„Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit...

4
1 P R E S S E M I T T E I L U N G vom 19. Februar 2017 Henning Wehland bei HIT RADIO FFH: „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ Musiker Henning Wehland (45) war am heutigen Sonntag (19. Februar; 9 bis 12 Uhr) zu Gast in der HIT RADIO FFH-Sendung „Silvia am Sonntag“. Im Ge- spräch mit FFH-Moderatorin Silvia Stenger sprach Henning Wehland über sein erstes Solo-Album, „Der Letzte an der Bar“: „So einen Druck habe ich lange nicht verspürt.“ Er erzählte, was ihm seine Eltern mit auf den Weg ga- ben, warum und seit wann er keine Kreditkarte mehr hat, sprach über die Zu- sammenarbeit mit Sarah Connor und The BossHoss, erzählte, warum er keine Angst vor der Zukunft hat und vieles mehr. Henning Wehland wurde in Bonn geboren, wuchs in Münster (Nordrhein- Westfalen) auf, gründete dort 1990 die Crossover-Band „H-Blockx“. Er mode- rierte beim Musiksender „Viva Zwei“, war mit Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko in der „The Voice Kids“-Jury. Seit 2004 lebt er in Berlin. Im Januar veröffentlichte Henning Wehland, der zwischen 2002 und 2007 eine Kneipe in Münster hatte, sein erstes Solo-Album. Wehland sagte im FFH-Gespräch: „Ich fühle mich wirklich frei, bin in keiner Schublade. Ich habe mit meinem Crosso- ver-Gehirn keine Berührungsängste.“ Beim Lied „Der Letzte an der Bar“ sin- gen 17 Musiker mit ihm, unter anderem Sarah Connor, Sasha, Sammy de Lu- xe, Xaver Naidoo und Wolfgang Niedecken. Wehland zu FFH: „Das ist ein un- fassbares Geschenk, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich weiß das doch von mir: Bei einer solchen Anfrage würde ich zehn Mal darüber nach- denken. Ich fühle mich sehr, sehr geehrt. Aber bis das Album rausgekommen ist – so einen Druck habe ich lange nicht mehr verspürt.“

Transcript of „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit...

Page 1: „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit Sarah hat unsere Freundschaft ver-4 tieft, wir gehen ja auch zusammen auf Tour jetzt im März.“

1

P R E S S E M I T T E I L U N G vom 19. Februar 2017

Henning Wehland bei HIT RADIO FFH:

„Es gibt kein Kind, das schlecht singt“

Musiker Henning Wehland (45) war am heutigen Sonntag (19. Februar; 9 bis

12 Uhr) zu Gast in der HIT RADIO FFH-Sendung „Silvia am Sonntag“. Im Ge-

spräch mit FFH-Moderatorin Silvia Stenger sprach Henning Wehland über

sein erstes Solo-Album, „Der Letzte an der Bar“: „So einen Druck habe ich

lange nicht verspürt.“ Er erzählte, was ihm seine Eltern mit auf den Weg ga-

ben, warum und seit wann er keine Kreditkarte mehr hat, sprach über die Zu-

sammenarbeit mit Sarah Connor und The BossHoss, erzählte, warum er keine

Angst vor der Zukunft hat und vieles mehr.

Henning Wehland wurde in Bonn geboren, wuchs in Münster (Nordrhein-

Westfalen) auf, gründete dort 1990 die Crossover-Band „H-Blockx“. Er mode-

rierte beim Musiksender „Viva Zwei“, war mit Lena Meyer-Landrut und Tim

Bendzko in der „The Voice Kids“-Jury. Seit 2004 lebt er in Berlin. Im Januar

veröffentlichte Henning Wehland, der zwischen 2002 und 2007 eine Kneipe in

Münster hatte, sein erstes Solo-Album. Wehland sagte im FFH-Gespräch: „Ich

fühle mich wirklich frei, bin in keiner Schublade. Ich habe mit meinem Crosso-

ver-Gehirn keine Berührungsängste.“ Beim Lied „Der Letzte an der Bar“ sin-

gen 17 Musiker mit ihm, unter anderem Sarah Connor, Sasha, Sammy de Lu-

xe, Xaver Naidoo und Wolfgang Niedecken. Wehland zu FFH: „Das ist ein un-

fassbares Geschenk, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich weiß das

doch von mir: Bei einer solchen Anfrage würde ich zehn Mal darüber nach-

denken. Ich fühle mich sehr, sehr geehrt. Aber bis das Album rausgekommen

ist – so einen Druck habe ich lange nicht mehr verspürt.“

Page 2: „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit Sarah hat unsere Freundschaft ver-4 tieft, wir gehen ja auch zusammen auf Tour jetzt im März.“

2

Im FFH-Talk sagte Henning Wehland: „Ich kann nur jedem raten: Folge dei-

nem Herzen, es ist nie zu spät. Mein Bruder, eigentlich Jurist, ist mit Ende 40

Lehrer geworden – und die Kids lieben ihn. Er ist einer der glücklichsten Men-

schen, die ich mir vorstellen kann. Er ist ein großes Vorbild für mich. Ich habe

keine Angst vor der Zukunft.“ Über seine Ehefrau Kira, mit der er seit zwanzig

Jahren zusammen ist – das Paar heiratete 2010 – sagte er bei FFH: „Sie ist

mein wichtigster Berater, sie hat ein sehr gutes Gefühl, was ich machen sollte

und was nicht. Ich renne gerne mal in mein Verderben rein, ohne groß nach-

zudenken. Kira ist da sehr pedantisch und das ergänzt sich einfach hervorra-

gend. Muse, Liebhaberin, Frau, Freund und Beraterin in einem. Sie glaubt es

schon nicht mehr, weil ich es ihr zu oft sage.“ Wehland weiter: „Mein Vater hat

mal den Satz geprägt. ‚Henning, du hast doch in deinem Leben niemals gear-

beitet.‘ Da hat er Recht. In den letzten Jahren habe ich mich in vielen Berei-

chen ausprobiert und das Schöne ist, dass ich mich jetzt mit diesem Solo-

Album angekommen fühle.“

Seit 2007 ist Henning Wehland Sänger bei den „Söhnen Mannheims“, erzählte

bei FFH: „Ich bin immer noch überrascht, dass ich als Münsteraner überhaupt

gefragt wurde. Mittlerweile wohne ich in Berlin und bin so was wie der Außen-

korrespondent von den Söhnen. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar. Bei den

Söhnen habe ich eine gewisse Demut gelernt und was Musik für mich wirklich

bedeutet.“ Über ein Revival seiner Band „H Blockx“ sagte Wehland bei FFH:

„Wir haben viele Anfragen, sogar aus Brasilien. Aber es gab einen bestimmten

Moment, da war es vorbei und das ist auch gut so. Die Geschichte ist erst mal

auserzählt. Tote Pferde sollte man nicht mehr reiten.“ Wehland war Manager

der Band „The BossHoss“, sagte über sie bei FFH: „Wir sind zwar im Unfrie-

den auseinander gegangen, aber ich muss ihnen ein Kompliment machen. Sie

haben eine Marke aufgebaut, die es so vorher nicht gegeben hat. Zu ihren

Konzerten kommt die ganze Familie.“

Page 3: „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit Sarah hat unsere Freundschaft ver-4 tieft, wir gehen ja auch zusammen auf Tour jetzt im März.“

3

Bei FFH sagte Henning Wehland: „Ich kenne keine Langeweile. Mir macht

Nachdenken Spaß – und ich werde oft von anderen Dingen abgehalten, nach-

zudenken. Langeweile ist etwas, wo ich von einem anderen erwarte, dass er

mich bespaßt, anstatt selber was zu tun. Ich habe in meinem Leben bisher nur

wenige Menschen kennengelernt, die wirklich böse sind.“ Der ehemalige „The

Voice Kids“-Juror Wehland erzählte bei FFH: „Die Seele ist das, was uns sin-

gen lässt und bei Kindern merkt man eben, dass das eben noch nicht verlernt

ist. Es gibt kein Kind, das schlecht singt. Wenn die Ängste kommen, verliert

man manchmal diese Freiheit im Kopf. Es ist ein großer Luxus von mir, wieder

auf mein Bauchgefühl hören zu können. Bei keiner Entscheidung, die ich in

meinem Leben getroffen habe, hat mein Bauch Unrecht gehabt. Ganz oft habe

ich mich gegen mein Bauchgefühl entschieden und es war ein Fehler. Auch

die Idee, eine eigene Bar in Münster haben zu wollen. Eröffnet aus den völlig

falschen Gründen. Eigentlich bin ich der Profi vor dem Tresen, nicht hinter

dem Tresen.“

„Ich komme mit Geld überhaupt nicht klar“, sagte Henning Wehland bei FFH:

„Kein Geld zu haben, kenne ich. Es ist ein schlimmes Gefühl. Seit der Zeit mit

der Bar habe ich keine Kreditkarte mehr – da verlierst du den Bezug zum ech-

ten Geld. Damals gerettet hat mich, als ich die Kreditkarte abgegeben habe

und ich habe bis heute keine.“

Henning Wehland erzählte im FFH-Talk: „Als meine Mutter starb, sagte sie:

‚Henning, du musst dich mit deinen Freunden vertragen‘. Das war ihr letzter

Wille für mich und das war so tiefgehend für mich, da bin ich auf fast alle zu-

gegangen. Das hat mich sehr entspannt werden lassen.“

Mit Sarah Connor veröffentlichte Henning Wehland die Single „Bonnie & Cly-

de“. Wehland bei FFH: „Sarah Connor und Xavier Naidoo sind Zauberer, was

Gesang angeht. Die Zusammenarbeit mit Sarah hat unsere Freundschaft ver-

Page 4: „Es gibt kein Kind, das schlecht singt“ - FFH.de · PDF fileDie Zusammenarbeit mit Sarah hat unsere Freundschaft ver-4 tieft, wir gehen ja auch zusammen auf Tour jetzt im März.“

4

tieft, wir gehen ja auch zusammen auf Tour jetzt im März.“ Und Henning Weh-

land will Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Münster werden, sagte bei

FFH: „Vielleicht später. Ich bin sehr, sehr stolz auf Markus (Oberbürgermeister

Markus Lewe). Jetzt mache ich erst mal meine Platte, dann werde ich Bür-

germeister. Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt.“

Für die Redaktion: Hier ein Foto zu Ihrer freien Verfügung,

Foto: HIT RADIO FFH. https://cloud.radioteleffh.de/s/FzTav9FXJa39Pi4

Bildunterschrift: Henning Wehland am HIT RADIO FFH-Mikrofon. Er war Gast

in der FFH-Talk-Sendung „Silvia am Sonntag“.

Rückfragen:

Dominik Kuhn T.: 06101-988330, 0171-47 26 393, [email protected]