EMC Produktübersicht

download EMC Produktübersicht

of 37

  • date post

    10-Jul-2015
  • Category

    Documents

  • view

    379
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of EMC Produktübersicht

Pocket Product GuideVersion 7.0

Die eMC CorPoration iM berbliCkDie EMC Corporation mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts (USA), entwickelt und vertreibt Produkte, Services und Komplettlsungen fr das Management und die Speicherung von Informationen. Damit knnen smtliche Daten effizient verwaltet, geschtzt und innerhalb einer Organisation bedarfsgerecht verteilt werden. Um die gewachsenen Anforderungen an die Datenspeicherung durch eine rasant steigende Datenflut, zunehmend strengeren Auflagen des Gesetzgebers sowie das Zusammenwachsen von Informationstechnologien (IT) und Geschftsprozessen zu erfllen, setzen Unternehmen heute verstrkt auf so genannte Information Lifecycle Management (ILM)-Strategien. EMC untersttzt und begleitet seine Kunden bei der Umsetzung von ILM mit Konzepten, Lsungen und zukunftsweisenden Technologien in den Bereichen Virtualisierung, Grid Computing oder IP-Storage, die ihrer Strategie mittel- und langfristig entsprechen. Unternehmen aller Gren knnen auf diese Weise zu jedem Zeitpunkt den maximalen Wert zu den geringst mglichen Kosten aus ihren Daten ziehen.

Seit Mehr alS 0 Jahren iSt eMC mageblich in die Entwicklung der Speicherbranche involviert. Joseph M. Tucci leitet als Chairman, Prsident und Chief Executive Officer das Unternehmen. Unter seiner Fhrung hat EMC das Leistungsportfolio durch Investitionen in Forschung und Entwicklung ebenso wie durch Akquisitionen von Unternehmen wie Legato, Documentum, Smarts, Dantz, Kashya und VMware systematisch in alle Bereiche der Informations-Infrastruktur von der Datenspeicherung bis hin zu einem aktiven InformationsManagement ausgebaut.

ber Den einStieG in Die eMC networkeD StoraGe-SySteMe EMC VNXe und EMC VNX Mid Tier-Systeme liefern beispiellose Investitionssicherheit und branchenfhrende Ergebnisse fr eine Vielzahl von Anwendungen. Alle VNX-Systeme basieren auf der bewhrten CLARiiON-Architektur der achten Generation und werden durch ein umfassendes Software-Paket abgerundet, vom einfachen, webbasierten Management bis hin zu erweiterter Datensicherheit. Und alle VNX-Systeme ab Modell 5300 bieten konsistente Software-Funktionalitt und unterbrechungsfreie Upgrades zum Schutz Ihrer IT-Investitionen. Entscheiden Sie sich fr die Performance, Skalierbarkeit und Funktionalitt, die am Besten zu Ihrem Unternehmen passt: von VNXe 3100 fr kleine und mittelstndische Unternehmen bis zum leistungsstrksten Mid-Tier-System der Branche, EMC VNX 7500.

Von einStieGSlSunGen iM SMall-buSineSS-bereiCh Mit ioMeGa naS-ProDukten 2008 wurde Iomega ein unabhngiges Tochterunternehmen, das sich im vollstndigen Besitz der EMC Corporation befindet. Als EMC-Unternehmen ist Iomega nun besser in der Lage, preisgekrnte branchenfhrende Technologien und Lsungen fr private Benutzer und kleine Unternehmen bereitzustellen. Iomega bietet branchenfhrende Netzwerkspeicherlsungen, die bis in den Terabyte-Bereich Speicherplatz fr das kleine Firmennetzwerk sowie fr Sicherungen/Wiederherstellungen auf Arbeitsstationen, Dateifreigaben, die E-Mail-Speicherung und Notfallwiederherstellung bieten. Die StorCenter-Produkte bieten mehr Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit fr Heimbros und kleine Unternehmen mit erweiterten Funktionen, wie Medienfreigabe und Druckerserver-Mglichkeiten. Die StorCenter Pro NAS-Serie mit Desktop-Servern und Servern fr den Rack-Einbau umfasst effektive und erschwingliche Lsungen fr Umgebungen in kleinen Unternehmen.

biS zuM hiGhenD fr inforMationSinfraStrukturenDie bewhrten EMC Symmetrix DMX Highend Speichersysteme und die Symmetrix V-Max Familie bieten die leistungsstrksten Netzwerkspeicher-Systeme der Welt fr eine Konsolidierung der Unternehmensdaten auf kleiner Flche. Damit erfllt die EMC Symmetrix auch zuknftige Wachstumsanforderungen virtueller Rechenzentren.

EMC VNXE SEriE EiNFACH. EFFiZiENT. KOSTENGNSTiG.Diese kostengnstige Unified-Storage-Plattform ist speziell fr kleinere Unternehmen geeignet, in denen oft kein Knowhow ber den Betrieb von dedizierten Speicher-Infrastrukturen vorhanden ist. Der Schwerpunkt liegt hier auf der einfachen Integration in Unternehmensanwendungen und deren unkomplizierten Betrieb. Mit der VNXe-Serie erhalten Sie automatischen, anwendungsgerechten Speicher mit lsungsorientierter Software, der sich leicht verwalten, bereitstellen und schtzen lsst.

VNXe3100 formfaktor Minimale anzahl von laufwerken Maximale anzahl von laufwerken laufwerksgehuse-optionen (Daes) laufwerkstypen und -gren u 6 8 oder 96 x ,-SaS-/nl-SaS-laufwerke, u (he) . 00 Gb und 600 Gb k upm SaS . tb und tb 7.k upm nl-SaS konfigurierbare i/o-Steckpltze eingebettete i/o-Ports je SP flex-io-Moduloptionen oder oder SaS-Ports 6,0 Gbit/s (backend) oder Gigabit-ethernetports (frontend) Ports kupfer 0/00/000 basis t -Gbit/s-Modul

VNXe3300 u 7 0 x ,-SaS-/nl-SaS-laufwerke, u (he) . 00 Gb flash* . 00 Gb und 600 Gb k upm SaS . tb 7.k upm nl-SaS SaS-Ports 6,0 Gbit/s (backend) 8 Gigabit-ethernetports (frontend) Ports kupfer 0/00/000 basis t -Gbit/s-Modul Ports optisch 0-Gbit/s-ethernet Gb

Speicherprozessoren (Controller) Systemspeicher

oder oder 8 Gb

* Untersttzung von Flashdrives in der VNXe 3300 voraussichtlich erst im Laufe des Jahres 2011

VNXe3100 Management Protokolle (enthalten in der Basis Software) Basis Software unisphere (in der basis Software enthalten) nfS, CifS und iSCSi file Deduplizierung und kompression thin Provisioning Snapshots Optionale Software Suites Security and Compliance Suite: Schtzt die Daten vor nderung, lschung und Malware Local Protection Suite: Schutz und MehrfachVerwendung der Daten Remote Protection Suite: Schutz der Daten vor lokalen ausfllen und katastrophen Application Protection Suite: anwendungsintegration und replikatmanagement Optionale Software Packs Total Protection Pack nicht verfgbar optional (replication Manager) optional (replicator) n/V (enthalten in der basis Software) optional: worM Schutz fr Dateien und anti-Viren-Schutz (event enabler with anti-virus and file-level retention enterprise version)

VNXe3300 nfS, CifS und iSCSi file Deduplizierung und kompression thin Provisioning optional: worM Schutz fr Dateien und anti-Viren-Schutz (event enabler with anti-virus and file-level retention enterprise version)

optional (Snapshots)

optional (replicator)

optional (replication Manager)

local Protection Suite remote Protection Suite application Protection Suite nicht verfgbar

Total Value Pack

Security and Compliance Suite remote Protection Suite application Protection Suite

Bitte beachten: anders als bei einigen der CLARiiON-Modelle ist in den VNXe-Modellen EMC PowerPath nicht im Bundle enthalten!

6

7

eMC VnX Serie einfaCh. effizient. leiStunGSStark.Leistungsfhiger, fr virtuelle Anwendungen optimierter Unified Storage bietet unbertroffene Einfachheit und Effizienz. Mit der VNX-Serie erzielen Sie Performance, Schutz, Compliance und einfaches Management auf neuem Niveau. Mit einer Plattform fr alle Anwendungen Datei-, Block- und Objektdatenservices lassen sich Kapazittseinsparungen von bis zu 50 % erzielen. Sie knnen mit Datei-/Blockspeicher anfangen und leicht auf Unified Storage aktualisieren. Damit ist die EMC VNX die ideale Plattform fr virtuelle Anwendungen mit VMware-/ Hyper-V-Integration. VNX5100 formfaktor anzahl der laufwerke laufwerkserweiterungseinheiten (Dae) u 7 u mit Slots fr . Platten u mit Slots fr . Platten . 00 Gb und 00 Gb flash . 00 Gb und 600 Gb k laufwerkstypen oder 0k* upm SaS . tb 7.k upm nl-SaS . tb 7.k upm nl-SaS . 00 Gb und 600 Gb 0k SaS i/o-Steckpltze je X-blade Dateisystemmodule X-blades Speicher Protokolle Speicherprozessoren Speicherpoolmodule i/o-Ports je SP i/o-Steckpltze je SP Speicherkapazitt Protokolle * Die 10K Upm Laufwerke sind 2.5 Drives in 3.5 Einschben fibre-Channel-Ports, back-end 8 Gb fibre Channel SaS-Ports 6 Gb Gb 6 Gb 8 Gb oder 6 Gb/blade Gb nfS, CifS, MPfS, pnfS , oder Gb/blade 6 Gb , oder Gb/blade 8 Gb bis 8 Gb/blade 9 Gb VNX5300 u bis 7u VNX5500 u bis 7u 0 VNX5700 u bis 8u 00 VNX7500 u bis 8u .000

fibre Channel, fibre Channel over ethernet, iSCSi

8

9

baSiSSoftware/funktionalitten fr Die eMC VnX ProDuktfaMilie: eMC uniSPhere eXPreSS: Array-basiertes Management-Dienstprogramm: Konfiguration und Management einzelner Arrays per Web-Zugriff. Steuerung des gemeinsamen Speichers: Datenschutz, Zugriff auf gemeinsamen Speicher und Sicherheitsfunktionen fr heterogene SANUmgebungen. Lizenzierung: keine EMC Unisphere Express fr ein System ist im Preis der Hardware enthalten! loCal ProteCtion Suite: Bietet Point-in-Time Recovery fr Produktionsanwendungen mit minimaler Datei-DeDuPlizierunG*: reduziert die Anforderungen an die Dateisystem-Kapazitt durch regelbasierte Komprimierung und Eliminierung redundanter Dateien. Lizenzierung: im Bundle mit jedem VNX-System enthalten. thin ProViSioninG bloCk CoMPreSSion eMC SnaPView: Point-in-Time-Anzeige von Informationen fr unterbrechungsfreie Backups und BCVs. Bentigt Expansion Pack und Unisphere Manager Lizenz. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. eMC San CoPy: ermglicht in Kombination mit VNX-Systemen das Kopieren von Daten in verteilten Umgebungen. Bentigt Expansion Pack und Unisphere Manager Lizenz. Lizenzierung: keine EMC SAN Copy ist in der VNX enthalten! VnX total ProteCtion PaCk: Enthlt die Local Protection Suite, die Remote Protection Suite und die Application Protection Suite als Bundle. VnX total effiCienCy PaCk: Enthlt das VNX Total Protection Pack sowie die F.A.S.T. Suite und die Security & Compliance Suite als Bundle. Datengefhrdung. Fr Entwicklung, Tests, Reporting und weitere Aufgaben werden Kopien der Produktionsdaten genutzt. Enthlt die Funktionen SnapView, SnapSure*, and RecoverPoint/SE continuous data protection (CDP). reMote ProteCtion Suite: Bietet Block- und Dateireplikation fr die Disaster Recovery bei allen Hosts und Anwendungen mit sofortiger DVR-hnlicher Recovery zu jedem beliebigen Point-in-Time. Enthlt die Funktionen MirrorView, Replicator*, and RecoverPoint/SE Continuous Remote Replication (CRR). aPPliCation ProteCtion Suite: Automatisiert die Erstellung anwendungskonsistenter Kopien von Exchange, SQL Server, SharePoint und Oracle fr die Recovery. Warnt bei Recovery-Lcken und belegt die Einhaltung von Schutz-Policies. Enthlt die Produkte Replication Manager and Data Protection Advisor for Replication Analysis. SeCurity anD CoMPlianCe Suite: Schtzt Daten vor unerwnschten nderungen und anderen bswilligen Aktivitten. Daten werden am Ort der Erstellung verschlsselt und an jedem Ort auerhalb des Servers geschtzt. Die Aufbewahrung auf Dateiebene untersttzt die Compliance. Enthlt die Funktionen Host Encryption, File Level Retention* und den Event Enabler*.

VerfGbare Software-oPtionen fr Die eMC VnX ProDuktfaMilie: faSt-Suite: Verbessert die Performance, steigert die Speichereffizienz und senkt die Kosten durch automatisches Tiering und Datenbereitstellung vom kosteneffektivsten Laufwerkstyp. Enthlt die Produkte FAST VP* fr Block und File, FAST Cache, Unisphere Analyser und Unisphere Quality of Service Manager. * Nicht untersttzt auf der VNX5100 Bitte beachten: anders als bei einigen der CLARiiON-Modelle ist in den VNX-Modellen EMC PowerPath nicht im Bundle enthalten!

0

eMC Clariion aX- Die eMC Clariion aX- iSt eine leiCht zu inStallierenDe unD zu ManaGenDe lSunG zur SPeiCherkonSoliDierunG in kleinen unD MittelStnDiSChen unternehMen.Technische Daten AX4-5 (FC) Controller pro array Cache pro array front-end-anschlsse (Server) Port-typ Protokoll Mindestanzahl laufwerke laufwerkstyp laufwerksangebot Gb/s (rPM)* oder oder Gb oder Gb/s (optisch) fCP SCSi- (Sata) SaS und Sata 6 Gb ( k) SaS, 00 Gb ( k) SaS, 0 Gb ( k) SaS, 600 Gb ( k) SaS, 6 Gb (0 k) SaS, 00 Gb (0 k) SaS, 600 Gb (0 k) SaS, 70 Gb (7.00) Sata .000 Gb (7.00) Sata , 6, /0, , Global hotSpare 8 6 0 0 windows, linux, netware, hP-uX, ibM aiX, Sun Solaris, VMware optisch (kurzwellig): 0 m ( Gb/s), 00 m ( Gb/s) fC-al und fC-Sw-untersttzung AX4-5 mit Erweiterungspaket (F) Gb Gb/s (optisch) fCP SCSi- (Sata oder SaS) SaS und Sata 6 Gb ( k) SaS, 00 Gb ( k) SaS, 0 Gb ( k) SaS, 600 Gb ( k) SaS, 6 Gb (0 k) SaS, 00 Gb (0 k) SaS, 600 Gb (0 k) SaS, 70 Gb (7.00) Sata .000 Gb (7.00) Sata , 6, /0, , Global hotSpare 60 8 6 8 6 windows, linux, netware, hP-uX, ibM aiX, Sun Solaris, VMware AX4-5 (iSCSI) oder oder Gb oder Gb/s (kupfer) iSCSi SaS und Sata 6 Gb ( k) SaS, 00 Gb ( k) SaS, 0 Gb ( k) SaS, 600 Gb ( k) SaS, 6 Gb (0 k) SaS, 00 Gb (0 k) SaS, 600 Gb (0 k) SaS, 70 Gb (7.00) Sata .000 Gb (7.00) Sata , 6, /0, , Global hotSpare 8 6 0 0 windows, linux, hP-uX, ibM aiX, VMware Cat/e und Cat6 kupfer: 00 m ( Gb/s) AX4-5 mit Erweiterungspaket (I) Gb Gb/s (kupfer) iSCSi SaS und Sata 6 Gb ( k) SaS, 00 Gb ( k) SaS, 0 Gb ( k) SaS, 600 Gb ( k) SaS, 6 Gb (0 k) SaS, 00 Gb (0 k) SaS, 600 Gb (0 k) SaS, 70 Gb (7.00) Sata .000 Gb (7.00) Sata , 6, /0, , Global hotSpare 60 8 6 8 6 windows, linux, hP-uX, ibM aiX, VMware

untersttzte raiD-level hchstanzahl laufwerke Max. anzahl virtuelle laufwerke (luns) Max. anzahl virtuelle laufwerke (luns) pro festplatten-Pool hchstanzahl festplatten-Pools hchstanzahl initiatoren hchstanzahl (ha) Server betriebssystem-untersttzung

Maximale kabellnge

* Verfgbarkeit der unterschiedlichen Laufwerke kann durch An- und Abkndigungen nach der Drucklegung abweichen - siehe aktuelles Produkt-Datenblatt

inteGrierte Software eMC uniSPhere eXPreSS: Array-basiertes Management-Dienstprogramm: Konfiguration und Management einzelner Arrays per Web-Zugriff. Steuerung des gemeinsamen Speichers: Datenschutz, Zugriff auf gemeinsamen Speicher und Sicherheitsfunktionen fr heterogene SANUmgebungen. Lizenzierung: keine EMC Unisphere Express fr ein System ist im Preis der Hardware enthalten! SnaPShot-ManaGeMent: die Snapshot-Funktion ermglicht die Erstellung von Pointer-basierten Kopien eines bestimmten Zeitpunkts, die fr Backup-Zwecke eingesetzt werden knnen. Lizenzierung: keine EMC SnapView Snapshots ist im Preis der Hardware enthalten! eMC PowerPath: automatisches I/O-Pfad-Management ber Server- und Netzwerkverbindungen hinweg fr optimale Performance. Lizenzierung: keine EMC PowerPath fr AX4-5 ist im Preis der Hardware enthalten! eMC MirrorView: schtzt durch Remote-Replikation vor System- und Standortausfllen. Verfgbar als synchrone oder asynchrone Variante. Replikation erfolgt ber FC (nur fr FC Modelle verfgbar nicht fr die iSCSI-Modelle). Bentigt Expansion Pack und Unisphere Manager Lizenz. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. Es gibt zwei separate Lizenzen fr synchrone und asynchrone Replikation. eMC San CoPy: ermglicht in Kombination mit CLARiiON CX-Systemen das Kopieren von Daten in verteilten Umgebungen. Bentigt Expansion Pack und Unisphere Manager Lizenz. Lizenzierung: System-Lizenz fr AX4-5, eine zustzliche System-Lizenz fr CLARiiON CX-System als SAN Copy-Host wird bentigt. eMC SnaPView: Point-in-Time-Anzeige von Informationen fr unterbrechungsfreie Backups und BCVs. Bentigt Expansion Pack und Unisphere Manager Lizenz. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell.

oPtionale Software eMC uniSPhere ManaGer: berwachung und Management mehrerer CLARiiON AX-Arrays von einem Bildschirm aus. Notwendig beim Einsatz der erweiterten Softwarefunktionalitten wie SnapView, MirrorView, SANCopy oder Unisphere Analyzer. Lizenzierung: Upgrade-Lizenz von Unisphere Express auf EMC Unisphere Manager zur Administration mehrerer AX- oder CX-Systeme. eMC uniSPhere analyzer: erfasst die Performance-Daten in grafischer Form, um PerformanceMuster und Trends zu erkennen, bevor Probleme auftauchen. Funktionsumfang: Trendanalyse, Reporting, Systemkapazitts-Management. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell.

eMC erooM: die Kollaborationssoftware EMC eRoom SMB Edition stellt webbasierte KollaborationsWorkspaces als Arbeitsumgebung zur Verfgung und untersttzt Teams in kleinen und mittleren Unternehmen beim Austausch von Informationen. eMC DoCuMentuM CenterStaGe: die Kollaborationssoftware EMC Documentum CenterStage bietet neue innovative Clients, die die unternehmensbergreifende Zusammenarbeit mit erweiterten Such- und Erkennungsfunktionen sowie Mobilzugriff untersttzen. CenterStage bietet auerdem umfassende Steuerungsmglichkeiten fr Sicherheit, Compliance und Aufbewahrung ber diese erweiterte Umgebung hinweg.

SnaPView, MirrorView unD San CoPy-beGrenzunGen fr PlattforMen Der Clariion aX--SeriePlattform AX4-5 mit Unisphere AX4-5 mit Unisphere Express oder Manager und Unisphere Manager mit Erweiterungspaket ohne Erweiterungspaket Plattform AX4-5 mit Unisphere AX4-5 mit Unisphere Express oder Manager und Unisphere Manager mit Erweiterungspaket ohne Erweiterungspaket n/a n/a n/a 8 8

SnaPView-SnaPShotS Quell-LUNs Je Speichersystem Je Speichersystem in Consistent Start Sitzungen Pro Speichersystem Snapshots Je Speichersystem Pro Quell-lun 6 6 8 6 6 6 n/a 6 8

MirrorView/a objekte Consistency Groups Mirrors/Consistency Group

MirrorView/S objekte Mit will Consistency Groups Mirrors/Consistency Group n/a n/a n/a n/a 0 8 8

SnaPView-CloneS Quell-LUNs Je Speichersystem Clones Je Speichersystem n/a 8 8 n/a 6 SanCoPy Gleichzeitige Sessions ziel-/Quell luns inkrementelle Quellen inkrementelle Sessions/Quelle n/a (nur passiv) n/a n/a n/a 0 8

Je Speichersystem in Consistent fracture n/a

Meta lunS Je Speichersystem komponenten pro Metalun 6 8 (konkateniert) 6 8 (striped oder konkateniert)

Hinweis: SANCopy und MirrorView sind nur fr die FC Variante freigegeben.

6

7

EMC CLARiiON CX-4 SERiE Die eMC Clariion CX-Serie bietet Mit Der Vierten Generation Der Clariion CXSPeiCherPlattforM branChenfhrenDe innoVationen iM MiDranGe-SPeiCherbereiCh.Technische Daten CPu-Prozessoren hauptspeicher Server-Ports* (Standard) Server-Ports (max.) back-end-laufwerk-Ports Maximale anzahl an laufwerken Mindestanzahl an laufwerken laufwerksangebot ( Gb/s) flash Drive laufwerksangebot ( Gb/s) .000 u./Min. laufwerksangebot ( Gb/s) 0.000 u./Min. laufwerksangebot ( Gb/s) Sata ii 7.00 u./Min. laufwerksangebot ( Gb/s) Sata ii .00 u./Min.** Verfgbare raid level CX4-960 x , Ghz Gb 8 x fibre + x iSCSi x fibre und/oder iSCSi 6 x Gb/s 960 7, 00, 00 Gb 6, 00, 0, 600 Gb 0, 600 Gb tb tb, tb 0, , /0, ( oder 9 laufwerke), (+, +) 6 (+,.. +) 6 Gb auf jedem der ersten Vault-laufwerke 9u 8.9 .08 unisphere Manager, unisphere Quality of Service Manager, unisphere analyzer, Clariion Virtual Provisioning*, replication Manager, SnapView, MirrorView, San Copy, recoverPoint, PowerPath windows, linux, VMware, Solaris, aiX, hP-uX CX4-480 x , Ghz 6 Gb 8 x fibre + x iSCSi x fibre und/oder iSCSi 8 x Gb/s 80 7, 00, 00 Gb 6, 00, 0, 600 Gb 0, 600 Gb tb tb, tb 0, , /0, ( oder 9 laufwerke), (+, +) 6 (+,.. +) 6 Gb auf jedem der ersten Vault-laufwerke 6u .096 .0 unisphere Manager, unisphere Quality of Service Manager, unisphere analyzer, Clariion Virtual Provisioning*, replication Manager, SnapView, MirrorView, San Copy, recoverPoint, PowerPath windows, linux, VMware, Solaris, aiX, hP-uX CX4-240 x ,6 Ghz 8 Gb x fibre + x iSCSi 0 x fibre und/oder iSCSi x Gb/s 0 7, 00, 00 Gb 6, 00, 0, 600 Gb 0, 600 Gb tb tb, tb 0, , /0, ( oder 9 laufwerke), (+, +) 6 (+,.. +) 6 Gb auf jedem der ersten Vault-laufwerke 6u .08 unisphere Manager, unisphere Quality of Service Manager, unisphere analyzer, Clariion Virtual Provisioning*, replication Manager, SnapView, MirrorView, San Copy, recoverPoint, PowerPath windows, linux, VMware, Solaris, aiX, hP-uX CX4-120 x , Ghz 6 Gb x fibre + x iSCSi 6 x fibre und/oder iSCSi x Gb/s 0 7, 00, 00 Gb 6, 00, 0, 600 Gb 0, 600 Gb tb tb, tb 0, , /0, ( oder 9 laufwerke), (+, +) 6 (+,.. +) 6 Gb auf jedem der ersten Vault-laufwerke 6u .0 6 unisphere Manager, unisphere Quality of Service Manager, unisphere analyzer, Clariion Virtual Provisioning*, replication Manager, SnapView, MirrorView, San Copy, recoverPoint, PowerPath windows, linux, VMware, Solaris, aiX, hP-uX

Privater flare-Speicher hhe ( laufwerke + SPS) Maximale anzahl luns Maximale anzahl an hoch verfgbaren Servern Clariion-Software***

Serveruntersttzung ****

* Fibre Channel Ports verfgbar in 4 oder 8 Gb/s, iSCSI Ports verfgbar in 1 oder 10 Gb/s. ** Knnen nicht mit anderen SATA Platten im selben DAE gemischt werden. Bestelleinheit: DAE mit 15 Platten.

*** PowerPath fr alle von der CX4-120 untersttzten Systemumgebungen ist im Preis bereits enthalten. **** Die aktuelle Liste der untersttzten Betriebssysteme ist in der EMC Support Matrix zu finden.

8

9

ManaGeMent Software eMC uniSPhere ManaGer: Konfiguration, Bereitstellung und berwachung von CLARiiON Networked Storage-Systemen von einer einzigen Konsole aus. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. eMC uniSPhere analyzer: erfasst die Performance-Daten in grafischer Form, um PerformanceMuster und Trends zu erkennen, bevor Probleme auftauchen. Funktionsumfang: Trendanalyse, Reporting, Systemkapazitts-Management. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. eMC uniSPhere Quality of SerViCe ManaGer: Service-Level-Management durch Zuweisung von Systemressourcen zu Anwendungen bzw. deren Speicherbereichen. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell.

oPtionale Software eMC SnaPView: steigert durch lokale Replikationsfunktionen die Anwendungsverfgbarkeit und verkleinert die Backup-Fenster. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. Lizenz umfasst Snapshot- und Clone-Funktionalitt. eMC MirrorView: schtzt durch Remote-Replikation vor System- und Standortausfllen. Verfgbar als synchrone oder asynchrone Variante. Replikation kann ber FC oder iSCSI erfolgen. Lizenzierung: pauschal nach CLARiiON-Modell. Es gibt zwei separate Lizenzen fr synchrone und asynchrone Replikation. eMC San CoPy: stellt schnelle Datenmobilitt zwischen CLARiiON-Systemen und anderen untersttzten Speichersystemen bereit. Replikation kann ber FC oder iSCSI erfolgen. Lizenzierung: pauschal nach dem CLARiiON-Modell, auf dem der San Copy-Prozess luft. eMC rePliCation ManaGer: automatisiert Mounting, Dismounting, Planung und Ablauf bzw. Lschung von Replikaten der TimeFinder-Serie und SnapView, von SAN Copy, Invista Clones sowie Celerra SnapSure Snapshot fr Celerra iSCSI. Lizenzierung: Right-to-Use (RTU) Lizenz pro Betriebssystem und EMC Replikationsverfahren fr jeden RM Agenten (virtual oder physical) und RTU Lizenz(en) fr den Replication Manager Server (pro Server fr bis zu 30 Replication Manager Agenten). Virtual ProViSioninG: vereinfachtes Management der begrenzten physischen Speicherkapazitt ber mehrere Host-Anwendungen hinweg. eMC Clariion faSt Suite: automatisiert die optimale Verteilung der LUNs von FC Disks auf EFDs und SATA, beinhaltet Unisphere Manager und Unisphere Quality of Service Manager.

0

rePlikationSGrenzen fr PlattforMen Der Clariion CX Serie (flare 9)Plattform SnaPView-SnaPShotS Quell-LUNs Je Speichersystem Sitzungen Je Quell-lun Quell-luns in konsistenter Sitzung Snapshots LUNs Je Speichersystem Pro Quell-lun SnaPView-CloneS Quell-LUNs Je Speichersystem Clone-Images Je Speichersystem Je Quell-lun (Clone-images) Clones in konsistentem fracture CX4-960 CX4-480 CX4-240 CX4-120 Plattform CX4-960 CX4-480 CX4-240 CX4-120 MirrorView/aSynChronouS-SPieGelunGen LUNs (primre oder sekundre Spiegelung) Je Speichersystem Sekundre Spiegelungen je Primr-image Asynchrone Consistency Groups Spiegelungen je Gruppe 6 Gruppen je System San-koPie Gleichzeitige Ausfhrungssitzungen (vollstndige und inkrementelle .0 .08 6 .0 8 6 6 8 6 SAN Copy-Sitzungen) Je Speichersystem Ziel-LUNs Pro Quell-lun Inkrementelle Sitzungen Quellen je Speichersystem Sitzungen je Quelle Sitzungen je Speichersystem 6 0, oder 81

08

0 8

6 0 oder 6 6

6 .08

6 .0 8

6 00 00

6 00 8 00

8 0 6 0

8 0 6 0

MirrorView/SynChronouS-SPieGelunGen Primre oder sekundre Spiegel-Images Je Speichersystem Sekundre Spiegelungen je Primr-image Primre Spiegelungen mit aktiviertem Write Intent Log Je Speichersystem Synchrone Consistency Groups Spiegelungen je Gruppe Gruppen je System 6

Die Quellenbegrenzungen fr SnapView entsprechen den Quellenbegrenzungen fr inkrementelle MirrorView/A- und SAN Copy-Sitzungen. SnapView-Sitzungsbegrenzungen entsprechen den Begrenzungen fr inkrementelle SAN Copy-Sitzungen. SAN Copy erzwingt keine Begrenzung der fr vollstndige Sitzungen zulssigen Quell-LUNs je Speichersystem. Die maximale Anzahl variiert mit dem verfgbaren Speicher. Details zu diesen Werten befinden sich in der aktuellen Version der SAN Copy-Versionshinweise.

2

6 6

6

8

3

4

Max. Anzahl der Consistency Groups je Storage System fr die CX4 wird zwischen MirrorView/S und MirrorView/A geteilt. Das Limit ist 64, dies kann zwischen MirrorView/S und MirrorView/A beliebig aufgeteilt werden, vorausgesetzt dass die max. Anzahl der Consistency Groups von 64 nicht berschritten wird, wobei max. 50 Consistency Groups fr MirrorView/A enthalten sein drfen.

DataDoMain DeDuPlizierenDe SPeiCherSySteMe fr feStPlattenbaSierte DatenSiCherunG (baCkuP to DiSk), arChiVierunG unD kataStroPhenSChutz.Data Domain-Systeme untersttzen alle fhrenden Backup-Produkte, um Datensicherung anstatt auf TapeTechnologie auf Festplatten zu realisieren. Durch die integrierte Deduplizierung der Backup-Daten wird eine Kapazittseinsparung gegenber herkmmlichen Technologien von bis zu 95% erzielt. Dies erfolgt fr Anwendung und Anwender vollstndig transparent, so dass neben Kapazitten auch Zeit und Administrationsaufwnde gespart werden. Zustzlich zu den von Data Domain bekannten Deduplizierungsfunktionen als Backup-Medium bietet das neue Modell Data Domain Archiver als erstes festplattenbasiertes Deduplizierungsspeichersystem die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten und minimiert so den Bedarf an Bndern. Das Global Deduplication Array bietet auf der Basis zweier Controller ein hchstes Ma an Performance bezglich Skalierbarkeit und Verfgbarkeit.

Global DD140 Geschwindigkeit (DD Boost) Geschwindigkeit (sonstige) Logische Kapazitt Rohkapazitt Nutzbare Kapazitt DD610 DD630 DD670 DD860 DD890 Deduplication Array 90 Gb/h 0 Gb/h 9 tb , tb 0,86 tb , tb/h 67 Gb/h 0 9 tb bis zu 6 tb bis zu ,98 tb , tb/h , tb/h 80 tb bis zu tb bis zu 8, tb , tb/h ,6 tb/h 0,6,7 Pb bis zu 76 tb bis zu ,9 tb 9,8 tb/h , tb/h ,7, Pb bis zu 9 tb bis zu tb ,7 tb/h 8, tb/h ,9, Pb bis zu 8 tb bis zu 8 tb 6, tb/h 0,7 tb/h ,78, Pb bis zu 768 tb bis zu 70 tb 9,8 tb/h , tb/h ,78, Pb bis zu 768 tb bis zu 70 tb DD Archiver

oPtionale funktionen: DataDoMain booSt oPtion Ermglicht schnelle Backups durch verteilte Deduplizierung zwischen untersttzten Backup-Anwendungsservern und Data Domain-Systemen fr eine deutliche Reduzierung der Backup-Zeiten und eine schnellere Disaster-Recovery-Bereitschaft. DataDoMain enCryPtion oPtion Schtzt Anwenderdaten bei Diebstahl eines Data Domain-Systems und bei Verlust des physischen Speichermediums beim Transport durch nahtlose Integration von Verschlsselungstechnologie in den Deduplizierungsprozess. So erfolgt der Schutz der Daten bereits vor dem Schreiben auf die Festplatte. DataDoMain rePliCator oPtion Automatische, durch Deduplizierung netzwerkschonende und sichere Replikationslsung zwischen DataDomain-Systemen zur Realisierung von Katastrophenschutz, Auenstellensicherung und BackupKonsolidierung ber mehrere Standorte. DataDoMain oPenStoraGe (oSt) oPtion DataDomain OpenStorage Software bietet nahtlose Integration zwischen DataDomain-Systemen und OST-untersttzenden Backup-Produkten, wie beispielsweise Symantec NetBackup. DataDoMain retention loCk oPtion Retention Lock Software ermglicht die Einhaltung interner IT-Policys fr die Aufbewahrung von Informationen, indem wichtige geschftliche Dateien fr eine bestimmte Aufbewahrungsfrist nicht wiederbeschreibbar und nicht lschbar gemacht werden. Die einfache Implementierung von Deduplizierung mit File Locking bietet die Basis zur Erfllung von IT Governance und Compliance Vorschriften. DataDoMain Virtual taPe library oPtion Emuliert mehrere Bandbibliotheken und Laufwerke ber Fibre Channel bis zu 64.000 virtuelle Steckpltze fr maximal 250.000 virtuelle Kassetten und bietet damit eine nahtlose Integration in vorhandene offene Systeme und IBM i-Betriebsumgebungen. Untersttzung der gleichzeitigen Verwendung von VTL, NAS, NDMP und EMC Data Domain Boost. Die notwendigen FC-Schnittstellen fr die Data Domain-Systeme sind in der Option enthalten.

6

7

eMC Celerra-ProDuktreihe inteGrierte iP-SPeiCherlSunGen fr nfS, CifS unD iSCSi

Technische Daten NX4 Verfgbarkeit anzahl DataMover raM/Datamover erweiterbare Speicher infrastruktur Speichersystem hochverfgbar oder Gb fibre Channel option, nachrstbar Clariion aX NS-120 hochverfgbar oder Gb fibre Channel option, nachrstbar Clariion CX NS-480 hochverfgbar oder Gb fibre Channel option, nachrstbar Clariion CX integriert 6 tb bzw. 9 tb Vier 0/00/.000 kupfer Ports oDer zwei Gigabit ethernet optische Ports plus zwei 0/00/.000 kupfer Ports oDer zwei 0/00/.000 kupfer Ports plus zwei 0 Gigabit ethernet optische Ports 8 fibre Channel-Ports (optional) * Die darber hinaus installierte Kapazitt kann komplett ber die FC-Anschlsse genutzt werden EMC Celerra untersttzt folgende Netzwerk-Protokolle: NFS v2, v3, & v4, CIFS, FTP, SNMP, NDMP, NTP, SNTP, TFTP, iSCSI, FCP EMC Celerra untersttzt folgende Client-Betriebssysteme: UNIX, Windows, Linux, Novell (nur iSCSI), Mac (nur NAS) NS-960 erweitertes Clustering bis Gb fibre Channel option nachrstbar; aufrstbar zum Gateway Clariion CX integriert 6 tb bis 79 tb 6 ultraflex-io-Steckpltze je X-blade. ein Steckplatz kann vier 0/00/.000-Ports, zwei optische Gige-Ports und zwei 0/00/.000-Ports oder einen 0Gige-Port enthalten bis zu 0 fibre Channel-Ports

integriert integriert Max. nutzbare iP kapazitt* 6 tb bzw. tb tb bzw. 6 tb Schnittstellen pro X-blade Vier 0/00/.000 kupfer Ports Vier 0/00/.000 kupfer Ports oDer plus zwei 0 Gigabit ethernet optische Ports / fibre Channel-Ports (optional) oDer plus zwei 0 Gigabit ethernet optische Ports 8 fibre Channel-Ports (optional) zwei 0/00/.000 kupfer Ports zwei 0/00/.000 kupfer Ports

8

9

eMC Celerra-ProDuktreihe Gateway iP-SPeiCherlSunGen fr nfS, CifS unD iSCSiTechnische Daten NS-G2 Verfgbarkeit anzahl DataMover raM/Datamover Speichersystem Max. nutzbare iP kapazitt Schnittstellen NS-G8 hochverfgbar erweitertes Clustering oder bis 8 Gb Gb vorhandene Clariion oder Symmetrix DMX 6 bzw. 8 tb bis 79 tb (6 tb je aktivem DataMover) Vier 0/00/.000 kupfer Ports 6 ultraflex-io-Steckpltze je oDer zwei Gigabit ethernet optische Ports plus zwei 0/00/.000 kupfer Ports oDer zwei 0/00/.000 kupfer Ports plus zwei 0 Gigabit ethernet optische Ports X-blade. ein Steckplatz kann vier 0/00/.000-Ports, zwei optische Gige-Ports und zwei 0/00/.000-Ports oder einen 0Gige-Port enthalten Datei-DeDuPlizierunG: reduziert die Anforderungen an die Dateisystem-Kapazitt durch regelbasierte Komprimierung und Eliminierung redundanter Dateien. Lizenzierung: im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten.

ManaGeMent SoftwareeMC uniSPhere ManaGer: Konfigurieren, Managen und berwachen von Celerra-Systemen mit intuitiver grafischer Web-Oberflche. EMC Unisphere Manager: untersttzt die gngigsten Funktionen fr Konfiguration und Management. Lizenzierung: ist im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten. EMC Unisphere Manager Advanced Edition: mit erweiterten Funktionen fr Neu-Konfiguration, berwachung des laufenden Betriebes und Datenmigration. Lizenzierung: zustzlich zu erwerbende Lizenz zum Management von bis zu 10 Celerra-Systemen.

oPtionale Software eMC Celerra eVent enabler: beinhaltet den Celerra Antivirus Agent zur Integration einer Antivirus Software und den Celerra Event Publishing Agent, der die Schnittstelle zu externen QuotaLsungen bereitstellt. eMC Celerra f.a.S.t.-Suite: bietet die regelbasierte automatische Verlagerung von Dateien auf unterschiedliche Storage-Tiers, entsprechend der Service-Level-Anforderungen der Anwendungen. eMC Celerra file leVel retention (worM funktionalitt): schtzt Dateien und Verzeichnisse

Dart MerkMale: eMC Celerra fileMoVer: regelbasierte und transparente Datei-Verlagerung zwischen Datei- und Speichersystemen. Lizenzierung: im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten. eMC SnaPSure: erzeugt schreibgeschtzte Snapshots von Celerra-Dateisystemen zur Datensicherung. Lizenzierung: im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten. autoMatiSCheS VoluMe ManaGeMent: vereinfacht die Konfiguration von Array, Datei-Server und Dateisystem fr verschiedene Workloads. Lizenzierung: im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten. Virtual ProViSioninG: mit der zustzlichen Mglichkeit zur automatischen Erweiterung von Dateisystemen. Ein Anwender kann genau den physischen Speicher zuweisen, der innerhalb eines definierten virtuellen Dateisystems bzw. in einer iSCSI-LUN erforderlich ist. Lizenzierung: im Bundle mit jedem Celerra-System enthalten. im angegebenen Aufbewahrungszeitraum vor Lschung, nderung, Umbenennung oder dem berschreiben. Lizenzierung: abhngig von Hardware entweder pro Frame oder pro X-Blade. eMC Celerra Multi-Path file SySteM (MPfS/MPfSi): liefert hochperformant Daten ber das SAN, die ber NAS angefragt wurden (verfgbar nur fr die Gateway-Modelle und der NS40 integrated). Lizenzierung: pro MPFS Client ist eine Lizenz zu erwerben. eMC Celerra rePliCator: asynchrone Point-in-Time-Replikation ber das IP-Netzwerk (Vollkopie oder inkrementell). Lizenzierung: fr jeden an einer Replikation beteiligten X-Blade ist eine Lizenz ntig (abhngig von der Hardware).

0

eMC Centera Centera iSt eine Content aDDreSSeD StoraGe CaS teChnoloGie Mit iP-baSierteM online-zuGriff auf fiXeD Content. SySteM (Gen4 LP2) reDunDant array of inDePenDent noDeS (rain) Bis zu 32 identische Nodes in einem EMC Centera Kabinett 5,4 bis 43,2 TB nutzbare Kapazitt durch Content Protection Mirrored (CPM) 18,4 bis 73,4 TB Nutzkapazitt durch Content Protection Parity (CPP) Jeder Knoten bietet Verarbeitungsleistung 3 TB unformatierte Speicherkapazitt Gesamtspeicherkapazitt 8 bis 96 TB pro EMC Centera Kabinett Interkonnektivitt mit allen anderen Nodes im Cluster

uPGraDe: Ausgehend von einem 4-Node System in 2-Node Schritten auf 6, 8, 10, 12, 14, 16, 20, 22, 24, 26, 28, 30, und 32 Nodes. Da je 16 Nodes zwei Switche bentigt werden und die zweite Hlfte eines Kabinetts mit vier Nodes und zwei Switchen starten muss, ist das Upgrade von 16 auf 18 Nodes so nicht mglich.

oPtionale Software eMC Centera uniVerSal aCCeSS (Cua): zur plattformunabhngigen Archivierung von Dateien ber das Netzwerk (NFS, CIFS, HTTP, FTP). Lizenzierung: nach der Anzahl CUA-Server/-Knoten. eMC Centera Seek: leistungsfhige Index- und Suchmaschine fr den schnellen und effizienten Abruf von Daten. Lizenzierung: nach der Anzahl installierter Centera-Knoten. eMC Centera CharGebaCk rePorter: dient im Zusammenspiel mit Centera Seek der Berichtserstellung zur Ermittlung von Anwender-spezifischen Informationen (z.B. Kostenzuweisung). Lizenzierung: nach der Anzahl installierter Centera-Knoten. eMC Centera iP rePlikation: Absicherung der Centera Systeme ber IP Replikation. Lizenzierung: nach der Anzahl installierter Centera-Knoten. eMC Centera GoVernanCe eDition: garantiert die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und behrdlichen Auflagen zur Archivierung. Lizenzierung: nach der Anzahl installierter Centera-Knoten. eMC Centera CoMPlianCe eDition PluS: Einhaltung verschrfter Auflagen, die ber die Governance Edition hinausgehen, z.B. ordnungsgeme Vernichtung vertraulicher Daten nach Ablauf des Lebenszyklus. Lizenzierung: nach der Anzahl installierter Centera-Knoten.

eMC SyMMetriX V-MaX Die eMC SyMMetriX V-MaX Stellt hiGh-enD-SPeiCher fr Virtuelle reChenzentren bereit. Die SyMMetriX V-MaX erMGliCht eine SkalierunG auf biS zu Pb GeSChtzte nutzkaPazitt unD bietet Die leiStunGSStrke, Die eine konSoliDierunG Von Mehr arbeitSlaSten erMGliCht bei eineM DeutliCh GerinGeren PlatzbeDarf alS anDere arrayS.Die innovative EMC Symmetrix Virtual Matrix Architecture ermglicht die nahtlose Skalierung von Performance, Kapazitt und Konnektivitt ganz nach Bedarf, um alle Anwendungsanforderun-gen zu erfllen. Die Symmetrix V-Max kann mit Flash Drives sowie Fibre Channel- und SATA (Serial Advanced Technology Attachment)-Laufwerken bereitgestellt werden. Sie untersttzt virtualisierte und physische Server, einschlielich offener und MainframeSysteme sowie System i-Hosts. konnektiVitt Symmetrix V-Max-Systeme untersttzen alle gngigen Hardware- und Betriebssystem-Plattformen, SANs (Storage Area Networks) sowie hochverfgbare Cluster-Umgebungen. feStPlattenlaufwerke Die Laufwerksinfrastruktur der Symmetrix V-Max besteht aus modernsten Fibre Channel-Festplattenlaufwerken mit zwei Ports (4 Gb/s), Enterprise Flash Drives und SATA-Laufwerken, die jeweils von zwei unabhngigen I/OKanlen mit automatischem Failover und Fehlerisolierung untersttzt werden. Protokoll fibre-Channel-host-/San-Ports ( Gb/s) fibre-Channel-remote-replikations-Ports ( Gb/s) fiCon-host-Ports ( Gb/s) Gige-remote-replikations-Ports ( Gb/s) Gb/s iSCSi-Ports Nutzbare Systemports 8 6 6 Pro V-Max-Engine 6 8 8 pro Multiprotokoll-Channel-Director

Verfgbare Laufwerke: kapazitt Drehzahl (u/Min.) Schnittstelle interne Datenrate (Mb/s) Durchschnittliche Suchzeit (lesen/Schreiben) raw-kapazitt kapazitt (formatiert) offene Systeme kapazitt (formatiert) Mainframe kapazitt (formatiert) iSeries 6 Gb .000 Gb/s fC 68. ,/,9 ms ,7 Gb , Gb 9, Gb ,7 Gb 00 Gb .000 Gb/s fC 68. ,/,9 ms 9,6 Gb 88, Gb 79,7 Gb 88,Gb 00 Gb 0.000 Gb/s fC .00.80 ,8/, ms 9,7 Gb 88, Gb 79,7 Gb 88,Gb 0 Gb 0.000 Gb/s fC .00.80 ,8/, ms 9,0 Gb , Gb 9,6 Gb , Gb 0 Gb .000 Gb/s fC .0. ,/,9 ms 9,0 Gb , Gb 9,6 Gb , Gb 600 Gb 0.000 Gb/s fC .00-.80 ,8/, ms 8, Gb 76, Gb 9, Gb 80, Gb tb 7.00 Gb/s Sata 70.070 8,/9, ms .000, Gb 98,8 Gb 96,0 Gb tb 7.00 Gb/s Sata 70.070 8,/9, ms .000, Gb .88,7 Gb .87,67 Gb .9, Gb 00 Gb flash Gb/s fC 800.600 00,0 Gb 96,9 Gb 9, Gb 97,0 Gb 00 Gb flash Gb/s fC 800.600 00,0 Gb 9,8 Gb 8, Gb 89,8 Gb

MaXiMale anzahl feStPlattenlaufwerke naCh MoDell Symmetrix Konfiguration 8 V-Max engines 7 V-Max engines 6 V-Max engines V-Max engines V-Max engines V-Max engines V-Max engines V-Max engine V-Max engine Bestell-Nummer VMaX-8 VMaX-7 VMaX-6 VMaX- VMaX- VMaX- VMaX- VMaX- VMaX Se Minimale Anzahl Laufwerke 960 80 70 600 80 60 9 96 8 Maximale Anzahl Laufwerke .00 .00 .680 .0 960 70 80 0 60

SyMMetriX V-MaX SySteM MoDell beStellnuMMern unD konfiGurationen Modell V-Max SE V-Max1 V-Max2 V-Max3 V-Max4 * Zurzeit fr System i nicht verfgbar 80 600 70 80 960 (8) (8) (8) (8) (8) 6 8 0 0 8 6 n/a n/a n/a n/a n/a /6 /6 /6 /6 /6 8 Gb/ Gb 8 Gb/ Gb 8 Gb/ Gb 8 Gb/ Gb 8 Gb/ GbFortsetzung siehe nchste Seite

Storage Bays*

Max. Drives

V-Max Engines (Directors) () () () () () () () () (6) (6) (6) (6)

No. of 15-Drive Loops 8 0 0 8 0 6 8 0 6 8 0

No. of 30-Drive Loops 0 8 0 0 8 0 8 6 0 8 6

No. of 45-Drive Loops n/a n/a 8 n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a

Front-End Ports Min./Max. 8/6 8/6 8/6 8 /6 8 /6 6/ 6/ 6/ /8 /8 /8 /8

Physical Global Memory Min./Max. Gb/8 Gb Gb/8 Gb Gb/8 Gb Gb/8 Gb Gb/8 Gb 6 Gb/6 Gb 6 Gb/6 Gb 6 Gb/6 Gb 96 Gb/8 Gb 96 Gb/8 Gb 96 Gb/8 Gb 96 Gb/8 Gb

0 0 60 0 0 0 60 80 60 80 600 70

6

7

fortSetzunG SyMMetriX V-MaX SySteM MoDell beStellnuMMern unD konfiGurationen Modell V-Max5 6 6 7 V-Max6 6 6 7 7 V-Max7 6 7 7 8 8 9 0 V-Max8 6 7 7 8 8 9 9 0 0 * Zurzeit fr System i nicht verfgbar .0 .60 .680 .800 .90 .00 .60 .80 .00 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 8(6) 6 6 6 8 n/a n/a n/a 0 8 0 0 8 0 n/a n/a n/a 8 6 6 6 6/8 6/8 6/8 6/8 6/8 6/8 6/8 6/8 6/8 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb 6 Gb/.0 Gb .0 .0 .60 .680 .800 .90 .00 7() 7() 7() 7() 7() 7() 7() 6 8 8 8 0 0 0 8 0 0 n/a n/a n/a 8 6 6 6/ 6/ 6/ 6/ 6/ 6/ 6/ Gb/896 Gb Gb/896 Gb Gb/896 Gb Gb/896 Gb Gb/896 Gb Gb/896 Gb Gb/896 Gb 960 .080 .00 .0 .0 .60 .680 6() 6() 6() 6() 6() 6() 6() 6 8 0 0 0 6 0 8 0 n/a n/a n/a n/a n/a 8 6 8/96 8/96 8/96 8/96 8/96 8/96 8/96 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 9 Gb/768 Gb 80 960 .080 .00 .0 (0) (0) (0) (0) (0) 6 8 0 0 6 0 n/a n/a n/a n/a 8 0/80 0/80 0/80 0/80 0/80 60 Gb/60 Gb 60 Gb/60 Gb 60 Gb/60 Gb 60 Gb/60 Gb 60 Gb/60 Gb Storage Bays* Max. Drives V-Max Engines (Directors) No. of 15-Drive Loops No. of 30-Drive Loops No. of 45-Drive Loops Front-End Ports Min./Max. Physical Global Memory Min./Max.

8

9

eMC SyMMetriX DMX- Die Vierte Generation Der SyMMetriX DMX fr Den hiGh-enD-bereiCh.

konnektiVitt Symmetrix DMX-Systeme untersttzen alle gngigen Hardware- und Betriebssystem-Plattformen, SANs (Storage Area Networks) sowie hochverfgbare Cluster-Umgebungen. Protokoll fibre-Channel-host-/San-Ports ( Gb/s) fibre-Channel-remote-replikations-Ports ( Gb/s) Gb/s iSCSi-Ports fiCon-host-Ports ( Gb/s) Gige-remote-replikations-Ports ( Gb/s) eSCon-host-Ports eSCon-remote-replikations-Ports Nutzbare Systemports 6 8 8 8 8 6 8 Channel-Director 8 pro fibre-Channel-Director pro fibre-Channel-Director pro Multiprotokoll-Channel-Director pro Multiprotokoll-Channel-Director pro Multiprotokoll-Channel-Director 8 pro eSCon-Channel-Director pro eSCon-Channel-Director

Kombinationen der oben genannten Porttypen sind konfigurationsabhngig. Eine grere Anzahl nutzbarer Front-End-Ports wird nur in Konfigurationen untersttzt, die weniger Festplatten-Channels aufweisen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der EMC Support Matrix unter www.emc2.de.

0

feStPlattenlaufwerke Die Symmetrix DMX-Laufwerksinfrastruktur besteht aus Fibre-Channel-Festplatten mit zwei Ports (4 Gb/s), die jeweils von zwei unabhngigen Festplatten-I/O-Directors mit automatischem Failover und Fehlerisolation untersttzt werden.

Min festplatten-Directors festplatten-Channels / Gb/s fC-festplatten laufwerke je Channel-Paar Verfgbare Laufwerke: kapazitt Drehzahl (u/Min.) Schnittstelle interne Datenrate (Mb/s) Durchschnittliche Suchzeit lesen/Schreiben (ms) raw-kapazitt (Gb) kapazitt (formatiert) offene Systeme kapazitt (formatiert) Mainframe kapazitt (formatiert) iSeries kapazitt Drehzahl (u/Min.) Schnittstelle interne Datenrate (Mb/s) Durchschnittliche Suchzeit (lesen/Schreiben) nutzbare kapazitt (Gb) kapazitt (formatiert) offene Systeme kapazitt (formatiert) Mainframe kapazitt (formatiert) iSeries 6 Gb .000 Gb/s fC 68. ,/,0 6,8 6,7 ,8 ,7 6 96

Max 8 6 .00* 60 00 Gb 0.000 Gb/s fC 709 ,7/, 00,0 99,8 9, 9,9 00 Gb .000 Gb/s fC 68. ,/,0 00,0 99,8 9, 9,9 8 Ports je Director Jedes laufwerk wird zu redundanzzwecken von festplatten-Channels untersttzt. 00 Gb 0.000 Gb/s fC 7. ,9/, 00,0 99,7 9,6 99,7 00 Gb flash** Gb/s fC 800.600 00 99,7 9,6 n.v. ** nur fr DMX-4 verfgbar. Voraussetzung ist min. Enginuity 5773. Support fr Raid-5. Fr weitere Einschrnkungen siehe EMC Support Matrix unter www.emc2.de. 0 Gb 0.000 Gb/s fC .00.80 ,7/, 0,0 9,6 ,9 8,7 0 Gb .000 Gb/s fC .0. ,/, 0,0 9,6 ,9 8,7 600 Gb .000 Gb/s fC .00.80 ,7/, 600 99, 9,8 8,9 600 Gb .000 Gb/s fC .90.70 ,/,0 600 99, 9,8 8,9 tb 7.00 Gb/s Sata ii 70.070 9,/0, tb 999, 986, n.v.

7 Gb flash** 6 Gb flash** 00 Gb flash** Gb/s fC 800.600 7, 7, 7, n.v. Gb/s fC 800.600 6,8 6,7 ,8 n.v. Gb/s fC 800.600 00 99,9 97, n.v.

* Kapazitten ber 1.920 Laufwerke sind ber RPQ erhltlich.

Symmetrix DMX-4 festplattenadapter laufwerks-Channels anzahl der festplatten (Minimum/Maximum) anzahl der flashdisks (Minimum/Maximum) Max. tb (unformatiert) Max. tb (geschtzt) Memory-Directors Max. Global Memory nutzbare konnektivitt (kombinationen sind u.u. begrenzt oder eingeschrnkt)

950 Da-Paar 86 60 pro array ca. 9 ca. 0 6 Gb (nutzbar) 6 x fibre-Channel ( Gb) 0 x Gigabit ethernet remote-replikation 0 x Gigabit ethernet, iSCSi 8 x ficon ( Gb)

1500 Da-Paar 8 960 pro array ca. 0 ca. 00 8 7 Gb (nutzbar) 8 x fibre-Channel ( Gb) x fiCon ( Gb) 8 x eSCon 8 x Gigabit ethernet, remote-replikation x Gigabit ethernet, iSCSi

2500 Da-Paare 6 9960 pro Quadrant ca. 960 ca. 80 8 Gb (nutzbar) 6 x fibre-Channel ( Gb) 8 x fiCon ( Gb) 6 x eSCon 8 x Gigabit ethernet, remote-replikation 8 x Gigabit ethernet, iSCSi

3500 Da-Paare 60.0 pro Quadrant ca. .0 ca. .00 8 6 Gb (nutzbar) 6 x fibre-Channel ( Gb) 0 x fiCon ( Gb) 6 x eSCon 8 x Gigabit ethernet, remote-replikation 0 x Gigabit ethernet, iSCSi

4500 Da-Paare 6 80.00 pro Quadrant ca. .00 ca. .000 8 6 Gb (nutzbar) 6 x fibre-Channel ( Gb) x fiCon ( Gb) 6 x eSCon 8 x Gigabit ethernet, remote-replikation x Gigabit ethernet, iSCSi

ManaGeMent SoftwareeMC SyMMetriX ManaGeMent ConSole: webbasierte grafische Management-Oberflche zur einfachen Administration und berwachung eines Symmetrix-Systems mit Enginuity ab 5772. Browser-Untersttzung fr Internet Explorer V6.x (oder hher) oder FireFox V1.5x oder hher. Lizenzierung: nach installierter Brutto-Kapazitt der zu managenden Symmetrix.

oPtionale Software eMC tiMefinDer: die lokale Replikation ermglicht die Erstellung von Snapshots und Clones eines bestimmten Zeitpunkts, die fr Backup-Zwecke eingesetzt werden knnen. TimeFinder/Clone: Lizenz zur Erzeugung von BCVs (vollstndige Volume-Kopien) TimeFinder/Snap: Lizenz zur Erzeugung von Snapshots (Pointer-basiert) TimeFinder/Mirror: Zusatzoption zu TimeFinder/Clone fr RAID1-geschtzte BCVs. TimeFinder/Consistency Groups: Zusatzoption fr die Sicherstellung von Konsistenz fr ber mehrere Volumes verteilte Anwendungen. TimeFinder/EIM: Integrations-Modul fr Microsoft Exchange TimeFinder/SIM: Integrations-Modul fr Microsoft SQL-Server Kaskadiertes SRDF verwendet SRDF/S fr die Remote-Replikation vom primren Standort zum Zwischenstandort bei gleichzeitiger Verwendung von SRDF/A fr die Remote-Replikation vom Zwischenstandort zum dritten Standort zur Verbesserung von RPO und RTO am dritten Standort. SRDF/Automated Replication: Erstellung restartfhiger Kopien ber beliebige Entfernungen durch Kombination von TimeFinder/Mirror und SRDF. SRDF/Cluster Enabler: Integration von SRDF/S in Microsoft Cluster Service beziehungsweise VERITAS Cluster Server. SRDF/Consistence Groups: Sicherstellung von SRDF basierter Konsistenz fr ber Standorte und mehrere Volumes verteilte Anwendungen. SRDF/S SRDF/A Mode Change: Umschaltung zwischen synchroner und asynchroner Kopplung zwischen Symmetrix-Systemen zur Anpassung unterschiedlicher Lastsituationen an die gegebene Bandbreite. SRDF/Extended Distance Protection: Katastrophenschutz ber drei Standorte hinweg, wobei der mittlere Standort mit einer Symmetrix V-Max ausgestattet sein muss, die als Pass-Thru-System ohne Festplatten betrieben werden kann. Lizenzierung: die SRDF-Varianten werden pro Symmetrix nach installierter Brutto-Kapazitt lizenziert. Werden SRDF/S und SRDF/A bentigt, wird die zweite Softwarekomponente als ADD Lizenz lizenziert. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. Alternativ gibt es (fr SRDF) die Mglichkeit nach replizierter Kapazitt zu lizenzieren. eMC SrDf: schtzt durch Remote-Replikation vor System- und Standortausfllen. Verfgbar als synchrone oder asynchrone Variante. SRDF/Synchronous: Host-unabhngige, synchrone Remote-Replikation bis 200 km von einem SymmetrixSystem auf ein oder mehrere andere Symmetrix-Systeme. SRDF/Asynchronous: Host-unabhngige, asynchrone Remote-Replikation ber groe Entfernungen oder bei geringer Bandbreite zwischen den Symmetrix-Systemen. SRDF/Data Mobility: Migration oder volume-basierte Datenverteilung ber beliebige Entfernungen. SRDF/Star: Zusatzoption fr erweiterte Verfgbarkeit ber mehrere Standorte durch Kombination von synchroner und asynchroner bertragung. Empfohlen wird dieses Lizenzierungsmodell, wenn maximal 30% der Gesamt-Kapazitt repliziert wird. Eine Upgrade-Mglichkeit dieses Lizenzmodells zur Voll-Lizenz besteht nicht. Replication Manager: automatisiert Mounting, Dismounting, Planung und Ablauf bzw. Lschung von Replikaten. Management der TimeFinder-Reihe und der SnapView-Replikationen sowie von SAN Copy, Invista-Clones, RecoverPoint und Celerra SnapSure fr Celerra iSCSI. Lizenzierung: Right-to-Use (RTU) Lizenz pro Betriebssystem und EMC Replikationsverfahren fr jeden RM Agenten (virtual oder physical) und RTU Lizenz(en) fr den Replication Manager Server (pro Server fr bis zu 30 Replication Manager Agenten).

Lizenzierung: die Basislizenzen TimeFinder/Clone und TimeFinder/Snap werden nach Brutto-Kapazitt lizenziert. Werden TimeFinder/Clone und TimeFinder/Snap bentigt, wird die zweite Softwarekomponente als ADD Lizenz lizenziert. Fr die zustzlichen TimeFinder-Optionen wird eine Basislizenz vorausgesetzt, die Zusatzoptionen sind wiederum kapazittsabhngig. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. Fr TimeFinder gibt es alternativ die Mglichkeit nach replizierter Kapazitt zu lizenzieren. Empfohlen wird dieses Lizenzierungsmodell, wenn maximal 20% der Gesamt-Kapazitt repliziert wird. Eine Upgrade Mglichkeit dieses Lizenzmodells zur Voll-Lizenz besteht nicht.

6

7

ioMeGa StorCenter naS-SySteMeDie Iomega StorCenter-Produktlinie bietet eine einfache Lsung, um Ihre wichtigen Daten zu schtzen, zu verwalten und freizugeben. StorCenter wurde speziell fr kleine und mittlere Unternehmen, Zweigstellen oder Arbeitsgruppen konzipiert. Aufbauend auf den erstklassigen Enterprise-Speicherfunktionen von EMC bieten die StorCenter-Netzwerkspeichergerte erweiterte Speicher-, Sicherheits- und Inhaltsfreigabefunktionen, die benutzerfreundlich und erschwinglich sind.

Ix2 Gehuse anzahl laufwerke (Sata) Schutz Desktop x 00 Gb x tb x tb raiD 0 raiD

Ix4-200d Desktop x 00 Gb x tb x tb raiD 0 raiD raiD x Gigabit ethernet x uSb .0 bluetooth (opt.) CifS, rally, nfS, afP, bonjour, ftP, httP, httPS, SnMP, iSCSi

Ix4-200r rackmount x 00 Gb x tb x tb raiD 0 raiD raiD

Ix4-300r rackmount x 00 Gb x tb x tb raiD 0 raiD raiD

Ix6-300d rackmount 6

Ix12-300r rackmount , 8, ( tb & tb)

Schnittstellen

x Gigabit ethernet x uSb .0 bluetooth (opt.) CifS, rally, nfS, afP, bonjour, ftP, httP, httPS, SnMP, iSCSi

Protokolle

zertifizierungen

erweiterte funktionen

raiD 0 raiD 0 raiD raiD raiD raiD raiD 6 raiD 6 x Gigabit ethernet x Gigabit ethernet x Gigabit ethernet x Gigabit ethernet x uSb .0 x uSb .0 x uSb .0 x uSb .0 x eSata x eSata bluetooth (opt.) x eSaS x eSaS CifS, rally, nfS, afP, CifS, rally, nfS, afP, CifS, rally, nfS, afP, CifS, rally, nfS, afP, bonjour, ftP, httP, bonjour, ftP, httP, bonjour, ftP, httP, bonjour, ftP, httP, httPS, SnMP, iSCSi httPS, SnMP, iSCSi httPS, SnMP, iSCSi httPS, SnMP, iSCSi VMware VSphere eSX iSCSi, VMware VSphere eSX naS windows Server 00 x86, windows Server 00 x6, windows Server 008 x6 Citrix XenServer . iSCSi, Citrix XenServer . nfS Active Directory (ADS) untersttzung fr benutzer und Gruppen Iomega QuikProtect zur unkomplizierten Sicherung von Dateien auf externe festplatten oder netzlaufwerke IP-Kamera-Support fr den direkten anschluss untersttzter Video-kameras iSCSi und naS-to-naS File Replication E-Mail-Benachrichtigung ber bemerkenswerte ereignisse Print-Server-integration zum direkten anschluss von uSb-Druckern Quota-Management zum begrenzen der kapazitt auf benutzer und folder-ebene SpinDown der festplatten fr reduzierten energiebedarf Torrent-Integration fr up- und Downstreaming von Multimedia-inhalten Web-GUI fr administration von jedem beliebigen Standort aus

8

9

ioniX ProDukt faMilieUnter dem Produktnamen EMC Ionix werden alle Produkte und Lsungen aus dem Hause EMC zusammengefasst, die die Aufgabe des Managements und der Automatisierung im Umfeld von Speicher, Server, Netzwerk und Anwendungen haben. Dazu gehren die Produkte, die vormals unter folgenden Eigennamen gefhrt wurden: EMC ControlCenter u.a. EMC Smarts Familie EMC Voyence u.a. EMC Infra Familie Ionix for Storage Resource Management Ionix for IT Operations Intelligence Ionix for Data Center Automation and Compliance Ionix for Service Management ControlCenter PerforManCe ManaGer: Korrelation der Performance-Daten von Server, SAN und Array. Performance-Analyse zur Isolierung von Problemen und zur Feinabstimmung. Isolierung und schnelle Behebung von Performance-Problemen.

Lizenzierung: nach installierter Brutto-Kapazitt des zu analysierenden Speichersystems. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. ControlCenter SyMMetriX oPtiMizer: transparentes, automatisiertes Performance-Tuning durch Erkennung und Beseitigung von Hotspots mittels selbstttiger Umkonfiguration im Symmetrix-Backend. Lizenzierung: nach installierter Brutto-Kapazitt der zu optimierenden Symmetrix. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. ControlCenter StoraGeSCoPe: ermglicht die Erstellung integrierter Ressourcen und Auslastungs berichte in heterogenen Speicherinfrastrukturen. Lizenzierung: pro Speichersystem nach installierter Brutto-Kapazitt. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. ControlCenter San ManaGer: Erfassen, berwachen und Managen komplexer heterogener SAN-Umgebungen. Lizenzierung: pro Speichersystem nach installierter Brutto-Kapazitt. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. ControlCenter autoMateD reSourCe ManaGer: automatisiert den gesamten Bereitstellungsprozess vom Speicher-Array (RAID-Schutz, Replikation, Pfade) bis zum SAN (LUN-Maskierung, Zoning) und zum Server (Volume- und Dateisystem-Management). Lizenzierung: pro Speichersystem nach installierter Brutto-Kapazitt. Voraussetzung: vorhandene SAN Manager Lizenzen. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und HighCapacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden. ControlCenter San aDViSor: Erfassung und berprfung von SAN-Konfigurationen hinsichtlich Interoperabilitt, Verfgbarkeit, sowie Simulation physischer und logischer nderungen. Lizenzierung: nach installierter Kapazitt der zu managenden Speicherinfrastruktur.

ioniX for StoraGe reSourCe ManaGeMent: effizientes Management ber alle SpeicherRessourcen fr eine optimale Ausnutzung aller Aktivposten Hardware, Software und Personal. ioniX for it oPerationS intelliGenCe: bietet in Echtzeit automatisierte Root-Cause-Analyse und Impact-Analyse in physikalischen und virtualisierten Umgebungen. ioniX for Data Center autoMation anD CoMPlianCe: automatische Erkennung von Konfigurationen, Anwendung von Regeln, Analyse der Einhaltung von Vorschriften und Change-Management. ioniX for SerViCe ManaGeMent: bietet effiziente Lieferung von IT Services durch intelligente Prozess-Automatisierung, ITIL Deployment sowie Population und Integration von CMDB. ioniX for SerViCe DiSCoVery anD MaPPinG: Genaue, aktuelle und tiefgreifende Erkennung der Infrastruktur des IT-Rechenzentrums ber Server, Speicher, Anwendungen und Netzwerke hinweg, einschlielich der Anwendungsabhngigkeiten und Zusammenhnge in physischen und virtuellen Umgebungen. ioniX ControlCenter: DaS fraMework fr DaS ManaGeMent heteroGener SPeiCherinfraStrukturen ControlCenter SyMMetriX ManaGer: Konsolidierte Anzeige von Symmetrix-Plattformen mit Performance-Reporting in Echtzeit. Umfassende Fensterfunktionen fr die Anzeige mehrerer Systeme. Automatisierte Erfassung, berwachung, Konfiguration und Bereitstellung. Alert-Management fr Symmetrix-Systeme bis hinunter zur Komponentenebene.

Lizenzierung: nach installierter Brutto-Kapazitt der zu managenden Symmetrix. Es wird zwischen der Verwendung von Standard-Laufwerken und High-Capacity-Laufwerken durch zwei Lizenz-Varianten (xxx-COx und xxx-NOx) unterschieden.

0

eMC PowerPath ProDukt-faMilie PowerPath MultiPathinG: automatisches I/O-Pfad-Management fr FibreChannel und iSCSI mit Load-Balancing und Path-Failover fr optimale Performance und Verfgbarkeit fr heterogene Speicherumgebungen. Path Management fr EMC Symmetrix Solaris hP-uX ibM aiX linux windows Ja Ja Ja Ja Ja EMC CLARiiON Ja Ja Ja Ja Ja EMC Invista Ja Ja Ja Ja Ja HDS Lightning/ TagmaStore Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja/Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja IBM Shark HP EVA/EMA/MA

Details ber die freigegebenen Versionen und weitere Abhngigkeiten finden sich in der aktuellen EMC Supportmatrix. Lizenzierung: die Server-Klassen werden wiederum nach UNIX oder Windows unterschieden. Fr die Server-Klassifizierung gilt der Configuration Guide for EMC Networked Storage Products in PowerLink. Fr dort nicht aufgefhrte Modelle gilt die Anzahl real installierter CPUs. PowerPath Serverklassen uniX intel (windows, linuX, netware) weitere lizenzierunG: Weitere Lizenzierungsoptionen sind Progressive Pricing Agreement (PPA) und Enterprise Licensing Agreement (ELA). PPa: lizenziert wird nach Gesamtkapazitt, die verwaltet wird. Beispiel: PPA fr PowerPath basiert auf der Gesamtanzahl der CPUs, PPA fr Control Center auf der Bruttokapazitt. ela: mehrjhriger Vertrag ber definierte Kapazitten. PPA und ELA Modelle drfen nur vom EMC Direkt Vertrieb fr groe Kunden angeboten werden. bis CPu Workgroup

Bei nachtrglicher nderung/Upgrade der Anzahl CPUs muss eine entsprechende Nachlizenzierung durch Upgrade-Lizenzen erfolgen. Achtung: PowerPath fr alle jeweils untersttzten und angeschlossenen Server ist im Lieferumfang der AX4-5, CX300 und CX3-10 bereits enthalten!

Departemental

Enterprise

Global

Serverklassen entspr. eMC Configuration Guide bis 6 CPu 7 und mehr CPu

PowerPath/Ve: PowerPath Virtual Edition fr Multipathing-Funktionen in virtuellen VMware vSphereund Microsoft Server 2008 Hyper-V-Umgebungen. Lizenziert nach Server-Tier-Level analog zur PowerPathMultipathing-Lizenzierung. PowerPath MiGration-enabler: keine Anwendungsausfallzeiten whrend der Datenmigration oder bei Virtualisierungsimplementierungen durch die Integration von EMC PowerPath Migration Enabler mit anderen Technologien. Kostenlose PowerPath-Option, ermglicht Migration als Host-Prozess oder in Verbindung mit anderen EMC Replikationsprodukten. PowerPath enCryPtion Mit rSa: EMC PowerPath Encryption mit RSA ermglicht durch konsistente Verschlsselungstechnologie den Schutz vertraulicher Daten vor unerlaubtem Zugriff, wenn eine Festplatte oder ein Array entfernt wird. Lizenziert additiv zur PowerPath Multipathing Lizenz nach Server-Tier.

Die weiteren eMC Software ProDukte laSSen SiCh naCh einSatzSChwerPunkt in folGenDe klaSSen einteilen: reCoVery-ManaGeMent: Bereitstellung eines neuen, strategischen Ansatzes fr den Schutz und die Wiederherstellbarkeit von Daten in Organisationen sowie fr bessere Recovery-Services. Content ManaGeMent: Optimierung des Managements des gesamten unstrukturierten Content (Dokumente, Datenstze, E-Mail, Web-Content, digitale Ressourcen) und Ersatz arbeitsintensiver manueller Prozesse durch Policy-basierte Automatisierung. arChiVierunG: Content Management ber automatisierte, Policy-basierte Verlagerung in aktive Archive zum Aufbewahren und Abrufen von Informationen. reSSourCen-ManaGeMent: Ressourcen-Management zielt auf eine Optimierung der Informationsressourcen bei gleichzeitiger Beibehaltung der Service-Level und Senkung der Betriebskosten ab und das Jahr fr Jahr. buSineSS aVailability: Sicherstellung der Verfgbarkeit und Recovery von Unternehmensanwendungen in komplexen IT-Umgebungen durch Erhhung der Verfgbarkeit, wobei die Anwendungen online bleiben. Die EMC NetWorker-Module erweitern die Vorteile von NetWorker durch automatisierten Online-Schutz, detaillierte Recovery und einfaches Management bekannter Datenbank-, Messaging-, Content- und ERP-Anwendungen sowie Dateisysteme in Umgebungen mit Dauerbetrieb. Durch diese Module entfllt die Erstellung und Pflege anwenderdefinierter Skripte. Auerdem sind sie vollstndig in die herstellerspezifischen APIs integriert, um den Zugriff auf die Daten jederzeit zu ermglichen und somit die Integritt der Anwendung und einen zuverlssigen eMC Data ProteCtion aDViSor ist ein Add-On-Tool fr EMC NetWorker oder Backup-Software von Drittanbietern, das moderne und anpassbare Reporting-, Analyse- und berwachungsfunktionen fr die gesamte Backup-Umgebung bereitstellt. Data Protection Advisor hilft Kunden bei der Erkennung von Problemen in der Backup-Umgebung und verringert den Zeitaufwand fr die Analyse und Erkennung von Problemen erheblich. eMC networker ist eine leistungsstarke Software-Lsung fr Backup und Recovery. Es ist die branchenweit schnellste und flexibelste Backup- und Recovery-Lsung. NetWorker setzt auf einer offenen, hochskalierbaren Architektur auf und schtzt geschftskritische Daten durch die Zentralisierung, Vereinfachung und Beschleunigung von Backup- und Recovery-Vorgngen in heterogenen Umgebungen. Schutz sicherzustellen. NetWorker-Module ermglichen eine schnellere Recovery, eine hhere Anwenderproduktivitt, verringerte Ausfallzeiten und eine hhere Effizienz des IT-Personals. Der Nutzen Zuverlssiger, automatisierter Online-Schutz, um den Zugriff auf Anwendungen und Daten rund um die Uhr sicherzustellen. Vereinfachtes, zentralisiertes und automatisiertes Management von Backup- und Recovery-Vorgngen fr Datenbanken, dadurch Reduzierung des Aufwands und der TCO. Recovery von Datenbankinformationen, Transaktionsprotokollen, Dateien und Dateigruppen, ggf. auch einzeln, fr beschleunigte Recovery und minimierte Ausfallzeiten. Ermglicht Organisationen, effektiv auf anspruchsvollere SLAs (Service Level Agreements) zu reagieren und gleichzeitig einen umfassenden Schutz von Anwendungsressourcen sicherzustellen. Der Nutzen Zentralisierter Schutz in heterogenen Umgebungen Schutz von Systemen unter UNIX, Windows, Linux, OpenVMS, Mac OS X und NetWare in DAS-, NAS- und SAN-Umgebungen. Online-Backup und detaillierte Recovery fr fhrende Datenbank-, Messaging- und ERP-Anwendungen. Untersttzung einer Vielzahl von Clustering-Lsungen. Maximaler, bisher unerreichter Schutz fr NDMP-kompatible NAS-Dateiserver. Vollstndige, inkrementelle und differentielle Backups anhand von anwenderdefinierten Zeitplnen. Option der Deduplizierung auf Client-Seite (Avamar-Technologie).

eMC networker-MoDule

eMC ProDukte fr Den SuPPort einer fleXiblen, branChenfhrenDen reCoVery-ManaGeMent-StrateGie:

PowerSnaP NetWorker PowerSnap-Module werden fr die nahtlose Integration von Replikation und Continuous Data Protection (CDP) von Drittanbietern innerhalb des herkmmlichen Backup- und Recovery-Frameworks von NetWorker eingesetzt. Sie ermglichen das Management von Snapshots und CDP fr sofortige Backups und die schnelle Recovery von Dateisystemen und einzelnen Dateien aus Replikaten oder CDP-Technologien. In Kombination mit NetWorker-Anwendungsmodulen ermglichen die PowerSnap-Module die Integration von Anwendungen und Snapshots, um dauerhafte Backups innerhalb krzester Zeit zu erstellen, eine schnelle Recovery von Anwendungsdaten mit Transaktionsintegritt zu erreichen und Backups auf Bndern oder Festplatten fr die Disaster Recovery durchzufhren. Die eMC aVaMar teChnoloGie der globalen Datendeduplizierung wirkt durch die Bereinigung von Dateiduplikaten dem Wachstum von Backupdaten entgegen. Der Deduplizierungsprozess setzt dabei mit Hilfe eines intelligenten Softwareagenten bereits direkt an der Quelle dem zu sichernden Server an und reduziert so dramatisch die zu bertragenden Backupdaten. Ergebnis ist eine deutlich effektivere Nutzung bestehender IP Netzwerke, da die erforderliche Bandbreite fr die Sicherung um das bis zu 500-fache reduziert werden kann. Des Weiteren wird durch die globale Bereinigung von Dateiduplikaten der bentigte Backupspeicher deutlich um das bis zu 35-fache reduziert. EMC Avamar ermglicht die schnelle und komfortable Einbindung dezentraler Standorte in ein zentrales Datensicherungskonzept bei effektiverer Nutzung bestehender Netzwerkinfrastruktur und gleichzeitiger Reduzierung administrativer Aufwnde. Weiterhin bietet Avamar das umfassenste Lsungsangebot fr die Sicherung von VMware-Infrastrukturen durch nahtlose Integration von Technologien wie z.B. VCB und die Avamar VMware Virtual Edition. Mit Hilfe von Avamar werden Dateiduplikate in virtualisierten Infrastrukturen effektiv beseitigt und die Performance der Systeme beim Backup und im Produktivbetrieb deutlich verbessert. eMC Mozy/MozyPro automatisiert sicheren Backup und Restore ber das Internet fr konsistenten und zuverlssigen Off-Site Datenschutz fr Remote Desktops, Laptops und kleine Auenstellen. eMC autoStart bietet Verfgbarkeit und Recovery von Unternehmensanwendungen in komplexen, heterogenen Umgebungen, einschlielich Anwendungen und zugehriger Infrastruktur wie Datenbanken, E-Mail, Server und Netzwerke. Mit AutoStart knnen Sie eine einzige Verfgbarkeitslsung einsetzen und so Kosten fr Schulung und Wartung einsparen. eMC reCoVerPoint ist eine Lsung fr Recovery und Neustart von Datenbanken und Anwendungen zu einem beliebigen Point-in-Time. Darber hinaus sorgt RecoverPoint fr eine schnellere und einfachere Wiederherstellung des Online-Status von Datenbanken und Anwendungen nach Datenbeschdigungen. Da bei RecoverPoint die Begrenzung auf vordefinierte Zeitpunkte wegfllt, knnen Sie den Wiederherstellungspunkt flexibeloptimieren und so den Zeitaufwand fr Wiederherstellung und Neustart erheblich verkrzen. RecoverPoint ist optimal fr Continuous Data Protection (CDP) sowie Disaster Recovery Szenarien. eMC hoMebaSe ist eine Lsung zur automatisierten Server-Migration. EMC HomeBase erstellt und speichert Server-Konfigurationsprofile auf Basis von anwenderdefinierten Zeitplnen und Archivierungs-Policies automatisch. Die Lsung vergleicht Server-Profile und generiert optimale Server-Konfigurationen auch bei unterschiedlicher Hardware. Neben der Verwendung als Migrationstool eignet sich HomeBase auch fr das Disaster Recovery (Bare Metal Recovery).

6

7

Archivierungslsungen fr Unternehmen werden durch einen gemeinsamen Satz von Archivierungsservices (z. B. Klassifizierung, Aufbewahrung und Sicherheit) sowie durch folgende EMC Produkte untersttzt: eMC DiSkXtenDer bietet automatisierte, Policy-basierte Dateiarchivierungservices fr Windows-, UNIX- und Linux-Betriebssysteme und sorgt fr eine Beschleunigung der Backup- und Wiederherstellungsvorgnge.

Lsungen im Bereich Enterprise Content Management befassen sich mit den Herausforderungen in Organisationen aller Grenordnungen, unstrukturierten Content jeglicher Art zu managen. Durch die Bereitstellung einer Informationsinfrastruktur, die Sicherheit, Skalierbarkeit und Zuverlssigkeit sowie einheitliche Policies fr alle Content-Ressourcen bietet, werden Informationen maximal genutzt. Die eMC DoCuMentuM enterPriSe Content ManaGeMent 6.-PlattforM legt den Grundstein

eMC SourCeone bietet proaktives Content-Management fr Risikominimierung und Litigation Readiness fr Rechtstreitigkeiten, betriebliche Verbesserungen und Wiederverwendung von Content. eMC SourCeone e-Mail ManaGeMent ist eine Produktreihe mit Lsungen der nchsten Generation fr Information Governance fr die Archivierung, e-Discovery und Compliance. In der Kombination mit ergnzender Hardware bieten nur EMC SourceOne-Lsungen die richtige Antwort auf Ihre wachsenden Herausforderungen im Bereich Information Governance. Beschrnken Sie sich nicht auf das Management von Informationen. Reduzieren Sie Betriebs- und e-Discovery-Kosten. Minimieren Sie Risiken. Profitieren Sie von der Gewissheit, gut vorbereitet zu sein. eMC SourCeone DiSCoVery ManaGer bietet die Mglichkeit wiederholbare e-Discovery-Prozesse zu erstellen und gleichzeitig den Zugriff sowie beweiskrftige Ergebnisse von Datensammlungen zu erzielen und die Nachweiskette (Chain of Custody) aufzuzeigen. eMC eMailXaMiner ermglicht es Organisationen, die Einhaltung der unternehmensspezifischen E-Mail-Policy und der Bestimmungen der NASD-Vorschriften 3010 und 3110 sicherzustellen.

fr skalierbares Web 2.0-Management und bietet gleichzeitig erweiterte Compliance- und Archivierungsfunktionen, ohne die Ausgewogenheit zwischen Benutzerbefhigung und IT-Kontrolle zu beeintrchtigen. Steuern, sichern und verfolgen Sie vertrauliche Informationen berall auf beiden Seiten der Firewall. Nutzen Sie inkrementelle Kontrollmechanismen zum Schutz von ruhendem Content (At Rest), Autorisierung des Zugriffs unter komplizierten Bedingungen und Vermeidung von Datenverlusten beim Recycling bzw. der Stilllegung von Speichermedien.

CoMPlianCe & arChiVierunGAutomatisieren Sie den gesamten Content-Lebenszyklus, um Compliance zu gewhrleisten. In allen Stadien der Erstellung, Genehmigung und Verwendung von Content stehen Ihnen umfassende AuditFunktionen zur Verfgung, whrend gleichzeitig die angemessene Aufbewahrung und Vernichtung von Informationen erzwungen wird. Mit einem einfachen Zugang zu einem Online-Archiv senken Sie die Betriebskosten und erleichtern den Abruf wertvoller Informationen. Damit stellen Sie die Einhaltung behrdlicher und rechtlicher Auflagen sicher, eliminieren bisher vorhandene isolierte Archive und steigern die Mglichkeiten der Wiederverwendung von Content in Ihrem gesamten Unternehmen. retention & reCorDS ManaGeMent Risikominderung und Einhaltung der Compliance durch Festlegung und Durchsetzung eines einheitlichen Satzes von Policies fr die Erstellung, Aufbewahrung und Lschung von elektronischen, physischen und E-Mail-Datenstzen. SaP eine einheitliche Plattform mit SAP-Services fr Archivierung und Content Management, die Sie schrittweise entsprechend der wachsenden SAP-Anforderungen implementieren knnen. Sie ermglicht durch das Einfgen von Content in SAP-Anwendungen ein optimiertes Management der Geschftsdokumente. MiCroSoft SharePoint Optimierung und Steuerung Ihrer Microsoft Office SharePoint-Umgebungen.

8

9

interaktiVeS Content ManaGeMentEffektives ICM erfordert drei Schlsselkomponenten, von denen jede ganz spezifische geschftliche Anforderungen erfllt. Zusammen bieten sie einen umfassenden End-to-end-Ansatz fr das Management von interaktivem Content. Die drei Plattformkomponenten basieren auf ECM (Enterprise Content Management)Diensten und knnen somit vorteilhaft die Skalierbarkeit, Anwendungsflexibilitt und Prozesskontrolle des ECM einsetzen. Die Plattformkomponenten beinhalten: MeDien-rePoSitory unD MeDienarChiV Rich Media kann so leichter bearbeitet werden. Inbegriffen sind Technologien fr Video- und Bildbibliotheken und XML-Management. ProzeSSautoMatiSierunG Straffung von kreativen und Marketing-Vorgngen anhand von Prozessdesign, Arbeitsablufen, Programm-Management und Integration zu kreativen Gesamtlsungen. Multi-Channel-PubliShinG Bereitstellen der Tools und Verfahren, um personalisierte, in mehreren Formaten gestaltete Kommunikation zu erstellen und sicher zu verteilen.

knowleDGe workerVerbessern Sie die Kommunikation und die Arbeitsablufe in geografisch verteilten Teams. Durch die Optimierung von organisatorischen Prozessen erhhen Sie die Produktivitt, senken die Kosten und stellen die Einhaltung der Vorschriften und Policies sicher. SuChe unD klaSSifizierunG suchen in internen und externen Quellen von einem einzigen Suchfeld aus. Navigieren Sie durch dynamisch geclusterte Ergebnisstze, um Informationen einfacher und schneller zu finden. Durch die Automatisierung von Klassifizierung, Indexierung, Extraktion und Routing von Content untersttzen Sie die Wiederverwendung sowie ein Policy-basiertes Management. Collaboration unD DoCuMent ManaGeMent Erkennung, Erstellung, Freigabe und Management aller Arten von Dokumenten innerhalb eines Repository. Sie profitieren von sicheren, Webbasierten Arbeitsumgebungen fr die Zusammenarbeit im Team zur Durchfhrung dynamischer Projekte und Prozesse ber geografische Entfernungen, Abteilungen und organisatorische Grenzen hinweg.

tranSaktionS-Content ManaGeMentErfassen, verarbeiten, bereitstellen und archivieren Sie Ihre Dokumente, die geschftskritische Prozesse wie die Rechnungsabwicklung und die Antragsbearbeitung steuern, in Papier- und elektronischen Formaten. Diese Lsung hilft bei der Erfllung von Compliance-Anforderungen, schafft Wettbewerbsvorteile und bietet Untersttzung fr fundierte, zeitnahe geschftliche Entscheidungen. inPut ManaGeMent / SCanninG (CaPtiVa) Umwandlung von Daten aus Papier-, Fax- und elektronischen Quellen in sofort nutzbaren Content fr Ihre Geschftsanwendungen. buSineSS ProCeSS ManaGeMent nutzen Sie eine einheitliche, hochgradig skalierbare Plattform zur Entwicklung, Ausfhrung, berwachung und Optimierung Ihrer Geschftsprozesse. outPut ManaGeMent (DoCuMentSCienCeS) maximiert die Customer Experience mit dynamischer, personalisierter Kommunikation, whrend gleichzeitig die Kosten reduziert werden und die Rentabilitt gesteigert wird.

60

6

eMC VPleX eMC VPleX bietet tranSParente DatenMobilitt baSierenD auf fibreChannel-San innerhalb Von unD zwiSChen reChenzentren.Gegenwrtig besteht die EMC VPLEX Produktfamilie aus zwei verfgbaren und zwei weiteren zuknftigen Produkten: eMC VPleX loCal ermglicht die Einrichtung eines lokalen Verbunds und erlaubt so ein vereinfachtes Management und eine unterbrechungsfreie Datenmobilitt zwischen heterogenen Arrays. eMC VPleX Metro ermglicht die Einrichtung eines verteilten Verbunds und erlaubt so den Datenzugriff und die Datenmobilitt zwischen zwei VPLEX-Clustern ber mittlere Entfernungen (synchron). eMC VPleX Geo wird die Einrichtung eines verteilten Verbunds ber zwei Standorte und grere Entfernungen gestatten (asynchron). eMC VPleX Global wird die Verteilung ber multiple Standorte und groe Entfernungen untersttzen. Systemkapazitten pro eMC VPleX SChlSSeleiGenSChaften: aCCeSSanywhere, verfgbar zusammen mit VPLEX, ist eine bahnbrechende EMC Technologie, die es Anwendern erlaubt, eine einzige Kopie von Daten ber Entfernungen hinweg gemeinsam zu nutzen, darauf zuzugreifen und zu verlagern. eMC GeoSynChrony ist das VPLEX-Betriebssystem. SCale-out-CluSterinG-harDware: klein anfangen und dann im groen Umfang wachsen mit zuverlssigen Service-Levels. erweiterteS Daten-CaChinG: die Nutzung eines groen SDRAM-Caches verbessert die Performance, verringert die I/O-Latenz und reduziert Array-Konflikte. Verteilte CaChe-kohrenz: ermglicht eine automatische gemeinsame Nutzung sowie Lastausgleich und I/O-Failover im gesamten Cluster. konSiStente anzeiGe einer oder mehrerer LUNs ber verschiedene VPLEX-Cluster hinweg. Dies gilt fr Cluster innerhalb desselben Rechenzentrums ebenso wie fr ber mittlere Entfernungen (synchron) miteinander verbundene Cluster und ermglicht neue Modelle in den Bereichen Hochverfgbarkeit und Workload-Verlagerung. Maximale virtualisierte kapazitt Maximale anzahl an virtuellen Volumes Maximale anzahl an Speicherelementen Minimale/maximale anzahl Controller Maximale anzahl an verbundenen Clustern Minimale/maximale Gre virtueller Volumes Minimale/maximale Gre von Speicher-Volumes anzahl an initiatoren keine VPleXbegrenzung/96 tb 00 keine VPleXbegrenzung/96 tb 00 00 Mb/96 tb 00 Mb/96 tb n.v. zwei zwei Vier pro Cluster 8.000 8.000 8.000 8.000 VPLEX Local Cluster keine begrenzung bekannt Systemkapazitten pro VPLEX Metro Cluster keine begrenzung bekannt

6

6

eMC GreenPluM Die Data ProDuCt CoMPutinG DiViSion Von eMC PrGt Die zukunft Von Data warehouSinG unD DatenanalySe Mit bahnbreChenDen ProDukten, Die orGaniSationen Dazu befhiGen, Mehr nutzen unD erkenntniSSe alS Je zuVor auS ihren Daten zu Gewinnen.Kernprodukt ist die EMC Greenplum Data Computing Appliance (DCA) mit den branchenweit schnellsten Funktionen zum Laden von Daten. Mit der EMC Greenplum Data Computing Appliance knnen Organisationen einfach und effizient den wahren Nutzen aus ihren riesigen Datenmengen ziehen, um intelligente Geschftsentscheidungen zu treffen. Mglich macht dies die massiv parallel (MPP) aufgebaute Scatter/Gather Streaming Technologie, die Performance Engpsse verhindert und fast beliebige Skalierung gestattet. eMC GreenPluM DCa eiGenSChaften: Greenplum Database 4.0 mit Data Loading Performance von 10 TB pro Stunde. Sehr hohe Skalierbarkeit. Hchste Verfgbarkeit durch eingebaute Redundanz, permanente Integrittsberprfung, Selbstberwachung und -regenerierung. Integriert Datenbank-, Computing-, Speicher- und Netzwerkbausteine in einer Unternehmensplattform (Appliance). Einfach und flexibel zu implementierendes System, verfgbar als Konfigurationen im halben Rack, vollen Rack und ber mehrere Racks fr Tera- bis Petabyte-Skalierungsanforderungen. Integrierte EMC Replikations-, Backup und Recovery- und De-Duplizierungs-Technologien. Verfgbar als lizenzierte Software-only-Lsung fr Standard x86 Hardware sowie als integrierte KomplettInfrastruktur-Lsung. EMC Global Services bietet Beratung, Service und Support fr Data Warehousing- und UnternehmensAnalysen sowie fr die Migration und Konsolidierung von Oracle, Teradata oder anderen DatenbankSystemen. Greenplum Database Software industry leading Massively Parallel Processing (MPP) Performance Greenplum Database Community Edition free big Data tools for Developers and Greenplum Database Software the worlds first enterprise Data Cloud Platform Data Scientists

6

6

rSa the SeCurity DiViSion of eMCRSA, The Security Division of EMC, ist ein fhrender Anbieter von Sicherheitslsungen, um Geschftsprozesse zu beschleunigen und zu optimieren. RSA untersttzt weltweit operierende Unternehmen bei der Bewltigung ihrer anspruchsvollen und sensiblen Sicherheitsanforderungen. Der Sicherheitsansatz von RSA ist hier fokussiert auf die Informationen, um ihren Schutz und die Vertraulichkeit ber die gesamte Lebensdauer zu gewhrleisten unabhngig davon, wohin sie bewegt werden, wem sie zugnglich gemacht werden oder wie sie verwendet werden. RSA bietet fhrende Lsungen in den Bereichen Identittssicherung und Zugriffskontrolle, Kryptographie und Schlssel-Management, Compliance- und Security-Information-Management sowie Fraud Protection. Diese Lsungen schaffen Vertrauen bei Millionen Benutzern von digitalen Identitten, bei ihren Transaktionen, die sie tglich ausfhren, und bei den Daten, die erzeugt werden. inforMationSbezoGeneS SiCherheitSkonzePt

VielfltiGe lSunGSPalette Das Zusammenspiel aus Technologie-, Business- und Branchenlsungen von RSA, qualifizierten Dienstleistungen der RSA Professional Services und der strategischen Partnerschaft mit Fremdanbietern sorgt fr einen wirksamen Schutz kritischer Unternehmensdaten vor unberechtigtem Zugriff und stellt sicher, dass sie nur an die Personen gelangen, die auch tatschlich damit arbeiten mssen. Zu den informationsbezogenen Sicherheitslsungen zhlen: SiChere unternehMenSDaten Vertraulichkeit und Integritt fr wichtige Daten strukturiert und unstrukturiert an jedem Speicherort. RSA-Funktionen: Klassifizierung | Verschlsselung | Schlsselverwaltung | Rechteverwaltung | Beratungs- und Implementierungsservices SiCherer zuGriff fr Mitarbeiter sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen zu jeder Zeit

Moderne Unternehmen sind weltweit ttig, virtuell und abhngig vom dynamischen Informationszugriff. Digitale Informationen per se sind ber den gesamten Lebenszyklus hinweg stndig in Bewegung und oft auch auerhalb des sicheren Netzwerks auf Notebooks, PDAs, in E-Mails und auf Sicherungsbndern zu finden. In dieser sich verndernden Landschaft ist die vorderste Front im Kampf gegen Sicherheitsbedrohungen raschen und stetigen nderungen unterworfen: Wurde frher nur die Peripherie geschtzt, steht heute auch der Schutz der Informationen selbst im Vordergrund. Der informationsbezogene Ansatz von RSA beim Thema Sicherheit schtzt die Integritt und Vertraulichkeit von Informationen ber ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich diese Informationen befinden, wer auf sie zugreift oder wie sie verwendet werden. Durch dieses informationsbezogene Sicherheitskonzept knnen Unternehmen darauf vertrauen, dass ihre Daten geschtzt sind und trotzdem fr die Erforschung neuer Modelle, Mrkte, Partnerschaften und Innovationen genutzt werden knnen.

und an jedem Ort. RSA-Funktionen: Starke Authentifizierung | Unternehmensweites SSO | Web-Zugangsmanagement | Kartenverwaltung | Digitale Zertifikate SiCherer zuGriff fr Partner sichere Nutzung von Web-basierten Systemen fr Partnersysteme. RSA-Funktionen: Starke Authentifizierung | Web-Zugangsmanagement | Gemeinsame Nutzung digitaler Identitten

66

67

SiCherer zuGriff fr kunDen sichere Self-Service-Funktionen erhhen die Eigenstndigkeit der Anwender und garantieren die Sicherheit von Online-Identitten, schtzen vor Betrug und erhhen das Vertrauen der Kunden. RSA-Funktionen: Flexible Authentifizierung | Fraud Protection | berwachung von Transaktionen | Web-Zugangsmanagement VerwaltunG SiCherheitSreleVanter inforMationen zusammenstellen, zuordnen und analysieren groer Datenvolumina fr Sicherheits-Audits, zur Vereinfachung der Protokollverwaltung und Einhaltung von Compliance-Richtlinien. RSA-Funktionen: Verwaltung von Sicherheitsinformationen und -ereignissen (SIEM) | Unternehmensweite Speicherung | Implementierungsservices

Support-Strategien. Durch die Zertifizierung erhalten die Kunden zustzliche Gewissheit, dass die Lsungen von RSA zu branchenfhrenden Sicherheitstechnologien kompatibel sind. So wird die Implementierungszeit verkrzt, und die Total-Cost-of-Ownership fllt deutlich niedriger aus. entwiCklunG Von StanDarDS RSA hat bei der Entwicklung von Standards in Gremien wie der Liberty Alliance, OASIS, IETF oder WS-Security eine aktive Fhrungsrolle bernommen, um die technische berlegenheit und Interoperabilitt unserer Lsungen zu gewhrleisten. Unsere aktuellen Produkte untersttzen eine breite Palette an Standards darunter PKCS, RADIUS und SAML. SerViCe unD SuPPort weltweit

einhaltunG Von CoMPlianCe Unternehmen in aller Welt werden mit unzhligen gesetzlichen Vorschriften und Empfehlungen konfrontiert, die einen ganzheitlichen Schutz von Identitten und Informationen sowie die Mglichkeit zur Auditierung von Sicherheitsinformationen erfordern, um so ihre Rechtskonformitt unter Beweis zu stellen. Die Anzahl dieser gesetzlichen Vorschriften und Empfehlungen nimmt stetig zu, und unsere Kunden haben sich an RSA gewandt, um Lsungen zu finden, die ihnen jetzt und in Zukunft hinreichenden Investitionsschutz bieten. unSer ziel: interoPerabilitt Das RSA Secured-Programm (www.rsasecured.com) fr Technologiepartner ist eines der grten und bewhrtesten Alliance-Programme seiner Art. Durch strategische Partnerschaften mit mehr als 1.000 branchenfhrenden Unternehmen lassen sich Lsungen von RSA in vielen verschiedenen Umgebungen einsetzen. Schwerpunkte des Programms sind die Zertifizierungsstandards fr die Interoperabilitt und gemeinsame

Ein weltweites Netz von Support-Niederlassungen garantiert den Kunden von RSA eine zeitnahe Reaktion auf ihre Anliegen und Support-Anfragen. Die Spezialisten des RSA Support untersttzen unsere Kunden an sieben Tagen der Woche weltweit rund um die Uhr dabei, einen unterbrechungsfreien Betrieb ihrer Systeme zu gewhrleisten. Darber hinaus bietet RSA SecurCare Online-Service unseren Kunden den direkten Web-Zugriff auf wichtige Support-Informationen zu jeder Zeit und an jedem Ort.

68

69

kontaktdaten eMC Partner helpDesk (eSo) telefon: 089/909- e-Mail: [email protected] http://germany.emc.com/partnersalliances/powerlink/

herausgeber: eMC Deutschland Gmbh am kronberger hang a D-68 Schwalbach/taunus tel.: 0 6 96/7 8-0 fax: 0 6 96/7 8-8 besuchen Sie uns im internet: www.emc.de

EMC2, EMC, EMC Centera, EMC ControlCenter, EMC LifeLine, EMC OnCourse, EMC Proven, EMC Snap, EMC SourceOne, EMC Storage Administrator, Acartus, Access Logix, AdvantEdge, AlphaStor, ApplicationXtender, ArchiveXtender, Atmos, Authentic Problems, Automated Resource Manager, AutoStart, AutoSwap, AVALONidm, Avamar, Captiva, Catalog Solution, C-Clip, Celerra, Celerra Replicator, Centera, CenterStage, CentraStar, ClaimPack, ClaimsEditor, CLARalert, CLARevent, CLARiiON, ClientPak, Codebook Correlation Technology, CodeLink, Common Information Model, Connectrix, CopyCross, CopyPoint, Co-StandbyServer, Dantz, DatabaseXtender, Digital Mailroom, Direct Matrix, Direct Matrix Architecture, DiskXtender, DiskXtender 2000, Document Sciences, Documentum, EDM, eInput, E-Lab, EmailXaminer, EmailXtender, Enginuity, eRoom, Event Explorer, FarPoint, FirstPass, FLARE, FormWare, Global File Virtualization, Graphic Visualization, HighRoad, InfiniFlex, InfoMover, Infoscape, Infra, InputAccel, InputAccel Express, Invista, Ionix, ISIS, Max Retriever, MediaStor, MirrorView, Mozy, MozyEnterprise, MozyHome, MozyPro, Unisphere, NetWorker, nLayers, OnAlert, OpenScale, PixTools, Powerlink, PowerPath, PowerSnap, QuickScan, Rainfinity, RepliCare, ResourcePak, SafeLine, SAN Advisor, SAN Copy, SAN Manager, SDMS, Smarts, SnapImage, SnapSure, SnapView, SRDF, StorageScope, SupportMate, SymmAPI, SymmEnabler, Symmetrix, Symmetrix DMX, TimeFinder, UltraFlex, UltraPoint, UltraScale, Viewlets, Virtual Matrix, Virtual Matrix Architecture, Virtual Provisioning, VisualSAN, VisualSRM, V-Max, Voyence, VSAM-Assist, WebXtender, where information lives, xPression, and xPresso are registered trademarks or trademarks of EMC Corporation in the United States and other countries. All other trademarks used herein are the property of their respective owners .

Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Published in Germany. Juli 2011 nderungen vorbehalten!

Stand Juli 0