Gebaut in einem Tag - Renggli-Baukultur · PDF fileSwissbau Fertighaus AG, Die permanente...

Click here to load reader

  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Gebaut in einem Tag - Renggli-Baukultur · PDF fileSwissbau Fertighaus AG, Die permanente...

  • Fotos: Renggli AG Sursee, Nicola Pitaro

    Immer mehr Bauherren lassen ihr Heim in Werkhallen vorfabrizieren, statt es auf der Parzelle hochzuziehen. Was sind die Vorteile von

    FERTIGHUSERN? Zu Besuch bei Familie Arquint in Zizers.

    Text Hans-Martin Brki-Spycher

    Gebaut in einem Tag

    Traum vom EigenheimNach nur drei Monaten konnten die Arquints in ihr vorgefertigtes Heim in ZizersGR einziehen. Das Haus im Holzsystembau erfllt den Minergie-Standard.

    36 Schweizer Familie 38/2014

    FERTIGHUSER Bauen und renovierenEXTRA

    37Schweizer Familie 38/2014

  • Fotos: Familie Arquint, Jorma Mller

    IndividuellDie Inneneinrichtung gehorcht ausschliesslich persnlichen Wnschen.

    In der FabrikVorfabrikation der Fassade mit den Fenstern.

    Transport Frhmorgens fhrt der Lastwagen mit den Elementen vor.

    Millimeterarbeit Fachleute stecken die Fassaden elemente des Hauses der Familie Arquint zusammen.

    Zwischenwnde Bis am Abend wird das Haus fertig aufgestellt sein.

    Am Morgen war alles noch bodeneben. Dann kamen die Lastwagen, und am Abend stand das Haus. Barbara Arquint, Bewohnerin eines Fertighauses

    Das drfte mit ein Grund sein, weshalb der Systembau mit vorgefertigten Elementen immer beliebter wird. Zwar ist ein solches Fertighaus auf dem Papier nicht gnstiger, aber es entfallen die Kostenrisiken. Denn nichts scheut ein Bauherr mehr als Stress durch nicht eingehaltene Zeitplne und ausufernde Kosten. Beides kein Problem bei dieser Bauweise. Die Firmen wissen, wie lange das Anfertigen geht und wie viel das kostet. Und wichtig: Das Wetter hat auf die Arbeiten in den Fabrikationshallen keinen Einfluss.

    Die Konstruktionsweise der vorfabrizierten Huser geht auf die Zeit der Industrialisierung zurck. Damals begann die Geschichte des Fertighauses. 1833 entwickelt der Londoner Zimmermann Her

    bert Manning ein Fertighaus fr seinen Sohn, der nach Australien auswandern will: eine einfache Holzrahmenkonstruktion mit Satteldach aus Zeltleinwand. Das Prinzip bewhrt sich, und so produziert Manning fortan serienmssig Baustze, die von den Kufern innerhalb eines Tages selber zusammengesetzt werden knnen.

    Das Beispiel machte Schule. In Amerikas Westen entstanden ganze Stdte mit Husern in Holzleichtbauweise, zum Teil auch aus Wellblech. Es waren Unterknfte fr Minen und Fabrikarbeiter und auch fr Goldgrber, die zwischen 1848 und 1854 zu Hunderttausenden in Kalifornien ihr Glck versuchten.

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen amerikanische Firmen, Fertighuser

    Am Morgen war alles noch boden eben, erinnert sich Barbara Arquint, 39, an den denkwrdigen Tag. Dann kamen die Lastwagen, und am Abend stand das Haus. Das war am 3. September 2012. Barbara und Adrian Arquint, 43, verfolgten zusammen mit ihren Kindern Andri, 9, und Ladina, 7, die Bauarbeiten. Sie waren fasziniert, mit welcher Przision und wie rasch die gebten Hnde der Arbeiter die vorfabrizierten Wnde und Decken zu einem Haus zusammenfgten. Drei Monate spter zog die Familie in ihr neues Heim ein.

    Gemtlich ist es im Wohnzimmer von Familie Arquint in Zizers GR. Der Holzboden strahlt Wrme aus, durch die Fensterfront lacht die Sonne. Kaum zu glauben, dass die Wnde damals mit bereits eingebauten Fenstern geliefert und vor Ort zusammengebaut wurden. Die Firma Rengg li aus Sursee LU hat Massarbeit geleistet. Es gab einen Zeitplan fr smtliche Arbeiten, erinnert sich Adrian Arquint, und der wurde haargenau eingehalten.

    38 39Schweizer Familie 38/2014 Schweizer Familie 38/2014

    FERTIGHUSER Bauen und renovierenEXTRA

  • Fotos: Kurszentrum Ballenberg/Publ. Handwerk 3/10, Centre National dArt et de Culture Georges Pompidou, Arcaid, danapress, Keystone

    gend, sagt Uwe Germerott, Geschfts fhrer des Verbandes fr geprfte Qualittshuser. 90 Prozent dieser Huser werden aus Holz vorgefertigt, der Rest aus Beton.

    UMFASSENDE DIENSTLEISTUNGDie Vorteile des ElementbauPrinzips liegen auf der Hand: Kostensicherheit, Bauqualitt und Zeitersparnis. Die Leute wollen mglichst rasch in ihr Haus einziehen, sagt Uwe Germerott. Zudem ist Holz als nachwachsender Rohstoff kologisch vertrglich und daher beliebt.

    Fr uns kam nur ein Holzbau in Frage, sagt Adrian Arquint. Die Familie hat sich zum Fototermin fr die Schweizer Familie im Garten vor ihrem Haus in Zizers eingefunden. Kaum hrbar summt die Wrmepumpe, die fr Warmwasser und im Winter fr Wrme im MinergieHaus sorgt. Gerne erinnert sich Adrian Arquint an die Bauzeit: Sehr angenehm war, das wir in der Firma Renggli nur einen einzigen Ansprechpartner hatten, der sich vom Architekten bis zu den Handwerkern um alles kmmerte.

    Wer ein Haus in Systembauweise bauen mchte, kann aber auch mit einem eigenen Architekten an eine der Firmen gelangen

    Allmhlich wird das Schwedenhaus auch im brigen Europa immer beliebter. Es ist sogar bei Ikea im Sortiment, in der Schweiz jedoch nicht.

    Doch auch hierzulande hat sich das Image des Fertighauses gewandelt. Es ist nicht einfach ein Haus ab Stange. Nein, heutige Fertighuser stehen fr anspruchsvolles Design und Spezialanfertigungen. Vorhandene Modelle knnen nach Belieben abgendert werden. Jedes Haus ist somit ein Unikat. Der Anteil vorfabrizierter Einfamilienhuser betrgt in der Schweiz bereits 22 Prozent, Tendenz stei

    Husern und ganzen Siedlungen zusammengefgt. Doch die Bauten sahen nicht nur de aus, sondern hatten bautechnische Mngel, sodass sie rasch sanierungsbedrftig wurden. Es erstaunt also wenig, dass es um den Ruf des Fertighauses schlecht stand: Ein Fertighaus rasch hingeklotzt ist billig und wenig haltbar. Nur ein sorgfltig von Grund auf gebautes Gebude brgt fr Qualitt. Dieses Vorurteil setzte sich in Mitteleuropa fest.

    Die Schweden waren da viel unverkrampfter. Ein grosser Teil der Bevlkerung lebt heute in Fertighusern aus Holz.

    Jean Prouv Fertighaus des Konstrukteurs in der franzsischen Stadt Meudon nahe Paris.

    Frank Lloyd WrightDieses Fertighaus des amerikanischen Archi-tekten steht im US-Bundesstaat Wisconsin.

    Le Corbusier Die Units dHabitation des schweizerisch-franz-sischen Architekten wurden ab 1947 an fnf Orten realisiert, dar-unter Marseille und Berlin. Sie sollten den Wohnungsmangel nach dem Zweiten Weltkrieg lindern.

    Der Anteil vorfabrizierter Einfamilienhuser betrgt in der Schweiz bereits 22 Prozent, Tendenz steigend. Uwe Germerott, Verband fr geprfte Qualittshuser

    Futuro Dieses Fertighaus stammt vom finnischen Architekten Matti Suuronen und wurde von 1968 bis 1974 produziert.

    Chalet-Fabrik InterlakenEin vorfabriziertes Haus der 1850 gegrndeten Berner Oberlnder Firma.

    per Versandkatalog anzubieten. Zugestellt per Lastwagen oder Eisenbahn, inklusive Bedienungsanleitung zum Selbstaufbau. Im Set enthalten war die komplette Haustechnik, sogar Ngel und Farben, alles durchnummeriert, erzhlt der deutsche Archi tekturhistoriker und Buchautor Oliver Jahn.

    In dieser Zeit fingen auch die jungen Architekten der Avantgarde an, sich fr die Fertigbau technik zu interessieren. Prefab Houses, also vorfabrizierte Huser, versprachen eine Lsung sozialer Probleme. Jeder Amerikaner, sagte Architekt Frank Lloyd Wright, habe ein Recht darauf, ein Haus zu besitzen, das hheren sthetischen Ansprchen genge und dennoch erschwinglich sei. Doch seine Fertighuser, wie auch die anderer Architekturgrssen wie Le Corbusier oder Jean Prouv, kamen nicht ber das Stadium des Prototyps hinaus.

    DAS SCHWEDENHAUSWhrend in den Einwanderungslndern wie USA und Australien die Fertighuser Anklang fanden, taten sich die Europer damit schwer. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als es vor allem in Deutschland darum ging, den Menschen in den zerbombten Stdten wieder ein Dach ber dem Kopf zu verschaffen, setzte das Fertighaus zum Durchbruch an. Vorgefertigte, barackenartige Unterknfte wurden zu Tausenden an den Stadtrndern errichtet. Das Prinzip des Systembaus wurde auch angewendet im Plattenbau. Dabei wurden Fertigteile aus Beton zu

    ANZEIGE

    Die 5 guten Grnde fr einenHausanschluss von Swisscom:1. Zukunftssicher2. Kostenlos*3. Wahlfreiheit4. Bewhrt5. Alles aus einer Hand

    swisscom.ch/hausanschluss

    Intelligent bauenfr die Zukunft

    beginnt heute.

    * Die Kosten fr den Anschluss bis zur Parzellengrenze Ihrer Liegenschaftbernimmt Swisscom vollstndig. Es entstehen keine Anschlussgebhren.

    Unsere Netze werden mit Strom aus 100%erneuerbarer Energie versorgt.Mehr Infos: www.swisscom.ch/verantwortung

    41Schweizer Familie 38/2014

    Bauen und renovieren

    EXTRAFERTIGHUSER

  • Fotos: Rolf Schwarz, Corbis, Courtesy of Easy Domes Ltd.

    (siehe Adressen S. 42 und 43). Ein vorfabriziertes Holzhaus kostet in etwa gleich viel wie ein konventionell gemauertes Haus. Zwar knnen durch die automatisierten Ablufe in der Fabrikation Kosten gespart werden, doch Holz ist als Baustoff teurer als Beton und Backstein. Zu beachten gilt es ferner, dass das Kellergeschoss zustzlich

    gebaut werden muss, was zwei Monate Zeit braucht und weitere Kosten verursacht.

    Familie Arquint hat dafr gerne eine etwas lngere Bauzeit in Kauf genommen. Vom Spatenstich bis zum Einzug vergingen nur fnf Monate. Mssten wir nochmals bauen, wrden wir es wieder genau so machen, sagt Barbara Arquint.

    Alles ber FertighuserLiteratur: Oliver Jahn, Arnt Cobbers, Prefab Houses, 388 S., 76.90 Fr., Taschen-Verlag.Verband fr geprfte Qualittshusermit Firmenliste: www.vgq.ch Firma Renggli: St. Georgstrasse 2, Sursee, 041 925 25 25 www.renggli-haus.ch

    HOME EXPO DAS TRAUMHAUS IM VORAUS

    ELK Minergie-P-Standard-Haus mit Satteldach. 4,5 Zim-mer, Gesamtwohnflche: 128m. Luft-Wasser-Wrme-pumpe. Ab 300 000 Fr. Der Kunde wird in das Design-center nach Wien eingeladen, um die Innenau