Google Analytics Konferenz 2012: Thomas Tauchner, e-dialog: Custom Vars implementieren & nutzen

of 14 /14
GA Custom Vars Besucher Status festhalten Besucher Status festhalten

Embed Size (px)

description

Die 2. Google Analytics Konferenz D-A-CH fand am 8. und 9. Oktober 2012 im Schloß Schönbrunn in Wien statt. International renommierte Webanalyse-Experten präsentierten in 25 Vorträgen aktuelle Themen rund um Google Analytics. Die nächste Google Analytics Konferenz D-A-CH findet im Herbst 2013 statt. Infos unter http://www.analytics-konferenz.at

Transcript of Google Analytics Konferenz 2012: Thomas Tauchner, e-dialog: Custom Vars implementieren & nutzen

  • 1. GA Custom VarsBesucher Status festhalten
  • 2. Thomas Tauchner seit 2004 Selbststndig als Softwareentwickler seit 2006 Selbststndig als Webentwickler seit 2010 als Web Development Specialist bei technische Beratung von Kunden Entwicklung von Tracking-Spezial Lsungen Entwicklung von e-dialog Produkten Kundenbetreuung 2
  • 3. GA Events Trackingcode Custom Var Aufruf Slot 1-5_gaq.push([ Name _setCustomVar, kurz und przise 1, Wert Seitenart, auswertbare Daten Formular, 3 Scope]); 1 Visitor 2 Session 3 Page 3
  • 4. Custom Vars - Einsatzgebiete PAGE SESSION USER Warenkorb Seitenart Alter Session Formularseite Ja | Nein 20 Redaktionelle Seite Anzahl Produkte 20 -30 Teaser Seite Summe EUR 1982 4
  • 5. Scopes richtig verwenden Teaser Seite Login Teaser Seite Logout Teaser SeiteSESSION Login Logout PAGE Logout Login Login Logout Logout USER Login 5
  • 6. Slots richtig verwenden PAGE Home Page Page Seitenart Seitenart Scrollpos. Seite PAGEWarenkorb Page Session Seitenart Waren- Seitenart Seite korb PAGE Seitenart Login Page Session User User Waren- Gesch- Seitenart Alter Seite korb lecht Page Session PAGE User Danke Page User Provision Waren- Seitenart Gesch- Seitenart Alter Seite Partner korb lecht 6
  • 7. Michael Ebner Web Analyst bei Advanced Reporting Statistik, Data Mining Tracking Konzeption Key Account Management 7
  • 8. Custom Variables im Interface 8
  • 9. Wo man Custom Variables findet 9
  • 10. Die First Experience Analyse 10
  • 11. First Experience Analysis: KonzeptRegistrieren des Datums der FirstExperience (=allererster Aufruf derWebsite) von Usern z.B.: 20121009 Einteilen in Kohorten z.B.: Oktober Kohorte, KW32- Kohorte, Wintersaison Analysieren der Customer Journey dieser User im Longterm (also ber mehrere Visits hinweg) vergleichen 11
  • 12. First Experience Analysis: Casenderungen der Site ab KW12 Umfangreiche Erweiterung des Produktsortiments Teaser auf der Startseite: Stark reduziertes Produkt (Release immer montags) 12
  • 13. First Experience Analysis: Analyse Returning Visits der Kohorte KW12 Initial Term der KW10 Initial Term Visists Returning Visits (28 days) Ratio KW 10 2.674 691 25,84% KW 11 2.731 693 25,38% KW 12 2.741 1.652 60,27% User, die die Website zum ersten Mal nach den nderungen sehen, kommen deutlich fter wieder Das erweiterte Produktsortiment steigert den Bonding-Effekt Deutlich mehr returning Visits an Montagen Der Teaser funktioniert! 13
  • 14. Danke fr Ihre Aufmerksamkeit! Thomas Tauchner Web Development Specialist bei e-dialog Michael Ebner Web Analytics bei e-dialog