Gemeindekurier Nr 6

download Gemeindekurier Nr 6

of 32

  • date post

    08-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    1

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gemeindekurier Nr 6

  • 1Nr. 6/26.2. 2015

    Gemeindekurier

  • 2ImpressumHerausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon.Verantwortlich fr die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : bruno.bauder@uitikon.orgInserate : Stubli Medien AGDruck : Fineprint AG, Rainstrasse 5Postfach 122, 8143 StallikonTelefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98E-Mail : verlag@staeubli.chErscheint wchentlich, ausser Schulferien.

    In dieser Nummer lesen Sie :

    1 Einladung zum Mittwoch-Talk mit dem Gesundheitsvorstand Walter A. Schelling

    2 Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

    3 Gemeinderat Einwohnerprojekte

    5 Ev.-ref. Kirchenpflege

    6 Wir gratulieren

    6 Aus der Schule

    7 Elternforum Uitikon

    8 Urnengang vom 8. Mrz 2015

    9 Mitteilungen aus dem Gemeindehaus

    12 Kinonacht 2015

    13 Abteilung Steuern Gemeinde Uitikon

    13 Gemeinde- und Schulbibliothek

    14 Waldegg-Bhne Uitikon

    14 Bestattungsamt

    15 Hckseldienst

    17 Zivilschutz

    19 Gesundheitssekretariat

    21 Zmittag fr alli

    22 Stiftung Sternwarte Uitikon

    25 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon

    25 Partei- und Vereinsmitteilungen

    30 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

    32 diker-Tipp, Agenda ber die nchsten Veranstaltungen

    Restaurant Dri im diker-Huus

    Telefon 044 491 95 10Fax 044 492 52 43www.doeri-uitikon.chdoeri@uitikon.ch

    ffnigs-Ziite :Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 UhrSonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr

    Aus den Verhandlungendes Gemeinderates

    Feuerwehr Uitikon Ersatz Tanklschfahrzeug (TLF) KreditabrechnungDank an die Feuerwehrmannschaft fr EigenleistungenIm Sinne einer gebundenen Ausgabe be-willigte der Gemeinderat bereits im Feb-ruar 2012 einen Nettokredit von CHF 138000 fr die Ersatzbeschaffung eines Occasions-Tanklschfahrzeuges (TLF) von der Stadt Zrich. Das alte Fahrzeug, Jahr-gang 1989, erfllte die Anforderungen an einen zuverlssigen Feuerwehrbetrieb nicht mehr und htte aufwndig nach-gerstet werden mssen. Ausserdem w-ren kostspielige Reparaturen angestan-den.In der Zwischenzeit konnte das Fahrzeug von SRZ, Schutz & Rettung Zrich, ber-nommen werden. An seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat die Kreditabrech-nung ber diese Ersatzbeschaffung ge-nehmigt. Die Abrechnung weist Kosten von CHF 106700 aus. Bei dieser Abrech-nungssumme sind die von der GVZ ge-leisteten Subventionen von 50% bereits bercksichtigt. Es ergibt sich eine Kredit-unterschreitung von CHF 31300.Die erhebliche Kreditunterschreitung ist zu einem grossen Teil auf einen besonde-ren Umstand zurckzufhren: Die Feuer-wehrmannschaft hat unzhlige Stunden an Eigenleistungen fr die Umrstung des TLF investiert, wodurch etliche Fremdleis-tungskosten entfallen sind. Der Gemein-derat spricht an dieser Stelle allen Beteilig-ten, die sich in ihrer Freizeit freiwillig zu Gunsten der Gemeinde und Feuerwehr eingesetzt haben, ein herzliches Danke-schn aus. Zustzlich zu bercksichtigen ist, dass das alte TLF zu einem Preis von CHF 14000

  • 3verkauft werden konnte. Dieser Verkaufs-erls ist bei den obigen Kosten noch in Abzug zu bringen; entsprechend erhht sich die Kreditunterschreitung auf CHF 45300.

    Neuzuzgerabend, NeugestaltungDer Neuzuzgerabend ist ein alljhrlicher Anlass. Er wurde kurz nach Erffnung des diker-Huus eingefhrt. In letzter Zeit ist festzustellen, dass sich die Neuzuzgerin-nen und Neuzuzger nur zgerlich zur Teil-nahme anmelden. Sicher ist die Anzahl der Teilnehmenden abhngig vom Neuzuzug, sprich der Bauttigkeit whrend des lau-fenden oder des Vorjahres. Es ist aber auch eine Zeiterscheinung, dass man an privaten und ffentlichen Anlssen nur ausgewhlt teilnimmt. Die beruflichen und privaten Aktivitten, aber auch die Hektik unserer Zeit tragen das Ihrige dazu bei. Diejenigen Neuzuzgerinnen und Neuzu-zger, welche am Abend teilnehmen, us-sern sich immer wieder sehr erfreut und bedanken sich ber den schnen Anlass. Oft ergeben sich im Nachhinein unter ein-zelnen Gsten nachbarliche Kontakte, aber auch weiterfhrende Begegnungen mit der Gemeinde. Trotzdem erachtete es der Gemeinderat als notwendig, das Pro-gramm des Neuzuzgerabends und des-sen Organisation zu berprfen.Der Gemeinderat hat verschiedene Ver-besserungen im Einladungsverfahren vor-gemerkt. Er sieht zudem vor, das Programm des Neuzuzgerabends zu vereinfachen und damit auch zu krzen. Die Neuorgani-sation der Verpflegung, zum Teil mit Tisch-service, zum Teil mit Buffets, soll dazu beitragen, dass die Kontakte unter den Gsten verbessert werden und sich nicht nur auf die einzelnen Tische beschrnken. Auch visuelle Mittel mit Bildern ber Uitikon oder einem Kurzfilm sollen einge-setzt werden. Der Gemeinderat hat die ver-

    schiedenen Ideen aus seiner Aussprache zum Beschluss erhoben und die zustndi-gen Stellen mit der weiteren Bearbeitung beauftragt.

    AllmendstrasseTeilstck Zrcher- bis LttenstrasseStrassensanierung, Werkleitungsersatz, Ausbau AntennenanlageFr die Sanierung des unteren Teils der Allmendstrasse musste der Gemeinderat noch ber die Vergabe der Ingenieurleis-tungen fr die Bauleitung entscheiden. Wie bekannt hat die Gemeindeversamm-lung am 26. November 2014 fr dieses Sanierungsprojekt einen Kredit von CHF 996000 bewilligt.Im Frhjahr 2014 beauftragte der Gemein-derat das Gemeindeingenieurbro ewp AG mit den Ingenieurarbeiten fr die Pro-jektierung, Ausschreibung und den Offert-vergleich. In einem zweiten Teil wurde nun auch die Bauleitung an das Gemeindeingenieur-bro ewp AG bertragen und der erforder-liche Kredit im Sinne eines Globalangebo-tes von CHF 74900 bewilligt.Mit den Bauarbeiten soll im Mrz 2015 be-gonnen werden.

    Gemeinderat Uitikon

    Einwohnerprojekte in UitikonIm Rahmen der Festsetzung von Voran-schlag und Steuerfuss 2015 an der Ge-meindeversammlung vom 26. November 2014 wurde die Stimmbrgerschaft darauf aufmerksam gemacht, dass das Budget auch einen Betrag von CHF 50000 fr Einwohnerprojekte beinhaltet. Einwohner-projekte sollen es ermglichen, sich aktiv in die Mitgestaltung der Gemeinde einzu-bringen. Der Gemeinderat verspricht sich

    Fortsetzung Seite 5

  • Inserat_Koralle_Kurier.indd 1 10.11.2008 9:08:52 Uhr

  • 5von solchen Projekten eine verbesserte Identifikation der Einwohnerinnen und Ein-wohner mit ihrer Gemeinde und eine Bele-bung der Gemeindeversammlungen.Es gelten allerdings fr die Eingabe, Be-gleitung und Realisierung von Einwohner-projekten gewisse Regeln im Sinne von Handlungsanweisungen. Es sind folgende Punkte zu beachten: Einwohnerinnen und Einwohner bringen

    Projekte ein. Diese Projekte sollen beispielsweise die

    Verschnerung der Gemeinde bewirken, ein Beitrag zur Lebensqualitt sein oder das Dorf beleben.

    Die Projekte knnen eine Einmalwir-kung oder eine Wirkung ber lngere Zeit beinhalten.

    Wer ein Einwohnerprojekt eingibt, soll dazu ein Ziel vorgeben, ein Konzept und einen Beschrieb erstellen. Es muss klar sein, wie die Realisierung organisiert ist, wie sich die Initianten die Umsetzung vorstellen, welches die einmaligen und allflligen Folgekosten sind.

    Die Eingabe soll sptestens sechs Wochen vor der Gemeindeversammlung beim Gemeinderat erfolgen; im Hinblick auf die Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2015 demnach Ende April/an-fangs Mai 2015.

    Im Rahmen der Budget-Gemeindeversamm-lung im Herbst wird der Gesamt betrag fr Einwohnerprojekte jeweils be willigt. An-lsslich der Rechnungs-Gemeindever-samm lung im Frhjahr werden die Projekte durch die Projektleitung selbst vorgestellt. Die Umsetzung soll dann lngstens innert 18 Monaten abgeschlossen werden.Bei den Einwohnerprojekten geht es nicht um die Erfllung von Aufgaben, die in die Zustndigkeit des Gemeinderates fallen, wie beispielsweise die Installation eines Handlaufes aus Sicherheitsgrnden ent-lang einer Treppe oder eines Fussweges.

    Einwohnerprojekte knnen ein Dorf- oder Quartierfest beinhalten, die Erweiterung von bestehenden Einrichtungen etc. Wich-tig ist, dass die Einwohnerprojekte der All-gemeinheit zu Gute kommen und nicht Einzelinteressen abdecken.Ein erstes Einwohnerprojekt ist krzlich beim Gemeinderat eingetroffen. Es wird im gegebenen Zeitpunkt darber berichtet.Weitere Projekte werden erwartet.

    Ev.-ref. Kirchenpflege Uitikon

    Bezirkskirchenpflege DietikonErneuerungswahl fr die Amtsdauer 2015 bis 2019Urnenwahl eines Mitgliedes am 8. Mrz 2015Information ber einen Kandidaten Wir haben in der Ausgabe des Gemeinde-kuriers vom 29. Januar 2015 darber be-richtet, dass fr die Wahl in die Bezirks-kirchenpflege Dietikon noch ein Kandidat oder eine Kandidatin gesucht wird, damit am 8. Mrz 2015 eine erfolgreiche Wahl erfolgen und die fnfkpfige Behrde komplettiert werden kann.In der Zwischenzeit konnte ein Kandidat gefunden werden. Zur Wahl stellt sich Herr Steffen Kelch, Fabrikstrasse 2, Oberengstringen.Wir orientieren die Stimmbrgerschaft der Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon ber diese Kandidatur. Die Orientierung erfolgt einzig zum Zwecke der Information und nicht als Wahlwerbung fr den Kandidaten. Falls weitere Kandidatinnen und Kandidaten gemeldet werden, wrden wir auch ber diese Personen orientieren.

  • 6Aus der Schule

    Schneesporttag Hoch-Ybrig der MittelstufeAm Dienstagmorgen, 3. Februar, fuhren drei Cars mit allen Viert- bis Sechstklss-lern der Schule Uitikon in den Hoch-Ybrig. Der Ausflug in den Schnee wurde bereits Wochen vorher gespannt erwartet. Die Verhltnisse waren wirklich toll. Die Kinder konnten whlen, ob sie Ski oder Snow-board fahren mchten. Auch Schneesport-Anfnger kamen auf Ihre Kosten. Diese hatten die Mglichkeit, erste Erfahrungen auf einem Schneesportgert zu sammeln und wurden von Skilehrern der Schweizer Ski- und Snowbardschule Ybrig kompe-tent betreut. Auch die anderen Schnee-sportler, welche bereits Erfahrung auf den Skiern oder dem Snowboard hatten, wur-den in Strkeklassen unterteilt und ver-brachten den Tag mi