FESTSCHRIFT - lions-club- rigen RTL Spendenmarathon hat Lions-Deutschland eine umfassende...

Click here to load reader

download FESTSCHRIFT - lions-club- rigen RTL Spendenmarathon hat Lions-Deutschland eine umfassende Blindenhilfe

of 36

  • date post

    02-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of FESTSCHRIFT - lions-club- rigen RTL Spendenmarathon hat Lions-Deutschland eine umfassende...

  • FESTSCHRIFT

    10 JAHRE BORKUM

    2003-2013

    FESTSCHRIFT

  • Lionsclub Jubiläum_A4_0313_k.indd 1 07.03.2013 16:31:31

  • SEITE 3

    10 JAHRE BORKUM

    INHALT

    Grußworte | Seite 5

    Gründungsgeschichte | Seite 8

    Amtsträger | Seite 12

    Aktivitäten | Seite 18

    Mittelverwendung | Seite 24

    Clubleben | Seite 28

    Ziele | Seite 32

    10 JAHRE LIONS CLUB BORKUM

  • 10 JAHRE BORKUM

    SEITE 4

    Begrüßung der auswärtigen Gäste in der Heimlichen Liebe

    - 19:00 Uhr Sektempfang mit musikalischer Begleitung der Band „Fo(u)r To Dance“

    - 19:30 Uhr Grußworte des Präsidenten und einiger Gäste

    - 20:30 Uhr Eröffnung des Buffets

    - 21:00 Uhr Zwischenspiel

    - 21:30 Uhr die Kapelle spielt zum Tanz

    Open End zum Klönen

    Ausklang der 10-Jahresfeier beim Elf-Ürtje

    Freitag, 19. April 2013 20:00 Uhr, Heimliche Liebe

    Samstag, 20. April 2013 19:00 Uhr, Hohenzollern

    Sonntag, 21. April 2013 11:00 Uhr, Ria‘s Beach

    Programm 10-Jahresfeier 19.-21. April 2013

  • SEITE 4 SEITE 5

    10 JAHRE BORKUM

    Zehn Jahre Lions Club Borkum, das ist schon ein Zeitraum, der eine Rückschau wert ist. Als wir uns am 29. März 2003 gründeten, hatten wir die Mindestmit- gliederzahl von 21 Personen gerade

    zusammenbekommen. Nach vier Jahren eigener Vor- standsarbeit kann ich den zeitlichen- und persönlichen Einsatz einschätzen, den der Gründungsvorstand da- mals aufgewendet haben muss, damit der Club ent- stehen konnte. Die Grundlagenarbeit, die durch den damaligen Vorstand Präsident Michael Niemand, Se- kretär Eduard Bubikat und Schatzmeister Jochen Zinke unter Mithilfe der Paten des Lions Club Emden geleistet wurde, ist nicht hoch genug anzuerkennen. Aus den 21 Gründungsmitgliedern sind mittlerweile 31 gewor- den. Wobei der Club auch Mitglieder aus seinen Reihen ziehen lassen musste. Besonders hervorzuheben sind dabei Uwe Kasten und Willem Hallinger, die nicht nur uns, sondern auch ihre Lieben viel zu früh verlassen mussten.

    Der LCB hat sich die Förderung der Alten- und Jugend- arbeit als vorrangiges Ziel auf die Fahnen geschrieben. Die Unterstützung von Sportvereinen und pädagogi- schen Programmen an der Grundschule, Spielgeräte in der Kita und der Bau der Kinderkrippe, Unterstützung beim behindertengerechten Umbau des Anglerheimes sind nur einige Projekte, die wir begleiten durften. Ein besonderes Highlight ist die Bereitstellung 2010 eines rollstuhlgerecht umgebauten VW Bullis für das Seni- orenhuus In‘t Skull. Durch die Fahrgemeinschaft, die durch LF Kalle Beismann ins Leben gerufen wurde, werden jetzt regelmäßige Fahrten mit Bewohnern des Altenheimes über die Insel durchgeführt. So können diese, teils nach Jahren, wieder Einblicke in ihre gelieb- te Insel bekommen, die ihnen sonst durch ihre Immo- bilität verwehrt waren. Eine tolle Möglichkeit für die Bewohner des Altenheims, an der Entwicklung ihrer Insel wieder teilzuhaben! Wir Mitglieder des LCB kön- nen das alles natürlich nicht aus eigener Tasche bezah- len. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und weiterer freiwilliger Helfer könnten wir diese Summen gar nicht aufbringen. Wir sammeln Spenden und Zu- wendungen und vermehren diese durch unseren per- sönlichen Einsatz bei unseren Veranstaltungen. Unsere Jazz-Veranstaltung während der Borkumer Jazz Tage

    sowie unser Adventsmarkt von 11 bis 11 sind schon seit zehn Jahren fester Bestandteil des Borkumer Veranstal- tungskalenders. Natt un drög, Musik und Spaß, klönen, sich wiedersehen oder auch kennen lernen. Das alles findet dabei statt. Und wenn wir nach mehr als 15 Stun- den auf dem Adventsmarkt, teils bei Wind und Regen oder Schnee, die Zelte abbauen, dann immer mit dem Gefühl, etwas Tolles auf die Beine gestellt zu haben. Und wenn es glatt läuft, bleibt auch wieder etwas für die Förderkasse übrig.

    Was aber gibt uns die Motivation für unsere gemein- nützige Arbeit? Natürlich zu allererst das einzigartige Gefühl, helfen zu können. Aber zusammengeführt hat unseren Club der lionistische Gedanke. Er ist aus dem Gedanken entstanden, dass sich Menschen mit unter- schiedlichen Eigenschaften und Möglichkeiten zusam- menfinden, um für ihre Gemeinden Gutes zu tun. Aus diesen Gedanken entwickelte sich die Lions-Bewegung mit mittlerweile über 46.000 Clubs in 206 Ländern und Regionen weltweit. Die Clubs treiben soziale und kul- turelle Projekte in ihren Gemeinden an. Aber auch in- ternational wird geholfen. Die Lions Bewegung kann durch ihre weltweite Verbreitung bei Katastrophen extrem schnell und kompetent helfen. Lions Clubs in Tahiti oder Japan waren mit die Ersten, die bei den Na- turkatastrophen halfen. Die Verbreitung vor Ort lässt sofort erkennen, wo etwas fehlt, und die Unterstützung von Clubs aus der ganzen Welt wird schnell, unbüro- kratisch und kompetent eingesetzt. Mit dem letztjäh- rigen RTL Spendenmarathon hat Lions-Deutschland eine umfassende Blindenhilfe in Togo voll finanziert auf die Beine gestellt. Das Motto von Lions-Internatio- nal lautet“we serve“ - wir dienen. Um zu helfen und zu dienen, muss man aber auch verstehen. Deshalb ist die zweite Säule der Lionsbewegung, auch Toleranz und Völkerverständigung zu fördern. Freundschaften mit anderen ausländischen Clubs und Jugend-Austausch Programme helfen dabei. Wir selber haben schon einen italienischen Club besucht und dabei viel über die Men- talität und Arbeitsweise sowie die örtlichen Probleme dort gelernt.

    Es macht mir Spaß, Lions zu sein und ich wünsche mir für unsere Zukunft noch mehr Menschen in unserer Gemeinde, die die Gedanken unseres Clubs teilen und unterstützen.

    Peter Müller Präsident Lions Club Borkum

    Peter Müller Präsident Lions Club Borkum

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lionsfreunde!

  • 10 JAHRE BORKUM

    SEITE 6

    Liebe Lionsfreun- de, der Lions Club feiert in 2013 sein 10-jähriges Beste- hen. Hierzu gratu- liere ich ganz herz- lich.

    Unter dem welt- weiten Leitwort der Lions “we serve“ oder wie es auf Deutsch heißt “wir dienen“ setzen sich die Li- onsfreunde zum Ziel, besonders den älteren Mitmen- schen auf Borkum zu helfen und sie zu unterstützen und sich in der örtlichen Jugendarbeit einzubrin- gen. Durch zahlreiche Aktivitäten, wie etwa dem Jazz-Frühshoppen zu Pfingsten, dem Nikolausmarkt oder dem Verkauf des Adventskalenders, sammel- ten die Borkumer Lionsfreunde in der Vergangen- heit immer wieder erfolgreich Geld für die unter- schiedlichsten Projekte. Ein sichtbares Zeichen des Engagements des Lions Club ist das Lions-Mobil, welches mehr Mobilität für unsere älteren und be- hinderten Mitbürger und Gäste ermöglicht.

    Der Lions Club vereint Menschen, die gestalten wol- len, Verantwortung übernehmen möchten und sich für die Verbesserung des Sozialwesens auf unserer schönen Insel einsetzen. In der Gemeinde sind Ver- eine und Clubs wie der Lions Club ein wichtiges Ele- ment, das zur Lebendigkeit der Gemeinschaft und zu einem lebens- und liebenswerten Miteinander beiträgt.

    Ich danke dem Lions Club Borkum hierfür im Namen der Stadt Borkum und wünsche für die Zukunft wei- terhin viel Erfolg.

    Georg Lübben Bürgermeister

    Die Medien lenken unseren Blick heut- zutage in viele ver- schiedene Richtun- gen. Am laufenden Band werden wir darüber informiert, welche sozialen Ungerechtigkeiten sich gerade in ent-

    fernten Teilen der Welt ereignen. Nicht selten fühlt man sich in solchen Situationen hilflos und niederge- schlagen: Die Entfernung ist zu groß, um Beistand leis- ten zu können, sodass man letztendlich nur frustriert die Zeitung zuschlagen kann.

    Als Landrat liegt es in der Natur der Sache, dass ich meinen Blick auf die Missstände lenke, von denen auch einige der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Leer betroffen sind. Die Arbeit des Lions Club Borkum beweist, dass ehrenamtliches Engagement hier vor Ort gebraucht und dankend angenommen wird. Seit nun- mehr zehn Jahren setzt sich der Club für die Belange Jugendlicher und Senioren im Landkreis Leer - und im Speziellen auf der Insel Borkum - ein.

    Durch die uneigennützige Unterstützung, die die Mit- glieder des Lions Club Menschen aus zwei völlig unter- schiedlichen Generationen zukommen lassen, fördern sie in gewisser Weise auch den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und stärken unseren Gemeinschaftsgeist. Der Lions Club Borkum zeigt auf, dass es auch hier Menschen gibt, die auf den Beistand und die Hilfe an- derer angewiesen sind.

    Mithilfe verschiedenster Aktionen konnte es dem Club in der Vergangenheit gelingen, die Menschen auf Bor- kum mobil zu machen und so die Förderung der Seni- oren- und Jugendarbeit auf der Insel voranzubringen.

    Es ist ein gutes Gefühl, sich für soziale Projekte einzu- setzen, die den Mitbürgern in unserer unmittelbaren Umgebung zugute kommen. Ich danke den Mitgliedern des Lions Club, dass sie dies erkannt haben und seit zehn Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Solidarität und des Gemeinsinns leisten.

    Bernhard Bramlage Landrat

    Georg Lübben Bürgermeister Stadt Borkum

    Bernhard Bramlage Landrat Landkreis Leer

  • SEITE 6 SEITE 7

    10 JAHRE BORKUM

    Der Lions Club In- ternational ist eine der mitgliederstärks- ten Service-Club- organisationen der Welt und so ist es sehr erfreulich, dass Lions auch auf der größten der Ostfriesi- schen Inseln frucht-

    bare Wurzeln geschlagen hat. Bei einem Prüfungsessen der Koc