elektra busslingen Jubiläumsbroschüre

Click here to load reader

  • date post

    24-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Broschüre zum 100-jährigen Jubiläum der genossenschaft elektra bussligen

Transcript of elektra busslingen Jubiläumsbroschüre

  • 100 jahregenossenschaft elektra busslingen

    1911 - 2011

  • Vorwort

    Die Grndung der Lichtgenossenschaft

    Busslingen fiel in eine ereignisreiche und

    schwierige Zeit, geprgt von Armut, vor

    allem bei der lndlichen Bevlkerung.

    Andererseits brachte diese Zeitepoche

    grosse technische Entwicklungen, die zum

    Wohle der Bewohner beitrugen. Zu erwh-

    nen wre beispielsweise die Erstellung des

    Wasserversorgungsnetzes wodurch jeder-

    mann Zugang zu sauberem Trinkwasser in

    den Husern erhielt und so das kostbare

    Gut nicht mehr eimerweise am Dorf-

    brunnen holen musste.

    Die Gemeinden, Ersteller der Wasserver-

    sorgung, mussten sich aufgrund geringer

    Steuereinnahmen stark verschulden.

    Auch stark verschuldete Familien, von

    schweren Krankheiten, wie Tuberkulose

    betroffen, oder Bauern von Missernten

    heimgesucht, schmlerten die ohnehin

    geringen Steuereinnahmen.

    Ebenso weckte die instabile politische

    Lage in den Nachbarlndern bei der

    Schweizer Bevlkerung Besorgnis und

    ngste, die sich dann auch im Jahre 1914

    mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges

    besttigten.

    Obwohl die Bedeutung der Elektrifizierung

    und Stromverteilung in den Gemeinden

    erkannt wurden, waren sie aus finanziellen

    Grnden nicht in der Lage, diese Aufga-

    ben zu bernehmen. Nur allzu gerne htte

    man die russigen Petrollampen in den

    Stuben durch elektrisches Licht ersetzt.

    In Bremgarten fand eine, von Vertretern

    aus den Reusstal- und Heitersberg-

    Gemeinden besuchte Versammlung statt,

    an der Pfarrer Schmid aus Berikon an die

    Teilnehmer appellierte, Genossenschaften

    zu grnden und so als Selbsthilfeorgani-

    sation der Elektrifizierung zum Durch-

    bruch zu verhelfen und auch die Voraus-

    setzungen fr die Geldmittelbeschaffung

    zu schaffen.

    Dieser Aufruf blieb nicht ungehrt. Fast

    zum gleichen Zeitpunkt, im Jahre 1911,

    bildeten sich in den besagten Gemeinden

    Genossenschaften, die sich in der Zukunft

    gut entwickelten.

    Auch die kleine Ortsgemeinde Busslingen,

    wagte den mutigen Schritt, den sie bis

    heute nie zu bereuen hatte.

    Im Jahre 2011 nun, knnen die gut

    etablierten Elektra Genossenschaften am

    Rohrdorferberg ihr 100-jhriges Bestehen

    feiern.

    In den vergangenen Jahren hatten einige

    Genossenschaften im Reusstal und am

    Rohrdorferberg ihre Genossenschaft

    aufgelst und die in Eigenregie gefhrte

    Stromversorgung an das Aargauische

    Elektrizittswerk verkauft.

    Doch wie sich einmal mehr zeigt, fhrt

    eine umsichtige Geschftsfhrung, mit

    Sparsamkeit und grossem persnlichem

    Einsatz zum Erfolg!

  • 1911: Ein aufregendes Jahr

    Januar

    Marc-Emile Ruchet wird neuer Bundes-

    prsident der Schweiz.

    Urauffhrung der Oper "Der Rosenkava-

    lier" von Richard Strauss in Dresden.

    In Genf, Paris, Boulogne-sur-Mer, Berlin,

    Wien und Brssel starten insgesamt 20

    Teilnehmer zur ersten Rallye Monte

    Carlo.

    Februar

    Erste Postbefrderung mit Flugzeug

    durch den franzsichen Piloten Henri

    Pecquet. Er transportierte in Indien mit

    seinem Doppeldecker 6000 Briefe und

    Postkarten.

    In Mnchen wird der Zoo Hellabrunn

    erffnet.

    Im Deutschen Museum wird der erste

    Fernsehapparat der Welt aufgestellt.

    Mrz

    Erstmals demonstriert rund eine Million

    Frauen in verschiedenen europischen

    Lndern fr Emanzipation, Wahlrecht

    und Demokratie.

    Der Ltschbergtunnel wird durchstochen.

    April

    Der franzsiche Flugpionier Pierre Prier

    bewltigt als erster die Strecke London

    Paris in einem Nonstop-Flug. Fr die

    rund 400 km bentigt er 3 Stunden und

    56 Minuten.

    In weiten Teilen Europas, fllt Schnee.

    Sogar Madrid prsentiert sich in Weiss.

    Mai

    Tod des sterreichischen Komponisten

    Gustav Mahler in Wien.

    Ernest Rutherford stellt seine berle-

    gungen zum Atommodell vor.

    Auf der Rundstrecke in Speedway (In-

    diana) wird das erste 500-Meilen-

    Rennen von Indianapolis fr Automobile

    ausgetragen.

    Juni

    Produktionsstart der Selbstladepistole

    Colt M1911

    In London demonstrieren 50 000

    Suffragetten fr die Einfhrung des

    Frauenwahlrechts.

    Juli

    In La Chaux-de-Fonds entsteht der

    Uhrenhersteller Ebel.

    In Frankreich tritt das Gesetz ber die

    Altersversorgung in Kraft. In vielen

    Stdten wird an Arbeiterversammlungen

    beschlossen, die als Lohnkrzungen

    empfundenen Beitragszahlungen zu

    verweigern.

    1911

  • August

    In Sonnenberg bei Wiesbaden stirbt Ge-

    heimrat Konrad Duden, Altmeister der

    deutschen Rechtschreibung.

    Auf der Elbe wird whrend der Hitze-

    welle wegen des niedrigen Wasserstands

    die Schifffahrt vollstndig eingestellt.

    Grndungsversammlung der

    Lichtgenossenschaft Busslingen

    September

    In Hamburg wird der Elbtunnel nach

    vierjhriger Bauzeit eingeweiht.

    In Grobritannien wird erstmals die Post

    mit einem Aeroplan auf dem Luftweg

    befrdert.

    Der tna auf Sizilien bricht aus.

    In Zrich tritt das Internationale Sozia-

    listische Bro (ISB) zu einer ausseror-

    dentlichen Tagung wegen der Marokko-

    krise zusammen. Anwesend sind u.a.

    August Bebel, Wladimir Lenin, Viktor

    Adler und Rosa Luxemburg. Das ISB ruft

    alle sozialistischen Parteien auf, die

    internationale Protestbewegung gegen

    Krieg und Kolonialismus zu verstrken.

    Oktober

    Prinz Heinrich von Preussen erffnet in

    Berlin die Intern. Automobil-Ausstellung.

    Sozialdemokratie und Freisinn sind die

    Gewinner der Nationalratswahlen in der

    Schweiz.

    November

    Ein Erdbeben mit Epizentrum bei

    Albstadt, erschttert Sddeutschland,

    sterreich und die Schweiz.

    Der Schweizer Louis Chevrolet, der

    1900 mit 21 Jahren in die USA ausge-

    wandert ist und sich dort als Rennfahrer

    einen Namen gemacht hat, grndet mit

    seinem Partner William Durant die

    Autofirma Chevrolet.

    Dezember

    Die franzsische Wissenschaftlerin Marie

    Curie erhlt zum zweiten Mal einen

    Nobelpreis.

    Der norwegische Polarforscher Roald

    Amundsen (1872-1928) und vier

    Begleiter erreichen als erste Menschen

    den Sdpol.

    Sein britischer Konkurrent Robert Scott

    (1868-1912) trifft vier Wochen spter

    am Ziel ein. Er und seine Begleitmann-

    schaft finden whrend der Rckkehr den

    Tod.

    Oskar Troplowitz von Beiersdorf entwi-

    ckelte 1911 eine Hautcreme auf Basis

    einer Wasser-in-l Emulsion und

    lanciert dazumal noch in einer gelben

    Dose die NIVEA Creme.

    1911

  • Mit dem aus heutiger Sicht bescheidenen

    Startkapital von 300 Franken hatte man

    einen mutigen Schritt in die Zukunft

    gewagt. Anschliessend wurden

    nachstehende Genossenschafter in den

    Vorstand gewhlt:

    Josef Leimgruber, Prsident

    Johann Schibli, Vizeprsident

    Anton Nauer sen., Aktuar

    Eduard Wetter, Kassier

    Peter Seiler, Beisitzer

    Grndung

    Lichtgenossenschaft Busslingen

    Auf den 20. August 1911 wurden die

    Hauseigentmer von Busslingen von

    Dominik Kohler zwecks Grndung einer

    Genossenschaft, in das Versammlungs-

    lokal eingeladen.

    Der Vorsitzende, Gemeinderat Josef Leim-

    gruber erluterte die grossen Fortschritte

    bei der elektrischen Stromversorgung,

    aber auch die entstehenden Installations-

    kosten, und dass eine finanzielle Sicher-

    stellung nur auf genossenschaftlicher Basis

    gewhrleistet werden knne.

    Die grossen Vorzge der elektrischen

    Beleuchtung wurden erkannt und 15

    Versammlungsteilnehmer erklrten sich,

    bei einigen Stimmenthaltungen, mit ihrer

    Unterschrift bereit, eine Genossenschaft zu

    grnden und einen Anteil von je Fr. 20.00

    zu entrichten.

    Und in die Rechnungsprfungskommission

    Karl Jehle, Prsident

    Johann Nauer

    Dominik Kohler

    Mit der Annahme der Wahl, war die

    Grndung der Lichtgenossenschaft

    Busslingen vollzogen.

    1911

    1

  • Gestaltung des Unternehmens

    Bereits an der ersten Sitzung des Vorstan-

    des, am 27. August 1911, galt es, weg-

    weisende Entscheide zu fassen.

    Dem Landeigentmer Josef Seiler wird fr

    die Abtretung des Platzes fr die Erstellung

    des Gittermastes (offene Transformatoren-

    station) eine Entschdigung von Fr. 60.

    zugesprochen und vergtet. Die Installa-

    tionsarbeiten wurden an die Firmen Gub-

    ler und Lienberger vergeben.

    Aus dem Protokoll ist nicht ersichtlich, wie

    die Geldmittel fr die Erstellung der Trafo-

    station mit dem Transformator und der

    Kauf der Stromzhler beschafft wurden. Es

    ist anzunehmen, dass die Darlehenskasse

    Rohrdorf in Niederrohrdorf heute Raiffei-

    senbank Rohrdorferberg hierfr ein Dar-

    lehen gewhrte.

    Ferner wird der Beschluss gefasst, an Stel-

    le des fixen Zhlertarif B1, den Tarif B2 zu

    whlen.

    Auch hatten sich in den vergangenen

    Tagen weitere sieben Hausbesitzer, mit

    einem Anteil von je Fr. 20., der Lichtge-

    nossenschaft angeschlossen, welche nun-

    mehr 22 Mitglieder zhlt.

    Mit dem Aare-Kraftwerk Beznau-Lntsch

    wurde ein Stromlieferungsvertrag abge-