GDV-Statistik: Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2015 · PDF fileInsgesamt 3 956 544...

Click here to load reader

  • date post

    09-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of GDV-Statistik: Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2015 · PDF fileInsgesamt 3 956 544...

  • Eine Information der deutschen Lebensversicherer

    Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2015

  • 3

    Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2015

  • 4

    Inhalt

    5 Verzeichnis der Tabellen und Grafiken

    6 Gesamtbetrachtung: Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds

    8 Neuzugang der Lebensversicherung i. e. S.

    9 Struktur des Neuzugangs

    14 Bestand an Haupt- und Zusatzversicherungen

    21 Beitragseinnahmen

    21 Hohe Leistungsauszahlungen

    27 Kapitalanlagenbestand

    28 Verwaltungskostenquote

    29 Starkes Engagement in der betrieblichen Altersversorgung

    29 Direkt- und Rückdeckungsversicherungen auf Wachstumskurs

    31 Bestände der Pensionskassen und -fonds wachsen weiter

    34 Lebensversicherer – Spezialisten für Altersvorsorge

    Hinweis: In dieser Broschüre steht „Lebensversicherung i. e. S.“ für Lebensversicherung im engeren Sinne, d. h. ohne Pensionskassen und ohne Pensionsfonds. Die Veränderungsraten werden aufgrund von ungekürzten Rohdaten ermittelt; zu den ausgewiesenen Tabellenwerten ergeben sich zum Teil Rundungsdifferenzen.

  • 5

    Verzeichnis der Tabellen und Grafiken

    7 Übersicht über die Ergebnisse der Lebensversicherungen,

    Pensionskassen und Pensionsfonds

    7 Übersicht über die Ergebnisse der Lebensversicherungen i. e. S.

    8 Neuzugang mit laufender Beitragszahlung 2014

    10 Neuzugang gegen Einmalbeitrag 2014

    10 Eingelöster Neuzugang 2014 insgesamt

    12 Zeitreihe eingelöster Neuzugang: Anzahl

    12 Davon: Eingelöster Neuzugang an förderfähigen Lebensversicherungen

    („Riester-Verträge“)

    13 Davon: Eingelöster Neuzugang an förderfähigen Lebensversicherungen

    („Basisrenten“)

    14 Bestand an Hauptversicherungen am 31. Dezember 2014

    15 Davon: Bestand an förderfähigen Lebensversicherungen („Riester-Verträge“)

    15 Davon: Bestand an förderfähigen Lebensversicherungen („Basisrenten“)

    16 Bestand an Hauptversicherungen (Grafik)

    17 Bestand an Zusatzversicherungen (Grafik)

    18 Bestand an Zusatzversicherungen

    19 Beitragseinnahmen 1990 bis 2014 (Grafik)

    20 Beitragseinnahmen der Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds

    20 Struktur der Beitragseinnahmen

    22 Gliederung der Versicherungsleistungen

    23 Versicherungsauszahlungen 1990 bis 2014 (Grafik)

    25 Ausgezahlte Leistungen im Vergleich (Grafik)

    26 Neue Kapitalanlagen im Gesamtjahr 2014

    26 Bestand an Kapitalanlagen

    28 Nettoverzinsung der Kapitalanlagen

    29 Kostenquoten der Lebensversicherung i. e. S.

    30 Engagement der Lebensversicherung in der betrieblichen Altersversorgung

    30 Bestand an Direktversicherungen

    30 Bestand an Rückdeckungsversicherungen

    30 Bestand bei Pensionskassen

    31 Bestand bei Pensionsfonds

    32 Übersicht über die Ergebnisse der Pensionskassen

    32 Übersicht über die Ergebnisse der Pensionsfonds

    33 Bestand an Verträgen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) (Grafik)

  • 6

    Geschäftsergebnisse 2014 im Überblick

    Die Lebensversicherung hat eine große Bedeutung für die Sicherung vor existentiellen Risiken – nicht nur in der privaten Vorsorge, sondern auch in der betrieblichen Altersversorgung. Denn die Lebensversicherer begleiten viele erfolgreiche tarifvertragliche Lösungen und sind vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen der Partner der ersten Wahl. Die Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds konnten im Jahr 2014 ihre Beitragseinnahmen auf 93,7 Milliarden Euro steigern. Dazu haben die Einmalbeiträge mit 29,3 Milliarden Euro beigetragen – der höchste Wert, der bislang gemessen werden konnte. Der laufende Beitrag verringerte sich leicht um 0,8 Prozent. Im Gesamtbestand konnte die betriebliche Altersversorgung zulegen: Sie wuchs um 1,8 Prozent auf 15,0 Millionen Verträge – über 16 Prozent des Bestands entfallen mittlerweile auf sie. Künftig will die Bundesregierung die betriebliche Altersversorgung fördern und breiter in der Bevölkerung verankern. Die Versicherungswirtschaft kann dazu einen ent- scheidenden Beitrag leisten. Dennoch werden nicht alle Arbeitnehmer Zugang zur betrieblichen Altersversorgung finden. Umso wichtiger wird es, auch die private Altersvorsorge – vor allem die Riester-Rente – zu stärken. Trotz leichten Anstiegs im Neuzugang stagnierte der Bestand an Riester-Renten bei 10,8 Millionen Verträgen (plus 0,1 Prozent). Insgesamt stiegen die Renten- verträge auf fast 40 Millionen. Die ausgezahlten Leistungen stiegen im Berichtsjahr 2014 um 6,4 Prozent. Tag für Tag zahlen die Lebensversicherer über 234 Millionen Euro an ihre Kunden aus.

    Gesamtbetrachtung: Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds

    Im Überblick stellen sich die Geschäftsergebnisse der Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds wie folgt dar:

    Die gebuchten Brutto-Beiträge stiegen um 3,1 Prozent auf 93,7 Milliarden Euro (Vorjahr: 90,8 Milliarden Euro).

    Die ausgezahlten Leistungen stiegen auf 85,4 Milliarden Euro (plus 6,4 Prozent). Im Vorjahr betrug der Wert 80,2 Milliarden Euro.

    Der Kapitalanlagenbestand (Bilanzwert) wuchs im Jahr 2014 um 3,5 Prozent auf 853 Mil- liarden Euro (Vorjahr: 824 Milliarden Euro). Hinzu kamen noch knapp 89 Milliarden Euro (Vorjahr: 78 Milliarden Euro; plus 13,8 Prozent) an Kapitalanlagen für Fondsgebundene Policen. Für Neuanlagen standen im vergangenen Jahr brutto 145 Milliarden Euro (Vorjahr: 147 Milliarden Euro) zur Verfügung. Das gesamte Neuanlagenvolumen sank um 1,8 Prozent. Werte von Pensionsfonds konnten hierbei nicht berücksichtigt werden.

    Ende 2014 betrug der Bestand 92,5 Millionen Verträge (1.1.2014: 93,8 Mio.; minus 1,4 Prozent). Die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge ist gestiegen: 5,7 Millionen Verträge wurden

    neu abgeschlossen; dies entspricht einem Zuwachs von 3,9 Prozent zum Vorjahr. Die Beitragssumme des Neugeschäfts (Bewertungssumme) stieg 2014 auf 157 Milliarden

    Euro (Vorjahr: 149 Milliarden Euro; plus 5,1 Prozent). Die laufenden Beiträge für ein Jahr erreichten im Neugeschäft 5,5 Milliarden Euro (plus 3,8 Prozent) und die Einmalbeiträge

  • 7

    29,0 Milliarden Euro (plus 12,9 Prozent). Daraus ergibt sich das Annual Premium Equivalent (APE) in Höhe von 8,4 Milliarden Euro (Vorjahr: 7,9 Milliarden Euro; plus 6,8 Prozent).

    Die versicherte Summe aus dem Neuzugang stieg um 3,8 Prozent von 264 Milliarden Euro auf 274 Milliarden Euro.

    Im Folgenden wird vor allem die Lebensversicherung im engeren Sinne näher untersucht.

    Übersicht über die Ergebnisse der Lebensversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds 1)

    Gesamtjahr 2014

    Veränderung in Prozent

    Gesamtjahr 2013

    Gebuchte Brutto-Beiträge (ohne Beiträge aus RfB) 93,7 Mrd. EUR + 3,1 90,8 Mrd. EUR

    Bestand

    Anzahl der Verträge 92,5 Mio. Stück – 1,4 93,8 Mio. Stück 2)

    Neuzugang

    Anzahl der Verträge 5,7 Mio. Stück + 3,9 5,5 Mio. Stück

    Beitragssumme 156,8 Mrd. EUR + 5,1 149,2 Mrd. EUR

    Laufender Beitrag 127,8 Mrd. EUR + 3,5 123,5 Mrd. EUR

    Einmalbeitrag 29,0 Mrd. EUR + 12,9 25,7 Mrd. EUR

    Annual Premium Equivalent (APE) 8,4 Mrd. EUR + 6,8 7,9 Mrd. EUR

    Versicherte Summe 274,3 Mrd. EUR + 3,8 264,4 Mrd. EUR

    Übersicht über die Ergebnisse der Lebensversicherungen i. e. S.

    Gesamtjahr 2014

    Veränderung in Prozent

    Gesamtjahr 2013

    Gebuchte Brutto-Beiträge (ohne Beiträge aus RfB) 90,3 Mrd. EUR + 3,3 87,4 Mrd. EUR

    Bestand

    Anzahl der Verträge 88,3 Mio. Stück – 1,5 89,6 Mio. Stück 2)

    Neuzugang

    Anzahl der Verträge 5,5 Mio. Stück + 4,2 5,3 Mio. Stück

    Beitragssumme 152,9 Mrd. EUR + 5,5 145,0 Mrd. EUR

    Laufender Beitrag 124,4 Mrd. EUR + 3,9 119,8 Mrd. EUR

    Einmalbeitrag 28,5 Mrd. EUR + 13,0 25,2 Mrd. EUR

    Annual Premium Equivalent (APE) 8,2 Mrd. EUR + 7,1 7,7 Mrd. EUR

    Versicherte Summe 272,0 Mrd. EUR + 3,9 261,9 Mrd. EUR

    davon: förderfähige LV „Riester-Produkte“

    Anzahl Neuzugang 464 Tsd. Stück + 2,4 453 Tsd. Stück

    Anzahl Bestand 10,8 Mio. Stück + 0,1 10,8 Mio. Stück

    davon: förderfähige LV „Basisrenten“

    Anzahl Neuzugang 112 Tsd. Stück – 6,2 119 Tsd. Stück

    Anzahl Bestand 1,9 Mio. Stück + 5,8 1,8 Mio. Stück

    1) An der GDV-Statistik beteiligten sich 19 überbetriebliche Pensionskassen und 16 Pensionsfonds (überwiegend Neugründungen von Versicherern).

    2) Die Bestandswerte beziehen sich auf den 01.01.2014, da zum Jahresbeginn eine Bestandsübertragung von einem Nicht- Mitgliedsunternehmen erfolgte.

  • 8

    Neuzugang der Lebensversicherung i. e. S.

    Die Einmalbeiträge aus dem Neuzugang an Lebensversicherungen i. e. S. stiegen um 13,0 Pro- zent auf 28,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 25,2 Milliarden Euro). Der laufende Beitrag für ein Jahr im Neugeschäft 2014 erreichte 5,4 Milliarden Euro und lag damit um 4,2 Prozent über dem Vorjahresergebnis von 5,2 Milliarden Euro; rund 3,7 Milliarden Euro entfielen 2014 auf ein- gelöste Versicherungsscheine (plus 5,7 Prozent). Die restlichen 1,7 Milliarden Euro waren den Summenerhöhungen zuzuordnen (plus 1,0 Prozent), wobei mit 1,2 Milliarden Euro der Groß- teil