Gemeindekurier Nr 24

download Gemeindekurier Nr 24

of 24

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    4

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 24

  • 1Nr. 24/23.7. 2015

    Gemeindekurier

    Beilage in diesem Gemeindekurier:

    Einladung und Programm zur Bundesfeier 2015auf dem landwirtschaftlichen Hof von Familie Ernst und Brigitte Bosshard

    Bistro D

    unschtig

    Einladung frSeniorinnen und Senioren

    am 30. Juli 2015 15 bis 17 Uhrim Restaurant Bistro, Spilhfler

    WABE LimmattalWachen und BegleitenEine wichtige Institution stellt sich vor

    Referentin: Sr. Elisabeth Mgler

    Bei gemtlichem Beisammenseinmit Kaffee und Kuchen

    Alterskommission Uitikon

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : bruno.bauder@uitikon.orgInserate : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : verlag@staeubli.chErscheint wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung zum Bistro Dunschtig vom 30. Juli 2015

    2 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    3 Aktuell Vorsicht beim Feuern im Freien

    7 Stiftung Uitikon

    7 Wir gratulieren

    8 Amtliche Publikation

    8 Aus der Schule

    13 Mtter- und Vterberatung

    13 Replay TV

    14 Gemeinde- und Schulbibliothek

    15 Hallenbad Uitikon

    17 Stiftung Sternwarte Uitikon

    19 diker Seniorenausflug

    20 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    21 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    21 Partei- und Vereinsmitteilungen

    22 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    24 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Aus den Verhandlungendes Gemeinderates

    Baurechtliche EntscheideEs wurden nachstehende baurechtliche Bewilligungen erteilt: Gertsch Nicolas, Urdorferstrasse 1 a,

    Uitikon, Abbruch Nebengebude und Neubau Einfamilienhaus Hhenweg 12, erste Projektnderung

    Meyer Peter und Barbara, Ringlikerstras- se 52, Uitikon, Balkonerweiterung im Erdgeschoss und Anbau Abstellraum im Untergeschoss bei genannter Liegen-schaft

    Stiftung UitikonEinsichtnahme und Abnahme der Jahresrechnung 2014Im Sinne von Art. 84 Abs. 1 ZGB ist der Gemeinderat Aufsichtsstelle ber die Stif-tung Uitikon. Die von der Stiftung einge-setzte Revisionsstelle hat dem Gemeinde-rat anhand einer eingehenden Prfung der Rechnungsunterlagen beantragt, die Jah-resrechnung 2014 abzunehmen. Die Ver-gabungen sind statutenkonform erfolgt.Der Gemeinderat ist der Antragsstellung der Revisionsstelle gefolgt und hat die Jahresrechnung 2014 der Stiftung Uitikon abgenommen.

    Forstwirtschaft, Forstrevier UitikonNeuregelung fr das Forstrevier Uitikon ab 2016Der Gemeinde Uitikon steht mit einer zu bewirtschaftenden Waldflche von ca. 140 ha in naher Zukunft eine nderung bevor. Den kommunalen Forstdienst hat bisher der Revierfrster, Herr Fredy Lien-

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 43www.doeri-uitikon.chdoeri@uitikon.ch

    ffnigs-Ziite Summerferie :Dienstag bis Samstag, 9.00 bis 24.00 UhrSonntag und Montag geschlossen

    Sie finden den Gemeindekurier auch im Internet unter

    www.uitikon.ch

  • 3hard, ausgefhrt. Herr Lienhard wird sein Amt noch bis Ende 2015 ausben, um sich anschliessend in den wohlverdienten Ru-hestand zu verabschieden.Der Gemeinderat hat in Absprache mit den Nachbargemeinden und aufgrund von Of-ferten externer Anbieter diverse Optionen fr die Neuregelung der Beforstung im Forstrevier Uitikon geprft.Es lagen ihm zwei Offerten vor. Er hat sich fr die kostengnstigere Offerte der SILVA Forstliche Planungen GmbH, Endingen, entschieden.

    Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015Rckblick und Vollzug weiterer MassnahmenAn der Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015 nahmen 70 stimmberechtigte Personen teil. Traktandiert waren die Er-satzwahl von vier Mitgliedern des Wahl-bros fr den Rest der Amtsdauer 20142018, die Abnahme der Jahresrechnung 2014 inkl. Genehmigung von vier Bauab-rechnungen sowie die Orientierung und Beschlussfassung ber zwei Einwohner-projekte. Zudem wurde ein Kredit von CHF 400000 fr den Umbau des Reservoirs Chapf in ein Quellwasserpumpwerk bewil-ligt.Die Gemeindeversammlung hat die Er-satzwahl ins Wahlbro vorgenommen und den Antrgen des Gemeinderates ohne Gegenstimmen zugestimmt.Der Gemeinderat hielt an seiner letzten Sitzung Rckblick ber die Versammlung, hat fr den Vollzug die weiteren Auftrge erteilt und sich im Besonderen auch dar-ber ausgesprochen, wie die beiden von der Gemeindeversammlung genehmigten Ein-wohnerprojekte betreffend mehr Ruhe-bnke und Gipfeltreffen, Betreuung von Menschen mit Gedchtnisschwierigkeiten, realisiert werden knnen.

    Aktuell

    Vorsicht beim Feuern im FreienWegen der aussergewhnlichen Tro-ckenheit ist Vorsicht beim Feuern im Freien geboten. Ein Feuerverbot ist im Kanton Zrich vorderhand nicht vorge-sehen.Im Moment herrscht auch im Kanton Zrich eine fr die Jahreszeit unge-whnliche Trockenheit. Die hohen Tem-peraturen verursachten eine starke oberflchliche Austrocknung der B-den. Zum Verhten von Flur- und Wald-brnden bitten wir die Bevlkerung um grosse Vorsicht beim Feuern im Freien, insbesondere in Waldesnhe und im Wald. Trockene Grser und Laub kn-nen schnell in Brand geraten.Besonders gefhrdet sind sonnenexpo-nierte Waldrnder, lichte Stellen im Wald sowie Sdhnge und windexpo-nierte Lagen. Raucherwaren und Znd-hlzer daher nicht wegwerfen, Feuer nur in befestigten Feuerstellen entfa-chen, immer gut berwachen und an-schliessend vollstndig mit Wasser l-schen. Funkenflug ist sofort zu lschen.Diese Warnhinweise gelten bis auf wei-teres. Ein Feuerverbot ist vorderhand nicht vorgesehen. Die zustndigen Stel-len beobachten die Situation jedoch weiterhin aufmerksam.

  • Inserat_Koralle_Kurier.indd 1 10.11.2008 9:08:52 Uhr

  • 5diker-Huus, Schutz des Holzbaus an der Westfront, AuftragserteilungEine grssere Sanierung des diker-Huus steht frhestens in fnf Jahren bevor. Handlungsbedarf besteht allerdings an exponierten Stellen, wie z.B. der Westseite des Gebudes (Fensterfront Saal/Werk-betriebe der Gemeinde). Witterungsein-flsse hinterlassen zunehmend Schden am Holzwerk.Die Abteilung Finanzen und Liegenschaf-ten liess sich fr die Arbeitsgattungen Ma-lerarbeiten und Gerstbau je zwei Ange-bote zustellen.Der Gemeinderat hat einen Kredit von CHF 27200 bewilligt. Der Betrag ist im Budget 2015 ausreichend bercksichtigt.Die Malerarbeiten wurden an das Mass-nahmenzentrum Uitikon MZU vergeben. Die Gerstbauten fhrt die Giger Bll AG, Busslingen, aus.Es wird fr die ntige Koordination ge-sorgt, damit der Werkbetrieb und die Feu-erwehr ihre Funktionen uneingeschrnkt erfllen knnen. Die Arbeiten werden whrend der Sommerferien 2015 ausge-fhrt.

    GrundstckgewinnsteuernDer Gemeinderat konnte Grundstckge-winnsteuern in der Grssenordnung von CHF 17500 veranlagen.

    Klausurtagung des GemeinderatesDer Gemeinderat hielt Ende Juni seine diesjhrige Klausurtagung ab, an welcher er sich eingehend mit der Pflegesituation in Uitikon befasste. Derzeit betreibt die Genossenschaft Im Spilhfler Uitikon GSU im Sinne einer Leistungsvereinbarung mit der Politischen Gemeinde Uitikon 22 Pfle-gepltze. Es ist festzustellen, dass beson-ders seit der Inkraftsetzung der neuen Spital- und Pflegefinanzierung auf kanto-naler Ebene die Kosten deutlich angestie-

    gen sind. So hat die Politische Gemeinde Uitikon im vergangenen Jahr fr den Pfle-gebereich einen Defizitbetrag von CHF 364000 getragen. Der Gemeinderat sieht in Zusammenarbeit mit der GSU vor, die Leistungsvereinbarung zu berprfen. Er wird fr diese Prfung eine geeignete Institution beiziehen, welche neutral und kompetent beraten kann. Ziel ist eine kos-tengnstigere Situation mit weiterhin mg-lichst hoher Qualitt.Ein weiteres Traktandum beinhaltete die berprfung der Dienst- und Besoldungs-verordnung inkl. Vollziehungsverordnung der Politischen Gemeinde Uitikon. Diese kommunalen Rechtsgrundlagen beinhal-ten personalrechtliche Bestimmungen der Gemeinde und regeln die Entschdigun-gen der Behrden. Die rechtlichen Erlasse gelten seit 1. Januar 2000 und basieren auf Grundlagen aus den Jahren 1998/ 1999. Der Gemeinderat hat verschiedene Anpassungen in personalrechtlicher Hin-sicht beschlossen und wird auch bezglich Anpassung der Behrdenentschdigun-gen der Stimmbrgerschaft Vorschlge unterbreiten, die sich den Anstzen in ver-gleichbaren Gemeinden annhern. Der Stimmbrgerschaft wird zuhanden der Herbst-Gemeindeversammlung 2015 An-trag gestellt.Der Gemeinderat befasste sich im Weite-ren mit der Realisierung des Projektes fr den Ausbau der Sportanlagen Im Srenloh im Sinne des Entscheides der Urnenab-stimmung vom 8. Mrz 2015 (Initiative Edi Cincera). Diesbezglich ist er bestrebt, die Realisierung des Projektes so anzugehen, dass auch die weiteren Entwicklungsab-sichten des Tennisclubs Uitikon berck-sichtigt werden knnen. Diesbezgliche Besprechungen mit den betroffenen Sport-vereinen haben stattgefunden.

  • K A S S E N S T U R Z -T E S T S I E G E R I N Z R I C HALTGOLD & SILBER

    Wir bezahlen mehr als der Testsieger K-Geld!*

    Wir kaufen Ihr Altgold, Schmuck, Zahngold, Uhren, Taschenuhren, antiken

    , 925)

    Seriser Barankauf! Dipl. Gemmologen!! Eigener Uhrmacher! ,

    ANKAUF UHREN UND SCHMUCK

    Gegen Barzahlung kaufen wir Ihren Schmuck sowie Ihre Uhren (auch defekt) der MarkenRolex, Patek Philippe, IWC, Omega, Heuer, Cartier, Audemars Piguet, Longines

    Aktuell: Ausverkauf in der Luxusbrse, vieles herabgesetzt. Kommen Sie vorbei!

    BIJOUTERIE LUXUSBRSE ZRICHBadenerstrasse 661, 8048 Zrich-Altstetten

    Telefon 043 333 22 11, 10 bis 18 Uhr (Sa bis 16 Uhr)

    Luxusbrse Zrich, Badenerstrasse 661, 8048 Zrich Mitglied Schweizerische Stiftung fr Edelsteinforschung,

    Mitglied Verband Schweizer Uhrmacher und Goldschmiede, Sekt. Zrich *bis 25 Gramm 18 Karat Gold

    ALTGOLD &a