Einstieg Frankfurt 2013 Messemagazin

Click here to load reader

  • date post

    24-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    3

Embed Size (px)

description

Aussteller A-Z, Bühnenprogramm, Messeinfos

Transcript of Einstieg Frankfurt 2013 Messemagazin

  • MESSEKATALOG2013

    Seite 4

    Seite 16

    Seite 20

    Hallenplan

    Bhnenprogramm

    Aussteller A-Z

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Messe FrankfurtHalle 1.2

    26. + 27. April 2013 9.00 - 16.00 Uhr

    einstieg.com/frankfurt

    Schirmherrschaft: Medienpartner: Mit Untersttzung von:

  • www.gateway-junior.org/schuelerumfrage

    Schlerumfrage 2013

    Liebe Schlerin, lieber Schler, deine Erfahrung ist uns wichtig !

    Drei starke Partner untersttzen dich beim Eintritt in das Berufsleben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, bitten wir um deine Hilfe :

    Unser Ziel ist es, Jugendlichen eine optimale Berufsorientierung zu bieten. Dafr be-ntigen wir die Erfahrungen von Schlerinnen und Schlern aus ganz Deutschland.

    Sag uns deine Meinung ! und gewinne

    1. Preis eine Sprachreise von ( www.ef.de )

    2. Preis iPod Nano

    3. Preis iTunes-Gutschein ber 75.

    Vielen Dank fr deine Untersttzung !

    Datenschutz

    Alle Angaben werden nur zu wissenschaftlichen Zwecken erfasst. Jegliche Daten werden von uns vertraulich behandelt. Die Daten werden nur fr diese Befragung verwendet und an niemand anderen weitergegeben. Zudem werden deine Angaben im Fragebogen bei der Auswertung anonymisiert, so dass niemand die Aussagen auf dich als Person zurckfhren kann.

    Hier gehts zur Umfrage :

    Inserat_A4_Schlerumfrage_Deutschland_v2.indd 1 28.02.2013 16:19:41

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Herzlich willkommen auf der Einstieg

    Frankfurt 2013! Wenn du noch nicht ge-

    nau weit, wie deine berufliche Zukunft

    aussehen soll, ist die Einstieg Frankfurt

    genau das Richtige fr dich. Mehr als 110

    Unternehmen, Hochschulen und Institu-

    tionen prsentieren zwei Tage lang an

    ihren Messestnden ihre Ausbildungsan-

    gebote und informieren dich ber deine

    Mglichkeiten nach dem Schulabschluss.

    Darber hinaus kannst du dir an drei Bh-

    nen rund um die Uhr Vortrge und Tal-

    krunden ansehen.

    So funktioniert die MesseIn den Messehallen prsentieren sich

    Unternehmen, Hochschulen und Organi-

    sationen. Jeden dieser Aussteller findest

    du an einem eigenen Messestand. Die

    meisten stellen ihre Ausbildungsange-

    bote oder Studiengnge vor, andere in-

    formieren ber Themen, die dich eben-

    falls interessieren knnten, zum Beispiel

    Freiwilligendienste, Bewerbung

    oder Studienfinanzierung.

    Am Info-Stand O1 und unter Aussteller

    & Vortrge auf www.einstieg.com/frank-

    furt kannst du herausfinden, bei welchen

    Ausstellern du genau das findest, was

    du suchst: Zu jedem Begriff, den du ein-

    gibst, erhltst du eine Liste passender

    Aussteller.

    Wir wnschen dir einen erfolgreichen

    Besuch der Einstieg Frankfurt!

    Ausbildung ode

    r Studium?

    Handel oder Ha

    ndwerk? Frank

    furt oder Florid

    a?

    Am Info-Stand O1 kannst du fra-

    gen, welche Aussteller ber Berufe

    oder Studiengnge informieren,

    die dich interessieren. Und alle an-

    deren Fragen rund um die Messe

    beantworten wir dir hier auch. An

    der Rckwand des Info-Stands O1

    findest du brigens hunderte von

    freien Ausbildungspltzen.

    ServiceFragen zur Messe? Antworten gibts am Info-Stand O1!

    Der Orientierungsbereich 6 Persnliche Studien- und Berufsberatung 9 Komm am Einstieg-Stand vorbei 11 Kostenloser Orientierungstest 12 Interview mit Messe-Patin Jennifer Knble 14 Gruworte der Schirmherrinnen und -herren 31

    Inhalt

    Hallenplan 4

    Programm 16

    Aussteller A-Z 24www.gateway-junior.org/schuelerumfrage

    Schlerumfrage 2013

    Liebe Schlerin, lieber Schler, deine Erfahrung ist uns wichtig !

    Drei starke Partner untersttzen dich beim Eintritt in das Berufsleben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, bitten wir um deine Hilfe :

    Unser Ziel ist es, Jugendlichen eine optimale Berufsorientierung zu bieten. Dafr be-ntigen wir die Erfahrungen von Schlerinnen und Schlern aus ganz Deutschland.

    Sag uns deine Meinung ! und gewinne

    1. Preis eine Sprachreise von ( www.ef.de )

    2. Preis iPod Nano

    3. Preis iTunes-Gutschein ber 75.

    Vielen Dank fr deine Untersttzung !

    Datenschutz

    Alle Angaben werden nur zu wissenschaftlichen Zwecken erfasst. Jegliche Daten werden von uns vertraulich behandelt. Die Daten werden nur fr diese Befragung verwendet und an niemand anderen weitergegeben. Zudem werden deine Angaben im Fragebogen bei der Auswertung anonymisiert, so dass niemand die Aussagen auf dich als Person zurckfhren kann.

    Hier gehts zur Umfrage :

    Inserat_A4_Schlerumfrage_Deutschland_v2.indd 1 28.02.2013 16:19:41

    3

  • Toiletten

    Snacks und Getrnke

    Information Messe-Info AusbildungsmarktHallenplan

    Orientierungsbhne

    DFSEltern-/LehrerforumU 21

    4

    Programm s. S. 16 + 18

  • Snacks und Getrnke

    Information Messe-Info Ausbildungsmarkt

    Hochschulen

    Unternehmen

    Allgemeine

    Diese Aussteller informieren ber betriebliche Ausbildungsangebote und Studiengnge ganzer Branchen oder beraten dich allgemein zum Thema Berufs- und Studienorientierung

    Schulen

    Internationale

    Orientierungsbereich

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Orientierungsbhne

    DFSEltern-/LehrerforumU 21

    5

    Programm s. S. 16 +18

  • Nach der Ankunft in der Mes-sehalle lufst du am besten erst mal zum Stand des kosten-losen Einstieg Orientierungs-tests (O3, siehe S. 12). Hier beantwortest du einige Fragen zu deinen Fhigkeiten und In-teressen. Als Ergebnis erhltst du passende Berufsfelder und eine Liste der Aussteller, die auf der Messe entsprechende Studiengnge und Ausbil-dungen prsentieren. Bei die-sen kannst du dich anschlie-end persnlich vorstellen und informieren.Hast du noch Lust auf ein ko-stenloses Beratungsgesprch? Am Einstieg-Stand (O2, si-ehe S. 11) bieten dir die Trai-ner der Einstieg Studien- und Berufsberatung von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr ein Speed-Coaching an.

    Mit deinen groben Ideen im Gepck besuchst du am be-sten zuerst den Info-Stand der Messe (O1). Dort erhltst du vom Einstieg-Team eine Li-ste der Aussteller, die Studien-gnge und Ausbildungsange-bote in dem Bereich anbieten, der dich interessiert.Auch ein Besuch der Orientie-rungsbhne (Bhne 1) lohnt sich fr dich. Dort kannst du dir nicht nur spannende Vor-trge und Talkrunden rund um die Studien- und Berufswahl anschauen, sondern auch sel-ber aktiv an Workshops teil-nehmen zum Beispiel zum Thema Finde das Studium, das zu dir passt! (siehe S. 8).

    Hast du dich im Vorfeld der Messe schon ber die Ausstel-ler und Vortrge informiert, die zu deinen Interessen pas-sen? Dann besuche jetzt ge-zielt die jeweiligen Stnde und Bhnen. Wenn nicht, mache vorher noch einen kurzen Abstecher zum Info-Stand am Messein-gang und besorge dir dort von unserem Team eine ber-sicht ber passende Aussteller und Vortrge.

    Du hast eigentlich gar keine Lust, hier zu sein, und dei-ne Eltern oder Lehrer haben dich mitgeschleppt? Tja, dann kannst du dich entweder lan-ge und ausgiebig mit dem Be-suchercatering beschftigen oder aber doch mal auf der Messe umschauen und mer-ken, dass das mit der Berufso-rientierung vielleicht doch kei-ne so schlechte Idee ist. Geh doch mal zum Einstieg-Stand hier haben wir einige Tipps auf Lager, die dir bestimmt weiterhelfen knnen.

    Orientierungsbereich

    Wir zeigen dir, wos langgeht!Direkt am Eingang der Messehalle befindet sich der Orientierungsbereich. Hier findest du besonders wichtige Anlaufstellen, denn die Messestnde mit der O-Kennzeichnung bieten grundstzliche Bera-tungsangebote fr jede Art von Messebesucher.

    Was fr ein Messebesucher bist du? Wir haben fr jeden das richtige Angebot!

    Typ A

    Der Planlose

    Du hast noch gar keine Idee, was du spter machen mchtest.

    Du weit ungefhr, in welche Richtung du gehen mchtest, hast dich aber noch nicht festgelegt.

    Du weit schon ganz genau, in welchem Bereich du spter arbeiten mchtest.

    Berufsorientierung? Wer braucht denn so was du ganz bestimmt nicht!

    Typ B

    Der Halbwisser

    Typ C

    Der Zielstrebige

    Typ D

    Der Lustlose

    6

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Mes

    se-In

    fos

    Orientierungsbereich

    Wir zeigen dir, wos langgeht!

    O3

    O2

    Orientierungs-bhne (Bhne 1)

    Einstieg-Stand

    Orientierungs-test

    O1

    Start

    Aussteller

    Aussteller

    Aussteller

    Aussteller

    Info-Stand

    Diese Aussteller sind ebenfalls Teil des Orientierungsbereichs:

    Gateway (O4)Am Stand des Karriere-Portals Gateway kannst du deine indivi-duelle Online-Bewerbung erstel-len und verschiedene Analysen durchfhren, um deine Strken zu entdecken.

    Agentur fr Arbeit (O5) Die Fachleute der Agentur fr Arbeit Frankfurt nehmen sich Zeit fr deine Fragen rund um Berufe und den Arbeitsmarkt.

    quaestia (O6) Du interessierst dich fr eine Schnupperwoche an der Uni in Be-gleitung von echten Studenten? Dann komm zum Stand des Online-Portals quaestia. (siehe S.15)

    7

  • RatgeberAus dir wird was!Im Ratgeber Aus dir wird was! findest du alles, was du fr die Zeit nach dem Abi wissen musst, zum Beispiel Entschei-dungshilfen fr deine Studien- oder Be-rufswahl, Infos ber Studium und Aus-bildung, Anleitungen frs erfolgreiche Bewerben und Wissenswertes ber Freiwilligendienste und Auslandsauf-enthalte. Das Buch bekommst du fr 10 Euro am Einstieg-Stand O2.www.ausdirwirdwas.de

    Einstieg? Gefllt mir!Ihr wollt euren Freunden auf Facebook zeigen, dass ihr auf der Einstieg Frank-furt wart? Dann kommt zu unserem Facebook-Fotoshooting am Einstieg-Stand O2! Hier knnt ihr in die Outfits von verschiedenen Berufen schlpfen vom Arztkittel bis zur Polizeiuniform. Wir fotografieren euch und laden die Bilder sofort hoch auf unsere Facebook-Seite. www.facebook.com/berufswahl

    DFS Eltern- und LehrerforumAn beiden Messetagen veranstaltet Ein-stieg mit freundlicher Untersttzung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH am Stand U21 ein spezielles Bhnenpro-gramm fr Eltern und Lehrer. Weitere Informationen stehen im Programm auf Seite 17 und 19.

    Kostenlose WorkshopsAn der Orientierungsbhne (Bhne 1)kannst du dir nicht nur Vortrge und Talkrunden anschauen, sondern auch selbst aktiv werden: Nimm an unseren kostenlosen Workshops teil und setze dich dabei intensiv mit verschiedenen Themen auseinander. Unsere Expertin Ina Orth von der Einstieg Studien- und Berufsberatung bietet an beiden Mes-setagen die Workshops Finde das Stu-dium, das zu dir passt! und Von Asta bis Zulassung: Dein erstes Jahr an der Uni an. Auch Lehrer und Eltern kom-men nicht zu kurz und erfahren am Mes-sefreitag bzw. -samstag, wie sie dich bei der Berufswahl untersttzen knnen. Die Teilnahme an allen Workshops ist ohne vorherige Anmeldung mglich, die genauen Termine findest du im Pro-gramm ab Seite 16.

    Die richtige EntscheidungTausende Studiengnge, hunderte Ausbildungsberufe wer sich nach der Schule fr einen Zukunftsweg entschei-den muss, hat die der Qual der Wahl. Wichtige Informationen fr diese Ent-scheidung bietet die Erffnungstalkrun-de der Einstieg Frankfurt 2013: Wie sieht die aktuelle Ausbildungsplatzsitu-ation in Hessen aus? Gibt es gengend Studienpltze? Und was hilft dabei, eine Ausbildung oder ein Studium zu finden, das zukunftsfhig ist? ber diese und weitere Fragen diskutieren Dr. Dieter Starke (Geschftsfhrer operativ der Agentur fr Arbeit Frankfurt), Dr. Micha-el Gro (Schwimm-Olympiasieger und Lehrbeauftragter fr Personalfhrung

    an der Frankfurt School of Finance & Management), Christian Hartmann (Re-ferent Ausbildung bei Fielmann) und weitere GsteErfolg beginnt mit der richtigen Ent-scheidung wie finde ich heraus, wel-cher Beruf zu mir passt?Freitag, 26. April11:00 11:20 UhrBhne 1 Orientierungsbhne

    Bhnenprogrammzum dualen StudiumEin duales Studium verbindet ein Studium an einer Hochschule mit der Arbeitspra-xis in einem Betrieb. Eine Kombination, die zunehmend beliebter wird immer mehr Universitten und Fachhochschulen gehen Kooperationen mit Unternehmen ein, um duale Studienangebote mglich zu machen. Auch auf der Einstieg Frank-furt ist das duale Studium ein groes Thema: Auf der Orientierungsbhne (Bhne 1) finden an beiden Messetagen allgemeine und fachspezifische Vortrge und Talkrunden rund ums duale Studium statt von Bewerben fr das duale Stu-dium bis Dual studieren in Wirtschaft und Banken. Mehr Infos findest du im Programm ab Seite 16.

    Nicht verpassen!

    8

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Birgit, welche Tipps hast du fr einen erfolgreichen Messebesuch?Nicht den berblick zu verlieren. Und sich nicht verwirren lassen. Denn das An-gebot ist riesig!

    Und wie macht man das?Hierfr braucht es Zeit und auch ein bisschen Geduld mit sich selber. ber-lege dir, was du spannend findest, viel-

    leicht gibt es ja schon die eine oder andere Idee, mit der du starten kannst! Dann heit es: recherchieren, Infos ein-holen, Fragen stellen fr all das ist der Besuch auf der Einstieg Frankfurt ideal.

    Und wenn ich noch gar nicht wei, wo es hingehen soll?Dann hilft dir bestimmt unser so ge-nanntes Orientierungsmaterial, das dir gute Anleitungen gibt, wie du vorgehen kannst. Dies gibt es kostenlos online auf unseren Internetseiten. Und beim Speed-Coaching hier auf der Messe schaffen wir es bestimmt, dir ein paar konkrete Tipps mit auf dem Weg zu geben!

    Einstieg Studien- und Berufsberatung

    Wir helfen euch weiter

    Speed-Coaching: 15 Minuten fr deine Fragen!

    Hol dir eine unabhngige Meinung ein

    Bring am besten konkrete Themen mit

    Lerne die Mglichkeiten eines

    professionellen Coachings kennen

    Nimm ntzliche Anregungen mit

    nach Hause

    Reserviere dir deinen individuellen Termin am Einstieg-Stand O2!

    Speed-Coaching-Termine gibt es an beiden Messetagen jeweils von 10 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr.

    Birgit Meiner

    Birgit Meiner ist Trainerin der Einstieg Studien- und Berufsberatung in Frankfurt. Am Einstieg-Stand O2 kannst du sie und ihre Kollegen beim Speed-Coaching kennen lernen.

    Job-Nr. extern

    Format (mm)

    Job-Nr. intern

    Verlags-anpass.

    BereichDatum

    ET

    Haus DU

    Verlag

    8055 182 x 132

    1303164 IsoCoated v2

    Azubi (DBS,Hawi)

    06.03.2013

    08.04.2013

    08.03.2013

    Einstieg Messekatalog Frankfurt

    GEWHNLICH!AUSSER ALLES

    JETZT BEWERBEN!www.peek-cloppenburg.de/karriere

    Peek & Cloppenburg KG

    Personalmarketing/RecruitingBarbara Weschenbach

    Berliner Allee 2, 40212 Dsseldorfwww.facebook.com/peekcloppenburgkarriere

    ABITURIENTENPROGRAMME:

    DUALES BACHELOR STUDIUM (M/W)

    HANDELSFACHWIRT (M/W)MIT DER OPTION ZUM FERN-/PRSENZSTUDIUMDER BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE (B.A.) ODER ZUM VOLLZEITSTUDIUM DES MODE-UND DESIGNMANAGEMENTS (B.A.)

    1303164_Pers-Anz_Azubi_Hawi_DBS_182x132_8055.indd 1 07.03.13 11:13 9

  • einstieg.com/zukunftsnavi

    Finde passende Ausbildungs- und Studien-angebote bequem von zuhause aus!

    zukunftsnavi

    Angebote von mehr als 1000 Schulen, Unternehmen und Hochschulen

    schnelle und bequeme Suche

    filtert Angebote nach deinen Interessen

    Jetzt ausprobie

    ren!

    210x147 zukunftsnavi.indd 1 20.12.2012 14:53:44

    Beratung am Einstieg-StandAn beiden Messetagen stehen die Experten der Einstieg Studien- und Berufsberatung durchgngig von 9 bis 16 Uhr am Einstieg-Stand O2 fr Ihre Fragen rund um die Berufswahl zur Verfgung. Zu-dem liegt hier fr Sie ein kostenloser Leitfaden mit entsprechenden Tipps und Hinweisen aus.

    ElternsprechstundenWie Sie Ihre Kinder am besten untersttzen knnen, besprechen wir mit Ihnen gerne auch unter vier Augen: Einzelgesprche bieten wir Ih-nen am Freitag von 15 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 11 Uhr sowie von 14 bis 15 Uhr an. Eine vorherige Anmeldung ist nicht ntig.

    Workshop fr ElternAuf der Orientierungsbhne (Bhne 1) findet am Samstag ein spezi-eller Workshop fr Eltern statt: Von 14 bis 14:50 Uhr verrt Ihnen un-sere Expertin Ina Orth, wie Sie ihre Kinder bei der Berufsorientierung untersttzen knnen.

    DFS Eltern- und Lehrerforum:Weitere interessante Vortrge finden Sie im Eltern- und Lehrerforum (Stand U21), einem speziellen Bhnenprogramm, das Einstieg in Ko-operation mit der DFS Deutsche Flugsicherung an beiden Messeta-gen veranstaltet. Nhere Details knnen Sie im Programm ab Seite 17 nachlesen.

    Liebe Eltern,auf der Einstieg Frankfurt machen wir Ihnen die folgenden kosten-losen Informations- und Beratungsangebote:

    Foto

    : Ank

    e Ti

    lman

    n

    Aus Kindern werden Leute!

    Unsere Angebote fr Eltern

    10

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    einstieg.com/zukunftsnavi

    Finde passende Ausbildungs- und Studien-angebote bequem von zuhause aus!

    zukunftsnavi

    Angebote von mehr als 1000 Schulen, Unternehmen und Hochschulen

    schnelle und bequeme Suche

    filtert Angebote nach deinen Interessen

    Jetzt ausprobie

    ren!

    210x147 zukunftsnavi.indd 1 20.12.2012 14:53:44

    Studien- und BerufsberatungDu weit noch nicht genau, welcher Be-ruf zu dir passt? Die Trainer der Einstieg Studien- und Berufsberatung stehen dir am Einstieg-Stand O2 von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr fr ein kostenloses Speed-Coaching zur Verfgung. Reser-viere dir am besten frhzeitig einen Termin!

    Mal kurz abschaltenIn der Lounge kannst du eine kurze Pause machen vom Messetrubel und dabei im

    Einstieg Magazin blttern oder per Ta-blet auf unserer Webseite Einstieg.com surfen, wenn du mchtest.

    Facebook-FotoshootingDu mchtest deinen Freunden zeigen, dass du auf der Einstieg Frankfurt warst? Dann komm zum Facebook-Fotoshoo-ting! Wir fotografieren dich und laden die Bilder sofort hoch auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/berufswahl.

    Medien mitnehmenFr den Berufswahl-Ratgeber Aus dir wird was! und die DVDs Das Vorstel-lungsgesprch und Die schriftliche Be-werbung haben die Einstieg-Experten ihr Wissen fr dich zusammengetragen. Buch und DVDs bekommst du im Shop am Einstieg-Stand O2. Auerdem liegt dort kostenloses Infomaterial zur Berufs-orientierung fr dich aus.

    Besuche uns am

    Einstieg-Stand

    Stand

    Wissenswertes zur erfolgreichen Bewerbung mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis

    Interviews mit interessanten Menschen und eine groe Auswahl an Ausbildungs- und Studienplatzangeboten

    Aktuelle Informationen rund um die berufl iche und schulische Aus- und Weiterbildung

    In Gymnasien,Realschulen,Hauptschulen und Berufsinformationszentren der Bundesagentur fr Arbeit.w

    ww

    .ber

    ufs

    wah

    lhef

    t.d

    e

    BERUFSWAHL 2013 - MEIN WEG IN DIE ZUKUNFT

    Interviews mit interessanten Menschen und eine groe Auswahl an Ausbildungs- und Studienplatzangeboten

    BERUFSWAHL 2013 - MEIN WEG IN DIE ZUKUNFT

    Jetzt wieder neu!

    11

  • Freitag, 9 Uhr. Die Messe beginnt. Hunderte von angehenden Schulabsolventen strmen in die Halle, um sich ber Ausbil-dungs- und Studiengnge zu informieren. Das Angebot ist rie-sig. Schon nach einer halben Stunde muss die 18-jhrige Lau-ra eine Pause einlegen. Ich wei gar nicht, wo ich anfangen soll, sagt sie. Hier gibt es so viele spannende Angebote. Die Zeit reicht ja gar nicht aus, um alle Stnde zu besuchen. Und in der Tat: Die vielen Aussteller lassen sich unmglich an einem einzigen Tag ablaufen.

    So wie Laura geht es vielen Besuchern von Berufsorientie-rungsmessen. Wer vorher nicht wenigstens annhernd wei, was er will, den berfordert die scheinbar unendliche Masse der Ausbildungs- und Studienangebote erst mal vllig. Nicht selten ist man hinterher genauso klug wie vorher.

    Hier schafft der kostenlose Einstieg Orientierungstest Abhil-fe. Wer knftig eine der Einstieg Messen in ganz Deutschland besuchen will, muss vorher nur etwa 20 Minuten investieren und online einige Fragen zu seinen Fhigkeiten und Interessen beantworten. Unmittelbar im Anschluss erhlt der Teilnehmer sein persnliches Testergebnis mit individuellen Berufsvor-schlgen. Dazu gibt es eine Liste mit Ausstellern der jewei-ligen Messe, die zum Ergebnis passende Studiengnge bzw. Ausbildungen anbieten. Auerdem empfiehlt das Ergebnis besonders interessante Vortrge aus dem Begleitprogramm. Alle Teilnehmer des Einstieg Orientierungstests erhalten also einen auf ihre Interessen und Fhigkeiten abgestimmten persnlichen Messeplan.

    Laura ist begeistert von diesem neuen Angebot: Ich besuche auf jeden Fall die nchste Einstieg Frankfurt mit dem Tester-gebnis in der Tasche. Dann kann ich gezielt Aussteller anspre-chen und ihnen sogar zeigen, dass ich mit meinen Fhigkeiten und Interessen genau zu ihnen passe.

    Orientierungstest mit Ausstellermatching

    Schneller ans ZielDer kostenlose Online-Orientierungstest mit Ausstellermatching hilft euch, Studiengnge und Ausbildungen herauszufiltern, die wirklich zu euch passen. Zustzlich erhaltet ihr euren persnlichen Messeplan fr die nchste Einstieg Messe.

    Der Einstieg Orientierungstest

    Die Teilnahme am neuen Einstieg Orientierungstest ist ko-stenlos und dauert etwa 20 Minuten. Das Testergebnis umfasst:

    zwei favorisierte Berufskategorien eine Auswahl dazu passender Berufsbilder ausfhrliche Informationen zu diesen Berufsbildern eine Linksammlung mit entsprechenden Hintergrund- informationen eine Liste der passenden Aussteller auf der Einstieg Frankfurt eine Liste der passenden Veranstaltungen im Begleit- programm der Einstieg Frankfurt

    www.einstieg.com/frankfurt/orientierungstest

    Einstieg Orientierungstest dein Einstiegsticket fr Gateway!

    Nachdem du den Einstieg Orientierungstest absolvierst hast, kannst du dich entscheiden, ob du dich mit deinen Zu-gangsdaten auch im GATEWAY registrieren willst. GATEWAY ist ein neuartiges Karriereportal und bietet dir die Mglich-keit, nach interessanten Ausbildungsbetrieben zu recher-chieren, dich mit einer vollstndigen Online-Bewerbung in-klusive einer eAssessment-Auswertung den Unternehmen zu prsentieren und zu bewerben. Im gleichen Zuge recherchie-ren die Ausbildungsbetriebe im GATEWAY nach geeigneten Bewerbern und knnen dich bei Interesse kontaktieren. Aktuelle Ausbildungs- und Studienangebote, umfang- reiche Unternehmensinformationen und vieles mehr Individuelle Online-Bewerbungsmappe Chancengleichheit durch anonyme Bewerbung Unternehmen knnen direkt im GATEWAY mit dir Kontakt aufnehmen GATEWAY inklusive eAssessment ist fr dich kostenlos

    Weitere Informationen: www.gateway-junior.org

    12

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Orientierungstest mit Ausstellermatching

    Schneller ans Ziel

    www.gateway-junior.org www.einstieg.com

    Neu und kostenlos !Einstieg Orientierungstest

    Jetzt absolvieren:

    www.einstieg.com/frankfurt/orientierungstest

    Dein Einstiegs-Ticket fr GATEWAY :

    Messe-Berufsorientierung

    Aktuelle Ausbildungs- und Studienangebote

    Online-Bewerbungsmappe

    Stellenanzeiger

    Karriereportal von multicheck.org und stellenreport.de

    Stand O3

    inserat_stellenreport_frankfurt.indd 1 08.03.2013 09:25:29

  • Frau Knble, Sie sind beruflich viel un-terwegs. Gerade waren Sie fr n-tv bei den Laureus World Sports Awards in Rio de Janeiro. Was ist das Schne und was das Anstrengende an Ihrem Beruf? Rio war ein Highlight! Ich durfte die Schauspielerin Eva Longoria aus De-sperate Housewives treffen und bekam auf der Laureus-Welcome-Party das ein-zige TV-Interview mit Morgan Freeman. Auerdem habe ich mit Uschi Glas Sam-ba gelernt. Das war fr mich auch nach fast 10 Jahren RTL ein spannendes Er-lebnis. Allerdings steckt hinter solchen Sendungen auch mehr Stress als viele denken: Man sitzt mehr als zwlf Stun-den lang im Flieger und muss danach vor Ort direkt Vollgas geben und bei 35 Grad in die Kamera lcheln das kann einem schon einiges abverlangen. So schn der Job eines Moderators ist, es steckt auch viel harte Arbeit und Disziplin dahinter!

    Seit 2005 moderieren Sie das Regio-nalmagazin RTL Hessen, berregio-nal sind Sie bei RTL und n-tv zu sehen. Zudem sind Sie bei Groereignissen wie der Royal-Wedding von Kate und William live im Einsatz. Welche F-higkeiten sind dabei gefordert?Generell muss man immer auf dem neu-esten Stand sein, also tglich Zeitungen

    lesen, Agenturen beobachten und Radio hren. Whrend es bei den Nachrichten um politische und wirtschaftliche The-men geht, kmmere ich mich bei bun-ten Magazinen eher um die Welt der Stars und Sternchen. Hier wie da muss man unbedingt Multitasking-fhig sein und auch ohne Tele-Prompter spontan reagieren knnen.

    Was sollte man noch mitbringen, um im TV-Bereich beruflich durchstarten zu knnen?Auf jeden Fall das Interesse am aktuellen Weltgeschehen und die Lust, journali-stisch zu arbeiten. Darber hinaus aber auch Geduld, denn wenn es am Anfang nicht gleich so luft, wie man sich das vorstellt, darf man sich nicht entmutigen lassen. Gerade in der Medien-Branche fhren oft viele Wege nach Rom.

    Sie haben Ihren Job von der Pike auf gelernt. Was gehrt fr Sie zu einer guten journalistischen Ausbildung?Ein Studium ist in meinen Augen immer von Vorteil, genauso wie ein Volontariat in einer Redaktion. Das ist allerdings heutzu-tage sehr begehrt und deswegen schwer zu bekommen. Es gibt aber auch die Mglichkeit einer Ausbildung, beispiels-weise an der RTL-Journalistenschule.

    Welchen Tipp knnen Sie jungen Men-schen geben, die gerne journalistisch vor oder hinter der Kamera arbeiten mchten?Einsatz, Interesse und Begeisterung zei-gen, dabei natrlich bleiben und nie ent-mutigen lassen! Das gilt fr beides die Arbeit hinter und vor der Kamera.

    Warum ist die Moderation ihr Traum-job?Weil einfach jeder Tag etwas Neues bringt und einem nie langweilig wird. Ob Promi-Talk, Nachrichten oder Son-dersendungen von den Malediven oder aus Rio de Janeiro es ist immer eine neue Herausforderung!

    Interview: Nicole Traut

    Interview mit Messe-Patin Jennifer Knble

    Viel harte Arbeit und DisziplinDie TV-Journalistin und Moderatorin Jennifer Knble untersttzt die Einstieg Frankfurt 2013 als prominente Patin. Nach dem Abi an der Frankfurter Ziehenschule studierte sie Interna-tionale BWL und absolvierte ein Volontariat bei RTL Hessen. Im Interview gibt sie uns einen Ein-blick in ihre Arbeit fr RTL und n-tv.

    Talkrunde Medien-Praktiker berichten! Mit TV-Journalistin Jennifer KnbleSamstag, 27. April 201313:00 13:20 UhrBhne 1 - Orientierungsbhne

    Martin Hhne www.martinhoehne.com

    14

  • Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Svanja Kleemann

    Schnupperwochen mit PatenEin Tipp an angehende Studenten lautet stets: Schaut euch vor Ort erst einmal um, bevor ihr euch bei einer Hochschule bewerbt! Das Vermittlungsportal quaestia setzt noch einen drauf und bringt Studenten mit solchen zusammen, die es noch wer-den wollen. Projektleiterin Svanja Kleemann stellt das Portal vor.

    Online-Portal quaestia vermittelt Studieninteressierte an Studenten

    Um was handelt es sich bei dem Pro-jekt quaestia - studieren geht ber probieren?quaestia ist ein Bildungsprojekt, wir vermitteln Hochschulschnupperwochen fr Studieninteressierte. ber unsere Webseite www.quaestia.de knnen Studieninteressenten Studenten finden, die sie fr eine Woche lang an ihrem Studentenleben teilhaben lassen. Das bedeutet: Vorlesungen besuchen, die Uni, Freizeitangebote und Stadt kennen lernen und eben auch mitbekommen, wie viel Lernaufwand hinter dem Studium steckt.

    Was haben denn die Studenten davon? Was bringt sie dazu, einen Studieninteressierten fr eine Woche bei sich aufzunehmen?Die meisten Studenten haben selbst einmal in der Situation gesteckt, dass sie nicht wussten, wie es nach dem Abitur fr sie weiter geht. Das ist sicher der grte Motivationsfaktor. Auerdem bekommen die Studenten ein vom

    Bundesministerium fr Bildung und For-schung anerkanntes Zertifikat ber ihr soziales Engagement und dreiig Euro von dem Studieninteressierten.

    Seit wann gibt es quaestia, und wie ist das Projekt bisher angelaufen?Wir vom quaestia-Team studieren selbst noch, daher haben die Vorbereitungen lnger gedauert als gedacht. Das Portal ist seit Mrz 2012 online. Mittlerweile haben sich bundesweit schon ber 600 Studenten und fast 900 Studieninteres-sierte registriert, und die Zahl wchst tglich.

    Wie finden Leute, die sich fr ein Stu-dium interessieren, einen passenden Studenten?Auf unserer Webseite erstellen sowohl die Studieninteressierten als auch die Studenten Profile. Der Studieninteres-sierte kann ber sein Profil nach einem bestimmten Studiengang, einer Stadt, einer Hochschule und nach einem Zeit-

    raum suchen. Alle passenden Schnup-perwochen, die von Studenten angebo-ten werden, werden als Suchergebnisse angezeigt. Anschlieend knnen die Studieninteressierten Kontakt mit den Studenten aufnehmen und ein Treffen vereinbaren.

    Kann man auch an quaestia-Schnup-perwochen teilnehmen, wenn man das Abi noch nicht in der Tasche hat?Fr Schler gibt es verschiedene Mg-lichkeiten: Sie knnen entweder in den Schulferien an einer Schnupperwoche teilnehmen oder in ihrer Schule um eine Befreiung bitten. Eine Schnupperwoche dauert mindestens drei Tage, wir emp-fehlen jedoch fnf Tage.

    www.

    quae-stia.de

    giftgrn / photocase.de

    Stand

    15

  • 16

    9.10 - 9.50 | Film

    Das A & O der richtigen Bewerbung worauf du achten solltest!

    Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    10.00 - 10.50 | Workshop fr Lehrer So untersttzen Sie Ihre Schler bei der Berufsorientie-rung!

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    11.00 - 11.20 | Erffnungstalkrunde

    Erfolg beginnt mit der richtigen Entscheidung finde heraus, welcher Beruf zu dir passt

    Mit: Dr. Dieter Starke (Geschftsfhrer Operativ der Agentur fr Arbeit Frankfurt), Dr. Michael Gro (u.a. Schwimm-Olym-piasieger und Lehrbeauftragter fr Personalfhrung an der Frankfurt School), Christian Hartmann (Referent Ausbildung Fielmann); Moderation: Tilman Strobel (Einstieg) www.einstieg.com

    11.30 - 11.50 | VortragStudieren mit Gehalt - Das duale Studium

    Mathias Ihrig, Duales Studienzentrum Darmstadt www.darmstadt.ihk.de

    12.00 - 12.50 | Workshop fr SchlerFinde das Studium, das zu dir passt!

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    13.00 - 13.20 | VortragBewerben fr das duale Studium

    Bundesinstitut fr Berufsbildung (BIBB) - Projekt Ausbildung Plus www.ausbildungplus.de

    13.30 - 13.50 | TalkrundeDuale Studiengnge in MINT-Fchern: Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Moderation: Tilman Strobel, Einstieg www.einstieg.com

    14.00 - 14.50 | Workshop fr AbiturientenVon Asta bis Zulassung: Dein erstes Jahr an der Uni

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    15.00 - 15.40 | Film

    Das Vorstellungsgesprch worauf es ankommt! Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    9.30 - 9.50 | Vortrag

    Karrierechancen bei der Bundeswehr in Uniform oder in Zivil Bundeswehr [email protected] www.bundeswehr-karriere.de

    10.00 - 10.20 | Vortrag

    Fremdsprachen oder BWL Studieren Sie doch beides! Karriereperspektiven in der internationalen Unterneh-menskommunikation Prof. Dr. Andrea Httmann, accadis Hochschule Bad Homburg [email protected] www.accadis.com

    10.30 - 10.50 | Vortrag

    Der schnelle Weg ins Management Studium an der EMS Daniel Omlor, European Management School [email protected] www.ems-mainz.de

    11.00 - 11.20 | Vortrag

    Chancen und Mglichkeiten im Handel Ary Zietz, Lidl Vertriebs GmbH & Co.KG [email protected] www.karriere-bei-lidl.de

    11.30 - 11.50 | Vortrag

    Mode, Management & mehr... Barbara Weschenbach, Peek & Cloppenburg KG [email protected] www.peek-cloppenburg.de/karriere

    12.00 - 12.20 | Vortrag

    Jura & BWL an der EBS Ein erstklassiges Studium mit besten Perspektiven Paul Schullerus, EBS Universitt fr Wirtschaft und Recht [email protected] www.ebs.edu

    12.30 - 12.50 | Vortrag

    Bio- und Pharmatechnik am Umwelt-Campus / Studieren am Umwelt-Campus Birkenfeld Prof. Dr. rer. nat. Anne Lmmel Hochschule Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld [email protected] www.umwelt-campus.de

    13.00 - 13.20 | Vortrag

    Das Core-Prinzip im Studium der Musik- und Physiotherapie Prof. Dr. Mieke Wasner, SRH Hochschule Heidelberg www.hochschule-heidelberg.de

    13.30 - 13.50 | Vortrag

    Get Prepared for Your International Career Study Business at CBS! Sabrina Groe-Lohmann, Cologne Business School [email protected] www.cbs-edu.de

    FR Bhne 1 FR Bhne 2Orientierungsbhne

  • 17

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    14.00 - 14.20 | Vortrag

    Nach dem Abi Ab ins Ausland: Au Pair und Work and Travel

    Amrei Fecke, AIFS [email protected] www.aifs.de

    14.30 - 14.50 | Vortrag

    Infos zum Bundesfreiwilligendienst

    Claudia Koch, Bundesamt fr Familie und zivilgesellschaft-liche Aufgaben, www.bafza.de

    15.00 - 15.20 | Vortrag

    Gehobener Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei Voraussetzungen, Eignungsauswahlverfahren, Studium, Verwendungsmglichkeiten Bundespolizeiakademie

    10.00 - 10.20 | Vortrag

    Das Young Talent Management der DFS ein Bereich mit Zukunftsvisionen und Konzepten stellt sich vor

    Thomas Machate, DFS, www.karriere.dfs.de

    11.00 - 11.20 | Vortrag

    Strken entdecken und Berufswege aufzeigen ein Mini-Workshop zur Potenzialanalyse fr Lehrer/innen

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    12.00 - 12.20 | Vortrag

    Auswahl und Frderung der technischen Studiengnge bei der DFS

    Thomas Machate, DFS, www.karriere.dfs.de

    13.00 - 13.20 | Vortrag

    Ausbildung, Studium, Duales Studium was ist was in der Berufswahllandschaft? Ein Vortrag fr Schler, Lehrer und Eltern

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    14.00 - 14.20 | Vortrag

    Meine eigene Wirkung bei Auswahlverfahren und -gesprchen ein Feedback von Experten

    Thomas Machate, DFS, www.karriere.dfs.de

    15.00 - 15.20 | Vortrag

    So knnen Eltern und Lehrer/innen die Berufsorientierung untersttzen!

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    DFS Eltern-und LehrerforumFR

    Startklar? Mit Abitur? Und zum Abflug bereit?Bewerben Sie sich jetzt! Starten Sie Ihre Karriere als Fluglotsin bzw. Fluglotse. Starttermin: mehrfach im Jahr!

    Starthilfe gibts hier: www.karriere.dfs.de

    www.dfs.de

    Fluglotse werden!

    Weil der Himmel uns braucht!

    Lust auf Luftfahrt?

    beratung

    Ratlos in Rosbach?Lerne, dich selbst besser einzuschtzen.Entwickele dein persnliches Strkenprofil.Finde Berufsideen, die zu dir passen. Wir helfen dir dabei!

    www.einstieg.com/beratung

  • 18

    9.10 - 9.50 | Film

    Das A & O der richtigen Bewerbung worauf du achten solltest!

    Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    10.00 - 10.50 | Schler-Workshop

    Finde das Studium, das zu dir passt!

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    11.00 - 11.20 | Vortrag

    Ich will Medizin studieren! Anforderungen, Inhalte und Zulassung Dr. Syed Ali, Johann-Wolfgang-Goethe-Universitt, Fachbereich Medizin [email protected] www.med.uni-frankfurt.de

    11.30 - 11.50 | Talkrunde

    Dual studieren in Wirtschaft und Banken Moderation: Tilman Strobel, Einstieg www.einstieg.com

    12.00 - 12.50 | Workshop fr Abiturienten

    Von Asta bis Zulassung: Dein erstes Jahr an der Uni

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    13.00 - 13.20 | Talkrunde

    Medien-Praktiker berichten! Mit TV-Journalistin Jennifer Knble Moderation: Tilman Strobel, Einstieg www.einstieg.com

    13.30 - 13.50 | Vortrag

    Jede Woche je 20 Stunden studieren und 20 Stunden arbei-ten Duales Studium an der Internationalen Berufsakademie Lutz Jaeger, Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH [email protected] www.internationale-ba.com

    14.00 - 14.50 | Workshop fr Eltern

    So untersttzen Sie Ihre Kinder bei der Berufsorientierung!

    Ina Orth, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    15.00 - 15.40 | Film

    Das Vorstellungsgesprch worauf es ankommt!

    Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    10.00 - 10.20 | Vortrag

    Wenn Gesundheit und Wirtschaft gemeinsame Wege ge-hen Studienangebote der Hochschule Fresenius in den Bereichen Gesundheit & Wirtschaft Marc Wolperding (M.Sc.) und Ann-Kristin Lauber, Interessen-ten- & Bewerbermanagement Hochschule Fresenius [email protected] www.hs-fresenius.de

    10.30 - 10.50 | Vortrag

    Der schnelle Weg ins Management Studium an der EMS Daniel Omlor, European Management School [email protected] www.ems-mainz.de

    11.00 - 11.20 | Vortrag

    Jura & BWL an der EBS - Ein erstklassiges Studium mit besten Perspektiven Paul Schullerus, EBS Universitt fr Wirtschaft und Recht [email protected] www.ebs.edu

    11.30 - 11.50 | Vortrag

    Karriere in der Medien- und Kreativwirtschaft der Studiengang Media and Creative Industries Management Peter Kexel, accadis Hochschule Bad Homburg [email protected] www.accadis.com

    12.00 - 12.20 | Vortrag

    Management-Studium an der ISM: International und praxisnah! Dana Ciupka, International School of Management (ISM) [email protected] www.ism.de

    12.30 - 12.50 | Vortrag

    Mode, Management & mehr... Barbara Weschenbach, Peek & Cloppenburg KG [email protected] www.peek-cloppenburg.de/karriere

    13.00 - 13.20 | Vortrag

    Chancen und Mglichkeiten im Handel

    Ary Zietz, Lidl Vertriebs GmbH & Co.KG [email protected] www.karriere-bei-lidl.de

    13.30 - 13.50 | Vortrag

    Get Prepared for Your International Career Study Business at CBS! Sabrina Groe-Lohmann, Cologne Business School [email protected] www.cbs-edu.de

    14.00 - 14.20 | Vortrag

    Lehramt studieren: Schule Uni Schule. Was an der Uni auf Sie wartet. Silke Hennen, Studienberaterin des ABL/Studienberatung Lehramt, Goethe Universitt Frankfurt am Main, ABL/Studien-beratung Lehramt und Starker Start ins Studium [email protected] www.abl.uni-frankfurt.de

    SA Bhne 2SA Bhne 1Orientierungsbhne

  • 19

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    14.30 - 14.50 | Vortrag

    Gehobener Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei Voraussetzungen, Eignungsauswahlverfahren, Studium, Verwendungsmglichkeiten Bundespolizeiakademie

    15.00 - 15.20 | Vortrag

    Karrierechancen bei der Bundeswehr in Uniform oder in Zivil Bundeswehr [email protected] www.bundeswehr-karriere.de

    10.00 - 10.20 | Vortrag

    Das Young Talent Management der DFS - ein Bereich mit Zukunftsvisionen und Konzepten stellt sich vor

    Thomas Machate, DFS www.karriere.dfs.de

    DFS Eltern-und LehrerforumSA

    11.00 - 11.20 | Vortrag

    Strken entdecken und Berufswege aufzeigen ein Mini-Workshop zur Potenzialanalyse fr Lehrer/innen

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    12.00 - 12.20 | Vortrag

    Auswahl und Frderung der technischen Studiengnge bei der DFS Thomas Machate, DFS, www.karriere.dfs.de

    13.00 - 13.20 | Vortrag

    Ausbildung, Studium, Duales Studium was ist was in der Berufswahllandschaft? Ein Vortrag fr Schler, Lehrer und Eltern

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    14.00 - 14.20 | Vortrag

    Meine eigene Wirkung bei Auswahlverfahren und -gesprchen ein Feedback von Experten

    Thomas Machate, DFS, www.karriere.dfs.de

    15.00 - 15.20 | Vortrag

    So untersttzen Sie Ihre Kinder bei der Berufsorientierung

    Denis Buss, Einstieg Studien- und Berufsberatung [email protected] www.einstieg.com

    ICH WAR BE

    I

    DER BERUFS

    BERATUNG

    UND BIN NO

    CH PLANLOSE

    R

    ALS VORHER

    .

    DU HRST

    UNS. UND WI

    R HREN DIC

    H.

    CHECK big

    KARRIERE.DE

    www.facebook.com/RadiobigFM

    az_12010_motiv_mai_182x132.indd 1 17.04.12 16:39

  • 20

    ABG Frankfurt Holding U 10 Elbestr. 48-50, D-60329 Frankfurt

    accadis Hochschule Bad Homburg H 20 accadis Bildung GmbH Du-Pont-Str. 4, D-61352 Bad Homburg Tel. 06172-9842-0, Fax 06172-9842-20 www.accadis.com

    Adam-Ries-Fachhochschule H 23 Hildebrandtstr. 24c, D-40215 Dsseldorf www.arfh.de

    Agentur fr Arbeit Frankfurt O 5 Fischerfeldstr. 10-12, D-60311 Frankfurt am Main Tel. 01801-555-111, Fax 089-5154-6669 www.arbeitsagentur.de

    AIFS I 4 Baunscheidtstr. 11, D-53113 Bonn Tel. 0228-95730-0, Fax 0228-95730-10 www. aifs.de

    Allianz Deutschland AG U 8 Herr Thomas Horn, Personalabteilung / Berufsausbildung Theodor-Stern-Kai 1, D-60596 Frankfurt am Main Tel. 069-96249-25215, Fax 069-96249-8-25215 www.perspektiven.allianz.de

    AOK Hessen U 7 Die Gesundheitskasse in Hessen Battonnstr. 40-42, D-60258 Frankfurt www.aok.de/hes

    ArbeiterKind.de A 7 - fr die Ersten, die in ihrer Familie studieren wollen Sophienstr. 21, D-10178 Berlin Tel. 030-679-672-750 www.arbeiterkind.de

    ATLASREISEN / DER Reisebro - DER Deutsches Reisebro GmbH & Co. OHG U 1 Emil-von-Behring-Str. 6, D-60424 Frankfurt www.der.de; www.der.net

    AUBI-plus GmbH A 1 Hauptstr. 1, D-32609 Hllhorst Tel. 05744-5070-0, Fax 05744-5070-25 [email protected] www.aubi-plus.de

    Auswrtiges Amt A 4 Akademie Auswrtiger Dienst Schwarzer Weg 45, D-13505 Berlin Tel. 030-18171121 www.auswaertiges-amt

    Berufsakademie Rhein-Main H 16 Am Schwimmbad 3, D-63322 Rdermark Tel. 06074-31-01-120, Fax 06074-31-01-121 www.ba-rm.de

    bigFM PPG S.W. GmbH U 9 Deutschlands Biggste Beats Dudenstr. 12-26, D-68167 Mannheim Tel. 0711-28420-0 [email protected] www.bigfm.de

    Brandenburgische Technische Universitt H 26 Cottbus Postfach 101344, D-3013 Cottbus Tel. 0355-69-2796, Fax 0355-69-3493 www.tu-cottbus.de

    Bundesamt fr Familie und A 2 zivilgesellschaftliche Aufgaben Sibille-Hartmann-Str. 2-8, D-50969 Kln Tel. 0221-3673-0, Fax 0221-3673-4661 www.bafza.de

    Bundeskriminalamt A 8 Thaerstr. 11, D-65173 Wiesbaden www.bka.de

    Bundespolizeiakademie A 9 Einstellungsberatung Fuldatal Niedervellmarsche Str. 50, D-34233 Fuldatal Tel. 0561-93676060, Fax 0561-93676009 [email protected]izei.bund.de www.bundespolizei.de

    Bundeswehr A 3 Karrierecenter der Bundeswehr Mainz Insterburger Str. 4-6, D-60487 Frankfurt Tel. 069-79307-4300, Fax 069-79307-4309 www.bundeswehr-karriere.de

    Cologne Business School GmbH H 22 Hardefuststr. 1, D-50677 Kln Tel. 0221-931809-31, Fax 0221-931809-30 www.cbs-edu.de

    DER STELLENREPORT O 4

    Verlagsgesellschaft mbH Oliver Kurtz Tlzer Str. 29, D-83607 Holzkirchen Tel. 08024-90289-14, Fax 08024-90289-50 [email protected] www.stellenreport.de

    DERTOUR GmbH & Co. KG U 1 Emil-von-Behring-Str. 6, D-60424 Frankfurt www.dertour.de und www.der.net

    Deutsche Bahn AG U 4 Personalgewinnung Postfach 11 15 46, D-60050 Frankfurt am Main Tel. 069-269-54333 [email protected] www.deutschebahn.com/karriere

    Deutsche Bank PGK AG U 5 Human Resources - Berufsausbildung Taunusanlage 12, D-60325 Frankfurt www.deutsche-bank.de

    Aussteller A - ZLegende

    Unternehmen Hochschulen SchulenAllgemeine International

    Orientierung

  • 21

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Deutsche Hochschule fr Prvention H 18 und Gesundheitsmanagement GmbH Hermann Neuberger Sportschule 3, D-66123 Saarbrcken Tel. 0681-6855-150, Fax 0681-6855-190 www.dhfpg.de

    DFS - Deutsche Flugsicherung GmbH U 21 Flugsicherungsakademie Am DFS-Campus 4, D-63225 Langen Tel. 06103-707-5154, Fax 06103-707-5145 www.dfs.de

    die medienakademie AG H 11 Studieren, wo die Profis arbeiten! Jenfelder Allee 80, D-22045 Hamburg Tel. 040-66885261, Fax 040-66885266 www.diemedienakademie.de

    DIE SCHULE fr Berufe mit Zukunft S 1 IFBE med. GmbH Frau M.A. Carolin Bingel, Ergotherapie, Physiotherapie und Altenpflege Affllerstrae 51, D-35039 Marburg Tel. 06421-60950, Fax 06421-609595 [email protected] www.die-schule.de

    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG U 22 Carl-Metz-Str. 1, D-76185 Karlsruhe Tel. 0721-5592-0, Fax 0721-5522-13 www.dm-drogeriemarkt.de

    EBS Universitt fr Wirtschaft und Recht H 29 EBS Business School, EBS Law School Gustav-Stresemann-Ring 3, D-65189 Wiesbaden Tel. 0611-7102-00, Fax 0611-7102-1999 [email protected] www.ebs.edu

    Ecole Htelire de Lausanne I 1 External Relations Executive Le Chlet--Gobet, CH-1000 Lausanne 25 Tel. 0041-21-785-1111, Fax 0041-21-785-1376 www.ehl.ch

    Einstieg GmbH O 2 Herr Christian Langkafel Venloer Str. 241, D-50823 Kln Tel. 0221-39809-30, Fax 0221-39809-60 [email protected] www.einstieg.com

    EMS European Management School H 25 der CBS GmbH Rheinstr. 4N, D-55116 Mainz Tel. 06131-88055-21, Fax 06131-88055-20 www.ems-mainz.de

    Ernst-Moritz-Arndt-Universitt H 28 Greifswald Frau Karen Kornow, Zentrale Studienberatung Rubenowstr. 2, D-17487 Greifswald Tel. 0354-3834-86-1294, Fax 0354-3834-86-1255 www.uni-greifswald.de

    Abenteurerin

    Visionrin

    Expertin

    Kein Job wie jeder andere: Duales Studium bei der DB.Deutschlandweit suchen wir jhrlich dual Studierende in folgenden Fachrichtungen:

    Bauwirtschaftsingenieurwesen (auch ausbildungsintegriert) Elektrotechnik (auch ausbildungsintegriert) Wirtschaftsingenieurwesen/Projekt-Engineering(auch ausbildungsintegriert)

    Wirtschaftsinformatik

    Vier von mehr als 20 verschiedenen Studiengngen bei der Deutschen Bahn. Wir suchen jedes Jahr ca. 300 (Fach-)Abiturienten (w/m) fr unsere ingenieurwissenschaftlichen, kaufmnnischen und informationstechnologischen Studiengnge.

    Jetzt bewerben unter: www.deutschebahn.com/karriere

    DB. Zukunft bewegen.

    Task5638_PER_652_9337_182x132_M65.indd 1 20.02.13 17:33

  • 22

    Europa-Universitt Viadrina Frankfurt (Oder) H 26 Kerstin Richter, Allgemeine Studienberatung Groe Scharrnstr. 59, D-15230 Frankfurt (Oder) Tel. 0335-553444-44, Fax 0335-553428-52 [email protected] www.europa-uni.de

    Fachhochschule Bingen H 27 Berlinstr. 109, D-55411 Bingen Tel. 06721-409-386, Fax 06721-409-108 www.fh-bingen.de

    Fachhochschule Brandenburg H 26 Brandenburg University of Applied Sciences Magdeburger Str. 50, D-14770 Brandenburg Tel. 03381-355-0, Fax 03381-355-199 www.fh-brandenburg.de

    Fachhochschule Frankfurt am Main H 31 Dipl.Pd. Hubert Melcher Nibelungenplatz 1, D-60318 Frankfurt am Main Tel. 069-1533-2780, Fax 069-1533-2796 www.fh-frankfurt.de

    Fachhochschule Fulda H 31 Marquardstr. 35, D-36039 Fulda Tel. 0661-9640920, Fax 0661-9640921 [email protected] www.fh-fulda.de

    Fachhochschule Kln H 32 Claudiusstr. 1, D-50678 Kln Tel. 0221-8275-3407; 3480; 3176; 364, Fax 0221-8275-3131 www.fh-koeln.de

    Fachhochschule Potsdam H 26 University of Applied Sciences Frau Patrizia Reicherl Pappelallee 8-9, D-14469 Potsdam Tel. 0331-580-2011, Fax 0331580-2099 www.fh-potsdam.de

    Fachhochschule Stralsund H 28 Allgemeine Studienberatung Zur Schwedenschanze 15, D-18435 Stralsund Tel. 03831-456532, Fax 03831-456680 www.fh-stralsund.de

    Fachhochschule Wedel H 34 Feldstr. 143, D-22880 Wedel Tel. 04103-8048-0, Fax 04103-8048-39 www.fh-wedel.de

    Fachhochschule Worms H 27 Erenburgerstr. 19, D-67549 Worms Tel. 06241-509-276, Fax 06241-509-281 www.fh-worms.de

    FCm Travel Solutions - DER Deutsches Reisebro GmbH & Co. OHG U 1 Emil-von-Behring-Str. 6, D-60424 Frankfurt www.de.fcm.travel www.der.net

    Fielmann AG U 14 Weidestr. 118 a, D-22083 Hamburg Tel. 0800-222-33-44 [email protected] www.fielmann.com/karriere

    FOM Hochschule fr Oekonomie & Management H 8 Frau Songl Akay Grneburgweg 102, D-60323 Frankfurt Tel. 069-247022-0 [email protected] www.fom.de

    GE Deutschland Holding GmbH U 25 Talent Recruitment Team GE Germany Bockenheimer Landstr. 2-4, D-60306 Frankfurt am Main Tel. 069-450909-110 [email protected] www.ge.com/de www.ge.com/karriere

    H.B. Wagnitz-Seminar U 6 Dienstleistungszentrum fr den hesssischen Jusstizvollzug Frau Mayer Josef-Baum-Haus 1, D-65199 Wiesbaden Tel. 0611-46806-32 [email protected] www.justizvollzughessen.de

    Hessiche BerufsAkademie Frankfurt H 7 Frau Sabine Wrz Grneburgweg 102, D-60323 Frakfurt Tel. 0800-4-959595 [email protected] www-hessische-ba.de

    HMKW Hochschule fr Medien, H 3 Kommunikation und Wirtschaft Hninger Weg 139, D-50969 Kln Tel. 0221-301661-83 www.hmkw.de

    Hochschule Darmstadt H 31 Haardtring 100, D-64295 Darmstadt Tel. 06151-16-8948, Fax 06151-16-8089 www.h-da.de

    Hochschule Fresenius H 35 Limburger Str. 2, D-65510 Idstein Tel. 06126-9352-0, Fax 06126-9352-10 [email protected] www.hs-fresenius.de

    Hochschule fr Film und Fernsehen H 26 Konrad Wolf Marlene-Dietrich-Allee 11, D-14482 Potsdam-Babelsberg Tel. 0331-6202-130, Fax 0331-6202-199 www.hff-potsdam.de

    Hochschule fr Internationales H 19 Management Heidelberg Sickingenstr. 63-65, D-69126 Heidelberg Tel. 06221-6442-0, Fax 06221-6442-42 www.hib-academy.de

    Hochschule fr nachhaltige Entwicklung H 26 Eberswalde (HNE) Friedrich-Ebert-Str. 28, D-16225 Eberswalde Tel. 03334-65-7180, Fax 03334-65738-7209 www.hnee.de

    Aussteller A - ZLegende

    Unternehmen Hochschulen SchulenAllgemeine International

    Orientierung

  • 23

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Mes

    se-In

    fos

    Hochschule Lausitz (FH) H 26 University of Applied Sciences Groenhainer Str. 57, D-1968 Senftenberg Tel. 0355-5818-281, Fax 0355-5818-279 www.fh-lausitz.de

    Hochschule Mannheim H 41 Paul-Wittsack-Str. 10, D-68163 Mannheim Tel. 0621-292-6111 www.hs-mannheim.de

    Hochschule Neubrandenburg H 28 University of Applied Sciences Brodaer Str. 2, D-17033 Neubrandenburg Tel. 0395-5693-1101, Fax 0395-5693-1199 www.fh-nb.de

    Hochschule Regensburg H 14 Hochschule fr Angwandte Wissenschaften Seybothstr. 2, D-93053 Regensburg Tel. 0941-943-9711, Fax 0941-943-1427 www.fh-regensburg.de

    Hochschule RheinMain H 31 University of Applied Sciences Kurt-Schumacher-Ring 18, D-65197 Wiesbaden Tel. 0611-94951590, Fax 0611-94951594 www.hs-rm.de

    Hochschule Trier H 37 Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 1380, D-55761 Birkenfeld Tel. 06782-17-1819, Fax 06782-17-1195 www.umwelt-campus.de

    Hochschule Wismar H 28 Fachhochschule fr Technik, Wirtschaft Philipp-Mller-Str. 14, D-23966 Wismar Tel. 03841-753-7692, Fax 03841-753-7579 www.hs-wismar.de

    ING-DiBa AG U 2 Theodor-Heuss-Allee 106, D-60486 Frankfurt Tel. 069-27222-66167, Fax 069-27222-66339 www.ing-diba.de

    Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH H 12 Standort Darmstadt Rheinstrae 91, D-64295 Darmstadt Tel. 06151-492488-0, Fax 06151-492488-29 www.internationale-ba.com

    Internationale Hochschule H 23 Bad Honnef GmbH Mlheimer Str. 38, D-53604 Bad Honnef Tel. 02224-9605-102, Fax 02224-9605-500 [email protected] www.iubh.de

    International School of Management (ISM) H 2 Gemeinntzige GmbH Mrfelder Landstr. 55, D-60598 Frankfurt/Main Tel. 069-66059367-0, Fax 069-66059367-39 www.ism.de

    Johannes Gutenberg-Universitt Mainz H 27 Saarstr. 21, D-55099 Mainz Tel. 06131-39-22122, Fax 06131-39-25004 www.uni-mainz.de/studium

    Jetzt online bewerben:

    www.dm.de/erlebnis-ausbildung

    Oder senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

    dm-drogerie markt GmbH + Co. KGMitarbeiterManagement

    Kennwort: Messekatalog_970, Postfach 10 02 25 76232 Karlsruhe

    Drogist/-in Handelsfachwirt/-inStudium der Betriebs-wirtschaftslehre (BWL)Fachrichtung Handel mit Schwerpunkt Filiale,Bachelor of Arts (B.A.)

    NachwuchsWirsuchen

  • 24

    Justus-Liebig-Universitt Gieen H 31 Goethestr. 58, D-35390 Gieen www.uni-giessen.de

    KfW Bankengruppe U 16 Palmengartenstr. 5-9, D-60325 Frankfurt am Main Tel. 069-7431-0, Fax 069-7431-2944 www.kfw.de

    Kita Frankfurt A 6 Zeil 5, D-60313 Frankfurt am Main Tel. 069-21239231 www.kitafrankfurt.de

    Landesmarketing MV H 24 Schlostr. 2-4, D-19053 Schwerin

    LDT Nagold gGmbH H 1 Akademie fr Mode-Management Herr Manfred Mroz Vogelsangweg 23, D-72202 Nagold Tel. 07452-8409-0, Fax 07452-8409-40 [email protected] www.ldt.de

    Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG U 12 Industriegebiet Sd B50, D-63755 Alzenau Tel. 06188-782-177, Fax 06188-782-4857 www.lidl.de

    LVM Versicherung U 15 Kolde-Ring 21, D-48126 Mnster Tel. 0251-702-0, Fax 0251-702-1099 [email protected] www.lvm.de

    Martin-Luther-Universitt Halle-Wittenberg H 40 Universittsplatz 11, D-06099 Halle (Saale) Tel. 0345-55-21306-08-22, Fax 0345-55-27052 www.uni-halle.de

    McDonalds Deutschland Inc. U 20 Job & Karriere Center Offenbach Strahlenberger Str. 103, D-63067 Offenbach Tel. 069-800714790 www.mcdonalds.de/jobs

    Ministerium fr Wissenschaft, Forschung H 26 und Kultur Brandenburg Dortustr. 36, D-14467 Potsdam Tel. 0331-8664666 www.brandenburg.de/land/mwfk

    MODESCHULE BRIGITTE KEHRER S 3 - Staatl. anerkannt Berufsfachschule fr Mode in Stuttgart und Mannheim Herr Philipp Kehrer Q7, 21 (Stadtzentrum), D-68161 Mannheim Tel. 0621-8283605, Fax 0621-8283608 [email protected] www.modeschule-kehrer.de

    MODESCHULE BRIGITTE KEHRER S 3 Staatlich anerkannte Berufsfachschule fr Mode in Stuttgart und Mannheim Herr Philipp Kehrer Paulinenstr.10a, D-70178 Stuttgart Tel. 0711-2369648, Fax 0711-2360534 [email protected] www.modeschule-kehrer.de

    Montreux School of Business Switzerland I 3 Avenue de Chillon 74, CH-1820 Montreux-Territet Switzerland www.msbuniversity.ch

    Multicheck AG O 4 Papiermhlestr. 9, CH-3013 Bern Tel. 0041-31-336-66-07 www.multicheck.org

    Pack dein Studium. Am besten in Sachsen. H 33 c/o Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH Frau Petra Hopke Bautzner Str. 45/47, D-01099 Dresden Tel. 0351-4917019, Fax 0351-4969306 [email protected] www.pack-dein-studium.de

    Peek & Cloppenburg KG U 19 Berliner Allee 2, D-40212 Dsseldorf Tel. 0211-3662-8970, Fax 0211-3662-548 www.peek-cloppenburg.de

    Aussteller A - ZLegende

    Unternehmen Hochschulen SchulenAllgemeine International

    Orientierung

  • 25

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Philipps-Universitt Marburg H 31 Frau Dipl.-Pd. Heike Schmid, Zentrale Allgemeine Studienberatung (ZAS) Biegenstr. 10, D-35032 Marburg Tel. 06421-282-2222, Fax 06421-282-6037 [email protected] www.uni-marburg.de/studium

    Photo+Medienforum Kiel e.V. H 39 Feldstr. 9-11, D-24105 Kiel Tel. 0431-57970-0, Fax 0431-57970-55 [email protected] www.eva-macht-fotografen.de

    Postbank Filialvertrieb AG U 13 Eckenheimer Landstr. 242, D-60290 Frankfurt am Main www.postbank.de/ausbildung

    PricewaterhouseCoopers U 17 Aktiengesellschaft, Wirtschafsprfungsgesellschaft Frau Dagmar Alheit Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, D-60327 Frankfurt a.M. Tel. 069-9585-5240, Fax 069-9585-9-12485 [email protected] www.pwc-career.de

    Provadis School of International Management and Technology AG H 42 Frau Vanessa Haigis Industriepark Hchst, Gebude B835 65926 Frankfurt am Main Tel. 069-30581051 [email protected] www.provadis-hochschule.de

    Pdagogische Akademie Elisabethenstift H 13 gemeinntzige GmbH Frau Dr. Dagmar Giebenhain Stiftstr. 41, D-64287 Darmstadt Tel. 06151-4095402 [email protected] www.elisabethenstift.de

    quaestia e.V. O 6 Frau Svanja Kleemann Vaubanallee 10, D-79100 Freiburg www.quaestia.de

    Schule fr Touristik S 2 Weigand KG Gervinusstr. 5-7, D-60322 Frankfurt Tel. 069-9150130, Fax 069-91501321 [email protected] www.schule-fuer-touristik.de

    Siemens AG U 3 Herr Christof Sauter, Siemens Professional Education Rdelheimer Landstr. 5-9, D-60487 Frankfurt am Main Tel. 069-797-3003, Fax 069-797-2723 [email protected] www.siemens.de/ausbildung

    SRH Hochschule Heidelberg H 17 Staatlich anerkannte Hochschule Ludwig-Guttmann-Str. 6, D-69123 Heidelberg Tel. 06221-88-1000, Fax 06221-88-4122 www.fh-heidelberg.de

    SRH Hotel-Akademie Dresden H 9 Georgenstr. 7, D-01097 Dresden Tel. 0351-407617-20, Fax 0351-407617-30 [email protected] www.hotel-akademie.com

    Tel. +49 681 6855-150 www.dhfpg.de

    Ausbildung oder Studium?Beides Studium mit Gehalt!

    Das Studium verbindet eine vergtete Aus-bildung (Fest anstellung) in einem Betriebund ein Hochschul studium, bestehend ausFern studium und kompakten Prsenz -phasen an bundes weiten Studien zentren.

    Studien be ginn jederzeit

    Europaweit anerkannt

    Studienzentren bundesweit,auch in Frankfurt

    Messe EINSTIEG Frankfurt: Stand H18Kostenlose Infoveranstaltung:Frankfurt, 03.05.2013, 18.30 UhrAnmeldung ber Internet

    Duales Bachelor-Studium

    Bachelor in Sportkonomie Bachelor in Fitnesstraining Bachelor in Fitnesskonomie Bachelor in Ernhrungsberatung Bachelor in Gesundheitsmanagement zustzlich: Masterstudiengang mglich

    einstieg_frankf_89x132_22022013 13.03.13 09:05 Seite 1

  • 26

    Steigenberger Akademie GmbH H 23 Bad Reichenhall Zenostr. 6, D-83435 Bad Reichenhall Tel. 08651-9666-0, Fax 08651-9666-15 [email protected] www.steigenberger-akademie.de

    Stiftung fr Hochschulzulassung H 38 hochschulstart.de Sonnenstr. 171, D-44137 Dortmund Tel. 0180-3-987111-001, Fax 0180-3-987111-227 [email protected] www.hochschulstart.de

    studienplatzklagen.com A 5 Herr Prof. Dr. Niels Korte Unter den Linden 12, D-10117 Berlin Tel. 0800-22679226, Fax 030-22679661 www.studienplatzklagen.com

    StudiMed I 5 Herr Hendrik Loll Universittsstr. 5, D-50937 Kln [email protected] www.studimed.de

    TARGOBANK AG & Co. KGaA U 18 Kasernenstr. 10-12, D-40213 Dsseldorf Tel. 0211-8984-4220, Fax 0211-8984-1495 www.targobank.de

    Techem Energy Services GmbH U 11 Frau Christine Schneider, Human Resources Development Hauptstr. 89, D-65760 Eschborn [email protected] www.techem.de

    Techniker Krankenkasse A 1 Rhonestr. 7, D-60528 Frankfurt am Main Tel. 069-66448-941, Fax 0800-2858589-60778 [email protected] www.tk.de/vt/roman.mittenhuber

    Technische Hochschule Mittelhessen H 31 Wiesenstr. 14, D-35390 Gieen Tel. 041-309-6311 [email protected] www.thm.de

    Technische Universitt Clausthal H 30 Adolph-Roemer-Str. 2a, D-38678 Clausthal-Zellerfeld Tel. 05323-72-77-55, Fax 05323-72-77-59 www.tu-clausthal.de

    Technische Universitt Darmstadt H 31 Jutta Klause, Zentrale Studienberatung Karolinenplatz 5, D-64289 Darmstadt Tel. 06151-16-3568, Fax 06151-16-2055 [email protected] www.tu-darmstadt.de

    Technische Universitt Dresden H 36 Zentrale Studienberatung Mommsenstr. 13, D-1062 Dresden Tel. 0351-463-36063, Fax 0351-463-36157 www.tu-dresden.de

    Technische Universitt Kaiserslautern H 27 Gottlieb-Daimler-Str., Gebude 47, D-67663 Kaiserslautern Tel. 0631-205-3198, Fax 0631-205-3658 www.uni-kl.de

    Tilburg University I 2 PO Box 90153, NL-5000 LE Tilburg Tel. 0031-13-466-3495 www.tilburguniversity.edu

    Touristik der REWE Group U 1 Emil-von-Behring-Str. 6, D-60439 Frankfurt www.der.net

    Universitt Gieen H 31 siehe Justus-Liebig-Universitt Gieen

    Universitt Greifswald H 28 siehe Ernst-Moritz-Arnd-Universitt

    Universitt Halle-Wittenberg H 40 siehe Martin-Luther-Universitt

    Universitt Kassel H 31 Mchenbergstr. 19, D-34109 Kassel Tel. 0561-804-1980 www.uni-kassel.de

    Universitt Mainz H 27 siehe Johannes Gutenberg-Universitt

    Universitt Marburg H 31 siehe Philipps-Universitt

    Universitt Potsdam H 26 Am Neuen Palais 10, D-14415 Potsdam Tel. 0331-977-1016, Fax 0331-977-1065 [email protected] www.uni-potsdam.de/studium

    Universitt Trier H 27 Universittsring, D-54286 Trier Tel. 0651-201-2805,-2799, Fax 0651-201-3864 www.zsb.uni-trier.de

    VDI Technologiezentrum GmbH H 4 Postfach 10 11 39, D-40001 Dsseldorf Tel. 0211-6214-411, Fax 0211-6214-159 www.vditz.de

    WHU - Otto Beisheim School of Management H 6 Herr Wolfgang Staus Burgplatz 2, D-56179 Vallendar Tel. 0261-6509-513, Fax 0261-6509-519 [email protected] www.whu.edu

    Zeppelin Universitt gemeinntzige GmbH H 10 Am Seemooser Horn 20, D-88045 Friedrichshafen/Bodensee Tel. 07541-6009-2000, Fax 07541-6009-1199 www.zeppelin-university.de

    Aussteller A - ZLegende

    Unternehmen Hochschulen SchulenAllgemeine International

    Orientierung

  • 27

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    VorlesungsbesucheViele Hochschulen ermglichen es Schlern heute, unter der Woche nach-mittags oder auch samstags an Vorle-sungen teilzunehmen, um bereits frh-zeitig einen Eindruck vom Uni-Alltag zu bekommen und spter nicht ahnungslos ins Studium zu stolpern. Meist handelt es sich dabei um Veranstaltungen fr Erst- und Zweitsemester, die die ange-henden Abiturienten ohne groe Vor-kenntnisse verstehen knnen. Einige Unis und FHs, zum Beispiel die Ruhr-Uni Bochum, verffentlichen sogar jedes Semester ein Vorlesungsverzeichnis fr Schler, in dem alle geeigneten Veran-staltungen aufgefhrt sind. Eine Anmel-dung ist hierfr nicht notwendig.

    ProbestudiumWhrend der Schulferien gibt es vieler-orts die Mglichkeit, an einem ein- oder mehrwchigen Probestudium mit Vor-lesungen, bungen und Exkursionen teilzunehmen, das einen umfassenderen Einblick in Lehre und Forschung gibt. Diese Programme auch Sommer- bzw. Herbstuniversitten genannt beschrn-ken sich allerdings hufig auf natur- und ingenieurwissenschaftliche Fcher. Der Grund: Gerade in diesen Bereichen haben die Hochschulen schon seit Jah-ren Nachwuchsprobleme. Andere Pro-gramme wie das Technik-Camp do-camp-ing der Technischen Universitt Dortmund sind stark projektorientiert: Schler arbeiten hier eine Woche lang im Team an einer Aufgabe und prsen-tieren am Ende ihre Ergebnisse.

    Frhstudium fr BegabteBesonders begabte oder leistungsstarke Oberstufenschler haben an manchen Hochschulen nicht nur die Mglichkeit, Lehrveranstaltungen zu besuchen. Sie knnen als Gasthrer sogar schon Lei-stungsnachweise erwerben, die ihnen auf ihr spteres Studium angerechnet werden. Dadurch verkrzt sich eventuell die Studienzeit. Damit das Frhstudium nicht mit dem regulren Schulunterricht kollidiert, werden mancherorts Formen des elektronischen Lernens angewendet (z. B. an der Uni Rostock). So verbringen die Schdenten nur wenig Zeit an der Hochschule selbst. Je nach Uni und FH sind die Voraussetzungen fr ein Frh-studium unterschiedlich. Zuweilen ist eine Teilnahme an den Vorschlag bzw. das Okay der Schule geknpft.

    Daniel Schwitzer

    Schler-Uni, Schnupperstudium und Co.

    Studieren probierenJe frher man wei, wohin die Reise nach dem Abitur gehen soll, desto besser. Warum also nicht schon whrend der Oberstufe ein wenig Uni-Luft schnuppern? Spezielle Angebote fr Schler machen es mglich.

    Link-Tipps

    www.rub.de/jungeuni

    Das Schler-Angebot der Ruhr-Uni Bochum

    www.do-camp-ing.de

    Projekt Do-camp-ing der TU Dortmund

    www.unikik.de/juniorstudium

    Juniorstudium der Uni Hannover

    juniorstudium.informatik.uni-rostock.de

    Juniorstudium der Uni Rostock

    table/photocase.com

  • 28

    m

    i.la/

    foto

    lia.d

    e

    Nach dem Abi ist vor dem Studium und die Zeit dazwischen perfekt fr einen Auslandsauf-enthalt. Wir zeigen dir, auf welche Art du reisen kannst.

    Wege ins Ausland

    Und Tschss!

    Work & TravelSehr beliebt bei Abiturienten ist Work & Travel, ein kombinierter

    Reise- und Arbeitsaufenthalt. Die Traveller erkunden bis zu ei-

    nem Jahr lang das Land ihrer Wahl und nehmen zwischendurch

    immer wieder Gelegenheitsjobs an, um die Reisekasse aufzufl-

    len. Dazu gehren Kellnern und Kchenarbeiten, Obst pflcken,

    sortieren und verpacken, Tiere hten, auf dem Bau oder in einer

    Fabrik arbeiten und hnliches. Erfahrungsgem reichen die

    Einknfte allerdings nur selten aus, um den gesamten Aufenthalt

    zu finanzieren, deshalb sollte man finanzielle Rcklagen haben,

    die je nach Gastland bei der Einreise nachgewiesen werden

    mssen.

    Wer Work & Travel machen will, bentigt dafr ein spezielles Vi-

    sum, das es derzeit fr Australien, Neuseeland, Kanada, Japan,

    Sdkorea, Hongkong und Singapur gibt. Genauere Infos kn-

    nen bei den Vertretungen des jeweiligen Landes in Deutschland

    eingeholt werden. Wer sich nicht selbst kmmern will: Deutsche

    Agenturen helfen gegen Gebhr bei der Vorbereitung.

    www.working-holiday-visum.de

    Internationale FreiwilligendiensteInternationale Freiwillige engagieren sich ehrenamtlich im sozia-len, kologischen oder kulturellen Bereich. Einsatzlnder auer-halb Europas sind vor allem so genannte Schwellen- und Ent-wicklungslnder in Lateinamerika, Afrika oder Asien.Es gilt, zwischen (teil-) gefrderten und kostenpflichtigen Freiwil-ligendiensten zu unterscheiden. Vom deutschen Staat gefrdert werden zum Beispiel das Freiwillige Soziale oder kologische Jahr im Ausland, der neue Internationale Jugendfreiwilligen-dienst (IJFD), das weltwrts-Programm und der kulturelle Frei-willigendienst kulturweit. Die EU untersttzt den Europischen Freiwilligendienst (EFD). Vergeben werden die Pltze (auer fr kulturweit) nicht direkt, sondern die Bewerbung luft ber so genannte Entsendeorganisationen, Adresslisten gibts im Inter-net. Fr Reisekosten, Versicherungen, Verpflegung und Unter-

    kunft sowie Taschengeld des Freiwilligen kommt die Entsen-deorganisation auf hufig ist aber eine Selbstbeteiligung des Freiwilligen ntig. Zum Paket gehren auerdem meist Vor- und Nachbereitungsseminare und evtl. Sprachkurse.Weil die Nachfrage nach einem finanziell gefrderten Freiwilli-gendienst grer ist als die Anzahl der Pltze, die zur Verfgung stehen, entscheiden sich viele fr einen kostenpflichtigen Frei-willigendienst. Dabei knnen sie Dauer, Gastland und Projekt frei whlen. Programmpreise lassen sich schwer angeben, da sie je nach Programmvariante und Gastland stark variieren.www.go4europe.de www.kulturweit.de

    ww.weltwaerts.de www.soziales-jahr-ausland.de

  • 29

    Mes

    se-In

    fos

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    Erzieher oder BWLer? Teste online,welcher Job zu dir passt!

    der erste Schritt zur Berufsorientierung

    ermittle was du kannst und willst

    finde Berufsbilder, die zu dir passen

    Testdauer betrgt circa 20 min

    einstieg.com/berufswahltest kostenlos

    210x147 berufswahltest.indd 1 15.02.2013 10:04:01

    AuslandspraktikumFr die Planung eines Auslandspraktikums gibt es unterschied-

    liche Herangehensweisen. Sich auf eigene Faust um einen Prak-

    tikumsplatz zu bemhen, ist kompliziert und fhrt oft nicht zum

    Erfolg: Die Visa-Bestimmungen fr Arbeitsaufenthalte unter-

    scheiden sich von Land zu Land. Es gilt, landestypische Beson-

    derheiten bei der Bewerbung zu bercksichtigen. Und ein pas-

    sendes Unternehmen muss auch erst einmal gefunden werden.

    Einfacher fhrt man mit einem Praktikumsvermittler. Der Vorteil:

    Die Agenturen wissen, welche Unternehmen auslndische Prak-

    tikanten beschftigen. Sie helfen bei der Bewerbung und leiten

    diese dann direkt weiter. Einige bieten Online-Datenbanken, in

    denen Interessenten nach freien Praktikumspltzen suchen kn-

    nen. Auch um An- und Abreise, Unterkunft und Versicherungen

    kmmern sich die Agenturen auf Wunsch. Die Kosten fr ein

    solches rundum organisiertes mehrmonatiges Praktikum im Aus-

    land betragen meist mehrere tausend Euro. Oft ist ein begleiten-

    der Sprachkurs Pflicht. Wer kein so dickes Portmonee hat, kann

    sich um ein Stipendium fr einen internationalen Arbeitsaufent-

    halt oder ein Praktikum bemhen. Entsprechende Programme

    gibt es nicht nur fr Studenten, sondern auch fr Azubis und

    Berufsttige, frs europische Ausland zum Beispiel Erasmus

    und Leonardo da Vinci.

    www.stipendienlotse.de www.daad.de www.na-bibb.de

    Au-pairAls Au-pair ins Ausland zu gehen, hat nichts mit Urlaub zu tun

    bis zu acht Stunden Kinderbetreuung und leichte Hausarbeit

    tglich sind ganz normal. Dafr ist der mehrmonatige Aufenthalt

    in einer Gastfamilie eine tolle Mglichkeit, preiswert ein fremdes

    Land zu erkunden und dabei die Sprache, die Kultur und die Le-

    bensgewohnheiten der Menschen kennen zu lernen. Die Gast-

    familie stellt Unterkunft und Verpflegung und zahlt zustzlich ein

    Taschengeld. Ziel Nummer 1 fr deutsche Au-pairs sind die USA,

    gefolgt von europischen Lndern. Auch Australien und Neu-

    seeland sind beliebt; dort ist die Programmvariante Demi-pair

    verbreitet eine Kombination aus Au-pair und regelmigem

    Sprachkursbesuch mehrmals die Woche.

    Fast alle Au-pairs planen ihren Aufenthalt mithilfe einer Agentur.

    In den USA ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben, ber eine Ver-

    mittlungsorganisation einzureisen. Diese Organisationen beantra-

    gen Visa, schlieen Versicherungen ab und finden eine Gastfa-

    milie. Viele bieten auerdem Vorbereitungs- und Sprachkurse an,

    die den Einstieg erleichtern. Auch whrend des Aufenthalts helfen

    sie bei Problemen. Die Kosten fr die Vermittlung variieren. Im

    Normalfall geht es bei 150 Euro los. Teurere Angebote relativieren

    sich hufig, da sie schon die Flugkosten oder die Kosten fr ei-

    nen Sprachkurs enthalten. Ein Blick auf die Webseiten der Au-pair

    Society e.V., dem nationalen Au-pair-Verband Deutschlands, kann

    helfen, eine passende Agentur ausfindig zu machen:

    www.apsev.de

    Und Tschss!

  • 30

    Notizen

    Impressum

    Herausgeber Einstieg GmbHVenloer Str. 24150823 Klnwww.einstieg.com

    RedaktionPatrick Agis-Garcin

    SatzAugust Verburg

    DruckPrintServiceProduktion GmbHKonrad-Adenauer-Ufer 6750668 Kln (Altstadt-Nord)

    Copyright fr alle Beitrge bei Ein-stieg GmbH. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet sowie Vervielfltigungen auf Datentrger nur nach vorheriger schriftlicher Zu-stimmung.

  • 31

    Mes

    se-In

    fos

    Pro

    gra

    mm

    Aus

    stel

    ler

    A-Z

    GruworteDr. Frank MartinVorsitzender der Geschftsfhrung der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur fr Arbeit

    Nicola BeerHessische Kultusministerin

    Prof. Dr. Johanna WankaBundesministerin fr Bildung und Forschung

    Hans-Peter VogelerVorsitzender des Bundeselternrates

    Sie befinden sich im Studien- und Berufswahlprozess und damit in einer entscheidenden Lebens-

    phase. Nehmen Sie sich Zeit fr die Entscheidungsfindung und informieren Sie sich frhzeitig

    und umfassend. Nutzen Sie dazu jede geeignete Informationsquelle und das Beratungsangebot

    der Agenturen fr Arbeit. Die Einstieg Frankfurt bietet einen hervorragenden Einblick in die Be-

    rufswelt. Sie haben Gelegenheit, sich in Gesprchen mit Experten von namhaften Unternehmen,

    Hochschulen und Institutionen hilfreiche Eindrcke zu verschaffen, die Sie weiterbringen. Viel

    Erfolg!

    Die Zukunft ist die Chance der Mutigen, sagte Victor Hugo. Die Perspektiven der Berufswahl

    mit ihrer Flle von Mglichkeiten zeigt die Einstieg Frankfurt auf. Schlerinnen und Schler

    knnen Studiengnge und Ausbildungsberufe entdecken und sich beraten lassen. Ich freue

    mich daher, die Messe als Schirmherrin zu untersttzen und wnsche allen einen erfolgreichen

    Start in ihre berufliche Zukunft.

    Mit dem Schulabschluss beginnt fr Sie die Herausforderung der Ausbildungs- oder Studi-

    enplatzwahl. Diese wichtige Entscheidung legt den Grundstein fr Ihren nchsten Lebensab-

    schnitt. Die Einstieg Frankfurt 2013 bietet Ihnen eine Orientierungshilfe. Hier knnen Sie sich

    ber die verschiedenen Berufs- und Karrierewege informieren und einen Einblick verschaffen in

    die Vielfalt der 345 Ausbildungsberufe und rund 9.000 grundstndigen Studiengnge, die es

    in Deutschland gibt.

    Wenn es um Studium und Beruf geht, sind selbst fr erwachsene Kinder die Eltern wichtig. Der

    Bundeselternrat hilft Eltern, indem er Infos zum bergang Schule-Beruf zusammenfasst und

    weitergibt. Ein Messebesuch hilft Eltern in ihrer Rolle als Berater!

  • 32

    Starte jetzt durchmit der Einstieg Frankfurt und den Ausbildungsthemen der RheinMainMedia.

    Lerne in unseren Publikationen die Top-Unternehmen der Rhein-Main Region kennen! Vielleicht ist auch fr dich die richtige Ausbildung oder ein dualer Studiengang dabei.

    Einfach eine Mail an [email protected] und schon erhltst du unsere letzten Ausbildungszeitschriften.

    Dein Ansprechpartner:Sebastian Schaaf 069/75 01 41 19

    Offizieller Medienpartner der Einstieg Frankfurt 2013 www.rheinmainmedia.de