Gemeindekurier nr 32

Click here to load reader

  • date post

    24-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    245
  • download

    3

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier nr 32

  • 1Nr. 32/24.10. 2013

    GemeindekurierLetzte Se

    ite:

    Einladung Schule

    Uitikon und

    Elternforum Uitiko

    n zur Veranstaltun

    g

    Im Dialog mit der

    Schule

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : [email protected] : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : [email protected] wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie : 1 Einladung des Vereins Kinderhilfe Uitikon

    zum Kinderhilfe-zMittag2 Wir gratulieren2 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates3 Ref. Kirche Uitikon: Gottesdienst ganz

    amerikanisch / Iran hautnah5 Information der Kantonalen Baudirektion Zrich

    zur Birmensdorferstrasse 7 Urnengang vom 24. November 20139 Amtliche Publikation Erneuerungswahlen

    Kreisgemeinde Aesch-Birmensdorf-Uitikon10 Gemeindewahlen 201411 Mitteilungen aus dem Gemeindehaus13 Schulpflege/Fortbildungsschule14 Elternforum Uitikon16 Einwohnerkontrolle16 Adventsfenster 201316 Gemeinde- und Schulbibliothek17 Baugespanne17 Gemeindepolizei19 Gesundheitssekretariat: Wechsel vom Zri-Sack

    zum gemeindeeigenen diker-Sack21 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon21 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon21 Partei- und Vereinsmitteilungen26 Veranstaltung in der Region34 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon36 Einladung der Schule und des Elternforums Uitikon

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 [email protected]

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    Baurechtliche EntscheideDer Gemeinderat hat nachstehende bau-rechtliche Bewilligungen erteilt: Politische Gemeinde Uitikon, Umnutzung

    vier Wohnungen zu Kinderkrippe, Binz-matt 19

    Scheiwiller Roger und Claudia, Erstellung Gartenhaus, Haldenacherstrasse 2b

    Stebler Christoph Andreas, Zrich, Um-bau und Aufstockung Einfamilienhaus, Zrcherstrasse 86, zweite Projektnde-rung

    Personelles, GemeindewerkeBefristete Anstellung Beat KslinBei den Gemeindewerken ergibt sich ein personeller Engpass, weil ein Mitarbeiter zur Absolvierung der RS aufgeboten wur- de. Besonders im Hinblick auf die Winter-zeit mit zustzlichen Einsatzzeiten fr die

    Fortsetzung Seite 5

    Aus Grnden des Datenschutzeswerden diese Informationen nicht

    online publiziert.

  • 3Sonntag, 27. Oktober 2013, 17.00 Uhr, ref. Kirche

    '^:'

  • Richtig kombiniert:eine Solaranlage auf dem Dach,ThermMix im Keller!

    ThermMix, der neuel-Wand-Brennwertkessel

  • 5Schneerumung reicht die Kapazitt des verbleibenden Werkteams nicht, um die Aufgaben rechtzeitig erfllen zu knnen. Der Gemeinderat stimmte einer befriste-ten Anstellung ab anfangs Oktober 2013 bis Ende Mrz 2014 von Herrn Beat Kslin zu. Herr Kslin hat am 7. Oktober 2013 seine befristete Anstellung bei den Ge-meindewerken angetreten. Wir wnschen ihm in seinem neuen Arbeitsumfeld alles Gute und viel Erfolg.

    Die Baudirektion des Kantons Zrich teilt mit

    Bauarbeiten an der Birmensdorfer strasse sind im ZeitplanBisher verliefen die umfangreichen Bau-arbeiten des Kantonalen Tiefbauamts an der Birmensdorferstrasse unfallfrei, qualita-tiv einwandfrei und termingerecht, so dass sie im Sommer 2014 abgeschlossen wer-den knnen.Auf der stark befahrenen Birmensdorfer-strasse in Uitikon waren der Strassenbe-lag, die Abschlsse und die Entwsserung in einem schlechten Zustand. Zudem fehlte fr Radfahrende ein Schutz. An-fangs Mrz 2013 begann das Kantonale Tiefbauamt mit den Bauarbeiten fr ein Strassenprojekt, das die Sicherheit fr die Radfahrenden und die Fussgnger ver-bessert und fr das der Regierungsrat eine Ausgabe von 7,2 Millionen Franken bewil-ligt hat.

    Was bisher gemacht wurde In der ersten Bauphase im Abschnitt zwi-schen Sternen/WSL bis zur Lrchenstras- se, Birmensdorf, fanden diverse Werklei-tungsarbeiten (u.a. fr EKZ, Swisscom und GIB-Solution) statt. Ebenso wurden die Fahrbahn verbreitert und die Strassenent-

    wsserung der neuen Situation angepasst. Weiter wurden die Bushaltestellen Ster-nen/WSL erneuert und behindertenge-recht ausgebaut.Nachdem die neuen Randabschlsse vom Geometer abgesteckt und durch den Bau-unternehmer versetzt worden sind, ist Ende Juli im betroffenen Abschnitt der neue Strassenbelag eingebaut worden. Die noch fehlende Deckschicht wird je-doch erst im Sommer 2014 ber die ge-samte Projektlnge eingebaut.

    Die aktuellen BauarbeitenDie aktuelle Phase 2 beinhaltet den Ab-schnitt von der Lrchenstrasse, Bir mens-dorf, bis zum Leuenweg. Dabei konnten die weiteren Schttarbeiten fr die Strassen-verbreiterung termingerecht fertiggestellt werden. Zustzlich wurde eine neue Was-serleitung mit einem Durchmesser von 150 mm verlegt. Momentan laufen die Vor-bereitungsarbeiten fr die Erstellung der Sttzmauer Leuenweg. Nach deren Fer-tigstellung ca. Mitte Dezember 2013 knnen auch in diesem Bereich die not-wendigen Werkleitungs- und Strassenbau-arbeiten in Angriff genommen werden, wobei die Arbeiten witterungsbedingt vor-aussichtlich im Januar/Februar 2014 un-terbrochen werden mssen.

    Ein Ausblick ins Jahr 2014Bis zur Fertigstellung mssen in der ab-schliessenden Bauphase vom Leuenweg bis zur Kreuzung auf der Waldegg noch weitere Werkleitungen erstellt, Trottoirs gebaut, und diverse private Grundstckzu-fahrten den neuen Verhltnissen ange-passt werden. Sind alle Arbeiten soweit erledigt, werden voraussichtlich im Som-mer 2014 whrend der Schulferien noch auf der ganzen Projektlnge vom Sternen bis zur Kreuzung Waldegg der Deckbelag

    Fortsetzung Seite 7

  • Ausfllen und ab die Post an: az Limmattaler Zeitung, Abo Contact Center, Heimstrasse 1, 8953 Dietikon.Preise inkl. MwSt. und Versandspesen. Das Angebot gilt nur fr Neu-abonnenten in der Schweiz, die whrend der letzten sechs Monate keine az Limmattaler Zeitung bzw. Der Sonntag (fr im gleichen Haushalt wohnende Personen) abonniert haben.

    Name:

    Vorname:

    Strasse:

    PLZ/Ort:

    Telefon:

    E-Mail:

    Ja, ich bestelle 1 Probeabonnement der az Limmattaler Zeitung/Der Sonntag fr 3 Monate zum Preis von Fr. 50.

    Mit einem Abo der az Limmattaler Zeitung sind Sie immer auf dem Laufenden.

    crb

    ase

    l

    Von A bis Z informiert.

    Hiersind Sie voll dabei.

  • 7eingebaut und die definitive Strassen- und Radwegmarkierung aufgebracht.Alle am Bau beteiligten Parteien sind sich der Unannehmlichkeit einer solchen Stras-senbaustelle mit Lichtsignalanlage be-wusst und mchten sich daher an dieser Stelle herzlich fr das von der Bevlkerung bisher entgegengebrachte Verstndnis, die Geduld sowie die gute Zusammenar-beit bestens bedanken. Tiefbauamt

    Baudirektion Kanton Zrich

    Urnengang vom 24. November 2013

    Am Sonntag, 24. November 2013, findet ein nchster Urnengang mit nachstehen-den Vorlagen statt.

    Eidg. Abstimmungsvorlagen1. Volksinitiative vom 21. Mrz 2011 1:12 fr gerechte Lhne2. Volksinitiative vom 12. Juli 2011 Familieninitiative: Steuerabzge auch

    fr Eltern, die ihre Kinder selber be-treuen

    3. nderung vom 22. Mrz 2013 des Bun desgesetzes ber die Abgabe fr die Bentzung von Nationalstrassen (Na tionalstrassenabgabegesetz, NSAG, Auto bahn-Vignette)

    Keine weiteren kantonalen oder kommuna-len Vorlagen.

    StimmberechtigungStimmberechtigt sind Schweizer Staatsan-gehrige, die in Uitikon den politischen Wohnsitz und das 18. Altersjahr zurckge-legt haben sowie nach den Bestimmungen von Art. 2 des Bundesgesetzes ber die politischen Rechte nicht vom Stimmrecht ausgeschlossen sind.Wer nach dem 27. Oktober 2013 den poli-tischen Wohnsitz wechselt, erhlt am

    neuen Wohnsitz die Abstimmungsunterla-gen nur gegen den Nachweis, dass er oder sie das Stimmrecht nicht bereits am bishe-rigen politischen Wohnsitz ausgebt hat.

    AbstimmungsunterlagenDie Abstimmungsunterlagen werden allen Stimmberechtigten in diesen Tagen per Post zugestellt.

    Nachforderung der UnterlagenStimmberechtigte, die den Stimmrechts-ausweis und die Abstimmungsunterlagen bis Dienstag, 19. November 2013, nicht erhalten haben, knnen sich bis sptes-tens Freitagvormittag, 22. November 2013, whrend der ffnungszeiten am Schalter der Gemeindeverwaltung, Par-terre, Zrcherstrasse 59, melden.

    Mglichkeiten der StimmabgabeBriefliche Stimmabgabe(Stimmabgabe via Post oder Briefkasten Gemeindehaus Zrcherstrasse 59)Den Stimmberechtigten ist es mglich, die Stimme brieflich abzugeben.Die Stimmkuverts sind so rechtzeitig der Gemeinderatskanzlei zuzustellen, dass sie vor der Schliessung der Wahllokale ein-treffen. Spter eintreffende Sendungen fallen ausser Betracht. Es wird empfohlen, die schriftliche Stimmabgabe mit A-Post bis sptestens Donnerstag, 21. November 2013, vor Schalterschluss bei der Post aus-zufhren, damit das Stimmkuvert sicher am Freitag, 22. November 2013, bei der Ge-meinderatskanzlei eintrifft. Am Samstag, 23. November 2013, erfolgt keine Post-zustellung an die Gemeindeverwaltung. Die Stimmkuverts knnen bis Sonntag, 24. November 2013, 11.30 Uhr, (Schlies-sung der Urnen) auch direkt in den Brief-kasten der Gemeindeverwaltung einge-worfen werden. Zu spt eintreffende

    Fortsetzung Seite 9

  • 9Stimm unterlagen knnen bei der Auszh-lung nicht bercksichtigt werden. Wichtig: Der Stimmrechtsausweis ist zu

    unterschreiben. Bei Fehlen der Unterschrift muss

    die Stimmabgabe als ungltig bezeichnet werden und wird in der Resultatermittlung nicht be-rcksichtigt.

    Erleichterte Stimmabgabe(Stimmabgabe am Schalter der Gemeinde-verwaltung)Die erleichterte Stimmabgabe ist ab Mon-tag, 18. November 2013, whrend der ff-nungszeit