GESCHÄFTSMODELLE TOOLS & SERVICES

of 23 /23

Embed Size (px)

Transcript of GESCHÄFTSMODELLE TOOLS & SERVICES

Folie 120 – The Memo
digitales Geschäftsmodell – der
Zukunft der digitalen Medien.
Media School identifiziert nextMedia.Hamburg
registrierten Nutzern exklusiv als Trendreport
zur Verfügung. Zusätzlich präsentieren wir mit
dem „Case of the Day“ täglich einen Trend aus
dem Themenbereich Content & Technology.
Die Knight Foundation vergibt mehr als 700.000 US-Dollar an neue Technologie-Projekte
mit einem Fokus auf Storytelling, Daten und Community-Building. 20 Projekte werden
mit jeweils 35.000 US-Dollar unterstützt und sind damit Teil des Knight Prototype Fonds,
der sich auf Early Seed Investments in informationsorientierten Firmen spezialisiert hat.
Die unterstützten Startups erleichtern den Zugang zu Informationen, stellen Tools für
Reporter bereit und wollen die Wahlbeteiligung erhöhen.
US-FONDS FÖRDERT 20 NEW MEDIA- UND TECH-PROJEKTE
Quelle: http://www.niemanlab.org/2015/04/knight-foundation-funds-20-new-media-and- technology-projects-through-its-prototype-fund
Der Erklärjournalismus (auch: Explainer Journalism) hat kürzlich mit Vox, The Upshot oder
FOLD große Aufmerksamkeit erfahren. Nun startet mit „Explaain“ eine weitere Plattform
aus Großbritannien. Ein täglicher Newsletter erklärt dem Leser bündig das wichtigste
Thema des Tages, sodass dieser in nur fünf Minuten gut informiert ist. Außerdem plant
Gründer Jeremy Evans die Einführung einer neuen Form des Online-Artikels. Die
„interactive articles“ versorgen den Leser per Klick auf verschiedene Textpassagen mit
passenden Zusatzinformationen.
Quelle: http://explaain.com/hello.html Foto: http://explaain.com/election/
GLANCE JOURNALISM
Nachdem sich die Samsung Gear S und die Apple Watch im Millionen-Bereich verkauft
haben, gerät der Wearable-Trend stärker in den Fokus der Nachrichten-Medien.
Nachrichten direkt am Handgelenk auf dem Bildschirm zu sehen wird im News-Geschäft
bereits mit dem neuen Begriff „Glance Journalism“ bezeichnet. Die New York Times spricht
von einer „neuen Form des Storytellings“ und arbeitet mit Redakteuren auf drei
Kontinenten zusammen, die die Notifications für die Uhr verfassen. Yahoo bietet
sogenannte „microsummaries“ ihrer Artikel an.
MEDIENFIRMEN DRÄNGEN AUF DEN MINI- BILDSCHIRM AM HANDGELENK
Quelle: http://www.scmp.com/news/world/article/1771250/apple-watch-expected-start- new-glance-journalism-trend
Einsicht der genauen Abfahrtszeiten und der Reservierung der Sitzplätze erlaubt es die App auch, einen
Countdown bis zum Umstieg in Echtzeit einzublenden. Drückt man auf dem iPhone den Button „Auf der
Uhr anzeigen“, wird die Information auf der Apple Watch sichtbar. Die verbliebene Fahrtzeit wird als
Fortschrittsbalken angezeigt. Hat ein Fahrgast einen Sitzplatz reserviert, sieht er auf dem Handgelenk
die entsprechende Wagen- und Sitzplatznummer. Kommt es zur Verspätung oder einer anderen
Störung, wird der Nutzer per Vibrationsalarm darauf hingewiesen.
Quelle: http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_p/9240600/p20150424.ht
99 Prozent aller historischen Denkmäler sind zerstört und historische Events gehören für
immer der Vergangenheit an, oder etwa nicht? Das russische Startup Piligrim XXI will
mithilfe von Augmented-Reality-Technologie die Geschichte in die Gegenwart holen. Die
App rekonstruiert zerstörte Gebäude, ermöglicht die Kommunikation mit virtuellen
Charakteren, zeigt historische Events und bietet einen eigenen Audio Guide. Piligrim XXI
sieht das große Potential der Firma im Tourismussektor. Im vergangenen Jahr wurde das
erste virtuelle Open Air Museum auf der Burgruine von Ludza, Lettland, ins Leben gerufen.
HISTORISCHE RUINEN MIT AUGMENTED REALITY REKONSTRUIERT ERLEBEN
Quelle: http://de.slideshare.net/PiligrimXXI/pilgrim-xxi Foto: https://twitter.com/piligrimxxi
Quelle und Foto: https://www.politbox.ch/de/
Politik ist langweilig und trocken? Das muss nicht sein! Das dachte sich wohl auch die Schweizerische
Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR, als sie die neue Quiz-App „Politbox“ entwickelt hat. Im
Vorlauf der Wahlen, die im Oktober 2015 stattfinden werden, können die Schweizer ihr Wissen unter
Beweis stellen. Zu diversen Themengebieten (Mobilität, Konsum, Umwelt, Europa u.v.m.) warten
Richtig-oder-Falsch-, Multiple-Choice- und Schätzfragen auf die Nutzer. Werden mehr als die Hälfte der
Fragen richtig beantwortet, steht ein neues Level zur Verfügung. Der eigene Score kann außerdem mit
Freunden geteilt werden. Begleitend findet eine Bus-Tour durch das Land statt, bei der sich Teilnehmer
vor Ort live messen und mit anderen Interessierten austauschen können.
GENRES & GATTUNGEN
Der weltweit führende Action Cam-Hersteller GoPro hat die französische Virtual-Reality-
Firma Kolor gekauft. Die Software erlaubt es, mehrere Fotos oder Videos zu kombinieren,
um daraus „sphärische Inhalte“, also 360°-Panoramas und -Videos, zu erstellen. Ein
veröffentlichtes 360°-Video in der hohen 4K-Auflösung (4096x2160 Pixel) soll die
Leistungsfähigkeit der Technologie zeigen. Die 360°-Inhalte können in der App „Kolor
Eyes“ aufgerufen werden (Android/iOS). GoPro möchte die sphärischen Videos in Zukunft
aber auch auf die VR-Brillen „Oculus VR“ und Samsung „Gear VR“ bringen.
GOPRO-ZUKAUF ERLAUBT 360°-VIDEOS FÜR ULTIMATIVES VISUELLES ERLEBNIS
Quelle: http://www.theverge.com/2015/4/28/8509595/gopro-virtual-reality-kolor- acquisition-vr-video
Foto: http://de.gopro.com/spherical
GENRES & GATTUNGEN
VIRTUAL REALITY
majority?” entwickelt. Was passiert eigentlich, wenn nach der Wahl keine Partei eine Mehrheit erreicht?
Dieses Phänomen des “Hung Parliament” und weitere Fragen zum britischen Wahlsystem werden hier
anschaulich erklärt. Dem Trend der Serious Games (im Speziellen: News Games) folgend, dient dieses
Spiel also der Wissensvermittlung. Der Nutzer erhält ein Gefühl dafür, welche Mehrheitsverhältnisse
und Koalitionen möglich sind. Neben den interaktiven Grafiken erhalten die Nutzer auch ausführliche
Texterklärungen. Dort werden auch auf den ersten Blick naive Fragen wie “Warum gibt es Koalitionen?”
beantwortet.
Netzneutralität ist einer Gruppe von Studenten der University of Utah ein besonderes
Anliegen. Um sich der Sache spielerisch zu nähern, haben sie das Parkour-Game
„404Sight“ entwickelt. Bei diesem Spiel rennt der Gamer so schnell es geht durch das
Internet, kämpft gegen Internet-Provider, die die Geschwindigkeit drosseln wollen und
nutzt seine „Ping“-Fähigkeit, um schnellere Routen im Datennetz ausfindig zu machen.
„404Sight“ ist kostenfrei über die Unterhaltungsplattform Steam spielbar.
GAME FÜR NETZNEUTRALITÄT UND GEGEN INTERNET-PROVIDER
Quelle: http://www.theverge.com/2015/4/16/8429991/404sight-retro-yeti-net-neutrality- video-game
die lustigen TV-Clips finden? Die Antwort ist ernüchternd: Menschen schauen sich
unzählige Stunden Material an. In den USA gibt es eine weitaus bequemere Lösung:
SnapStream. Das Unternehmen bietet einen Service, der das Durchsuchen des
Programms nach einzelnen Wörtern ermöglicht. SnapStream profitiert dabei von der US-
Regelung der Untertitelung von Fernsehsendungen. Kunden wie „The Daily Show“, „The
Colbert Report“, aber auch das Wahlkampfteam von Hillary Clinton danken.
DAS FERNSEHEN NACH SCHLÜSSELWÖRTERN DURCHSUCHEN
Quelle und Foto: http://www.snapstream.com/
BBC NEPALI BEI VIBER
Nach dem verheerenden Erdbeben im vergangenen April in Nepal hat BBC News in der
Messaging App Viber einen Account erstellt. Dort werden auf Englisch und Nepali aktuelle
Nachrichten zur Lage im Land sowie Sicherheitshinweise veröffentlicht. BBC World
Service und BBC Nepali Service haben ihre Berichterstattung intensiviert und weisen auf
Hilfsangebote hin. Die App ergänzt diese um Tipps, wie Angehörige und Betroffene den
Schock überstehen können. Erfahrung mit dieser Form des Journalismus hat die BBC
bereits zur Ebola-Epidemie mit WhatsApp gesammelt.
BBC SENDET ERDBEBEN-TIPPS PER MESSAGING APP VIBER
Quelle: http://www.niemanlab.org/2015/04/in-earthquake-ravaged-nepal-the-bbc-is-using- messaging-app-viber-to-share-information-and-safety-tips/
Nachrichtenredaktionen, der mit Banjo wahr werden könnte. Das Startup hat eine
Technologie entwickelt, die die Weltkarte mit einem Gitternetz überzieht. Sobald ein Foto
inklusive Geolokation öffentlich im Internet geteilt wird, ordnet Banjo dieses der
passenden Region zu. Treten besondere Veränderungen zu der normalen Ausgangslage
(Brand, Explosion etc.) ein, wird eine Benachrichtigung – bspw. an Medienpartner –
verschickt. Banjo konnte kürzlich in einer Finanzierungsrunde 100 Mio. USD einsammeln.
DIE KRISTALLKUGEL FÜR NACHRICHTEN RUND UM DIE WELT
Quelle: http://blogs.wsj.com/digits/2015/05/06/banjo-raises-100-million-to-detect-world- events-in-real-time/ Foto: http://ban.jo/
Netzwerken über seine Persönlichkeit preisgibt. Aussagen werden dabei in den Bereichen
„Personality Assessment“, „Financial Risk Evaluation“ und „Health Risk Evaluation“
getroffen. Der an der Cambridge University entwickelte „Apply Magic Sauce“-Algorithmus
erstellt dabei einen digitalen Fußabdruck, entwirft also detaillierte psychologische Profile.
Dies führt zur Einschätzung der Persönlichkeit, beispielsweise werden Prognosen zur
Risikobereitschaft sowie zur Kreditwürdigkeit des Nutzers gegeben.
RISIKOPROGNOSE ANHAND DEINER FACEBOOK-DATEN
Quelle und Foto: https://illuminus.io
„Faulheit ist ein Zeichen von Intelligenz“, pflegte der Großvater von Marie-Catherine
Beuth zu sagen, wobei er „faul“ eher mit „effizient“ assoziierte. Dieses Motto spiegelt sich
nun auch in Beuths Newsreader-App „News on Demand“ wider. Die App informiert täglich
über die drei wichtigsten Nachrichten des Tages. Der Leser kann dann je nach Zeitdruck
auswählen, ob er einen kürzeren oder längeren Artikel dazu lesen möchte. Der besondere
Service: Die Meldungen werden handverlesen aus über 100 Quellen ausgewählt.
NACHRICHTEN-CONCIERGE RICHTET SICH NACH VERFÜGBARER FREIZEIT
Quelle : http://www.knightfoundation.org/blogs/knightblog/2015/5/11/knight-prototype- fund-winner-builds-news-concierge-your-pocket/
Die Idee zu „Sessions“ kam den Gründern, als sie auf der Suche nach einer Möglichkeit
waren, sich Updates zur Apple Keynote zum iPhone 6 auf das Smartphone schicken zu
lassen. Da sie diesen Service nicht finden konnten, entwickeln sie die App „Sessions“.
„Sessions“ ermöglicht das Verfolgen von Nachrichten-Geschichten oder Events in
Echtzeit. Nimmt man an einer Session teil, erhält man nicht nur Textnachrichten zum
Thema, sondern auch passende Fotos, Videos und Audi0mitschnitte. „Sessions“ befindet
sich aktuell jedoch noch in der Beta Phase.
NACHRICHTEN-GESCHICHTEN ODER EVENTS IN ECHTZEIT VERFOLGEN
Quelle und Foto: http://www.sessions.rocks/
Quelle und Foto: http://www.libero.dk/babybuzz
Die Schwangerschaft ist eine spezielle Zeit für Paare. Die Vorfreude auf das ungeborene Baby ist groß
und jede Veränderung wird genauestens dokumentiert. Bewegungen im Mutterleib sind dabei ein ganz
besonderes Erlebnis, das jedoch überwiegend den Müttern vorbehalten bleibt. Der skandinavische
Windelhersteller Libero hat daher ein System entwickelt, damit auch die Männer über jedes Strampeln
informiert werden – egal wann und egal wo sie sich gerade befinden. Wie funktioniert‘s? Beide Partner
tragen eine Smartwatch. Die Uhr der Mutter nimmt die Bewegungen des Babys wahr und sendet
daraufhin ein Signal an die Uhr des Vaters. Die Vibration lässt den werdenden Papa die Bewegungen
tatsächlich empfinden.
TOOLS & SERVICES
Haben Sie Interesse an Technik und innovativen Entwicklungen? Sind Ihnen Fachportale zu
spezifisch und wünschen Sie sich leicht verständliche Tech-News? Dann schauen Sie doch
mal bei der neuen britischen Webseite „The Memo“ vorbei. Hier werden Nachrichten für
Leute, die neugierig auf die Zukunft sind, mit einem Mix aus Original Content und
kuratierten Inhalten aufbereitet. Dabei setzt „The Memo“ auf multimediales Storytelling,
mit eigenem Videoteam und starken Partnern wie Reuters.
TECH-NEWS FÜR ANFÄNGER ERKLÄRT
Quelle und Foto: http://www.thememo.com/
ERKLÄRJOURNALISMUS
20
http://www.thememo.com/
VERVID
Haben Sie sich schon einmal geärgert, weil Sie vergessen haben das Smartphone vor der
Aufnahme eines Videos zu drehen? Als Ergebnis erhalten Sie dann nämlich ein Video im
Hochformat. Aber das wäre auf YouTube, einer Plattform, die für das Querformat
ausgelegt ist, fehl am Platz. „Vervid“ möchte das ändern und bricht eine Lanze für das
vertikale Video! Gerade im mobilen Zeitalter benötigen wir eine Plattform, die sich den
neuen Gegebenheiten anpasst – meinen zumindest die Gründer von „Vervid“. Ob sie damit
Recht behalten, bleibt abzuwarten – „Vervid“ befindet sich in der privaten Beta Phase.
PLATTFORM FÜR VIDEOS IM HOCHFORMAT STATT IM QUERFORMAT
Quelle und Foto: http://vervid.com/
spezialisiert. „Getting kids excited“ ist hier das Credo – beispielsweise sollen Stars als
virtuelle Mentoren den Kindern Lust auf Musik machen. Kidoodle.TV bietet über 6.000
Zeichentrick- und Realfilmfolgen mit Inhalten von Hasbro, Nelvana und DHX Media –
darunter auch populäre Inhalte wie „The Adventures of Chuck & Friends”. Die Plattform ist
auf den gängigen Desktop- und Smartphonegeräten zu sehen, strebt aber den Launch auf
Spielekonsolen an. Derzeit beschränkt sich das Angebot auf Kanada und die USA.
PLATTFORM FÜR KINDERFREUNDLICHES VIDEO-STREAMING
Quelle und Foto: https://www.kidoodle.tv/
MEDIA FREEDOM
Die Deutsche Welle Akademie hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung den Media Freedom Navigator
veröffentlicht. Dort wird ein Überblick über verschiedene Indizes geben, die das Thema
„Medienfreiheit“ erfassen. Neben dem Vergleich verschiedener Länder lassen sich
Hintergrundinformationen zu den erfassten Indizes abrufen. Erfasste Werte sind unter
anderem der Index der Pressefreiheit und der Human Development Index. Ein Scoring
zeigt jeweils an, welche Defizite in welchen Ländern herrschen.
DER MEDIA FREEDOM NAVIGATOR VERGLEICHT MEDIENFREIHEIT WELTWEIT
Quelle und Foto: http://akademie.dw.de/navigator