£â€“ffnungszeiten Bot. Garten Botanischer Garten...

Click here to load reader

download £â€“ffnungszeiten Bot. Garten Botanischer Garten £â€“ffnungszeiten Bot. Garten Freiland t£¤gl. 8:00 - 16:00

of 2

  • date post

    01-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of £â€“ffnungszeiten Bot. Garten Botanischer Garten...

  • www.botanischer-garten.fau.de www.botanischer-garten.fau.de

    Loschgestr. 1, 91054 Erlangen Tel. 09131 8522969 Fax 09131 8522746 botanischer-garten@fau.de

    Öffnungszeiten Bot. Garten Freiland tägl. 8:00 - 16:00 Uhr, Juni - August tägl. bis 17:30 Gewächshäuser Di - So 9:30 - 15:30 Eintritt frei

    Öffnungszeiten Aromagarten April - Oktober 7:00 - 18:00 Uhr Eintritt frei

    Anfahrt A73, Ausfahrt Erlangen-Nord, folgen Sie den Wegweisern Theater.

    Vom Bahnhof oder von der Bushaltestelle Hugenottenplatz sind es 5 Gehminuten.

    Botanischer Garten Erlangen

    Pfl anzenvielfalt erleben

    ©Botanischer Garten 2015

  • Traditionell im Herzen der Stadt Bereits seit 1829 befindet sich der Botanische Garten im Zentrum Erlangens. Seine Ursprünge in Altdorf und vor den Toren Erlangens sind noch viel älter. Unmittelbar an den Schloßgarten mit der Orange-

    rie angrenzend, ist er bis heute eine Grüne Oase inmitten der Stadt. Dabei verändert der Gar- ten mit den Jahreszeiten ständig sein Gesicht, das aus Pflanzen fast aller Kontinente gebildet wird.

    Zu Lande und zu Wasser Fast alle Klima- und Vegeta- tionszonen von den Wüsten bis zum Tropischen Regenwald und von den Berggipfeln bis zum Meer sind mit ihren Pflanzen vertre- ten. Neben den Exoten ferner Länder spielen auch die heimischen Landschaftstypen wie Sandmagerrasen oder der Franken-Jura eine besondere Rolle. In der Medizinstadt Erlangen kommt na- türlich dem Arzneipflanzengarten eine besondere Bedeutung zu.

    Biologische und ökologische Pflanzungen sowie die System- anlage runden das Bild ab. Brei- ten Raum nehmen auch die Pflanzen der mediterranen Regi- onen und der Makaronesischen Inseln im Canarenhaus ein.

    Natur- und Artenschutz Nicht immer zugänglich für die Besucher sind Arterhaltungskulturen, die teilweise für Wie- deransiedlungs- und Forschungsprojekte verwendet werden. Auch befinden sich in den Anzuchtbereichen vielfältige Sammlun-

    gen lebender Pflanzen, wie z. B. Orchideen und Sukkulenten. Eine besondere Bedeu- tung kommt auch den im ̀ Herbarium Erlan- gense´ zusammengetragenen getrockneten Pflanzen zu. Sie sind heute ein wertvolles biologisches Archiv.

    Lehren und Lernen Als Teil des Department Biologie dient der Botanische Garten der Lehre, Forschung und Ausbildung der Studenten. Schulklassen nutzen den Garten als Grünes Klas- senzimmer und Lernort in der Natur. Neben den lebenden Pflanzen verfügt der Garten auch über eine umfangreiche Botanische Lehrsammlung mit Präpara- ten, Infotafeln und Modellen. Wer eine gärtnerische Ausbil- dung im Botanischen Garten absolvieren möchte, kann dies ebenfalls tun.

    Führungen und Ausstellungen Im Jahresverlauf beleuchten verschiedene Ausstellungen Themenschwerpunkte der Botanik, Pflanzenkultur und Kunst. Wer mehr wissen möchte,

    kann sich bei zahlreichen öf- fentlichen Führungen, Exkursio- nen und Vorträgen informieren. Gerne können auch individuelle Führungen unter www.botani- scher-garten.fau.de/fuehrungen mit verschiedenen Schwerpunk- ten gebucht werden.

    Die Neischl-Höhle Eine ganz besondere Einrichtung bietet der Garten mit der Neischlhöhle. Die bereits vor über 100 Jahren künstlich angeleg- te Jurahöhle bietet einen Ein- blick in die Tropfsteinwelt und die Strukturen des Fränkischen Jura. Eine Besichtigung des Baudenkmals ist an Sonntagen im Sommer und im Rahmen von Führungen möglich.

    Der Aromagarten im Schwabachgrund Etwa 15 Gehminuten vom Botanischen Garten entfernt liegt der Aroma- garten. Hier dreht sich alles um die aromatischen Inhaltsstoffe der Pflanzen. Dazu werden der Geruchs-, Geschmacks- und Tastsinn besonders angespro- chen. Die großzügigen Pflan- zungen bieten auf rund 9.000 qm ein äußerst attraktives und abwechslungsreiches Bild.

    Helfer und Hilfe Der Botanische Garten ist ganzjährig kostenfrei zugänglich. Wer ihn und den Aromagarten dennoch unterstützen möchte, kann dies durch seine Mitgliedschaft im

    `Freundeskreis des Botanischen Gar- ten Erlangen e. V.´ tun. Der gemein- nützige Verein mit seinen über 300

    Mitgliedern ermöglicht viele zu- sätzliche Angebote. Regelmäßi- ge Aktivitäten und Exkursionen ergänzen so das Angebot des Gartens. Nicht zuletzt kann man auch selbst aktiv mithelfen und dazu beitragen, anderen Besu- chern eine Freude zu machen.

    Blick ins Bergnebelwaldhaus

    Taraxacum geminidentatum

    Orangerie im Schloßgarten ©FAU

    Studenten im Botanischen Garten

    Blick in die Neischl-Höhle

    Aromagarten im Sommer

    Führung zu Wasserpflanzen Mithilfe am Tag des Bot. Gartens

    Ansicht Gewächshäuser