Gemeindebrief Juni Juli 2012

Click here to load reader

  • date post

    31-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Manzen-Ursenwang für Juni und Juli 2012

Transcript of Gemeindebrief Juni Juli 2012

  • Gemeindebriefder evang. Kirchengemeinde

    Manzen - Ursenwang

    Juni/Juli 2012 Nr. 06/07

  • 2

    Von Menschen und Affen, und was das alles mit der Zukunft unserer Gemeinde zu tun hat.

    Ein Mensch hegt Erwartungen und ein Mensch hat einen ausgeprgten Gerechtigkeitssinn, der sich vor allem dann zur Wort meldet, wenn er das Gefhl hat, unfair behandelt zu werden!

    Wie komme ich auf diese Thesen? Nicht der Blick auf den Pfarrplan 2018, sondern ein Versuch des Niederlnders Frans de Waal lsst mich das behaupten.

    Frans de Wall Sie werden ihn kaum kennen ist einer der renommiertesten Primatenforscher der Welt. Er wollte beweisen, dass Lebewesen, die Absichten erkennen knnen, Erwartungen hegen.

    Fr den Versuch nahm er Kapuzineraffen, das sind die kleinen sdamerikanischen Affen, die gerne Drehorgelspielern oder Piraten auf den Schultern sitzen. Ihre Besonderheit: Sie haben einen ausgeprgten Sinn fr soziale Spielregeln.

    Das Thema der Erwartung, das de Wall aussuchte, war besonders anspruchsvoll: Er wollte herausfinden, ob Kapuziner erwarten, dass es im Umgang mit ihnen fair zugeht.

    Zwei Affen in zwei nebeneinander stehenden Kfigen wurden normale Spielchips zugeworfen. Wenn ein ffchen die Marke zurckgab, erhielt er dafr ein Stck Gurke oder eine Weintraube. Der eine Kapuziner bekam immer genau das Gleiche fr das Zurckreichen der Marke wie der andere. Doch dann begann die Ungerechtigkeit.

    Pltzlich bekam einer der Affen immer ein Gurkenstck und der andere fr das Zurckreichen der Marke eine kstliche Weintraube. Nach kurzer Zeit stellte der Gurkenaffe daraufhin die Arbeit ein.

    Dann setze man noch eins drauf: Nun bekam der andere Affe sogar eine Weintraube, ohne dafr etwas zu arbeiten, ohne Spielchips zurckzugeben. Der Protest aus dem Nachbarkfig uerte sich in lautem Kreischen und der Gurkenaffe fing sogar an, den Wissenschaftler mit seinen Spielchips zu bewerfen.

  • 3

    Pfarrplan 2018 Das bedeutet fr uns: Bis 2018 mssen in den Gemeinden Holzheim, St. Gotthardt, ManzenUrsenwang und Schlat zusammen 50% Pfarrstelle eingespart werden. Wir mssen also nher zusammenrcken, uns auf den Weg machen und produktiv diskutieren, wie eine gemeinsame Zukunft aussehen kann.

    Wie konnte die Gurke so schnell an Wert verlieren?

    Vermutlich verglichen die Tiere ihre Belohnung mit der des anderen und dabei stellte sich das Gefhl des Unmutes ein, das Gefhl unfair behandelt zu werden.

    Wenn man das Gefhl hat, unfair behandelt zu werden, dann steuern nur noch die Emotionen die Reaktion.

    Die Arbeiter im Weinberg haben auch Erwartungen. Der eine arbeitet den ganzen Tag, der andere nur eine Stunde und alle bekommen den gleichen Lohn. Die Arbeiter der ersten Stunde uern Protest: Wir werden unfair behandelt. Wir haben viel mehr gearbeitet, einen Anspruch auf mehr. Wir haben mehr Weintrauben geerntet, mehr Mhe ber uns ergehen lassen, mehr Weinstcke versorgt.

    Der himmlische Weinbauer, gibt aber allen gleich viel, nmlich so viel wie sie brauchen: Zum Leben brauchen, zum berleben brauchen, so viel, dass sie ihren Aufgaben weiter nachgehen knnen.

    Die Affen im Kfig haben Erwartungen. Die Arbeiter im Weinberg haben Erwartungen. Wir haben Erwartungen an unser Leben, an unsere Mitmenschen und sicher auch an den Pfarrplan.

    Was ist fair, was ist unfair? Dass wir das, was wir wirklich brauchen, nur bei Gott bekommen knnen, trstet uns nicht darber hinweg, dass in der Diskussion um den Pfarrplan 2018 vielleicht auch Erwartungen in unserer Gemeinde enttuscht werden.

    Trotzdem sollten wir uns wie Arbeiter im Weinberg Gottes und nicht wie Affen in Kfigen verhalten. Wir arbeiten alle im gleichen Weinberg.

    Ihr Pfarrer Michael Schneider

  • 4

    Von der einen mssen wir uns verabschieden

    Am 13.Mai haben wir uns im Gottesdienst von Frau Arlt verabschiedet. Mit ihrer netten und aufgeschlossenen Art hat sie die letzen 11 Jahre das Pfarrbro gemanagt und zwei Pfarrerwechsel durchgestanden. Altpfarrer Mller hielt deshalb eine kleine Abschiedrede, der Kirchechor sang und beim anschlieenden Sektempfang konnte man noch einmal ins Gesprch kommen. Vor allem fr den Jungpfarrer war Frau Arlt im vergangenen Jahr eine groe Hilfe, da sie einfach wei, wie der Hase luft. Wir bedanken uns, dass sie ein Teil ihrer Lebenszeit, Begabungen und Kraft in unsere Kirchengemeinde gesteckt hat und wnschen ihr fr den Ruhestand alles Gute und Gottes Segen.

    Pfarrer Mller, Frau Arlt, Pfarrer Schneider

  • 5

    die Neue drfen wir begren

    Liebe Gemeindemitglieder, mein Name ist Susanne Kazich. Seit dem 1. April arbeite ich als Nachfolgerin fr Frau Arlt im ev. Pfarramt ManzenUrsenwang. Gerne mchte ich Ihnen einen kurzen Einblick in meinen bisherigen Lebenslauf geben: 1963 wurde ich in Gppingen geboren und wohne jetzt mit meinen beiden Shnen Lorenzo und Benno in Eislingen.

    Am kirchlichen Leben habe ich bereits als Kind begeistert teilgenommen, besuchte regelmig die Kinderkirche, Mdchenjungschar und den Jugendkreis des CVJM. Von 1980 bis Ende 1999 war ich im mittleren Verwaltungsdienst ttig. Danach habe ich einige Jahre Auslandserfahrung in Mexiko und den USA gesammelt und dort ebenfalls im kaufm. Bereich gearbeitet. Nun freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Pfarrer Michael Schneider und hoffe, dass ich den Gemeindemitgliedern bei ihren Anliegen hilfreich zur Seite stehen kann. Ihre Susanne Kazich

    Susanne Kazich Neue Pfarramtssekretrin

  • 6

    Konfirmation 2012

    Freundschaft mit Jesus

    Was haben ein verschossener Elfmeter, ein Boot und vierzehn junge Konfirmanden miteinander zu tun? Beim Konfirmationsgottesdienst am 06.Mai konnte man es herausfinden. Den Gottesdienst haben die Konfis berwiegend selbst gestaltet und sich Gedanken gemacht, was fr eine Freundschaft wichtig ist. Petrus, der Jesus vertraut und ber das Wasser luft, um dann die Erfahrung zu machen, dass Jesus ihn nicht untergehen lsst, stand dabei im Mittelpunkt. Wir wnschen den Konfirmanden, dass sie auch auf ihrem Lebensweg diese Erfahrung machen knnen und die Freundschaft mit Jesus wachsen kann.

    Konfirmiert wurden: Manuel Augst Achim Baumgrtner Jessica Brose Tobias Heintel

    Michael Hild Katja Kobert Vanessa Krank Lena Hitzler Annika Kehrer Madita Khn Michelle Mendel Johannes Schfer

    Patrick Seidner - Bryan Urban

  • 7

    Hohenneuffen

    Donnerstag 21.Juni 2012

    Abfahrt: 13:00 Uhr Ursenwang Kreissparkasse 13:05 Uhr Manzen Johanneskirche Es gibt noch ein paar Pltze! Bitte Anmeldung im Pfarramt oder direkt telefonisch melden bei Pfarrer Schneider Tel. 811665. (Anmeldeschluss Dienstag, 5 Juni)

    Seniorenausflug 2012 Herzliche Einladung zum diesjhrigen Seniorenausflug. Er fhrt uns auf die Burg HohenNeuffen, auf der wir einen geselligen Mittag mit dem Liedpoet und Maler Harald Immig erleben werden.

    Der Ausflug kostet 15 Euro p.P.

  • 8

    Singkreis

    Seit der Neugrndung des Singkreises im Jahre 1977 sind es dieses Jahr 35 Jahre musikalischer Mitwirkung bei Gottesdiensten und Sonderveranstaltungen in unserer Gemeinde. Aus diesem Anlass mchten wir uns und Ihnen im Gottesdienst am 08. Juli 2012 einen kleinen erweiterten musikalischen Beitrag ein kleines Stndchen bringen.

    Wir wrden uns freuen, mit Ihnen unsere Dankbarkeit und Freude ber das Singen zum Ausdruck zu bringen.

    Klaus Baudisch Gemeindefest Am Sonntag, dem 17. Juni, findet unser diesjhriges Gemeindefest statt. Wie Sie der letzten Seite des Gemeindebriefs entnehmen knnen, haben wir wieder ein attraktives Programm fr Jung und Alt zusammengestellt. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wir bitten Sie deshalb herzlich um einen Beitrag zum Kuchen oder Salatbffet. Ihre Spende knnen Sie vor oder nach dem Gottesdienst in der GemeindehausKche abgeben. Vielen Dank!

  • 9

    Treffpunkt Senioren

    Donnerstag, 21.06. Halbtagsausflug nach Hohen-Neuffen

    13.00 Uhr Abfahrt Kreissparkasse Ursenwang 13.05 Uhr Abfahrt Johanneskirche Manzen

    Dienstag, 17.07. 14.30 Uhr Musikalische Unterhaltung Mit Frau Koller

    Singkreis Montags 20 Uhr, Gemeindezentrum Manzen Leitung: Klaus Baudisch

    Freude und Leid in der Gemeinde Getauft wurde am 04.03. Hanna Marie Knape in Holzheim am 18.03. Lea Sophie Kowalski in Gppingen Bestattet wurden am 03.04. Ursula Galsterer, Ravensteinweg 7 am 13.04. Gertrud Hfele, Seebestattung am 04.05. Irmgard Speiser, Ulmenweg 6 am 09.05. Otto Marschler, Spitzenbergstr. 16 am 10.05. Katharina Widmann, zuletzt wohnhaft in Eislingen Impressum

    ffnungszeiten des Pfarrbros dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr 11.00 Uhr mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr Redaktionsschluss fr den Gemeindebrief Aug./Sept.: 10. Juli 2012

    Evang. Pfarramt Manzen-Ursenwang, Schieferstr.2, Tel. 81 16 65, Fax 8 22 18

    [email protected], www.johanneskirche.eu

  • 10

    GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN JUNI So. 03.06. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer i.R. Daur So. 10.06. 10.00 Uhr Kaffee&Tee vor dem Gottesdienst 10.30 Uhr Gottesdienst mit Prdikant Neldner So. 17.06. 10.00 Uhr GEMEINDEFEST Gottesdienst mit dem Singkreis und Pfarrer Schneider Opfer fr das Gemeindezentrum 11-15 Uhr Gemeindefest Di. 19.06. 17.15 Uhr Besuchsdienst Mi. 20.06. 14.30 Uhr kumenischer Strickkreis, Manzen Do. 21.06. 13.00 Uhr Halbtagsausflug Treffpunkt Senioren nach Hohen-Neuffen 19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung So. 24.06. 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrer Schneider Opfer fr den Tag der Diakonie Fr. 29.06. 17.45 Uhr Konif-Start-WE (bis Sa. 12.00 Uhr)

  • 11

    GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN JULI So. 01.07. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Schneider Vorstellung der Konfirmanden So. 08.07. 10.00 Uhr Kaffee&Tee vor dem Gottesdienst 10.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Schneider und dem Singkreis. 35Jahre Jubilum! auerdem: Gottesdienst auf dem Wasserberg So. 15.07. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Mller-Volz (Kanzeltausch) Opfer fr die Weltmission Di. 17.07. 14.30 Uhr Treffpunkt Senioren Mi. 18.07. 14.30 Uhr kumenischer Strickkreis, Manzen Do. 19.07. 19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung Fr. 20.07. Konfi-Camp (bis So. 22.07.) So. 22.07. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Diakon Hilsenbeck So. 29.07. 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrer Schneider Opfer fr die Weltmission

  • 12