Ganzheitliche Therapie Systeme Produkte und Preise · 87380 Elite HI-959 Turbo 87381 Elite HI-979...

of 42/42
Produkte und Preise Ganzheitliche Therapie Systeme Ganzheitliche Therapie Systeme Dr. Rainer Bartosch Allensteiner Str. 20 28816 Stuhr Tel. 04 21.277 65 78 Fax 04 21. 277 65 80 [email protected] www.docbartosch.de Wasser-Ionisatoren
  • date post

    11-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Ganzheitliche Therapie Systeme Produkte und Preise · 87380 Elite HI-959 Turbo 87381 Elite HI-979...

  • Produkte und Preise

    Ganzheitliche Therapie Systeme

    Ganzheitliche Therapie SystemeDr. Rainer Bartosch

    Allensteiner Str. 20 28816 StuhrTel. 04 21.277 65 78 Fax 04 21. 277 65 [email protected] www.docbartosch.de

    Wasser-Ionisatoren

  • 87380 Elite HI-959 Turbo

    87381 Elite HI-979 Turbo

    87382 Elite HI-999 Turbo

    5, 7 oder 9 Platin/Titanelektroden,

    alle Systeme mit Doppelfilterung.

    8740 Untertisch Wasser-Ionisator

    Elite UCE-9000 Turbo

    mit Bedienteil im Wasserhahn

    9 Platin/Titanelektroden

    und Doppelfiltersystem

    8756 Anschluss-Schlauch

    87600-31 Filtersets für

    Rettin- und Elite-Systeme

    8781 Wasserflasche 0,5 l

    8782 Wasserflasche 1,0 l

    87500/1 Entkalkungsset

    mit Wasserpumpe

    8753 Absperr-Ventil für

    Untertisch-Anschluss

    8754 Umlenk-Ventil für

    Auftisch-Anschluss

    8755 pH-Wert Prüflösung

    8734 Rettin MMP-5050

    8738 Rettin MMP-7070 Turbo

    8738 Rettin MMP-9090 Turbo

    5, 7 oder 9 Platin/Titanelektroden,

    alle Systeme mit Doppelfilterung.

    8783 Flip Top Sportver-

    schluss für 0,5/1,0 l Fl.

    Ret t in und El i te

    Wasser ion isatoren

    und Zubehör

  • Produkte und Preise ‐ Ganzheitliche Therapie Systeme

    Nr. Beschreibung Einheit VK netto MWSt. VK brutto

    81000

    Durchlauf‐Impulsgenerator mit 2 Stäbenlöscht alle schädlichen Informationen im Leitungswasser, generiert Quellwasser‐Qualität(3/4" bis 1 1/4") 2 Stäbe, 450mm lang, 1 Schelle

    Stück 797,48 151,52 949,00

    81001Durchlauf‐Impulsgenerator mit 4 Stäben(1 1/4" bis 1 1/2") 4 Stäbe, 450mm lang, 1 Schelle

    Stück 898,32 170,68 1.069,00

    81003 Durchlauf‐Impulsgenerator für Wasserhahn Stück 189,92 36,08 226,00

    8734Wasser‐Ionisator Rettin MMP‐5050Doppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit fünf Platin/Titanelektroden

    System 1.079,83 205,17 1.285,00

    8737Wasser‐Ionisator Rettin MMP‐7070 TurboDoppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit sieben Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 1.217,65 231,35 1.449,00

    8738Wasser‐Ionisator Rettin MMP‐9090 TurboDoppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit neun Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 1.340,34 254,66 1.595,00

    87380Wasser‐Ionisator Elite HI‐959 Turbo Doppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit fünf Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 1.172,27 222,73 1.395,00

    87381Wasser‐Ionisator Elite HI‐979 Turbo Doppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit sieben Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 1.301,68 247,32 1.549,00

    87382Wasser‐Ionisator Elite HI‐999 Turbo Doppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit neun Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 1.424,37 270,63 1.695,00

    8740Untertisch‐Wasser‐Ionisator Elite UCE‐9000 Turbo Doppelfiltersystem, Elektrolysekammer mit neun Platin/Titanelektroden, Turbobooster

    System 2.096,64 398,36 2.495,00

    87600 Aktivkohle Granulat + UF Membran  Set 75,21 14,29 89,50

    87610 Carbonit Aktivkohleblock + UF Membran  Set 87,86 16,69 104,55

    87611 Carbonit Aktivkohleblock + EM Keramik  Set 92,06 17,49 109,55

    87612 Carbonit Aktivkohleblock + Alkali  Set 92,06 17,49 109,55

    87620 Carbonit EM‐X Blockfilter + UF Membran  Set 96,22 18,28 114,50

    87621 Carbonit EM‐X Blockfilter + EM Keramik  Set 100,42 19,08 119,50

    87622 Carbonit EM‐X Blockfilter + Alkali  Set 100,42 19,08 119,50

    87630 Aktivkohle Granulat + UF Membran  Set 83,61 15,89 99,50

    87631 Carbonit EM‐X Blockfilter + UF Membran  Set 96,22 18,28 114,50

    Wasser‐Ionisatoren mit Doppelfilter‐Systemen

    Filtersets für HI‐Elite‐ und UCE‐Wasser‐Ionisatoren

    Pen Yang Systeme zur Wasserenergetisierung

    Filtersets für TY‐ und MMP‐Wasser‐Ionisatoren

    Ganzheitliche Therapie SystemeDr. Rainer BartoschAllensteiner Str. 20, 28816 Stuhr

    Tel.: 04 21. 277 65 78Fax: 04 21. 277 65 80

    Mail: [email protected]

    www.docbartosch.deSeite 1 von 3

    Aktualisiert am  04.08.2014

  • Produkte und Preise ‐ Ganzheitliche Therapie Systeme

    Nr. Beschreibung Einheit VK netto MWSt. VK brutto

    87500 Entkalkungs‐Set mit Wasserpumpe (für TY/MMP) System 32,35 6,15 38,50

    87501 Entkalkungs‐Set mit Wasserpumpe für UCE‐System System 33,19 6,31 39,50

    87502 Entkalkungs‐Patrone für MMP‐Systeme System 33,19 6,31 39,50

    87503 Entkalkungs‐Patrone für HI/UCE‐Systeme System 33,19 6,31 39,50

    8753 Absperr‐Ventil ASV 9 für Untertisch‐Anschluss Stück 20,84 3,96 24,80

    8754 Umlenk‐Ventil für Auftisch‐Anschluss Stück 16,64 3,16 19,80

    8755 pH‐Prüflösung Fläsch. 6,68 1,27 7,95

    8756 Anschluss‐Schlauch, Preis pro Meter Meter 2,85 0,54 3,39

    8781 Wasserflasche aus Polycarbonat, 0,5 Liter  Stück 2,94 0,56 3,50

    8782 Wasserflasche aus Polycarbonat, 1 Liter  Stück 3,49 0,66 4,15

    8783 Flip Top Sportverschuss für 0,5 / 1,0 L PC‐Flaschen Stück 0,84 0,16 1,00

    8620 Wellness  Rosenquarz/Amethyst/Bergkristall  Phiole 50,38 9,57 59,95

    8621 Fit und Schlank  rot. Jaspis/Magnesit/Bergkristall Phiole 62,98 11,97 74,95

    8622 Innere Reinheit Aquamarin/Bergkristall Phiole 73,91 14,04 87,95

    8623 Regeneration  Smaragd/Bergkristall Phiole 73,91 14,04 87,95

    8624Fünf Elemente Mischung  Amethyst/Chalcedon/ verst. Holz/Rosenquarz/Ozean Jaspis 

    Phiole 62,98 11,97 74,95

    8625 In Fluß kommen  Chalcedon/Moosachat/Milchopal  Phiole 73,91 14,04 87,95

    8626 Wassergenuß  Sodalith/Bergkristall Phiole 62,98 11,97 74,95

    8627 Diamantmischung  Rohdiamant/Bergkristall  Phiole 210,04 39,91 249,95

    8628 Harmonie  Rosenquarz  Phiole 62,98 11,97 74,95

    8629 Hautpflege  Amethyst/Aventurin/Rosenquarz  Phiole 73,91 14,04 87,95

    8630 Feuer der Sinnlichkeit  Granat/Bergkristall  Phiole 83,99 15,96 99,95

    8631 Sunny Morning  Orangen‐Calcit/Bergkristall  Phiole 83,99 15,96 99,95

    8632 Inspiration  Lapislazuli/Rutilquarz  Phiole 117,61 22,34 139,95

    8633Kids  roter Jaspis/Sodalith/Orangencalcit/Achat/ Aventurinapislazuli/Rutilquarz 

    Phiole 73,91 14,04 87,95

    8635 Halit "Salz der Könige"  Halit‐Salzkristalle  Phiole 83,99 15,96 99,95

    8636 Happy Moments  Pistazienopal/Bergkristall Phiole 117,61 22,34 139,95

    86360 Rheingold  Rheingold/Granat/Bergkristall Phiole 218,45 41,50 259,95

    8634Phiolino (der Kleine für Unterwegs)Bergkristallgranulat + ein Amethyst 

    Phiole 36,09 6,86 42,95

    86361 Vino  Amethyst/Bergkristall Phiole 83,99 15,96 99,95

    86362Weinset ‐ Zuffa Infinitum1 VitaJuwel Vino und 1 Fl. Sangiovese (Bioweingut)

    Phiole 96,60 18,35 114,95

    8639 Wasser‐Karaffe calla  1,0 Liter, Quarzglas Stück 28,53 5,42 33,95

    VitaJuwel Edelsteinphiolen zur Wasserenergetisierung

    Zubehör und Verbrauchsmaterial für Wasser‐Ionisatoren

    Ganzheitliche Therapie SystemeDr. Rainer BartoschAllensteiner Str. 20, 28816 Stuhr

    Tel.: 04 21. 277 65 78Fax: 04 21. 277 65 80

    Mail: [email protected]

    www.docbartosch.deSeite 2 von 3

    Aktualisiert am  04.08.2014

  • Produkte und Preise ‐ Ganzheitliche Therapie Systeme

    Nr. Beschreibung Einheit VK netto MWSt. VK brutto

    8640 Wasser‐Karaffe classic  1,5 Liter, Quarzglas Stück 29,37 5,58 34,95

    8641 Deckel für Karaffe classic und calla Stück 13,40 2,55 15,95

    8642 Trinkglas‐Set VitaJuwel (6 Stück) Stück 20,97 3,98 24,95

    8643 Bügelkettchen  Zur Sicherung der Phiole Stück 8,36 1,59 9,95

    8637 Halter für drei Phiolen aus Glas  Stück 41,97 7,98 49,95

    8644 Halter für drei Phiolen aus Edelstahl  Stück 62,98 11,97 74,95

    85920Handbuch der Somatovitaltherapie, Teil 1 wissensch. Grundlagen Spirovital‐, Gastrovital‐, Dermovitaltherapie von Klaus und Dinah Jung

    Buch 15,79 1,11 16,90

    85923The Unturned Stone ‐ Entdeckung der Struktur des menschlichen Körperfeldes u. die Entwicklung des NES Health‐Systems von H. Massey und P. Fraser

    Buch 0,00 0,00 0,00

    85933Das MMS‐Handbuch ‐ Gesundheit in eigener Verantwortung von Dr. med. Antje Oswald

    Buch 22,43 1,57 24,00

    85936Das DMSO‐Handbuch ‐ Verborgenes Heilwissen aus der Natur von Dr. rer.nat. Hartmut P. A. Fischer

    Buch 22,43 1,57 24,00

    8593Schwarze Salbe Buch von Adrian Jones Über Wirkung / Anwendung auf Brust‐ und Haut…

    Buch 17,66 1,24 18,90

    8593MMS ‐ Krankheiten einfach heilen von Leo Koehof und Jim Humble

    Buch 18,65 1,31 19,95

    85931 MMS ‐ Gold, das neue Lebensmineral v. L. Koehof Buch 20,51 1,44 21,95

    8618Schönheit pflegen und bewahren von Hans Hötingmit ausführl. Beschreibung der Detox‐Therapie

    Buch 37,34 2,61 39,95

    8594Wasser‐Tuning, Trinkwasseroptimierung durch Ionisierung von Alf‐Sibrand Rühle

    Buch 16,78 1,17 17,95

    8619Trink dich Basisch! von K.‐H. Asenbaum, D. Ferger, W. Irlacher, Video‐DVD / Buch basisches Wasser

    DVD Buch

    9,25 0,65 9,90

    83590 DHL Paket bis 1 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   4,10 0,78 4,88

    83591 DHL Paket bis 3 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   4,60 0,87 5,47

    83592 DHL Paket bis 5 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   5,80 1,10 6,90

    83593 DHL Paket bis 10 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   6,90 1,31 8,21

    83594 DHL Paket bis 20 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   8,70 1,65 10,35

    83595 DHL Paket bis 31,5 kg, inkl. Versicherung bis 500 €   10,00 1,90 11,90

    Weitere Bücher und DVDs auf Anfrage

    Fachbücher und DVD‐Video

    Bestellung:  Schriftlich per Brief, Fax oder E‐Mail, Bestandskunden auch telefonisch.Zahlung:    Neukunden per Vorkasse oder Lastschrift, Bestandskunden auf Rechnung.Lieferung:  Innerhalb von 3‐5 Werktagen nach Zahlungs‐ bzw. Bestelleingang.

    Versandkosten innerhalb Deutschlands

    Versandkosten für Sendungen außerhalb Deutschlands bitte nachfragen.

    Ganzheitliche Therapie SystemeDr. Rainer BartoschAllensteiner Str. 20, 28816 Stuhr

    Tel.: 04 21. 277 65 78Fax: 04 21. 277 65 80

    Mail: [email protected]

    www.docbartosch.deSeite 3 von 3

    Aktualisiert am  04.08.2014

  • Produktbeschreibungen

    Ganzheitliche Therapie Systeme

    Ganzheitliche Therapie SystemeDr. Rainer Bartosch

    Allensteiner Str. 20 28816 StuhrTel. 04 21.277 65 78, Fax 04 21. 277 65 [email protected] www.docbartosch.de

    Wasser-Ionisatoren

  • Die Redox-TechnikDie Redox-Technik

    Eine theoretische Abhandlung über die Ionisierung von Wasser und die Wirkung im menschlichen Körper.

    Alles Leben hängt vom Wasser ab, denn Wasser ist die Chemie des Lebens. Man fi ndet deshalb einen hohen Anteil von Pfl anzen und Tieren im Lebensraum Wasser. Dort hatte auch das Leben selbst seinen Ur-sprung. Der Körper der Lebewesen besteht, je nach Lebensraum der Organismen, zu ca. 70 - 90 Prozent aus Wasser.

    Alle chemischen Reaktionen in Pfl anzen und Tieren, die das Leben unterstützen, fi nden mit Hilfe von Was-ser statt. Wasser liefert nicht nur das Medium, in dem die Reaktionen stattfi nden, sondern Wasser spielt oft auch eine wichtige Rolle bei diesen Reaktionen.

    Wasser ist ein universelles Lösungsmittel!Wasser ist ein universelles polares Lösungsmittel. Aufgrund seiner starken Polarität ist es in der Lage alle polaren Stoffe zu lösen und Wasserstoffbrückenbindungen aufzubauen, die insbesondere für die spezielle Geometrie von Eiweißstoffen und Nukleinsäuren verantwortlich sind.

    Ein Wassermolekül mit der chemischen Formel H2O ent-hält 2 Atome Wasserstoff und 1 Atom Sauerstoff. Allein betrachtet enthält das Wasserstoffatom ein Proton im Atomkern und ein Elektron in der Atomhülle, welches den Atomkern umkreist. Sauerstoff enthält 8 Protonen und 8 Neutronen im Kern. Die 8 Elektronen umkreisen den Kern aber auf Bahnen mit unterschiedlichem Radius. Die innerste Schale ist dabei mit 2 Elektronen besetzt. Die übrigen 6 Elektronen um-kreisen den Kern auf einer Bahn mit größerem 104° Radi-us. Diese 6 Elektronen bezeichnet man auch als Außen- oder Valenzelektronen.

    Die Valenzelektronen bestimmen die chemischen Bindungsmöglichkeiten des Sauerstoffatoms. Wenn Sau-erstoff eine mit 8 Elektronen besetzte Außenschale besitzt, erlangt er seine größte chemische Stabilität und bevorzugt diesen Zustand. Verbindet er sich mit 2 Wasserstoffatomen, so kann er diesen Zustand erreichen. Dabei nutzt der Sauerstoff die beiden Elektronen der Wasserstoffatome und der Wasserstoff nutzt 2 Elektro-nen des Sauerstoffs. Die dabei gemeinsam genutzten Elektronenpaare stellen die chemischen Bindungen dar. Um diese Bindung zu lösen ist Energie notwendig.

    Sauerstoff-Atom inkl. seiner 8 Elektronen

  • Durch die besondere Lage der Elektronenpaare entsteht ein asym-metrisches Molekül, bei dem die bindenden Elektronenpaare zum Wasserstoff einen Winkel von 104° bilden.

    Die Polarität von Wassermolekülen ist entscheidend!Bei der kovalenten Bindung zwischen unterschiedlichen Bindungs-partnern macht sich eine Eigenschaft der Atome bemerkbar. Es handelt sich um die „Elektronegativität“. Sie kennzeichnet die elektronenanziehende Wirkung des betreffenden Elements auf bin-dende Elektronenpaare. Mit einem Wert von 3,5 ist die elektronen-anziehende Wirkung von Sauerstoff nahe zu doppelt so groß wie die von Wasserstoff (2,1). Das hat Konsequenzen für die Lage der bindenden Elektronenpaare. Sie werden dichter an den Sauerstoff gezogen und verursachen dort eine negative Teilladung (δ-) am entgegengesetzten Ende des Moleküls, bei den beiden Wasser-stoffatomen fehlen die Elektronen und somit tritt dort eine positive Teilladung auf (δ+).

    Moleküle, die entgegengesetzt geladene Enden besitzen, bezeich-net man als Dipole. Da der Elektronegativitätsunterschied beim Wassermolekül sehr hoch ist, ist Wasser ein starker Dipol und ein starkes polares Lösungsmittel.

    Der Dipolcharakter hat entscheiden-den Einfluss auf die Eigenschaften des Wassers!• Wassermoleküle bilden zu benachbarten Molekülen zwischen-molekulare Bindungen aus, indem zwischen dem negativen Ende eines Moleküls und dem positiven Ende des benachbarten Mo-leküls Anziehungskräfte entstehen. Die „Wasserstoffbrücken-bindungen“ sind nicht so stark wie die Bindungskräfte innerhalb eines Moleküls und lassen sich so relativ leicht auf- und auch wie-der abbauen.

    • Die Wasserstoffbrückenbindungen sind die Ursache für die Ober-flächenspannung des Wassers (Tropfenbildung, „Haut des Was-sers“) und den relativ hohen Siedepunkt des Wassers von 100°C.

    • Wassermoleküle eignen sich hervorragend zur Auflösung von Ionen-Verbindungen. Aufgrund der unterschiedlichen Ladung kön-nen sich die Wassermoleküle zwischen die positiv und negativ geladenen Ionen eines Ionengitters schieben und die geladenen Teilchen mit einer Hydrathülle umgeben. Die positive Seite des Wasserdipols wendet sich den negativen Ionen zu, wobei die ne-gativen Ionen so ummantelt werden, dass sich ihm die positive Seite des Dipols zuwendet. So lösen sich die harten Kristalle von Kochsalz sehr leicht im Lösungsmittel Wasser auf.

  • Salz ist im trockenen Zustand eine sehr feste Verbindung. Gibt man es in Wasser, so wird es aufgelöst, indem das positiv gela-dene Na+ mit dem negativen Pol des H2O-Moleküls und das ne-gativ geladene Cl- mit dem positiven Pol des H2O-Moleküls eine Verbindung eingeht.

    Wie man aus diesem einfachen Beispiel ersehen kann, sind die schwachen Verbindungen einzelner Wassermoleküle in der Lage relativ starke Verbindungen mit Hilfe dieses konvergierenden Prozesses aufzulösen. Dies ist der Grund warum wir Wasser als ein universelles Lösungsmittel bezeichnen. Es ist eine natürliche Lösung, welche starke und komplexe Verbindungen aufbrechen kann. Dies ist die Chemie von Leben auf der Erde.

    Oxidations- und Reduktionsreaktionen (Redoxreaktionen)Dieser Vorgang nimmt in den biologischen Systemen eine zentrale Stellung ein. In der Chemie definiert man die Oxidation als eine Elektronenabgabe (z.B. das Rosten von Metall) und die gegenläufige Reduktion als eine Elektronenaufnahme.

    Oxidation = Abgabe von ElektronenReduktion = Aufnahme von Elektronen

    Es findet keine Oxidation statt, ohne dass gleichzeitig eine Reduktion stattfindet. Der Begriff, der diesem Zusammenspiel der Reaktionstypen Rechnung trägt, ist der Begriff der „Redoxreaktion“. Daraus ergibt sich folgende chemische Reaktion: Ae- + B => A + Be- Elektronen- Elektronen- Oxidiert Reduziert Spender Empfänger (-1 Elektron) (+1 Elektron)

    Auch in biologischen Systemen finden sehr häufig solche Redoxreaktionen an zentralen Stellen des Stoff-wechsels statt (Photosynthese, Zitronensäurezyklus).

  • Sauer und alkalisch (basisch): der pH-Wert!Ein weiterer wichtiger Reaktionstyp ist die „ Säure-Base-Reaktion“.Auch in hoch reinem Wasser findet man Ionen. Sie verursachen eine geringe elektrische Leitfähigkeit des Wassers. Die Ionen entstehen aus einer Reaktion zwischen 2 Wassermolekülen.

    Autoprotolyse: Das eine Wassermolekül gibt dabei ein Wasserstoff-Ion (Proton oder H+-Ion) ab. Das andere Wassermolekül nimmt dieses Proton auf.

    In der Chemie definiert man nun:Alle Stoffe, die Protonen abgeben bezeichnet man als Säuren.Alle Stoffe, die Protonen aufnehmen bezeichnet man als Basen.

    Schema der Autoprotolyse:

    H2O + H2O H3O+ + OH-Säure Base

    Wenn man in normalem Wasser die Konzentration der H3O+ - Ionen bestimmt, so erhält man eine Konzen-tration von 10-7 mol / l H3O

    + = 10-7 mol / l.

    Diesen Wert kann man beeinflussen, indem man entweder Säuren dazu gibt und die Konzentration an H3O+-Ionen erhöht (z.B. 10-3 mol/l), oder aber indem man Basen dazu gibt und die Konzentration an H3O+-Io-nen senkt (z.B. 10-9 mol/l). In der Chemie kennzeichnet man die Wasserstoff-Ionen-Konzentration mit dem pH-Wert.

    Der pH-Wert ist der negative dekadische Logarithmus der Wasserstoff-Ionen-Konzentration.

    Wasserstoff-Ionen-Konzentration / mol / l PH-Wert Eigenschaft der Lösung

    10 -7 7 neutral

    10 -3 3 Sauer

    10 -9 9 alkalisch

    Bei einer pH-Wertskala ergibt sich daraus folgende Einteilung (für die menschlichen Zellen im Körper liegt die optimale Spanne zwischen 6,8 und 7,2):

    6,8 7,2

    7Neutral

    0Sauer

    14Basisch

    Da die Konzentrationsangaben logarithmisch erfolgen bedeutet der Sprung von pH 3 auf pH 2 eine Verzehn-fachung der Säurekonzentration.

  • Volkskrankheit ÜbersäuerungDurch Fäulnis entstehen Schwefelwasserstoff, Ammonium, Histamine, Indole, Phenole und Skatole. Diese müssen als Ursache für Hauterkrankungen, allergische Reaktionen und Leberschäden angesehen werden. Indole sogar krebserregend. Antioxidantien (ionisiertes Wasser, Vitamine, Spurenelemente und Mineralien) machen den aktiven Sauerstoff durch chemische Neutralisation unschädlich, damit kein „innerliches Verro-sten“ des Menschen, Alterungsvorgänge werden deutlich verlangsamt. So hat zum Beispiel ionisiertes, alka-lisches Wasser ein enormes Reduktionspotential (verhindert die schädliche Wirkung des aktiven Sauerstoffs gegenüber den Zellen), welches durch zusätzliche Antioxidantien (SPS, ORTHOMED oder WON) deutlich angehoben werden kann. Dies setzt einen gesunden und funktionsfähigen Darm voraus.

    Ist der Darm gesund, ist der Mensch gesund!

    Begünstigt wird dieser Effekt durch Verkleinerung der H2O-Cluster (Bündelung der H2O-Moleküle von 10 - 13 auf 5 - 6 Stück) und der daraus resultierenden bis zu 6-fach besseren Versorgung der einzelnen Zelle gegen-über normalem Leitungswasser.

    Wasser Cluster: kleiner ist besser!NMR - Analysen (Nuclear Magnetic Resonance = Kernspintomographie) zeigen, dass Trinkwasser eine Clu-stergröße von 15 bis 16 H2O Molekülen hat. Nach der Elektrolyse durch den Wasser-Ionisator beträgt die Clustergröße nur noch 5 bis 6 H2O Moleküle. Folgende Darstellung zeigt diesen Sachverhalt:

  • 17 O-NMR (20° C)

    Brunnenwasser(105 Hz)

    Leitungswasser(130 Hz)

    IonisiertesWasser(65 Hz)

    200 100 0 -100 -200

    Die Darstellung zeigt eine NMR-Messung (Kern-spintomographie), bei der die Clustergröße indi-rekt durch die Ermittlung einer so genannten Re-sonanzfrequenz ermittelt wurde.

    Ergebnis ist ein Wert von 65 Hz für das ionisier-te Wasser, also rund die Hälfte der 130 Hz für normales Trinkwasser. Daraus erkennt man, dass die Wasser-Cluster des ionisierten Wassers etwa halb so groß sind wie die von Trinkwasser (bzw. Brunnenwasser).

    Andere Wasser haben folgende Werte: Mineralwasser 94 Hz, Milch 210 Hz, Destilliertes Wasser 118 Hz, Umkehr-Osmose Wasser 150 Hz und saures Wasser 280 Hz.

    Wasser-Cluster(unbehandelt)

    Wasser-Cluster(durch Elektrolyse reduziert)

    Sauerstoff: Zuviel des Guten?Sauerstoff ist zum Überleben notwendig. Tritt er in hoher Konzentration in aktiver Form (freies Radikal) auf, ist er erwünscht zur Desinfektion und Eliminierung von Bakterien, Viren und Stoffwechselabfallprodukten. Unerwünscht ist der Sauerstoff in dieser Form, wenn er aufgrund seines hohen Oxidationspotentials Elek-tronen von anderen Molekülen übernimmt und das Zellgewebe schädigt. Dieser „Elektronendiebstahl“ des aktiven Sauerstoffs oxidiert Körpergewebe und verursacht Erkrankungen.

  • Wie funktioniert der Wasser – Ionisator?Der Wasser-Ionisator ist ein elektrisches Gerät, das am Wasserhahn in der Küche oder im Keller angeschlos-sen wird, um das Trinkwasser einer Elektrolyse und Ionisierung zu unterziehen, bevor das Wasser getrunken wird oder zum Waschen verwendet wird.

    Leitungswassermit pH-Wert 7.0 - 7.5 Elektrolyse

    Aktiv-Kohle-Blockfilter

    Aktiv-Kohle /EM-Keramik

    Filter pH 4-6sauer

    pH 8-10alkalisch

    Das Redox-Potential von ionisiertem Wasser• Leitungswasser hat mit einem Reduktionspotential von etwa +100 bis etwa +150mV eine hohe Fähigkeit Elektronen einzufangen, d.h. es lässt andere Moleküle oxidieren.

    • Reduziertes Wasser hat ein Reduktionspotential von -100 bis zu -350mV und damit eine hohe Elektro- nenkonzentration um damit aktivierten Sauerstoff und andere freie Radikale zu neutralisieren. Es verhin- dert die Beschädigung biologischer Moleküle durch Reduktion des aktivierten Sauerstoffs. Damit sind bio- logische Moleküle gegenüber Infektionen und Krankheiten wesentlich weniger empfindlich.

    • Oxidiertes Wasser mit einem Reduktionspotential von bis zu + 800mV erlaubt die Oxidation mit sterili- sierenden Eigenschaften. Das oxidierte Wasser aus unseren Wasseraufbereitungsgeräten kann zum Hän- dewaschen, zum Waschen von Nahrungsmitteln und Küchengeräten und zum Gießen von Pflanzen ver- wendet werden.

    Eine spezielle Befestigung am Was-serhahn leitet das Trinkwasser über einen Plastikschlauch aus PE in das Gerät. Im Gerät wird das Wasser zu-nächst durch 2 Aktiv-Kohle-Block Filter (im zweiten Filter zusätzlich durch UF-Membran und EM-Keramik) gereinigt. Erst jetzt wird das Wasser durch die Elektrolysekammer mit platin-beschichteten Titan-Elektroden geführt, wo die tatsächliche Elektroly-se stattfindet.

    Kationen, positive Ionen, umgeben die negativen Elektroden, und produ-zieren dabei Kathoden-Wasser (re-duziertes Wasser). Anionen, negative Ionen, umgeben die positiven Elektro-den, und produzieren dabei Anoden-Wasser (oxidiertes Wasser).

  • Wasser-Art Redox Potential pH Was heißt das?

    Leitungswasser +100 bis +150mV 7 - 8 Leichtes Oxidations-Potential.

    Reduziertes Wasser -50 bis -350mV 8 - 11

    Starkes Reduktions-Potential. Es enthält Massen von Elektronen

    für die Neutralisation von freien Radikalen!

    Oxidiertes Wasser +700 bis +800mV 6 - 3

    Starkes Oxidations-Potential. Das Vorhandensein von wenigen Elektro-nen erlaubt eine Oxidation mit seinen

    sterilisierenden Eigenschaften!

    Reduktion / Oxidation (Redox) Potential

    Ionisiertes Wasser in einer DiätIonisiertes alkalisches Wasser eignet sich hervorragend bei Diäten, beim Einnehmen von Medikamenten und der Versorgung des älteren Menschen mit ausreichender Flüssigkeit und Vitalstoffen, basierend auf seinem niedrigen Molekulargewicht von 18 (Vitamin C 176), seiner geringen Clustergröße (5 bis 6 statt 10 bis 13 Moleküle) und seinem hohen Reduktionspotential. Gleichzeitig reduziert es die intestinale Autointoxikation (Fäulnis und Gärung im Verdauungstrakt). Ionisiertes Wasser wird sehr rasch in die Leber (Filterorgan) und die anderen inneren Organe aufgenommen.

    Substanzen Molekulargewichte

    Mikro-Wasser 18

    Beta-Karotin 150

    Vitamin E 153

    Vitamin C 176

    Molekulargewicht VergleichDie gesunden Zellen des Organismus bleiben verschont, es hält den Menschen gesund und lässt ihn langsamer altern!

  • Zertifi zierungen CE-konformISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolysebei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator pH - Einstellungen 3 alkalische Stufen,2 saure Stufen, 1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 5,5 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 400 x 115 x 375 mm Elektrodentyp 5 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °C Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Block-filter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filter-datenblatt)

    Technische Spezifi kationen:Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Automatische Selbstreinigung 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Blockfilter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filterdatenblatt)Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 5 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende Funktionsweise Weltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser 2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    pH - Einstellungen

    Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    3 alkalische Stufen: Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0

    2 saure Stufen:Stufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und Gemüse

    1 neutrale Stufe:Stufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    TECHNISCHES DATENBLATT

    Ionisator Modell „Rettin“ MMP- 5050

    02/2

    014

  • Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    Zertifi zierungen CE-konformISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)3 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 5,5 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 400 x 115 x 375 mm Elektrodentyp 7 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °C Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Block-filter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filter-datenblatt)

    Technische Spezifi kationen:Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Automatische Selbstreinigung 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Blockfilter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filterdatenblatt)Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 5 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende Funktionsweise Weltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser 2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Ionisator Modell „Rettin“ MMP- 7070 Turbo

    4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Fettverunreinigungen)

    3 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    pH - Einstellungen

    TECHNISCHES DATENBLATT

    02/2

    014

  • Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    Technische Spezifi kationen:Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Automatische Selbstreinigung 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Blockfilter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filterdatenblatt)Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 5 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende Funktionsweise Weltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser 2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Ionisator Modell „Rettin“ MMP- 9090 Turbo

    4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Fettverunreinigungen)

    3 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    pH - Einstellungen

    TECHNISCHES DATENBLATT

    Zertifi zierungen CE-konformISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator mit V2A Edelstahlfront

    pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)3 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 5,5 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 400 x 115 x 375 mm Elektrodentyp 9 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °C Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: ACF Aktiv-Kohle-Block-filter / UF MembranfilterWeitere Filterpaaroptionen möglich (siehe auch Filter-datenblatt)

    02/2

    014

  • MMP Filter

    Technisches DaTenblaTTFi

    lterb

    esch

    reib

    unge

    n im

    Det

    ail

    3.Erstfilter: Carbonit Aktiv-Kohle Block

    2.Erstfilter: Aktiv-Kohle Block

    4.Erstfilter: EM-X-Block-Filter

    1.Erstfilter: Aktiv-Kohle

    3.Zweitfilter: Alkali Filter

    2.Zweitfilter: EM Keramik Filter

    1.Zweitfilter: UF Membran

    Aktiv-Kohle Filter - Durch ihre hochporöse Beschaffenheit hat die Aktiv-Kohle eine große „spezifische Oberfläche“ (300-2000 m2/g) und das ist der Grund für ihre große Aufnahmekapazität. Durch „Absorption“ von Schadstoffen, (physika-lische oder chemische Haftung von Molekülen an einer festen Oberfläche), ist die Aktiv-Kohle in der Lage, verschiedene Stoffe auf natürliche Art zu entfernen. Die Aktiv-Kohle bindet Mikroorganismen, die auch bei mechanischer Beanspruchung wie zum Beispiel durch Wasser nicht mehr aus der Filtereinheit gelangen können (auch „Chromatographie-Effekt“ genannt, also die Abgabe von zuvor aufgenom-menen Schadstoffen zurück an das Wasser). Dieser Aktiv-Kohle Filter ist nicht silberbedampft und „NSF-42“ zugelassen. Es wird ausschließlich nicht recycelte Aktiv-Kohle verwendet.

    Aktiv-Kohle Block Filter - Anders als herkömmliche Aktiv-Kohle Filter, beste-hen diese Filter aus kompakten, Platz sparenden Aktivkohleblöcken in Form von Hohlzylindern. Das zu reinigende Leitungswasser strömt unter Druck die Außen-seite des Zylinders an. Bei der Passage wird es durch die Aktivkohle gereinigt und schließlich über den Hohlraum im Inneren der Patrone als Filtrat wieder ausgeleitet. Es wird ausschließlich nicht recycelte Aktiv-Kohle verwendet.

    CARBONIT® Block Filter entnehmen dem Wasser Inhaltsstoffe wie Schwerme-talle, Asbest, Bakterien, Pestizide und Arzneimittelrückstände, ohne geschmacks-bildende Mineralien wie Calcium und Magnesium herauszufiltern. Darüber hinaus entfernt die Aktivkohle unerwünschte Geruchs- und Geschmackstoffe und neutra-lisiert das von Wasserwerken häufig als Desinfektionsmittel hinzugefügte Chlor. CARBONIT®-Filter arbeiten ohne Chemie und nur mit Hilfe des Wasserdrucks aus Ihrer Wasserleitung. CARBONIT®-Filter werden aus der kohlenstoffreichen Schale von Kokosnüssen hergestellt. Unter Luftabschluss werden die Schalen verkohlt und durch ein einzigartiges, international patentiertes Verfahren veredelt. Das schwarze Pulver wird anschließend zu einer Filterpatrone gepresst und bei hoher Temperatur in Spezial-Öfen gebacken. Die Filter werden in Deutschland von CARBONIT® hergestellt.

    Der neu entwickelte EM-X-Block-Filter ist eine Kombination aus dem Carbo- nit® Block Filter und der EM Keramik.

    Bei der Ultrafiltration mit einem UF Membran Filter wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Wasserdruck durch kleine Kunststoff-Röhrchen gepresst. Dabei die-nen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 µm, als Filter. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 µm - dies ist das 5000-fache. 0,1 µm entsprechen 0,0001 mm. Der große Vorteil der Ultrafiltration gegenüber herkömm-lichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können. Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen ausrei-chenden Wasserdurchfluss für einen Wasser-Ionisierer zu ermöglichen.

    Alle EM-Keramiken werden mit Hilfe von Mikroorganismen (Lactobacillus, Hefe und photosynthetischen Bakterien – und einer Reihe von hochwertigen organischen Sub-stanzen) mindestens 6 Monate in einem besonderen Herstellungsprozess fermentiert und danach mit wertvollem Ton zu einer plastischen Masse geformt und bei einer Tem-peratur bis zu 1300 °C gebrannt. Der Ton enthält organisches Material, das von Pflan-zen stammt und im vor Jahrmillionen stattgefundenen Wandlungsprozess zusammen mit urzeitlichen Mikroben Enzyme gebildet hat. Mit der Mischung von Effektiven Mikro-organismen und hochwertigen Tonen ist eine Kombination gelungen, die besonders wirkungsvoll ist. Durch diese Keramik erhält das Wasser eine höhere Emulgierungs- und Dispersionsfähigkeit und eine insgesamt bessere Lösungsfähigkeit mit anderen Stoffen. Da es sich um eine anionische Keramik handelt, wird das Wasser leicht alka-lisch. Sie neutralisiert oxidierte (saure) Bestandteile im Wasser, hat einen antibiotischen Sterilisationseffekt und beseitigt schlechten Geschmack und Geruch von Wasser.

    Mineral Filter (Alkali Filter) - Manchmal liefern Wasserwerke sehr mineralarmes Wasser, z. B. kommt solches Wasser oft aus Staudämmen oder Stauseen. Dieses Wasser ist extrem weich und hat sehr niedrige Härtegrade. Um eine ausreichende Mineralisierung des Wassers für eine zufriedenstellende Ionisierung in der Elektroly-sekammer des Wasser-Ionisierers zu gewährleisten, empfehlen wir den Einsatz dieses Mineral Filters (Alkali Filter). Der Alkali Filter reichert das Wasser während des Durch-flusses mit Mineralien an und sorgt so für eine Re-Mineralisierung des Leitungswassers.

    Erstfilter Zweitfilter

    02/2

    014

  • Ionisator Modell „Elíte“ HI-959 Turbo

    Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Automatische Selbstreinigung 2 Filter System: Aktiv-Kohle / EM Keramik Filter und UF Membranfi lter Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 15 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende FunktionsweiseWeltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser Sprachwahltaste und Wassereingangs-Temperatursensor2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Technische Spezifi kationen:

    Zertifi zierungen CE-konform,ISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)3 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 7,2 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 360 x 132 x 393 mm Elektrodentyp 5 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °CAutomatische Abschaltung bei höherer Temperatur

    Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: Aktiv-Kohle / EM Keramik undUF Membranfilter

    4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Fettverunreinigungen)

    3 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    pH - Einstellungen

    Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    TECHNISCHES DATENBLATT

    02/2

    014

  • Ionisator Modell „Elíte“ HI-979 Turbo

    Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert UnterscheidungAutomatische Selbstreinigung 2 Filter System: Aktiv-Kohle / EM Keramik Filter und UF Membranfi lter Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 15 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende FunktionsweiseWeltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser Sprachwahltaste und Wassereingangs-Temperatursensor2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Technische Spezifi kationen:

    Zertifi zierungen CE-konform,ISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)3 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 7,2 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 360 x 132 x 393 mm Elektrodentyp 7 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °CAutomatische Abschaltung bei höherer Temperatur

    Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: Aktiv-Kohle / EM Keramik undUF Membranfilter

    4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Fettverunreinigungen)

    3 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    pH - Einstellungen

    Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    TECHNISCHES DATENBLATT

    02/2

    014

  • Ionisator Modell „Elíte“ HI-999 Turbo

    Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digitalVollautomatische Wasser-Ionisierung„Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Automatische Selbstreinigung 2 Filter System: Aktiv-Kohle / EM Keramik Filter und UF Membranfi lter Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 15 Minuten Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende FunktionsweiseWeltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser Sprachwahltaste und Wassereingangs-Temperatursensor2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Technische Spezifi kationen:

    Zertifi zierungen CE-konform,ISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Ionisator pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)3 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht 7,2 kg Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen (BxTxH) 360 x 132 x 393 mm Elektrodentyp 9 PlatinbeschichteteTitanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °CAutomatische Abschaltung bei höherer Temperatur

    Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen

    Filter - Material 2 Filter: Aktiv-Kohle / EM Keramik undUF Membranfilter

    4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 - 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 - 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Fettverunreinigungen)

    3 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegenständen(z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    pH - Einstellungen

    Es wird eine Installation am Wasserhahn – entweder freistehend oder als Wand-Montage – empfohlen. Das Gerät kann aber auch direkt an der Kaltwasserleitung angeschlossen werden.

    TECHNISCHES DATENBLATT

    02/2

    014

  • pH-Einstellungen4 alkalische Stufen Stufe 1 - basisches Wasser ca. pH 7,0 – 8,0Stufe 2 - basisches Wasser ca. pH 8,0 – 9,0Stufe 3 - basisches Wasser ca. bis pH 10,0Stufe 4 Turbo - basisches Wasser zur Reinigung von Gegenständen (z. B. Fettverunreinigungen)

    4 saure StufenStufe 1 - saures Wasser für die Körperpfl egeStufe 2 - saures Wasser z. B. zum Waschen von Obst und GemüseStufe 3/Stufe 4 Turbo - saures Wasser zur Reinigung von Gegen-ständen (z. B. Kalkablagerungen)

    1 neutrale StufeStufe 1 - neutrales Wasser z. B. zur Medikamenteneinnahme

    Das Gerät wird unter der Spüle installiert und über das im Wasserspender integrierte Farb-Display gesteuert.

    Untertisch-Ionisator Modell UCE - 9000 Turbo

    Die Bedienung bzw. Steuerung erfolgt voll-digital über ein Farb-Display Vollautomatische Wasser-Ionisierung „Touch Screen“ mit 7 Farben zur pH-Wert Unterscheidung Zusätzliche „JOG DIAL“ - Bedienung Automatische Selbstreinigung 2 Filter System: Aktiv-Kohle / EM Keramik Filter und UF Membranfi lter Sicherheits-Standards CE-konform und ISO 9001:2008 Alle Geräte-Funktionen werden per Mikroprozessor gesteuert und überwacht Automatische Abschaltung nach 15 Minuten und ECO-Modus Hohe Lebenserwartung des Gerätes durch stromsparende Funktionsweise Weltweit erprobter Einsatz, auch bei „hartem“ Wasser Sprachwahltaste und Wassereingangs-Temperatursensor 2 Jahre Gewährleistung auf alle Geräte

    Technische Spezifi kationen:

    Zertifi zierungen CE-konform,ISO 9001:2008

    Ionisator - Funktion Kontinuierliche Elektrolyse bei durchfließendem Wasser

    Beschreibung Wasser-Filter & Untertisch-Ionisator mit korrosionsfestem, chrombeschichtetem Kunststoff-Wasserspender

    pH - Einstellungen 4 alkalische Stufen (inkl. Turbo)4 saure Stufen (inkl. Turbo)1 neutrale Stufe

    Elektrische Versorgung Max. 150 W, ECO-Modus Durchflussrate Bis zu 2 Liter / Min.

    Leergewicht Wasserspender: 0,5 kgUntertischgehäuse: 6,9 kg

    Elektrodenreinigung Automatische Reinigung

    Abmessungen Wasserspender: 32cm (H) x Ø 5cmUntertischgehäuse: 36cm (B) x 35,5cm (H) x 13,5cm (T)

    Elektrodentyp 9 Platinbeschichtete Titanelektroden

    Wasser - Druck 1 - 5 bar Filter - Einheit 2 Filtereinheiten, einfachauswechselbar

    Wassertemperatur Min. 4 bis max. 30 °CAutomatische Abschaltung bei höherer Temperatur

    Filter - Lebensdauer Durchschnittlich 3600 Liter / bzw. 6 Monate nach DIN

    Funktion Start durch leichtes Berühren des Touch Screen oder durch Drücken des „JOG DIAL“

    Filter - Material 2 Filter: Aktiv-Kohle / EM Keramik undUF Membranfilter

    TECHNISCHES DATENBLATT

    02/2

    014

  • HI / UCE Filter

    Technisches DaTenblaTT

    Filterbeschreibung im Detail

    Aktiv-Kohle Filter - Durch ihre hochporöse Beschaffenheit hat die Aktiv-Kohle eine große „spezifische Oberfläche“ (300-2000 m2/g) und das ist der Grund für ihre große Aufnahmekapazität. Wenn von einem Teelöffel Aktiv-Kohle die gesamte Oberfläche abgewickelt werden würde, dann würde diese Fläche in etwa ein ganzes Fußballfeld bedecken. (dadurch eine riesige „innere Oberfläche“ der Aktiv-Kohle). Durch „Absorption“ von Schadstoffen, (physikalische oder chemische Haftung von Molekülen an einer festen Oberfläche), ist die Aktiv-Kohle in der Lage, verschiedene Stoffe auf natürliche Art zu entfernen. Die Aktiv-Kohle bindet Mikroorganismen, die auch bei mechanischer Beanspruchung wie zum Beispiel durch Wasser nicht mehr aus der Filtereinheit gelangen können (auch „Chromatographie-Effekt“ genannt, also die Abgabe von zuvor aufgenommenen Schadstoffen zurück an das Wasser). Dieser Aktiv-Kohle Filter ist nicht silberbedampft und „NSF-42“ zugelassen. Es wird ausschließlich nicht recycelte Aktiv-Kohle verwendet.

    Bei der Ultrafiltration mit einem UF Membran Filter wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Wasserdruck durch kleine Kunststoff-Röhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 µm, als Filter. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 µm - dies ist das 5000-fache. 0,1 µm entsprechen 0,0001 mm. Der große Vorteil der Ultrafiltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können. Durch das Bündeln vieler solcher Filterröhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen ausreichenden Wasserdurch-fluss für einen Wasser-Ionisierer zu ermöglichen.

    1. Erstfilter

    2. Erstfilter (EM-X-Block-Filter)

    Zweitfilter

    CARBONIT® Block Filter entnehmen dem Wasser Inhaltsstoffe wie Schwermetalle, Asbest, Bakterien, Pestizide und Arzneimittelrückstände, ohne geschmacksbildende Mineralien wie Calcium und Magnesium herauszufiltern. Darüber hinaus entfernt die Aktivkohle unerwünschte Geruchs- und Geschmackstoffe und neutralisiert das von Wasserwerken häufig als Desinfektionsmittel hinzugefügte Chlor. CARBONIT®-Filter arbeiten ohne Che-mie und nur mit Hilfe des Wasserdrucks aus Ihrer Wasserleitung. Carbonit-Filter werden aus der kohlenstoffreichen Schale von Kokosnüssen her-gestellt. Unter Luftabschluss werden die Schalen verkohlt und durch ein einzigartiges, international patentiertes Verfahren veredelt. Das schwarze Pulver wird anschließend zu einer Filterpatrone gepresst und bei hoher Temperatur in Spezial-Öfen gebacken. Die Filter werden in Deutschland von CARBONIT® hergestellt.

    Alle EM-Keramiken werden mit Hilfe von Mikroorganismen (Lactobacillus, Hefe und photosynthetischen Bakterien – und einer Reihe von hochwer-tigen organischen Substanzen) mindestens 6 Monate in einem besonderen Herstellungsprozess fermentiert und danach mit wertvollem Ton zu einer plastischen Masse geformt und bei einer Temperatur bis zu 1300 °C gebrannt. Der Ton enthält organisches Material, das von Pflanzen stammt und im vor Jahrmillionen stattgefundenen Wandlungsprozess zusammen mit urzeitlichen Mikroben Enzyme gebildet hat. Mit der Mischung von Effektiven Mikroorganismen und hochwertigen Tonen ist eine Kombination gelungen, die besonders wirkungsvoll ist. Durch diese Keramik erhält das Wasser eine höhere Emulgierungs- und Dispersionsfähigkeit und eine insgesamt bessere Lösungsfähigkeit mit anderen Stoffen. Da es sich um eine anionische Keramik handelt, wird das Wasser leicht alkalisch. Sie neutralisiert oxidierte (saure) Bestandteile im Wasser, hat einen antibiotischen und Sterilisations-effekt und beseitigt schlechten Geschmack und Geruch von Wasser. Insgesamt wird das Gleichgewicht der Ionen im Wasser mit Hilfe dieser Keramik stabilisiert. Gereinigtes Wasser ist ein hervorragendes Medium, also Transportmittel für die Übertragung von Anti-oxydativen Signalen! Quelle - „EM Lösungen Haus und Garten: Möglichkeiten und Grenzen der effektiven Mikroorganismen“ von Ernst Hammes und Gisela van der Höövel, ISBN Num-mer 3-937640-31-2. Hier wird im Detail erklärt wie EM-Keramiken hergestellt werden und funktionieren.

    1. Erstfilter: Aktiv-Kohle 2. Erstfilter: EM-X-Block-Filter Zweitfilter: UF Membran

    02/2

    014

  • Filterbeschreibung RETTIN, letzte Aktualisierung 13. Mai 2011

    Hochleistungsfiltersatz - Rettin Wasser-Ionisatoren

    Primärer Aktiv-Kohle-Filter

    Der primäre Filter hält relativ große Schwebstoffe zurück wie Rost und Bodensatz, Chlorrückstände im Wasser sowie flüchtige organische Verbindungen.

    Optional: Der Filter ist justierbar bzgl. Wassertemperatur und Wasserdruck, die am Ort herrscht, wo das Gerät installiert wird. Sekundärer mehrschichtiger EM-Keramik Filter

    EMK-M Keramik * Hält die Balance der Ionen. Anionische Keramik.

    EMK-P Keramik Beinhaltet viele anorganische Mineralien, besitzt eine hohe Wärmeleitfähigkeit und löst Nährstoffe, so dass diese vom Körper leichter aufgenommen werden können und der Stoffwechsel unterstützt wird.

    EMK-K Keramik Beinhaltet viele Mineralien und stabilisiert Wasser dadurch, dass dieser Bestandteil aus Lehm hergestellt wurde, der mit speziellen Mikroorganismen fermentiert wurde.

    EMK-EL Keramik Strahlt bestmögliche Infrarotwelle für Menschen ab durch Kombination aus Resonanzeffekt von Farbe und Welleneffekt von Keramik. Die Lebensdauer beider Filter entspricht 3600 Litern Durchlauf oder 6 Monaten nach DIN. * (EMK = Effektive Mikroorganismen Keramik)

  • EM - Keramiken

    TECHNISCHES DATENBLATT

    In unseren Filtern mit EM-Keramik befi ndet sich jeweils eine einheitliche Mischung (d. h. vermengt, nicht geschichtet) der auf den Bildern veranschaulichten und im Text beschriebenen Keramik-Typen.

    Alle EM-Keramiken werden mit Hilfe von Mikroorganismen (Lactobacillus, Hefe und photosynthetischen Bakterien – und einer Reihe von hochwertigen organischen Substanzen) mindestens 6 Monate in einem besonderen Her-stellungsprozess fermentiert und danach mit wertvollem Ton zu einer plas-tischen Masse geformt und bei einer Temperatur bis zu 1300 °C gebrannt. Der Ton enthält organisches Material, das von Pfl anzen stammt und im vor Jahrmillionen stattgefundenen Wandlungsprozess zusammen mit urzeit-lichen Mikroben Enzyme gebildet hat. Mit der Mischung von Effektiven Mi-kroorganismen und hochwertigen Tonen ist eine Kombination gelungen, die besonders wirkungsvoll ist.

    Für diesen vorher genannten Fermentierungsprozess werden ausschließlich natürliche Substanzen verwendet, wie zum Beispiel tropische Früchte, Ho-nig, Sojabohnen und andere Stoffe. Bei den Effektiven Mikroorganismen sind die photosynthetischen Bakterien die Macher. Sie vertilgen Abbauprodukte wie Schwefelwasserstoff, Kohlendioxid oder Ammoniak und bauen durch ih-ren Verdauungsprozess neue Stoffe wieder auf. Sie scheiden nach diesem Umwandlungsprozess große Mengen Nährstoffe aus wie Aminosäuren, or-ganische Säuren, Mehrfachzucker und die Vitamine C + E, die alle für das Wachstum und die Entwicklung von Mensch, Tier und Pfl anze wichtig sind. Somit sind Photosynthesebakterien fähig, aus verbrauchten, energiearmen Substanzen wieder energiereiche Stoffe herzustellen. Das fertige Produkt ist reich an Antioxidantien, Mineralien und bioaktiven Substanzen.

    Photosynthesebakterien senden zudem Wellen aus, vergleichbar mit einem elektronischen Kommunikationssystem wie Radio, Fernsehen oder Telefon. Wichtigste Eigenschaft der Effektiven Mikroorganismen ist, dass sie mit sehr hoher Frequenz und extrem niedriger Energie das Charakteristikum magne-tischer Resonanz aufweisen. Photosynthesebakterien halten hohe Brenn-temperaturen von über 1200°C aus, sie werden in gebrannter Form in eine Art Ruhezustand versetzt und werden wieder reaktiviert, wenn sie mit Wasser oder anderen reinen Stoffen in Verbindung gebracht werden. Je nach Kera-mik werden unterschiedliche Mixturen und Temperaturen verwendet. Durch den Brennvorgang bleiben die magnetischen Resonanzwellen erhalten und geben damit weiter ihre spezielle Information an die Umgebung ab: Für die

    Natur wird ein antioxidatives Signal übermittelt und dadurch die Oxidation reduziert bzw. verhindert, weil die bereits vorhandenen, aufbauenden Mi-kroorganismen aktiviert werden. Gereinigtes Wasser ist ein hervorragendes Medium, also Transportmittel für die Übertragung anti-oxidativer Signale! Ein schönes Buch zum Thema EM-Keramik gibt es von Ernst Hammes und Gise-la van dern Höövel unter der ISBN Nummer 3-937640-31-2 zu bestellen. Hier wird im Detail erklärt wie EM-Keramiken hergestellt werden und funktionieren.

    EM-M Keramik (braun)Durch diese Keramik erhält das Wasser eine höhere Emulgierungs- und Dis-persionsfähigkeit und eine insgesamt bessere Lösungsfähigkeit mit anderen Stoffen. Da es sich um eine anionische Keramik handelt, wird das Wasser leicht alkalisch. Sie neutralisiert oxidierte (saure) Bestandteile im Wasser, hat einen antibiotischen und Sterilisationseffekt und beseitigt schlechten Geschmack und Geruch von Wasser. Insgesamt wird das Gleichgewicht der Ionen im Wasser mit Hilfe dieser Keramik stabilisiert.

    EM-P Keramik (rosa)Beinhaltet viele anorganische Mineralien, besitzt eine hohe Wärmeleitfähig-keit und löst Nährstoffe, so dass diese vom Körper leichter aufgenommen werden können und der Stoffwechsel unterstützt wird.

    EM-K Keramik (grau)Beinhaltet viele Mineralien durch seine 7 verschiedenen Erdarten und den re-lativ hohen Ton- und Lehmanteil. Die Brenntemperatur beträgt etwa 1300°C. Diese Keramik bewahrt das Wasser vor mikrobieller Verunreinigung (un-terdrückt damit insbesondere die schädlichen Bakterien). Durch die Reso-nanzwellen und den vorhandenen Magnetismus wird die Wasserclustergröße verkleinert, wodurch das gereinigte Wasser insgesamt besser von Körperzel-len aufgenommen werden kann. Da das Wasser durch die Keramik läuft oder mit ihr in Kontakt kommt, erhält dieses Wasser eine hohe Oberfl ächenspan-nung. Toxische Ionen werden durch diese Oberfl ächenspannung fest gebun-den, reduziert bzw. beseitigt. Weiterhin wird der Geschmack des Wassers verbessert. Die kristalline Struktur (nachweisbar durch die hexagonale Form der Eiskristalle in gefrorenem Zustand) des Wassers wird deutlich verbessert.

    02/2

    014

  • Ultrafi ltration (UF)

    TECHNISCHES DATENBLATT

    Stand 09/2011

    Ultrafi ltration (UF)

    Die Ultra ltration ist vergleichbar mit dem Filtern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultra ltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunststoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakterien), die zu groß für die Ultra ltrations-Membran sind, werden an der Ober äche der Membran festgehalten.

    Querschnitt einer HohlfaserQuerschnitt einer Hohlfaser

    Gelöste Mineralien passieren die Ultra- ltrations-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen aus-reichenden Wasserdurch uss für einen Ionisator zu ermöglichen.

    Querschnitt eines Hohlfaserbündels

    gelöstesMineralien

    Wasser

    Hohlfaser-membran

    gelöste Mineralien

    Der große Vorteil der Ultra ltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfi lter” und Ultra-fi ltration ist die perfekte Lösung für ein gereinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Wasser uss

    Die Ultrafiltration ist vergleichbar mit dem Fil-tern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultrafiltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunst-stoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die fei-nen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Stand 09/2011

    Ultrafi ltration (UF)

    Die Ultra ltration ist vergleichbar mit dem Filtern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultra ltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunststoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakterien), die zu groß für die Ultra ltrations-Membran sind, werden an der Ober äche der Membran festgehalten.

    Querschnitt einer HohlfaserQuerschnitt einer Hohlfaser

    Gelöste Mineralien passieren die Ultra- ltrations-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen aus-reichenden Wasserdurch uss für einen Ionisator zu ermöglichen.

    Querschnitt eines Hohlfaserbündels

    gelöstesMineralien

    Wasser

    Hohlfaser-membran

    gelöste Mineralien

    Der große Vorteil der Ultra ltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfi lter” und Ultra-fi ltration ist die perfekte Lösung für ein gereinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Wasser uss

    Stand 09/2011

    Ultrafi ltration (UF)

    Die Ultra ltration ist vergleichbar mit dem Filtern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultra ltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunststoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakterien), die zu groß für die Ultra ltrations-Membran sind, werden an der Ober äche der Membran festgehalten.

    Querschnitt einer HohlfaserQuerschnitt einer Hohlfaser

    Gelöste Mineralien passieren die Ultra- ltrations-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen aus-reichenden Wasserdurch uss für einen Ionisator zu ermöglichen.

    Querschnitt eines Hohlfaserbündels

    gelöstesMineralien

    Wasser

    Hohlfaser-membran

    gelöste Mineralien

    Der große Vorteil der Ultra ltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfi lter” und Ultra-fi ltration ist die perfekte Lösung für ein gereinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Wasser uss

    Stand 09/2011

    Ultrafi ltration (UF)

    Die Ultra ltration ist vergleichbar mit dem Filtern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultra ltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunststoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakterien), die zu groß für die Ultra ltrations-Membran sind, werden an der Ober äche der Membran festgehalten.

    Querschnitt einer HohlfaserQuerschnitt einer Hohlfaser

    Gelöste Mineralien passieren die Ultra- ltrations-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen aus-reichenden Wasserdurch uss für einen Ionisator zu ermöglichen.

    Querschnitt eines Hohlfaserbündels

    gelöstesMineralien

    Wasser

    Hohlfaser-membran

    gelöste Mineralien

    Der große Vorteil der Ultra ltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfi lter” und Ultra-fi ltration ist die perfekte Lösung für ein gereinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Wasser uss

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat ei-nen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakte-rien), die zu groß für die Ultrafiltrations-Mem-bran sind, werden an der Oberfläche der Mem-bran festgehalten.

    Gelöste Mineralien passieren die Ultrafiltra-tions-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filterröhr-chen zu einem Filtermodul entsteht die not-wendige Fläche, um einen ausreichenden Wasserdurchfluss für einen Ionisator zu er-möglichen.

    Der große Vorteil der Ultrafiltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keim-freiheit des gefi lterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakte-rien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfilter” und Ultrafiltration ist die perfekte Lösung für ein ge-reinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Stand 09/2011

    Ultrafi ltration (UF)

    Die Ultra ltration ist vergleichbar mit dem Filtern von Kaffee, nur viel feiner, eben ultra.

    Bei der Ultra ltration wird das Wasser mit dem Hausleitungs-Druck durch die kleinen Kunststoffröhrchen gepresst. Dabei dienen die feinen Poren, 0,01 – 0,1 μm, als Filter.

    Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von ca. 50 μm - dies ist das 5000-fache). 0,1 μm entsprechen 0,0001 mm:

    Partikel oder Verunreinigungen (z.B. Bakterien), die zu groß für die Ultra ltrations-Membran sind, werden an der Ober äche der Membran festgehalten.

    Querschnitt einer HohlfaserQuerschnitt einer Hohlfaser

    Gelöste Mineralien passieren die Ultra- ltrations-Membran.

    Durch das Bündeln vieler solcher Filter-röhrchen zu einem Filtermodul entsteht die notwendige Fläche, um einen aus-reichenden Wasserdurch uss für einen Ionisator zu ermöglichen.

    Querschnitt eines Hohlfaserbündels

    gelöstesMineralien

    Wasser

    Hohlfaser-membran

    gelöste Mineralien

    Der große Vorteil der Ultra ltration gegenüber herkömmlichen Filtermethoden ist die Keimfreiheit des gefilterten Wassers. Die Poren der UF-Membranen sind so winzig, dass Bakterien und sogar Viren zu groß sind, um die UF-Membran passieren zu können.

    Die Kombination „Aktiv-Kohle-Blockfi lter” und Ultra-fi ltration ist die perfekte Lösung für ein gereinigtes und wohlschmeckendes Trinkwasser.

    Wasser uss

    Querschnitt einesHohlfaserbündels

    Querschnitt einerHohlfaser

    02/2

    014

  • Entkalkungsanleitung mit Wasserpumpe für TYENT Europe Wasser-Ionisatoren Achtung: Lesen Sie bitte zuerst diese Anleitung komplett durch, um Schäden zu vermeiden. Verpackungsinhalt: Wasserpumpe, Adapter (steckt in der Pumpe), Behälter für die Pumpe, 2 Tüten Entkalker (Zitronensäure), Schlauch mit Anschlussrohr (nur beim UCE-9000 Turbo). Warnhinweise:

    - Verwenden Sie nur Zitronensäure für die Entkalkung. - Augenkontakt vermeiden. - Falls Entkalkungslösung in die Augen gelangt, diese gründlich mit Wasser ausspülen. - Die Entkalkung außer Reichweite von Kindern durchführen. - Die Entkalkungslösung ist nicht zum Trinken geeignet.

    Stellen Sie den Behälter in das Waschbecken. Stellen Sie die Pumpe in den Behälter und drücken Sie die Pumpe leicht herunter, damit die Saugnäpfe sich am Boden festsaugen. MMP/HI Geräte: Stecken Sie den sauren Ablaufschlauch ca. 2cm weit auf den Adapter an der Pumpe. UCE Geräte: Tauschen Sie das mitgelieferte Rohr (inkl. Schlauch) mit dem oberen Wasserhahn am Wasserspender aus (siehe Foto). Der Schlauch kann auf eine angemessene Länge gekürzt werden. Füllen Sie den Behälter mit handwarmem Wasser (höchstens 35°C). Stecken Sie den Netzstecker der Pumpe in die Steckdose damit diese das Wasser in den Ionisator pumpen kann, bis warmes Wasser aus dem flexiblen Schlauch (bei MMP/HI Geräten) bzw. aus dem unteren Wasserhahn des Wasserspenders (bei UCE Geräten) fließt. Schalten Sie die Pumpe ab. Mit diesem Vorgang befördern Sie das kalte Wasser aus dem Ionisator. Füllen Sie den Behälter wieder mit handwarmem Wasser und lösen Sie einen Beutel Entkalker darin auf. Schalten Sie die Pumpe wieder ein. Richten Sie den flexiblen Schlauch (bei MMP/HI Geräten) bzw. den unteren Wasserhahn des Wasserspenders (bei UCE Geräten) so aus, dass die Entkalkungslösung in den Behälter fließt. Diesen Kreislauf lassen Sie ca. 15 Minuten laufen. Achtung: Damit die Pumpe keinen Schaden nimmt, muss sie immer unter Wasser stehen und darf niemals trocken laufen! Geht etwas Flüssigkeit verloren, bitte wieder handwarmes Wasser und evtl. auch Entkalker nachfüllen. Sollte sich im Behälter eine große Menge Kalk ansammeln, wiederholen Sie bitte die Prozedur mit einer neu angefertigten Entkalkungslösung. Wenn die Entkalkung abgeschlossen ist, spülen Sie die Pumpe mit klarem Wasser, so dass keine Rückstände in der Pumpe verbleiben. Ziehen Sie den Netzstecker. Ziehen Sie den Schlauch aus dem Adapter. Bitte nach der Entkalkung den Ionisator 2-3 Minuten gründlich auf der Stufe „H2O“/Neutral durchspülen. Wiederholen Sie die Entkalkung ca. alle 3 Monate oder nach Bedarf. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

    Baeck GmbH & Co. KG, 22844 Norderstedt, 02/2014

    HI Gerät (Funktion wie MMP Gerät)

    UCE Gerät

  • Entkalkungspatronen

    Technische Daten

    MMP Maße: 300 mm x 66mm Ø HI / UCE Maße: 280 mm x 66mm Ø

    Gewicht: 195g

    Durchmesser Wasserein- /austritt: 1/4“ (6,35 mm)

    Filterwirkstoff: Zitronensäure

    Gehäusematerial: Polypropylen Copolymer

    Wasserdruck: 1 - 5 bar

    Wassertemperatur: 4 - 30° C

    Anwendung

    1. Entfernen Sie den Zweitfilter aus dem Gerät und setzen sie an seine Stelle die Entkalkungspatrone ein.

    MMP Drehrichtung: Beim Einsetzen im Uhrzeigersinn und beim Entfernen gegen den Uhrzeigersinn drehen.

    HI / UCE Drehrichtung: Beim Einsetzen gegen den Uhrzeigersinn und beim Entfernen im Uhrzeigersinn drehen.

    Achtung: Den Erstfilter NICHT entfernen!

    Die Entkalkungspatrone kann über den normalen Hausmüll entsorgt werden.

    1st F

    ilter

    2nd

    Filte

    r

    Cle

    anin

    g Fi

    lter

    Reinigungsfunktion

    2. Aktivieren Sie für 5 Minuten den Modus “H2O”. Wichtig: Nur neutrales Wasser durch das Gerät laufen lassen!

    3. StoppensiedenWasserdurchflussundwartenSie3 Stunden ohne das Gerät zu verwenden.

    4. Nach Ablauf der 3 Stunden entfernen Sie die Entkal- ungspatrone aus dem Gerät und setzen sie an seine Stelle den Zweitfilter wieder ein.

    5. Aktivieren Sie für 5 Minuten den Modus “H2O”. Wichtig: Nur neutrales Wasser durch das Gerät laufen lassen!

    6. Prüfen Sie den pH-Wert und die Durchflussrate des Wassers. Die Werte sollten wie gewünscht bzw. wie vor der Entkalkung sein, ansonsten wiederholen Sie bitte die Schritte 1. bis 5.

    Technisches DaTenblaTT

    02/2

    014

  • Bioenergetische Aktivierung

    TECHNISCHES DATENBLATT

    Verstärken Sie die Kräfte des basischen Wassers mit einer speziell von uns entwickelten bioenergetischen Aktivierung.

    Bioenergetische AktivierungJedes Material besteht aus Atomen, deren Schwingungen zufällig und ungeordnet sind. Durch eine bioenergetische Aktivierung werden die Schwingungen der Atome geordnet. Sie schwingen dann nicht mehr chaotisch durcheinander, sondern ge-ordnet miteinander. Dadurch verstärken sich die relativ schwachen energetischen Felder der einzelnen Atome und bilden in ihrer Gesamtheit ein energetisches Feld um die Materialien herum. Dieses energetische Feld überträgt durch Resonanz eine neue harmonische Struktur auf Wasser.

    Anhand folgender Beispiele können Sie sich gut vorstellen, wie durch die Ord-nung vieler schwacher Energien eine starke Energie entsteht:Werden Lichtstrahlen in einem Laser geordnet, kann damit selbst Stahl geschnitten werden. Wenn viele Menschen durcheinander reden, so ist nur eine wirre Geräusch-kulisse hörbar. Stimmen jedoch viele Menschen miteinander das gleiche Lied an, so ist dieses laut und kraftvoll. Laufen viele Menschen im Gleichschritt über eine

    Brücke, kann sich tatsächlich eine so starke Schwingung aufbauen, dass die Brücke dadurch zusammenbricht.

    Beispiele für Materialien mit geordneten Schwingungsfeldern:Edelsteine und Kristalle: Sie besitzen von Natur aus ein geordnetes Kristallgitter mit harmonischen Strukturen. Die Wirkung dieser Energiefelder ist deutlich spürbar und wird seit Jahrtausenden von Menschen angewendet. Magnete: Sie werden erst in einem tech-nischen Herstellungsprozess durch die Ausrichtung der Feldlinien magnetisch. Die förderliche Wirkung von Magneten ist seit langem bekannt und wird in der Magnetfeldtherapie erfolgreich eingesetzt.

    Welchen Nutzen bringt die bioenergetische Aktivierung von basischem Wasser?Bioenergetisch aktivierte Materialien übertragen eine harmonische Ordnung auf Wasser und wasserhaltige Lebensmittel. Anwender berichten uns von zahlreichen positiven Wirkungen:

    Wasser schmeckt frischer und trinkt sich leichter. Kalzium ändert seine Struktur und es verbleibt mehr davon in Wasser gelöst

    (weniger Verkalkung) Fruchtsaftkonzentrate, die mit bioenergetisch aktiviertem basischem

    Wasser verdünnt werden, schmecken fruchtiger und weniger sauer. Kaffee schmeckt milder und ist bekömmlicher. Pflanzen keimen schneller und werden kräftiger

    Warum überträgt sich das Feld von bioenergetisch aktivierten Materialien auf das Wasser?Wasser ist ein Element mit besonderen Eigenschaften, die darauf beruhen, dass Wassermoleküle sehr starke Dipole sind, also eine positive und eine negative Ladung besitzen. Die unterschiedlichen Ladungen ziehen sich an und bilden Verbindungen, die Wasserstoff-brücken genannt werden. So entstehen aus vielen einzelnen Wassermolekülen komplexe Strukturen, so genannte Cluster. Im flüssigen Zustand sind diese im Wasser nicht sichtbar. Erst im gefrorenen Zustand erkennen wir die vielfältigen Strukturen der Wasserkristalle als Eisblumen und Schneeflocken. Die moderne Wasserforschung geht davon aus, dass Energien und Informationen in den Wasser-clustern gespeichert werden. Das Bedeutende daran ist, dass diese Wassercluster nicht starr, sondern wandelbar sind. Ähnlich wie das Magnetband einer Musik-kassette immer wieder neu bespielt und gelöscht werden kann, so kann auch Wasser immer wieder neue Informationen aufnehmen und alte Informationen können gelöscht werden. Die harmonischen Energiefelder von bioenergetisch aktivierten Materialien können deshalb durch Resonanz von den Wassermolekülen in Getränken und Lebensmitteln aufgenommen und gespeichert werden. Dann zeigen sich die eingangs beschriebenen Wirkungen.

    Die bioenergetische Aktivierung, die Wirkungsaussagen dazu und deren Hintergründe werden derzeit von Naturwissenschaftlern und Schulmedizinern nicht anerkannt, obgleich sie in alternativmedizinischen Kreisen wachsende Anerkennung finden.

    Bioenergetisch aktivierte Materialien übertragen eine harmonische Ordnung auf Wasser und

    Warum überträgt sich das Feld von bioenergetisch aktivierten Materialien auf das Wasser?

    02/2

    014

  • Fragen & Antworten zu ionisiertem Wasser   

    Auf welche Weise dient ionisiertes Wasser dem Körper?  

    Der Wasserionisator filtert in hohem Maße Schadstoffe aus dem Wasser und reichert es mit Okinawa Korallen‐Kalzium an. Das durch Ionisation gewonnene basische Trinkwasser kann den Organismus beim Ausgleich der ernährungsbedingten Übersäuerung unterstützen.  

     

    Welche Vorteile kann alkalisches Trinkwasser für Ihre Gesundheit haben?  

    Wir empfehlen ionisiertes alkalisches Wasser als Beitrag zum Erhalt des Säure‐ / Basengleichgewichts im Körper. Durch die elektrolytische Aufteilung der sauren und basischen Bestandteile verbleibt im basischen Wasser ein hoher Anteil Sauerstoff. Das Wasser hat eine hohe Lösekraft und dadurch ist ein weitaus effizienterer Abtransport von Schlacken im Körper möglich. Dadurch wird auch tatsächlich mehr Wasser pro Tag 'getrunken'! Vorzüglicher weicher Wassergeschmack zum Trinken und Kochen.  

     

    Welche alkalische Stufe sollte ich grundsätzlich regelmäßig trinken?  

    Bei einem pH‐Wert des Wassers von 8,5‐9 wird das Wasser am besten vom Körper aufgenommen. Umkehrosmose bzw. destilliertes Wasser sind aufgrund ihres fehlendes Mineralstoffgehaltes und einem relativ niedrigen pH‐Wert von 5‐6 nicht geeignet auf Dauer getrunken zu werden. Es wird empfohlen in der Anfangszeit ionisiertes, alkalisches Wasser in Stufe 1 (der pH‐Wert liegt je nach Mineralstoffgehalt und Wasserdurchflussmenge des Trinkwassers bei 7,5‐8) zu trinken. Nach ca. 3‐4 Wochen kann dann auf Stufe 2 (der pH‐Wert liegt je nach Mineralstoffgehalt und Wasserdurchflussmenge des Trinkwassers bei 8‐9) hochgeschaltet werden und kann dann bis auf weiteres regelmäßig getrunken werden.  

     

    Kann zuviel alkalisches Wasser getrunken werden?  

    Aufgrund von Mineralien wird das Trinkwasser während der Elektrolyse stärker alkalisch. Unser Körper hat ein Puffersystem (Phosphate und Bikarbonate), welches immer für einen ausgeglichenen Säure‐Basen‐Haushalt im Körper sorgt. Dabei spielt es keine Rolle in welchen Mengen saure bzw. basische Substanzen in Ihrem Körper enthalten sind. Daher kann Ihr Körper niemals zu basisch werden. Auf der anderen Seite kann eine latente Übersäuerung (die vorgesehene Pufferung des Körpers ist in diesem Fall überfordert) eines Körpers zu schwerwiegenden negativen Folgen führen: bei dauerhaften pH‐Werten von unter 6,8 im Körper aufgrund einer permanenten Zufuhr von sauren Nahrungsmitteln können Krankheiten wie Diabetes sowie Nierenprobleme entstehen.  

     

    Neutralisiert alkalisches Wasser die Magensäure?  

    Der Säuren‐ und Basen‐Wert von Stoffen kann mit Hilfe der pH‐Skala von 1‐14 bestimmt werden. Ein pH‐Wert von 7 ist neutral und Werte von 7‐1 sind saurer und Werte von 7‐14 sind alkalisch, wobei pH‐Wert 1 sehr sauer und ein pH‐Wert von 14 sehr alkalisch ist. Die Nahrung sollte wenn möglich basenbildend vom Körper aufgenommen werden und dies wird durch leicht alkalische Nahrungsmittel bei der Nahrungsaufnahme meistens erreicht. Die Magensäure im Gegenzug hat einen pH‐Wert von etwa 2. Reines Wasser hat nur eine sehr kurze Verweildauer im Magen und fließt direkt von der Speiseröhreneinmündung an der oberen Krümmung des Magens entlang zum Pförtner. Es vermischt sich so nur teilweise mit dem sauren Essensbrei und gelangt größtenteils direkt in den Dünndarm. Der Anteil des basischen Wassers (zum Beispiel mit einem pH‐Wert von 9,5), der sich mit dem Magensaft vermischt, neutralisiert den Magensaft (zum Beispiel mit einem pH‐Wert von 1,8) 1000‐mal stärker als neutrales Wasser mit einem pH‐Wert von 7,5. Da die Neutralisierung des Magensaftes von den Rezeptoren erkannt wird, stellen die Drüsen der Magenwand wieder neue Salzsäure (HCl) her. Als 'Abfallprodukt' dieser Salzsäureproduktion aus NaCl und H2O entsteht NaOH, das den Natrium‐Bikarbonat‐Puffer im Blut verstärkt. Das Natrium‐Bikarbonat im Blut ist der wichtigste Puffer, um den Blut‐pH‐Wert auf Konstant 7,4 zu halten. Da relativ viel Wasser in leicht alkalischen Zustand den Pförtner erreicht und so auch in den Dünndarm gelangt, wird eine der wichtigsten Vorraussetzungen für einen gesunden Darm im menschlichen Körper durch das ionisierte Wasser erfüllt!  

  • Welche Art von Wasser sollte ich trinken wenn ich Medikamente einnehme?  

    Wenn Sie Medikamente mit alkalischem Wasser einnehmen, kann die Wirkung des Medikaments durch eine zu schnelle Absorption des ionisierten Wasser oder durch eine Verbindung mit alkalischen Mineralien eingeschränkt werden. Daher empfehlen wir, Medizin nur zusammen mit neutralem Wasser (hier wird nicht ionisiert, aber gefiltert und damit gereinigt) einzunehmen.  

     

    Ist die Nutzung des Ionisators bei Herzrhythmusstörungen angebracht?  

    Eine negative Wirkung ist nicht bekannt. Bitte sprechen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt oder Heilpraktiker an.  

     

    Schadet das ionisierte Wasser bei Schilddrüsenüberfunktion?  

    Eine negative Wirkung ist nicht bekannt. Bitte sprechen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt oder Heilpraktiker an.  

     

    Darf das basische Wasser in der Schwangerschaft getrunken werden?  

    In der Schwangerschaft benötigt die werdende Mutter besonders viele Basen, denn ein gesundes Fruchtwasser hat einen hohen pH‐Wert und ein Fötus benötigt ein basisches Milieu. Der Basenmangel ist zum Beispiel die Ursache für das ‐ meist am Morgen auftretende ‐ Unwohlsein der schwangeren Frau. Aus Japan liegen Berichte vor, die sehr gute Erfahrungen von basischem Wasser für schwangere Frauen bestätigen. Es ist für schwangere Frauen besonders wichtig, viele Basen zu sich zu nehmen. Der Körper der werdenden Mutter hat eine eindeutige Priorität für die Versorgung des Fötus. Es wird deshalb alle verfügbaren Basen dem heranwachsenden Kind zur Verfügung stellen.  

     

    Dürfen Kleinkinder alkalisches Wasser trinken?  

    Natürlich dürfen Kleinkinder alkalisches Wasser trinken und wir empfehlen zum Mischen von Babynahrung leicht alkalisches Wasser, d.h. ausschließlich in Stufe 1. Eine Studie in Japan hat ergeben, dass Kinder die Babynahrung, welche mit alkalischem Wasser vorbereitet wurde, genauso gesund bleiben als wenn sie gestillt werden.  

     

    Wie viel Wasser sollte ich Trinken?  

    Einige Fachleute sagen 2 Liter pro Tag, andere meinen 30ml pro Kg Körpergewicht. Medizinisch kann es nicht genau festgelegt werden, da die Menschen zu unterschiedlich sind und jeder letztlich seine zu trinkende Wassermenge pro Tag selber festlegen muss. Eine der Hauptfunktionen des Wassers ist das Reinigen des Körpers und es sollte von daher niemals zu wenig Wasser getrunken werden. Wir empfehlen in etwa 2 Liter alkalisches Wasser pro Tag zu trinken, wobei von Fall zu Fall diese Menge durchaus erhöht werden kann. Bitte sprechen Sie auch hier mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker über eine für Sie ideale Trinkwassermenge pro Tag!  

     

    Wann sollte ich das alkalische Wasser nicht trinken (Kontraindikationen)?  

    Wenn bei Ihnen eine Alkalose medizinisch festgestellt wurde, sollten Sie alkalisches Trinkwasser nicht trinken. Diese Krankheit ist aber in den übersäuerten Zivilisationsgesellschaften fast nie anzutreffen.   

     

    Wie wird das basische bzw. das saure Wasser hergestellt?   Durch eine (absichtlich) unvollständige, mikroprozessorgesteuerte Elektrolyse wird das durch den Aktiv‐Kohle‐Filter gereinigte und mit Okinawa‐Korallenkalzium versetzte Wasser getrennt in Wasser mit den basischen Mineralien (Kalcium, Magnesium, Kalium, etc.) und den sauren Stoffen (Schwefel, Phosphor, etc.). Das basische Wasser enthält einen großen Überschuss an OH‐ Ionen und freien Elektronen (d.h. es kann als Antioxidans wirken), das saure Wasser enthält einen großen Überschuss an H+ Ionen und wirkt als Oxidationsmittel.   

  •  Warum sollte Trinkwasser gefiltert und ionisiert werden?   Trotzdem Trinkwasser in Deutschland Kontrollen unterliegt, kann es von Region zu Region in unterschiedlichen Qualitäten zur Verfügung stehen. Aus einer Reihe von Gründen wird es für die Trinkwasserversorger in Deutschland immer schwieriger einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Bezeichnend ist auch eine Untersuchung des weltweiten Trinkwassers der UNO aus dem Jahre 2003, bei dem festgestellt wurde, dass Deutsches Trinkwasser mit zu den schlechtesten in Europa. 

     

    Wie schmeckt ionisiertes Wasser im Vergleich zu herkömmlichem Leitungswasser?   Ionisiertes Wasser schmeckt besser und 'weicher' als herkömmliches Trinkwasser. Das heißt, beim Trinken von ionisiertem Wasser fühlt man sich nicht so voll und aufgebläht wie bei herkömmlichem, wenn man viel auf einmal trinkt. Der Grund dafür ist, dass die Wasser‐Cluster des ionisierten Wassers kleiner sind und dadurch das Wasser 'zellgängiger' ist. Da das Wasser reiner ist (was auch durch die Filterung erreicht wird), schmeckt es besser als z.B. Leitungswasser, das Verschmutzungen enthalten kann.   

     Warum entsteht ein Belag in Glas‐ oder Plastikflaschen durch ionisiertes Wasser?   Dieser Belag entsteht durch ausfallende Mineralien, wobei diese eine unterschiedliche elektrische Ladung im Vergleich zum Wasserbehältnis aufweisen können. Durch die unterschiedliche Ladung haben die Mineralien das Bestreben sich mit der Innenwand des Behälters zu verbinden. Sie können diesen Mineralbelag relativ leicht mit 25% Essigsäure beseitigen, die Sie natürlich anschließend ausspülen.   

     Warum empfehlen wir Trinkwasserflaschen aus Polycarbonat?   Wie Sie der Studie Mit Antimon verunreinigte PET Flaschen  entnehmen können, enthalten Kunststoffflaschen Weichmacher, die den sehr giftigen Stoff Antimon abgeben können.   

     

    Nach welchem Zeitraum rentiert sich ein Wasser‐Ionisator?   Diese Frage kann nur anhand eines Beispiels beantwortet werden. In unserem Beispiel hat sich ein Ionisator in einem Zwei‐Personen‐Haushalt bereits nach ca. 13 Monaten amortisiert. Sie können die Zahlen leicht auf Ihre Verhältnisse anpassen und somit den für Sie entstehenden Zeitraum berechnen. Preisvergleich von handelsüblichem Mineralwasser und ionisiertem Wasser aus dem Wasser‐Ionisator:  

    Mineralwasser  Preis/Kiste  Preis/Liter Preis/Tag Preis/Jahr

    1 Kiste à 12 Fl. à 1 l  € 6,00  € 0,50

    2 Liter/Person/Tag        € 1,00

    730 Liter/Person/Jahr        € 365,00

    1460 Liter/2 Personen/Jahr       € 730,00

     Der Preis für den GioBella Wasser‐Ionisator lag im September 2007 bei 768,57 Euro inkl. 19% MwSt. Die Kosten für Leitungswasser und regelmäßige Filterwechsel sind in diesem Vergleich nicht berücksichtigt worden! Mit zwei Litern wurde die empfohlene Mindestmenge angegeben, die ein Erwachsener pro Tag an Wa