Gegenüberstellung dualer und landesrechtlich geregelter ... · PDF file - 3 - I....

Click here to load reader

  • date post

    24-Jan-2019
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Gegenüberstellung dualer und landesrechtlich geregelter ... · PDF file - 3 - I....

Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsausbildungsabschlsse

zur Auffindung des Referenzberufes

- 2 -

Herausgeber:

Bundesministerium fr Bildung und Forschung

Referat 312/325

Hannoversche Strae 28-30

10117 Berlin

Tel. 030/301857-0

[email protected]

http://www.bmbf.de

Sekretariat der Kultusministerkonferenz

Referat Berufliche Bildung, Weiterbildung und Sport

Taubenstrae 10

10117 Berlin

Tel. 030/25418-499

[email protected]

http://www.kmk.org

Berlin, 01.08.2013

- 3 -

I. Lesehinweise

Die vorliegenden bersichten der Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Be-

rufsausbildungsabschlsse zur Auffindung des Referenzberufes und der Zusammenstellung bun-

desrechtlich geordneter Fortbildungsabschlsse und landesrechtlich geregelter Weiterbildungsab-

schlsse zur Auffindung des Referenzberufes sind strukturell an die Klassifikation der Berufe

2010 (KldB 2010) der Bundesagentur fr Arbeit angelegt, um eine einheitliche Grundlage zu ge-

whrleisten. Diese wird als zweibndige Buchpublikation herausgegeben (Band 1: Systematischer

und alphabetischer Teil mit Erluterungen, Band 2: Beschreibender und definitorischer Teil).

Der Band 2 zur KldB 2010 enthlt ausfhrliche Beschreibungen und Definitionen zu den einzelnen

Klassifikationseinheiten (siehe Tabelle 1), die eine Einordnung der Berufsaus- und Weiterbildungs-

abschlsse nach den Rahmenvereinbarungen der Kultusministerkonferenz ermglichen. Je tiefer die

Gliederungsebene, desto strker nehmen die inhaltliche und fachlich konkrete Darstellung der Be-

schreibungen zu.

Die Berufsabschlsse sind einer entsprechenden Berufsgruppe (3-Steller) anhand der Qualifikati-

onsprofile der KldB 2010 zugeordnet. Um die Inhalte der einzelnen Klassifikationseinheiten (hier:

Berufsgruppen) erschlieen zu knnen, wird in der KldB 2010 ein einheitliches Muster fr die Be-

schreibungen verwandt. Folgende Angaben sind enthalten:

- Inhaltsbeschreibung

- Liste der Aufgaben, Ttigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten

- Auflistung der Systematikpositionen der darunterliegenden Klassifikationsebene/der zugeordneten Berufe (Beispiele)

- Negativabgrenzungen

Ebene Kennzeichnung Bezeichnung Anzahl

1 1-Steller Berufsbereiche 10

2 2-Steller Berufshauptgruppen 37

3 3-Steller Berufsgruppen 144

4 4-Steller Berufsuntergruppen 700

5 5-Steller Berufsgattungen 1.286 Tabelle 1: Gliederungsebenen der KldB 2010

1

Berufsgruppen (3-Steller), denen keine Berufsabschlsse zugeordnet werden knnen, enthalten in

der Gegenberstellung den Vermerk: keine Entsprechung vorhanden.

In einzelnen Berufsgruppen (3-Steller) wurden konkretere Entsprechungen zu Berufabschlssen

festgestellt und durch Trennstriche gekennzeichnet. Zu beachten ist dabei, dass die zugeordneten

landesrechtlich geregelten Berufsausbildungs- und Weiterbildungsabschlsse eventuell in Teilbe-

reichen allen anerkannten Ausbildungs- bzw. Fortbildungsberufen innerhalb der Berufsgruppe zu-

geordnet werden knnen.

1 KldB 2010, Bundesagentur fr Arbeit, Mai 2011, S. 8

- 4 -

II. Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsausbildungsabschlsse

zur Auffindung des Referenzberufes

Im Verfahren der Anerkennung auslndischen Berufsqualifikationen ist zu beachten, dass auslndi-

sche Berufsqualifikationen mglicherweise mehreren deutschen Referenzberufen zuordenbar sein

werden. Daher soll mit Blick auf eine berregionale Verwertbarkeit der Anerkennungsentscheidung

die Zuordnung nach folgender Rangfolge erfolgen:

1. bundesrechtlich geregelte Berufe

2. landesrechtlich geregelte Berufe nach den Rahmenvereinbarungen der Kultusminister-

konferenz1

3. sonstige landesrechtlich geregelte schulische Berufsausbildungen

Diese Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsausbildungsabschlsse zur

Auffindung des Referenzberufes umfasst die anerkannten Ausbildungsberufe nach dem Berufsbil-

dungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO) und die landesrechtlich geregelten schuli-

schen Berufsausbildungsabschlsse nach den Rahmenvereinbarungen der Kultusministerkonferenz

(KMK). Sie dient der Transparenz bei der Zuordnung zu einem Referenzberuf im Rahmen der

Gleichwertigkeitsprfung nach den Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzen des Bundes und der

Lnder.

Bei der Gegenberstellung wird von der Klassifikation der Berufe 2010 der Bundesagentur fr Ar-

beit1 der anerkannten Ausbildungsberufe in Berufsgruppen ausgegangen. In dieser Systematik wer-

den die landesrechtlich geregelten schulischen Berufsausbildungsabschlsse nach den Rahmenver-

einbarungen der Kultusministerkonferenz vergleichend gegenber gestellt. Diese Gegenberstel-

lung bezieht sich auf Gemeinsamkeiten typischer Qualifikationen innerhalb der Berufsgruppe. Es

wird jedoch keine Aussage zur Gleichwertigkeit von Berufsausbildungsabschlssen getroffen.

Durch die Auffhrung aller anerkannten Ausbildungsberufe und der schulischen Berufsausbil-

dungsabschlsse nach Landesrecht (gem Rahmenvereinbarungen der Kultusministerkonferenz) in

dieser Darstellung werden auch diejenigen Berufe bzw. Berufsgruppen sichtbar, fr die es keine

Ausbildungsberufe mit inhaltlichen berschneidungen gibt.

In der Gegenberstellung sind nur die landesrechtlichen schulischen Berufsausbildungsabschlsse

aufgefhrt, die zu einem Berufausbildungsabschluss fhren, der ausschlielich ber den Besuch

einer Berufsfachschule erreichbar ist. Ausgenommen sind folgende schulische Berufsausbildungs-

abschlsse:

- Bundesrechtlich geregelte Berufe im Gesundheitswesen sowie andere reglementierte Be-

rufe und

- Schulische Berufsausbildungen mit Kammerabschluss in einem anerkannten Ausbil-

dungsberuf gem 43 Berufsbildungsgesetz (BBiG)

- anerkannte Ausbildungsberufe nach 66 Berufsbildungsgesetz (BBiG)/ 42m Hand-

werksordnung (HwO).

- 5 -

Die Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsausbildungsabschlsse zur

Auffindung des Referenzberufes wurde gemeinsam von den Lndern (Kultusministerkonferenz)

und dem Bund (Bundesministerium fr Bildung und Forschung, Bundesinstitut fr Berufsbildung)

erarbeitet.

1 Zur Zuordnung in die Berufsgruppen der Darstellung wurden folgende Unterlagen verwendet:

1. Klassifikation der Berufe 2010, Band 2: Definitorischer und beschreibender Teil (Bunde-

sagentur fr Arbeit, Mai 2011)

2. Die anerkannten Ausbildungsberufe 2012, Bundesinstitut fr Berufsbildung, August 2012

3. Rahmenvereinbarung ber die Ausbildung und Prfung zum Staatlich geprften technischen

Assistenten/zur Staatlich geprften technischen Assistentin und zum Staatlich geprften

kaufmnnischen Assistenten/zur Staatlich geprften kaufmnnischen Assistentin an Berufs-

fachschulen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 30.09.2011)

4. Rahmenvereinbarung ber die Berufsfachschulen (Beschluss der Kultusministerkonferenz

vom 28.02.1997 i.d.F. vom 07.12.2007) [Berufsbezeichnungen sind kursiv dargestellt]

- 6 -

Gegenberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsausbildungsabschlsse

zur Auffindung des Referenzberufes

Anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbil-

dungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung

(HwO)

Landesrechtlichen schulischen Berufsausbildungsab-

schlsse nach den Rahmenvereinbarungen der Kul-

tusministerkonferenz (KMK)

Berufsgruppe 11:

Land-, Tier- und Forstwirtschaftsberufe

111 Landwirtschaft

Fachkraft Agrarservice Staatlich geprfter agrarwissenschaftlich-technischer As-

sistent/ Staatlich geprfte agrarwissenschaftlich-

technische Assistentin Landwirt/ Landwirtin

Pflanzentechnologe/Pflanzentechnologin

112 Tierwirtschaft

Tierwirt/ Tierwirtin, Fachrichtung:

- Rinderhaltung - Schferei - Geflgelhaltung - Schweinehaltung - Imkerei

(keine Entsprechung vorhanden)

113 Pferdewirtschaft

Pferdewirt/ Pferdewirtin, Fachrichtung:

- Pferdehaltung und Service - Pferdezucht - Klassische Reitausbildung - Pferderennen - Spezialreitweisen

(keine Entsprechung vorhanden)

114 Fischwirtschaft

Fischwirt/ Fischwirtin (keine Entsprechung vorhanden)

115 Tierpflege

Tierpfleger/ Tierpflegerin, Fachrichtung:

- Forschung und Klinik - Zoo - Tierheim und Tierpension

(keine Entsprechung vorhanden)

116 Weinbau

Winzer/ Winzerin (keine Entsprechung vorhanden)

117 Forst- und Jagdwirtschaft, Landschaftspflege

Revierjger/ Revierjgerin (keine Entsprechung vorhanden)

Forstwirt/ Forstwirtin

Berufsgruppe 12:

Gartenbauberufe und Floristik

121 Gartenbau

Grtner/ Grtnerin, Fachrichtung:

- Garten- und Landschaftsbau - Baumschule - Staudengrtnerei - Zierpflanzenbau - Gemsebau - Obstbau - Friedhofsgrtnerei

(keine Entsprechung vorhanden)

122 Floristik

Florist/ Floristin (keine Entsprechung vorhanden)

Berufsgruppe 21:

Rohstoffgewinnung und -aufbereitung, Glas- und Keramikherstellung und -verarbeitung