Durcnfi1hrultS des - .21. NOYember 1956 , . A\loh 1. der iegiel\lngs~rkläZ'\lng vom 4.' ,JUli 1956

download Durcnfi1hrultS des - .21. NOYember 1956 , . A\loh 1. der iegiel\lngs~rkläZ'\lng vom 4.' ,JUli 1956

of 36

  • date post

    17-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Durcnfi1hrultS des - .21. NOYember 1956 , . A\loh 1. der iegiel\lngs~rkläZ'\lng vom 4.' ,JUli 1956

  • !l~blatl zur ja-~aJI~1'1tsk?:rriIPOlltWnZ .21. lfovembet 1956 " t· . .

    " 1

    S t :r () In tj;1 e 'r, d~l' A\;lgoordl'l$teft Dr. Hof ~ 1'1 e ,cl ~ r, U ,8. 0 ,101 ,v. n 'z er J)r. i e 1 fl' e t .. 'b,~ u e r und'O,.l\OItfl.a, b~tretfen

  • 21. NOYember 1956 , .

    A\loh 1. der iegiel\lngs~rkläZ'\lng vom 4.' ,JUli 1956 wur~ diQ ZW4ickrnäa81g!te1 t • eine. ne\lenAusaeftbandelage8et~e. betont.

    l)ei' den :aunc1esmini,$teri~n für 'Iftne:rsa sowie tur·Land .. u!la For.tw1l"ts~ha:ft . auf ·.Grun~ des Leoenami ttelbewir-tacb.attungage.etleszulltebenden Kompeten.z wurde 4aduroh aeQb.nung getragen, aass .A.u's- un4 Ein:t'uhrbewilr1~ngel'l für

    , ~ . ., diese Wareft nur im Einvernehmen rai t 40.1'1 erwähnten Ih~8sorts erteilt werden. können, s'odas8 auch der· 1ft der Vorerwähnten Reg1erun$serklärung betonte Grundsatz 4e:r Einheitliohkeit des 'Auasenhandelsl'egimes :8erijokeiohtiS\1llg :findet •.

    Im W~renverkehl' mit bestimmten Ländent., die ihren Au8.enhandel \'loch zur gänze kqntrolliersl'1 unq wege~ desbe8tehend~n Deviaenmangels nu~ 1m 2weiae:Uigen Verrechnungsverkehrabreohnen könn~n, hab~n sicb 1ft deI' Ver- g~ngenheit häufig SOhwieriglteiten ergeben. Die fÜr die österre1ohisohe Wirtschaft notwencligenlrnporte konnten.·nioht in.clem A~8rnaBse durohgetühr1 werden, das; tur den. Zahlungsaus8'leiob el"tQ:r.derU,ch geweael"l. wä.ra.Ss wrcla daher die .BeBt1~mung des .~ 3 4b".2 lit.l> ~t1 dl:in EntWurf aufgenommen. die österreioh in die tr:t,ge .versetzenvril:cle. die zur .Behe~ung 8o~ohel" Schwie- rigkeiten not~endig~n·Ma."~nabmen Zl,\ vertügen una ;.1ie. ö8ter:reiobis~hen lntere8aen im Äussenhanclel aUQh iTlsolch~n Fä11anwirksam wahrzunehme~4 Es dart dar·a.uf bin~ew~esen werden, dass der e1d~ri6ssi8lche lhlnde8besehl~ •• über wirtsebaf'U.iehe Massnahmen gegenüber dem Ausland vorn 27.April 1956 und auch der.Ent~rt'des Aussenwirt.ahaft~gesetzes dar Deutschen Buttde .. repUblik a~alQge Bestimmungen enth~~t~ ,

    Dem \~nsche der Lal\de$hauptmänner,' an, der VOll,ziehungd.es GEi/setzes mitwirken zu können. wird durch Aufnahme der Bestimmungen des § 3 Abs.31it.a

    . . . entsproohen.

    :aei der Abfassu~g der~tra.fbes1iimlll~ngenwurde den Anregungen der Bundes. ministerien für Justiz undf'ür Finanzen weitgehend entgegenßekommenf.

    Dem Wunsohe der lCammel"l'l 'und einige:/." ·aessorts, den Beirat ~uob mit der . . Beg\,1taohtung Von A\.l$fuhr~esohäften zu befassen unq. die VV~tgrenze der zu be- w!lligenden Einfuhrgesohäfteauf loo.ooO S herab~usetzen, wurde aUs folgenden ErwEfgungen ni·cht entsproohen;'

    österreichs Wi:rtsollaf:Pdrän~t auf e~ne ra:sc~eBehandlung ihrer Aus- uftcl Einfuh~ansuohen. Eine Verlliögerung in de~ ,Ausfuhr k~nn manchmal, insbesondere bei ,~isonwaren, den Verlust des ·G~,Ele~äfteE$, bedeut

  • A.u.ful\rge8c:thätt~t'l Glut'cb d~n Beirat nlo~tcp.Qbr vorg~sehQ'f1 1st. ko!\!\te dip Fr~Eft '. , .

    tür die El'led.1SUt'lg von A~t~ä.ßel'l VOn tli1~e~ vi.er a\1tn~!\me1\r drei Wocb,eh verkürzt: werden.Du~eh die ua~ltohkeit, ~ntuhr,eschätte i~folge Brhahung der Wertgr,ehze, büroma,ai, 1n er}l6bteIllKa •• e 8rled1~en :;u k6ftMft. aotl eift8 l'äschere .Be~rbe1t\l~g der ge8t~11tel\ Anträge ermaglic~t: werc1~!'l. '

    Der 4ntraS dEus .A.rbe1 terkammer"&~e. und ei,!'ligel' :ai.sori~j ,die, , ! . .

    , WirkuT1$iJdELuet des Gesetze. zubetristen" k()nl'lt~ a.us folseftQ;eri. i:rwäguftgen !'l1cbt b~rUok.ioötigt werdertl

    Sowohl cU.~ Oatataateft al. a.uc~ viele U\)erae.eländer hal tf;ln am Prinzip einergelet'lktEil\Witt.ohatt tes.t, eabe.te~.en &\101\ kei.eAMe1cbet'1 dat\lr,' das8

    . . . .. \

    dies in absehbarer Zeit geä,1'ldert we:,c1eftlt6nn1Hh Aus 4.ie,eln Grunde haben auch d,ie grundaä'h~1cll a.~t, dem, Stan4p\&nkt dor rre~hett 4es A\issenhan4els 't~hendeft

    , Re~&run~~ 'Q.er~l'lde:te~ eUl'opäisoben $taa'ti.n auf die' Ma~lichkei te~ner Lenk.u1\g deli ÄUlisstUl,/J,ndela 1'l!cht ven1cll~e!'1~6n."(j'ft. Ja da:r! da.toauf bingeWiesQn werden .• c1a., dia Deut.ehe 13Unq.e8r~P\lblllt Illit th.t'e~ kotle~ Dev1senbeats,1'ld\1nd ~er

    dtändig Ifte14(s1'lQ.e'l\ 1

  • 1.· .. _ .

    Buncla~icsotz if.ber die .lllW."ehfühnmc dos Vk~n"'el'ke~p~t deo ;t\uslt',rid

    . ." (AuBenho.ndolsGesetz) I" ", "

    T :&!- Nat;ionAlra.~ h,a.t :besehlosson:

    ·I~

    All~emeine Besti~~en ".. -.,......." ..

    u. Dj,o lnts ... und Ein.f$~ von TIaren über die Grenzen des· österr.oiehisehen Zollgcl'Jiotes unterliegt, soweit n:lcht dieses .Bundes~esetz oder sonstige Vorsehri! ...

    ton o.ndores testsetzor>., keiner Beschränkung,

    U. (1) Reohtsgeschäfte, welche die l~us ... Od?r Eillfw von· clen in den~ An- la.een zu diesem l3undas$'esetzo.ngeführ~.en Waren. oder den Austausch von Waren

    eecroneinander zUm. Gegenstande habc~., .. sinc na.d~ Maßga'be der DestimmUllßen dieses

    Bundescesetzes bO\'fil11S'lMspfl.ichtia •.

    (2) Rod'htsgcsQhäfte, 'welche c1,ie l .. usfuhr von Waren., die nicht in den1l.nlagen '. -. . ' -

    1 .. 1, L.2 ~d A3 Zu dißscm. Bundesg~otz tl.Dgeführt sind, ZUlll. Gl;lgenstande ha.ben, sind

    bC\1111igurlgspflichtig, V/OM diese 'Taren. nicht (Sstorreiehischen VrsprU11ß'es s:i,nd.

    (3) Die B:ewi1l1~spflicht besteht ohne RÜcksicht da.rn.uf, ob es sich Ul:l entgeltliche oder unontgeltlichQ .RoQhtsßosohäf'to handelt.

    (4) Rechtsgoschäf'te J zu d~rennu-chtUhr\U'\g eine A:u,s.. oder Einfuhrbe ... willigung crforder1icil ist, g~ltort krQ.ftGesetzes als unter c1eraufachiebel'lden

    oder a.uflösel'l.de~ Bedint;ung abgeschlossen, daß die Dewillicung erteilt bzw. ver ... sagt wird.

    (5) Die Vorsohrif'tOll über die Bew1l.1ig\l.nßspflicht für Rechtseeschäfte ge ... . .

    znä..a Abs. 1 80\710 alle damit 1na Zusc,IlIJllenhaM stehenden ~estimr.l\ll1ßen dieses Bundes.- Gosotzes sind gögenübtlr ~to.o.ten ode!' st(l.o.tenorgo.nisationen hinsichtlich von ':raren,

    ceren Verkohr Gemäß multilate~aler Vere1nbaru-ecn mit diesen Staaten kci~eh :I3oschränkWlgenunterliegt, nicht enzuwond~n.

    I

    (6) Die ~\.us ... odor Einfuhr von ~'-;c.ren o,hne die na6h 11.06.- 1 erforderliche De~il11gung ist verbo~e~ Aus~nommen hieTOn sind. , '

    a) die ~\us ... odal' Ein.f'uhr ;jcm~r '."raren, ,für die g~mäß clen §§ '0 bis 40. des Zoll e-e"etzcs 1955, BqDl. Nr. 129, Zo11:t'l'~lhcit eewährt.wi);"d.

    '0) die Abf~rt~ von ":ruren im. gebundenen Verkehr (zOl4.1ager, ll.nwebUl1g), c) die Au.s- oder Einfuhr vo~ r;are~, für die auf Grund zwiscb.eI"s~ao.tliQher '

    Vereu"b.crunijcn Ubol" dankleinon Grenzverkeh:p Zo11berrünstiß'Wle'en vorGesehen Sind,

    4) die Aus .. oclerEinfuhr von \laren ~ Zollvorl'!lorkverkehr, os sei denn. do.ß es sich um einen AUSsn~s- oder Eineo.ngsvormorkvcrkehrmit 'ilo.ren zum ~ewissen VerkAuf oder zur~probung handelt, oder die betreffenden \laren .1m, 1l.uslande odor Inlan~ verbleibe~.

    20/A VIII. GP - Initiativantrag (gescanntes Original)4 von 36

    www.parlament.gv.at

  • ;. !e1bls.tt Doiblatt zur Par~~ent8korrespondenz 21. November 195~

    e) der Rüc~aronverkchr dor §§ 42 und 43 des Zollgoset.~B 1955, BGD1. Nr. 129, sou1e die ~us- und Einfuhr vonzollpfliohtigem Vborsiedluncs-, Erb.

    sch~fts- und Ausstattunsseut, von zollpflichtiGen Mustern und Proben mit ÄUs-

    nnhme solcher von .. t..rzneiwaren in der Einfuhr (Zollto.rlf-Nr. 513 l .. , E, C), f) entgeltliche Senc.ungen, (loron ·· .. ert in der ~- oder Einfuhr 500 S nicht

    übersteiGt; hievon können die ~ § 3 Abs. 1 genannten Bundesministerien zum Schutze der inländischen Erzeucung Ausnahmen erlassen,

    g) c~ie EinfUhr von Gcschonkacndungen bis zu einem \Jert von 1,000 S; von

    .,:'.,.rzneiwo.ren jedoch nur bis 'Zu einen Yiort von 500 S und von ·,-;ein bis zu eineo

    ~ert von 500 S und einer Höchstme~e von 100 Litern. nie Ausfuhr von Geschenk-

    . scnduneon bis zu einem ~ort von 1.000 S, von Lebensmitteln und l~zneiunron ~

    bis zu einem ~-:ert von 500 S,

    h) dio Ausfuhr von Reisco.ndenken curch Touristen bis zum. Gegenwert von

    13.000 S,

    i) die Einfuhr von 1Jaren zum persönlichen Gebrauch des. Reisenden bis zu

    einem '.7ert von 2.600 S,

    k) die Aus- oder Einfuhr von Snmnolsend~en karitativer Orco.nisationcn,

    1) die Aus- oder Einfuhr von Modaillen und außer Kurs Gesetzter Münzen von

    numiSmAtischer Dodeutunc,

    m) die Einfuhr von den im Art. IV dos I~ternn.tionnlon Abkocrmons zur Er- leichterung cer Einfuhr von ITarcnoustern und ~erbematerial, DGDl. Nr. 187/56, angeführten Katalosen, Preislisten und Handelsankündigungen aus Yertrags- und

    Nichtvortr~Gsstao.ten dieses Abkoomcns, soforne sie den Erfordernissen des

    l~t. IV entsprochen, n) die Einfuhr von den im ;~rt. 2 des Zuse. tzprotokolls zun :.bkot:lrJcn übor

    . . die Zollerleichterunecn im Reisoverkehr, betreffend Einfuhr von Uerbeschriftcn und

    TIcrbemcterir:-.l für clen FreoC:onvcrkohr J EGD1, Nr. 131/56 f angeführten 7crbcschrif'ton

    und ':rerbcoD.tcrialien aus Vcrtracs .. und Nichtv.3rtro.esstaatcn dieselS l ... bkoMens, so-

    ferne sie den io .irt. 2 festcosetzten Voraussetzungen entsprechen.

    D. (1) Die Bm7illicWlG erteilt: a) do.s Eundcsministeriuo für Handel un~ ~ioderaufbo.u für Unren der An1acen

    1~ 1 und TI 1,

    b) das Eundesmlnistcriuo für Land- und Forstwirtscho.ft für ~aren der ~­

    loecn 1 .. 2 unl1 13 2, \lobei hinsichtlich der ic l"bschnitt II dieser Listen Genannten

    \7nren d~s Einvernehmen mit ccm Dunces~inistc