Erkenntnis Macht Wissenschaft - makracht/mes/ws_2003/Unterlagen/Praesentationen/... ·...

Click here to load reader

  • date post

    15-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Erkenntnis Macht Wissenschaft - makracht/mes/ws_2003/Unterlagen/Praesentationen/... ·...

  • Wissenschaftstheorien

    Erkenntnis Macht Wissenschaft

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Erkenntnis

    Wissen durch wissenschaftliches Forschen oder Nachdenken + Erfahrung à Erkenntnis Einsicht Informationen

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Macht

    „Chance innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen.“ (Max Weber)

    àMöglichkeit oder Fähigkeit, über Personen oder Dinge zu bestimmen oder sie zu beeinflussen

    Kontrolle, Kraft, großer Einfluss

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaft Was ist Wissenschaft?

    jede intersubjektiv überprüfbare Untersuchung von Tatbeständen à Beschreibung, Erklärung als Ziel J. Friedrichs: Erklärung, Beschreibung und Gestaltung der Gesellschaft (praktisches Ziel) systematisches Erforschen verschiedener Bereiche der Welt Gesamtheit der Wissenschaftler (streben nach Erkenntnissen)

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaft Einflussgrößen

    Kenntnisstand der Wissenschaft Organisation der Wissenschaft à scientific community

    unterschiedliche Bedingungen à unterschiedliche

    Systeme

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaft systematisches Ganzes der Erkenntnis Vorurteilsfreiheit, Wertfreiheit, Verifizierbarkeit und Verifikation jeder Aussage, Möglichkeit der Kritik i.w.S. die Gesamtheit des wissenschaftlichen. Betriebes (Institutionen, Methodik, Probleme, Resultate...) i.e.S. die Gesamtheit der Resultate und Probleme. „System der Wissenschaft“: Idealwissenschaft (z.B Mathematik) ßàRealwissenschaften Messen ßà Verstehen

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

  • Erkenntnistheorie

    Teilgebiet der Philosophie, das sich mit philosophischen Fragen der Erkenntnis beschäftigt: Quellen und Kriterien der Erkenntnis möglichen Arten der Erkenntnis ihre jeweiligen Gewissheitsgrad genaue Beziehung zwischen dem Erkennenden und dem erkannten Gegenstand

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Erkenntnistheorie Erfahrungsanalyse àZerlegung der Erfahrung in ihre Elemente Überprüfung des Anspruchs der Erkenntnis

    à der Gültigkeit der Erfahrungsurteile à der nichtempirischen, wesensnotwendigen (apriorischen)

    Voraussetzungen „möglicher“ Erfahrung. – theologische Erkenntnistheorie Bez. Für systematische Besinnung der Theologie auf eigenes Tun

    à Überprüfung der Weise des Gegebenseins der geglaubten Offenbarung

    à Normen der Offenbarungsauslegung à die Methoden theologischer Forschung

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaftstheorie Teilgebiet der Philosophie bzw. der Erkenntnistheorie, das mit Hilfe der logischen Analyse die Voraussetzungen, Methoden, Zielen und Ergebnisse der Wissenschaften untersucht Jede Wissenschaft bezieht aus der Philosophie eine Theorie der Wissenschaft, die zusammen mit fachspezifischen Aussagen die sogenannte Metaebene des Faches ergibt

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaftspyramide

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

    Philosophie

    Metatheorie

    Methodologie

    Praxis

    Quelle: Brosdorf 1999: 21

  • Wissenschaftspyramide Wissenschaftsgebäude als hierarchisches System Praktiker: Mehrheit; keine Entwicklung neuer Methoden Methodologen: neue wissenschaftliche Methoden zu Verbesserung der Praxis; Übergewicht gegenüber Praktikernà hohe internationale Anerkennung des Instituts Metatheoretiker: Hinterfragung des logischen Systems Theorien hinter Theorien

    àEntstehung der Theorie (induktiv, deduktiv) àEinbezug der Persönlichkeit des Forschers

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Wissenschaftspyramide Philosophen:

    à abstrakte Probleme allgemeiner Natur für alle Wissenschaften;

    à Sinnhaftigkeit wissenschaftlichen Tuns FAZIT: Problemlösungen werden auf allen diesen Stufen entwickelt: Lösungen für... l PRAKTISCHE Probleme auf der 1. Stufe l METHODISCHE Probleme auf der Ebene der

    Methodologen l THEORETISCHE Probleme auf der Ebene der

    Metatheorie l GENERELLE Probleme für die gesamte

    Wissenschaft durch den Philosophen

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Gliederung 1. Definitionen:

    a. Erkenntnis, Macht, Wissenschaft b. Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie c. Wissenschaftspyramide d. Induktion, Deduktion

    2. Wissenschaftstheoretische Ansätze a. Positivismus b. Kritischer Rationalismus c. Phänomenologisch-hermeneutischer Ansatz d. Handlungstheoretischer Ansatz

    S Methoden der empirischen Sozialforschung WS 2003/2004 Dozenten: Matthias Kracht, Angelika Schulz

    Referat: Wissenschaftstheorien Referentinnen: Dana Gröper, Katharina Berten, Carola Klost

  • Induktion & Deduktion

    Vorgehensweisen bei empiri