Gemeindekurier Nr 20

Click here to load reader

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 20

  • 1Nr. 20/18.6. 2015

    Gemeindekurier

    Beilage in diesem Gemeindekurier:

    Fortbildungsschule Uitikon: Kursprogramm Herbst/Winter 2015/16

    FrhschoppenkonzertSonntag, 21. Juni 2015, 11:30, Dorfplatz

    Kleiner Imbiss von den Pfann-Mann dike

    Kultur- und Freizeitkommission prsentiert:

    HARMONIE BIRMENSDORF

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : [email protected] : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : [email protected] wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung zum Frhschoppenkonzert vom 21. Juni 2015

    2 Abstimmungsergebnisse vom 14. Juni 2015

    3 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    5 Aus der Schule

    6 Einladung zum bigFish No 1

    7 Jugendarbeit

    9 Feuerwehr Uitikon

    9 Amtliche Publikation zur Ersatzwahl Ev.-ref. Kirchenpflege Uitikon

    10 Thementaschen Bibliothek

    10 Einladung zum Bistro-Dunschtig

    11 Mitteilung aus dem Gemeindehaus

    11 Gemeinde- und Schulbibliothek

    12 Bestattungsamt

    13 Polizei der Gemeinde Uitikon

    13 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    13 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    14 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    16 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 [email protected]

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Abstimmungsergebnisse vom 14. Juni 2015Das Wahlbro Uitikon ermittelte am Sonn-tag, 14. Juni 2015, nachstehende Abstim-mungsergebnisse:Stimmberechtigte: 2738Stimmbeteiligung:gemss Stimmrechtsausweisen 63.65 % oder 1743 StimmberechtigteBriefliche Stimmabgabe durch 88.35 % oder 1540 Stimmberechtigte

    Eidgenssische Vorlagen1. Bundesbeschluss vom 12. Dezember

    2014 ber die nderung der Verfas-sungsbestimmung zur Fortpflanzungs-medizin und Gentechnologie im Human-bereich

    1243Ja/420Nein2. Volksinitiative vom 20. Januar 2012 Stipendieninitiative 242Ja/1424Nein3. Volksinitiative vom 15. Februar 2013

    Millionen-Erbschaften besteuern fr unsere AHV (Erbschaftssteuerreform)

    229Ja/1480Nein4. nderung vom 26. September 2014 des

    Bundesgesetzes ber Radio und Fern-sehen

    722Ja/969Nein

    Kantonale Vorlage1. Verfassung des Kantons Zrich (nde-

    rung vom 8. September 2014; obligato-risches Referendum fr Gebhren)

    753Ja/744Nein2. Gemeindegesetz (GG) (nderung vom

    8. September 2014; Gebhrenkatalog) 660Ja/825Nein3. Kantonale Volksinitiative: Keine Hrte-

    fallkommission fr abgewiesene Asyl-suchende und Personen mit ungeregel-tem Aufenthaltsstatus

    510Ja/1058Nein

  • 3Fortsetzung Seite 5

    Bezirks-WahlvorlageSyWK VII Erneuerungswahl der Ev.-ref. Kirchensynode, Amtsdauer 2015 bis 2019Dietikon,umfassenddenBezirkDietikon(Auszug aus dem Wahlprotokoll des Statis-tischen Amtes des Kantons Zrich)Absolutes Mehr erreicht und gewhlt sind:Ldi-SeitzMatthias, Schlieren

    (bisher) 4593StimmenHallerBarbara,Geroldswil 4590StimmenStillhardMarc, Aesch 4589StimmenHaidChaignatAnita, Uitikon 4566StimmenvonPassavantIngrid, Oberengstringen

    (bisher) 4506StimmenBezglich Rechtsmittelbelehrung wird auf die Tagespresse bzw. das Kant. Amtsblatt verwiesen.

    Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    Spitex-Dienste UitikonKenntnisnahme Jahresrechnung 2014Im Sinne der Leistungsvereinbarung zwi-schen der Politischen Gemeinde Uitikon und der Genossenschaft Im Spilhfler Uitikon (GSU) sind dem Gemeinderat die Jahresrechnungsunterlagen ber den Be-trieb der Spitex-Dienste nach der Genehmi-gung durch den Arbeitsausschuss der GSU zu unterbreiten. Diese Unterlagen konnte der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung einsehen und zur Kenntnis nehmen. Der Revisionsbericht der BDO AG, Affoltern am Albis, von Ende Mrz 2015 hlt mit seinem Prfungsurteil fest, dass die Jahresrech-nung 2014 dem schweizerischen Recht entspricht. Seitens der Gemeinde wurde fr die Spitex-Dienste ein Defizitbeitrag von

    rund CHF 400000 geleistet. Allen Mitar-beitenden der Spitex-Dienste Uitikon spricht der Gemeinderat seinen besten Dank fr den stets grossen Einsatz zu Gunsten un-serer Einwohnerschaft aus.

    Einwohnerprojekteberweisung an die Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015Der Gemeinderat hat bereits frher darber berichtet, dass im Voranschlag jeweils ein Beitrag von CHF 50000 fr Einwohner-projekte zur Verfgung steht. Er hat ein Reglement ber solche Einwohnerprojekte erlassen und die Stimmbrgerschaft an der letzten Gemeindeversammlung orientiert. Auch im Gemeindekurier wurde darber berichtet.Zuhanden der Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015 liegen zwei Einwohnerpro-jekte vor. Eines befasst sich mit der Er- hhung der Anzahl Ruhebnke im Gebiet Ringlikon. Das zweite Projekt beinhaltet ein Angebot, welches sich an Menschen rich-tet, die Schwierigkeiten mit dem Gedcht-nis haben. Im vorgeschlagenen Angebot knnen sich Gleichgesinnte finden, sich treffen, austauschen, spielen, rtseln, erin-nern oder mit verschiedensten Materialien kreativ ttig sein. hnliche Angebote fin-den sich bereits in Affoltern am Albis, Diet-likon, Fllanden, Regensdorf und Wald.Beide Projekte werden der Stimmbrger-schaft an der Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015 im Rahmen des Traktandums zur Abnahme der Jahresrechnung 2014 kurz vorgestellt. Der Gemeinderat hat beide Projekte in zustimmendem Sinne zur Kennt-nis genommen.

    Sie finden den Gemeindekurier auch im Internet unter

    www.uitikon.ch

  • Richtig kombiniert:eine Solaranlage auf dem Dach,ThermMix im Keller!

    ThermMix, der neuel-Wand-Brennwertkessel

    Nr_25_2010:Layout 1 6.9.2010 15:54 Uhr Seite 4

  • 5Personelles, Gemeindeverwaltungffnungszeiten Jahreswechsel 2015/16Gesttzt auf den Beschluss des Regie-rungsrates vom 25. Mrz 2015 hat der Ge-meinderat die ffnungs- und Arbeitszeiten ber den Jahreswechsel 2015/16 gere-gelt. Er schliesst sich jeweils den kantona-len Vorgaben an. Demnach bleibt die Ge-meindeverwaltung ab 23. Dezember 2015 bis und mit 3. Januar 2016 geschlossen. Die Einwohnerschaft wird im gegebenen Zeitpunkt nochmals auf die entsprechen-den Zeiten aufmerksam gemacht.

    GrundstckgewinnsteuernDer Gemeinderat konnte Grundstckge-winnsteuern im Betrage von CHF 94200 veranlagen.

    Zufahrt zur Genossenschaft Im Spilhfler zwischen den Liegenschaften Zrcherstrasse 53 und 55Bewohner der Genossenschaft Im Spilhfler Uitikon gelangten mit der Bitte an den Ge-meinderat, beim Zufahrtsweg zur Genossen- schaft Im Spilhfler zwischen den Liegen-schaften Zrcherstrasse 55 (Gemeindever-waltung mit Abteilungen Steueramt und Polizei) und Zrcherstrasse 53 (Mehrfami- lienhaus) einen Handlauf zu installieren. Zu-dem wurde gewnscht, die Rabatte entlang

    dieses Zufahrtsweges schner zu gestalten.Die erforderlichen Offerten fr die ntigen Einrichtungen, Bau- und Gartenarbeiten lie- gen vor. Der Gemeinderat hat die erforder-lichen Kredite bewilligt. Die Werkdienste der Gemeinde Uitikon werden in Zusam-menarbeit mit den bercksichtigen Unter-nehmen die Installation vornehmen und die Gartenbauarbeiten ausfhren lassen.

    Aus der Schule diker Schulsportteams vorne dabei am Schweizer SchulsporttagDie diker Schulsportausbildung im Schwimmen kann auch auf nationaler Ebene an der Spitze bestens mithalten: Drei diker Schulsportteams nahmen am 3. Juni erfolgreich am Schweizer Schul-sporttag in Luzern teil. Der Wettkampf wurde ber 50m Rckenlage, 50m Brust-lage und eine 4 x 50m Lagenstaffel ausge-tragen. Bei den Mdchen war Uitikon als einzige Schule mit 2 Teams unter den 14 Finalisten vertreten. Team 1 mit Natalija, Olivia, Annina und Letitia holte sich den ausgezeichneten 4. Rang und Team 2 mit Elena, Hannah, Michele und Melanie den 8. Rang. Das Knabenteam mit Marco, Alexander, Julius und Gregory erschwamm sich den 7. Rang. Herzliche Gratulation an die Schwimmerinnen und Schwimmer und die Trainer!

  • 6

  • 7Jugendarbeit

    Ein Teich voll grosser FischeAm Freitag, 19. Juni steigt im Schtzen-stand auf der Allmend (Vereinslokal mpe-rium) die erste bigFISH-Party.Eingeladen sind alle Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren, die in Uitikon wohnen.Zwischen 21.00 und 1.00 Uhr sorgt DJ Freakyboy fr guten Sound, an der Bar kann der Durst gelscht werden, die gute Partylaune bringen die BesucherInnen sel- ber mit. Und so sehen die Veranstalter einem gelungenen Event entgegen, bei dem sich alle so wohl fhlen wie FISHE im Wasser.

    Die VorgeschichteHinter dem Anlass stehen der Initiant der Partyidee, Patrik Wolf, Sicherheitsvorstand der Gemeinde, und die Jugendarbeit Uitikon. Beide hatten in der Vergangenheit immer wieder von Jugendlichen die Klage gehrt, dass fr sie in Uitikon nichts laufe. Ge-nauer, dass es keine Gelegenheit und kei-nen Ort gbe, um Partys zu feiern. Der Ju-gendtreff verfgt zwar ber den ntigen Raum und die Infrastruktur, aber alle Ver-suche von Jugendlichen, in der Vergangen- heit einen Party- oder Discobetrieb anzu-kurbeln, verliefen sich wieder. Der Treff hat sich bei den Jugendlichen eher als eine Art Wohnstube mit Spielmglichkeiten etab-liert und wer will schon eine Party in der eigenen Stube. Hinzu kommt, dass sich die meisten Jungen wnschen, einfach irgend- wohin gehen zu knnen, um unbeschwert zu feiern und wenig Lust verspren, in die Planung und Durchfhrung eingebunden zu sein. Mglichkeiten fr einen unbe-schwerten Partygenuss gibt es indes fr die Altersgruppe zwischen 14 und 18 kaum. Der Zugang zu den Clubs und Party-lokalen im nahgelegenen Zrich setzt die Volljhrigkeit voraus und ist ihnen deshalb verschlossen.

    So entstand die Idee der bigFish Party Com- pany.