DIGITALE REVOLUTION IM GESUNDHEITSWESEN? Tim Cole Internet-Publizist Salzburg/München.

download DIGITALE REVOLUTION IM GESUNDHEITSWESEN? Tim Cole Internet-Publizist Salzburg/München.

If you can't read please download the document

  • date post

    06-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of DIGITALE REVOLUTION IM GESUNDHEITSWESEN? Tim Cole Internet-Publizist Salzburg/München.

PowerPoint-Prsentation

Digitale Revolution im Gesundheitswesen?Tim ColeInternet-PublizistSalzburg/Mnchen

AgendaVernetzungDigitale Transformation und die FolgenDer informierter Patient Kunden auf KrankenscheinNeuronale ComputerBig Data im Dienste der GesundheitPersonalisierte Medizin Jedem das Seine!TechnotopiaDie Zukunft der Intelligenz

3EHEALTH

ePA (elektronische Patientenakten) eRezept (Online-Medikamentenverschreibung) ePK (elektronische Patientenkarte) eGK (elektronische Gesundheitskarte) eLearning (medizinische Aus- und Fortbildung) eAppointment (Online-Terminvergabe) eHBA (elektronischer Heilberufeausweis Telemedizin (z.B. Teleoperationen, Telediagnostik)

Was ist eHealth? Information+ Kommunikation+ Interaktion+ Transaktion+ Integration eHealth

Prof. Gunther EysenbachUniversity Health Network (Toronto)eHealth bedeutet Verpflichtung zu vernetztem und globalem DenkenDie 3 Megatrendsdes 21sten Jahrhunderts

DigitalisierungLeben in Echtzeit

Digitale Beschleunigung

Generation Jetzt

VernetzungJeder kennt jeden, jeder redet mit jedem

Die Welt rckt enger zusammen

Frigyes Karinthy (1887 1938)

Die Welt rckt enger zusammen*

*Quelle: L. Backstrom, P. Boldi, M. Rosa, J. Ugander, S. Vigna, Universitt Mailand

MobilittThe End Of Distance

17The diffusion of PCs, laptops, PDAs and smart phones around the world has had a similar effect on personal communication, eliminating an additional limiting factor, distance.

Bandbreite satt!

Bislang konnten rzte und Kliniken fehlende Bandbreite als Ausrede nutzen, um telemedizinische Anwendungen hinaus zu schieben. Das ist vorbei.

700 Mill.

Bis 10/14Der informierter Patient

Kunden auf Krankenschein

Anders kommunizieren

73,3 Prozent nutzen das InternetAnteil der Menschen, die gelegentlich das Internet nutzenQuelle: ARD/ZDF-OnlinestudieAlter:

Anders einkaufen

Quelle: SapientNitroShopping 1.0

Quelle: SapientNitroShopping 2.0Markets are conversations!

Anders kommunizieren

Generation YGeneration XBaby BoomerQuelle: vorkspace.com/

Das Internet hat dem Arzt eines seiner wichtigsten Heilungsmittel genommen

Prof. Norbert BolzTU Berlin

Even though they dont act on the disease, placebos affect how some people feel. This happens in up to 1 of 3 people.

Healthcare ConsumerismMein Arzt wei am besten, was gut fr mich ist

Medizinisches Herrschaftswissen

Kunden treffen die Arztwahl aufgrund von Diplome oder Mundpropaganda

Keine Mglichkeit, Arztleistungen zu vergleichen Der Patient als Kunde

Medizin-Websites werden immer beliebter

Online-Apotheken

Alternative Behandlungsmethoden

Patient kennt Behandlungsoptionen, bevor er die Praxis betrittMarktplatz Gesundheitswesen

Arztbesuch und Behandlung online

Demokratisierung der Medizin

Erfolgsquoten von Kliniken und Einzelrzten auf Abruf

Kundenorientierte F&E gesternheutemorgen

Quelle: 12 dicksten Lgen in der Gesundheitsdiskussion, Hrsg. verdi BaWNeuronale Computer

Big Data im Dienste der Gesundheit

Data are the crude oil of the 21st century Gerd LeonhardThe Future Agency

47

Cognitive Computers

2012: IBMs Jeopardy Challenge49

It really is hard to do good science on closed data sets!

Dr. George ChurchWyss InstituteHarvard UniversityLinking genes to outcomes requires a huge array of raw data about peoples lives, diets and surroundings: data that will not sit well with traditional notions of privacyPersonalisierte Medizin

Jedem das Seine!

Pharmakogenomik

Der Forschungszweig befasst sich ebenso wie die Pharmakogenetik mit dem Einfluss der Erbanlagen (Genom) auf die Wirkung von Arzneimitteln.

Metabolomik

beschftigt sich mit dem Stoffwechsel von Zelle und Geweben.

Precision medicine in some cases, people call it personalized medicine gives us one of the greatest opportunities for new medical breakthroughs that we have ever seen.Tonight, I'm launching a new Precision Medicine Initiative to bring us closer to curing diseases like cancer and diabetes and to give all of us access to the personalized information we need to keep ourselves and our families healthier.President Barack Obama State of the Union Address 20 Januar, 2015

215 Mio. fr 2016davon:130 Mio. fr Aufbau eines Netzwerks von 1 Mio. Patienten (Freiwillige)70 Mio. fr National Cancer Institut (NCI) fr Genomforschung10 Mio. fr FDA zum Aufbau von Datenbanken

Goals:Find more and better treatments for cancerCreate a voluntary national research cohortReview the current regulatory landscape Ensure privacy

Big Business steigt ins Medizingeschft ein!

Eventually, having a genome sequenced might be as common as having an X-rayTechnotopia

Die Zukunft der Intelligenz

Intelligenz der Zukunft?63Und wie geht es nun weiter? Wie werden sich kommunikative Intelligenz und digitale Vernetzung in Zukunft auf Menschen und Modelle auswirken? Steht Homo sapiens womglich vor dem nchsten groen Schritt in seiner Geschichte diesmal allerdings getrieben durch die Technik, durch unseren Umgang mit noch viel intelligenteren Werkzeugen und Hilfsmitteln als je zuvor?

$3 Mrd. in 10 JahrenVorbild: Human Genome Project ($3.8 Mrd.)Flotte von MoleklarsensorenGehirnaktivitt auf Zellebene aufzeichnen und speichernSpeichermedium: vermutlich knstliches DNA

Federating more than 80 European and international research institutions, the Human Brain Project is planned to last ten years (2013-2023). The cost is estimated at 1.19 billion Euros (more than $2.5 billion). The project will also associate some important North American partners. It will be coordinated at the Ecole Polytechnique Fdrale de Lausanne (EPFL) in Switzerland, by neuroscientist Henry Markram with co-directors Karlheinz Meier of Heidelberg University, Germany, and Richard Frackowiak of Clinique Hospitalire Universitaire Vaudoise (CHUV) and the University of Lausanne (UNIL).

Ray KurzweilTechnotopiaDer Amerikaner Ray Kurzweil gehrt zu den Vordenkern der digitalen Zukunft. Er ist erfolgreicher Serien-Firmengrnder und hat deshalb genug Geld, um sich leisten zu knnen, hauptberuflich darber nachzudenken, wie die groe Reise der Menschheit vielleicht weitergehen wird

Kurzweil gehrt zu den Begrnder der so genannten Singularity-Bewegung. 67

Chancen von Technotopia(laut Kurzweil)

We will become smarter and more human through melding with our technology

69Ob diese Technotopia tatschlich zu einem Ende menschlicher Gebrechen und Behinderungen, zu geradezu methusalemsche Langlebigkeit oder gar zur Unsterblichkeit zumindest des vom Krper entfesselten Geist des Menschen fhren kann, bleibt natrlich abzuwarten. Schon eher halte ich es fr wahrscheinlich, dass wir dadurch in die Lage versetzt werden knnen, vllig neue und ungeahnte Formen des Ausdrucks und der Kreativitt zu erleben. Verbesserte kognitive Fhigkeiten knnten beispielsweise die Mustererkennung des Menschen verbessern und ihn damit in die Lage versetzen, viel gewagtere Gedankensprnge zu machen als je zuvor.

Der eine mag jetzt vielleicht an Frankenstein und sein Monster denken. Ich denke, dass Kurzweil womglich recht haben knnte wenn er darin nichts anderes sieht als der nchste logische Schritt der Menschwerdung. We will become smarter and more human through melding with our technology, schreibt Kurzweil. Risiken von Technotopia

70Nicht jeder ist so berzeugt wie er. Im Jahr 2000 setze sich Bill Joy, einer der Grnder von Sun Microsystems, nach einem Gesprch mit Kurzweil hin und schrieb einen Artikel, der in Wired unter der Headline erschien: Why the future doesnt need us in der er nachdrcklich vor einer neuen Dimension der Gefahren warnte, die sich aus der ungezgelten Ausbreitung von Dingen wie Genetik, Nanotechnik und Robotik ergeben. Er forderte am Ende sogar ein Moratorium fr die Forschung und Entwicklung in diesen kritischen Disziplinen. Und das von einem, der selbst ein Super-Techie istRisiken von Technotopia(laut Joy)Im Gegensatz zu ABC-Waffen knnen Einzelpersonen oder kleine Gruppen Zugang zu solche Techniken bekommen.Die Entwicklung ist von Profitstreben getrieben.Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Menschheit in den nchsten 100 Jahren selbst auslscht, ist grer als 50 zu 50.Deshalb: Moratorium fr F&E in kritischen BereichenBill Joy in Wired 04/00 (Why The Future Doesnt Need Us)

Bill JoyDie Techniken des 21 Jahrhunderts Genetik, Nanotechnik, Robotik erffnen eine neue Dimension von Gefahren fr die Menschheit.71Nicht jeder ist so berzeugt wie er. Im Jahr 2000 setze sich Bill Joy, einer der Grnder von Sun Microsystems, nach einem Gesprch mit Kurzweil hin und schrieb einen Artikel, der in Wired unter der Headline erschien: Why the future doesnt need us in demer nachdrcklich vor einer neuen Dimension der Gefahren warnte, die sich aus der ungezgelten Ausbreitung von Dingen wie Genetik, Nanotechnik und Robotik ergeben. Er forderte am Ende sogar ein Moratorium fr die Forschung und Entwicklung in diesen kritischen Disziplinen. Und das von einem, der selbst ein Super-Techie istJetzt sind intelligente Entscheidungen gefragt!

72Ich denke, aus alledem wird eines klar: Wir brauchen ganz offensichtlich schleunigst eine Diskussion um Regeln und Verantwortung in der Technik sowie darber, wie wir als Gesellschaft und als Spezies damit umgehen wollen. Wir werden womglich in nicht allzu ferner Zeit die Fhigkeit besitzen, den Schritt in Richtung homo sapiens 2.0 zu tun. Aber wie soll dieser neue Mensch denn aussehen? Wer soll von der Entwicklung profitieren? Etwa nur die Reichen, die sich solche Gehirnverbesserungen leisten knnen? Oder wird es knf