Gemeindekurier Nr 17

of 24/24
Nr. 17/28.5. 2015 Gemeindekurier Von nachdenklich bis heiter … starke Texte auf einem W a l d s p a z i e r g a n g m i t M a r c o C a d u f f Datum Samstag, 6. Juni 2015 Der Anlass findet bei jedem Wetter statt! Besammlung 10 Uhr, SZU Station Uitikon Waldegg Dauer ca. 2 Stunden, davon 1 Stunde Gehzeit anschliessend Apéro im neu eröffneten Restaurant Waldesruh Kosten CHF 10 inkl. Apéro , Veranstalter Bibliothek Uitikon, Telefon 044 200 15 36
  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    227
  • download

    5

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 17

  • 1Nr. 17/28.5. 2015

    Gemeindekurier

    Von nachdenklich bis heiter starke Texte auf einem

    Waldspaziergang mit Marco Caduff

    Datum Samstag, 6. Juni 2015 Der Anlass findet bei jedem Wetter statt!

    Besammlung 10 Uhr, SZU Station Uitikon Waldegg Dauer ca. 2 Stunden, davon 1 Stunde Gehzeit

    anschliessend Apro im neu erffneten Restaurant Waldesruh

    Kosten CHF 10 inkl. Apro , Veranstalter Bibliothek Uitikon, Telefon 044 200 15 36

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : [email protected] : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : [email protected] wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung der Bibliothek zu Anlass mit Marco Caduff

    2 Wir gratulieren

    2 Aus der Schule

    3 Urnengang vom 14. Juni 2015

    6 Fortbildungsschule

    6 Mitteilung aus dem Gemeindehaus

    7 Gesundheitssekretariat

    7 Standortfrderung Limmattal

    9 Gemeinde- und Schulbibliothek

    9 Bestattungsamt

    11 Hckseldienst

    13 Feuerwehr Uitikon

    13 Kantonspolizei Zrich

    13 bfu-Sicherheitstipp

    15 Stiftung Sternwarte Uitikon

    19 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    19 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    19 Partei- und Vereinsmitteilungen

    22 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    24 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 43www.d[email protected]

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Aus der Schule

    Talentshow vom Schlerrat RietwisAm 8. Mai organisierte der Schlerrat eine Talentshow im diker-Huus. Aus jeder Klas se haben maximal 4 Gruppen oder ein-zelne Schler ihre Talente vorgefhrt. Wir waren sehr ber den Einfallsreichtum der Schlerinnen und Schler erstaunt. Es gab ein Mix von Sing- und Tanzauffhrungen, Clowns, Zaubertricks, Klavierkonzerte, ein Duett von Waldhorn und Trompete, Geige und Klavier, Akrobatik-, Ballett- und Hip-hopauffhrungen. Und natrlich hat auch die Schlerband nicht gefehlt, die einige Lieder gerockt hat. Der Anlass hat uns sehr gefallen, die Stimmung war super und auch das Publikum hat gut mitgemacht und krf-tig applaudiert.

    Fortsetzung Seite 5

    Aus Grnden des Datenschutzeswerden diese Informationen nicht

    online publiziert.

  • 3Urnengang vom 14. Juni 2015

    Vier eidgenssische und drei kantonale Vorlagen, dazu eine kirchliche Wahl

    Auf eidgenssischer Ebene ist am 14. Juni 2015 ber zwei Volksinitiativen, einen Bun-desbeschluss und eine Gesetzesnderung zu befinden. Zur Abstimmung stehen der Bundesbeschluss ber die nderung der Verfassungsbestimmung zur Fortpflanzungs-medizin und Gentechnologie im Humanbereich und die nderung des Bundesgesetzes ber Radio und Fernsehen. Bei den zwei Volksinitiativen geht es zum einen um eine eidgenssische Regelung betr. der Stipendien und zum andern um die Einfhrung einer eidgenssischen Erbschaftssteuer.

    Im Kanton Zrich ist ber die Volksinitiative: Keine Hrtefallkommission fr abgewie-sene Asylsuchende und Personen mit ungeregeltem Aufenthaltsstatus zu entscheiden. Im Weiteren steht zur Frage, ob die Kantonsverfassung bezglich Einfhrung eines obligatorischen Referendums fr Gebhren und in gleicher Sache als weitere Vorlage das zrcherische Gemeindegesetz gendert werden sollen. Zu den letzten zwei Vorla-gen verweisen wir auf die Frontseite unserer Website www.uitikon.ch.

    Die Stimmberechtigten der Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon sind eingeladen, sich an der Erneuerungswahl des Ev.-ref. Kirchensynode fr die Amtsdauer 2015 bis 2019 zu be-teiligen.

    Haben Sie sich schon entschieden und Ihre Stimmabgabe erledigt? Die briefliche Stimmabgabe ist ab sofort mglich, die vorzeitige Stimmabgabe am Schalter der Ge-meindeverwaltung ab 8. Juni 2015. Die Urnenffnungszeiten am Abstimmungssonntag sind auf dem Stimmrechtsausweis abgedruckt.

    Wir verweisen zu den einzelnen Vorlagen auf die Abstimmungsbroschren des Bundes und des Kantons Zrich.

    Stellvertretung an der Urne Jede stimmberechtigtePerson darf zwei beliebige anderePersonen an derUrne

    vertreten (d.h. deren Wahlzettel an der Urne einwerfen). Es ist nicht erforderlich, dass die Personen im gleichen Haushalt oder Haus leben.

    WersichanderUrnevertretenlassenmchte,mussdenStimmrechtsausweisderStellvertreterin oder dem Stellvertreter unterzeichnet mitgeben.

    Jeder Stimmrechtsausweis muss unterschrieben werden, ob brieflich, durch Stellvertretung, vorzeitig oder ordentlich eingereicht.

    Nur wer richtig stimmt, stimmt richtig!

  • Richtig kombiniert:eine Solaranlage auf dem Dach,ThermMix im Keller!

    ThermMix, der neuel-Wand-Brennwertkessel

    Nr_25_2010:Layout 1 6.9.2010 15:54 Uhr Seite 4

  • 5Die Aufgabe der Delegierten bestand in der Organisation und Durchfhrung des Anlasses. Uns wurde da erst bewusst, was es alles an Vorbereitungen braucht, um eine solche Show auf die Beine zu stellen! Dabei haben die Delegierten unterschied-liche Rollen bernommen: Federico und Alex haben sich fr die Moderation vorbe-reitet und professionell durch den Anlass gefhrt. Das erste Mal vor einem solch grossen Publikum mit Mikrofon zu spre-chen, hat einiges an Mut erfordert. Lilly, Anna und Marino haben als Juroren fun-giert und sich vorgngig lange mit dem Einben von Feedbacks beschftigt. An-nina und Nevio, unsere Starfotografen, ha-ben tolle Fotos geschossen. Damit ein solcher Anlass gelingt, sind auch die Auf-gaben hinter der Bhne sehr wichtig. Gianna, Lucy, Mia, Lelia und Annina haben sich um unsere Stars gekmmert und da-fr gesorgt, dass alles planmssig abluft. Wir haben sehr von dieser Erfahrung pro-fitiert und viel gelernt. Danke allen, die mit-gewirkt haben und den Lehrpersonen, die den Anlass ermglicht haben.

    Anna und Marino, 6. Klasse

    Hintergrundinformation zum SchlerratWas ist der Schlerrat? Jede Klasse whlt zwei Schler (Delegierte) aus, die ihre Klasse whrend eines Jahres im Schler-rat vertreten. Die dahinterliegende Idee ist Partizipation der Schlerinnen und Sch-ler fr schulische Belange, indem sie Ver-antwortung fr ihre Schule bernehmen. Dadurch wird auch die Identifikation mit der Schule gefrdert. In diesem Gremium werden soziale Verantwortung und auch ein demokratisches Verstndnis aufge-baut. Kommunikationskompetenz wird in der Gruppe gebt.Was macht der Schlerrat? Es geht dabei nicht nur um das Organisieren von Festen.

    Die Hauptaufgabe besteht darin, Verant-wortung fr das Zusammenleben zu ber-nehmen, indem beispielsweise Lsungen fr Konflikte auf dem Pausenplatz disku-tiert werden. Mgliche Aktionen sind Mit-hilfe bei der Pausenaufsicht, Znni organi-sieren, Flohmarkt, Thementag, organisierte Pausen, Spielnachmittag, etc. Der Sch-lerrat findet einmal pro Monat ber Mittag statt. Nach einem gemeinsamen Essen werden die mitgebrachten Themen disku-tiert. Die Sitzungen werden von den ltesten Delegierten geleitet und ab-wechslungsweise von einem Delegierten protokolliert. An den Sitzungen nehmen ebenfalls eine Lehrperson sowie die Schulsozialarbeiterin teil.

    Nadine Ciamberlano, Schulsozialarbeiterin

    Rietwiser SchlerzeitungIn einer krzlich durchgefhrten Projekt-woche zum Thema Papier entstand u.a. die Rietwiser Schlerzeitung. Zwei Arti-kel daraus lesen Sie nachstehend, die ganze Zeitung finden Sie unter www.schule-uitikon.ch > Aktuell.

    Dienstagmorgen Einfhrung in die ProjektwocheAlle Kinder haben sich in der Eingangs-halle versammelt. Dann hat Frau Baier uns herzlich zur Projektwoche begrsst. Nach einer gewissen Zeit ist auch Frau Hppi gekommen. Frau Hppi hat zwei Papier-Mumien mitgenommen, die Marino und Heidi heissen. Diese waren in WC-Papier eingewickelt, das sah etwas lustig aus. Marino ist fast umgefallen. Dann haben Frau Baier, Frau Hppi, Marino und Heidi Papiertaschen mit Informationen am Fenster befestigt. Jede Papiertasche stellt eine wichtige Papiererfindung dar, die auf einem Zeitstrahl eingeordnet wurde. Zum Beispiel das erste Taschentuch wurde 200 n. Chr. in China hergestellt. So haben

  • 6wir viele Informationen ber die Papierent-stehung erhalten. Kushtrim Avdilji

    Besuch bei der Limmattaler Zeitung Wir trafen uns um 8.10 Uhr an der Bushal-testelle Uitikon Dorf. Fnf Min spter fuh-ren wir mit dem Bus nach Dietikon in die Redaktion der Limmattaler Zeitung. Herr Krebs (Chefredaktor der Limmattaler Zei-tung) erklrte uns, wie der Alltag bei ihnen abluft: Um 8.30 Uhr treffen sich alle in einem Sitzungszimmer und bis dahin ms-sen sie sich berlegen, was sie auf die lee-ren Zeitungspapiere bringen wollen. Sie besprechen ihre Ideen und entscheiden, was dann auch wirklich in die Zeitung kom-men soll. Auf dieser Redaktion gibt es Leute, die in der Zeitung schreiben, solche, die Liveticker aktualisieren und solche, die online schreiben. Die Limmattaler Zeitung gehrt zu den az Medien wie z.B. die az Solothurn. Wir konnten sogar zuschauen, wie ein Artikel online erschienen war. Die RSZ hat Herrn Krebs gefragt, wieso es nichts kostet, wenn man online die Zeitung anschauen will und wieso die einen Leute immer noch die Zeitung kaufen. Herr Krebs erklrte uns den Unterschied zwi-schen der Zeitung online und der richtigen Zeitung. Bei der Print-Zeitung wird immer mehr und ausfhrlicher aufgeschrieben was passiert ist, online hingegen wird ein-fach nur das, was passiert ist, geschrieben. Und wenn es online nicht gratis ist, dann finden die Leute immer einen anderen Ort, wo es gratis ist, und dadurch sinkt die Le-seranzahl im Durchschnitt um 90%. Um die Meldungen sofort zu bekommen, muss Herr Krebs viele Leute kennen, damit er diese Informationen bekommt. Wir konn-ten sogar sehen, wie eine Meldung kam, dass es einen Brand in einem Restaurant gab, aber niemand verletzt wurde. Das wird aber nicht in der Limmattaler Zeitung ste-hen, weil niemand verletzt wurde und weil

    es in Basel passiert ist. In der bz Basler Zeitung steht jetzt online, was den Brand verursacht hat.

    Giona Kerler und Fabienne Wespi

    Fortbildungsschule

    Freie Pltze fr Raschentschlossene DorfrundgangUnter kundiger Fhrung erhalten Sie Ein-blicke in die Geschichte unseres Dorfes.Leitung: Fredi WismerKursdatum: Freitag, 12. Juni 2015,

    19 bis ca. 21 UhrBesammlung: Volg, Zrcherstrasse 44Kurskosten: CHF 30

    MnnerkochkursUnter dem Motto Pasta e Basta geht es in diesem Kurs um die Herstellung ver-schiedener Teigwaren.Leitung: Heinz RinnerKursdatum: Freitag, 19. Juni 2015,

    18.30 bis 22 UhrKurslokal: Schulhaus Schwerzgrueb,

    SchulkcheKurskosten: CHF 35 (exkl. Lebens-

    mittel ca. CHF 35, werden vom Kursleiter eingezogen)

    Anmeldung fr beide Kurse per sofort un-ter [email protected]

    Mitteilung aus dem Gemeindehaus

    Gesucht: Gastfamilien fr mongolische StudentinnenDas Swiss Program for Language Inst-ruction and Teacher Training sucht Gast-familien im Raum Zrich-Winterthur-Thal-

  • 7wil-Wetzikon-Uitikon, welche whrend drei bis vier Monaten (Ende August bis Ende 2015; Januar bis April 2016; April bis Juni 2016) kostenlos eine mongolische Aus-tauschstudentin aufnehmen wrden. Die Studentinnen sind 19 bis 20 Jahre alt und sprechen schon recht gut Deutsch. Die Frauen werden an der Pdagogischen Hochschule in Zrich studieren. Sie wur-den auf Grund von Empfehlungen ihrer Lehrstuhlleiterinnen in der Mongolei und nach persnlichen Interviews mit Anita Fahrni, Programmleiterin, eingeladen. Das Austauschprogramm ist bereits seit 2005 erfolgreich. Neben den zwei Studentinnen in Zrich werden sieben weitere in Thur-gau und St. Gallen studieren. Fr die Kos-ten der Krankenkasse, Taschengeld und GA kommt eine Stiftung auf. Kost und Lo-gis liegen aber bei den Gastfamilien, deren Wohnorte mit dem ffentlichen Verkehr gut erreichbar sein sollten. Anita Fahrni beantwortet gerne Fragen zum Austausch und bittet um Kontaktaufnahme: [email protected] Vielen Dank!

    Anita Fahrni

    Swiss Program for Language Instruction

    and Teacher Training

    Obere Halde 18, 8546 Islikon

    Telefon 052 375 19 85

    Gesundheitssekretariat

    Im Sonderabfallmobil Sonderabfall aus Haushalten bequem und sicher entsorgenAm Dienstag, 19. Mai 2015, hat das Son-derabfallmobil in Uitikon haltgemacht.Das Sonderabfallmobil ist eine Dienstleis-tung von Kanton und Gemeinde. Erfreulich war, dass die Bevlkerung dieses Angebot in diesem Jahr wieder rege genutzt hat. Es besuchten 107 Personen das Sonder-abfallmobil und entsorgten 1,362 Tonnen

    Sonderabflle auf dem richtigen Ent-sorgungsweg. Jhrlich stehen den Ein-wohnerinnen und Einwohnern mehrere Abgabetermine auch in den benachbarten Gemeinden zur Verfgung. Die jeweiligen Sammeldaten sind im Entsorgungskalen-der auf Seite 3 ersichtlich. In diesem Jahr haben Sie noch die Mg-lichkeiten den Sonderabfall an folgenden Daten zu entsorgen: Samstag, 19. September 2015,

    8 bis 11.30 Uhr, Parkplatz Schulhaus Embri 49 in Urdorf

    Samstag, 24. Oktober 2015. 8 bis 11.30 Uhr, Alter Gemeindeplatz, Zrcherstrasse/Engstringerstrasse in Schlieren

    Standortfrderung Limmattal

    Generalversammlung in WeiningenDie Gemeinde Uitikon gehrt dem Verein Standortfrderung Limmattal an. Dieser hielt am 25. Mrz 2015 auf dem Richi-Areal in Weiningen seine diesjhrige Ge-neralversammlung ab. Als Nachfolger fr die zurcktretenden Vorstandsmitglieder Gregor Biffiger und Alfons G. Florian wur-den der Urdorfer Gewerbeprsident und Bauunternehmer Stefan Schmid und der Personalverleih-Unternehmer Urs Maag, als Vertreter der Wirtschaftskammer Schlieren, gewhlt. Es wurde u.a. auch be-schlossen, die Gemeindebeitrge nicht mehr zwingend an die Bevlkerungsent-wicklung zu koppeln. Im Jahr 2015 will sich die Standortfrde-rung dem Projekt Wirtschaftskonzept mit Informationen ber die Limmattalbahn, welche im ganzen Kanton verbreitet wer-den, widmen. Ein neues Immobilien-Publi-kationsorgan fr das Limmattal, welches

    Fortsetzung Seite 9

  • 90SEIT 1924

    JAHRE EMIL FREY

    Adaptiver Tempomat Spurwechsel- und Spurhalteassistent Notbremsassistent Kollisionsschutz- und Anfahrassistent

    *Abgebildetes Modell: Outback 2.5i AWD Swiss, Lineartronic, 5-trig, 175 PS, Energieeffi zienzkategorie F, CO2 161 g/km, Verbrauch gesamt 7,0 l/100 km, Fr. 41850. (inkl. Metallic-Farbe). Outback 2.0D AWD Advantage, man., 5-trig, 150 PS, Energieeffi zienzkategorie C, CO2 145 g/km, Verbrauch gesamt 5,6 l/100 km, Benzinquivalent 6,3 l/100 km, Fr. 34500. (mit Farbe Venetian Red Pearl). Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagenmodelle (markenbergreifend): CO2 144 g/km.

    DER NEUE OUTBACK 4x4.DENKT MIT.

    AB FR. 34500..*OUTBACK-MODELLE

    MIT EYESIGHT AB FR. 40950..

  • 9an ein gesamtschweizerisches Publikum gerichtet ist, sowie laufende Projekte sol-len ausgebaut und vertieft werden. Dazu gehren unter anderem Informationen ber die Limmattaler Wohnregion mit Frei-zeitkarte und das von der Standortfrde-rung mitgetragene Genussboot (eine Ge-schenkbox in Form eines Weidlings mit Produkten von Produzenten aus der Re-gion/weitere Informationen dazu gibt es bei der Redaktion des Gemeindekuriers). Fr die externe Limmattal-Prsenz an Ver-anstaltungen und Messen soll ein eigener Limmattaler Messestand geschaffen wer-den, in welchem sich auch Gemeinden pr-sentieren knnen.15 Neueintritten standen vier Austritte ge-genber. Der Mitgliederbestand betrug per Ende des letzten Jahres 127 Mitglie-der. Im Anschluss an die Generalversammlung luden die EKZ zu einem Vortrag mit Podi-umsgesprch und Apro ein. Michael Kol-ler, Fachspezialist Energiespeicher der ETH Zrich, referierte ber Intelligente Energie. Am Podiumsgesprch nahmen Urs Rengel, CEO EKZ, Hanspeter Thr, Eidgenssischer Datenschutz-Beauftrag-ter, sowie Michael Koller teil. Die Leitung hatte Jrg Krebs, Chefredaktor der Lim-mattaler Zeitung. Weitere Informationen finden sich auf www.standort-limmattal.ch

    Gemeinde- und Schulbibliothek

    Heute Abend: Literaturclub Wir treffen uns heute Abend um 20 Uhr in der Bibliothek und werden uns mit Ian McEwan und seinem Roman Kindeswohl auseinandersetzen. Herzlich willkommen in unserer Runde!

    Flimmer-Chaschte fr die Chline Samstag, 30. Mai, 10.30 Uhr Wir laden Sie und Ihre Kleinen herzlich ein zu unserem nchsten Flimmer-Chaschte und zeigen bermorgen Samstag einen attraktiven Kinderfilm in der Bibliothek. Das Kinderkino beginnt um 10.30 Uhr und dauert ca. eine Stunde. Wir freuen uns auf viele kleine und grosse Gste!

    Und zum Schluss noch ein Gedanke Wer sich zu gross fhlt, um kleine Aufga-ben zu erfllen, ist zu klein, um mit grossen Aufgaben betraut zu werden. (Jacques Tati, franz. Regisseur und Dreh-buchautor, 19071982)

    Ordentliche ffnungszeiten MontagFreitag 1019 Uhr durchgehendSamstag 1015 Uhr durchgehend

    Telefon 044 200 15 36Schwerzgruebstrasse 3, [email protected]

    Aus Grnden des Datenschutzeswerden diese Informationen nicht

    online publiziert.

  • Dr.H.P.Kuster

    eidg. dipl.

    IHR ZAHNARZT IN UITIKON GANZ NAH

    Dr. med. dent. Hanspeter KusterZrcherstrasse 4 / Zentrum Waldegg, Uitikon, Telefon 043 466 87 87

    ALLG. ZAHNMEDIZIN IMPLANTOLOGIE PROTHETIKPARODONTOLOGIE DENTALHYGIENE

    Zrcherstrasse 2 Zentrum Waldegg 8142 UitikonTel. 044 590 14 85 Mobile 079 917 76 71Ob Strauss, Gesteck, Arrangement oder Tischdeko fr jeden Anlass den passenden Blumenschmuck sowie Trauerflor und Grabpflege.

    ffnungszeiten: Mo geschlossenDiFr 9.0012.00 und 14.0018.30 UhrSa 9.0016.00 Uhr

    Lieferdienst in Uitikon und Umgebung

    MI FR: 10.00 01.00 H MIT MITTAGSMENUSA SO: 10.00 01.00 H MIT BRUNCH

    ITALIENISCHES ESSEN AM FUSS DES UETLIBERGS

    BAHNWEG 2 8142 UITIKON-WALDEGGTEL. 044 491 60 80 [email protected]

  • 11

    Anmeldetalon fr Hckseldienst

    Name und Vorname:

    Adresse des Bestellers:

    Adresse, wo das Hckselgut bereitsteht (nur angeben, wenn nicht mit obiger Adressebereinstimmend):

    Datum des gewnschten Termins ankreuzen (immer am Dienstag):

    2. Juni 2015 3. November 2015 1. September 2015 1. Dezember 2015 6. Oktober 2015

    Die erste Viertelstunde ist gratis. Jede weiteren 15 Minuten kosten CHF 45 (inkl. MWST).

    Es besteht die Mglichkeit, die bei Ihnen gehckselten Gartenabflle durch die beauftragten Landwirte abfhren zu lassen. Allerdings ist diese Dienstleistung nicht gratis. Pro Viertelstunde Hckseln inkl. Abfuhr des gehckselten Abfalles werden CHF 55 (inkl. MWST) in Rechnung gestellt. Falls Sie dies wnschen, bitte unten-stehende Angaben ausfllen:

    Bitte gehckselte Gartenabflle direkt abfhren.

    Unterschrift:

    Anmeldung muss bis sptestens am Montag vor dem Hckseltermin, 11.30 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung, Gesundheitssekretariat, eintreffen.

  • 12

    hera

    ustr

    enne

    n ZumHckselneignensichBaum-und

    Strauchschnitt bis maximal 20 cm Durchmesser

    SchnittgutbitteinKbeln/Krbenoder lose am Strassenrand bereitstellen (nicht bndeln).

    Wurzeln,ErdklumpenoderSteine,Laub,Grasschnitt und Kchenabflle gehren nicht ins Hckselgut

    Bitte frankieren

    Gesundheitssekretariat

    Gemeindeverwaltung

    8142 Uitikon

    Hier falten

    Die Transportunternehmung Gebr. Steiner AG, Urdorf, welche fr unsere Gemeinde die gesamte Abfuhr abwickelt, ist angewiesen, Hcksel am Mittwoch mit der ordentlichen Grngutabfuhr nicht abzufhren.

  • 13

    Feuerwehr Uitikon

    KaderbungMontag, 1. Juni 2015, 19.30 Uhr, beim FeuerwehrdepotGebudekenntnisse, EntschlussfassungWir ben an verschiedenen Gebuden in der Gemeinde das Beurteilungsschema und festigen unser Wissen.

    Feuerwehr Uitikon

    Kantonspolizei Zrich

    GeschwindigkeitskontrolleMessort: Birmensdorferstrasse,

    Hhe Bushaltestelle LeuenFahrtrichtung: BirmensdorfDatum: 7. bis 11. Mai 2015Signalisierte Hchstgeschw.: 50 km/hGemessene Hchstgeschw.: 74 km/hAnzahl gemessene Fahrzeuge: 13605Anzahl bertretungen: 419

    Beratungsstelle frUnfallverhtung

    bfu-Sicherheitstipp BergwandernMachen Sie den Bergwander-CheckFrische Alpenluft einatmen, Weitblick ha-ben, den Krper fordern. Das Wandern ist des Schweizers Lust. Nicht vergessen ge-hen darf die Gefahr, die oft nur einen Schritt entfernt ist. Ein Moment der Un-achtsamkeit und schon kann ein Ausrut-schen oder Stolpern zu einem Sturz fhren. Jhrlich ereignen sich ber 19000 Unflle beim Bergwandern und Wandern, 40 da-von tdlich. Sind Sie bereit fr den Berg? Machen Sie den Bergwander-Check PEAK, damit Sie sicher wandern:Planung: Was habe ich vor?Planen Sie Route, Zeitbedarf und -reser-ven sowie Ausweichmglichkeiten. Be-rcksichtigen Sie Anforderungen, Weg-verhltnisse und Wetter. Informieren Sie Dritte ber Ihre Tour, insbesondere wenn Sie allein aufbrechen.Einschtzung: Ist diese Wanderung fr mich geeignet?Schtzen Sie Ihre aktuellen Fhigkeiten realistisch ein und stimmen Sie Ihre Pla-nung darauf ab. Unternehmen Sie schwie-rige Touren nicht allein.Ausrstung: Habe ich das Richtige dabei?

    HOPPLER AG d e r T a n k - W a r t

    Tankrevisionen Tanksanierungen Tankanlagen

    sicher sauber zuverlssig

    Telefon 044 734 48 14 www.hopplerag.ch

    www.hopplerag.ch

    1

    Verantwortung fr die Zukunft

    www.hopplerag.ch

    2

    Im Dienste des Fortschritts

    www.hopplerag.ch

    3

    Sparen beim Heizen

    www.hopplerag.ch

    4

    Oekologie als Philosophie

    5

    Tnk an Tank!

    Fortsetzung Seite 15

  • Ihre Fusspflege in Uitikon gnnen Sie Ihren Fssen eine wohltuende Behandlung geniessen Sie eine entspannende Fussmassage gehen Sie schmerzfrei, ohne Hornhaut und strende Druckstellen freuen Sie sich an Ihren gepflegten Fssen und lackierten Ngeln

    Erika Schmid, dipl. Fusspflegerin, Zrcherstrasse 71, 8142 UitikonTelefon 079 663 50 40, Termine nach Vereinbarungfr Berufsttige auch abends, Hausbesuche mglich w

    ww

    .fu

    ssp

    fleg

    euit

    iko

    n.c

    h

    K A S S E N S T U R Z -T E S T S I E G E R I N Z R I C HALTGOLD & SILBER

    Wir bezahlen mehr als der Testsieger K-Geld!*

    Wir kaufen Ihr Altgold, Schmuck, Zahngold, Uhren, Taschenuhren, antiken

    , 925)

    Seriser Barankauf! Dipl. Gemmologen!! Eigener Uhrmacher! ,

    ANKAUF UHREN UND SCHMUCK

    Gegen Barzahlung kaufen wir Ihren Schmuck sowie Ihre Uhren (auch defekt) der MarkenRolex, Patek Philippe, IWC, Omega, Heuer, Cartier, Audemars Piguet, Longines

    Aktuell: Ausverkauf in der Luxusbrse, vieles herabgesetzt. Kommen Sie vorbei!

    BIJOUTERIE LUXUSBRSE ZRICHBadenerstrasse 661, 8048 Zrich-Altstetten

    Telefon 043 333 22 11, 10 bis 18 Uhr (Sa bis 16 Uhr)

    Luxusbrse Zrich, Badenerstrasse 661, 8048 Zrich Mitglied Schweizerische Stiftung fr Edelsteinforschung,

    Mitglied Verband Schweizer Uhrmacher und Goldschmiede, Sekt. Zrich *bis 25 Gramm 18 Karat Gold

    ALTGOLD & SILBER ANKAUF

    Wir bezahlen mehr als der Testsieger K-Geld!* Wir kaufen Ihr Altgold, Schmuck, Zahngold, Uhren, Taschenuhren, antiken

    Schmuck, Silbergegenstnde (800, 925) sowie Mnzen und Diamanten.

    Seriser Barankauf! Dipl. Gemmologen!! Eigener Uhrmacher! Wir suchen Patek Philippe, Rolex, Breguet, IWC, Heuer, Hublot usw.

    043 333 22 11, DiFr 1018 Uhr 100 m v. Lindenplatz , Sa 1014 Uhr,

    Porsche Service ZentrumZrich-Altstetten

    Hohlstrasse 536, 8048 ZrichTel.: 044 437 99 99

    www.asdag.ch

    ASD AG Der neue 911 Turbo SDer Premium-Dienstleister fr Ihren Porsche.Verkauf von Neuwagen und hochwertigen Occasionen.

  • 15

    Tragen Sie feste Wanderschuhe mit Profil-sohle. Nehmen Sie Sonnen- und Regen-schutz sowie warme Kleidung mit im Gebirge ist das Wetter rauer und kann rasch umschlagen. Fr die Orientierung ist eine aktuelle Karte hilfreich. Denken Sie an Taschenapotheke, Rettungsdecke und Mobiltelefon fr Notflle. Kontrolle: Bin ich noch gut unterwegs?Trinken, essen und rasten Sie regelmssig, um leistungsfhig und konzentriert zu blei-ben. Beachten Sie zudem Ihre Zeitplanung und die Wetterentwicklung. Verlassen Sie die markierten Wege nicht. Kehren Sie wenn ntig rechtzeitig um.Weitere Informationen finden Sie auf www.sicher-bergwandern.ch oder wenden Sie sich direkt an unseren bfu-Sicherheits-delegierten Heinz Frei unter Telefon 044 200 15 17.

    Stiftung Sternwarte Uitikon

    Sonne, Mond und Sterne im Juni 2015SonneDatum: Sonnenauf- und untergang:1. Juni 5.33 Uhr 21.15 Uhr16. Juni 5.28 Uhr 21.25 Uhr30. Juni 5.32 Uhr 21.27 UhrAuf ihrer scheinbaren Bahn entlang der Ekliptik wechselt die Sonne am 21. Juni vom Sternbild Stier in die Zwillinge und er-reicht am selben Tag um 18.38 Uhr den Sommer-Sonnenwendepunkt, es ist Som-meranfang und lngster Tag des Jahres.

    Mond, Planeten und MeteoreWer den Mond in unserer Sternwarte se-hen mchte, dem sind die Tage vom 1. bis zum 12. Juni zu empfehlen. Vollmond ist am 2., Letztes Viertel am 9., Neumond am 16. und Erstes Viertel am 24. Juni. Auf seinem Lauf um die Erde erreicht der Mond am 3. seine sdlichste und am 20. seine nrdlichste Lage ber dem Horizont, am 10. ist er in Erdnhe und am 23. in Erd-ferne.Folgende Begegnungen des Mondes mit anderen Himmelskrpern sind diesen Mo-nat sichtbar:

    HOPPLER AG d e r T a n k - W a r t

    Tankrevisionen Tanksanierungen Tankanlagen

    sicher sauber zuverlssig

    Telefon 044 734 48 14 www.hopplerag.ch

    www.hopplerag.ch

    1

    Verantwortung fr die Zukunft

    www.hopplerag.ch

    2

    Im Dienste des Fortschritts

    www.hopplerag.ch

    3

    Sparen beim Heizen

    www.hopplerag.ch

    4

    Oekologie als Philosophie

    5

    Tnk an Tank!

    Fortsetzung Seite 17

    Taxi in UitikonDie Gemeinde Uitikon ist im Stamm-gebiet der Taxi-Firma aufgenommen, daher keine Zuschlge. Ist der Standplatz nicht besetzt, ordern Sie bitte ein Taxi ber die Nummer

    Ihr Taxi knnen Sie auch via Internet bestellen. Weitere Informationen gibts via www.alpha-taxi.ch oderwww.taxi4me.net

    Taxistand Ecke Zrcherstrasse/Strasse Im Spilhfler

    Der direkte Zugang zur Gemeindeverwaltung Uitikon: www.uitikon.ch

    Sie finden den Gemeindekurierauch im Internet unterwww.uitikon.ch

    Bentzen Sie die guten Werbemglichkeiten im Gemeindekurier!

    Inserate: Stubli AG Zrich

    [email protected]

    Tel. 043 433 40 40

    Fax 043 433 40 34

    Gemeindekurier

    Stubli AG Zrich Rffelstrasse 11 8045 Zrich Telefon 043 433 40 40 Fax 043 433 40 34 www.staeubli.ch [email protected]

    Bentzen Sie die guten Werbemglichkeiten im Gemeindekurier!

    Inserate: Stubli AG Zrich

    [email protected]

    Tel. 043 433 40 40

    Fax 043 433 40 34

    Formate und Preise:18 Seite 58 5 46 mm CHF 6014 Seite quer 123 5 46 mm14 Seite hoch 58 5 93 mm CHF 10012 Seite quer 123 5 93 mm12 Seite hoch 58 5 188 mm CHF 20011 Seite 123 5 188 mm CHF 400( Alle Preise inkl. MWST)

    Rabatte: 103 5%,203 10%, Jahresabschluss 15%Chiffregebhr: CHF 15Inseratenschluss: jeweilsMontag 9.00 Uhr

    Gemeindekurier

    Fueller:Umbruch 12.3.2012 15:43 Uhr Seite 1

  • 16

    Institut fr Epidemiologie, Biostatistik und Prvention

    Der Gesundheit auf der SpurTag der offenen TrSamstag, 6. Juni 2015, 11 16 Uhrwww.ebpi.uzh.ch/ spur2015

    Fit und gesund durch den Alltag Tipps fr stressarmes Arbeiten Reisekrankheiten vorbeugen Bewegungsspiele fr Kinder und Junggebliebene Austausch mit Forschenden und bekannten Persnlichkeiten

    WirerforschendieGesundheit.UnsereErkenntnissesetzenwirfrdasWohlergehenderZrcherinnenundZrcherein. Lernen Sie uns am 6. Juni auf einem abwechslungsreichen Erlebnisparcours durch unser Institut kennen.

    Der Anlass mit Regierungsrat Dr. Thomas Heiniger und anderen Persnlichkeiten aus Politik, Sport und Gesellschaft, sowie unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wird vom Kabarettisten und Arzt Fabian Unteregger moderiert.

    Fhlen Sie unseren Puls kommen Sie vorbei und geniessen Sie Wissen, Spass und Verpflegung fr die ganze Familie.

    InstitutfrEpidemiologie,BiostatistikundPrventionHirschengraben 84, 8001 Zrich, Nhe Central

  • 17

    am 1. mit Saturn, am 15. mit Merkur, am 20. mit der Venus, am 26. mit Jupiter und am 29. wiederum mit Saturn.Mars befindet sich hinter der Sonne und ist nicht beobachtbar.Die Venus, weiterhin der hell strahlende Abendstern, ist nach Sonnenuntergang noch bis kurz nach Mitternacht zu bewun-dern. Sie nhert sich stetig dem Gasriesen Jupiter und wandert am 30. Juni in einem Winkelabstand von nur 23 unter ihm durch: die beiden Planeten bilden so zu-sammen einen optischen Doppelstern, wo-bei Jupiter 12 mal grsser, aber auch 12 mal weiter von der Erde entfernt ist.Saturn, der Ringplanet im Sternbild Waage, kann Anfang dieses Monats ab 20 Uhr bis Morgens um 5.30 Uhr beobachtet werden Ende Monat zwei Stunden spter. Sein Ring ist immer noch maximal geffnet und sieht aus wie ein Auge. Merkur ist in der zweiten Monatshlfte kurz vor 5 Uhr mit zunehmender Helligkeit knapp ber dem Osthorizont zu sehen.Meteorstrme treten diesen Monat nicht besonders in Erscheinung.

    Der SternenhimmelWhrend den ffnungszeiten der Stern-warte knnen aufgrund der langen Dm-merungszeit nur helle Objekte beobachtet

    werden. Neben dem Mond, den sichtbaren Planeten und einer allgemeinen bersicht ber die Sternbilder sind dies helle Dop-pel- und Mehrfachsterne sowie offene und kugelfrmige Sternhaufen in verschiede-nen Sternbildern.

    SternwarteWussten Sie, liebe Leserinnen und Leser, dass die Politische Gemeinde Uitikon als einzige in der Schweiz eine Sternwarte ihr Eigen nennen darf? Die Sternwarte auf der Allmend ist bei berwiegend klarem Himmel und freiem Eintritt jeden Mittwoch von 21 bis 23 Uhr fr die Beobachtung des Nachthimmels und am ersten Sonntag im Monat von 10.30 bis 12 Uhr fr Sonnenbe-obachtungen geffnet. Besuchern wird empfohlen, bereits zu Be-ginn der ffnungszeit anwesend zu sein, da die Wetterverhltnisse zu diesem Zeit-punkt fr den ffnungsentscheid und den Status im Internet massgebend sind.Gesellschaften, private Gruppen, Schul-klassen und Vereine, aber auch Einzelper-sonen sind auf Voranmeldung ausserhalb der ffentlichen Vorfhrungen immer herzlich willkommen. Ein Besuch der Sternwarte bedeutet nicht zuletzt auch fr Schulkinder ein unvergessliches Erlebnis. Besuchstermine knnen mit Herrn Ronald Citterio, Telefon 079 387 69 09, verein-bart werden.

  • 18

    Aus statistischen Grnden sind die Besu-cherinnen und Besucher um den Eintrag in das Gstebuch gebeten. Der Stiftungsrat der Sternwarte dankt fr Spenden, die voll-umfnglich fr den Unterhalt, die Sanie-rung, den Ersatz und den notwendigen Ausbau des Instrumentariums verwendet werden.

    Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

    Keller, Kosmos Himmelsjahr 2015, 2014, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

    10

    POL

    Ekliptik

    quat

    or

    Juni

    OST

    WEST

    SD

    Sdwest

    NordwestNordost

    Sdost

    NORD

    DRACHE

    KEPHEUSSCHW

    AN

    HAAR DER

    BERENIKE

    BOOTES

    KASSIOPEIA

    ANDROMEDAPERSEUS

    PEGASUS

    EIDECHSE

    GIRAFFE

    FUHRM

    ANN

    ZWILLINGE

    KREBS

    LWE

    LUCHS

    KL. LWE

    GR. BR

    JAGD

    HUND

    EGR. WAGEN

    KL.WAGEN

    SCHLANGEN-TRGER

    SCHLANGE

    SCHLANGE

    WAAGE

    SKORPION

    SCHTZERABEJUN

    GFRAU

    NRDL.KRONE

    HERKULES

    DELPH

    IN PFEILFCH

    SCHEN

    LEIER

    ADLER

    SCHILD

    WASSE

    RSCHLA

    NGE

    Himmelsjahr 2015 FixsterneMitte Monat um 23 Uhr fr Fixsterne auch am Monatsanfang um 24 Uhr und am Monatsende um 22 Uhr gltig.

    Weitere Informationen zu unserer Stern-warte, insbesondere deren Status (offen/geschlossen/ungewiss) findet man auf der Sternwartenseite im Internetauftritt unse-rer Gemeinde: www.uitikon.ch.Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu die-sen Monatsberichten haben, freue ich mich ber Ihr Feedback an [email protected] uitikon.ch. Dlf Schaffner

  • 19

    Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    Konzert Quartetto QuadrifoglioFreitag, 29. Mai, 19.30 Uhr, ref. KircheEs spielen Cornelia Messerli-Ott, Violine; Mio Yamamoto, Violine; Marlne Zsli-Spahr, Viola; Carolyn Hopkins Marti, Vio-loncello.Sie hren Werke von W. A. Mozart, F. Schu-bert, L. van BeethovenEintritt frei Kollekte anschliessend Apro im RKZ

    Konfirmations-GottesdiensteKonfirmiert werden:Am Sonntag, 31. Mai, 10 Uhr, ref. Kirche Yannick Freisler, Haldenstrasse 71 Finn Heinzelmann, Binzmatt 4 Karen Keller, Lttenstrasse 36 Melanie Koller, Urdorferstrasse 12 Anna Marguerat, Lttenstrasse 92 Chlo Rickenmann, etlibergstrasse 6 Claudia Rmbeli, Suracherstrasse 16 Nina Zellweger, Neuhausstrasse 33Am Sonntag, 7. Juni, 10 Uhr, ref. Kirche Sofia Andretta, Eichstrasse 4 Luis Braun, Lttenstrasse 66 Nicolas Bruhin, Neuhausstrasse 45 Chiara Koch, Belweg 3 Marco Popp, Haldenstrasse 4a Julius Reiss, Im Waidli 1 Michelle Rupff, Birmensdstrasse 48 Anne Voegelin, Ringlikerstrasse 16 Sophie Wiget, Haldenstrasse 4

    Fritigs-Trff Freitag, 5. Juni, 14.30 UhrReformiertes Kirchgemeindezentrum, diker-Huus, 1. Stock

    Das gaht doch uf kei ChuehuutVon Enziana, Birka, Gunda, Hulda und wie sie sonst noch alle heissen handeln

    diese Geschichten von Reto Weber. Mit vielen Bildern und Anekdoten erzhlt er uns, was ein Hirte auf der Alp mit seinen Khen und Hunden erlebt. Und wie die grssten Schlitzohren der Alp den Tag be-wltigen.Anschliessend lassen wir den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ausklingen. Das Fritigs-Trff-Team freut sich auf viele la-chende Teilnehmende.

    Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    GottesdienstordnungDREIFALTIGKEITSSONNTAG

    Samstag, 30. Mai Uitikon17.00 Vorabendgottesdienst Mit Kindern des 6. Kurses

    Sonntag, 31. Mai Birmensdorf11.00 Sonntagsgottesdienst

    Weitere Informationen im Forum oder un-ter www.kath-uitikon.org

    CVP Uitikon

    CVP Stamm am 2. Juni 2015Zu unserem CVP Stamm am Dienstag, 2. Juni 2015 mchten wir Sie alle herzlich einladen. Wir treffen uns um 18.30 Uhr im Restaurant Drfli im diker-Huus. Wir freuen uns mit Ihnen ber das Geschehen auf der Welt in der Schweiz und vor allem hier im Dorf diskutieren zu drfen.

    CVP Uitikon, www.cvp-uitikon.ch

  • 20

  • 21

    Grne Uitikon

    Am Dienstag, 2. Juni 2015, treffen wir uns um 20.05 Uhr im diker-Huus zum nchs-ten Politgesprch.Themen unserer Diskussionen sind vor al-lem die Abstimmungsvorlagen vom 12. Juni 2015 und die Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015.Gste sind herzlich willkommen.

    FC Uitikon

    Anmeldung zum Dorf-Plauschturnier vom 15. August nicht verpassen!

    Anmeldung, egal ob Mnnlein oder Weib-lein via: Kurt RebsamenSchlierenstrasse 13, 8142 Uitikon 079 216 11 [email protected] Anmeldeschluss: 5. Juni 2015

    Sportliche Grsse

    FC Uitikon mehr als nur Fussball!

    Gartenrtel Natur- und Vogelschutz verein Uitikon4-Jahreszeiten-SpaziergangTeil 2 Die Natur entlang des KrebsbachsSonntag, 31. Mai 2015, 10 bis 12 UhrTreffpunkt: Busstation Schlssli/MZU Unser zweiter Spaziergang wird uns ent-lang des Krebsbachs vom Giardino Verde

    bis zur Gemeindegrenze Uitikon/Urdorf fhren. Neben verschiedenen Nisthilfen wird auch der vom Gartenrtel erstellte Teich auf dem Land des MZU zu sehen sein (Grenze zu Birmensdorf). Ausserdem ist der malerische, wenig bekannte Krebs-bach-Unterlauf alleine schon eine Bege-hung wert.Fr diese Route dem Bach und Feldrn-dern entlang ist angepasstes Schuhwerk ntig.Familien und Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!Kontakt: Werner Schwehr, 079 506 04 82

    Der Vorstand des NVV Gartenrtel Uitikon freut sich, wenn Sie an dieser zweiten Exkursion mit dabei sind. Im Laufe des Jahres werden wir noch zwei weitere Be-gehungen durchfhren am 30. August und am 22. November 2015.

  • 22

    Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    Donnerstag, 28. Mai 19.15 Uhr, ref. KircheKonf-Unti Probe Konfirmation

    Freitag, 29. Mai15.45 Uhr, SigristenhausClub 4 Gruppe A

    19.30 Uhr, ref. KircheKonzert Quartetto QuadrifoglioDetails auf der Titelseite.

    Sonntag, 31. Mai10.00 Uhr, ref. Kirche1. Konfirmations-Gottesdienst Predigt: Pfr. Vincent ChaignatKollekte: JugendkollekteDetails auf Seite 19.

    Autofahrdienst:Jeweils ca. 15 Minuten vor Gottesdienst-beginn bei den Ortsbus-Haltestellen Ring-likon Langwies, Ringlikon Dorf, Gttern und kath. Kirche.

    Dienstag, 2. Juni 19.30 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumInfo-Anlass Religionspdagogisches Gesamtkonzept rpg

    Mittwoch, 3. Juni7.00 Uhr, ref. KircheMorgen-Input

    9.00 und 10.15 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumEltern-Kind-Singen

    12.00 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumKolibri-Zmittag

    20.00 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumLets Sing Choir Probe

    Vorschau:

    Donnerstag, 4. Juni 10.30 Uhr, Im SpilhflerGottesdienst

    Freitag, 5. Juni14.30 Uhr, im ref. KirchgemeindezentrumFritigs-Trff Details auf Seite 19.

    15.45 Uhr, SigristenhausClub 4 Gruppe B

    Sonntag, 7. Juni10.00 Uhr, ref. Kirche2. Konfirmations-Gottesdienst Predigt: Pfr. Vincent ChaignatKollekte: Jugendkollekte

    Montag, 8. Juni 20.15 Uhr, Bhlstrasse 3Ringliker Hauskreis

    Mittwoch, 10. Juni9.00 und 10.15 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumEltern-Kind-Singen

    Nachmittag AusflugMinichile

    20.00 Uhr, ref. KirchgemeindezentrumLets Sing Choir Probe

  • 23

    Pfarramt

    Pfarrer Vincent Chaignat

    Chapfstrasse 12

    Tel. 044 491 99 91

    [email protected]

    Sekretariat

    Sekretrin Anita Haid Chaignat

    Tel. 044 200 17 00

    Fax 044 200 17 01

    Zrcherstrasse 61

    [email protected]

    ffnungszeiten:

    Dienstag bis Freitag 8.30 11.00 Uhr,

    brige Zeit Telefonbeantworter.

    Mitarbeiterin Diakonie und

    Gemeindeaufbau Martina Oetiker

    Tel. 044 200 17 03

    Zrcherstrasse 61

    [email protected]

    Alle Daten, Fotos und Informationen von

    aktuellen Anlssen unter

    www.refkirche-uitikon.ch

    Nchste Taufsonntage:

    5. Juli, 2. und 30. August und

    18. Oktober 2015

    Per 1. Juli 2015 zu vermieten an der Chapfstrasse 37 in Uitikon

    5-Zimmer-Einfamilienhaus

    einseitig angebaut, an Waldrand und Aussichtslage, Wohnflche 175 m2

    Wnschen Sie mehr Informationen?Telefon 079 402 77 87

    PC-Support vor Ort 50sfr pro 30 Minuten, keine Wegkosten, schnell und zuverlssig Internet / Email einrichten, Virenschutz, PC-Beschaffung, PC-Installation, PC-Probleme lsen, Windows XP, Vista, Win7 und MAC, individuelle Schulung.

    Telefon 043 535 94 35 Email: [email protected]

    Spitex-Dienste UitikonNehmen Sie Kontakt auf mit uns, wir beraten Sie gerne

    Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.

    Spitex UitikonIm Spilhfler 2aTelefon 044 200 17 [email protected]

    VorhngeInnendekorationen

    Riesige Auswahl an Mustern Prompter Nhservice Ausmessen Montageffnungszeiten: Montag geschlossenDienstag bis Freitag 9.0012.00 Uhr 14.0018.00 Uhrbrige Zeiten gemss telefonischer AbspracheSilvia Huber, Altstetterstrasse 331, 8047 Zrich044 433 14 33/078 670 50 02

  • 24

    AZAGemeinde

    8142 Uitikon

    diker-Tipp

    Nachstehende Veranstaltungen finden in nchster Zeit in Uitikon statt. Melden Sie uns Ihre Veranstaltungen rechtzeitig, damit die Publikation erfolgen kann. Der Online-Ver-anstaltungskalender auf www.uitikon.ch/Freizeit und Kultur wird laufend aktualisiert. Tra-gen Sie Ihre Veranstaltung unter Neue Veranstaltung dort ein.

    Nchste VeranstaltungenDo 28. Mai 1517 Uhr Bistro Dunschtig Bistro Im SpilhflerDo 28. Mai 20.00 Uhr Literaturclub BibliothekDo 28. Mai 20.00 Uhr Rechnungs-Gemeindeversammlung Kath. Kirche UiFr 29. Mai 19.30 Uhr Konzert Quartetto Quadrifoglio Ref. KircheSa 30. Mai 10.30 Uhr Flimmer-Chaschte fr di Chline BibliothekSo 31. Mai 10.00 Uhr 1. Konfirmation Ref. KircheSo 31. Mai 1012 Uhr 4-Jahreszeiten-Spaziergang, Gartenrtel Details Seite 21Di 2. Juni 20.05 Uhr Politgesprch, Grne Uitikon diker-HuusMi 3. Juni 7.00 Uhr Morgen-Input Ref. KircheMi 3. Juni 12.00 Uhr Kolibri-Zmittag RKZMi 3. Juni 1011 Uhr Caf International BibliothekMi 3. Juni 19.15 Uhr Inspiration Cinema Filmtreff Kath. Kirche UiDo 4. Juni 10.30 Uhr Gottesdienst Im SpilhflerDo 4. Juni 18.00 Uhr PhoneBoxGallery Zentrum Waldegg One Truth street art knstler Fr 5. Juni 14.30 Uhr Fritigs-Trff RKZSa 6. Juni 10.00 Uhr Waldspaziergang und starke Texte Details siehe mit Marco Caduff FrontseiteSa 6. Juni 20.00 Uhr Frhlingskonzert Harmonie Altstetten diker-HuusSo 7. Juni 10.00 Uhr 2. Konfirmation Ref. KircheMi 10. Juni 1011 Uhr Caf International BibliothekDo 11. Juni 20.00 Uhr English Readers Club BibliothekFr 12. Juni 19.30 Uhr Club 4 Abschluss-Gottesdienst Ref. KircheSo 14. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst fr Mensch und Tier Allmend od. Hof Familie Ch. GutMo 15. Juni 12.00 Uhr Zmittag am 15. Rest. FrohsinnMi 17. Juni 1011 Uhr Caf International Bibliothek