Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt

Click here to load reader

  • date post

    22-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    450
  • download

    0

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt

  • 1. Pressefrhstck mit dem Handelsblatt Zu Gast bei Diskutieren Sie mit auf @Gorkana_DE
  • 2. Profil 2
  • 3. Organisation des Finanzteils des Handelsblatts Ressortleitung: Nicole Bastian Stellvertreter: Robert Landgraf, Michael Maisch Banken und Versicherer Teamleiter: Peter Khler (Frankfurt) Frankfurt: Laura de la Motte, Yasmin Osman, Elisabeth Atzler, Ozan Demircan Berlin: Frank Drost Mnchen: Kerstin Leitel New York: Frank Wiebe London: Katharina Slodczyk Anleger Teamleiterin: Susanne Metzger Andrea Cnnen, Ingo Narat, Michael Brcher, Anke Rezmer, Georgios Kokologiannis, Reiner Reichel 3
  • 4. Handelsblatt Die Titelpositionierung Grndung am 16. Mai 1946 Grte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache Rund 150 Redakteure und Korrespondenten weltweit Das Handelsblatt unterhlt mit rund 30 Korrespondenten weltweit eines der grten Netzwerke unter den deutschen Tageszeitungen Das Handelsblatt steht fr hohe Aktualitt, Verlsslichkeit, Substanz und Objektivitt. Nachrichten werden recherchiert, analysiert und in den komplexen Zusammenhang eingeordnet. Das Ausleuchten der Hintergrnde, Kommentare, Analysen haben besonderes Gewicht. 4
  • 5. Handelsblatt Der Herausgeber GABOR STEINGART Herausgeber Handelsblatt Geboren in Berlin-Kreuzberg, Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Marburger Philipps-Universitt und der Freien Universitt Berlin. Nach dem Abschluss des Studiums besuchte er die Georg von Holtzbrinck-Schule fr Wirtschaftsjournalismus in Dsseldorf, arbeitete danach in New York als Korrespondent der Finanzzeitschrift Corporate Finance, bevor er Reporter der in Dsseldorf erscheinenden Wirtschaftswoche wurde. 1990 wechselte er zum Spiegel, war dort zuletzt Broleiter in Washington. 2010 2012 Chefredakteur Handelsblatt. Seit Ende 2012 Herausgeber Handelsblatt und Sprecher der Geschftsfhrung der Verlagsgruppe Handelsblatt. Autor zahlreicher Bcher, z.B. 2009: Die gestohlene Demokratie und Die Machtfrage: Ansichten eines Nichtwhlers, 2011: Das Ende der Normalitt und 2013: Unser Wohlstand und seine Feinde. Mehrfach ausgezeichnet als Journalist und 2012 als Medienmann des Jahres (Horizont) 5
  • 6. Handelsblatt Die Chefredaktion HANS-JRGEN JAKOBS Chefredakteur Handelsblatt Geboren in Wiesbaden, Studium an der Johannes Gutenberg Universitt in Mainz, Diplom-Volkswirt. Berufliche Stationen: Volontariat bei der Mainzer Allgemeinen Zeitung und dem Wiesbadener Tagblatt, Verlagsgruppe Handelsblatt Redakteur ZV + ZV und Chefredakteur Copy, Ressortleiter Wirtschaft bei der Mnchner Abendzeitung. Redakteur beim Spiegel. Zuletzt elf Jahre Sddeutsche Zeitung u.a. Ressortleiter Medien, Chefredakteur sueddeutsche.de und Ressortleiter Wirtschaft. Buchverffentlichungen: Geist oder Geld: Der Ausverkauf der freien Meinung, (2008) Das Gewissen ihrer Zeit: fnfzig Vorbilder des Journalismus(2004), Edzard Reuter (1991), Rudolf Augstein (1991)*, Augstein, Springer & Co., (1990)*. Seit Februar 2013 Chefredakteur Handelsblatt. * gemeinsam mit Uwe Mller 6
  • 7. Handelsblatt Die Chefredaktion SVEN AFHPPE Thomas Tuma Stellv. Chefredakteur Handelsblatt Stellv. Chefredakteur Handelsblatt Studium in Mnster; Volkswirt (Internationale Wirtschaftsbeziehungen und ff. Finanzen). Georg von Holtzbrinck-Schule fr Wirtschaftsjournalisten in Dsseldorf. Berufliche Stationen u.a. als Redakteur bei der Wirtschaftswoche und beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Absolvent der Deutschen Journalistenschule (DJS) sowie Journalistik-Studium in Mnchen und Washington D.C. 2006 Rckkehr zum Handelsblatt, zuletzt stellvertretender Leiter des Hauptstadtbros. Berufliche Stationen u.a. Mnchner Abendzeitung, Stern und Der Spiegel, wo er das Wirtschafts- und Medienressort leitete. Auszeichnungen u.a. 2011: Helmut-SchmidtJournalistenpreis und 2012:Friedrich-VogelPreis fr Wirtschaftsjournalismus. Seit Oktober 2011 stellvertretender Chefredakteur beim Handelsblatt. Seit November 2013 Leiter Hauptstadtbro und stellv. Chefredakteur beim Handelsblatt. 7
  • 8. Handelsblatt Preisgekrnter Qualittsjournalismus Das Handelsblatt ist Leitmedium der Wirtschaftselite, Auszeichnungen untermauern die hohe publizistische Qualitt 2013 Medienmann des Jahres 2012 (G. Steingart) | Henri-Nannen-Preis (S. Iwersen, F. Gartmann) 2012 Wchterpreis (S. Iwersen, J. Flauger, M. Buchenau) | Goldener Kompass des Chr. Medienverbundes KEP (T. Kewes und P. Brors) | Friedrich-Vogel-Preis fr Wirtschaftsjournalismus (M. Dowidelt, T. Andresen, J. Hackhausen, C. Panster, J. Springfeld, P. Kanovich, B. Bartz) 2011 Wirtschaftsjournalist des Jahres (S. Iwersen) | Georg-von-Holtzbrinck-Preis (S. Iwersen, J. Flauger, F. Brckner) | Deutscher Journalistenpreis, Kat. Banken + Versicherungen (S. Iwersen) 2010 Georg-von-Holtzbrinck-Preis (S. Prange) | Friedrich-Vogel-Preis fr Wirtschaftsjournalismus (S. Iwersen) 2009 Chefredakteur des Jahres, Medium Magazin (B. Ziesemer) | Beste Wirtschaftsredaktion Wirtschaftsjournalist (Handelsblatt) 2008 Georg-von-Holtzbrinck-Preis (T. Kewes) 2007 BDU, Buch des Jahres (B. Ziesemer) | Deutscher Preis fr Immobilienjournalismus (R. Reichel) | Grimme Online Award (Sixtus Elektrische Reporter) 8
  • 9. Handelsblatt Der Newsroom als Herzstck der Redaktion 9
  • 10. Handelsblatt Die Titelseite Bereits auf der Titelseite erhlt der Leser einen ersten kompakten berblick ber das Tagesgeschehen: Die Tickerleiste unter dem Logo zeigt auf einen Blick die wichtigsten Brsen-Indizes Der Aufmacher als Einstieg in das Tagesthema Der Kommentar bezieht Stellung zu einem weiteren wichtigen Thema, welches ebenso im Heft vertieft wird Die Nachrichtenleiste mit den Top-News des Tages mit den wichtigsten Schlagzeilen aus den HauptRessorts dient als effizienter Navigator Immer freitags mit Doppel-Cover: U 1 gestaltete Titelseite zum groen Titelthema U 2 Anzeige U 3 regulre Titelseite 10
  • 11. Handelsblatt Ressorts Premiumbereich vor dem 1. Ressort Inhalt Tagesthema Was sind die Themen im heutigen Handelsblatt? Tiefergehende Berichterstattung zum Thema des Tages. Das Inhaltsverzeichnis inkl. vollstndigem Namens- und Unternehmensindex auf der ersten Doppelseite wird zu einer wichtigen Informationsquelle und ist einmalig unter den berregionalen Tageszeitungen. . Hintergrundwissen fr substantielle Meinungsbildung. 11
  • 12. Handelsblatt Die drei Haupt-Ressorts 1. Wirtschaft & Politik Wirtschaft & Politik Hintergrund und Analyse der politischen und wirtschaftlichen Themen. Ein eigenes Korrespondentennetz mit erstklassigen Kontakten sorgt fr die globale Perspektive. Ein Blick ber den eigenen Tellerrand hinaus, fr erfolgreiche Fhrungskrfte. Meinung Wirtschaft & Politik Wirtschaftswissenschaften Recht & Steuern Jeden Tag: Jeden Montag: Jeden Dienstag: Leitartikel, Kommentare und Analysen aus der globalen Welt der Wirtschaft und der Politik auf einer Doppelseite. Ganz nah dran an den zentralen Themen: Neue fundamentale Erkenntnisse der Wirtschaftswissenschaften werden leicht verstndlich erlutert. Das Neueste aus der Gesetzgebung mit praktischen Fallbeispielen, aktuellen Urteilen und wertvollen Experten-Tipps. Denn die Einordnung von Nachrichten wird bei zunehmender Nachrichtenflut immer wichtiger. 12
  • 13. Handelsblatt Die drei Haupt-Ressorts 2. Unternehmen & Mrkte Unternehmen & Mrkte Substantielle Informationen ber Mrkte und wichtige Einblicke in Unternehmen. Damit Fhrungskrfte ihre Strategien und Entscheidungen auf kleinste Vernderungen abstimmen knnen. Meinung Unternehmen & Finanzen Der deutsche Mittelstand Wirtschaft & Bildung Jeden Tag: Jeden Montag: Jeden Dienstag: Leitartikel, Kommentare und Analysen aus der Unternehmenswelt und von den globalen Mrkten auf einer Doppelseite. Mittelstndische und Familien-Unternehmen im Fokus, vom Global Player bis zur meisterlichen Manufaktur mit einer eigenen Doppelseite. Wichtige Projekte und Trends des konomischen Wissenstransfers werden vorgestellt. Denn die Einordnung von Nachrichten wird bei zunehmender Nachrichtenflut immer wichtiger. Best Practice Beispiele und viele Tipps rund um das Thema Mittelstand. konomische Bildung junger Mensche