Energie-Daten-Management und Optimierung · PDF fileInhalt •!Gebäude-Effizienz...

Click here to load reader

  • date post

    13-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Energie-Daten-Management und Optimierung · PDF fileInhalt •!Gebäude-Effizienz...

  • 18.1.2011 | Seite 1 Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011

    Energie-Daten-Management und Optimierung Paul Horber, Genossenschaft Migros Zürich

    Green Building 2011

  • Inhalt

    •!Gebäude-Effizienz •!Die Migros und ihre Organisation •!Effiziente Energiekonzepte und konsequente Datenerfassung •!Optimierungen mit Lastgängen •!Benchmarks •!Optimierungsansätze bei neuen und bestehenden Objekten •!Resultate

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 2

  • Gebäudeeffizienz erfordert 4 Kerndisziplinen

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 3

    Intelligente Gebäude- und Haustechnik-Konzepte und funktionsstarke Gebäudeautomatisations- Systeme

    Betriebsoptimierung über die ersten 1 bis 2 Jahre

    Energieverbrauchs- Controlling während der gesamten Betriebsphase

    Energie- Datenmanagement

  • Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 4

    DIE MIGROS – EIN SCHWEIZER UNTERNEHMEN

    Standorte Detailhandel: 604 Total: Ca. 1500 Verkaufsfläche: 1'266'062 m2 Energie total: 1'636 GWh EDMS aktuell: 400 Lastgänge (Strom) 10‘000 Zähler

    (Zahlen 2009)

  • Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 5

    DIE MIGROS-GRUPPE

    Strategische Geschäftsfelder

    Geschäfts- einheiten

    -!Office World -!Ex Libris -! Interio -!Globus -!Denner -!Migrol -!Migrolino -!LeShop

    -!Bina -!Delica -!Frey -!Elsa -!Jowa - Mibelle - Micarna

    - Midor - Mifa - Mifroma - Riseria -!Seba - Scana

    -!Migros Bank -!Hotelplan -!SM/VM -!Gastronomie -!Fachmärkte -!Freizeitanlagen

    Shared Services (IT, Logistik, Immobilien etc.)

    Migros-Kulturprozent

    Corporate-Funktionen (HR, Recht, Unternehmensentwicklung etc.)

    Genoss. Detailhandel

    Handel Industrie & Grosshandel

    Finanzdienst- leistungen

    Reisen

    Die Geschäftsfelder

  • 18.1.2011 | Seite 6

    DIE ZEHN GENOSSENSCHAFTEN DER MIGROS

    Genf Wallis

    Waadt

    Aare Luzern

    Zürich Basel

    Neuenburg/ Freiburg

    Ostschweiz

    Tessin

    Migros Zürich Standorte: Supermärkte: 99

    Fachmärkte: 28

    Restaurant: 63

    Klubschulen: 5

    Fitnessparks: 6

    Golfpark: 2 Verkaufsfläche: 188’636 m2

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011

  • Gesamtkonzept Energieerfassung Migros

    •! Alle umgebauten und neuen Objekte werden mit standardisierten, automatisch erfassten Zählern ausgerüstet

    •! Strom, Wärme und Wasser erfasst, Erfassungstakt 15 Minuten

    •! Einheitliche Messkonzepte

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 7

    Wirkstrom Migros

    Blindstrom Migros

    Laden

    Restaurant

    Jowa

    MSR; Lüftung; Heizung

    Gewerbliche Kälte Gesamtbezug

    Booster PK und TK Gaskühler

    GK Kühlstellen PK

    GK Kühlstellen TK

    AHT Truhen

    205

    220

    270

    210

    230

    280

    276

    272

    274

    275

  • Gesamtkonzept Energieerfassung Migros

    •! Auch alte Erfassungsmethoden (Handerfassung, MSR) in neuem System übernommen: ermöglicht schnell und kostenkünstig eine 100% - Abdeckung und vermeidet Parallelbetrieb mehrerer Systeme

    •! Migros-weite Umsetzung garantiert einen guten Support

    •! Einheitliche Migros-Kennzahlen, automatische Berechnung

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 8

  • Energie-Datenerfassungs-Konzept Migros

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 9

  • Gesamtkonzept Datenerfassung

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 10

  • Hardware Energiedatenerfassung: RTU (Datenlogger und Kommunikationsgerät)

    •! Eigenständiges System (unabhängig von MSR)

    •! Bis zu 32 Datenkanäle (=Zähler)

    •! Anschluss der Zähler via Impuls- oder M-Bus-Schnittstelle (auch andere möglich)

    •! Kommunikation via Ethernet

    •! Fern-Konfiguration via WebBrowser

    •! Daten Online auf Energiedatenbank (Backup bei Kommunikationsunterbruch: 1 Monat)

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 11

  • 15-Minuten-Lastgänge

    •! Beim Strom heute ein wichtiges Kontroll- und Optimierungs- instrument

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 12

  • Summenlastgänge Strom

    •! Grundlagen für zukünftige die Strom- Beschaffung

    •! Beliebige Gruppierung

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 13

  • Benchmarks Einzelfiliale

    •! Jahresentwicklungen mit Wochenauflösung

    •!Standardisierte Kennzahlen im Bereich Strom (gewerbliche Kälte und Grundstrombedarf), Wärme und Wasser

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 14

  • Benchmarks Vergleichbarkeit der Objekte

    Genossenschaft Migros Zürich | Green Building 2011 18.1.2011 | Seite 15

    0

    200

    400

    600

    800

    1'000

    1'200

    1'400

    1'600 ZH

    B LU

    B el

    la ria

    ( 15

    04 02

    ) ZH

    M P

    ün t (

    15 01

    22 )

    ZH M

    A lb

    is rie

    de rp

    la t

    (1 50

    32 7)

    ZH M

    B U

    E LA

    C H

    S U

    E D

    ( 15

    01 96

    ) ZH

    M B

    as se

    rs do

    rf (1

    50 16

    2) ZH

    M B

    irm en

    sd or

    f (1

    50 18

    9) ZH

    M D

    ie ls

    do rf

    (1 50

    15 2)

    ZH M

    D ie

    tli ko

    n- B

    ru nn

    ( 15

    01 69

    ) ZH

    M E

    G LI

    S A

    U (

    15 01

    92 )

    ZH M

    E bm

    at in

    ge n

    (1 50

    17 0)

    ZH M

    E ng

    e (1

    50 30

    3) ZH

    M E

    rle nb

    ac h

    (1 50

    18 5)

    ZH M

    E sc

    he nb

    ac h

    (1 50

    16 0)

    ZH M

    F O

    R C

    H -B

    U R

    G W

    IE S

    ( 15

    01 17

    ) ZH

    M F

    ae lla

    nd en

    ( 15

    01 53

    ) ZH

    M F

    uc hs

    be rg

    ( 15

    01 86

    ) ZH

    M G

    la ttb

    ru gg

    ( 15

    00 56

    ) ZH

    M G

    os sa

    u (1

    50 18

    2) ZH

    M G

    re ife

    ns ee

    ( 15

    01 56

    ) ZH

    M G

    rü na

    u (1

    50 19

    5) ZH

    M H

    au pt

    ba hn

    ho f

    (1 50

    18 4)

    ZH M

    H er

    de rn

    ( 15

    00 13

    ) ZH

    M H

    irz en

    ba ch

    ( 15

    01 03

    ) ZH

    M H

    oe ng

    g (1

    50 00

    2) ZH

    M H

    oe sc

    hg as

    se (

    15 01

    16 )

    ZH M

    H om

    br ec

    ht ik

    on (

    15 01

    81 )

    ZH M

    In d

    er E

    y (1

    50 10

    4) ZH

    M J

    on a

    (1 50

    17 8)

    ZH M

    K io

    sk P

    ar k

    i G (1

    50 35

    5) ZH

    M K

    ue sn

    ac ht

    ( 15

    01 57

    ) ZH

    M L

    an gn

    au a

    A (1

    50 16

    8) ZH

    M L

    ei m

    ba ch

    ( 15

    01 14

    ) ZH

    M M

    ae nn

    ed or

    f (1

    50 16

    7) ZH

    M N

    IE D

    E R

    D O

    R F

    (1 50

    11 9)

    ZH M

    N ae

    fe ls

    ( 15

    01 72

    ) ZH

    M N

    ie de

    rh as

    li (1

    50 18

    0) ZH

    M N

    ie de

    ru rn

    en (

    15 01

    87 )

    ZH M

    O be

    re ng

    st rin

    ge n

    (1 50

    16 1)

    ZH M

    P U

    LS 5

    (1 50

    11 8)

    ZH M

    P ar

    ad ie

    s (1

    50 31

    3) ZH

    M R

    ic ht

    er sw

    il (1

    50 15

    8) ZH

    M R

    ig ip

    la tz

    ( 15

    01 15

    ) ZH

    M R

    ue m

    la ng

    ( 15

    01 71

    ) ZH

    M R

    ue sc

    hl ik

    on (

    15 01

    59 )

    ZH M

    S C

    H M

    IE D

    E -W

    IE D

    IK (

    15 01

    20 )

    ZH M

    S TA

    D E

    LH O

    FE N

    ( 15

    00 07

    ) ZH

    M S

    ch af

    fh au

    se rp

    la (

    15 03