Gartenrouten Schleswig-Holstein

Click here to load reader

  • date post

    15-Jun-2015
  • Category

    Documents

  • view

    1.294
  • download

    6

Embed Size (px)

description

Von Baumschulbaronen zu grünen Paradiesen - Infomappe mit allen Gartenrouten in Schleswig-Holstein und Veranstaltungskalender

Transcript of Gartenrouten Schleswig-Holstein

5

Bauerngarten ChalupkaHeidi und Michael Chalupka haben die kleinbuerliche Hofanlage in bauflligem Zustand bernommen und inzwischen eine Oase fr sich, ihre Tiere und ihre Gste geschaffen. ber alles wacht der Hauswurz (Sempervivum), der seinen Platz auf dem Reetdach des Bienenhauses mit seinen vier Vlkern gefunden hat. Hier in Hestoft werden Gartensehnschte erfllt: Schlendern im buchsbaumgefassten Wegekreuz zwischen Margerite und Rittersporn, Schnuppern an Rosen wie Louise Odier und Celsiana oder sich niederlassen unter einem Apfelbaum mit Blick auf die Coburger Fuchsschafe Oskar und Frieda, Vertreter einer vom Aussterben bedrohten Haustierrasse. Romantische Sitzpltze sind scheinbar beilug in den Garten integriert wo soll man mit dem Sitzen beginnen? Auch den Besuch des kleinen Museums auf der Loh, der Diele des Hauses, darf man nicht versumen. In diesem Kleinod wird ein Einblick in das Leben und Wirtschaften auf einer kleinbuerlichen Hofstelle gewhrt.

7

WittkielhofFrst Pckler, der die bedeutenden Parks von Bad Muskau und Branitz geschaffen hat, soll einen seiner weinseligen Grtner zur Entziehungskur nach Wittkielhof geschickt haben. Dieser nutzte die Zeit und panzte im Park eine Vielzahl seltener und auergewhnlicher Gehlze so will es die Legende. Auf wessen Wirken auch immer die Anpanzungen zurckzufhren sind, der Baumbestand ist beeindruckend. Die einzelnen Schtze offenbaren sich erst dann, wenn man von Baum zu Baum schlendert, in das Gewlbe einer Trauerbuche eintaucht oder Veredlungsstellen betastet. Zwei sehr alte Tulpenbume sind aufgrund mehrerer Blitzeinschlge zu eigentmlichen Baumgestalten geraten, was ihrem zum Grundwasser strebenden Wurzelwerk geschuldet ist. Die lteste Libanonzeder Schleswig-Holsteins bendet sich unter diesen Baumveteranen, eine geschlitztblttrige Linde, imposante Blutbuchen und mchtige Platanen erinnern an eine Zeit herrschaftlicher Gartengestaltung.

9 LouisenlundDer Landgraf Carl von Hessen, Statthalter der dnischen Krone in Gottorf, errichtete Louisenlund ab 1770 als Sommerresidenz fr seine Frau Louise, die die Gutsanlage mit in die Ehe gebracht hatte. Eingebettet in die malerische Hgellandschaft Schwansens erffnet die Anlage einen fantastischen Blick auf die Schlei. Carl war aufklrerischen Ideen sehr aufgeschlossen und gleichzeitig der Mystik der Freimaurerei zugewandt. Den Garten lie er als Landschaftsgarten im englischen Stil anlegen, in den er verschiedene Kleinarchitekturen und Staffagebauten mit freimaurerischem Symbolgehalt einbettete. Den symbolischen Wegen der Erleuchtung Carls kann man auf einem Spaziergang von der ehemaligen Meierei zur Louisensule folgen. Nahezu unverzichtbar ist ein Parkfhrer (Ein Spaziergang durch den Park von Louisenlund von Alf Hermann), der das Nordische Haus, das magische Auge des Sees, Widder und Einsiedelei und die Reste des Freimaurerturms in ihrer mythologischen Bedetung erlutert.

Route 1: Schleswig-Schlei www.gartenrouten-sh.de

Hestoft 24, 24897 Ulsnis wenn das Tor offen ist, Gruppen nach Vereinbarung, T 04622 18 00 10, Spende erbeten straenbegleitend, 1625 Hestoft (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04622 18 00 10

Wittkielhof, 24409 Wittkiel ganzjhrig nach Voranmeldung, T 04642 92 05 25 (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04642 92 05 25

Louisenlund, 24357 Gby ganzjhrig tagsber frei zugnglich, Gruppen nach Voranmeldung, T 04354 99 90 straenbegleitend, (teilweise) Fhrungen: fr Gruppen nach Voranmeldung, T 04354 99 90

TippIn Ulsnis steht die romanische Kirche St. Wilhadi. Vom Glockenberg mit dem hlzernen Glockenturm erffnet sich ein fantastischer Schleiblick! Unterhalb des eichengesumten Kirchhofs bendet sich das Pastorat von 1768 mit einem der schnsten Pastoratsgrten Schleswig-Holsteins.

TippSdlich der Schlei bei Waabs liegt das Gut Ludwigsburg, eine barocke Gutsanlage, die einst eine weitluge und aufwndige Gartenanlage umfasste. Die einzigartige Bunte Kammer und der Garten sind nach Voranmeldung zu besichtigen, T 04358 988 18. Auerdem gibt es ein Hofcaf.

TippAm Windebyer Noor sdstlich von Louisenlund liegt das imposante Gut Windeby. Das hervorragend restaurierte Herrenhaus beherbergt ein Caf mit Parkblick. Im Park sind eine mchtige Lindenallee und Skulpturen regionaler Knstler sehenswert, T 04351 47 61 14, www.wohnforum-gut-windeby.de.

6

Hollnderhof BartelDie Hollnder brachten im 17. Jahrhundert die Milchwirtschaft nach Schleswig-Holstein. Auf dem Hollnderhof Bartel, auf dem auch heute noch Milch produziert wird, knnen ein Bauerngarten und eine volkskundliche Sammlung zur Hof- und Hauswirtschaft bestaunt werden. Der Garten wurde in seiner heutigen Form 1959 von der jetzigen Eigentmerin, ihrer Mutter und Schwester als Staudengarten angelegt. Traditionell beherbergte schon frher jeder Bauerngarten in Angeln die Rosensorten Schneeweichen (Rosa alba Maxima) und Rosenrot (Rosa centifolia Major). Inspiriert von der bekannten Rosenexpertin Gerda Nissen begrndete Gretchen Bartel im ehemaligen Gemsegarten eine Rosensammlung, die ber 100 historische Rosensorten aus Bauerngrten der Landschaft Angeln umfasst. Die Rosen und Stauden sind akribisch beschildert, einschlielich der charmanten regionalen Sortennamen wie de Eierros, Tante Dora oder Herr Stver.

8 Gut

Krieseby

10 Bauerngarten

Eichner

Hollnderhof, 24392 Wagersrott Mo 1416 Uhr, andere Termine & Gruppen nach Vereinbarung, T 04641 22 92, Eintritt 2 vor der Allee rechts an den Bahngleisen, 1623, 1624 Wagersrott Bahnhof (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04641 22 92

TippDie Grtnerei Tischler, Schmidsberg 8 in Gelting, bietet nicht nur ein breites Sortiment an Rosen, Stauden und Sommerblumen, sondern wartet auch mit einem ungewhnlichen Schaugarten auf, T 04643 182 88, www.gaertnerei-f-tischler.de.

Die Wurzeln des Gutes Krieseby reichen bis ins 12. Jahrhundert. Die Hofanlage in ihrer heutigen Form und das Gerst der Parkanlage wurden Mitte des 18. Jahrhundert vom dnischen Kaufmann Christian Otte geschaffen. Heute ist das Gut mit dem charmanten Torhaus in fnfter Generation im Besitz der Familie Khl. Eine Kastanienallee im Hof lenkt den Blick auf das Herrenhaus. Diese wurde als Brandschutz gepanzt und erfllte ihre Funktion beim Brand des Kuhstalls 1912. Der Funkenug vom brennenden Stall auf die anderen Gebude wurde damit verhindert, die Alleebume, die dem Brandherd am nchsten waren, sind wegen der Hitzeentwicklung jedoch nach und nach abgestorben. Der Park liegt hinter dem Herrenhaus, von dessen Anhhe aus der Blick ber die knstlich angelegten Teiche, den herrlichen Baumbestand und dichte Rhododendren schweift. Lindenalleen, in denen Bienen summen, bilden beeindruckende Rume. Welche Episoden der wechselvollen Geschichte dieses Landstrichs hat wohl die 800 Jahre alte Eiche erlebt?

Gut Krieseby 1, 24354 Rieseby nach Voranmeldung, T 04355 12 79, Eintritt 2,50 Fhrungen: fr Gruppen nach Voranmeldung, T 04355 12 79

TippIm idyllischen Schleidorf Sieseby locken Fachwerkhuser mit schmucken Vorgrten und die romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert mit dem lindenbestandenen Kirchhof. Ein reizvolles Wochenendcaf mit attraktivem Bauerngarten und Skulpturen ist das Caf Grnlund, www.gruenlund.de.

Die Familie Eichner hat auf ihrem ehemaligen Bauernhof ein Paradies geschaffen. Der Froschknig nimmt Platz am Goldschteich, Bienen und Wespen beziehen das Insektenhotel. Gartenliebhaber tauchen ein in Gartenrume mit ppiger Bltenflle. Zu den unterschiedlichsten Gartenthemen ndet man Inspirationen, denn hier paart sich grtnerisches Wissen mit Experimentierfreude im Umgang mit der Panze. Die Visitenkarte ist der als formaler Stauden- und Rosengarten gestaltete Vorgarten. Von hier aus wandelt man durch Rosenbgen und Pergolen zum Teich, zu Schattenpartien oder zum Blumenfeld am Obstgarten, in dem man sich gegen ein geringes Entgelt einen bunten Strau zusammenstellen kann. Der Garten ist gespickt mit Nischen, die zum Verweilen einladen. Betrt vom Duft der Rosen und Kruter lsst man sich in einer Gartenlaube nieder, um den Farbenrausch zu bewundern und die liebevollen Details zu entdecken.

Ochsenweg 17, 24867 Dannewerk FrSo 1017 Uhr, andere Termine & Gruppen nach Vereinbarung, T 04621 353 99, Spende erbeten Roter Krug in Klein Dannewerk Schleswig, 1508 Klein Dannewerk-Schmiede straenbegleitend, (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04621 353 99

Mrchen und Mythen der Schleigrten

TippDas Danewerk ist eine bedeutende Befestigungsanlage aus der Wikingerzeit. Am Wikingermuseum Haithabu kann man bei einer Fhrung die Nutzpanzen der Wikinger kennenlernen, T 04621 81 32 22, www.haithabu.de.

1 Schloss

Gottorf: Neuwerkgarten

3 Bibelgarten

St. Johanniskloster,

SchleswigDas idyllische Schleswig war im 17. Jahrhundert ein Zentrum von Macht und Kultur. Ausdruck dessen ist der ab 1637 entstandene Neuwerkgarten, der mit seinen Terrassen und Wasserknsten zu den meistbewunderten Grten seiner Zeit gehrte. Das hohe grtnerische Niveau fand Ausdruck im Gottorfer Codex, der den Bestand von 1180 exotischen Panzen um 1660 bildlich darstellt. Eine der Kostbarkeiten war die Hundertjhrige Aloe, ein Herkules unter den Panzen und Sinnbild von Macht. Seit einigen Jahren lassen Wiederherstellungen den Garten auferstehen. Die Kolossalstatue eines wahren Herkules, aus geborgenen Teilstcken rekonstruiert, herrscht ber den Spiegelteich am Fu des Terrassengartens. Zwischen Globusgarten mit Panzen des Gottorfer Codex und erster Terrasse wurde das Globushaus neu errichtet. Dort bendet sich der Nachbau des ab 1650 entstandenen Globus, der als frhestes Planetarium auf eine Entdeckungsreise in die Weltsicht des 17. Jahrhunderts fhrt. Unter alten Bumen an der Schlei liegt das 800 Jahre alte St. Johanniskloster. Das historische Ensemble ist ein einzigartiger Ort der Einkehr und Kontemplation. Der Bibelgarten, angelegt in der typischen Form eines Klostergartens, ldt zu einer Reise in die Panzenwelt der Bibel, der Klster und der christlichen Legenden. Der Garten erzhlt von Wein und Wermut, Judasbaum und Jakobsleiter und der biblischen Bedeutung der Alraune, des Granatapfels und der Madonnenlilie. Im Wegekreuz des Bibelgartens erinnert ein wasserspendender Findling an eine biblische Geschichte, in der Mose auf Gottes Gehei fr das durstige Volk Israel mit seinem Stab Wasser aus dem Felsen schlgt. Aus dem farbigen Bibelgarten gelangt man in den schattig-grnen Skulpturengarten, in dem Arbeiten von sieben BildhauerInnen gezeigt werden. Unter altem Gehlzbestand kann man die biblischen Propheten und bald auch Skulpturen biblischer Tiere in moderner Ausdrucksform auf sich wirken lassen.Weitere Informationen zum Projekt unter: www.gartenrouten-sh.de und bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Holstenstrae 106108, 24103 Kiel, T 0431 97 97 0 Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH) Wall 55, 24103 Kiel Info-Hotline: 01805 60 06 04 ( 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de

Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, 24837 Schleswig April Okt. 1018 Uhr, Eintritt frei, Globushaus: Eintritt 913 (Voranmeldung empfohlen, T 04621 81 32 22) Caf Stampfmhle, Stampfmhle 1, tglich 1419 Uhr Schleswig, 1501, 1502, 1503, 1505 Oberlandesgericht (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04621 81 32 08, 35

Am St. Johanniskloster 4, 24837 Schleswig ganzjhrig frei zugnglich Restaurants und Kneipen im Fischervorort Holm (ca. 500 m) Schleswig, 1504 Hafen Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04621 258 53, 1,50

TippDie schnste Annherung an das St. Johanniskloster erfolgt bei einem Spaziergang aus der Schleswiger Innenstadt durch den historischen Fischervorort Holm. Hier liegt der Friedhof der Holmer Beliebung, der um 1650 angelegt wurde und von einem Kranz aus Kopinden geschmckt ist.

TippUnter dem Motto Hier blht der Norden auf ndet 2008 die Landesgartenschau Schleswig-Schleiregion statt. (Garten-) Kulturliebhaber werden 2008 ein buntes Programm erleben, das den Bogen von der Wikingerzeit bis heute spannen wird!

Mehr zum Thema: Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de Offener Garten, T 04564 99 28 50, www.offenergarten.de Bltentour verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de Fhrungen: Gartenfhrerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V., Ulrike Michaelis, T 0431 979 73 73 Verein der Natur- und LandschaftsfhrerInnen Schleswig-Holstein e.V., Eva-Maria Dieckmann, T 04101 20 75 19 Elbmarschenhaus, Hauptstrae 26, 25489 Haseldorf, T 04129 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de Mehr zur Region: Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschre der TASH rad-spezial* PNV: www.fahrplanbuch.de Stadtinformation Pinneberg, T 04101 21 11 01 Brgerbro Rathaus Uetersen, T 04122 71 40 Stadtinformation Elmshorn, T 04121 611 89 Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 30 05 13 00

gartenrouten zwischen den meeren*Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Grten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt zehn Grten und fhren auch zu weiteren grnen Kleinoden am Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes hher schlagen lassen: gemtlichen Gartencafs, gut sortierten Grtnereien und spektakulren Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad ist dabei ebenso mglich wie der Sonntagsausug zu einem der Grten mit seinen benachbarten Sehenswrdigkeiten. Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Grtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einuss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleien. Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte SchleswigHolsteins!

Route 1: Mrchen und Mythen der SchleigrtenIm Kreis Pinneberg sind die Grten und Parks Ausdruck der traditionsreichen Baumschulkultur. Hier nden sich bedeutende Schau- und Sichtungsgrten, wie das Arboretum in Ellerhoop oder das Rosarium in Uetersen. Auch weltweit bekannte Baumschulen mit ihren Spezialgrten sowie Gutsparks mit beeindruckenden dendrologischen Besonderheiten oder weit in die Landschaft strahlenden Alleen sind Teil der Gartenkultur des Kreises. In diesen Grten spiegelt sich das Suchen nach neuen Panzenarten aus der ganzen Welt, die bedeutende Zchtungsarbeit der alteingesessenen Baumschulfamilien und die weltweite Verbreitung dieser Neuzchtungen. Unter dem Arbeitstitel Von Baumschulbaronen und Panzenjgern wird dieses spannende Thema dem Garteninteressierten und Panzenliebhaber nher gebracht. Durch die gezielte Auswahl geeigneter Garten- und Parkanlagen soll ein Bild der schleswig-holsteinischen Gartenkultur gezeichnet werden, das die einzelnen.

2 Museumsgarten

im Volkskunde Museum Schleswig

4

Ferienhof Oster-BunsbllDie Annherung an Oster-Bunsbll ber schmale Feldwege verheit so viel wie der Name der gastgebenden Familie: Ruhe. Die 500 m lange Hofzufahrt begleiten Kastanien. Aus ihrem Schatten gelangt man auf den Hof von 1771 und wird von einem rosengeschmckten Backsteinbau empfangen. Auf der Sdseite des Hauses liegt das Herzstck des weitlugen Gartens. Im Windschatten alter Bume berspannt eine weie Bogenbrcke einen Teich, der von reichblhenden Staudenchen gerahmt ist. Auf den weien Gartenmbeln mchte man sich gleich niederlassen und am liebsten noch vor dem Studium der Panzenschilder einen hausgebackenen Kuchen probieren. Darber ist nicht zu vergessen, dass reiche Rhododendrongruppen, Rodgersien, Funkien und Farne auf Bewunderung warten, ebenso wie der Duft- und Tastpfad unbedingt erprobt werden will. Fr Kinder und Jugendliche gibt es viel zu erleben und fr Erwachsene lohnt sich eine Exkursion in das nahe gelegene Naturschutzgebiet Hechtmoor.

Der Garten des Volkskunde Museums am Schleswiger Hesterberg ist eine Oase der Ruhe und Lernstatt zugleich. Nach historischen Vorbildern ist ein Garten entstanden, den ein originaler Schleswiger Gartenpavillon von 1910, eine Fliederlaube, ein Rosenbogen und stilgerechte Metallzune schmcken. Buchsbaumgefasste Nutzpanzenquartiere fr Gemse, Beerenobst und Kruter umschlieen einen prchtigen Blumengarten. Hier wurde historischen Rosen, darunter der seit mindestens 1596 bekannten Schwarzen Samtrose, ebenso ein wrdiger Platz eingerumt wie selten gewordenen Panzen aus Schleswig-Holsteins Bauerngrten, so der Nachtviole und der duftenden Paumenblte. Die Kruterbeete zieren Panzen, die bereits Hildegard von Bingen bekannt waren. Kulinarische Gensse versprechen Gemsesorten wie Mairben oder der Pcksalat Goldforelle, aber nach intensivem Studium der Porzellanschilder an den Panzen natrlich auch das Museumscaf.

Suadicanistrae/Ecke Hesterberg, 24837 Schleswig 1. April 31. Okt. 1018 Uhr, 1. Nov. 31. Mrz DiFr 1016 Uhr, Sa & So 1017 Uhr, Eintritt: 2,/1,/Familienkarte 4,50 Museumscaf am Garten P 1503 Suadicanistrae Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04621 96 76 12 o. 96 76 0

Osterfelder Weg 10, 24875 Havetoftloit (zw. Bklund & Satrup) nach Voranmeldung, T 04623 570, Spende erbeten (teilweise) Fhrungen: Gartenfhrung mit Kaffee & Kuchen 10, nach Voranmeldung, T 04623 570, www.osterbunsbuell.de

Besuchen Sie auch die:

Mit freundlicher Untersttzung von:

TippDas Landschaftsmuseum Angeln ist mit fnf Museumsinseln in das Dorf Unewatt integriert, die auf einem schnen Spaziergang erwandert werden knnen. Im Rosengarten werden zur Bltezeit Sonderfhrungen durchgefhrt, T 04636 10 21, www.museum-unewatt.de.

TippGrtnereien mit Schaugrten und viel Drumherum: Kruter Hasbach, 24860 Klappholz-Westscheide, T 04603 96 46 66 Rosenschulen Clausen, 24860 Bklund, T 04623 185 10 Alte Obstsorten & Obstmuseum, 24966 Srup, T 04635 27 45

ImpressumHerausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner, Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand Titelbild: Ferien-, Reiter- und Seminar-Hof Oster-Brunsbll, Foto: M. Kornnagel Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel 1. Auage Mrz 2006 (20.000 Stck)

5

Volkspark GaardenHoch ber der Kieler Frde mit Blick auf das Werftgelnde gelegen, wurde der Volkspark 1899 als Park fr Bedienstete der kaiserlichen Werft eingeweiht. Mit der Entwicklung zum Kriegshafen nach der Reichsgrndung entstanden in Kiel zahlreiche Werften und im Zusammenhang damit auf kaiserliche Anordnung auch Wohlfahrtseinrichtungen. Der Werfterholungspark war ein wichtiger Bestandteil davon und beherbergte ein Erholungshaus mit Festsaal, einen idyllischen Karpfenteich, einen groen baumumstandenen Platz fr Jugendspiele und sogar einen Brenzwinger. Nach Plnen des Stdtebauers Willy Hahn (18871930) und des Gartenarchitekten Leberecht Migge (18811935) wurde der Park von 192325 zum Volkspark fr Sport und Spiel umgebaut. Seit 1999 entstanden im Park mit seinem lebendig bewegten Gelnde und weiten Liegewiesen durch Wiederherstellung und Neugestaltung ruhige Sitzpltze, Spielbereiche mit Planschbecken und ein groartiger farbenfroher Staudengarten.

7

Gutspark KnoopDas klassizistische Gutshaus Knoop wurde 17921800 von Axel Bundsen fr Heinrich Friedrich von Baudissin (17531818) und seine Frau Caroline (17601826) erbaut. Es war umgeben von einem englischen Landschaftspark von 1785. Seine Lage an der Knooper Eiderkanalschleuse lockte schon im frhen 19. Jahrhundert Ausgler in die landschaftlich reizvolle Gegend. Auch war Knoop um 1800 Treffpunkt eines literarischen Zirkels, zu dem auch Herder und Klopstock gehrten. Im Haus benden sich wertvolle Rveillon-Tapeten und Leinwandgemlde von Ludwig Philipp Strack aus dieser Zeit. Der Bau des Nord-Ostsee-Kanals (1895) vernderte den Park. Erhalten ist ein schner alter Baumbestand, zu dem eine 250jhrige Linde auf dem Gutshof und die Allee am Teich gehren. Eine idyllische Stimmung breitet sich ber das landwirtschaftliche Gut. Vom Park sind einige Bereiche zugnglich, an anderen Stellen schimmert nur noch ein Hauch der ehemaligen Gestaltung durch Unterholz und Patina.

9 Knstlermuseum

Heikendorf

zwischen Werftstrae & Ostring, 24143 Kiel ganzjhrig frei zugnglich Theater im Werftpark, 22, 71, 72, 101 Ernestinenstr., 11, 100 HDW & Groe Ziegelstrae (teilweise) Fhrungen: Grnchenamt Kiel, T 0431 901 38 33

Gut Knoop, 24161 Altenholz Gutspark ganzjhrig frei zugnglich, hausnaher Garten privat Kanalfeuer, Kanalweg 1, 24161 Altenholz-Knoop 11 Wik, Kanal & Holtenau Fhrungen: fr Gruppen im Herrenhaus nach Voranmeldung, T 0431 36 10 12, F 0431 369 91 35

TippVom Bahnhof fhrt der Weg zum Volkspark ber die Hrnbrcke, eine technisch einzigartige Dreifeldzugklappbrcke. Das preisgekrnte Theater im Werftpark zeigt Vorstellungen speziell fr Kinder und Jugendliche. Ostring 187a, 24143 Kiel, T 0431 90 19 01, www.theater-kiel.de

TippZum Gut Knoop gelangt man ber den Treidelweg, einen Wirtschaftsweg der sich von der Personenfhre Holtenau am Nord-Ostsee-Kanal entlang zieht. Ehemals wurde dieser Weg dazu genutzt, um Segelboote mit Pferden oder per Hand durch den Kanal zu ziehen, also zu treideln.

Im sorgfltig restaurierten und zum Knstlermuseum umgebauten Wohnhaus des Malers Heinrich Blunck prsentiert sich die ehemalige Knstlerkolonie Heikendorf. Trger des Museums ist die 1989 ins Leben gerufene Heinrich-Blunck-Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Bluncksche Erbe zu bewahren. Heinrich Blunck (18911963) und seine Frau Kte (19011991) kauften 1923 den Heikendorfer Ziegelbau mit Fachwerkschuppen aus dem 19. Jahrhundert. Der schne dazugehrige Garten mit grobltigen Schneeglckchen, Darwintulpen, roten Kletterrosen und Stauden inspirierte bald das Werk des Malers. Ein Blauregen umspielte die Verandafenster und im Herbst tauchte der Wilde Wein den Hausgiebel in glhendes Rot. Neben Skulpturen der Bildhauerin Karin Hertz und einer Sammlung alter Kletterrosen sind diese Panzen auch heute noch im idyllischen Garten zu nden, der unter dem enthusiastischen Einsatz von Ehrenamtlichen in Anlehnung an den alten Blumengarten wieder erstanden ist.

Route 2: Kiel www.gartenrouten-sh.de

Teichtor 9, 24226 Kiel-Heikendorf DiSa 1417 Uhr, So 1117 Uhr, Eintritt 2,50 / 1,50 Cafbetrieb So & auf Vorbestellung, T 0431 24 80 93 100, 101 Knstlermuseum, Mltenort Knstlermuseum & Wechselausstellung zeitgenssischer Kunst Fhrungen: nach Vereinbarung, T 0431 24 80 93

TippIm Sommer erreicht man das Knstlermuseum am schnsten mit den Fhren der Frdeschifffahrt von Friedrichsort oder von den Anlegestellen am Westufer der Frde. So gleitet man durch das belebte Fahrwasser vorbei an durchgrnten Ufern und geniet einzigartige Blicke auf die Stadtkulisse.

6

Leuchtturm Holtenau mit Schleusenwiesen & AlleeDas Licht spielt auf den geeckten Stmmen der Platanen, die sich als Allee in der Kanalstrae Richtung Leuchtturm Holtenau ziehen. Gepanzt wurden sie vor gut 110 Jahren zur Erffnung des Nord-Ostsee-Kanals. Die angrenzenden Schleusenwiesen begleiten das kurze noch vorhandene Stck des Eiderkanals (1784), der als erster Kanalbau parallel zum spteren Nord-Ostsee-Kanal (1895) verluft. Ehemals befanden sich hier Kleingrten der Kanalarbeiter, und vorhandene Obstbume erinnern noch an diese Nutzung. Romantisch wirken auch die auf dem Wasser des Eiderkanals treibenden Dalben und die dort brtenden Wasservgel. Wahrzeichen im nostalgischen Hafen Holtenaus ist der alte, zu Ehren Kaiser Wilhelms I. erbaute Leuchtturm (1895), der von einer grnen Anhhe, die aus dem Aushubmaterial des Kanals modelliert wurde, ber die Kanalmndung wacht. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Schleusenanlage und den Schiffsverkehr der Frde.

8 Hans-Kock-Stiftung,

10 Freilichtmuseum

Molfsee

Skulpturenpark SeekampDer Park von Gut Seekamp zeigt mit den Skulpturen des Bildhauers Hans Kock, wie durch Kunst die Landschaft in eine neue Dimension gert. Nach dem Gang durch die alte Lindenallee begrt den Besucher die monumentale in Granit gehauene Wchterin, eine von 12 Groskulpturen, die im Dialog mit dem markanten Baumbestand wie der ehrwrdigen Hoinde und einer mchtigen 200-jhrigen Platane der Parkanlage ihre stimmungsvolle Ruhe verleihen. Die breitgelagerte Sitzformation ldt ein zu einem eindrucksvollen Panorama maritimer Gartenkultur, atmosphrisch durchutet von Wind, Meer und Wellen. Seekamp erfuhr mit Beginn des 19. Jahrhunderts eine Wandlung vom Guts- zum Musenhof. Der bedeutende schleswig-holsteinische Maler Hans Olde (18551917) war hier zu Hause. Seine Enkelin Anna Olde und deren Ehemann Hans Kock grndeten die von Kunst getragene Begegnungssttte. Damit besitzt die Stadt Kiel ein gartenarchitektonisches Gesamtkunstwerk von berregionaler Bedeutung. Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee ist das grte seiner Art in Norddeutschland. Hier prsentiert sich Kulturgeschichte zum Anfassen und es erffnet sich ein lebendiges Bild vom Wohnen und Arbeiten vergangener Jahrhunderte. Die ber 70 historischen Gebude, Hofanlagen und Mhlen, die seit 1958 hier zusammengetragen wurden, sind umgeben von naturgetreuen Nachbildungen typischer schleswig-holsteinischer Kulturlandschaften und Grten. Dazu gehren ein Krutergarten mit Arzneipanzen an einer Apotheke aus dem 19. Jahrhundert, ein bunter Bauerngarten oder das kleine Grtchen mit historischen Rosensorten am Gartenhaus (1779) hinter der Mhle des Mllers Petersen aus Rurup. Im Cafgarten der Meierei lassen sich neben Kuchen auch 30 Ksesorten probieren. Auch trifft man auf die typischen Lindenschirme, die die Bauernhuser der Elbmarschen rahmen, und auf Hecken, die sich in den Schwung der holsteinischen Hgellandschaft schmiegen. Alles erscheint dabei aus einem harmonischen Guss.

Kanalstrae & Tiessenkai, 24159 Kiel-Holtenau ganzjhrig frei zugnglich, Leuchtturm: Standesamtsauenstelle Frdeblick, Tiessenkai 20; Kanal-Packhaus, Kanalstr. 63 straenbegleitend, 11 Wik, Kanal & Holtenau Fhrungen: Grnchenamt Kiel, T 0431 901 38 33

Seekamper Weg 14, 24159 Kiel-Schilksee ganzjhrig frei zugnglich Seekamper Weg, 33, 501, 502 Seekamp (teilweise) Fhrungen: nach Vereinbarung. Stndige Ausstellung: Kleinplastiken von Hans Kock im Gutshaus, Sa 1012 Uhr & nach Vereinbarung, T 0431 37 23 22, gelegentliche Sonderausstellungen & Veranstaltungen.

Hamburger Landstrae 97, 24113 Molfsee 18.3.31.10.: 918 Uhr, 1.11.17.03.: nur So 1116 Uhr, Eintritt 6, Schler 2, Kinder unter 6 Jahren frei Drathenhof & weitere Gastronomie im Museum 501 Freilichtmuseum (teilweise) Fhrungen: fr Gruppen nach Voranmeldung, T 0431 659 66 15

Mit Picknickkorb ins Frdegrn

TippDie neogotische Dankeskirche (1897) mit dem Friedhof Holtenau (1899) war als Seefahrerkirche ein Willkommensgru fr die von Osten einfahrenden Schiffe und wurde zur Erinnerung an den erfolgreichen Bau des Nord-Ostsee-Kanals errichtet. Grimmstrae, 24159 Kiel-Holtenau

TippDas Freilichtmuseum ist durch ein vielfltiges Programm mit Vorfhrungen von alten Handwerksknsten und Workshops bei Kerzenzieher oder Korbmacher fr Kinder und Jugendliche hchst attraktiv. Zum Angebot gehren auch ein historischer Jahrmarkt, die Museumsbahn und alte Haustierrassen.

TippDer Hoaden von Gut Friedrichshof ffnet zur Spargelzeit im Mai und Juni. Im Sommer kann man auf einem Feld Sonnenblumen pcken. Zwischen Seekamp und Knoop gelegen, 24161 Altenholz, T 0431 32 12 20, http://gut-friedrichshof.de

gartenrouten zwischen den meeren*Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Grten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt zehn Grten und fhren auch zu weiteren grnen Kleinoden am Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes hher schlagen lassen: gemtlichen Gartencafs, gut sortierten Grtnereien und spektakulren Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad ist dabei ebenso mglich wie der Sonntagsausug zu einem der Grten mit seinen benachbarten Sehenswrdigkeiten. Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Grtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einuss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleien. Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte SchleswigHolsteins!

1 Forstbaumschule,

Diederichsenpark

3 Ratsdienergarten,

Kleiner Kiel,

& HirschfeldblickBis zu 200 Jahre alte Baumgestalten durchziehen den abwechslungsreichen Stadtpark Forstbaumschule von 1898. Diese sind Zeugen der ehemaligen kgl.-dnischen Forstbaumschule, die Prof. August Niemann (17611832) ab 1788 hier schuf, um die Waldwirtschaft zu frdern. Eingebettet in die schn modellierte Wiesen- und Teichlandschaft liegt seit 1904/05 die Gastwirtschaft gleichen Namens. Schon im 19. Jahrhundert wurde den Ausglern an dieser Stelle im Parkwrterhaus Teewasser gereicht. Der Diederichsenpark, ehemals ein privater Villengarten, erweiterte ab 1958 die grne Oase bis zum Hindenburgufer. An der Stelle der blumenumrankten Aussichtsterrasse stand frher die Villa Forsteck (18671944). Noch davor war dieser Park Teil der von C.C.L. Hirschfeld (17421792) neben der Forstbaumschule gegrndeten Fruchtbaumschule. Der Hirschfeldblick mit wunderbarer Aussicht auf die Frde erinnert an den wichtigen Kieler Gelehrten, Philosophen und Gartentheoretiker.

HiroshimaparkUrsprnglich war der Kleine Kiel ein Meeresarm, der mit dem Bootshafen und der Frde in Verbindung stand. Zur Landgewinnung wurden ab 1862 groe Teile zugeschttet. Hier benden sich heute Opernhaus, Rathausplatz und die Parkanlagen Kleiner Kiel, Hiroshimapark und Ratsdienergarten, die die Kieler Altstadt im Norden und Westen umschlieen. Vom Ufer des Kleinen Kiels erffnen sich weite Blicke ber das Wasser auf die Stadt und ihre Bauten. Der Weg durch die Parks fhrt unter groen alten Bumen entlang, vorbei an einem Brunnen (1912) mit Reliefszenen aus dem Werk des plattdeutschen Dichters Klaus Groth (18191899), an lauschigen Wasserpltzen, Kunstwerken und schnen Staudenpanzungen. Voller Witz ist die Wasserinstallation Changing Invisibility des dnischen Knstlers Jeppe Hein im Hiroshima-Park. Wie von Geisterhand ffnen und schlieen sich Wnde aus Wasserstrahlen und lassen Besucher trockenen Fues in die Mitte treten und wieder hinaus.

Landeshaupstadt Kiel, Grnchenamt, T. Behrenbruch

zwischen Feldstrae, Koesterallee, Hindenburgufer, 24105 Kiel ganzjhrig frei zugnglich Forstbaumschule im Park umliegende Straen, 32, 33, 41, 42 Dvelsbeker Weg, Diederichsenpark, Roonstrae, Bellevue (teilweise) Hundeauslaufgebiet Diederichsenpark Fhrungen: Geo step by step e.V. T 0431 36 31 18, Grnchenamt Kiel, T 0431 901 38 33

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.gartenrouten-sh.de und bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Holstenstrae 106108, 24103 Kiel, T 0431 97 97 0 Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH) Wall 55, 24103 Kiel Info-Hotline: 01805 60 06 04 ( 0,12/Min.) www.sh-tourismus.de

Lorentzendamm, 24103 Kiel ganzjhrig frei zugnglich Werkstattcaf, Falckstrae 16, 24103 Kiel Parkleitsystem & straenbegleitend, 32, 33, 61, 62 Schlossgarten, 22, 71, 72, 51, 100, 101 Rathaus/Opernhaus, Seegartenbrcke Fhrungen: Grnchenamt Kiel, T 0431 901 38 33

TippVon der Forstbaumschule gelangt man durch ein grnes Villengebiet am Niemannsweg zum Dsternbrooker Gehlz und zur Krusenkoppel. Schon im 18. und 19. Jahrhundert war das Gehlz durch seine landschaftlich reizvolle Lage als Ausugsziel ber die Grenzen Kiels hinaus bekannt. Schn ist der Wechsel von dichtem Wald und bewegten Wiesen mit Frdeblick.

TippVom Ratsdienergarten gelangt man in den Schlossgarten, den ltesten Garten Kiels. In dem sich an den Neubau (19611965) des kriegszerstrten Schlosses und den Rantzaubau (ab 1697) anschlieenden Park sind die Ehrenmale und die im Frhjahr blhenden Milchsterne Relikte ehemaliger Pracht.

Mehr zum Thema: Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de Grne Wege in der Stadt, Landeshauptstadt Kiel, Grnchenamt, www.kiel.de/wege Offener Garten, T 04564 99 28 50, www.offenergarten.de Fhrungen: Grnchenamt der Landeshauptstadt Kiel, T 0431 901 38 33 Gartenfhrerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V., Ulrike Michaelis, T 0431 979 73 73 Umweltbildungsverein Geo step by step e.V., T 0431 36 31 18, www.geostepbystep.de Mehr zur Region: Radwanderwege: www.sh-tourismus.de & Broschre der TASH rad-spezial* PNV: www.vrk-sh.de, T 0431 594 12 34 Tourist Information Kiel e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, Neues Rathaus, 24103 Kiel, T 01805 65 67 00 (0,12 /Min.)

Route 2: Mit Picknickkorb ins FrdegrnIn Kiel ldt die Meeresnhe zu einem Spaziergang durch die hoch ber dem Wasser gelegenen Parks der Stadt mit ihren wunderbaren Ausblicken auf glitzerndes Frdeblau. Mit Sonnenschirm zog es schon die Lustwandelnden des 18. Jahrhunderts ins Dsternbrooker Gehlz und zur Forstbaumschule. Mit dem Picknickkorb gerstet, tankten die Werftarbeiter dann im 19. und frhen 20. Jahrhundert in den damals neu entstehenden Parkanlagen Frische. Eine nrdliche Fahrradroute fhrt auf dem alten Treidelweg am beeindruckenden Nord-Ostsee-Kanal und durch Schleusenwiesen zu grnen Oasen und weiter, auch mit der Fhre, zu den Grten verschiedener Knstler, die in ihrem Schaffen vom Reiz der schleswig-holsteinischen Landschaft geprgt wurden. Im Freilichtmuseum Molfsee wiederum begibt man sich auf eine unterhaltsame kulturlandschaftliche Reise, der man sich gelassen auch einen ganzen Tag hingeben kann.

2 Alter

Botanischer Garten

4

SchrevenparkDer beliebte Kieler Park wurde 19001902 nach einem Entwurf von Gartenbauinspektor Ferdinand Hurtzig (18721939) fr das umliegende, um die Jahrhundertwende entstehende grobrgerliche Wohnquartier angelegt. Hier promenierte man auf geschwungenen Wegen zu Schmuckgrten mit blumenreichen Teppichbeeten und zeigte sich an der Uferpromenade. Auch das Bootfahren auf dem Schreventeich war sehr populr. Sptere Umgestaltungen brachten einen duftenden Rosengarten, ein Planschbecken und eines der grten Freigehege fr Wasservgel in Deutschland in den Park. Erhalten ist ein interessanter 100-jhriger Baumbestand, darunter Persische Eiche und Schlitzblttrige Buche. Viele dieser Bume wurden nach einem Zeitungsappell 1901 von Gartenbesitzern zur Parkverschnerung gestiftet. Im liebevoll wiederhergestellten Rosengarten mit der Skulptur der Schlummernden (1911/1926) kann man in den Tag trumen oder auf Holzstegen am Wasser die Seele baumeln lassen.

Es ist schon erstaunlich, einen der gebirgigsten botanischen Grten Deutschlands ausgerechnet im hohen Norden zu nden. Durch die reizvolle Lage hoch ber dem Frdeufer erffnet sich vom sptromantischen Aussichtspavillon (1891) ein schner Blick durch die Baumwipfel auf das geschftige Treiben des Hafens. Den oktogonalen Backsteinbau mit einer Kuppel aus ligranem Eisengeecht erklimmt man dabei ber eine schmale Auentreppe. Von hier berschaut man auch den Garten, der zwischen 1878 und 1884 als vierter botanischer Garten Kiels in einem ehemaligen privaten Landschaftspark mit malerischen Gehlzgruppen und Teichen angelegt wurde. Der heute ffentliche Park ist ein Ort der Ruhe, berschirmt von erhabenen und seltenen Bumen wie Kstenmammut- und Amur-Korkbaum. Dazwischen leuchten die Blten vieler interessanter Stauden, Strucher und Kletterpanzen. Im alten Garteninspektorenhaus (1906) bendet sich das Literaturhaus Schleswig-Holstein mit einem abwechslungsreichen Programm.

Dsternbrooker Weg 1727, 24105 Kiel ganzjhrig frei zugnglich, Literaturhaus S-H MoDo 913 Uhr & 1417 Uhr, Fr 913 Uhr Parkleitsystem & Schwanenweg, 41, 42, 43 Schwanenweg, Seegartenbrcke (teilweise) Fhrungen: Frderverein Alter Bot. Garten, T 0431 56 82 86

Schiller- & Goethestrae, 24116 Kiel ganzjhrig frei zugnglich Kiosk Castello straenbegleitend, 51 Stadtwerke; 81, 82, 91 Hansastrae/Hauptfeuerwache; 22, 71, 72 Arndtplatz Fhrungen: Grnchenamt Kiel, T 0431 901 38 33

Besuchen Sie auch die:

Mit freundlicher Untersttzung von:

TippDer Neue Botanische Garten der Christian-Albrecht-Universitt mit Schaugewchshusern, zahlreichen Sonderausstellungen und umfangreichem schulpdagogischem Programm wurde 1985 erffnet. Am Botanischen Garten 19, 24118 Kiel. Kiellinie: Fugngerpromenade an der Frde mit Restaurants, Cafs und dem Aquarium des Instituts fr Meereskunde.

TippVom Schrevenpark gelangt man ber die Grntangente Nord zum Alten Botanischen Garten. Der Weg fhrt ber den Lessingplatz, durch eine mit Rosen- und Staudenbeeten geschmckte grne Verbindung und den Pastor-Husfeldt-Park bis zum Garteneingang am Schwanenweg.

ImpressumHerausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel Konzept, Text & Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner, Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand Titelbild: Volkspark Gaarden, Kiel Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel 1. Auage Mrz 2006 (20.000 Stck)

5

Kloster CismarDer Legende nach war das Benediktinerkloster Cismar im Mittelalter ein Wallfahrtsort. Nicht nur wegen der ber 800 Reliquien, sondern auch wegen der heilkrftigen Wirkung, die der Johannisquelle im Brunnenhaus zugesprochen wurde, sollen sich Pilger auf den Weg nach Cismar gemacht haben. Die Bedeutung des Klosters fand in den Meisterleistungen der Backsteingotik ihren Ausdruck, darunter der schmuckvollen Klosterkirche und dem Flgelaltarschrein von 1310/20. Heute ldt die Klosteranlage nicht nur zum Besuch der Gebude und Ausstellungen ein, sondern auch zum Wandeln ber die gesamte Klosterinsel mit ihrem alten Baumbestand. Das Klostercaf Brunnenhaus ist darin ein besonderer Ort der Einkehr. Jenseits des Wassergrabens sind der Friedhof und ein Baumlehrpfad sehenswert. Am Haus der Natur, mit einem kurzen Spaziergang erreichbar, ist ein Krutergarten zu bewundern, der in Anlehnung an die mittelalterlichen Klostergrten entstanden ist.

7

Gutsgrtnerei SierhagenDer Weg nach Sierhagen fhrt durch eine historische Kulturlandschaft, in der jahrhundertealte Eichen ihre knorrigen ste gen Himmel recken. Der Europische Fernwanderweg fhrt ber die wassergesumte Gutsanlage. Die Grtnerei, die frher der Versorgung des Guts mit Obst, Gemse und Blumenschmuck diente, ist ein einzigartiges Ensemble, in dem Gewchshuser im Schutze einer mchtigen Gartenmauer das 20. Jahrhundert berdauert haben. Im Jahr 2001 wurde der Grtnerei neues Leben eingehaucht. Das Palmenhaus aus dem Jahr 1900 beherbergt nun ein Caf mit hervorragendem Kuchen. Gewchshuser und Frhbeete wurden saniert und wiederbelebt und auerdem wurden verschiedene Schaugrten angelegt. Es ist ein besonderer Genuss, durch den Rosengarten und den Kchengarten zu schlendern, mehr ber die historische Gartenpraxis zu erfahren und dabei die Panzenflle zu bewundern. Diese steht exemplarisch fr die Vielfalt ausgefallener Panzen, die ebenso wie Gartenutensilien im Laden der Gutsgrtnerei angeboten werden.

9 Landsitz

Lindenhof

Bderstrae 42, 23743 Cismar ganzjhrig frei zugnglich Klostercaf Brunnenhaus, T 04366 88 88 81 Neustadt & Lensahn, 5800 & 5804 Cismar Kloster & Alte Meierei (teilweise) Fhrungen: im Sommerhalbjahr Mi & Sa 17 Uhr, fr Gruppen nach Vereinbarung, T 04366 12 88

Heidberg 1, 23730 Sierhagen MrzOkt. DiSa 1018 Uhr, So & Mo 1418 Uhr, 1 Spende Caf Palmenhaus, T 04561 55 84 12 Neustadt (5 km) Fhrungen: zu Grtnerei & Gut, Gartenkurse, T 04561 51 34 30

TippDas Haus der Natur, Bderstrae 26, besitzt eine der grten privaten Muschel- und Schneckensammlungen der Welt, T 04366 12 88, www.hausdernatur.de. Bauernhofcaf mit sehenswertem Garten am Hof Mougin in Lenste, Langenredder 66, T 04562 43 76, www.hof-mougin.de.

TippDas Gut Grtz bei Heringsdorf ist eine typische ostholsteinische Gutsanlage mit schnem altem Baumbestand. In den Scheunen arbeiten Kunsthandwerker. Das Hofcaf verfhrt mit leckerem Kuchen, fr Kinder gibt es Spielchen und Tiere zum Streicheln, T 04365 212, www.gut-goertz.de.

Der Landsitz Lindenhof besitzt eine einmalige Lage am Hemmelsdorfer See. Heute wird hier unter dem Namen Schloss Warnsdorf eine Fastenklinik betrieben. Der Gartenarchitekt Erwin Barth wusste die landschaftlichen Gegebenheiten hervorragend zu nutzen und inszenierte 19101914 fr seinen Bauherrn, den Industriellen Arthur Donner, einen abwechslungsreichen Spaziergang. Den Besucher empfngt ein Lindenrondell, das den Blick ber eine weite Rasenche auf das Schloss freigibt. Im Waldpark sind Bume und Strucher kunstvoll angeordnet und im spten Frhjahr besticht die Bltenflle riesiger Rhododendron. In Hhe des Herrenhauses streift man die grnen Zimmer Rosengarten und Blumenterrasse, deren Konturen noch gut nachvollziehbar sind. Von der Terrasse aus schweift der Blick ber die Pferdewiese, um die ein Rundweg bis zur Badestelle am Hemmelsdorfer See fhrt. Hohlwege aus Flieder, Jasmin und Rosen machen den Frhjahrs- und Sommerspaziergang zu einem einzigartigen Dufterlebnis.

Route 2: Ostholstein www.gartenrouten-sh.de

Schlossstrae 10, 23626 Warnsdorf Einzelpersonen bei Tageslicht, Gruppen 812 & 1420 Uhr Nutzung der huslichen Teekche, bei Gruppen Voranmeldung eine Woche im Voraus (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04502 84 01 00

Flanieren und Philosophieren in lieblicher Seenlandschaft

TippAm Dorfmuseum Ratekau, einer ehemaligen Rauchkate, liegt ein vielfltiger Bauerngarten. Hauptstr. 56b, 23626 Ratekau. Am Ortsrand von Bad Schwartau bendet sich im Wald Riesebusch ein von Harry Maasz gestaltetes Ehrenmal mit beeindruckendem Rhododendronbestand.

6

Garten MahroBei Ilka Mahro in Schashagen ist der Garten in Bewegung. Die Staudenliebhaberin spielt mit ihren Panzen, komponiert jhrlich neue Panzenbilder, rhythmisiert, strukturiert und kreiert Farbund Blattspiele. Verschiedene Panzthemen umschlieen das reetgedeckte Fachwerkhaus, die eine schne Einheit mit dem Garten bilden und sich herrlich in die ostholsteinische Landschaft fgen. Freilaufende Hhner und Bienenhaltung intensivieren den Eindruck von Landleben. Im buchsbaumgefassten Gemsegarten wachsen wunderschne Gemsesorten wie Toskanischer Palmkohl, roter und grner Mangold und roter Grnkohl. Daneben ldt eine Laube am Naturteich zum Klnschnack ein. Neben der Rosenblte ist der Sptsommer ein Hhepunkt im Gartenjahr, wenn die Grser und Prriestauden wogende Bltenschleier in den Garten zaubern. Mit etwas Glck hat Ilka Mahro gerade eine dieser Schnheiten vermehrt, die auf ihren Platz im Garten eines anderen Liebhabers wartet.

8 Alter

und Neuer Kurpark Timmendorfer StrandDer Alte und der Neue Kurpark bilden Gegenstze, die sich hervorragend ergnzen. Der im Jahr 2000 umgestaltete Rosengarten ist die Flaniermeile des Seebades, an der die denkmalgeschtzte Trinkkurhalle, in der viele Veranstaltungen stattnden, zwischen Kiefern in reinem Wei erstrahlt. Zum ruhigen Spazieren dagegen ldt der etwas landeinwrts liegende alte Kurpark ein, der um 1930 von Harry Maasz angelegt wurde und noch viele Zeugnisse aus seiner Entstehungszeit enthlt. Herzstck des Parks sind drei Teiche, die von einigen alten Trauerweiden gesumt werden. Von Westen kommend bildet eine Kastanienallee den Auftakt zu einem expressionistischen Parkerlebnis. Dichte Baumgruppen aus Birken und Buchen wechseln mit offenen Rasenpartien und vollfhren ein zauberhaftes Licht- und Schattenspiel. Beim Fortschreiten in Richtung Ostsee passiert man seltene Arten von Eichen und Ahorn. Abseits vom sommerlichen Trubel ist die Betrachtung der Seerosenblten ein Genuss!

10 Katengarten

Dunkersche Kate Bosau

Bliesdorfer Strae 31, 23730 Schashagen jeden Mittwoch Mai Sept. 1418 Uhr, zustzlich 7.5., 11.6., 2.7., 6.8., 3.9., 1.10. 1018 Uhr, 24./25.6. (offener Garten) & nach Voranmeldung, T 04564 10 69, Eintritt: 1 straenbegleitend (teilweise) Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04564 10 69

Bergstr./Strandallee/Kurpromenade, 23669 Timmendorfer Strand ganzjhrig frei zugnglich verschiedene Restaurants & Cafs im Umfeld P1 Eissport- & Tenniscentrum, Timmendorfer Strand, 5951 Bergstr./Ecke Bahnhofstr. & Hotel Atlantis

TippDer Museumshof Lensahn ist nicht nur ein Landwirtschaftsmuseum, sondern zeigt auch verschiedene Nutzgrten. Der 2,4 km lange Naturlehrpfad fhrt auf eine Erlebnisreise durch die Welt der Bume und ist besonders fr Kinder geeignet, T 04363 911 22, www.museumshof-lensahn.de.

TippHarry Maasz hat auch den Waldfriedhof von Timmendorfer Strand (an der B76) gestaltet, der vom alten Kurpark aus auf einem Waldspaziergang erreicht werden kann. Das dunkle Grn von Nadelgehlzen wird durch Birken in zartgrn und wei wunderbar aufgehellt.

Die Dunkersche Kate stammt vermutlich von 1687 und diente als Schmiede und Leinenweber-Kate. Sie gehrte zu einer Achtelhufe, auf deren 6 ha Land auch bescheidene Landwirtschaft, unter anderen von der Familie Dunker, betrieben wurde. Seit 1990 wird die sanierte Kate fr Kunstausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Gleichzeitig wurde in ehrenamtlicher Arbeit ein farbenfroher Bauerngarten angelegt. In buchsbaumgefassten Beeten sind Stauden, Gemse, Kruter und Rosen zu bewundern. Prachtvolle Bauerngartenpanzen, darunter Lilien, Kaiserkronen und eine groe Sortenvielfalt an Dahlien stehen in Kontrast zu bescheidenen Nutzpanzen wie Johannisbeerstruchern und Petersilie. Die sorgsame Beschilderung verfhrt dazu, sortenreiche Beete im eigenen Garten anzulegen. Auch kann man ein Stck Garten mitnehmen: Die Ernte wird zu leckeren Marmeladen, Chutneys und Eingelegtem verarbeitet und in der Dunkerschen Kate verkauft.

Bischof-Vicelin-Damm, 23715 Bosau ganzjhrig frei zugnglich, Spende erbeten verschiedene Restaurants & Cafs im Umfeld Bischof-Vicelin-Damm, 5516 Feuerwehr Fhrungen: auf Anfrage, T 04527 970 44

TippIn 300 m Entfernung am Plner See bendet sich auf einem Kirchhof mit doppeltem Lindenkranz die St. Petri-Kirche von 1152. Sie gilt als ltester Bischofsdom der Welt. Einen Zwischenstopp lohnt der Friedhof von Niederkleveez mit einem beeindruckenden Blick ber Wlder und Seen.

1 Schlossgarten

Eutin

3 Jagdschlsschen

am Ukleisee

Eutin trgt den Beinamen Weimar des Nordens, den es dem Wirken berhmter Persnlichkeiten wie J. H. Vo, Herder, Tischbein und Klopstock um 1800 verdankt. In dieser kulturellen Bltezeit wurde der Eutiner Schlossgarten von einem prunkvollen barocken Lustgarten in einen Landschaftsgarten nach englischem Vorbild umgestaltet. Der Ruf Zurck zur Natur wurde nach den Ideen des Herzogs Peter Friedrich Ludwig und des Gartentheoretikers C.C.L. Hirschfeld zu gestalteter Landschaft. Der Garten symbolisiert Stationen der Luterung auf einer Lebensreise und fhrt den Lustwandelnden vom schlichten Seetempel am Ufer des Groen Eutiner Sees zum Sonnentempel auf dem hchsten Punkt des Gartens, der fr die Erleuchtung steht. Der philosophische Gang und andere Wege bieten herrliche Ausblicke ber Teiche und Rasenchen auf markante Baumgruppen, Wasserflle und romantische Brcken. Ein besonderes Naturerlebnis ist zu jeder Jahreszeit die ber 335 m lange, 200-jhrige Lindenallee.

Jungfernstieg, 23701 Eutin ganzjhrig frei zugnglich Caf im Schloss P4, P10 & P11 der Eutiner Innenstadt, Eutin Fhrungen: Mitte Mai bis Mitte September jeweils mittwochs 15.30 Uhr, T 04521 709 70

TippSehenswert ist der Rosengarten an der Seepromenade, 1928 von Harry Maasz angelegt. Auf dem Alten Eutiner Friedhof sind ber 200 Jahre Grabsttten zu sehen. Beigesetzt wurden hier auch Wilhelm Wisser und Johann H.W. Tischbein.

Im Herzen der wald- und seenreichen Holsteinischen Schweiz liegt der sagenumwobene Ukleisee. Die malerische Landschaft, die idealisierten Landschaftsbildern gleichkam, inspirierte Frstbischof Friedrich August, sich von seinem Hofbaumeister Georg Greggenhofer 1776 ein Jagdschloss hoch ber dem See errichten zu lassen. Ganz im Sinne der Aufklrung wurde ein Lustgehlz angelegt, das dem Naturgenuss diente und zum Lustwandeln einlud. Die historischen Pfade schlngeln sich heute wieder durch den Wald und fhren an Orte, die bereits der Gartentheoretiker C.C.L. Hirschfeld um 1780 bewundert haben soll: zum fantastischen Blick ber die Hangterrassen auf den Ukleisee, zu Aussichtspunkten, einem pltschernden Bach und nicht zuletzt zur bezaubernden weien Anglerbrcke am Seeufer. Diesen wunderbaren Ort kann man heute besonders eindrucksvoll bei einem klassischen Konzert im Jagdschlsschen oder einem einstndigen Spaziergang um den Ukleisee erleben.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.gartenrouten-sh.de und bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Holstenstrae 106108, 24103 Kiel, T 0431 97 97 0 Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH) Wall 55, 24103 Kiel Info-Hotline: 01805 60 06 04 ( 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de

Zum Ukleisee 19, 23701 Eutin-Sielbeck ganzjhrig frei zugnglich; Jagdschlsschen Mitte Mai Mitte Sept. Forsthaus am Ukleisee, Zum Ukleisee 23, 23701 Eutin-Sielbeck Waldparkpltze, 5506, 5507 Sielbeck (teilweise) Konzerte im Jagdschlsschen, T 04521 79 84 25

TippIn Malente-Krummsee bendet sich das Panzencenter Buchwald mit einem umfangreichen Sortiment an Gehlzen, Stauden und Sommerblumen, einem Kaffeegarten und Veranstaltungsprogramm. Die besondere Spezialitt dieser Grtnerei ist die Orchideenzucht, T 04523 18 97.

Mehr zum Thema: Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de Offener Garten, T 04564 99 28 50, www.offenergarten.de Bltentour verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de Fhrungen: Gartenfhrerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V., Ulrike Michaelis, T 0431 979 73 73 Verein der Natur- und LandschaftsfhrerInnen Schleswig-Holstein e.V., Eva-Maria Dieckmann, T 04101 20 75 19 Elbmarschenhaus, Hauptstrae 26, 25489 Haseldorf, T 04129 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de Mehr zur Region: Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschre der TASH rad-spezial* PNV: www.fahrplanbuch.de Stadtinformation Pinneberg, T 04101 21 11 01 Brgerbro Rathaus Uetersen, T 04122 71 40 Stadtinformation Elmshorn, T 04121 611 89 Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 30 05 13 00

gartenrouten zwischen den meeren*Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Grten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt zehn Grten und fhren auch zu weiteren grnen Kleinoden am Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes hher schlagen lassen: gemtlichen Gartencafs, gut sortierten Grtnereien und spektakulren Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad ist dabei ebenso mglich wie der Sonntagsausug zu einem der Grten mit seinen benachbarten Sehenswrdigkeiten. Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Grtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einuss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleien. Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte SchleswigHolsteins!

Route 2: Flanieren und Philosophieren in lieblicher SeenlandschaftIm Kreis Pinneberg sind die Grten und Parks Ausdruck der traditionsreichen Baumschulkultur. Hier nden sich bedeutende Schau- und Sichtungsgrten, wie das Arboretum in Ellerhoop oder das Rosarium in Uetersen. Auch weltweit bekannte Baumschulen mit ihren Spezialgrten sowie Gutsparks mit beeindruckenden dendrologischen Besonderheiten oder weit in die Landschaft strahlenden Alleen sind Teil der Gartenkultur des Kreises. In diesen Grten spiegelt sich das Suchen nach neuen Panzenarten aus der ganzen Welt, die bedeutende Zchtungsarbeit der alteingesessenen Baumschulfamilien und die weltweite Verbreitung dieser Neuzchtungen. Unter dem Arbeitstitel Von Baumschulbaronen und Panzenjgern wird dieses spannende Thema dem Garteninteressierten und Panzenliebhaber nher gebracht. Durch die gezielte Auswahl geeigneter Garten- und Parkanlagen soll ein Bild der schleswig-holsteinischen Gartenkultur gezeichnet werden, d

2 Kurpark

Malente

4

Gut WeienhausNahe der Hohwachter Bucht mit ihren Strnden und Steilksten liegt das Gut Weienhaus. Der Garten entstand um 1740 in barocker Form und wurde durch Lindenreihen gerahmt. Ungewhnlich fr die sptbarocke Gestaltung war die Inszenierung der Landschaft: das Parterre lag deutlich tiefer als die angrenzenden Gartenpartien. ber eine 10-stuge Treppenanlage gelangten die Bankettgste der Grafen von Platen Hallermund zu einem Aussichtspunkt, der einen fantastischen Blick ber romantische Wiesen und Weiden auf die Ostsee erffnete. Um 1830 erfolgte die Umgestaltung der Barockanlage in einen Landschaftspark unter Verwendung ungewhnlicher Gehlze. Hiervon zeugt noch eine Wellingtonie. Der Park ldt heute zu einer historischen Spurensuche ein, die auch den Rosengarten im ehemaligen Kchengarten, das neugotische Laves-Denkmal und einen Abstecher durch die breite Lindenallee zur Ostseekste umfasst. Einen schnen Abschluss ndet der Besuch bei einem Kaffee am Herrenhaus.

Im Herzen Malentes hat Karl Plomin in den 1960er Jahren einen herausragenden Kurpark geschaffen. Gemeinsam mit dem Architekten Peter Arp entstanden in engem Dialog zwischen Architektur und Landschaft sachlich-elegante Kureinrichtungen wie die Liegehalle, die Kaminhuser und die Musikmuschel. Die umgebende ostholsteinische Landschaft hat Plomin knstlerisch inszeniert: Im Schatten schlanker Buchen auf dem Brahmberg blhen Rhododendren, Magnolien und Blumenhartriegel begleitet von Waldstauden. Der Weg hinab in die Schwentineniederung fhrt ins Licht, wo im Herbst Sumpfzypressen, Flgelnsse, Katsurabume und Schildbltter ungeahnte Farbklnge in rot und gelb zaubern und sich in kreisrunden Himmelsaugen spiegeln. Sumpfstauden, Wasservgel und Insekten beleben diese Teiche. Der Kurpark verfhrt zu Entspannung und Naturgenuss in einem der Kaminhuser oder an Aussichtspunkten und bietet Mglichkeiten zum Boulen, Schach spielen oder Kneippen.

Bahnhofstrae 4a, 23714 Malente ganzjhrig frei zugnglich von 918 Uhr, Sommer bis max. 22 Uhr zahlreiche Cafs & Restaurants im Umfeld P Sebastian-Kneipp-Strae, Godenbergstr. Malente, Busbahnhof Malente (teilweise) Fhrungen: fr Gruppen ab 6 Personen nach Voranmeldung, Freunde des Kurparks e.V., T 04523 37 48, Spende erbeten

Schloss Weienhaus, Franz-Ernst-Str. 15, 23758 Weienhaus ganzjhrig frei zugnglich, 820 Uhr Caf & Bistro im Herrenhaus, T 04382 352 & -350 am Gut, Oldenburg, 4310 Weienhaus B 202 Fhrungen: auf Anfrage, T 04382 352

Besuchen Sie auch die:

Mit freundlicher Untersttzung von:

TippOldenburg i. H. war ein bedeutendes slawisches Herrschaftszentrum, von dem der imposante Ringwall zeugt. Im Wallmuseum, Prof.-Struve-Weg 1, kann man nicht nur Exponate zum Leben der Slawen, sondern auch einen Rosengarten mit historischen Rosen besuchen, T 04361 49 81 03.

ImpressumHerausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner, Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand Titelbild: Ukleisee, Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel 1. Auage Mrz 2006 (20.000 Stck)

TippDas Arboretum Malente mit 120 Baumarten ist vom Kurpark aus zu Fu zu erreichen. Vom Holzbergturm zwischen Malente und Neversfelde hat man einen fantastischen Blick ber die Holsteinische Schweiz.

5

Langes Tannen, UetersenDer Name Langes Tannen kommt vom kieferndurchsetzten Waldgebiet, welches die Familie Lange hinter der 1727 hier erstmalig errichteten Windmhle anlegte. Neben dem Mhlenbetrieb in Uetersen baute die Mllerfamilie bald einen lebhaften Getreidehandel bis nach Amerika und eine Schiffsbrotbckerei auf und grndete 1872 eine Zweigstelle in Altona. Der Mller Johann Peter (III.) lie fr seine gartenbegeisterte Frau Catharina 1826 einen Garten mit Lindenlauben und Blumenbeeten aus den Sanddnen ausheben, in dessen Mitte ein groes C (Catharina) in Rasen geschnitten war. Aus dem 19. Jahrhundert sind noch ein riesiger alter Goldregen, Eiben und duftender Flieder erhalten. Die Hausweide war damals Teil der Landwirtschaft zur Versorgung des groen Hausstandes. Eine harmonisch schne Stimmung liegt ber dem Gelnde, und im lindenumstandenen klassizistischen Wohnhaus ndet sich heute ein Museum zur brgerlichen Wohnkultur des 19. und 20. Jahrhunderts.

7

Schlossinsel & Seepark, BarmstedtAus der Stadt fhrt ein alleegesumter Wanderweg entlang der Krckau zur Schlossinsel. Hier befand sich um 1140 die Burg der Ritter von Barmstede und spter der Grafen- und Amtsverwaltersitz Rantzau. Eine idyllische Atmosphre herrscht auf der Insel. Die Zeit scheint hier stillzustehen, auch wenn an der Cafterrasse des Schlossgefngnisses (1836) die Turmuhr schlgt. Die Geschichte der Insel und der Stadt erzhlt das Museum im alten Amtsgerichtsgebude (1863). Kunst und Kultur haben in Form von Galerien und einer Keramikwerkstatt ebenso ihren Einzug in den backsteinernen Inselbauten gehalten. Eine knorrige 1000-jhrige Eiche steht als Naturdenkmal vor der ehemaligen Schlossbrauerei unweit der Schlossinsel. Den nahen Rantzauer See mit dem Seepark und der Seebadeanstalt gibt es erst seit 1938. Um 1960 wurde im Seepark dann durch ansssige Baumschulen ein Rhododendronpark mit immergrnen Gehlzen zum Sortenvergleich in den schattenspendenden Hallen des Buchenwaldes angelegt.

9 Rosengarten

im Fahlt, Pinneberg

P Steenbuck .

Heidgrabener Strae, 25436 Uetersen ganzjhrig frei zugnglich, Museum: Mi, Sa & So 1018 Uhr, Eintritt 2 Caf Langes Mhle 1418 Uhr, Di & Do Ruhetag, Standesamtsauenstelle im Caf Tornesch, 62, 67 Langes Tannen Fhrungen: auf Anfrage, T 04122 97 91 06

Schlossinsel und Rantzauer See, 25355 Barmstedt ganzjhrig frei zugnglich, Herrenhaus privat, Museum So 1418 Uhr Schlossgefngnis/Seeblick/Zum Bootssteg/Seegarten Pinneberger Landstrae & Seestrae Barmstedt & Brunnenstrae

TippIm Stadtzentrum am Wanderweg zur Schlossinsel liegt ein kleiner Bauerngarten am Humburghaus. Chemnitzstrae 10, 25355 Barmstedt Im Mai entfaltet sich im Rhododendron-Schaugarten der Baumschule H. Hachmann ein besonderes Farbenspiel. Brunnenstrae 68, 25355 Barmstedt, www.hachmann.de

TippDie Staudengrtnerei Jrgen Peters hat ein weites Angebot an Steingartenpanzen und Raritten. Auf dem Flidd 20, 25436 Uetersen, T 04122 33 12, www.alpine-peters.de

Eingebettet in den Stadtwald Fahlt trifft man auf eine rosenreiche Bltenflle. An lauschigen Sitzpltzen, umspannt von Rankbgen, sorgen rund 8.000 Rosen in 80 Sorten mit interessanten Bumen, mchtigen Rhododendren und Magnolien, Blumenzwiebelverwilderungen aus Krokussen und Tulpenarten sowie schne Staudenpanzungen fr einen Farbreigen vom Frhjahr bis weit in den Herbst. Geplant wurde der Garten 1934 von Gartenbauinspektor Carl Bradsch als Teil einer greren Anlage mit Freibad und Sportstadion. Pinneberg war damals beliebter Ausugsort, und alljhrlich veranstaltete man seit 1929 und bis in die 1950er Jahre ein Rosenfest mit prchtigem Rosenkorso, das die Rosenbaumschulen tatkrftig untersttzten. Der Fahlt, ehemals Teil des Drosteiparks, ist die grne Verbindung vom Rosengarten in die Innenstadt. Der Weg fhrt vorbei an der sagenumwobenen Hexenkuhle mit Spielplatz, alten Hochzeitsbumen und der geschichtstrchtigen schleswig-holsteinischen Doppeleiche.

Route 4: Pinneberg www.gartenrouten-sh.de Fahltsweide, 25421 Pinneberg ganzjhrig frei zugnglich, Rosengarten nachts geschlossen Hotel Cap Polonio & Restaurant Rolin, Fahltskamp 48 Rockevillestr. & Burmeisterallee/Rehmen, Pinneberg Fhrungen: T 04101 20 75 19 (E.-M. Dieckmann), Grnchen & Bauhof, T 04101 21 15 94

TippDas Deutsche Baumschulmuseum zeigt alte Gertschaften vom Saatfahrrad bis zum Porsche-Trecker und erzhlt die Geschichte der Baumschulen. Halstenbeker Str. 29, 25421 Pinneberg, OT Thesdorf, T 04101 415 78 (H. Lunau), Di 1820 Uhr & Mai Okt. auch So 1418 Uhr & nach Vereinbarung

6

Rosarium UetersenDie Rosenstadt Uetersen ist die Wiege der Holsteiner Rosenzucht. Begonnen hat alles mit dem Grtner Ernst Ladewig Meyn, der um 1880 anng, Rosen zu veredeln. Bald darauf entstanden in Uetersen und Umgebung viele Rosenschulen und es wurden Rosenschauen durchgefhrt, die ber Deutschland hinaus Beachtung fanden. Das heutige Rosarium entstand 1934 in Zusammenarbeit der Stadt mit dem Verein der Rosenfreunde und Holsteiner Baumschulen. Die Rosenzchter Matthias Tantau und Wilhelm Kordes hatten die Idee, den alten Mhlenteich des Klosters im Rahmen von Notstandsarbeiten zu berarbeiten und hier einen neuen ffentlichen Rosenpark nach Plnen des Gartenarchitekten Berthold Thormhlen anzulegen. ber 35.000 Rosen aller weltweit fhrenden Zchter in rund 1000 alten und neuen Sorten sind heute im Garten zu bewundern. Besonders schn ist die Lage am ruhigen, von Trauerweiden und Rosen gesumten Wasser des Mhlteichs, an dessen Ufer man sich auf einer Cafterrasse strken kann.

8 Arboretum

Ellerhoop-Thiensen

10 Friedhof

Rellingen R.Miller

Wassermhlenstrae, 25436 Uetersen ganzjhrig frei zugnglich Parkhotel Rosarium Wassermhlenstrae, Tornesch & Pinneberg, 61, 63 Wassermhlenstrae Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04122 71 42 16

TippRosenwelt Tantau, Tornescher Weg 13, 25436 Uetersen W. Kordes Shne Rosenschule mit Schaugarten, Rosenstrae 54, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop Hier gibt es viele der im Rosarium und am Kloster wachsenden Rosen. Zur Rosenblte sind die Rosenfelder sehenswert. Dazu gibt Kordes jhrlich einen Lageplan heraus.

Das Arboretum ist aus dem Sichtungsgarten der ehemaligen berhmten Baumschule Timm & Co. hervorgegangen. Heute wird der Garten vom Frderkreis Arboretum Baumpark EllerhoopThiensen e.V. bewirtschaftet, und unter der Leitung von Prof. H.-D. Warda entwickelte sich eine thematisch spannende Kombination aus Schulbiologie, Baumwissenschaft und Gartenkunst. Das Gartenjahr beginnt mit blhenden Kamelien im Januar und endet im Herbst mit den glhenden Farben der Rot-Ahorne und Sumpfzypressen. Highlights sind auch die Dichternarzissenwiese, die im Mai ein riesiges duftendes Bltenmeer ausbreitet, und der Bauerngarten mit seiner heiteren Mischung aus Nutz- und Zierpanzen. Der Heidegarten, die Hortensiensammlung, das groe Strauch-Pngstrosensortiment und die zauberhaften Farbgrten setzen besondere Akzente. berwltigend ist auch die exotische Lotosblumenblte im sptsommerlichen Teich. Kinder begeistert ein Erlebnispfad mit Sauriern und Baumversteinerungen der Urzeit.

Thiensen 4, 25373 Ellerhoop 919 Uhr (Sommer), 9 Anbruch Dunkelheit (Winter), Eintritt 4,Caf im Mnsterhof Mrz Oktober Sa & So 1418 Uhr & nach Voranmeldung, T 04120 218 Kiosk und Panzenverkauf im Hof, Souvenirladen 185 Arboretum Fhrungen: fr Gruppen, kostenpichtig, T 04120 218

TippAm Gartenbauzentrum Schleswig-Holstein mit dem Informationszentrum Gartenbau, der Grtnerberufsausbildung und weiteren gartenbaulichen Facheinrichtungen des Landes knnen sich Besucher informieren und Mustergrten, die ab 2006 entstehen, besichtigen. Thiensen 16, 25373 Ellerhoop.

Die Rellinger Kirche ist ein barockes Meisterwerk des Architekten Cai Dose. Ihr weithin sichtbarer Kirchturm mit Laterne ist Wahrzeichen des Ortes und bildet mit dem lindenumsumten Kirchplatz und dem Friedhof ein bemerkenswertes Ensemble. Eine schne Allee fhrt durch den ltesten Teil des Friedhofs, der sptestens 1860 entstand. Bis dato wurde in und rund um die Kirche bestattet. Die Entwicklung der Baumschulen im Kreis Pinneberg spiegelt sich in den vielen Grabsttten alteingesessener und ehemaliger Baumschulbetreiber. Schne Engelsguren wachen ber die Familiengrber Heins, Pein und Ostermann. Auch der bekannte Staudenzchter Karl Wachter und die Namenspatin der Rose Kthe Duvigneau fanden hier ihre letzte Ruhesttte. Die Erweiterungen des Friedhofs lassen sich an Hand ehemaliger Heckengehlze, die zu imposanten Baumriesen gewachsen sind, nachvollziehen. ber den interessanten Baumbestand wacht ein Baumschulmeister als Friedhofsverwalter.

Hamburger Strae 24, 25462 Rellingen Friedhof ganzjhrig frei zugnglich Kirche: Do 1819 Uhr, Sommermonate zustzlich So 1417 Uhr Hamburger Strae, 185 Rellinger Friedhof Fhrungen: Kirche T 04101 227 60 & Friedhof T 04101 20 76 82

Von Baumschulbaronen und Panzenjgern

TippClematiskulturen F.M. Westphal, Peiner Hof 7, 25497 Prisdorf, www.clematis-westphal.de Schaugarten und groes ClematisSortiment. Nahe bei liegt das Restaurant & Caf Peiner Hof. Natursteinvertrieb Nord, Grtnerstrae 3436, 25462 Rellingen, T 04101 222 25. Ein Schaugarten zeigt viele Beispiele der Natursteinverwendung im Garten.

gartenrouten zwischen den meeren*Die gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Grten und Parks. Die Touren umfassen im Schnitt zehn Grten und fhren auch zu weiteren grnen Kleinoden am Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes hher schlagen lassen: gemtlichen Gartencafs, gut sortierten Grtnereien und spektakulren Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad ist dabei ebenso mglich wie der Sonntagsausug zu einem der Grten mit seinen benachbarten Sehenswrdigkeiten. Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Grtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einuss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleien. Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte SchleswigHolsteins!

1 Jenischpark,

Hamburg-Altona

3 Allee

Seestermhe

Die schn modellierte Parklandschaft des Jenischparks war Teil einer ab 1785 angelegten ornamented farm des Baron Voght, eines vehementen Verfechters aufklrerischer Ideen. Hier verband sich das Ntzliche des Landbaues mit dem Schnen malerischer Baumgestalten, weiter Wiesen und groartiger Aussichten auf die Elbe mit ihren Segelschiffen. Am berhmten Mustergut lag auch eine Baumschule unter der Regie des Schotten James Booth. Sie gilt als Wiege der Baumzucht im Kreis Pinneberg und ihre Spuren lassen sich bis ins europische Ausland verfolgen. Ab 1828 gestaltete Senator Martin Johann von Jenisch das Anwesen zu einem klassischen Landschaftspark. Aus dieser Zeit stammen einige ausgefallene Bume, insbesondere Nadelgehlze. So bendet sich der lteste Ginkgo Hamburgs, vielleicht aus Booths Baumschule, im Park. Jenisch besa auch eine hoch geschtzte Palmen-, Orchideen- und Kakteensammlung. Einige dieser Panzenarten nden sich in den heutigen Schaugewchshusern.

Hochrad 75, 22605 Hamburg (Altona) ganzjhrig frei zugnglich, Schaugewchshuser: MoFr 9.3015.30 Uhr, Sa & So 10.3015.30 Uhr Museumscaf im Jenisch Haus, Garten-Caf Ralphs Baron-Voght-Strae, Hochrad, S- Klein Flottbek 115 Marxenweg, Teufelsbrck (teilweise) Fhrungen: auf Anfrage, T 040 428 11 29 19

TippIn Wedel liegt die Schiffsbegrungsanlage Willkomm Hft. Hier geniet man einen schnen Blick auf die Ozeanriesen. Am nahegelegenen Parna traf sich im 17. Jahrhundert Johann Rist, Pfarrer, Dichter und Gartenliebhaber, mit Knstlern und Literaten. Ein Garten mit Panzen Rists wurde am Stadtmuseum Wedel, Ksterstrae 5, angelegt.

Zwischen den Obstwiesen der Marsch und den Reetdachhusern mit ihren typisch gestreiften Holzgiebeln und frhlich blumigen Vorgrten erblickt man schon von Weitem die rund 700 Meter lange Allee am Horizont. Sie ist Relikt des ehemaligen prunkvollen Barockgartens am Herrenhaus von Seestermhe, der um 1710 fr Hans Hinrich von Ahlefeldt angelegt wurde. Der kniglich-dnische Diplomat war durch viele Auslandsreisen mit den modernsten Gartenschpfungen in Versailles, Marly und Chantilly in Berhrung gekommen und sammelte dort die Ideen fr seinen Garten im klassisch-franzsischen Stil. Die lange Hauptachse des Gartens als geschnittene, vierreihige Hainbuchen- und Lindenallee spannt sich zwischen Herrenhaus und Teehaus. Im vorderen Teil spiegeln sich die fast 300-jhrigen Baumgestalten in einem alten Wassergraben, wo frher Meeresgtter- und Nymphenbrunnen sprudelten. Die romantisch berwachsenen alten Kutschwege der Allee sind heute schne, geschichtsreiche Spazierpfade.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.gartenrouten-sh.de und bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Holstenstrae 106108, 24103 Kiel, T 0431 97 97 0 Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH) Wall 55, 24103 Kiel Info-Hotline: 01805 60 06 04 ( 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de

Allee Seestermhe, 25371 Seestermhe, Zugang: Schulstrae Allee ganzjhrig frei zugnglich, Gut, Garten & Teehaus privat Restaurant Ton Vossbau, 25371 Seestermhe Schulstrae, 76 Ton Vossbau

TippDie St.-Johannes-Kirche mit Friedhof in Seester mit einem der schnsten Barockaltre Holsteins und freistehendem Glockenturm stammt von 1428. Der anschlieende alte Friedhof mit Grabsteinen aus dem 18. und 19. Jahrhundert ist umgeben von 120 Jahre alten Linden. Dorfstrae 37, 25370 Seester.

Mehr zum Thema: Landesgartenschau Schleswig-Schlei 2008, www.lgs2008.de Offener Garten, T 04564 99 28 50, www.offenergarten.de Bltentour verschiedener Gartenbaubetriebe, www.alpine-peters.de Fhrungen: Gartenfhrerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V., Ulrike Michaelis, T 0431 979 73 73 Verein der Natur- und LandschaftsfhrerInnen Schleswig-Holstein e.V., Eva-Maria Dieckmann, T 04101 20 75 19 Elbmarschenhaus, Hauptstrae 26, 25489 Haseldorf, T 04129 95 54 90, www.elbmarschenhaus.de Mehr zur Region: Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschre der TASH rad-spezial* PNV: www.fahrplanbuch.de Tourist Informationen: Stadtinformation Pinneberg, T 04101 21 11 01 Brgerbro Rathaus Uetersen, T 04122 71 40 Stadtinformation Elmshorn, T 04121 611 89 Tourist Information im Hbf Hamburg, T 040 30 05 13 00

Route 4: Von Baumschulbaronen und PanzenjgernDer Kreis Pinneberg als grtes zusammenhngendes Anbaugebiet fr Gehlze in Europa mit seiner traditionsreichen Baumschulkultur beherbergt viele interessante und bedeutende Schauund Sichtungsgrten. Hier ndet sich ein ungewhnlich breites Spektrum an Panzenarten und -sorten. Weltweit bekannte Baumschulen mit ihren Spezialgrten sowie Gutsparks mit beeindruckenden dendrologischen Besonderheiten oder weit in die Landschaft strahlenden Alleen sind Teil der Gartenkultur des Kreises. In den Grten spiegelt sich das Suchen nach neuen Panzenarten aus der ganzen Welt, die bedeutende Zchtungsarbeit der alteingesessenen Baumschulfamilien, der Rosen-, Stauden- und Rhododendronzchter und die weltweite Verbreitung ihrer Neuzchtungen. Die Route bringt diese fr Pinneberg typischen Gartenbesonderheiten ans Licht und fhrt zu den oft verborgenen Spuren, die die Baumschulbarone und Panzenjger in den Grten hinterlassen haben.

2 Gutspark

Haseldorf

4

Kloster UetersenAm uterst end der Herrschaft der Ritter von Barmstede entstand um 1234 das ehemalige Zisterzienserinnenkloster, welches mit der Reformation in ein adeliges Damenstift umgewandelt wurde. Aus dieser spteren Phase stammt auch der Groteil der Gebude, die sich, umgeben von alten Bumen, im Schatten der hochbarocken Kirche von 1749 um den efeuumrankten Friedhof versammeln. Ein im spten 18. Jahrhundert errichteter klassizistischer Gartenpavillon und verwilderte Schneeglckchen, Winterlinge und Elfen-Krokusse zeugen von den frheren Grten der Pririnnen und Klosterprobste. Zwei Rosen hat das Kloster einen Namen geliehen. Die stark duftende, gefllt prsichfarbene Augusta Luise wurde zu Ehren der Uetersener Konventualin und Rosenfreundin Augusta Louise Grn zu Stolberg-Stolberg (17531835) getauft, Empfngerin der bedeutendsten Briefe des jungen Goethe. Die Uetersener Klosterrose erinnert an die Symbolkraft, die der Rose von den Zisterziensern zugesprochen wurde.

Der Gutspark Haseldorf beherbergt eine Vielzahl ausgefallener Baumarten aus aller Herren Lnder. Im spten 18. Jahrhundert begrndete Hans Heinrich von Schilden (17451816) diese exotische Artenvielfalt, zu der Tulpenbaum, Lachshimbeere und Gurkenmagnolie gehren. Wo die Baumriesen ihr Alter zeigen, legt sich eine romantisch verwunschene Stimmung ber den leicht verwilderten Park mit seiner Vogelwelt. Fr die sonst in weiten Teilen baumlosen Elbmarschen ist dieser Baumgarten, der sich in den Schutz des Elbdeiches mit seinen begleitenden alten Eichen und Eiben schmiegt, ganz auergewhnlich. Vorbei an Obstbaumkulturen auf den von Grben umgebenen Inseln zieht sich eine rund 250-jhrige geschnittene Lindenallee zum Herrenhaus. Nachdem bereits Klopstock im 18. Jahrhundert in Haseldorf weilte, machte der Dichterprinz Emil von Schoenaich-Carolath-Schilden (18521908) das Schloss endgltig zum Dichtertreffpunkt. Der wertvolle Baumbestand im Park inspirierte so die Werke Rilkes und Liliencrons.

Schloweg, 25489 Haseldorf, Zugnge: Hauptstrae gegenber ISU, Lindenallee Marktplatz, Strae Am Park Park ganzjhrig frei zugnglich, Gebude & hausnaher Garten privat Haseldorfer Hof, Hauptstrae 32 P freiwillige Feuerwehr, Hauptstrae, 589 Schloss Fhrungen: Elbmarschenhaus, T 04129 95 54 90

Klosterhof 1, 25436 Uetersen ganzjhrig frei zugnglich, Kirche: Sa & So 1416 Uhr Wohngebude mit Grten privat Restaurant St. Esprit im Pririnnenhaus Markt- & Moltkestrae, Buttermarkt Fhrungen: nach Voranmeldung, T 04122 830 08 (Dr. H.H. Henningsen) & T 04122 24 71 (Frau E. Plath)

Besuchen Sie auch die:

Mit freundlicher Untersttzung von:

TippObstgarten der Integrierten Station Unterelbe (ISU) mit einer Sammlung von 180 alten Obstsorten, Info: Elbmarschenhaus, Hauptstrae 26, 25489 Haseldorf, T 04129 95 54 90. Obstbaumschule Cordes mit Schaugarten, Llanden 4, 22880 Wedel , T 04103 939 80.

TippDer Ccilie Bleeker Park ist Uetersens einstiger Alter Friedhof von 1835. Im heutigen Park ndet sich neben einigen alten Grabsteinen, darunter dem der Ccilie Bleeker, Stifterin des nahen Bleekerstifts, eine groe Vielfalt interessanter Koniferen. Eingnge: Bleeker- & Seminarstrae.

ImpressumHerausgeber: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Kiel Konzept, Text und Fotos (soweit nicht anders angegeben): Arge Schlie und Werner, Urte Schlie und Anke Werner, Timmendorfer Strand Titelbild: Arboretum Ellerhoop-Thiensen, Foto: Prof. Hans-Dieter Warda Gestaltung: Cornelia Wunderlich, Berlin Druck: Druckzentrum A. C. Ehlers GmbH & Co. KG, Kiel 1. Auage Mrz 2006 (20.000 Stck)

5

BurgtorfriedhofDer Wunsch nach Heil und Erlsung spricht aus vielen Grabsttten des Burgtorfriedhofs, der 1832 als erster Allgemeiner Gottesacker vor den Toren Lbecks angelegt wurde, als aufgrund einer Choleraepidemie enorme Engpsse bei Grabstellen entstanden. Zuvor fanden die Bestattungen in den Innenstadtkirchen und auf den sie umgebenden Kirchhfen statt. Fr jede der fnf Lbecker Hauptkirchen, also St. Jacobi, St. Petri, St. Marien, Dom und St. Aegidien wurde ein eigenes Quartier angelegt. Bedeutende Lbecker haben sich mit imposanten Familiengrften und Einzelgrabsttten Denkmale gesetzt. Literarisch Interessierte knnen sich den Buddenbrooks widmen. Viele der auf dem Friedhof beigesetzten Mitglieder der Familie Mann waren, nicht gerade zu ihrem Gefallen, Vorbilder fr die Romanfiguren Thomas Manns. Emanuel Geibel ist ebenso auf dem Burgtorfriedhof begraben wie der Oberbaudirektor Peter Rehder, der die Wasserstraen um Lbeck neu ordnete und an denen viele beliebte Grnflchen liegen.

7

BrgmanngartenSommer, Sonne, Strand heitere Urlaubsatmosphre bestimmt den Veranstaltungsgarten an der Promenade in Travemnde, das auch Lbecks schnste Tochter genannt wird. Den Empfang bereitet am Ende der Bertlingstrae ein Halbrund aus Kopflinden mit einem Wasserspiel, dessen Fontnen berraschend aufsteigen und einen Tanz auffhren. Mit Konzerten und Sommerkino, die mit der Musikmuschel aus den 1950er Jahren und einem an Frei Otto erinnernden Zelt einen schnen Rahmen haben, steht der Brgmanngarten in der langen Tradition Travemnder Kurkonzerte. Aber auch Ruhezonen mit Ostseeblick wurden bei der Umgestaltung 2005 geschaffen: Nahe der Musikmuschel befindet sich der Klanggarten, wo auf Drehsesseln fantastisch gechillt werden kann. Und an der Ostseepromenade wurden Blumenbnder angelegt, die wie Fle in einer weitlufigen wassergebundenen Flche liegen. Sitzbnke im Schutze transparenter Glasscheiben vergnnen den Genuss blhfreudiger Stauden und ordnender Heckenbnder.

9 Vorwerker

Friedhof

Eschenburgstrae, 23568 Lbeck tglich bis zum Einbruch der Dunkelheit Eschenburgstrae, 12, 31, 32, 34 Burgtorfriedhof Fhrungen: Verein fr Lbeckische Geschichte, T 0451 122-41 52

TippAls Vermchtnis des Ratsherrn H. Constin (14301482) wurde der Leidensweg Christi auf Lbeck bertragen. Auf seiner Pilgerreise hatte er die Entfernungen von sieben Stationen des Leidensweges abgeschritten. Zwei Reliefs, am Ausgangspunkt an der Jacobikirche und am Zielpunkt auf dem Jerusalemsberg, sind noch zu bewundern.

Bertlingstrae, 23570 Lbeck-Travemnde ganzjhrig frei zugnglich verschiedene Restaurants & Cafs im Umfeld Leuchtenfeld, Travemnde-Strandbahnhof, 30, 31, 33, 35, 38, 40, 80 Strandbahnhof, Vorderreihe & Travepromenade

TippEin Hhepunkt fr Kinder ist der Strandspielplatz an der Nordermole. Nahe einer einsamen Insel ist ein Piratenschiff trocken gefallen. Die kleinen Piraten entern den Ausguck, gehen auf Schatzsuche und erkunden das nahe gelegene Wrack.

Der 53 ha groe Vorwerker Friedhof ist von Hecken und Alleen durchzogen. Breite Eichenalleen zielen auf Kapellen, Suleneichen fokussieren Mahnmale, Fichten- und Kiefernalleen rahmen Wege des Gedenkens und stimmen melancholischer als die heiteren Birkenreihen. Die ungewhnlichen Friedhofseindrcke wurden von Erwin Barth ersonnen, der die Planung 1906 als ersten Auftrag der Stadt Lbeck in der Wohnung seiner Mutter konzipierte. Beseelt von Reformideen war er berzeugt, dass der Friedhof auch als Park dienen sollte, um den Lebenden ein Gedenken in harmonischer Umgebung zu ermglichen. Deshalb schuf er sonnendurchflutete Quartiere, unterteilt durch akkurat geschnittene Hecken und waldartige Schattenpartien. Der Spaziergnger kann sich an handwerklich schnen Schpfbecken, Lindenrondellen und hbschen Sitzecken erfreuen. Viele Gedenksttten und Kriegsgrberanlagen ermuntern zum Erkennen und Begreifen europischer Geschichte und zeigen besondere Ausdrucksformen von Trauer und Gedenken.

Route 5: Lbeck www.gartenrouten-sh.de

Friedhofsallee 83, 23554 Lbeck tglich bis zum Einbruch der Dunkelheit gegenber den Eingngen an der Friedhofsallee 12, 19 Vorwerker Friedhof Fhrungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrn u. Friedhfe T 0451 122 67 01

TippDer St. Lorenz-Friedhof (Steinrader Weg), benannt nach dem Schutzheiligen der Armen und Kranken, diente einst als Pestfriedhof. Imposante Familiengrfte bekannter Lbecker Geschlechter aus dem 19. Jahrhundert und ein vielfltiger alter Baumbestand lohnen den Stopp.

Von Wasserbumen zu grnen Paradiesen

A. Tilch

6

EhrenfriedhofNicht ein Ehrenhain auf freiem Feld, sondern von Wald umgebene geometrische Rasenpltze mahnen zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege. Artifiziell wirkende Kreise, Ovale, Halbrunde und Geraden, durch scharfe Konturen gegenber dem frei wachsenden, hgeligen Wald abgegrenzt, entfalten ihre rumliche Wirkung durch die konzentrische Anordnung der Grabmale am Rande ebener Rasenflchen. Dunkle Eiben und Rhododendron heben die Wirkung gegenber den silbrigen Stmmen der Buchen. Der Gartenarchitekt Harry Maasz hat diesen Ehrenfriedhof geschaffen und dort selbst seine letzte Ruhe gefunden. Totenverehrung spricht aus allen Teilen der Anlage, aber keine Hoffnung auf Erlsung. Die Achtung vor den Gefallenen wird durch heroische Skulpturen wie den Sterbenden Krieger von Fritz Behn unterstrichen. Im Schatten von Buchen und Eichen, unter denen Gedenksteine solch bedeutender Persnlichkeiten wie Dr. Julius Leber errichtet sind, ergreift die Melancholie vom Ort Besitz.

8 GodewindparkTravemnde wurde bereits 1802 drittes Seebad Deutschlands. Um 1900 erlebte der Badeort einen enormen Aufschwung. Seine Beliebtheit drckte sich auch in der Grndung der von Hermann Muthesius geplanten Villenkolonie Neu-Travemnde (1905) aus, in der Lbecker und Hamburger Gste ihre Sommerhuser errichten konnten. Am Rand der Villenkolonie mit schnen Straennamen wie Backbord, Steuerbord, Mittschiffs und Achterdeck liegt der Godewindpark. Ein ausgedehnter Teich wird von weitlufigen Rasenflchen umspannt, die von altem Baumbestand geziert werden. Besonders schne Exemplare stammen aus den Gattungen der Eichen und der Ahorne. Am Sdausgang des Parks liegt der Strandbahnhof, der seit 1912 den Anschluss an das Kurhotel mit dem angrenzenden Kurgarten bildet. Im Schatten des Kalvarienberges ist eine Vielzahl alter Bume zu bewundern. Eine wunderschne Lindenallee fhrt ins Zentrum von Travemnde, wo man an der Vorderreihe das Treiben auf der Trave verfolgen kann. A. Tilch

10 CarlebachparkIm rasch wachsenden Hochschulstadtteil wurde mit dem Carlebachpark ein moderner Brgerpark geschaffen, der das Uniklinikum mit dem neuen Stadtteilzentrum verbindet. Mit der von Ahornbumen beschatteten Esplanade auf der Nordseite und einer schmaleren Promenade auf der Sdseite wird diese Verknpfung ausdrucksstark inszeniert. Weitlufige Wiesenflchen laden zum Entspannen ein. Auch wenn das Bltterdach der an markanten Punkten gesetzten Schattenspender noch wachsen muss, formen Amberbume, Silberweiden und andere Gehlze schon jetzt schne Kontraste auf den Rasenflchen. In bandartigem Nebeneinander zeitgenssisch gestaltet liegen zwischen Esplanade und Wiese farbenfrohe Sport- und Spielflchen. Hecken und schlichte Laubengnge bilden Nischen zum Sonnenbaden und Verweilen. Der Park ist benannt nach dem in Lbeck geborenen Rabbiner Felix F. Carlebach (geb. 1911), der wegen seines Bemhens um die Ausshnung mit jdischen Mitbrgern 19. Ehrenbrger Lbecks wurde.

Sandberg, 23568 Lbeck ganzjhrig frei zugnglich straenbegleitend, 10, 12, 31, 32, 34 Ehrenfriedhof (teilweise)

Godewind, 23570 Lbeck-Travemnde ganzjhrig frei zugnglich verschiedene Restaurants & Cafs im Umfeld Godewind, Travemnde-Strandbahnhof, 38 Am Fahrenberg, Vorderreihe & Travepromenade

Gerty-Cori-Strae, 23562 Lbeck ganzjhrig frei zugnglich Caf Cafisto im MFC (Multifunktionscenter) straenbegleitend, St. Jrgen, 19 Fachhochschule (ca. 200 m Fuweg) im Stadtteilzentrum Fhrungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrn u. Friedhfe T 0451 122 67 01

TippWer der Route nach Norden folgt, gelangt in das Naturschutzgebiet Schellbruch, ein Feuchtgebiet, das Refugium fr seltene Pflanzen- und Tierarten ist. In Gothmund, dem vertrumten Fischerdorf an der Trave, sind viele der Reetdachkaten von romantischen Grten umgeben.

TippDie Kaiserallee mit ihren vierreihigen Kopflinden erinnert an die erste Bltezeit Travemndes als Kurbad. Sie fhrt nach Norden ans Brodtener Steilufer, das sich 20m ber die Ostsee erhebt und den Blick auf die gesamte Lbecker und Mecklenburger Bucht erffnet.

TippSehenswert ist der Bauerngarten des Vereins Landwege e.V., der fr die Bildungsarbeit mit Schulklassen genutzt wird. Zugnglich ist der Garten whrend der ffnungszeiten des Hofladens mit Caf. MoFr 913 und 1518 Uhr, Vorrader Strae 81, T 0451 522 12, www.landwege.de

gartenrouten zwischen den meerenDie gartenrouten zwischen den meeren* zeichnen ein Bild der Gartenkultur Schleswig-Holsteins und laden mit dem Drahtesel, per pedes oder motorisiert in die zwischen Nord- und Ostsee gelegenen Grten und Parks ein. Die Touren umfassen jeweils zehn Grten und fhren auch zu weiteren grnen Kleinoden am Wegesrand, die das Herz des Gartenfreundes hher schlagen lassen: gemtlichen Gartencafs, gut sortierten Grtnereien und spektakulren Aussichtspunkten. Eine Mehrtagestour per Fahrrad ist dabei ebenso mglich wie der Sonntagsausflug zu einem der Grten mit seinen benachbarten Sehenswrdigkeiten. Jede der vorgestellten Routen hat ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Entstanden sind die jeweiligen Gartenbesonderheiten aus regionalen Traditionen und dem Wirken ideenreicher Grtner, Gartenfreunde, Landesherren und Philosophen unter dem Einfluss von Wind, Wasser, Wellen und Sonnengleien. Entdecken Sie diese gewachsene Gartengeschichte Schleswig-Holsteins!Lbecker Bucht

A. Tilch

Route 5: Von Wasserbumen zu grnen ParadiesenDer Handel machte das wasserumschlossene Lbeck zur Knigin der Hanse. Dabei waren die Gewsser nicht nur Transportweg, sondern dienten auch dem Schutz der Stadt. Sicherten landseitig Tore und Schlagbume die Zugnge, stemmten sich wasserseits zusammengekettete Baumstmme, sogenannte Wasserbume, gegen Eindringlinge. Reste des Wehrsystems sind in den landschaftlich gestalteten Wallanlagen erlebbar. Auch andere beliebte Ausflugsziele liegen nahe am Wasser, so auch in Travemnde mit seinem quirligen Strandleben und lebendigen Parks. Romantische grne Oasen hinter alten Mauern laden in der Altstadt zum Trumen ein. Vor dem Burgtor beeindrucken der Stadtpark, ehemalige Sommerhuser reicher Kaufmannsfamilien mit ihren ppigen Grten und geschichtstrchtige Friedhfe. Das spannende Werk der Gartenarchitekten Erwin Barth und Harry Maasz verbindet viele Grten der Stadt. Eine moderne Spielform der grnen Paradiese ist der weitlufige Carlebachpark.

1 WallanlagenWie ein grner Kranz legen sich die Wallanlagen um den Sden der Altstadt. Die Lbecker Wasserlufe umschlieen und durchflieen die baumbestandenen Wlle. Bis ins 18. Jahrhundert dienten die Befestigungsanlagen dem Schutz der Stadt. Als dieser entbehrlich wurde, begann man mit der Verschnerung der Wallanlagen, zunchst 1765 durch Alleepflanzungen, dann 1779 mit der Pflanzung exotischer Bume wie Trompetenbaum und rotem Zedernbaum. Die Wege auf der Wallkrone und am Wallfu boten damals wie heute reizvolle Spaziergnge mit Blick auf die Altstadt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Peter Joseph Lenn mit der Umgestaltung der Wallanlagen beauftragt, um den Einschnitt der Lbeck-Bchener Eisenbahn zu kompensieren. Umfangreiche Vernderungen der Wasser- und Verkehrswege lassen seinen Einfluss aber nur noch als leises landschaftliches Echo erklingen. Aber auch die Neuerungen haben einen starken Reiz: um 1920 entstanden die Sportanlage Buniamshof, die Freilichtbhne sowie der Spielplatz am Kaisertor.

3 SchulgartenEine Oase fr Pflanzenfreunde ist der Schulgarten nahe der Wakenitz. Schon Erwin Barth hatte als Lbecker Stadtgrtner 1909 Plne fr einen Schulgarten entwickelt. Realisiert wurde der Garten aber erst durch seinen Nachfolger Harry Maasz 1913. Der Schulgarten war Ausdruck reformpdagogischer Ideen und ist auch heute noch dem Zweck der Anschauung und Bildung gewidmet. In den verschiedenen Gartenrumen wird eine Vielzahl von grtnerischen und naturkundlichen Themen prsentiert. Den Auftakt formt der architektonisch gestaltete Senkgarten, in dem sich ein wahres Bltenfeuerwerk entfacht. Sonnige Sitzpltze werden von Laubengngen aus Linden und Kletterpflanzen gerahmt. Ein schattiges Pltzchen bietet das umrankte Seerosenbecken. Wildblumenwiese, Feuchtbiotope, der Heidegarten und das Alpinum geben Einblicke in natrliche Landschaften und vermitteln die ihnen innewohnenden Stimmungen. Im Rondell des Bauerngartens hat die Skulptur Der Panther von Fritz Behn ihren Platz gefunden.

gartenrouten zwischen den meerenWeitere Informationen zum Projekt unter: www.gartenrouten-sh.de und bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, T 04120 70 68-132 An der Falkenwiese, 23564 Lbeck MoFr 718 Uhr u. Sa & So 1018 Uhr straenbegleitend, 10 & 11 An der Falkenwiese Moltkebrcke Fhrungen: auf Anfrage, Bereich Stadtgrn u. Friedhfe T 0451 122 67 01 Faltblattbestellung zu dieser und weiteren Routen: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TASH), Wall 55, 24103 Kiel Info-Hotline: 01805 60 06 04 ( 0,12/Min.), www.sh-tourismus.de Mehr zum Thema: Landesgartenschau 2008 Schleswig-Schleiregion, www.lgs2008.de Offener Garten, T 04564 99 28 50, www.offenergarten.de Hansestadt Lbeck, Bereich Stadtgrn und Friedhfe, T 0451 122 67 01 Fhrungen: Welcome Center (Touristbro), www.luebeck-tourismus.de Lbecker Stadtfhrer e.V., T 0451 59 62 20, www.luebecker-stadtfuehrer.de Lbecker Verkehrsverein e.V., T 0451723 39, www.luebecker-verkehrsverein.de Lbeck Service Kolossa, T 0451 601 24 70 Gartenfhrerinnen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein e.V., Ulrike Michaelis, T 0431 979 73 73 Mehr zur Region: Radwanderwege: www.sh-tourismus.de u. Broschre der TASH rad-spezial* ADFC Lbeck, Fischergrube 92, T 0451 783 63 PNV: www.stadtverkehr-luebeck.de, T 0451 88 80 oder ServiceCenter am ZOB, T 0451 888 - 28 28 www.regionalbahn-sh.de, T 01805 19 41 95 ( 14 Cent/Min.) Tourist Information: Lbeck: Welcome Center, Holstentorplatz 21, T 01805 88 22 33 ( 0,14/Min.) / Travemnde: Strandbahnhof, Bertlingstr. 21, T 01805 88 22 33 ( 0,14/Min.)

Possehlstrae, Wallstr