Erfolgsfaktor Transparenz – Broschuere zur K2-Fachtagung

Click here to load reader

  • date post

    29-Nov-2014
  • Category

    Career

  • view

    955
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Am 17. Mai veranstaltet K2 gemeinsam mit Klenk & Hoursch in Berlin eine Tagung zum Thema "Erfolgsfaktor Transparenz - In Zeiten von Wikileaks & Co.: Anforderungen an die Unternehmens-PR" in Berlin. Was ist Transparenz? Wozu dient Transparenz? Welche Wirkung kann Transparenz entwickeln? Wer sind Vorbilder, Treiber und Gejagte? Wie führt Transparenz zum Erfolg? Theoretische Grundlagen und Einblicke aus dem Unternehmensalltag wechseln sich auf dieser Tagung ab. Führende Unternehmenskommunikatoren präsentieren ihre Konzepte einer nicht nur kommunikativen Unternehmens-Transparenz wie z.B.: Christian Cordes (Coca Cola Deutschland) Dr. Christian Humborg (Transparency International Deutschland) Tobias Meixner (Helios Kliniken) Jan Runau (adidas Group) Thomas Voigt (Otto Group) Alexander Lengen (Paypal) Dr. Manfred Redelfs (Greenpeace) Eine Diskussionsrunde mit Vertretern von NGOs und führenden Wirtschaftsmedien rundet die Veranstaltung ab.

Transcript of Erfolgsfaktor Transparenz – Broschuere zur K2-Fachtagung

  • 1. Erfolgsfaktor TransparenzIn Zeiten von Wikileaks & Co.: Anforderungen an die Unternehmens-PRFachtagung | 17. Mai 2011 | Novotel Berlin-Mitte | BerlinReferenten:Christian Cordes Coca-Cola Deutschland | Daniel Goffart Handelsblatt | Daniel Hanke Klenk & Hoursch |Dr. Christian Humborg Transparency Deutschland | Dr. Volker Klenk Klenk & Hoursch | Alexander Lengen PayPal Europe |Tobias Meixner Helios Kliniken | Dr. Manfred Redelfs Greenpeace Deutschland | Jan Runau adidas Group |Thomas Voigt Otto Group scm school for communication and management
  • 2. 2 Erfolgsfaktor Transparenz Sptestens seit dem Medienhype um die bei ternehmerische Handeln sei nun ffentlich. nisverrat ist so alt wie das Geheimnis selbst. Wikileaks verffentlichten US-Depeschen Die Beschwrung erstaunt zunchst. Ein paar Der hierzulande vor allem vom Spiegel be- mssen Unternehmen damit rechnen, dass schnde Internetseiten, gefllt weitestgehend frderte Medienhype um Wikileaks drfte Geschftsgeheimnisse knftig noch schneller mit Banalitten, sollen gleichbedeutend sein allerdings dazu fhren, dass die Zahl der Ge- die Runde machen. Bedeutet das fr PR-Pro- mit dem Ende des goldenen Zeitalters so die heimnisverrter deutlich wchst. Auch ver- fis nun, sich auf permanente Krisenkommuni- griechische Mythologie , mit dem Hereinbre- meintlich illegal beschaffte Informationen zu kation einzustellen? Nicht, wenn sie in ihren chen alles Schlechten ber die Welt? verffentlichen, ist gesellschaftlich zunehmend Unternehmen die Einsicht verankern, dass sich akzeptiert, der Geheimnisverrter wird zum unethisches Verhalten knftig noch schwerer Nchtern ist zu konstatieren: Die Bchse der Aufklrer. unter der Decke halten lsst. Pandora steht schon lange sperrangelweit of- Und weitere Whistleblower-Plattformen schie- en wie Pilze aus dem Boden, beispielsweise Teilnehmerstimme openleaks.org online, cryptome.org und brus- Tagung Krisenkommunikation 2009: selsleaks.com. Auch Medien wittern die Chance, mit dem Einrichten so genannter toter Eine gelungene Mischung aus Theorie und Briefksten schnell an brisantes Material zu Praxis - Referenten und Teilnehmer waren kommen, das sich zu Scoops verarbeiten lsst. gut informiert und sehr offen in den Schon dieser Wildwuchs lsst erahnen, dass Vortrgen und Diskussionen. sich fr Unternehmenskommunikatoren gar Ekkardt Sensendorf, Toyota Deutschland nicht so viel ndern drfte. Denn das Beispiel der verffentlichten US-Depeschen zeigt, dass jede Enthllungsplattform auf reichweiten- Die Bchse der Pandora ist geffnet, schrieb fen. Schon vor Wikileaks warteten zahlreiche starke Medienpartner angewiesen ist und auf der Kommunikationsberater Volker Klenk nach Seiten im Netz auf vermeintliche und tatschli- Journalisten, die das Material durchkmmen, der Enthllung vertraulicher US-Depeschen che Geheimnisverrter: Seiten wie boocom- gewichten und verdichten. auf der Internetplattform Wikileaks in einer pany.com und Blogs vom Schlag wir-in-nrw- Pressemitteilung. Der Chef der Frankfurter blog.de, das mit Verffentlichungen interner Die Zahl der Anfragen, die sich auf interne Agentur Klenk & Hoursch sieht nichts weniger Dokumente der nordrhein-westflischen CDU Dokumente sttzen, drfte sich aber deutlich als eine Epochenwende: Wir sind angekom- mit dazu beitrug, dass Ministerprsident Jr- erhhen. Klar ist: Die Wahrscheinlichkeit, dass men im Zeitalter der Transparenz. Jedes un- gen Rttgers abgewhlt wurde. Der Geheim- unethisches Verhalten knftig einer greren
  • 3. 3ffentlichkeit bekannt wird, steigt. Das kann Lernen und diskutieren Sie, Zielgruppesich fr ordentlich gefhrte Firmen sogar zu ei- wie Sie Unternehmens- und Geschftsleitung, Kom-nem echten Wettbewerbsvorteil entwickeln. Transparenz als (kommunikatives) Gewin- munikationschefs, Pressesprecher sowieOder, wie es der Kommunkationsberater Vol- nerthema nutzen knnen, Mitarbeiter in Presse- und PR-Stben vonker Klenk schreibt: Gut gefhrte Unternehmen fr Transparenz in Ihrer Firma sorgen, Unternehmen, Verbnden, Institutionen undhaben nichts zu frchten. Wenn man es pa- sich auf neue Anforderungen einstellen. Agenturen.thetisch mag, wre damit tatschlich die Ge-schichte von der Bchse der Pandora wieder-holt. Denn die griechische Sage geht nochweiter: Als die Bchse das zweite Mal geffnet Teilnehmerstimmewurde, entlie sie die Hoffnung in die Welt. Tagung Krisenkommunikation 2010Unsere Tagung richtet sich an Leiter Unterneh- In Zeiten von Web 2.0 steht Krisenkommuni-menskommunikation und generell an Kommu- kation vor ganz neuen Herausforderungen, aufnikationsfachleute, die sich mit dem Thema die man sich vorbereiten muss. Die Fachta-unternehmerische Transparenz auseinander- gung hat dazu praxisorientierte Anregungensetzen wollen. Im theoretischen Teil werden gegeben. Ralf Meurer, GFW Duisburgfolgende Fragen mit Hilfe von eingngigenBeispielen erlutert: Was ist Transparenz?Wozu dient Transparenz? Wer sind Vorbilder,Treiber und Gejagte? Wie fhrt Transparenz Grnde, diese Veranstaltung zu Welche Formate knnen Siezum Erfolg? Daran schlieen sich eindrckliche besuchen erwarten?best-practice-Beispiele an. Fhrende Unter- Die eigene Arbeit reflektieren und neue Keynotes, Vortrge und aktuelle Praxisbei-nehmenskommunikatoren prsentieren ihre Ideen sammeln. spiele von erfahrenen Referenten.Konzepte einer nicht nur kommunikativen Un- Aus der Praxis guter Kommunikatoren Fundierte und ausfhrliche theoretischeternehmens-Transparenz. Eine Diskussions- lernen. Verankerung des Themas sowie konkreterunde mit Vertretern von NGOs und fhrenden Ausbau Ihres Kommunikationsnetzwerkes. Handlungstipps durch profilierte Kommuni-Wirtschaftsmedien rundet die Veranstaltung ab. Theoretsiche Verankerung eines fr Kom- kationsberater. munikatoren schon lange bestehenden Abschlusspodium mit gengend Raum fr Anspruchs: Grnde fr Transparenz. Fragen und Diskussionen.
  • 4. 4 Referenten Christian Cordes Deutschen Telekom und fungierte dort als war er acht Jahre lang in der Wirtschaft ttig. ist seit Juli 2008 als Director Bevollmchtigter des Konzernvorstands fr Christian Humborg ist Lehrbeauftragter an der Corporate Identity, Public Af- Politik und Regulierungsgrundstze sowie Universitt Potsdam und Mitglied des Beirats fairs & Communications fr Leiter des Berliner Bros. Vier Jahre spter der Zeitschrift fr Politikberatung. Er ist Mit- Coca-Cola in Deutschland t- kehrte er in den Journalismus zurck. glied des Autorenblogs carta.info, das im Jahr tig. Er verfgt ber mehr als 2009 den Grimme Online Award gewann. In zehn Jahre Berufserfahrung in den Bereichen verschiedenen Publikationen hat er sich vor- Kommunikation, Change Management und Daniel Hanke nehmlich mit Fragen des Lobbyismus befasst. CSR sowohl in Unternehmen der Konsumg-