Gemeindekurier Nr 1 2014

download Gemeindekurier Nr 1 2014

of 20

  • date post

    13-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    1

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 1 2014

  • 1Nr. 1/9.1. 2014

    Gemeindekurier

    Beilage in diesem Gemeindekurier:

    Veranstaltungskalender 2014

    Urnenabstimm

    ungs-

    Ausgabe

    Alle dikerinnen und diker sind eingeladen zum

    GwerblerfschtSamstag, 11. Januar 2014, ab 19 Uhr

    im Giardino Verde

    GewerbevereinUitikon Waldegg

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : bruno.bauder@uitikon.orgInserate : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : verlag@staeubli.chErscheint wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung des Gewerbevereins Uitikon zum Gwerblerfscht

    2 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    3 Einladung zum Mittwoch-Talk mit GR W.A. Schelling

    5 Urnenabstimmungsvorlage Kreditantrag Sanierung Suracherstrasse

    6 Einladung zur Kinonacht im diker-Huus

    9 Urnengang vom 9. Februar 2014

    13 Kultur- und Freizeitkommission

    13 Gemeinde- und Schulbibliothek

    14 Baugespanne

    14 Beratungsstelle fr Unfallverhtung bfu

    15 Bestattungsamt

    15 Mtter- und Vterberatung

    15 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    15 Partei- und Vereinsmitteilungen

    18 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    20 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 43www.doeri-uitikon.chdoeri@uitikon.ch

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    Baurechtlicher EntscheidEs wurde nachstehende baurechtliche Be-willigung erteilt: Rauch Men und Brigitte, Suracherstras-

    se 9, Erstellung Carport

    FinanzenBerg- und Entwicklungshilfe 2013Der Gemeinderat hat wiederum an seiner letzten Sitzung im vergangenen Jahr ber die Beitrge im Rahmen der Berg- und Entwicklungshilfe entschieden. Fr diese Beitrge steht ein halbes Steuerprozent zur Verfgung. Dieser Betrag erreicht im Jahr 2013 die Summe von CHF 185000. 57% oder CHF 105000 wurden fr Pro-jekte im Inland, 43% oder CHF 80000 fr Entwicklungshilfe-Beitrge im Ausland aufgewendet.

    Es werden nachstehende inlndische Pro-jekte untersttzt: Jaun/FR, Sanierung Altliegenschaften CHF 25000 Grandvillard/FR, Trink- und Abwasserleitungen, Strassensanierung CHF 20000 Verdabbio/GR, Trinkwasserversorgung CHF 20000 Quinto/TI, Wasser- versorgung CHF 20000 Saas-Balen/VS, Sanierung Quellfassung und Reservoir CHF 20000

    Es werden nachstehende auslndische Projekte untersttzt: Verein Kinderhilfe Uitikon CHF 10000 Stiftung Pukklasunchis CHF 10000 Swiss-Contact, Unter- sttzung fr Senior- Expert-Einstze zu

  • 3Mittwoch -Talk

    Der Einwohner hat das Wort

    Sie treen den Gesundheitsvorstand

    Walter A. Schelling am 15. Januar 2014, 18 20 Uhr in der Bibliothek

    Er wird Ihnen gerne zu Ihren Fragen rund um sein Ressort Auskunft geben wie zum Beispiel

    Entsorgung und Recycling in der Gemeinde Wohnen im Alter Betreuungsangebote und Altersleitbild Hallenbad und anderes mehr

    Diskutieren Sie in der Runde, was Sie beschftigt!

    Gunsten eines Projektes in Osteuropa (Verdop- pelung der Beitrge durch Bund) CHF 10000 Auslandprojekt in Kisumu, Kenia (katholische Pfarrei Aesch-Birmensdorf- Uitikon) CHF 10000

    ShelterBox, internationale Katastrophenhilfe (Rotaract Club Limmattal) CHF 10000 Humanitre medizinische Kinderhilfe in Palstina (medico international) CHF 10000 Philippinen Katastrophen- hilfe CHF 20000

  • Richtig kombiniert:eine Solaranlage auf dem Dach,ThermMix im Keller!

    ThermMix, der neuel-Wand-Brennwertkessel

    Nr_25_2010:Layout 1 6.9.2010 15:54 Uhr Seite 4

  • 5Kurzinformation zum TraktandumDas Projekt Suracherstrasse umfasst den Bereich ab Einmndung Mettlenstrasse bis zum Kehrplatz im Sden, den Bodenweg (Suracher- bis Birmensdorferstrasse) und den Zufahrtsweg zum Schulhaus Mettlen bzw. zur Liegenschaft Suracherstrasse 21. Der Abschnitt Einmndung Stalliker- bis Mettlenstrasse wurde im Zusammen-hang mit dem Projektvorhaben Mettlen-stras se+ im Sommer 2013 realisiert.Im Projektbereich befinden sich die Was-serleitung und partiell die Schmutz- und Regenabwasserleitung. Ein Teil der ffent-lichen Kanalisation muss gemss Generel-lem Entwsserungsplan (GEP) vergrssert werden. Die Beleuchtungsanlage und das Signal-kabel der Wasserversorgung mssen gleichzeitig erneuert werden. Als Projektzusatz wird das Trennsystem in der Suracherstrasse erweitert. Dafr wird ein neuer Regenabwasserkanal auf einer Lnge von ca. 150 Metern mit vier neuen Kon trollschchten erstellt.Die Gesamtkosten betragen CHF 1197'000 inkl. 8% MWST. In der Finanzplanung sind fr die Suracherstrasse Kosten in Hhe von CHF 1098000 (inkl. MWST/exkl. Projekt Erweiterung Trennsystem) ein-gestellt.Die Projektvorlage wurde der Stimmbrger-schaft an der Gemeindeversammlung vom 26. November 2013 zur Vorberatung und Bereinigung zuhanden der Urnenabstim-mung vom 9. Februar 2014 unterbreitet. Die Bauausfhrung ist ab April 2014 vor-gesehen.Gemeinderat und Rechnungsprfungs-kommission empfehlen, dem beantragten

    Sanierung der Suracherstrasse und Ersatz der Werkleitungen(Vorberatung und Bereinigung zuhanden der Urnenabstimmung vom 9. Februar 2014)

    Kredit zuhanden der Urnenabstimmung vom 9. Februar 2014 zuzustimmen.

    AntragDie Gemeindeversammlung beschliesst zuhanden der Urne:1. Fr die Sanierung der Suracherstrasse

    und den Ersatz der Werkleitungen wird ein Kredit von insgesamt CHF 1197000 (inkl. 8% MWST) zulasten des Verwal-tungsvermgens bewilligt.

    2. Der Kredit erhht oder ermssigt sich entsprechend der Baukostenentwick-lung in der Zeit zwischen der Aufstellung des Kostenvoranschlages (Preisstand August 2013) und der Bauausfhrung.

    WeisungWasserleitungDie Lnge der zu ersetzenden Wasserlei-tung betrgt gesamthaft 315 m. Die Was-serleitung in der Suracherstrasse aus dem Jahr 1961 und im Bodenweg aus dem Jahr 1964 besteht aus Grauguss. Beim Zufahrtsweg zum Schulhaus Mettlen ent-spricht die Wasserleitung nicht mehr den Brandschutzvorschriften. Die Signalan-lage der Wasserversorgung beim Boden-weg wird ebenfalls erneuert. Die Hauszu-leitungen werden im Strassenbereich bis

    Plan Sanierung Suracherstrasse und

    Ersatz Werkleitungen

    Fortsetzung Seite 7

  • 6

  • 7zur Parzellengrenze durch die Wasserver-sorgung ersetzt. Bei lteren Hauszuleitun-gen werden die Eigentmer ber einen allflligen Ersatz angefragt. Wnscht ein Eigentmer eine Erneuerung seiner Haus-wasserleitung, wird diese zu seinen Lasten ersetzt.

    KanalisationDie bestehende Regenabwasserkanalisa-tion wurde aufgrund der vorhandenen Plan-unterlagen in der Zeit nach 1950 erstellt. Die Kanalhaltungen sind gemss GEP berlastet und mssen vergrssert wer-den. Die Schmutzabwasserleitung im Zufahrtsweg zur Liegenschaft Suracher-stras se 21 bzw. zum Schulhaus weist mit 100 mm eine zu kleine Dimension auf und soll gleichzeitig mit den brigen Bau arbei-ten auf der Lnge von 47 Metern und einem grsseren Kaliber neu erstellt werden.Die privaten Eigentmer wurden vor Bau-beginn ber das Schadensbild der Haus-anschlussleitungen schriftlich durch die Gemeinde Uitikon orientiert und aufgefor-dert, vorhandene Schden im Rahmen der Bauarbeiten zu beheben.

    StrassenbauDie Suracherstrasse ist gemss Wert-erhaltungskonzept in erster Prioritt sanie-rungsbedrftig. Der Strassenbelag weist diverse Risse, Belagsreparaturen und Ver-formungen auf. Untersuchungen haben aufgezeigt, dass die Fundationsschicht einen zu grossen Feinanteil aufweist und somit nicht frostsicher ist, d.h. dass diese Schicht muss ersetzt werden.Nach ca. 50 Jahren ist die Strasse am Ende ihrer Lebensdauer angelangt. Der Kehrplatz im Sden der Suracherstrasse wurde auf einer Lnge von ca. 30 Metern bereits im Jahr 1994 saniert. Voraussicht-lich ist in diesem Bereich lediglich die Deckschicht zu ersetzen.

    Elektrizitt / Weitere WerkleitungenDie EKZ planen den Ausbau ihrer Nieder-spannungsanlage sowie die Erneuerung der ffentlichen Beleuchtung mittels LED. Die Swisscom hat keine Bauvorhaben im Planungsperimeter angemeldet.

    AntenneFr die Antennenanlage werden lediglich ein neues Leerrohr und eine Strassen-querung vorgesehen.

    GeologieDie aktuell mit den Bauarbeiten an der Mett-lenstrasse (Sommer 2013) gesammelten Erfahrungen mit dem Baugrund zeigten, dass der Boden unter der Tragschicht un-gengende Tragfhigkeiten aufweist. Auch der Grabenspriessung ist wegen des teil-weise sehr sandig-rolligen Materials beson-dere Aufmerksamkeit zu schenken.

    BauzeitDie Ausfhrung der Erneuerungsarbeiten ist ab Frhjahr (ca. April) 2014 vorgesehen. Fr die Bauarbeiten inkl. Werkleitungen muss, basierend auf den geschtzten Bau-kosten, mit sieben bis acht Monaten Bau-zeit gerechnet werden. Es wird jedoch eine mglichst kurze Bauzeit angestrebt. Die Suracherstrasse muss whrend der Bau-zeit teilweise gesperrt werden. Fr die Anwohner ist die Zufahrt grundstzlich gewhrleistet. Whrend den Werkleitungs- und Grabarbeiten sind kurze, teils lngere Einschrnkungen vor privaten Einfahrten hinzunehmen. Fr die Belagsarbeiten (je ein Tag fr Tragschicht und Deckschicht) wird die Strasse fr jeglichen Verkehr ge-sperrt.

    SicherheitDer Sicherheit der Schulkinder wird be-sondere Beachtung geschenkt. Die zu-

    Fortsetzung Seite 9

  • 8Kapitel Strasse(inkl.

    Fundation

    Kanal(Ersatz- bauten)

    Kanal(Neubau

    Trennsystem)

    Wasserleitung

    (inkl. Signalanlage)

    Antenne Beleuchtung

    Total

    ca. CHF ca. CHF ca. CHF ca. CHF ca. CHF ca. CHF ca. CHF

    I. BAUARBEITEN

    112 Prfungen 6000.00 6000.00

    113 Bau