G- V-Z-UG- Aثک Gesund kochen gehأ¶rt zum modernen Leben Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen...

download G- V-Z-UG- Aثک Gesund kochen gehأ¶rt zum modernen Leben Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen setzen

of 91

  • date post

    01-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of G- V-Z-UG- Aثک Gesund kochen gehأ¶rt zum modernen Leben Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen...

  • V-ZUG AG Industriestrasse 66, 6301 Zug

    vzug@vzug.ch, www.vzug.ch

    © V-ZUG AG, 6301 Zug, 2009

    Rezepte für den

    Combi-Steam SL/XSL

    Re ze

    pt e

    fü r

    de n

    C om

    bi -S

    te am

    S L /

    X SL

    J8 6

    4 .0

    14 -1

  • Köstliche Rezepte

  • Köstliche Rezepte

  • Inhaltsübersicht

    Theorie 7 Allgemeine Informationen 8 Zubehör 9 Bedienung 10 Anwendungen und Tipps 13 Hinweise und Abkürzungen

    Apéro Vorspeisen 16 Apérogebäck 18 Lachsschnecken 18 Schinken-Prussiens 19 Süsse Prussiens 19 Nussschnecken 20 Brötchen mit Schinkenfüllung 22 Brötchen mit Quarkfüllung 22 Brötchen mit Salamifüllung 24 Kabissalat mit Speck und Brotcroûtons 26 Lauch-Feta-Rosinen-Salat 26 Zucchini-Mandel-Schinken-Salat 28 Zander-Lachs-Terrine 30 Wildterrine 32 Gemüseterrine

    Fisch Geflügel Fleisch 36 Fisch in Blätterteigtüte 38 Fischröllchen 40 Kalbsfilet im Kräutermantel 42 Rindsstroganoff 44 Siedfleisch 46 Limetten-Pouletbrüstchen 48 Kalbsfilet im Blätterteig 50 Schweinsfilet im Blätterteig 52 Berner Platte

    Beilagen Gratins 56 Orientalischer Reis 58 Risotto-Variationen 60 Polenta mit Gemüse 62 Linsen mit Griessgnocchi 64 Ebly grün-rot 66 Teigwarengratin 68 Auberginengratin 70 Gemüsegratin

    Gemüse 74 Gemüsebeet 76 Bunte Bohnenplatte 78 Gefüllte Kohlrabi 80 Zucchini-Schiffchen

    Desserts Süsses Gebäck 84 Orangen-Karamell-Flan 86 Schokoladen-Lebkuchen-Flan 86 Kokosflan 88 Rotweinzwetschgen 90 Früchtekompott 92 Dampfnudeln 94 Apfeljalousien 96 Knusperfeigen 98 Zitronen-Muffins 100 Blaubeer-Muffins 100 Schoko-Bananen-Muffins 101 Aprikosen-Marzipan-Muffins 101 Karotten-Muffins 102 Zitronen-Cake 104 Schoko-Rotwein-Cake 104 Multi-Frutti-Cake 106 Zupfkuchen

    Brot Wähen 110 Baumnussfocaccia 112 Italienischer Brotkranz 114 Exotisches Brot 116 Vollkorn-Pausenbrötchen 118 Lauch-Käse-Kuchen 120 Champignon-Kuchen 120 Spargel-Kuchen 121 Kürbis-Kuchen 121 Chicorée-Kuchen mit Gorgonzola

    GourmetDämpfen 124 Bauernsuppe 126 Topinambursuppe 128 Spargelstrudel 130 Lammvoressen 132 Pouleteintopf 134 Kalbshaxen 136 Kalbsrollen im Blätterteig 138 Kartoffelgratin 140 Gemüse-Pesto-Lasagne 142 Wirzgratin Bolognese 144 Ratatouille 146 Auberginentatar 148 Bohnen im Speckmantel 150 Karotten im Speckmantel 150 Lauch im Schinkenmantel 151 Spargeln im Rohschinkenmantel 151 Chicorée im Schinkenmantel 152 Gefülltes Gemüse 154 Glace im Knusperteig 156 Schoko-Überraschung 158 Schenkeli 160 Kartoffel-Früchtekuchen 162 Zopf 164 Vanillebrötli

    Gourmet-Rezepte von Stefan Meier

  • 6 7 Theorie

    Gesund kochen gehört zum modernen Leben Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen setzen auf schonendes Garen, denn sportlich und fit sein gehört zum modernen Lifestyle. Kulinarische Genüsse gehören genauso dazu. Beiden Wünschen wird der Steamer gerecht. Denn in ihm gelingt gesundes Essen besonders schmackhaft und einfach meisterhaft. Zudem entfällt beim Dämpfen das ständige Überwachen. Es kocht nichts über, es brennt nichts an. So bleiben Kopf und Hände für anderes frei.

    GarSensorik Die vollautomatische GarSensorik bietet Ihnen auf der ganzen Bandbreite des Kochens eine nie da gewesene Unterstützung. Auf Knopfdruck gelingen Ihnen anspruchs- vollste Delikatessen von Meisterköchen und Ihre indivi- duellen Rezepte werden vollautomatisch zubereitet. Fleisch ist zum genau gewünschten Zeitpunkt butterzart servier- bereit. Dank der einzigartigen Gelinggarantie bleiben Sie beim Kochen immer entspannt und Sie können sich auf die Komplimente der Gäste freuen.

    Funktionsprinzip Betriebsarten mit Dampf Die Funktionsweise des Gerätes ist sehr einfach. In einem Verdampfer wird Wasser zum Kochen gebracht. Der dabei entstehende Dampf wird in den Garraum geleitet. Dort kondensiert er an den kälteren Oberflächen der Lebensmittel zu Wasser und gibt dabei seine Energie an das Gargut ab. Eine vergrösserte Oberfläche des Gargutes beschleunigt den Garvorgang. Dies kann durch Zerkleinern der Lebens- mittel erreicht werden. Verwenden Sie beim Dämpfen den gelochten Garbehälter, damit der Dampf möglichst gleichmässig und von allen Seiten an das Gargut gelangt. Die Energieübertragung mit Dampf ist sehr effizient und erwärmt das Gargut gleichmässig, da an den dicken Stellen mehr Dampf kondensiert und Wärme ins Gargut abge- leitet wird.

    Allgemeine Informationen

    Bitte beachten Die Bedienungsanleitung enthält wichtige Sicherheits- hinweise. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch, bevor Sie mit dem Gerät arbeiten. Ausführliche Hinweise zur Bedienung des Gerätes finden Sie ebenfalls in der Bedienungsanleitung.

  • 8 9 Theorie

    Bedienung

    Rezept auswählen Nachfolgend ist die Bedienung des Gerätes kurz beschrieben. Weitere und genauere Hinweise finden Sie in der Bedienungsanleitung.

    n Den Wasserbehälter mit frischem, kaltem Trinkwasser füllen und in das dafür vorgesehene Fach schieben.

    n Durch Drücken des Einstellknopfes OK die Klartext- anzeige aktivieren.

    n Am Einstellknopf drehen, bis in der Klartextanzeige «Rezepte» steht und durch Drücken bestätigen.

    n Am Einstellknopf drehen, bis in der Klartextanzeige das gewünschte Rezept steht, durch Drücken bestätigen.

    n Falls das Gerät vorgeheizt werden muss, Rezept vor dem Einschieben des Gargutes starten.

    n Gargut einschieben und Rezept durch Drücken des Einstellknopfes OK starten oder weiterfahren.

    n Nach Ablauf der programmierten Dauer ertönt ein Signalton.

    n Das fertige Gargut aus dem Garraum nehmen. n Gerätetür in Raststellung offen lassen, damit sich

    der Garraum abkühlen kann.

    Wenn das Gerät für ein Rezept vorgeheizt werden muss, ist kein Startaufschub möglich.

    Energiesparen – Menü zubereiten Beim Dämpfen können mehrere Speisen gleichzeitig gegart werden. So können z. B. Reis oder Hülsen- früchte mit Gemüse bei gleicher Temperatur zusammen energie- und geschirrsparend zubereitet werden. Dank der konstanten Zufuhr von frischem Dampf durch den externen Dampferzeuger ist eine Geschmacks- übertragung der Speisen ausgeschlossen. Bei unterschiedlicher Gardauer die Speisen gestaffelt in den Garraum geben.

    Zubehör

    Zubehör

    Garbehälter gelocht

    Gitterrost

    Edelstahlblech

    Garbehälter ungelocht

    Porzellanform

    Terrinenform

    Die Garbehälter gelocht und ungelocht gibt es in den Grössen ⅓ und ⅔ Gastronorm (GN), die Porzellanform in den Grössen ⅓, ½ und ⅔ GN.

    Damit ein Rezept schnell aufgerufen werden kann, sind die Rezepte nummeriert (z. B. R33). Die Nummer befindet sich im Rezeptbuch in der linken oberen Ecke des jeweiligen Rezeptes. Rezepte können geändert und unter «Eigene Rezepte» abgespeichert werden. Unter «Eigene Rezepte» können ebenfalls selbst kreierte Rezepte abgespeichert werden.

  • 10 11 Theorie

    Anwendungen und Tipps

    Regenerieren Mit einer Kombination von Dampf und Heissluft können Sie vorbereitete Menüs oder Convenience-Produkte ohne Qualitäts- und Feuchtigkeitsverlust auf einem hitze- beständigen Teller aufwärmen und wie frisch zubereitet auf den Tisch bringen. So können Speisen, ohne sie abzu- decken, auf mehreren Auflagen gleichzeitig regeneriert werden. Altbackenes Brot kann mit Regenerieren 150 °C «aufge- frischt» werden und schmeckt wieder wie frisch vom Bäcker.

    Backen Ob Pizza, Brot, Guetzli oder Gratin, mit der passenden Betriebsart gelingen perfekte Backresultate. Beachten Sie die detaillierten Angaben in den Einstelltipps.

    Auftauen Tiefgekühltes Fleisch, Fisch und Geflügel können mit Dampf 40 °C schonend aufgetaut werden. Tiefgekühltes Gemüse kann mit Dämpfen 100 °C wie frisches Gemüse zubereitet werden. Brot und Zopf mit Regenerieren 150 °C auftauen.

    Sterilisieren Mit Dampf können Lebensmittel in Gläsern haltbar gemacht und Babyflaschen entkeimt werden. Die Haltbarkeit der Lebensmittel wird durch das luftdichte Verschliessen der Gläser, sowie das Abtöten der Mikroorganismen erreicht. Beachten Sie die detaillierten Angaben in den Einstelltipps.

    Blanchieren Unter Blanchieren versteht man eine kurze thermische Behandlung von Lebensmitteln in reichlich kochendem Wasser. Im Steamer kann dies durch kurzes Dämpfen bei 100 °C erreicht werden. Durch die Hitze werden die Enzyme inaktiviert und die Farbe des Gemüses bleibt besser erhalten. Ebenso wird Blattgemüse (z. B. Weisskohl) etwas weicher und kann dadurch besser verarbeitet und tiefgekühlt werden.

    Entsaften Das Dampfentsaften ist eine sehr schonende Methode der Saftgewinnung aus Beeren und Früchten, wie z. B. Kirschen, Johannisbeeren usw. Der energiereiche Dampf bringt die Zellwände zum Platzen, wodurch der Saft entweichen kann.

    Dörren / Trocknen Mittels heisser Luft werden Lebensmittel getrocknet und haltbar gemacht. Beachten Sie die detaillierten Angaben in den Einstelltipps.

    Zartgaren Das Zartgaren ist ein patentiertes Garverfahren, bei dem angebratene Fleischstücke auf schonende Art bei niedrigen Temperaturen zubereitet werden. Der grosse Vorteil ist das genau wählbare Garende, unabhängig von Gewicht und Dicke des Fleischstückes. Die Gardauer kann zwischen 2,5 und 4,5 Stunden gewählt und ein- gestellt werden. Die Regelung der Garraumtemperatur erfolgt im Zusam- menspiel mit der Kerntemperatur des Flei