Gemeindekurier Nr 11

download Gemeindekurier Nr 11

of 20

  • date post

    21-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    3

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 11

  • 1Nr. 11/2.4. 2015

    Gemeindekurier

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : bruno.bauder@uitikon.orgInserate : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : verlag@staeubli.chErscheint wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung zum Mittwoch-Talk vom 8. April 2015

    2 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    5 Wir gratulieren

    5 Schulpflege

    5 Aus der Schule

    6 Elternforum Uitikon

    7 In eigener Sache

    7 Jagdgesellschaft Uitikon

    7 Kultur- und Freizeitkommission

    9 Gemeinde- und Schulbibliothek

    11 Hckseldienst

    13 Liegenschaftenverwaltung

    13 Behindertensportclub Limmattal (BSC)

    13 Hallenbad

    14 Feuerwehr

    14 Bestattungsamt

    15 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    15 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    15 Partei- und Vereinsmitteilungen

    18 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    20 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 43www.doeri-uitikon.chdoeri@uitikon.ch

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Aus den Verhandlungendes Gemeinderates

    Zrcherstrasse, Abschnitt Binzmatt bis HaldenstrasseVergrsserung und Ersatz KanalisationsleitungDie Kanalisationsleitung zwischen Binz-matt und Einmndung Haldenstrasse in die Zrcherstrasse ist hydraulisch berlas-tet und soll durch Verlegung einer neuen Leitung, Durchmesser 600 mm, ersetzt werden. Es kann andernfalls zu ber-schwemmungen in Privatliegenschaften kommen, wie dies beispielsweise im Jahre 2004 im oberen Teil der Zrcherstrasse passierte. Zur Vorbereitung des Projektes hat der Ge-meinderat das Ingenieurbro SWR Infra AG, Dietikon, mit der Projektierung und Bauleitung beauftragt und einen Kredit von CHF 54200 bewilligt. Der Investitionskre-dit bedarf der Zustimmung durch die Ge-meindeversammlung. Die Antragstellung soll am 24. November 2015 erfolgen.

    StallikerstrasseErsatz Wasserleitung und MischabwasserkanalAnpassung Antennenanlage, Massnahmen betreffend SchwandenbachDie Stallikerstrasse, eine Staatsstrasse, ist im Eigentum des Kantons Zrich. Die Stras- se muss im Abschnitt Ringliker- bis Lang-wiesstrasse saniert werden. Die Kanto-nale Baudirektion wird mit den Bauarbeiten zur Instandsetzung am 18. Mai 2015 be-ginnen. Die Bauarbeiten werden bis Ende Jahr 2015 andauern. Der Deckbelag soll whrend der Sommerferien 2016 einge-bracht werden. Seitens der Gemeinde sind im Rahmen dieser Sanierungsarbeiten die Infrastruk-turanlagen zu sanieren und wo ntig anzu-

  • 3passen. Das kommunale Projekt beinhal-tet den Ersatz des Mischabwasserkanals und der Wasserleitung, Anpassungen an der Antennenanlage und die Unterque-rung des Schwandenbachs unter der Stal-likerstrasse. Die EKZ ersetzen die Be-leuchtungsanlage. Die gesamten Baukos-ten inkl. Strassensanierung belaufen sich auf CHF 2.4 Mio. Zu Lasten der Gemeinde sind Kosten von CHF 1.1 Mio. zu erwarten. Diese gelten als gebundene Ausgaben und sind sowohl in der Investitionsplanung wie im Voranschlag 2015 bercksichtigt.Der Gemeinderat hat seinerseits das ge-samte Projekt genehmigt, den Honorar-anteil von knapp CHF 70000 fr die Ingenieurleistungen (Realisierung und Bau-leitung) durch das Ingenieurbro ewp AG, Affoltern am Albis, genehmigt. In Ko-ordination mit dem Kanton wurden die Tiefbauarbeiten an die BWE Tiefbau AG, Rotkreuz, vergeben. Diese Firma hat in Uitikon bereits verschiedene Sanierungs-projekte realisiert.

    Kanalsanierungen 2014BaukostenabrechnungJhrlich werden an den Abwasserleitungen Sanierungen durchgefhrt. Der Gemein-derat hat fr das Sanierungsprogramm 2014 einen Kredit von CHF 170000 be-willigt und seinerzeit in die Investitions-rechnung 2014 eingestellt. Die Sanierungs-arbeiten beinhalten Schlauch relining- und Robotersanierungen, Kanal-TV-Aufnahmen und Ingenieurleistungen. Fr das Sanierungsprogramm 2014 konnte der Gemeinderat die Baukostenabrech-nung abnehmen. Es ergaben sich Kosten von insgesamt CHF 131300, was Minder-kosten im Vergleich zum ursprnglichen Kredit von CHF 38700 bedeutet.

    Familien- und schulergnzende Betreuung in UitikonZustzliche Finanzhilfe an den Verein Kinderkrippe LwenzahnDer Verein Kinderkrippe Lwenzahn be-treibt im Sinne der Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde seit Mitte letzten Jahres in der Liegenschaft Binzmatt 19 eine Kinderkrippe. Ursprnglich wurde eine Finanzhilfe von CHF 33500 geleistet. Im Zusammenhang mit dem Umzug in die neuen Rumlichkeiten der Kinderkrippe konnten ber eine gewisse Zeit keine vol-len Ertrge generiert werden. Dies hatte zur Folge, dass die Jahresrechnung 2014 der Kinderkrippe mit einem Verlust von knapp CHF 14000 abschliesst.Der Gemeinderat hat auf Gesuch des Ver-eins diese zustzliche Finanzhilfe, die sich im Rahmen der Budgetplanung hlt, bewilligt.

    Werkbetriebe UitikonNeubau Werkhof Uitikon beim Areal des Massnahmenzentrums Uitikon MZUNach lngeren Verhandlungen konnte mit der Kantonalen Baudirektion Zrich eine Einigung ber die wesentlichen Punkte zum Abschluss eines Baurechtsvertrages erreicht werden. Wie bereits in frheren Publikationen berichtet, ist vorgesehen den derzeitigen Werkhof im Untergeschoss des diker-Huus in einen Neubau auf dem Areal des MZU (entlang der Zrcherstras- se) zu verlegen.Der Gemeinderat hat den Eckdaten fr die Erstellung eines Baurechtsvertrages zwi-schen dem Kanton und der Gemeinde zu-gestimmt. Nun wird der Baurechtsvertrag im Detail erstellt, damit er durch beide Par-teien genehmigt und dann mit dem Ge-samtprojekt der Stimmbrgerschaft zur Genehmigung unterbreitet werden kann. Letztlich ist eine Urnenabstimmung fr den Investitionskredit erforderlich.

    Fortsetzung Seite 5

  • Richtig kombiniert:eine Solaranlage auf dem Dach,ThermMix im Keller!

    ThermMix, der neuel-Wand-Brennwertkessel

    Nr_25_2010:Layout 1 6.9.2010 15:54 Uhr Seite 4

  • 5Stiftung Sternwarte Uitikon Jahresrechnung/Jahresbericht 2014Der Gemeinderat hat zweitinstanzlich die Jahresrechnung 2014 der Stiftung Stern-warte Uitikon abzunehmen. Die zustndige Revisionsstelle hat dem Gemeinderat ent-sprechend Antrag gestellt. Gleichzeitig wurde dem Gemeinderat der Jahresbericht 2014 zur Kenntnisnahme unterbreitet. Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung 2014 genehmigt und den Jahresbericht des gleichen Jahres zur Kenntnis genom-men.

    GrundstckgewinnsteuernDer Gemeinderat konnte Grundstckge-winnsteuern in der Grssenordnung von CHF 290000 veranlagen.

    Schulpflege

    Wir bitten um Rcksicht auf die Anwohner bei der PausenplatzbentzungIm Frhling halten sich Jugendliche in ihrer Freizeit an Abenden und an Wochenen-den erfreulicherweise wieder vermehrt im Freien und damit auch auf den Pausen-pltzen unserer Schulanlagen auf. Es ist der Schulpflege ein Anliegen, der Bevlkerung die Schulanlagen auch aus-serhalb der Unterrichtszeiten mglichst grosszgig zur Verfgung zu stellen. Fr die Bentzung anwendbar sind, analog den Einrichtungen der Politischen Ge-meinde, die Vorschriften der diker Poli-zeiverordnung, wonach es verboten ist, Lrm zu verursachen, der durch rck-sichtsvolle Handlungsweise vermieden oder vermindert werden kann.Bei Zuwiderhandlung kann jedermann An-zeige unter Telefon 044 200 15 17 (Ge-meindepolizei) oder 117 (Kantonspolizei) erstatten. Wir ersuchen insbesondere auch die Eltern, ihrer gesetzlichen Aufsichts-pflicht nachzukommen und ihre Shne und Tchter in diesem Sinne zu sensibilisieren und zu beaufsichtigen. Die Anwohner dan-ken es ihnen.

    Aus der Schule

    Kantonaler Schulsporttag Schwimmen vom 25. Mrz in UitikonAuch im 2015 nahmen wieder zahlreiche Teams aus dem ganzen Kanton Zrich am Mittwoch-Nachmittag am Kantonalen Schulsporttag im Schwimmen teil. Fr eine Teilnahme musste man sich an regionalen Schwimmwettkmpfen qualifizieren. Ins-gesamt haben sich elf Mannschaften aus der 3. Klasse, acht aus der 4. Klasse, neun aus der 5. Klasse und fnf aus der 6. Klas se

    Sie finden den Gemeindekurier auch im Internet unter

    www.uitikon.ch

    Aus Grnden des Datenschutzeswerden diese Informationen nicht

    online publiziert.

  • 6im Hallenbad Uitikon im Staffel-Schwim-men Rckencrawl und Crawl gemessen. Mit starken Leistungen konnten sich un-sere diker-Teams Podestpltze sichern: 1. Rang fr die 3. Klasse Rosselli (Mettlen) mit Jeanne, Sarah, Elijah, Logan, Sophia und Giulia sowie 3. Rang fr die 3. Klasse Gallmann (Rietwis) mit Yara, Alexandre, Tom, Vivienne, Noa und Tobias. Die 4. Klasse Angst (Schwerzgrueb) mit Louisa, Anastasia, Yongzhe/Luca, Anouk, Vivi-enne und Nikola sicherte sich den 3. Rang, die 5. Klasse Eigenmann (Rietwis) schwamm mit Chiara, Federico, Ilian, Sven, Falou und Olivia auf den 2. Rang. Sogar mit zwei Teams holte sich die Klasse Hppi (Rietwis) mit Nomie, Jann, Elisa, Livio, Annina M. und Marino den 1. Rang und auch den 3. Rang mit Lavinia, Nicole, Celia, Mia, Nina und Sascha. Die 5. Klasse Per (Schwerzgrueb) und 6. Klasse Kinsperger (Schwerzgrueb) schwammen beide auf den 4. Rang. Alle Teams zeigten starke Leistungen und wurden nach dem Wettkampf mit einem Diplom und feinen Bode-Fischli belohnt. Auch die Oberstufe war mit 50 m Rcken-crawl, 50 m Crawl und einer Lagenstaffel ber 200 m (Rcken, Brust, Freistil, Frei-stil) dabei. Bei den Knaben konnte sich das diker-Team mit Marco, Alexander, Julius und Gregory mit einem Sieg in ihrer Kate-gorie fr den Schweizerischen Schwimm-sporttag qualifizieren. Die dikerinnen Natalija, Victoria, Melanie und Annina sind bei den Mdchen zum Sieg geschwommen und qualifizierten sich ebenfalls sofort fr den Schweizerischen Schwimmsporttag. Den 2. Rang bei den Mdchen sicherten sich Letitia, H