Griechischer Lehrgang II

Click here to load reader

  • date post

    02-Nov-2014
  • Category

    Documents

  • view

    121
  • download

    7

Embed Size (px)

Transcript of Griechischer Lehrgang II

GntherZuntz GriechischerLehrgang II Exercitia Vokabular VANDENHOECK& RUPRECHTINGTTI NGEN StudienheftezurAltertumswissenschaft HerausgegebenvonBrunoSnellundHartmutErbse Heft15/11 Bayerisch Staatsbibliothek MOncheo C1P-KurztitelaufnhmederDeutschenBibliothek Zuntz,Gnther: GriechischerLehrgang/GntherZuntz.-Gttingen: VandenhoeckundRuprecht (StudienheftezurAltertumswissenschaft;H.15) ISBN3-525-25320-6 NE:GT II.Exercitia,Vokabular.-1983. Vandenhoeck&RuprechtinGttingen1983 -PrintedinGermany-Ohneaus-drcklicheGenehmigung des Verlages ist es nicht gestattet,das Buchoder Teiledar-ausauffoto-oderakustomechanischemWegezuvervielfltigen. Herstellung:BreklumerDruckereiManfredSiegel,Breklum Inhalt Vorwort5 Verzeichnis der Abkrzungen15 bersichtberdengrammatischenStoffdereinzelnenLektionen und der zugehrigenAppendixGrammatica16 Lektionen25 Anthologion245 Fasti Graeci277 Personenregister294 II Exercitia8 Vokabular131 Wortregister247 III bersichtberdengrammatischenStoffdereinzelnenLektionen und der zugehrigenAppendixGrammatica7 AppendixGrammatica15 Summa Grammatica271 Sachregister: Laut- und Formenlehre-Syntax-Metrik312 EXERCITIA VORBEMERKUNG Die hierfolgendenbungenhabendeneinzigenZweck,das in dengriechischenLek-tionenGebotenedemLernendeneinzuprgen.Indenund-geschieht diesdurchreichlicheSprechbungen;diejeweilsaufdiesefolgenden AbschnittebietenbungenmehrtraditionellerArt,die mndlichoderschriftlichbear-beitetwerdenknnen-ambestenwohlbeides,nachWahl.AlleshierGeboteneistals AnregunggemeintundnichtalserschpfendesPensum. Dies gilt besondersvon den Sprechbungen.Abschnitt. soll das Einpr-gen von Zitatenaus den betreffendenLektionenin Frage undAntwortfrdern,whrend inII.grammatischeEinzelheitendurchvielfacheVariationenber einfacheZitateeingebtweiden.DasGebotenewird,hoffeich,hinreichen,umLeh-rende undLernende zum Erfindenweiterer Variantenanzuregen; in I. durch Fragennach anderenZitaten,inII.durchZufgenz.B.vomPluralzumSingular,vomPassivzum Aktiv,vomOptativzumIndikativ,vomAoristzumImperfektu.dgl.-auchwokein >usw.etc.Lsungsheftein guterMann< (Singular)und schreibe sie ins Heft. 2.Ebensovon>derMikrokosmos< (>kleinesUniversumRetrovertieren ? ? ? ? ? ? A.1. 2. 3. 4. B.1. 2. 3. C.1. 2. D.1. 2. EXERCITIAL. 1419 2.UntersuchesorgfltigdiefolgendenRelativkonstruktionen: a) (eleganter ist das Original in dergriechischen Lektion12; mglichwreauch:' -,). b) . c) ; ; ; d)(man sagtkaumje: ). e) !(>was duan Streitkrftenhastfurchtbarmit< benutze sowohl mit Genetiv als auch mit Dativ): a)SowohlMnneralsauchFrauen,b)MitFrauenundMnnern,c)MitMutter und Tochter,d) Mit Mtternund Tchtern,e) Denkt(mit Gen.) an Va-terundMutter!f)RettetVterundMtter! 3.bersetzeinsGriechische: a) Menschen(Mnner)rettenMenschen,b) MandarfnichtVaterundMutterschla-gen!c)MtterliebenKindermehr(sindkinderlieber)alsVter,d)Dies (Neutr. PI.)ist[Sache]derMnner,e)BringteinemgutenMannLobdar! 4.Lerne,sagelautherundschreibealleFormenvon: a)OptativPrs.von.b)OptativAor.von . 5.BestimmefolgendeFormen: - 6.bersetzeinsGriechische: a)Ihrdrft(et)jetzt(wohl)sprechen,b)Esknntejemandsagen:WasistWahr-heit? 7.a)Wassollenwirsagen?b)Wasknntensie(wohl)sagen? 8.a)Wennes dirgutgeht,bistduunertrglich,b)Wennes dirgutginge,drftestdu (wohl) unertrglichsein,c) So oft(wennimmer) es dir gut geht,bist duunertrglich. 9.bersetzefolgendeAbschnitteausdergriechischenLektioninsDeutsche: I B4; C;HD;E;F;G. LEKTION 27 . 1.' ;::. . .(2) 2. ;::. . . 3. ,';::. . . 4.,';::. . . 5., , ;: : 34EXERCITIAL. 28 6.;::. . . 7., ;: :. . . : : * . . . 8. ;::. . . 9. ;: :. . . 10.;: :. . . II. 1. ';::,. Anstellevonsetzeein: a),, ,,, , ,. b)denPluralvon:,,, ,,. 2.;::. Anstellevonsetzeein: a),,,',". b)denPluraldavon(auerbei). III. 1.Lerne,sprichlautundschreibealleKasusvon: a).b).c) .d). 2.bersetzeinsGriechische: a) Homerhat Griechenlanderzogen,b) Die Pythagoreersagten, da die Zehnvoll-kommensei.(GibdreiverschiedenebersetzungsmglichkeitenfrdenNeben-satz .)c) Medea sagte, da Liebe ein groes bel frSterbliche sei. (Ebenso)d) Es gabkeineHoffnungaufRettungfruns.e) DerHeerfhrersagte,daesfruns keineHoffnungaufRettunggbe.(Ebensowiebeibundc.)f)Der Menschlebt(hatLeben)inHoffnungen. 3.bersetzefolgendeAbschnitteausdergriechischenLektioninsDeutsche: E; F ; G. LEKTION 28 . 1.;:: 2.;: :. . . 3.';::. . . 4.';::. . . 5. ;::. . . 6. ;: :. . . 7.;::. . . 8.;::. . . 9.;::... EXERCITIAL.2935 IL .-. FormenachdemgleichenSchemaum: 1.'. 2.,'. 3.,. ,?. ,??. ,??. 4.. .FormenachgleichemSchemaum: 1.. 2.. 3.. 4.. 5.. 6.. III. 1.Lerne,sprichundschreibealleKasusvon: a),^ ,c) .) . 2.bersetzeinsGriechische: a)Aristotelessagt,da(zwei Konstruktionen) Tugend(Vortrefflichkeit)inderMitte liege(einMittleressei)zwischen(von)zwei Lastern(Schlechtigkeiten),b)Wirsind denGebern(Partiz.)dergutenDingedankbar,c)Wirhren,dadieGriechen kommen (zwei Konstruktionen),d)Wirhrten, dadieGriechen kamen (drei Kon-struktionen). 3.bersetzefolgendeAbschnitteausdergriechischenLektioninsDeutsche: IA;B2; D3; E;IIC5.6. LEKTION29 . 1.;::. . . 2.;::. . . 3.;: :. . . 4.;: :. . . 5.,' ,;: :. 6.;::. . .(3) 7. ; : : . . . 8.;::. . . 9.;::. . .(1) 36EXERCITIAL.30 . . ;: :(). . . InderFragesetzeein:,,,,,,-,. .';::,. . . setzeein:. . .,. . . ,. . . C. ;: :. Fr setzeein:,,,, ,,, . D.;: :(). setzeein:,,,,,,. .;::,. . . setzeein:,,,,,,-,,. III. 1.Lerne,schreibeundsprichalleKasusvon: a),b). 2.bersetzeinsGriechische: a)VerursachtunskeineUngelegenheiten!b)(Das)dieBuchstabenzulehrenist meinBeruf,c)DerWindblst,woerwill. 3.WiederholeundschreibealledirbekanntenFormendesstarkenAorists: a)(l.Sing.).b)(3. Plur.). 4.bersetzeinsGriechische: a)DieAlkmeoniden()wurdenausAthenverbannt,b)Themistok-les(-)flohzudenPersern,c)Wohinsollenwirfliehen?(Konj.Aor.). d)DasLehren[ist]leicht,dasLernenschwer,e)HrtzuunderfahrtdieWahrheit ber diese Angelegenheit,f)Eingewisser junger Mann fanddenRing, denichverlo-renhatte(Aor.). 5.bersetzefolgendeAbschnitteausdergriechischenLektioninsDeutsche: I D5 ; I ;HE;I. LEKTION30 . .1.();::. . .(1) 2.';: :. . . 3. ;::',. . .(3) .1..: :. . . 2..: :. . . 3..::. . . 4. ;: :. . . C.1.'.::; :". . . EXERCITIAL.3037 2..::::". . . 3. .::. . . 4.;::. . . D.Weiterhin lieensichDialogfragengewinnenetwaausdenfolgendenStzeninder griechischenLektion: 1.MitnachIA5; Dl ;IIA3;B4. 2.Mit nachIIGlund2. 3.Mit nachI I Gl . 4.Mit nachIB3; IIE5. 5.Mit nachI A4;IIG6. 6.Mit nachIB3. 7.Mit nachID2. 8.Mit nach IE3. 9.Mit nachIIA4;F2; G3 und4. IL .1.;::. . .( A3) 2.;::. . . 3.;: :. . . 4.>;: :. . . .1.;::. . .(IIG4-5) 2.;::. . . C.Setzeein,nach : 1.?. 2.?. 3.??. 4.-6.:Setze1-3indenPlural. 7.-12.:Setzein1-6FemininafrMaskulina. D.1.SetzeSingularandieStellevonPluralindergriechischenLektion: I A4; E3;IIA2;El ,etc. 2.SetzePluralandieStellevonSingularin: I C1- 3;IIA2.3.6;Dl - 3;E3etc. III. 1.SchreibeundsprichalleKasusvon: a) ,b),c). 2.bersetzeinsGriechische: a)Menschen,ihrseidgleichwieLwen,b)Wirverteidigen(bewachen)den Reichtummit Zhnenund Krallen,c) Wir bringendir einen Elephantenzahnals Ge-schenk. 3.BenutzeL.30ID2als Modell,umherauszufinden,wievielMglichkeitenes gibt,die WendungEs gab eine SchlachtzwischenGtternundGigantenwiederzugebenund schreibesienieder. 4.SchreibeundsprichalleKasusvon: a),(Sing.),b),(Plur.).c) (Plur.).d) (Plur.).e) ,(Sing.). 38EXERCITIAL.31 5.BestimmefolgendeFormen: (2)-(2) 6.bersetzeinsGriechische: a)Ichglaube dirnicht, weil duUnglaubhaftessagst (Partiz.).b)Ichbinmeiner(der) Freundintreu,sowohlwenn(Partiz.)siedaist,alsauchwennsieabwesendist. 7.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: IA5;E2.3;IIA2.4;Bl - 3;C;D;Gl - 2. LEKTION31 . 1.;::. . .(IC2) 2.;::. . .(IIC2) 3..::. . .(IG) 4. .::. . .(6) 5.;::. . .(2) II. .1.;::. . . 2.- ?;::. . . 3.- ?;::. . . 4.-?;::. . . 5.-8.:setzein1-4anstellevon. .1.';::. . . 2.- ? ;::. ,. . . 3.- ?;::. . . 4.- ?;::. . . 5.-17.:In1-4setzeFemininaanstellevonMaskulinaundPluralfrSingular. C.1.. 2.? 3.? 4.? 5.-17.:In1-4setzeMaskulinefrFemininaundPluralfrSingular. D.1.,; 2.,; 3.,?; 4.,; 5.,?; III. 1.SprichlautundschreibealleKasusvon: a) und .b) undv .c) und. EXERCITIAL. 3239 2.Identifizierein der griechischenLektion31 drei sprichwortartige Zitate,lerne sie aus-wendigundschreibesiedannnieder. 3.bersetzeinsGriechische: a) DieGesetzefordern,dasowohlderMrder(part. Aor.)als auchderAnstifterei-nes Mordes(Part. Aor.) schuldig sein soll (ist) (vgl. IIA1 und3).b) Wir sind den Ty-rannenmrdern(Partizip)dankbar,c)Werrechthandelt(dasGutetut,Partizip), demgehtesgut.d)WirmachengegenunserenWillenFehler,e) Wirfreuenuns, dichzuhren(Partiz. Mask.).f)WirsindgekommenmitderAbsicht(Partizip), euchzuhren. 4.bersetzeinsGriechische: a) Wenndusprichst(Partizip),sprichstdugut.b) Wenndusprichst(Partizip),h-ren wirzu.c) Wenndusprichst(Partizip),hasse ich dich(),d) Nachdemwir zugehrthatten(Part. Aor.),sprachenwir(Imperf.).e) Duhast uns, die wirKinder sind (Part.), geschlagen,f) Wir, die wir Kinder sind, werdendie Wahrheit sagen,g) Whrenddie Jungenanwesendv/aren,lerntensie viele( und )gute [Dinge],h) Wh-renddie Jungenanwesendwaren,kamendie Heerfhrer,i) DerHeerfhrersprach zu den Jungen, die anwesendwaren (Part.),k) Dubegehst gegen deinen Willen einen Fehler,Tochter!1) IhrverfehlteuchgegeneurenWillen,ihrMnner! 5.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: I C1- 3;F;IIC1. 2;Dl - 3 ;El - 4;IIIB1-3;D. LEKTION 32 . 1.,' ,;::. . .(IG) 2.,,;: :. . . 3.;: :. . . 4.,;::. . . 5. ;::. . . 6.;::. . . 7.;::. . . 8.;::. . . 9. ;::. . .(IIB) 10.;::. . . 11..::* . . . 12.;:: .. . . 13.;.::. . . II. .1.';::...,. . . 2.';::. . . 3.;::. . . .1.;::. . . 2. ;::. . . 3.;::. . . 40EXERCITIAL. 33 4. ;: :. . . C.1.;: : .. . . 2.;::.. . . 3.;::..... . . 4.;: :.. . . 5.;::. . . etc.etc.VariationenetwawiehierC2-4oderauchobenL.28. FrPlurallassensiche.g.undeinsetzen. III. 1.SprichundschreibealleKasusvon: a).b) . 2.Lies-wieimmer -diegriechischen TextedieserLektionlaut,besonders dieVerse, undlerneeinigedavonauswendig. 3.bersetzeinsGriechische: a)(Diejenigen,)dieSklavenderLeidenschaftensind(denL.dienen,Partizip),sind nichtfrei,b)Wieknntederjenigefreisein,derdenLeidenschaftendient?(Par-tizip;IH3).c)DieGeschlechterderSterblichensindnichttreu(zuverlssig), d) Sowohl imBetragen(Charakter)als auchim Krper[-bau]unterschiedsich derBar-barvomGriechen. 4.SprichundschreibealleKasusvon: a).b) . 5.Versuche verschiedene Mglichkeiten,die TexteII AI3 undBlder griechischenLek-tionaufDeutschwiederzugebenundschreibealleauf,diedirangemessenscheinen. 6.bersetzeinsGriechische: a)WirhabendieSternegesehen,b)AlsichindasHausgekommenwar(Partizip), sahichzweikleineKinder,c)AlserdasHausbetretenhatte(ebenso),sahihnMa-ria,d) Als sie das Hausbetraten(als sie das Hausbetretenhatten;Partizip),warMa-riaauerordentlicherfreut(freutesich--einegroeFreude). LEKTION33 . .1. ;: :. . . 2.;::. . . 3.;: :. . . 4. ;: :. . . .1.'; ;::. . . 2.;:: .-. 3.; ;.: :. . . C.1. .::. . .(IID) 2. , .: :. . . 3.;::. . .(II) 4.;: :. . . EXERCITIAL.3441 D.1..;:: 2.;: :. . . 3.;: :. . . 4.;::. . . II. .1. 2. 3. 4. .1.; 2.?; C.1.';::. 2'? 3.'? 4.'? 5.'? 6.'? . > 5 . . . III. 1.SprichundschreibealleKasusvon: a),b)(Singular),c). 2.bersetzeinsGriechische: a)PiatonwareinSchlerdes(hrteden)Sokrates.b)WirnennendieAdligen (Wohlgebornen)>glcklichAltar des unbekanntenGottes, sondernAltreunbekannter Gtter,d)Ichtrauedirnicht,Seher! 3.SchreibeeinesorgfltigebersetzungderfolgendenStckeindergriechischenLek-tion: A;B; H3; I 2;L4;M. LEKTION 38 . .1.;::. . . 2.';::. . . 3. ;: :. . . 4. ,;::. . . .1.' ;.:: 2.';::. . . 3.::". . . C.1.;::. . .(ID) 2. ;::. . . Geeignetauchz.B.l a+undl b+;C2; Hl -4;12;K. II. .;: : (). . . (. . . ,. . . ) .';: :. . . (. . . ,. . . ) C.';: :. . . (. . . ,. . . ) 46EXERCITIAL.39 D.';::. . . (. . . ,. . . ,. . . :,) .';::. . . (. . . ,. . . ) F.';::",,. (,' . . . ,. . . ,. . . ; ,,, ,. . . ) III. 1.SchreibealleFormenvon: a)Imper.Prs.Pass.von,b)Prs.OptativundImperfektvon-.c)ZweitePers.Sing,undPI. Aor.von(alleModi). 2.bersetzeinsGriechische: a) Denkt daran(erinnert euch),daihrMenschenseid!b)Wennduwolltest,knn-testdu(wohl)mavollwerden(Potentialis).c)Wennwirdochallereichwrden! 3.BestimmefolgendeFormen: - 4.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: IB1;D1;F1. 8;G2;I3;IIA.B. LEKTION39 . .1.;::. . . 2. ;: :. . . 3.';::. . . 4.;:: FrSprechbungengeeignetauchz.B.IB1-3;D;IIB;C. B.Verssprechen(wieimmer),hierIE;F;G4;HD. IL .1.. 2.??. 3.??. 4.-?-? 5.-8.:SetzePluralfrdieSingularein1-4. B.1.. 2.?. 3.?. 4.?. 5.-8.:SetzeSingularfrdiePluralein1-4. C.1.;::. . . EXERCITIAL. 4047 2.;::. . . 3. ;::. . . 4.;::. . . III. 1.SprichundschreibealleKasusvon: a),b). 2.bersetzeinsGriechische: a) DieKnigemssenmenschenliebendsein,b) DerPriestermumenschenliebend sein,c) DiePriester mssenmenschenliebendsein,d) Die Priester mssengerecht sein,e)DerKnigmugerechtsein,f)DasWerkguterKnigeistsehrhnlich demguterHirten,g)HastduWeisheitvoneinemPriesteringyptengelernt? 3.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: I B1 - 4 ; G4 ; I I B; C. LEKTION 40 . .1. ;: :. . . 2. ;: :. . .(). 3.;: :. . . 4.';: :. . . 5.,' ;: :. . . 6.,' ? ; : : . . . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.' ;: :. . . 4.;: :. . . II. .1.;::. . . 2.;: :. . . 3.;: :-. . . 4. ;::- . . . 5.';::. . . 6. ;: :. . . 7. ;: :. . . 8.';::. . . .1.';::. 2.'?;::? 3.'?;::? 4.'?;::? C.1.;: :. . . 2.';::. . . 48EXERCITIAL. 41 3.();::. . .etc., etc. D.1.';::. . . 2.';: :. . . (,, ,etc.) .1. ;::. . . 2.';::. . . 3.. . . ,etc., etc. F.1.Ol ,. 2.'?,? 3.?,? 4.?,? 5.?,? III. 1.SprichundschreibefolgendeFormen: a) Das ganze Plusquamperfektvon ,Aktivund Passiv,b) MediumAor. von :1) alleerstenPers.Sing.(ohneImp.),Infinitiv,Nom. Sing. Part,(drei Geschlechter);2) allezweitenPers.Sing.(ohneInf.),Gen.Sing.Part.;3) alledritten Pers.Pl.(ohneInf.),Akk.PI. Part. 2.bersetzeinsGriechische: a) WarumistderVertrag ungltig(gelst)?b) Ichhabe (vonmir wurden) dieGaben (dasHeilige-Neutr.PI.)geopfert,c)WashabtihrberdenKriegbeschlossen (Perf.)?d)WashabtihrmiteurenFreundenerwogen(Aor.)?e) Latuns(ber) dieSacheerwgen(Aor.).f)Wieknntestduetwaserwgen(Opt. Aor.),whrend dubetrunkenbist(Partiz.)?g) Wer(PI.)schlechtberlegthat(Part. Perf.)wirdnie-mals den Staat gut verwalten,h) Lat uns aufhrenzu kmpfen!i) Der Vertragwar ungltig bis zu den Pythischen[Spielen],k) Philipp hatte den Vertrag auer Kraftge-setzt.1) Waschteuch[und] werdetrein!m) Wir hatten das Kindfr das Festgewa-schen. 3.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: A5. 6; C;IIC1-3;D;G. LEKTION 41 . .1.''.:: 2..: 3. ;::. . . 4. ;::. . . 5.;:: 6.;::. . . 7.;::. . . 8.;::. . . .1.; EXERCITIAL. 4149 2.;::. . . 3.';::. . . 4. , ;:: Geeignetauchz.B.IIDlund2;III AIund2;C. IL .1.';::,. . . 2.--;::.-. 3.--;::-. . . 4.--;::. . . 5.-8.:Setze1-4indenPlural. 9.-16.: Setze und17.-24.Setze an die Stelle von () -. .1.,. 2.,?? 3.,?? 4.-6.:Setze1-3indenPlural. III. StelledieentsprechendenFormen desImperfekts,AoristsundPerfekts,wieangezeigt1, nebendiefolgendenFormendesPrsens: ImperfektAoristPerfekt 1.,,,,. . 2. 3. 4. 5. 6. 1. 2. 3. 4. 5. 1. 2. 3. 4. IV. 1.SprichundschreibealleKasusvon: a).b).c),d).e) . 2.bersetzeinsGriechische: a)Ichwunderemichber(Akk.)dieGesandtenvomGroknig,b)Frjunge Frauensindalte [Ehe-]Mnner[etwas] Beschmendes,c)DieHhederMauerbe-trug(war)zwanzigEllen(Gen.).d)HundescheinenHundensehrschnzusein, 50EXERCITIAL. 42 KheKhen,e)IchhabezweialteFrauen[als] Dienerinnen,f)Niemandknnte altenFrauenetwasNeuessagen(Opt.).g)Gibdeinen(den)Freundendenbesten Rat!h)WirhabendenHeerfhrerumRatgebeten. 3.bersetzefolgendeZitateausdergriechischenLektioninsDeutsche: IB1.4;C2;D4;IIA4.5.6;HIB;C. 1Versuchealso nicht,die Formenzubilden,die miteinemMinuszeichen(-)markiertsind. LEKTION 42 . 1.;::. . . 2.;::. . . 3.;: :. . . 4.;::-. . . 5. .::. . . 6. .: :*'. . . 7..::. . . Geeignetauchz.B. A3(. . . ) ,F3 ( . . . ) ,12.3( . . . )und HCl(. . . ) ,C2 ( . . . ) . II. .1. ';::. . . 2.--;::. . . 3.' --; : : . . . 4. --;::. . . 5.-8.:Setze() anstelle von(). .1. ' ;: :. . . 2. --;::. . . 3.--;::. . . 4.' --;::. . . 5.-8.:SetzePlurale anstellealler Singulare. C.1. ;: :. . . 2. --;::. . . 3. --;: :. . . 4. --;::. . . 5.-8.:Frsetzeund9.-12.. D.1. ;::-. . . 2. --;: :. . . 3. --;: :. . . 4.--;: :. . . 5.-8.:Fr setzeund9.-12.. EXERCITIAL. 43 51 III. 1.SprichundschreibealleKasusvon: a)(Sing.),b)(Sing.),c)(auch PI.), d). 2.bersetzeinsGriechische: a)GorgiasnanntedieRhetorikdieKunstderberredung(Macherder. . . ) . b)Wirallesind-Sklaven(einWort)derberredung(-sgttin).c)Manknnteden HeroseinenHalbgottnennen,d) Zeusbefahl,diezutten,welche(Partizip)nicht teilhattenanRechtundEhrfurcht,e) Es regnetestark(Zeus regnete mit vielenWas-sern),f) Groist Zeus im Himmel,g) Die alten Frauenwarfensich (fielen) der K-niginzuFen(Knien). 3.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: I B; D1. 2; G2; I 2;IIB3;Cl . LEKTION 43 . .1. .::. . . 2. ;::. . . 3. ;:: . . . 4. ;::. . . 5.;::. . . .1.;::. . .(C) 2.;::. . . 3. ;::. . . 4.;: :. . . C.1. ;::.. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4. ;::. . . . . ' 1. "' ? 2. ' ? 3.' ? 4. ' ? 5. '? .. 1. ?. 2.?. 3.?. 4.' ?; 5.' ?; 52EXERCITIAL. 43 C.; 1.? 2.?.( = :usw.) D. 1. ? 2.? 3.?. . . 1.' ? . 2.?? . 3.?? . F.. 1. ? 2.? ? 3.?? 4. ? . III. 1.Lerne dennormalenAoristPassivund das Futur Passiv, das von diesem Aoristabgelei-tetist. 2.Sprichund schreibeallemglichen2. Pers. PI.-FormendesAor. Pass.von . 3.bersetzeinsGriechische: a)DeineParadoxewerdennichtgeglaubtwerden,b)Diejenigen,dielosgekauft wordensind(Part.),gehrendenen(Gen.),die[sie]losgekaufthaben(Part.), c) Wenn wir dochaus denFesselngelst wrden! (Aor.)d)( Die)Menschenwurden vonderNotwendigkeiterzogen,e) BotenwurdennachAthengeschickt (). 4.bersetzeraschdiefolgendenFormen(mita)undb)Fut.Pass.): a)Duwirstnichterzogenwerden,b)Ihrwerdetnichterzogenwerden,c)Wir werdennichterzogenwerden,d)Siewerdennichterzogenwerden. 5. Ebenso: a) Du scheinst mir von den Feindengeschickt worden zu sein,b) Ihr scheintmir von denFeinden. . .c) Ihr scheint uns von den Feinden. . .d) Sie scheinenuns von den Feinden. . .e)-h) SetzedasHauptverb(scheinen) vona)-d) indenAorist. 6.-WrstdudochvondenFesselnbefreit!bersetzediesenSatzinsGriechischeund denkedirVariationendazuauswieunterPunkt5. Sprich-wiesonstauch-dieVerseinderLektionlautundlernesieauswendig! 7.Bedenkedie>Tempora? } ?,?? } ?, } ? } ?, } ? } .bersetzemndlich(sovieleVersionenwiemglich): 1.Ichliebe() meinenFreund deinenFreund seinenFreund denFreundvonjenem denFreundvondiesem unserenFreund eurenFreund seineFreunde denFreundseinesVaters denFreundmeinesVaters 2.Setzestatt>ichliebeein:>er liebt(). 56 EXERCITIAL. 47 III. 1.Unterscheide: a) , , , , .b) , , ,c) , . d) , ;, , . 2.bersetzeinsGriechische: a) Jeder (einzelne) ist sich selbst am liebsten,b) Arzt,heile dichselbst!c) Dieeinen sindunglcklich,dieanderenglcklich. d) Zwei Mnnerkamen()nachKorinth.Der (eine) hiePaul, der(andere)Phi-lipp(. . . ) . PhilippwarFischer,derandere(vonbeiden)warBauer.Dieser warreicheralsjener.Philippalso() hatte(demPhilippwar)nichtsovielGeld (,Neutr. Plur.)wiePaul.Wervonbeidendrftewohlglcklichersein? Kei-nervonbeidenwarunglcklich.Sieliebteneinander. e)Warumbistdu,derdusoaltbist(Partizipialkonstruktion),[noch]sodumm? f)WennesdenGtternsoliebist,sollessosein. 3.bersetzeausdergriechischenLektion: A3;B6;E3.5;F3.5;G2.3;12; K3;LH;M6;N6. 7;Q1.2. LEKTION 47 . .1. ;::"...( 7) 2. ;::. . . 3.;::. . . 4.,;::. . .(D4) .1.;::. . .(Gl) 2.; ;::. . . 3..::. . . 4..::. . .(F2) 5. ".::. . . 6..: :. . .(2) C.1..::. . . 2.;::. . . 3. ;: :' . . . 4.;: :. . . D.1. ;::. . . 2.;:: .. . . 3." ;::. . . 4. ;: :. . . .1..::. . . 2.;::.. . . 3.;: :. . . 4.;::. . . EXERCITIAL. 47 57 II. .1. ;::. . . 2. ;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5. ;: :. . .() 6. ;::. . .() 7.;::. . .() .1.-7.In Al-7machedie Frage abhngigvon(ich frage)und die Ant-wortabhngigvon,. . . C.1.-7.In Al-7mache die Frage abhngigvon(Aor.er fragte)und die Ant-wortabhngigvon , . . . D.. 1. . 2.? 3.? 4. ? 5. 6 ? .1. ; ::. . . 2.;::. . . 3.; ::. . . F.1. ;::. . . 2. ;::. . . 3. ;::. . . 4.;::. . .usw. Dasgleichekannmit (statt ) gebtwerden. III. 1.Aus der Tabellein der AppendixGrammaticaNr.3, lerne die erste KolumnederPro-nominal-Adverbia(, ,,,usw.) mit ihrenBedeutungen,und mache dirvlligklar,wiediebrigengebildetsind,undwassiebedeuten.Danach 2.bersetzeinsGriechische(zurck): a) WoinallerWelt(>der Erde) bistdu,Liebster?b)Gottweiwohl,c) Vonhier nach dort mu man reisen,d) Wo immer ich hinkomme,werden die Jungenaufmich hren,wiehier,e)Mutter,wohininallerWeltistderVaterfortgegangen?Wann wird er wieder kommen ? -Niemals, niemals wird er kommen,f) Wer in aller Welt ist dies? Jetztist uns vonirgendwohereinRettergekommen,g) Wir alle sindwahnsin-nig, wennimmerwirzornigsind,h)Wie unterscheidetsichein Tyrannenlebenvon einemprivaten?i)Ichmchtemichetwafolgendermaenausdrcken(sprechen). 3.Lerne die Zahlen1-4mitihren Kasus. Danndekliniere,mndlichoderschriftlich,auf Griechisch: a)EineSchwalbe,b)KeinSchrecken,c)DreiFrauen,d)DievierElemente. 4.bersetzeinsGriechische: a)DasAllistEins,b)Aristotelessagte,einFreundseieineSeeleinzweiKr-pern,c)3x3=9.d)DervierteTisch,e)4x2=8. 58 EXERCITIAL.48 LEKTION48 . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;: :. . . 4.;::. . .(2) 5.;::. . . 6.;::. . . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.,;::. . . C.1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . D.1.::* . . . 2.';::*. . .(L.32IE) 3..;::. . .(Fl) 4.,;::. . . .1.;::. . . Etc.;etwanachHlund3;I I ;Kl . . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . .. .1.;::. . . 2.;: :. . . 3.;::. . .. C.1.;: :. . . 2.;: :. . . 3.;::. . .. D.1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5.;::. . .. .1.,;::. . . 2.,;::. . . 3.,;::. . . 4.,;::. . . F. . 1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . .. EXERCITIAL. 4959 III. 1. DiemeistenZahlenkanntestduschon.Jetztmutdu a) dir ber das Zahlensystemklar werden: welche Artenvon Zahlwrterngibt es? Wie werdensiegebildet? b) dieLckendeinerKenntnisausfllen.BenutzedafrAp. Gram.Prgedir dieent-scheidendenZahlwrterein;nmlichvonallendreiHauptarten:dieEiner1-9-die Zehner10-90-dieHunderter100-900.Washeit1000?2000? -Washeit10000? 20000? DasistdasMinimum,dasmanbeherrschenmu. bungtatdasweitere: 2.bersetzeinsDeutsche,gleichzeitiggibetwaigegriechischeAlternativenan: a) ,b) .c) ()(). 3.bersetzeinsGriechische,mitAngabevonAlternativen: a;77.b)616.c)3999. 4.bersetzeinsDeutsche: a) .) .c) -. 5.bersetzeinsGriechische: a) AmelftenTage,b) Von(unter:Gen.)denSklavenden17.c) Im999. Jahr,d) (Die)8 istzweimal4.e)(Die)8 istdasDoppelte(Zweifache)von(der)4. 6.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: AI. 2;B; D3;G;K2. LEKTION 49 . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . .(II ) .1.. . ...::. . . 2.. . ...::. . . 3.::. . . C.1. ';::. . . 2.;::. . . 2.';::. . .. D.1. ';::-. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.';::. . . 60EXERCITIAL.49 IL .1.;::- . C. D. . F. 2.?;::-3.?;:: ? 4.' ?;::-5.'?;::? 6.?;::-1.; 2.-; 3.- 4.-; 1.'; 2.'; 3.'; 1.'; 2.'; 3.'; 4.'; 5.'; 1.; 2.? ; 3.? ; 4.? ; . . . -- - . . .. ::-::-::-::-::--. . . -. . . -? ? --. . EbensosetzeindieverschiedenenPersonen,NumeriundTempora: 1..2.,usw. III. 1.Lerne,sprichundschreibediekontrahiertenFormendesPrsens undImperfektAktiv von(vomPartizipnurNomin.Sing,undPlur.). 2.ZitieredieStammformen(Aktiv)von a).b).c).d). 3.BestimmediefolgendenFormen: (2)(2) 4.bersetzeinsGriechische: a)GottunddieNaturtunnichts ohne Absicht,b)Habe nichtUmgangmitschlech-ten[Menschen]!c)LatunsnichtUnsinnreden,d)Sprichwiedudenkst,e) Mchtestduwohltun,wasichsagte? 5.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: I A2; H1;13;I I B3; E; K. EXERCITIAL.5061 LEKTION50 LernedenHomer-VersSoredeich(willichreden),duaberwirfesin deinenSinn(d.h. beherzigees)aufGriechisch. . .1.,;::. . . 2.,',;::. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . .1..::. . . 2.>.::.. . . 3..::. . . 4..: :* . . . 5..::::". . . II. .1.();::. . . 2.();: :. . . 3.,()?;::. . . 4.,()?;::. . . .1.,;::. . . 2.,?,;::. . . 3.,?,?;::.. 4. ,?,?;::- .. 5. ,?,?;::. . . C.1.() ; 2.(); 3.,(.)?; 4.,(.)?; 5.-8.:SetzeOptativAoristifrOptativPrsentisinCl - 4. D.' . 1.,-; 2.,??; 3.,??; 4.,??; 5.-8.:SetzeAoristfrdieImperfektainDl - 4. -..-?..-??..-??..-. . . . . . . . . . . . III. 1.Lerne,sprichundschreibealleFormendesPrsensPassiv(mitImperfekt)von . 2.SagedieHaupttemporaaufvon: a).b).c).d).e).f). 3.BestimmediefolgendenFormen: 62 EXERCITIAL. 51 4.bersetzeinsGriechische: a)Ichfrchtedennicht,der(Partizip)michbeneidet,b)Dufrchtestdiejenigen nicht,die (Part.) uns beneiden,c) Er frchtetdiejenigen(Fem.) nicht,die (Part.)ihn beneiden,d) Wir frchtenden nicht,der (Part.) uns beneidete (Aor.).e) Ihrfrch-tetet(Imperfekt)nichtdiejenigen(Fem.),dieeuchbeneideten(Aor. Part.),f)Sie frchtensienicht,diesiebeneidet. 5.bersetzeinsGriechische: a)Seideherbeneidetalsbemitleidet!b)WirschtzenGeldnichthheralsFreun-de,c)Ichwerdeinmeiner(der)gewohntenWeisesprechen(dieWrterma-chen),d)Sinddiejenigen,dielieben(Part.),Freundederer,diegeliebtwerden (Part.)?e) Die,welcheichliebe (Part.),liebtmichnichtwieder,f) Wennwirnie-mandemUnrechttun,werdenwirniemandenfrchten. 6.bersetzefolgendeStckeausdergriechischenLektioninsDeutsche: IB1.2;Fl - 3;G3.5; K1.2;IIA1.2;D. Notabene: Vergi nicht,alle Verse oder Sprichwrter,die dich beeindrucken,auswendig zulernen-jemehr,destobesser! LEKTION 51 . .1.; ;::. . .(3) 2.;::. . .(ID6) 3.::. . . 4.;::. . . .1.;::.. . . 2.;::.. . . 3.;::.. . . 4.;::. . . C.1. .::. . . 2..: :. . . 3..::. . . II. .1., ;:: 2.,?, ;:: 3.,?, ;: 4.,?, ; .1. ;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5.;::. . . 6.;::. . . ; . . . . . . . . . . EXERCITIAL. 5263 7.;::. . . 8.;::. . .. III. 1.Vergewisseredich, da dudir ber dir normaleBildung der Verbenauf-im klaren bist a)imkontrahiertenPrsensundImperfekt (undirgendeinE-laut>?) (undirgendeinO-laut>?) (undirgendeinIota>?) gibjeeinigeBeispiele; b)inden brigenTempora (,;,). 2.a)Lerne,schreibeundsprichdasPrsensundImperfektAktivvon. b)DasselbemitdenHaupttempora(Stammformen)von,und . 3.BestimmediefolgendenFormen: (2)--(3)(2) 4.bersetze: a)WirehrendenKnig,b)IhrehrtunsernKnig,c)SieehrendieKnige, d)WenndudochdeinenKnigehrtest!(Optativ)e)Ichehrte(Impf.)denPro-pheten,f)Sieehrte(Impf.)diePropheten,g)WerdetihreureLehrerehren? h)Ehrtest(Aor.)dudeinenLehrer? 5.bersetzeinsGriechische: a) Was tust du? -Ich schlage meinen Vater. -Das darf man nicht tun().b) Lachtnicht beruns!c) Wennwirdastten,wrdetihrlautschreien,dawirUn-rechttun.d)Wirsind[damit]zufrieden,e)Tut,wasihrwollt! f)Diejenigen,die(Partizip)Schrecklichestun,leidenauchSchreckliches,g)Die Demagogenbetrogen(ImperfektundAorist)dasVolk,h)WirhabendieAthener betrogen(Perfekt). 6.bersetzediefolgendenAbschnittedergriechischenLektioninsDeutsche: I C2. 3;El. 3. 4;F1.2;H6;IIA1-3;B;D3- 5. LEKTION 52 . .1. ;::. . . 2.;::* . . . 3. ;::. . . 4.' ;::. . . 5.' ;::. . . 6.' ;: :. . . 64 EXERCITIAL. 52 7.; : :. . . 8.;::. . . 9. ;: :. . . II. .1.';::-. 2.';::-. 3.';: :-. 4.';::-. 5.', ;::,. . . 6.',? ;: :,. . . 7.',? ;::,. . .. .1.' ;: :. . . 2.' ;::. . . 3.',. . . 4.',. . .. C.1.;::. . . 2.;::. . .. D.1.' ; ::. . . 2. ; : :. . . 3.', ; ::. . .. .1.' ' ;: : . . . 2.'' ;: :. . . 3.' ' ;::. . . 4.'' ;: :. . . 5.',?' ;: :. . . 6.',?' ;::. . .. III. 1.SchreibeundlernedieHaupttemporavon: a).b).c) 1.d).e)2. 2.Schreibe undlernealleFormendesPrsensundImperfektsvon. 3.Bestimme undbersetzediefolgendenFormen: (2)(3)(3) 4.bersetzeinsGriechische: a) Warumwerdetihr verlacht?Wir werdenwegenunseres (des)Alters verlacht,b) Setze die Frage ina) in1.)die 3. PersonSingular,2.)die 2. PersonSingularund3.)die 2.Sing.Imperfekt.VernderedieAntwortenentsprechend. 5.bersetzeinsGriechische: a)(Die)Menschenirren,b)(Die)Menschenirrten(Aor.u.Impf.),c)(Die) MenschensindimIrrtum(Perfekt),d)DubistimIrrtum. 6.bersetzeinsGriechische: a)KlagetnichtdasAlteran!b)DieuerlichenGtersindnichtdieUrsachendes Glckes,c) Lat uns den Himmelbetrachten!d) Er hat Geldauf ungerechteWeise EXERCITIAL.53 65 erworben,e) Derjunge [Mann] ist vertrauensvoll (gutglubig), weil er noch nichtoft (>vielverderbenddieJungen) an.b)Sendet[jemanden]nachAthenundlatMiltiadeskommen!c)DasGold wurdeausdemHeiligtumgestohlen,d)Wirhaben(Perfekt)GesandtenachSyra-kus geschickt,e) Gesternhat sich die SonnezumWintergewendet,f)DieNaxier schlugendie Messenierin die Flucht,g) WirwerdennichtSchadenleiden(gesch-digtwerden),wennwirantworten,h)DerMannmuvonunsbegrabenwerden (Verbaladj.). 6.a) Wozu wird ein Labial vor ? Gib ein Beispiel,b) Wozuwird ein Labial vorT? Gib einBeispiel,c)WozuwirdeinLabialvor?GibeinBeispiel. 7.Sprichundschreibevonund a) denganzenIndikativ desPerfektundPlusquamperfekt Passiv,b)denInfinitiv unddas Partizip im Nom.Sing, des Perf.Pass.,c) die 2.Person Sing,im Konjunk-tiv,OptativundImperativ desPerf.Passiv. 8.Lerne,sprichundschreibedieHaupttemporavon a),b),c) ,d),e),f). 9.Bestimme: -(2) (2) (2) 10.bersetzeinsGriechische: a) Alle verborgenenDinge (Neutr.Plur.) sind nunenthllt[worden],b) DieMacht der Rhetorikwurde Sokrates durchGorgias enthllt(Aor.).c) Die Kinder desHer-akles(Herakliden)wurdenvonIolaos,[dem]alten[Mann],erzogen(Aor.).d) Wir werdendiese Aufgabenichtin Angriffnehmen,wennihrsie nichtgengender-rterthabt(Aor.Vgl.IIH4). 11.Vesuche,folgendeAbschnitteausdergriechischenLektioninmglichstadquates Deutschzubertragen: I F;14;IIA1.7;Hl. 9. 10;HIB;C;D. 1, (Haus-)Mauer. 2Kein PerfektAktiv. EXERCITIAL.6077 LEKTION59 Wiederhole alle Verba Muta. Ersinne dazu selbst bungen,wiesie dirntzlich scheinen. LEKTION60 . .1.;::'. . . 2.;::. . . 3.();: :. . . 4.;::. . . 5.;::. . . 6.;: :. . . .1.;::. . . 2.,;::. . . 3.;: :. . . C.1. ::. . . 2.. . .::*. . . 3.-::**Hv. . . 4..::. . . D.1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4..::. . . F.1.;::. . . 2. ;: :. . . 3.;::. . .(IIF) 4.;::. . . 5.;::. . . II. .1.';::. . . 2.';::. . . 3.';::. . . 4.';::. . .. .1.',;::. . . 2.',;::. . . 3.',;::. . .. C.1.:::-. . . 2.';::. . . 3.'?;::. . . 78 EXERCITIAL.60 4.'?;::. . .. D.1.;: :. . . 2.';::. . . 3.';::. . . 4.;::. . . 5.;::. . . 6.;::-. . .. .1. ;::-. . . 2.?;: :. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5.';::-. . .. F.1.';::. . . 2.'?;: :. . . 3.';::-. . .. G.1. ;: :. . . 2.;::. . . 3.;: :. . .. .1.';::. . . 2.';::-. . . 3.';::. . . 4.';::. . .. III. 1.a)Warumhat Doppel-im Prs.,aber einfaches in den anderenTempora? b)Warumhat--imPrs.,aber--indenanderenTempora? c)WarumhatimPrs.dieNebenform? 2.WielautetdasFuturvon, ,?WelcheRegelergibtsichda-bei? 3.Wielautetder Aoristvon, ,? Welche Regelergibtsich dabei? 4.a)NennealleaktivenAoristformender2.Pers.Sing,von . b)NenneallemedialenFuturformender2.Pers.Plurvon. 5.BestimmediefolgendenFormen: -- 6.bersetze: a)Ichknntewohl(Opt.Prs.)deineWortedeinenFreundenberichten,wenndu michrettenwolltest(Opt.Aor.).b)ZornhatvieleHuserzuFallgebracht (Aor.).c) Mandarfsich ber KriegundFrieden nicht irren,d) DieSophistenha-benmichzuFallgebracht. 7.Bildevon a)die1. Pers.Sing.IndikativunddenInfinitivdesFutur Aktiv,b)di e2.Pers.Sing, allerAoristformenAkt.(auchInfinitivundPartizipNom.),c) die 2.Pers.Plur.al-lermedialenAoristformen(auchInfinitivundPartizipNom. ),d) die1.Pers.Sing. EXERCITIAL.6179 aller passiven Aoristformen(auch Infinitivund Partizip Nom. ),e)die1. Pers.Plur. allerPerfektAktivformen(auchInfinitivundPartizipNom.). 8.NennedenganzenIndikativunddenInfinitivdesPerfekt,sowiedasPlusquamper-fektPassivvon: a).b),c) ,d). 9.Bestimme: (2)(2) 10.NennedieHaupttemporavon: a),b).c).d).e) . 11.bersetzeinsGriechische: a) Wirhaben unsere Programme verkndet (Perfekt)( E3).b) Bist dusoverdorben (Perfekt),daduberzeugt bist, daalle Menschen schlecht sind?c) Wirhabendie Waffen(Speere)gegenunserenWillenerhoben. 12.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: I C1. 2; E1. 2. 5; F3; I I B; E4; G4. LEKTION61 . .1.. 2..::* . . . 3..::*. . .(IIC4) 4.'.::*'. . .(IID1) 5..::*. . . .', 1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . 5.';::. . . 6.;::. . . C.1.;::. . . 2.;::,.. . . 3.;::.. . .. II. . 1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . .. . 1.';: :. . . 80EXERCITIAL. 61 2.';::. . . 3.';::. . . 4.'?;: :. . . 5.'?;::-. . . C. 1.';: :- .. . . 2.';::.. . . 3.';::.. . . 4.';:: .. . .. D.1.';:: -2.';::? 3.';::? . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . F.1. ;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . G.1.';::.. . . 2.';::. . . 3.';::. . .. III. 1.a)WarumhatdasFuturdasPrsens? b)WarumhatderAoristdasPrsens? c)WarumhatdasPrsensdenAorist? d)WarumhatdasPrsensdenAorist? 2.a)WielautetdasFuturvon? b)WielautetdasFuturvon? c)WielautetderAoristvon? d)WielautetdasPerfektAkt.von? Bestimme: (3)- 4.Nennevonalle2.Pers.Sing,des a)AoristsAktiv,b)starkenPassivaorists. 5.bersetze: a)DieFackelwirddiralleszeigen!b)DerBlitzistnicht,sondernscheint [zusein],c)DuhastdichalsschlechteralsdeinVatererwiesen(bisterschienen). d) Teilt eure Leiden, denn dadurch(so) werdensie gelinder (schwcher)sein(vgl. L. 61 IE2).e)WiewehrtetihrdieAthenerab?f)Stehtfestgegen(erwartet)den Feind!g) Wir habendenVertraggehalten(>sind daringeblieben),h)WerdenEid nichtgehaltenhat,soll zwanzig Talentedemjenigenzahlen,der ihngehaltenhat(Par-tizipia). 6.WelcheBesonderheitendesPerfekts(unddesPlusquamperfekts)Passivder n-StmmesindzumerkenhinsichtlichderEndungen,diea)mit-, b) mit-, c) mit zweiKonsonantenbeginnen? Warum? EXERCITIAL. 6281 LernedasPerfektPassivvonund. 7.Bestimme: - 8.bersetzeinsGriechische:-, a)AntiphonschriebeinenBrief(sagend),daerdenSklavengettethtte,b)Du hastkeineAussicht,Geldzubekommen(nehmen),wenndudiesenMannumbringst (Part.) (vgl. L.61IIE2).c) Wer gerechtgettet hat (Part.Aor.), soll entshnt(gerei-nigt) werden(Imper.Aor.).d) Ein Fhrerzur Rettung ist uns erschienen,e) Weise MnnersindvondenAthenerngettetworden(Perfekt). 9.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: IB6;Dl . 4. 5;E2;Hl - 3 ;;IIE1.2;K. LEKTION62 Gelegenheitzur Befestigungder VerbaMutaundLiquida.Nutzesie! Ersinnedeineeige-nenbungen! LEKTION63 . .1. ;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5.;::. . . .1.',;: :. . . 2. ;::. . . 3.;::. . . 4. ;: :. . .() C.1.;::". . . 2.;: :. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . D.. 1..::*. . . 2.'.::*'. . . 3..::' . . . 4.,.::* . . . .1..::: :' . . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4..::". . . 82EXERCITIAL.63 II. .1.;: :. . . 2.;::. . . 3.;: :. . . 4.;::. . . 5.;::. . .. .1.';::-. . . 2.';::-. . . 3.';::-. . .. C.1.;::-1. . . 2.;::. . . 3.;::. . .. D.1.;::. . . 2.;::. . . 3.';::. . .. . . 1.;::. . . 2.;::. . . 3.?? ; : : . . . 4.'?? ; : : . . .. F.1.;::. . . 2.';::. . . 3.;::. . . 4.;::. . .. G.1.;::. . . 2.;::. . . 3.?;::. . .. .1.';::. . . 2.'?;::. . . 3.'"?;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.,,;: :. . . 4.;::. . .. III. 1.berlege, a) wasbedeutet derBegriffunregelmiges Verb ?b)welche formaleBesonderheit weisendieVerben,undimPrsensauf? 2.LernedieStammformendieserdreiVerben. 3.Bedenke, wosich bei diesen VerbenAblautundandere formaleBesonderheitenzei-gen.KannstdufrjedeFormvoneineErklrunggeben? 4.Bestimme: -(2)- EXERCITIAL. 6483 5.Nenneundschreibe a) alleInfinitivevon ,b) allePartizipien(Nom.Plur.,alle 3Geschlechter) von . 6.bersetzeinsGriechische: a)DerAnfangistnichtausirgendetwasanderementstanden(geworden),b)Die GtterstrafendieFehlerderElternandenKindern(wendendieF.gegen,aufdie K.).c)UnsereStadthatniemalseinensolchenFallgetan(Fall. . .gefallen), d)Wennallesowren(seinwollten)wieSokrates,wreunsereStadtnichtso tief(e. solchenFall)gestrzt,e)DieFreienwerdenvonniemandemgehindert,f)Chry-sippnanntedas Gesetz(die Vernunft)der WeltSchicksal.g) Wache [ber] deinen Sohn,da er nichtin den Brunnenflltund du [dann] sagst: Gott hat [es so] gewollt. 7.bersetzeinmglichstdeutlichesDeutschausdergriechischenLektion: IA;B; C; K;I I C; D3. 1Aorist! LEKTION 64 . .. 1.;::. . . 2. ;::*. . . 3.;::. . . 4.;::. . . .1.();::. . . 2. ;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . C.1..::. . . 2. ;::. . . 3.;: :. . . 4.;::* . . . D.1.;::. 2. ;::. . . 3. ";::. . . 4.;::. . . .1.;::. . .(IIG3) 2.';::. . . 3.' ;::. . . F.1..::. . . 2..::. . . 3. .: :. . . G.1. ;::. . . 2.' ;: : 3.;::. . . 84EXERCITIAL.64 4.';::. . . 5.;::. . . II. .1.';::. . . 2.';: :. . . 3.';::. . . 4.;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.';::. . .. C.1.;: :. . . 2.;::. . .. . . 3.';: :' . . . 4.;: : D.1.;::. . . 2.;::. . . 3.'?;::. . . 4.?;::. . .. .1.;::-. . . 2.;::'. . . 3.;::. . .. F.1.;::. 2.;: :. . . 3.;::. . .. G.1.;::. 2.;::. . . 3.;::. . .. .1.';::.. . . 2.';::. . . 3.';::. . . 4.'?;::. . .. .1.';::. . . 2.';::. . . 3.';::. . .. .Dasselbe:Passiv. L.1. ;: :. . . 2. ;::. . . 3.;: :. . .. .1.';::.. . . 2.';::.. . . 3.';::.. . .. .1.';::. . . 2.';::-. . . 3.';::. . . 4.';::-. . . EXERCITIAL. 6485 5.';::. . .. .1. ' ;::. . . 2.';::. . . 3.'?;: :. . . 4.'?;: :. . . 5.';: :. . . 6.';::. . .. III. 1.Nenneundschreibe die Stammformenvon und (). Wasist dieBesonderheitdieserPrsentia? 2.NenneundschreibedieStammformenvon.WielautetdieWurzeldieses Verbs?ErklrediePrsensform,sowiePerfektundFutur. 3.Besrimme: (2)(2)-(2) 4.bersetze: a)UnsereStadthatniemals[zuvor]solch[einUnglck]erlitten,b)Bevorichalt werde,willichmeinenVaterrchen,c)Ererklrt,daernichtungerechtgegen dich gehandelthabe,d) Wer Schlechtes (Neutr.Plur.) getan hat (Partizip), wird lei-den,e)WerFreundlichkeit(aufguteWeise)erfahrenhat(Part.),wirdanderen Gutes(aufgute Weise) tun.f)Ich habe Gutes erlebt,dennich bin ein Tyrannge-wesen. 5.bersetzeAbschnittID2dergriechischenLektionindeutlichesDeutsch. 6.SprichundschreibedieStammformenvon a),b).c),d).e). WelcheformalenEigentmlichkeitenhabendieseVerben? 7.BestimmediefolgendenFormen: (Bedeu-tung?)(Bedeutung?) (2)- 8.bersetzeinsGriechische: a)Ichhabegesuchtundalles,waswirbrauchen,gefunden,b)Welchesuchen (Partizip),finden,c)IhrseidbeimBegehengroerFehlerertapptworden. d)IchwerdenichtbeimTun(Part.)vonunfrommenTatenergriffenwerden. e)Wennwirsterbenmssen,werdenwirruhmvollsterben,f)Wirwerdenunser Geldfrwasimmerwirwollenausgeben,g) Wenndumehrverdienstals ausgege-benwordenist(Part.),wirdesGewinnsein,h)IhrsolltunterderBedingungfrei sein,daihrniemehrKriegfhrenwerdet,i)AdmetoswirdderbestenFraube-raubt,k) MeineStadtist vondenFeindeneingenommenworden.(AoristundPer-fekt) 9.bersetzeinsGriechische: a) Ich werde [meines] Reichtumsberaubt(Aor.).b) Dubist [deines] Reichtumsbe-raubt(Perf.).c) Erwird[seines] Reichtumsberaubtwerden,d) Wir werden[un-seres] Reichtumsberaubt,e) Sie wurden[ihres]Reichtumsberaubt(Imperf.).f) 86EXERCITIAL.65 DieseFrauistgestorben(Aor.).g)DieseFrauisttot(Perf.). h)Diese Frauen starben,i) Diese Frauen werdensterben,k)Diese Frauen sind tot.1) Ihrwerdet vondenFeinden gettet werden,m)Siesind vondenFeinden gettetworden(Aor.). 10.Versuche, dieAnekdoten(III undC dergriechischenLektion)inangemessenem undelegantemDeutschwiederzugeben. LEKTION65 . .1. ;::.... 2.;::. . . 3. ; ... 4. ';::". . . .1.;::... 2. ;::-. . . 3.;::. . . 4.,;::"... C.1.,' ,;::'. . . 2..::... 3.;::. . . 4.,;::. . . D.1.,' ,;::. . .(5) 2..::... 3.;::... 4.;::... .1.,' ,;::. 2.,' ,;::... 3.,,;::.... 4., , ;::. . . 5. ;::... F.1.;::... 2.;::... 3.';::... 4.';::... . .1. ;::... 2.???; : : . . . 3.';::... 4.;::... 5.';::.... .1. ;::. . . EXERCITIAL. 6587 2. ;::.. . . 3.;: :. . .. C.1..: :-. . . 2.';: :. . . 3.';: :. . . 4.' ;: :. . . 5.;: :. . . 6.;: :. . .. D.1.;::. . . 4.'::. . . 5.';: :. . . 6.';::. . .. .1.;: :. . . 2.;::. . . 3. ;::. . .. F.1. ;::. . . 2.;: :. . . 3. ;::. . . 4.;::. . . 5. ;::. . .. III. 1.SprichundschreibedieStammformenvon a).b),c).d).e)-.f).g).h). Welche formalenEigenschaftenhabendiese Verbenalle gemeinsam? WasistBesonde-resbei? 2.Bestimme: (2)- 3.bersetzeinsGriechische: a) Wer(auchimmer)versteht,verzeiht,b) Ichbinzum Todeverurteilt,c)Isokra-tes'Redeistverlesenworden,unddieZuhrersindfortgegangen,d)DerGeneral strzteverwundet,e) DerKniggedachte Athens,f) Wirst dumichan dasGesetz erinnern?g)WirlassenunsereShneRhetoriklernen,h)Aischylosstarb,nach-demervieleschneTragdienaufgefhrt(gelehrt)hatte(Partiz.). 4.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: IA2;C;G;IIB1; D2. 3;H3. 4;IIIA;B. 88EXERCITIAL.66 LEKTION66 . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.';::. . . 4.;::. . . .1.,;: :. . . 2.,;::. . . 3.;::,' .. . . 4.";: :. . .() C.1.;::. . . 2. ;:: 3. ;: :. . . 4. ;::. . . D.1, ;::. . . 2.;: :. . . 3.;: :. . . 4.,,;: :. . .() .1,;::. . . 2.;::*. . . 3.;: :. . . 4.';: :. . . II. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.';::. . . 4.;::. . .. .1.;::. . . 2.,;::. . . 3.'' ;: :. . . 4. ;: :. . .. C.1.;::. . . 2.?;::-. . . 3.'?;::. . . 4.'?;::. . .. D.1.;::. . . 2.;::. . . 3.?;::. . . 4.?;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . .. F.1.';::. . . 2.';::. . . EXERCITIAL.6789 3.' ;: :. . . 4.' ;::. . .. III. 1.SprichundschreibedieStammformenvon a),b),c),d).e),f). WelcheformalenBesonderheitenhabenalle gemeinsam? WelcheformalenBesonder-heitenhat?WelcheformalenBesonderheitenhabendieandern? 2.Bestimme: (2)-(3)(2) (2) 3.a) bersetze:. b)SetzediesenSatzinsPrsens-Futur-Perfekt,jeweilsSingularundPlural. 4.a)bersetze: . b)SetzediesenSatzinsPerfekt-Prsens-Futur,jeweilsSingularundPlural. 5.bersetzeinsGriechische: a)DierzteschneidenundbrennendieKranken,b)VerwstetAttikanicht! c)DieAtomeknnennichtgespalten werden,d)DieAthenerkamenvordenSyra-kusanerninEpipolaean.e)Gylippwirdschnelleralsihrsein,f)Wirhabenmehr WeinalsderKyklopgetrunken,g)DiesesProblemistgelst(beurteilt). 6.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: B; F1. 2; K; N;P. LEKTION67 . .1.;'.::* . . . 2.;::. . . 3.;::* . . . 4.;:: .1.,,;::. . . 2.,;::. . . 3.",;::. . . 4.';::. . . C.1.';::,'. . . 2.';::. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . 5.,;::. . . D.1.;::*. . . 2.,' ,;::. . . 3.;::. . . 4. ;::. . . 90 EXERCITIAL.67 .1.;::* . . . 2.;::. . . 3.;::,'. . . 4. .::. . . .1.';::...(1) 2.;::. . . 3.' ,;::. . .(3) 4.,, ;::. . .. II. .1. , ;::. . . 2., ?;::-. . . 3., ?;::. . . 4., ;::. . . 5.?, ;::. . .. .1. ';::. . . 2.';::. . . 3. ';::. . . 4.';::.... C.1.' ;::. . . 2.' ;::... 3.' ;::- . . .. D.1.;::. . . 2.;::,'. . . 4.;::-,. . . 5.;::.... .1.';::... 2.? 3.'?; : : . . .. F.1. '; 2.'? 3.'? 4.;::.... G.1.';::. . . 2.'?; : : . . .. .1.;::... 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . .. .1. ';: 2.';: 3.' ;: .1. ;::... 2.;::. . . 3.?;::.... L.1. ';::. . . ,. . . ?,. . . ?,. . .. EXERCITIAL. 6891 2.' ;::. . . 3.' ;: :. . .. III. 1.Schreibe undsprichdieStammformen von a),b). WelcheformalenEigenschaftensindbeidenVerbengemeinsam? 2.Dasselbemit a),b),c).d).e). Welcheformalen Eigenschaften sind diesen Verbengemeinsam, welche gelten nur fr einenTeil? 3.Bestimme: --(2;(2) 4.a) bersetze:. b)SetzediesenSatzinsFutur-Prsens-Perfekt,jeweilsSingularundPlural. 5.a)bersetze:. b)Setze das Verbin diesem Satze in den Plural, ins Futur (PL)- Prsens (PI. )-Perfekt (Sg.u.PI)-Aorist(Sg.). 6.a)bersetze:(). b)Setzediesengriechischen SatzindenPlural, insFutur-Prsens-Perfekt(Sg.). 7.bersetzeinsGriechische: a) Nurdie Gtterirrenniemals undhabenimmerErfolg,b) Lat uns vergessen,was wir falschgemachthaben,c) Man mu falschesHandeln(das (zu) Fehlen) aus Lei-denschaftnichtwenigermeiden(fliehen)als [das Fehlen] aus berlegterAbsicht,d) Wenneinersichselbstbemht,wirdauchderGottmitHandanlegen,c) Wennje-manddiretwasGutestut(Guteserfahrend),vergiesnicht! f) Es trifftsichso, da es mehrereFormender Tugendgibt,g) Bitte, sag (es) schnell, wenndubemerkthast,daich einenLiebeszauberwei,denzukennenich mirnicht bewutbin. 8.bersetzeinsDeutscheausdergriechischenLektion: IB1.2;F2;IIA2.3;B2;C2;G;L2;III;B. LEKTION68 . .1.; ::. . . 2.' ;::. . . 3.';. . . 4.'' ;: :. . . . 1.';: :. . . 92 EXERCITIAL.68 2.,,;::. . . 3.,,;: :. . . 4.,,;: : C.1.,;: :. . . 2.';::. . . 3.;.::* . . . 4.; .::* . . . 5., ;: :. . . D.1.,,';::. . . 2.;::. . . 3. ;: : 4.;::. . . II. .1.';::-. . . 2.';: :-. . . 3.;: : . . . 4.';::-. . . 5.';::-. . .. .1.;: :. . . 2.;::. . . 3.';::. . . 4.'?; : : . . .. C.1.';::. . . 2.;::. . . 3.;: :,?,. D.1.;::. . . 2.-;::. . . 3.-; : : . . . 4.-;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.'?;::. . . 4.?;::. . .. F.,. 1.,. 2.,? 3.,?.(Imperf.). 4.,?.(Aorist). 5.,?.. G.,. 1.SetzedenvorigenSatzindenPlural. 2.SetzedenvorigenSatzindenAorist. 3.SetzedenvorigenSatzindenSingular. 4.SetzedenvorigenSatzindasImperfektum,usw. EXERCITIAL.68 93 . ,. 1. ?,. 2. ?,. 3."?,.. III. 1.a)WieistderAoristgebildet?b)derAorist? c)WelchecharakteristischenBedeutungsnuancendesAoristslassensichzeigen an1)(:-);2):? 2.Warumwird(unddasparalleleMediuni)passendalsschwacher Aoristbezeichnet?WelcheAlternativbezeichnungistangemessen? 3.Warumist (und das paralleleMedium) angemessenalsstarker Aoristbezeichnet?IstdieseBezeichnungerschpfend? 4.Werden,, ,,zuRechtals-s-Aoristbe-zeichnet?Warum?BestimmedieFormen. 5.VonwelchemPrsensstammtderAorista)?b)? Warumhata) einenlangenVokalvorderAoristendungundwarumb) einenkurzen? KannstduandereAoristemitkurzemVokalnennen? 6.WelcheFormista)?und?b)?und? WieerklrstdudenUnterschiedderAnfangslaute?unddieFormenderEndsilbe? 7.WelcheFormistundwasistdieBedeutungvon a)?und?und?b)?und?und-?c)?und?und? WoherdasAugment(undReduplikation)? 8.bersetze: a).b). WelcherTatbestandzeigtsichina)undb)?TritterauchinanderenTemporaauf? 9.NennedieStammformenvon a),b),c). 10.Bestimme: - 1 1 11.WasistderUnterschiedinFormundBedeutungvon a) /?b)//?c) //-?d)/?e)/? 12.WelcheFormist (2) 13.bersetze F3 undII 3 aus dergriechischenLektion.Wasistdie grammatischeBe-zeichnungfrdiesenGebrauchdesAorist?Wiewrdestdudiese Verwendungdefi-nieren? 14.bersetze: a) Siehherundantworte mir!b) Sehtherundantwortetmir!c) Erschaute (Aor.) herundantworteteuns.d)Duschautesther(Aor.)undantwortetest(Aor.) mir.e)Duschautesther(Imperf.)undantwortetest(Imperf.)mir. 94EXERCITIAL.69 15.a)Machdasnicht!(Aor.)b)Machtdasnicht!c)Machdasnicht! (Prs.)d)Wirhabendasnichtgemacht(Aor.).e)Wirmachtendasnicht(Im-perf.).f)Diesistnicht[fertig]gemacht(Perf.).g)Ichhabedasnicht[fertig]ge-macht(Perf.). 16.a)Ichfragte2ihn,waserimRatgesagt3 habe,b)Wirfragtensie,wassieimRatge-sagt htten,c) Wirknntenihnfragen(Opt.Aor.),waserimRatgesagt habe,d) Sieknntenihnfragen(Opt.Prsens),waserimRatgesagthabe. 1dasFa,dieTonne.2.3. LEKTION69 . .1.;::. . . 2. ;::. . . 3.;::. . . 4. ;::. . . 5.'';::. . . .1.;::. . .() 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;: :. . . 5.';::. . . C.1.' ;::,. . . 2.;::. . . 3.' ;::. . . 4. ;::. . .. D.1..::" . . . 2..::*. . .. II. .1.;::. . . 2.;::. . . 3.';::. . .. .1.;: :. . . 2.;::. . . 3.?;::. . .. C.1.';: :. . . 2.'?; : : . . . 3., ;::. . . 4.,' ,;::. . . 5., ;: :. . . 6.;::. . . 7.'?; : : . . .. EXERCITIAL. 6995 D.1.;::. . . 2.;: :. . . 3. ;: :. . .. .1.;:: ". . . 2.;:: . . . 3.?;::". . .. F.1. ' ;:: . . . 2.,'? ; : : . . . 3. ,'??; : : . . . 4.t??; : : . . .. III. 1.a)WiesindAoristewie,, gebildet? b)WelcheanderenbekanntenFormensindmitdenKennzeichendieserAoristezu vergleichen? mit ihrenKonjunktiven,Optativen,Imperativen,Infinitiven,Partizi-pien? 2.Nenne alle Formen der Aoristeund .In welcher Hinsichtist da-vonunterschieden?und? 3.NennedieStammformenvon a),b).c).d)(Akt.),e), f)(). 4.WiewrdestduFolgendesindergriechischenLektionbersetzen? a) I Bl(welche Art von Aorist,syntaktisch?),b) I Cl(ist Subjektoder Ob-jekt?)c) IG1(welcher Gebrauchdes PrsensundAorist?)d)IIB(welcherWort-klassegehrenundinIL1 an?) 5.bersetzeinsGriechische: a)Selbsterkenntnisistsehrschwierig,b)VorSchamhtteichmichfastdavonge-macht,c) Piatonstarb81 Jahrealt.d)Ich habe [es] gelesen,verstanden,[und]ver-worfen. 6.VervollstndigenachdemBeispielIQ4(...) folgendeStze: a)-,. b)-,. c)-,. d)-,. 7.VervollstndigenachdemBeispielISlfolgendeStze: a) ...?,...?. b) ?,. c) ?,. d) ?,. e) ?,. 96EXERCITIAL.70 LEKTION70 . .1.;::. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::. . . 5.;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3..::. . .. C.1.;: :. . . 2.;::... 3.;::. . . 4.;::. . .. D.1.,,;::. . . 2.;: :. . . 3.;::. . . 4.';: :. . .. II. .1. ;::. . . 2.?;::... 3. ;::. . .. .1.';::. . . 2.'??; : : . . . 3.'?? ; : : . . .. C.1.;: :. . .. 2.';::. . .. 3.' ;::. . .. D.1.;::. . . 2.';::. . . 3.'??; : : . . . 4.';::. . . 5.;: :. . .. .1.;::. . . 2.';: :. . .. 3.;::. . . ';::. . .. F.1. ;:: ... 2.';::. . . 3.';::. . . 4.'?;::. . .. G.1.';: :-. . . 2.'?;::-. . .. EXERCITIAL.71 97 III. 1.WievieleGrundtypendesPassivAoristsgibtesundwiewerdensiegebildet? 2.NennedenPassivAoristvon a),b).c),d) .e) ,f) . BeschreibeunderklrediecharakteristischenUnterschiede. 3.Wie2.fra).b). 4.Wie2.fra).b),c). 5.NennedieStammformenvon a).b).c).d),e).f)-,g),b)(PerfektAktivungebruchlich). 6.DieAoriste,,erscheinenidentisch.GibtestrotzdemUnter-schiedezwischenihrenFormenundwennja:welcheundwarum? 7.NenneformalvergleichbareAoristezu. 8.bersetze: a)Sehtzu,daihrnichtverlachtwerdet(Aor.).b)Wirsehenzu,dawirnicht verlachtwerden(Aor.).c)Siesehenzu,dasienichtverlachtwerden(Aor.). d)WurdetihrvondenLiedernerfreut? 9.WasistderformaleUnterschiedzwischenund? LEKTION71 . .1.;::. . . 2..: :* . . . 3. ;::. . . 4..::* . . . 5.;::. . . .1.;::. . . 2.;: :. . . 3.;::. . . 4. ;::. . . C. . 1. ;: :. . . 2. ;: :. . . 3. ;::. . . 4.;::. . .. D.. 1.;::. . . 2.,.:::". . . 3. ;::. . .. .1.,,; 2. ;: :. . .. 98 EXERCITIAL.71 1. ;: :. . . 2.;: :. . . 3. ;::. . .. II. .1.; 2.?;: :. . . 3.?;:: 4.??;::. . .. .1.;: :. . . 2.;: :. . . 3.??;: :. . . 4.??; : : . . . 5.??? ; : : . . . 6.'??; : : . . .. C. . ' ; : : . . . 2.'?;: :. . . 3.'?;: :. . . 4.??;::. . .. D.1. ;: :. . . 2. ;: :. . . 3. ;: :. . . 4.;: :. . .. . . ,; 2.,?; 3.?,?;::. . .. F.1. ;::. . . 2.;: :. . . 3.';::. . . 4.';: :. . .. III. 1.a)WorinbestehtderUnterschiedvonFuturawieund? b)WorinbestehtGleichartigkeitundVerschiedenheitvonFuturawieund-;und?BeiwelchenStmmen tritt die Form ohne -s- auf? c)WasistcharakteristischanFuturavonVerbenwie,,? d)GeheindergriechischenLektiondie(lngst bekannten) Stze unterunddurch undmachedirklar,wiejedesderdarinbegegnendenFuturagebildetist(eswre ntzlich,dasgleichedurchdieganzeLektionhindurchzutun). e)Wieheit dasFutur vonund ?Inwiefernknnen die Homerzitate inII undzurErklrungdieser(scheinbarunregelmigen)Formenverhelfen? 2.BestimmediefolgendenFormenundbersetzesie,soweitmglich: (2) (4)(2) 3.bersetzeinsGriechische: a)WirstdudemProtagorasGeldzahlen?b)KydippewirdAkontiosheiraten. EXERCITIAL. 7299 c)AkontioswirdKydippeheiraten,d)Werdetihrkmpfen?Wirermahneneuch, nichtzukmpfen,e) Wirwerdendiejenigenpreisen,die(Partizip)nichtgekmpft haben,f)Die,welche(Partizip)gefehlthaben,werdenverlachtwerden,g)Wir werdendie,welche(Partizip)gefehlthaben,nichtverlachen,h)Werdetihrimmer RespektvordenAltenhaben?i)Sovielwirdgengen. 4.a)bersetzeaus dergriechischenLektionIE4ins Deutscheundversuche,dieStruk-turdesgriechischenSatzesgraphischdarzustellen. b)bersetzeauchausdergriechischenLektionIIB. LEKTION72 . .1. ;::. . . 2.';::. . . 3.;: :. . . 4.;::. . . 5.;::. . .. .1. ;::. . . 2.;::. . . 3. ;: :. . . C.1. ;::. . . 2.;: :. . . 3. ;: :. . . 4. ;: :. . . D.1.,",;: :. . . 2.;::. . . 3. ;::. . . 4..::* . . . .1.; .::* . . . 2. ;.: :* . . .(III A4) 3.;: :. . . 4., ;::. . . 5.;::. . . 6.';: :. . . II. . 1. ,;::. . . 2., ?; : : . . .. .1. ;: :. . . 2.? ;::. . . 3.;: :. . . 4.?;::. . . 5. ?;: :. . .. 100EXERCITIAL. 73 C.1.;::. . . 2.';::. . . 3.;::. . . 4.';::. . . 5. . . . ;: :. . .. D.1.;: :. . . 2.;::. . . 3.;::. . . 4.;::- . . . 5.;::. . .. .1.;::. . . 2.;::. . . 3. ;::. . . 4. ;:: . . . 5.;::. . . 6.;::. . . 7.';::. . .. III. 1.BestimmediefolgendenFormen: -(2)(2) 2.bersetzeinsGriechische: a)DerBesiegtewirdweinen,undderSieger(Partiz.)wirdnichtlachen,b)Die Menge(viele)derJungenwerdenzudenSophistenstrmen(flieen).c)Ichbat (Partiz.)dich,mirdie gesamte(ganze)Vollkommenheit(>Tugendschlimmzugrundegehen machen B.,-einugig C.Adv.() 2 ohneVergngen,mitWiderwillen fragte 1AberauchinleidenschaftlicherFrage,dieAntwortJa implizierend. 2St.Aor.;Infin.;Prsens(att.)ungebruchlich;vgl.fragen. LEKTION40 I B.(Aor.)senden Auftrag,Brief (hin)einschreiben,eintragen C.,-Menge () bis(alsPrp.mitGen.) diePythischenSpiele(inPytho=Delphi) I).,Pirus(derHaupthafenAthens) () als,da(Konj.derZeitunddesGrundes) (durch, s.L.3K,verstrktes) vonhier,vondaaus,vondaan,vondaher (Ort,Zeit,Ursache) VOKABULARL. 41 175 Heiliges,Sakrales;z.B.Kultutensilien oder (hier)Opfer(s.L. 37L.Fn.5) ,-ov,- . . . (verchtlich,wiedt.dasMensch) welcher(vonbeiden)? ob...oder II A.jd.,etwashin-, niedersetzen;Med.: auf-,ein-,-, - ( richten,grnden,stiften(Statuen,Tempel) ehrwrdig,erhaben verehren) (KultnamederEumeniden-ErinyeninAthen) c. 'anundfrsich 'frsich 'frsichsein,alleinsein D. trinken (Adv.zugleich,rechtundbillig: ( billigerweise)vielleicht (be-)trunkensein Trunkenheit) G.,- Jahr fnfzig etwasmachtfrmicheinenUnterschied III A.Pfahl;nachklass.dasKreuz(barbarisches (Adv.) ,' ,- Hinrichtungsinstrument) aufgriechisch,ingriechischer Sprache aufhebrisch,rmisch(lateinisch) Oberpriester B.auf-,daraufschreiben LEKTION41 ,Stadt(alsWohnort) ,Elle(Unterarm* Ma) , alt,derAlte(poet.) ,-alt,derAlte(pros.) PI. Gesandte ,-Gesandter (PI.) ,,Ochse,Kuh ,alteFrau ,Schiff 176VOKABULARL.41 ,,viel ,,viele .,neut.gro ,Heros,Held(L.42) .,-ruhig Ruhe (FestderDionysos) (dieSpartiatensinddiebevorrechteten AdligeninLakedaimon=Sparta) Trinkgelage Festzug(oftvonAngeheiterten) (Komosgesang) C,-1 Zierde,Stolz;Gtterstandbild ,-derParthenon Siegesgttin(Sieg) (m.Maangabe)(sogro,wie...zu demK.< -weilman zuihmspricht (?). 2Nichtzuverwechselnmit,- und (davon!) ! 3Aber,,von. VOKABULARL.45181 LEKTION45 I . ,- ,-, - () ,- 1 D. G.,- ,-, - (Adv.) (Adv.) .(.) (Fut. ) ,- () ,-() .,, ,, ,, ,, ,- (vgl.untenIIB) .,- .,-, - ,-, - ,-, - ,-,- .,-,-; ,-, - ,-, - .,-() ,-, - ,-, - ,-, - ,-, - sondern,unterscheiden,beurteilen,richten Kritiker,Richter zumUrteilenfhig,richterlich Kritik Entscheidung,Urteil(Krise;besondersinder Medizin) antworten einfachso,sogeradehin Ziel,Ende endgltig,vollkommen injederHincicht;berall gnzlich,durchaus habegefangen,eingeholt,erobert versuchen(L. 52) (wiedurchdasKrzeste)mglichstkurz (vgl.) nichtberechnend,nichtnachdenkend,tricht berschwang,Exze(vgl.Hyperbel) Begierde Weg-heran,dasHerankommen,Prozession; auchEinkommen(finanziell) (Ablsung),Befreiung,Loskommen schwarz gro viel wenig gromchtig,stark,hochgewaltig Wohlergehen,Wohlstand,Reichtum,Glck, Segen klar,deutlich grazis,gndig ungefllig hoffnungsvoll halb charmant,reizend,geistreich (der)spter(e) (der)letzte,hinterste ungebndigt,zgellos khl,kalt warm trocken feucht 182 VOKABULARL. 46 .(Adv.desSuperlativszumKomp. []weniger,schwcher)amwenigsten, durchausnicht II .,-ov,-(poet.) ,-2 . ,-(vgl.oben) ,-, - Komp. :,-, - Sup.:,-,- =,-, - Licht Affe da,dann,danach (kraftlos)schwach, krank langsam 1Aor.klass.; heilenist.. 2ltere,poetischeAlternativezu (Kampf .()Feigheit hassen,verabscheuen nachahmen (Nachahmer,Mime) (L. 54)gebrauchen,benutzen(mitDativ) nochnicht(verstrkt:) nochnie ,-teuer(bezahlt),kostbar Leiche C.,-,-niedrig ,-,- krumm =Rundgesang,Trinklied(Lied,welchesbei BankettenvondenTeilnehmern -einem nach demanderen -gesungenwurde) D.(?)1(Inf.:)(, ) (*>) 2(Inf.) (*>) 2(Inf.) ( () () . ,- ,- (,,) F.(=) ,- G.,- .(Fut.; Perf.) () .,-() .() . .,- III (Mask.!) ,- ,-,- unerwartet,unverhofft gelangte,kam (an) Einwohnervon Lakonien vollenden binauerstande,kannnicht (Aor.zu) (derBildhauer) Zierde1,Gtterstandbild dasMachen,dasSchaffen;Dichtung(Poesie wahrnehmen,bedenken (!) (zuallemfhig)geschickt,listig,gerissen ichgebe Kraft,Gewalt Zuschauer Dithyramb(PreisgesangaufDionysos) Menge,Haufe (schnell)bald(inProsa,meistvielleicht) Gebude,Haus(poet.;lat.domus) Vertrauen,Garantie,Kredit;(N. T. :)Glaube Sizilien (StadtaufSizilien) (StadtaufEuboia) EinwohnervonCh. (StadtaufSizilien) Einwohnervon (StadtaufSizilien)(L. 5Anm.7) (StadtaufSizilien; Einwohner: ) Anwohner,Siedler Part,von,St. Aor.zu VOKABULARL.57201 (Adv.)() (poet.)(, ) ) > gemeinsam,zugleich (einenOrt)verlassen,verreisen,ind.Fremde sein (einenOrt)besuchen,zuwandern vondaheim Wettkampf,Kampf,Anstrengung Kampfpreis(Plur.auchWettkampf) trug(st.Aor.;werdenzu Prs.gestellt,L. 85) habedavongetragen 1Eigentlichworaufjd.(z.B. derGott) stolzist, . LEKTION57 () () ) > (Fut. ;Aor.; Perf.) () () (Aor. Pass.) (intrans.Aor. Pass.) -=att.- fhren,(fort)treiben,bringen hindurchfhren;hinbringen(Zeit,dasLeben) herunter-,zurckfhren zusammenfhren(Synagoge) quetschen,wrgen erwrgen,Med.:sichaufhngen ndern,wechseln etwasfretwaseintauschen(meistMed.) jd.vonetwasbefreien (erstersein:)fhren,herrschen(mitGen.); (auchMed.)anfangen vorhandensein,existieren annehmen,akzeptieren verfolgen ausfragen,kritisieren,widerlegen haben,halten befindemichwohl binfernvon;enthaltemich niederhalten,innehaben habeetwasmitdirgemeinsam (an-)bieten,gewhren aufetwasaufmerken verknden spielen,scherzen schlagen jd.erschrecken 202VOKABULARL.57 (, ) (,) (,) (Fut.) () (,) () , , . . . tun,handeln esgehtmirgut(schlecht) trompeten stechen,brandmarken aufstren,verwirren auf-,hinstellen,anordnen entgegenstellen schtteln,schwingen hineinschwingen,-stoen fliehen,vertrieben(verbannt)werden bewachen,bewahren,beachten etwasbewahren,beachten,befolgen (eineRegelo.a.) sichvor...hten ,,,(-), , WeitereStammformenAp.Gr.L.57.10 .,-,- (nachklass.) ,- (dieltereForm) -,- ,, (=) (st.Aor.) D. . (Med.) G.,- () ,-() (Imper.Aor.) . .(Neutr.alsAdv.) (Adv.) wieeinDespot = (dasKriegsschiffmitdreibereinanderlieger-denReihenvonRuderern)Triere =;also = Sommer (alledieseFormenwerdenauchadverbiellver-wendet:)geradezu,gleich,sofort hineinwerfen,einfallen Anklage,Beschuldigung Perf.von Eid abstimmen(seinenStimmsteinabgebenvor:) Kiesel;gebrauchta)alsRechenstein, b)beiAbstimmungen kriegsgefangen,erbeutet;Subst.: riegsgefangener Stirn (Perf.:)ichbinverloren einer,derdiePeitsche()verdient, Schuft,Taugenichts nimm,halte Balken schlagen,stoen =() nahe VOKABULARL.57203 (vonAdj. Hom. ) (Adv.) ,-,- (dernahebei),Nachbar,Nchste (vordenFenweg)ausdemWeg,fort leicht,behend II . , - ,- ( (0 (dasAufgestellte)Weihgabe schaden,beschdigen Tafel,Bild =) .dajadoch(verstrktes) ). ,-() jedesmal ohneVergngen,unangenehm(L. 39IIC) etc.inAbredestellen,sichverteidigen auseinandersetzen,erzhlen (Verbaladj.zu)nennbar,namhaft, berhmt hochheben,ermuntern hochmtig,bermtig VOKABULARL.63213 LEKTI ON63 werden fallen herausfallen;vertriebenwerden hineinfallen (er)zeugen,gebren FortanfindensichallehierhergehrendenStammformeninAp. Gr.undz.T.auchin derSG. I . (Perf.) (Perf.zu) C. F. ( Schicksal< Sinnlosigkeit,Verrcktheit zart Wille = Teilhabe st.Aor.zu() aufkeineWeise Wrfel Fall,Sturz Baum(oftEichegemeint) (sich)Holzholen Holz) beobachten,behten,bewahren Honig verkaufen kosten stark herumsein;brigsein Rachenehmenfrjd.,-anjd.(Med.:fr Nahestehende) Mrder anrufen,nennen(nurPrs.mitImperf.) leidvoll,jammervoll = (Ausgleiten:)Irrtum,Fehl (zu)erstgeboren 214VOKABULARL. 64 LEKTION64 , ( ) ,() (poet.) (poet.) () ,() ,(enkl.) ., -(, ) (Inf.) ( .(att.: -) (,-, - C.(Inf.)() .,-, - .(Aor.)(Inf.) (Med.) . () aufwenden,verbrauchen genommen,gefangenwerden altsein (werden) heranwachsen;jung,starksein finden herausfinden,erfinden sterben,gettetwerden mitsterbenmitjd. etwaserfahren,erleiden mitleiden(Sympathie) berauben sagen,zusagen,versichern Strke,Kraft fortgehen L. 60I D; L. 83) weichmachen,besnftigen,lindern weich,sanft,weichlich) fortsein sterblich habegenommen,eingeholt,erobert habefrmichgenommen,gewhlt (Ausrufderberraschung) mitjd.wohnen (frsichhinzutun)sichanmaen,vorgeben, sichstellen,alsob II . .,- () C., () G. ,- ,-() .(,, ,, ,L. 71) -,() Dorf st.Aor.zu Fund jd.,etwastadeln diealsgesegnetgelten,d.h.die Reichen Gewinn,Vorteil Verbrauch,Aufwand wiedererwerben,wiedergewinnen rufen,nennen (Aor.) ansehen VOKABULARL.65215 .. III . 4- Akk. 4-Gen. 4-Dat. (, ) (V ) zu...hin von... her; auchvon persnlicht bei Wanderer Geburt,Sohn(poet.) .. III .() (, ) Khnheit,Wagemut,Frechheit Schamlosigkeit,Unverschmtheit . ()jd.einweihenin einenGeheimkult C.,-(, ) glaubwrdig LEKTI ON65 () () () () (oder ) () , () erkennen;vgl. lat.cognosco (wiedererkennen)lesen (genau)erkennen 1.etwasan jd.erkennen,bemerken; 2.erkennengegenjd.,verurteilen jd.zumTodeverurteilen erkennen;anerkennen; (mitverstehen) Nachsichtben,entschuldigen informieren,lehren;Med.:jd.unterweisen lassen;aus sichselbstlernen eine T.einben,zur Auffhrungbringen grndlichlehren Lehre,Unterricht Lehre,Unterricht;EinbungeinerTragdie (jd.)entlaufen (jd.an etwas)erinnern(Homer) sich(an etwas)erinnern(poet.) (inProsa,dasselbe)1 verwunden I C., - ,-od.- (att.: -) D. Mcke Stier setzemich,sitze Hom;FlgeleinesHeeres(Ap.Gr.L. 33.10) entfernen,loslassen,erlsen(L. 57) sichentfernen =sah2 216VOKABULARL. 65 F. II (Aor.;Prs. dazu) ,-ov ( .,-() C. D.' ,- ,- (;zu- vgl., ,etc.) G.(Perf.) ,-, (Adv.,L.6) .() .,-() () (Aor.) .,-() ,- ( = ) ,-, - (gemeint:) III .,-() ,-() ,- dawiderreden unselig,unglcklich Schicksal) Reiter,Ritter Adv.zu,(L. 47IH)eigentmlich, besonders,speziell einer,dereineTragdieauffhrt;dasistin klass.ZeitderDichter(s.o.) dasDionysosfest(s.L. 411 3) 1.dieSpieleinOlympia(meist'); 2.der 4jhrige Zeitraumzwischenzwei olymp. Spielen(nachderberlieferungwurdedie 1.Olympiade776 v.Chr.gefeiert) Frosch tragen(auchz.B.e.Bericht:berichten) gleichnamig bingewohnt hufig (Komperativvon) vorderer,vorhergehend, voranstehend (Part,von)dasGegenwrtige, Gegenwart Torheit,Dummheit mitgutemNamen;links(euphemistisch) wahrnehmen ichtrugweg,sietrugenweg Wunde Schaden doppelt (0 Beobachtung Bewegung genau 1Das Perfektist immer ; die brigen Formen des Verbum Simplex begegnen nicht- oder kaum -inProsa. 2HomerischeFormenhabenbekanntlichoftkeinAugment. VOKABULARL.66217 LEKTION66 beien mde,schwach,krankwerden(sein) (,,)sondern,(be)urteilen,richten antworten ()trinken austrinken hinuntertrinken,verschlingen schneiden,(einLand)verwsten dasSchneiden,Schnitt ,-nichtzuzerschneiden,unteilbar schnellsein;()zuvorkommen ankommen ()(poet.)kommen,jd.(umHufe)angehen (,,s.42IH) .,-Schlange Strick,Tau .(Aor.,tun,machen;()jd.etwasantun Perf.) =(L.72)(ver)brennen .,eingedenksein,sicherinnern (,) (,)gesundsein,beiVerstandsein ,-,-heilsam,gesund jd.Gutestun,e.Wohltaterweisen (,, ) F.-,()Einfall,Invasion ()(ver-)ndern (')beschuldigen (Pass.dazu:) drngen,treiben,etwasbeeilen(hufiger:) sichtreiben,eilen,beeilen ()(jd.)zuHilfe,zumEntsatzkommen (=,vgl.) (,Schar,Kriegsvolk,Armee ) Lauf ,-(Part. Aor.zu)ersteigend G.Gesetzwidrigkeit .(StadtinSizilien) (Aor.)gingzujd. .,-Denken,Verstand (,,) 218 VOKABULARL.67 () L. . (,) .(, ) ,-,- (,etc.) .,-() .(auch,vgl.) Q. MittelzumEntscheiden(Kriteriori) wirwissen anklagen eineStadteinschlieen, belagern aussenden zurSee,zuSchiff MibrauchvonGewalt,Mihandlung, Willkr (Partikel)nun,also Erholung (Aufatmen) See,Teich LEKTION67 (ver)fehlen ergreifen,nehmen aufnehmen ergreifen,einholen,begreifen zusammennehmen,mitanfassen,helfen; verstehen;festnehmen,arretieren (Silbe -Laute,diebeimSprechenzusammer-genommenwerden) binverborgen,tueetwasunbemerkt vergessen lernen,erfahren,verstehen (,, , , ) (dasselbe,verstrkt)erlernen,begreifen ()treffen,erlangen (Part.Aor.Neutr.zufllig,vielleicht alsAdv.) verfehlen treffen,Erfolghaben jd.treffen,begegnen (, )wahrnehmen (er)fragen,erfahren . Wurfspeer (,1.Spher; Aufseher;2.Ziel,Absicht ) C.1()beide ,-,-1.entrinnbar;2.wasmanfliehen,vermeiden VOKABULARL.67219 D. . , - (,,) ,-,- () F., ,- G., - (Perf.) , - , - ,- ( II .()(= ' []) C. ,-,- , (,) (Imperat.Aor.; Prs.,L.80) , - ( D.' (Fut.)(,s.o.) .,-,- . ( etc.) ,-, - () L. () . (enkl.) (att.-) ., (Komp.) ,-, -(Sup.) .(,) III . .,-, - (neinsagen) leugnen, sich weigern beistehen, helfen Gebrauch,Brauchbarkeit sinnlichwahrnehmbar wirken Nachbar(in) widersinnig, unlogisch bingekommen, gegangen ergnzen,erfllen leichtberredet;gerngehorchend Diener,Gehilfe Anordnung zu-,anordnen) das heit = (Krasis) Verbaladj.zu2 Nutzen gib! einzeilig,Subst.: Einzeller (Vers) Reihe, Vers) auffrischerTat (ergreifen:) werde geben (ich, du, er) verstehe, -st,-t, wei gehen Liebeszauber,-trank (st.Perf.,Part.)wissend Werksttte irgendwann, je (Ap.Gr.L. 47.10); in Fragen emphatisch: was denn? (was eigentlich?) aufstellen,einenPlatz anweisen ntzlicher,besser (der)ntzlichste,beste Mannhaftigkeit,Tapferkeit hineintauchen,anziehen(s.L. 41 Anm.3) (sie)sagten(Plur.zu ) Krebs vonjeder Art,mannigfaltig 1Lat.ambo(Ap.Gr.L. 47.10). 2PhilosophischeTerminologiekontrastiertwasman whlen,bevorzugen,befolgensoll (hierHC)und. 220VOKABULARL. 68 LEKTION68 I A. D. F. II ()(Inf.[]) episch() (Aor.) . C., D. .,-(, ) F.,- , .,-, - ,-() .,-,-(~) . () ,-, (-) (,,) L. . () ,- () III . ,-(, ) () seitdem Aor.zumPrs.()(L.75u.76) verderben auflachen Herrin,Mchtige;adjektiv.:hehr,ehrwrdig (er,sie,es)gab loben;unddanke sehr (auchalshflicheAblehnung) niederwerfen,umstrzen ichwei,duweit (Imperativzu)geh! unbestattet Wagen ergreifen jd.(etwas)festhalten,sichanihn(es)hngen unbeugsam,hart,bse;miserabel unfromm,ruchlos frchterlich,schrecklich nichtsvomNotwendigen Schwierigkeitenhaben ruhigbleiben,Ruhehalten Opt.Prs.zu Zurstung,Vorbereitung ntzlich wenigstensjetzt,endlicheinmal emporhalten,etwasauf-,zurckhalten sichaufrechthalten,aushalten denunzieren versprechen Versprechen zuEndefhren;mitPart.:biszuEnde, bestndigetwastun etwasvon(gegen)jd.erlgen (auchnichtjemals)garnie Erwerb,Besitz Ehrliebe,Ehrgeiz VOKABULARL. 69221 C.,Aor. Pass. (poet.) D. (aufderAkropolisvonAthen) Schiffshuser,Docks vorbeitreiben,verschlagen Verblendung Elementarlehrer pltzlich Winkel,Ecke Die Stammformenvon,,,sowie und fin-densichinderAp.Gr.L.68.8und9. LEKTION69 I . C.,-ov ( ,-,- (Part,) .,-, - ,-, - F.,-, - G.,- (,-) .(Adv.)(,) L.-M. () ,-, - . ,- umschreiben,transkribieren (lat.infans)Kleinkind,unmndig,tricht Sandale unter-binden) wissend links rechts;geschickt rechteHand vergeblich,unntz,albern deutlichsichtbar Dummheit,Torheit dasganzeVolk,allezusammen hinaufgehenmachen;daraufsetzen hinaufgehen,aufsteigen weggehen;landen;resultieren hinausgehen,aussteigen;berschreiten(Ma) etwasergibtsich(alsAuswirkung), kommtheraus zusammengehen etwasgeschieht;ergibtsich (alsSchlufolgerung) wirkommenberein,vershnenuns (der)letzte zusammengehnmachen,zusammenfhren; vershnen;folgern Schiedsrichter 222 VOKABULARL.70 .() ',- ' . ,- Q.,-,(-) (Gegensatz:) R. ,-() ,-,- (Superl.) () S.,-(,) II .,-poet. .,-,- C.,-() D. ,-() ichstellte(auf,hin) ichstelltemich,trat(auf,hin) (es)tratzusammen,entstand (Gesagtes)Ausspruch Adj.zu(derRiese) dieAtlas-Insel(Atlantis-wohlPiatos Erfindung) Festland (Zusammenstellung,Komposition)Verbindung, Entstehung Weinrebe zumLandgehrend,eingeboren nichtechtbrtig;Bastard;unecht (vonAnfangan)berhaupt aufd.Erdboden(lebend);Plur.= Menschen(poet.) schnell berschreiten langlebig =pros. (Verbaladj.zu)betretbar,zugnglich derWeghinauf,MarschinsBinnenland Gestalt unerwartet DieStammformenderfolgendenhierhergehrendenVerbenfindensichinderAp.Gr. L. 69.15:,, (), (vgl.L. 65.3), -(vgl. obenL.41,Anm.3),-. LEKTION70 C. (),-,(-) D. .,-(, ) ,-,- s.L. 56IIH2;L.58IIG2 bereit einreiben,(be)streichen goldartig,goldfarben (Verbaladj.zu)trinkbar,zumTrinken VOKABULARL.71223 ,-,-(Verbaladj.zu)gestrichen,zumEinreiben ,-frischgestrichen (-,L.66B)niederbrennen F.,,sichfreuen hineinfhren G.(Aor.)wurdehart (Perf.)(Prs.isthart ,L.75) Eis;Bergkristall ,-Schnee ,-Wolke I.,-dasFlieen,Strmung K.(Aor.)(, L.75) (es)zerbrach (Aor.)(es)brachdurch,platzte ,-dreimalverflucht (wnschen,beten,verfluchen) M., () Herde,Schafherde Name(GattindesHerakles) ()Liebesmittel,-trank,-zauber ,-Hemd,Kittel(tunica) II B.,-1.Sehkraft;2.Auge;3.Erscheinung,Gesicht C.wollengemeinsammit da(bei)sein,gegenwrtigsein Gegenwart ()dieselbeGrenzehabend,angrenzend ,-,-wohlwollend,freundlich (,) jd.freundlichgesinntsein (od.) D.(Aor.)anstaunen,bewundern LEKTION71 I . () D.( ) .,-,- Maler tadeln,bekritteln gengen (aufd.bezglich)BeschtzerdesGast-rechts 224 VOKABULARL. 72 , - ( ) ) ) F. G. II .(vgl.L.60IE) C. (,L.41IIC) .(Homer., (wohlbedenkend)klug,verstndig ungerufen,nichteingeladen (derfolgt)Diener gleichenSinnssein ungeordnet Die Stammformender folgendenhierhergehrendenVerba findensichin der Ap.Gr.L. 71.11: (-, -),, , , , ,,-,. LEKTION72 1 1 (ver)brennen(transitiv) (be-)weinen zuSchifffahren 2 blasen,atmen flieen fliehen;verbannt,angeklagtwerden . (4- Dat.) ,-3 att.) (poet.; zugleich(mit) Morgen(rte) VOKABULARL. 73225 C. D. .,-, - ,-,-() II .,- C. III . .(Aor.) C. D.(, ,) F.() (Prs.selten;meist Perfekt,s.L.73) (Prs.nichtbelegt) einblasen,einhauchen4 Stimme ausatmen(auch=sterben) brennbar(Pass.) fhig,brennenzumachen(Akt.) Asche (sein)Lebenliebend herbeirufen;ermuntern(nachklass.bitten) s.L.69L heruntergehen;zurckkehren durch-(biszurEntscheidung)-kmpfen vorherbesetzen erschrecken,auerFassunggeraten(L. 57) zrnen schreien ichwerdedichniederbrllen 1Auch, ; s.Ap.Gr.L.72Anm. 3; Stammformenebd. 72. 9. 2> . 3Aus"ws 54IIF 62 G ,-()3Anm.1 711 ()51 >SG91.13;98 ()AG73.11 5I B; AG5. 4;10.12;13.8;46.3 (> )6 * 86III ,-()53 (* )16 ,5 I I C;AG6.4;17.14(); 72.4 AG68.8 ,-()32 ,-()32;AG73.10 9 ;AG2.12;14.14();23.8(); 26.15-18() 66 29I I G; AG29.4;74.1und4;85.4und 6;SG140.71 ,-()59 C;81 ()771 ,-,-(*)691C 66 (-)AG25.7;SG118 25 37L ;231;AG73.10 ,-()24 ;AG73.10 (->-)45;85.1-2;SG140.74 ()771J ()63 C 9;83*;AG83.1-9;10.12(Ind.);23.5 (Konj.);25.7(Opt. );30.12(Part.);31.10; 32,7(Imperf.);36.7(Fut.);83.6(Impe-rat.);SG117-119 (-)601D;83II*; AG83.10-15;85.12;SG140.73 (-)9C;SG117-119 19I I H ,(->)29IJ;AG29.4und8; 85.10;SG140.72 (-*)42 ; AG85.10; SG 140.72 ()161 ,()73 I C;AG 85.10;SG140.72 ,-()38IJ ()381J 381J ()31; AG78.27;SG51.6 ,,16H; AG24.11 ()70IF -,(->)571C -,()66F -,(*)64IIJ 47III ()6D 64IIJ 9G 8i aco60ID; AG82.15 7F;31IF -521 (-)5C;AG68.9 (-)50IJ; 73II; AG68.8;73.10 - ,-,-20 57I I D ,-,-60 ;AG46.31-33 29;AG48.3-4 (-+)691L 11;AG61.10 68 ()53II 65 ,,61 ;AG47.3 ,-,-12;AG13.5;46.31 741 ()341 25II 86I G 54IIF 66 66 63;AG61.10() 58I I I D 671G ,-57;72I I I D; AG57.10.9+ (Anm.6);70.2;72.7 73 571J 551F ()78IIJ 9C;AG82.15 AG48.9(Anm.4)und16 57 55 IF ,-,-30;AG30.14 WORTREGI STER255 ()771 ,-24;AG24.3 73;AG73.16+(Anm.) (,)49 ,-,-571J ,-,-24;AG24.3 ()731 57; AG57. 5-6undl 0(4)+; 73. 11und 16 ,-,-791C 50;AG67.13() (o;sp.)79I C ()8 ,-,-4D 53 AG85.14 ,-()30 (*)AG73.11 (-)85IV*;AG73.11; 85.14;SG108;140.73 531F 611G 41I I D; AG68.8+ ,-()27 .-()23 ,-27 '40 6G;AG56.2/3.11.18(9)+ ,-()27;AG27.1;SG33.23+ ,-AG13.9 13 41I I C 32I I D 46 G ()AG70.5und10b; SG91.16 ,,11I G; AG13.8;46.12-15; SG42 ()9 63 ()801D 41HC;81HI B;AG82.15 ,-31IB tv3J;AG78.25;SG51.7 (-) ,-,-30I I G;AG82.15 ,-33 ;AG67.15() 84 ,-33 C 29II 67I I 15 ,49 ;49II;AG82.14 37 37 62 ()AG85.3 16C; AG47. 3 28 ;AG47.3 52I F; AG47.3 =8V23IF ()33 531 44 ()81I I E; AG78.25 ,-59 G 82I I C 23I G; AG47.3 401D;AG47.3 57 56IF;AG82.15 67 ()731 ( ) 3 ] ; 78.21;SG51.8 68 861 51 58IJ 21 57 62 9G;83 261 48 ()32I I D 49 76 (->)AG77.10(1) 73I I D ()2 4 I I C;83 47C;AG82.15 85 ()75HI B 44;73III;AG73.10 ()34III ,-60;SG84(7)(+) ()601 ,-()83I I I D * 49; 68I F;AG68.5;70.4;71.8und 11;SG106.35 ()8 62 60I I I C 53 ,-,-83 ()61I G ,-34III 401D ,-66 F 50I I C 401D 57IIB 256WORTREGI STER 45IIB 59G;84F 84 F 11;AG3.24;79.10;SG51.9 66F 31 51 471D 65 40HI B 75 ()75 56III;62C ()45 49;AG67.13() 581D 58 ,-68I I F 67;AG67.12 58 ()60I I D (-)60I I D; AG55. 6+;50.5();67.13() ,-()60 ,-50I C 58IIJ 58II;79;AG75.6-9;79.1 60 ()11 ,-37 ()40 ;60 56I I D 51 58;73 67 50 ,-69R ,-(-)59C (6)56III 82I D;AG68.8 ,-();()321 ()80I D 4 (>)AG75.6-9 ,-()46D ()51;AG67.13();75.9 Anm.11 47;AG68.8;SG112.49 ()67I I L ()5 5F ()(-)85III; AG56.11;85.10; SG140.72 ()21 (),-13;AG13.3 ,-()35III ,-()27 ,-()46 ()62 ,-()39 ,-15;AG15.8 241D > 73 85IV*;AG85.11-15;SG140.73 51 85III ,-()27;AG27.1;29.2 51;39,Anm.2;84F ()52II ()17II ,,-(> )77Anm.2 ,-()59C 35I C; 86III; AG86.8-9;67.lOAnm.; SG140.76 ,-,-381G ()61I G (-)36.7;AG83.8;SG119 34I I D;AG83.8;SG119 (-78)AG73.13.14;78.14 -(-*78)69 ; AG69.13;78.13 ,-,-53IL ()53IIB ()43 ()23I I C ,-,-11IF 8Tt 9C (),-70I C;AG13.3 ,-()40I I D 7F 24IVB 50 ()18;41I I D ()24II ()38I G ,-44 ,-33II;AG33.4-6 ,26I I C 49 ()9 ,24 ()47D ()851C ,-45;AG45.3 ()71 ()33 D 66 ,-()66 ()33II ,33II ()(-)80 WORTREGI STER 257 ()57I C ,-,-35;57I C ,-33II;AG33.7 ()33I I G 55;AG55.6 ()16G ,-,-70I I C ,-16 ()15 G ,-67I G ,-52I I C ,-37 ,-()64I I B 17;64;AG64.6;70.4;SG90.8 ()11 ,-24 ()731 ,-54IVD 49 ,-33II ,-61;AG61.8und9(7)+ ()471 ,-83I I I ,-AG33.6und8 ,-45;AG45.3 ()10L 36;75I M;SG76.6 ()561 ,-65IIJ (-)86III;AG86.8und 13-14;SG140.76 ()67 (- )13I M;AG83.19;SG119 ()73IF 78;AG79.2 ()79 85II ()84F (->)48;AG69.3-9 ,()AG45.6 ()8 ,-,-()7;AG28.3;45.6 ()81I I D 5;AG68.9;58.14() 82IJ ()72;AG42.2 22 76*;AG76.1-12;SG138.57 ,-()46 , ()39;AG39.6 53;AG67.13() ()50 53 19 ()76 ()54;AG54.2und5;69.15 ()71 ()191 77;AG77.2-9,Anm.4;SG139.66 ()5 9 0 ;18J ... 9 0 41 ()(-)10;AG31.10;32.7;83.7; SG119 '-'46;AG46.17 (-84)74G ()51;64;AG64.3(2);SG89.5 ()33 C ,-()23 51I E;AG57.11Anm. 21 5F ,()26I E;AG45.6 36;70I F; AG70.10b ()9 ,,35I I ;AG35. 3-9+ ,-()32 45;AG45.9 3J (->)3J;AG29.4-9; 85.14-15;SG140.73 ()57I I I F ,-(,)46 ()9J ( )AG75.7 13;AG14.1+;46.3() ()8 ,-35I G ,-,-AG14.2;46.12und15 ,-42 ,-,-45 - * ,,(>) 56III ()6 9 1 0 ()51Anm.4 ()39Anm.2;84D ,-()42;AG42.4 ()10 ()41 68 ,-411 ,-,-39 (--)52;AG51/52.5a+;55.8+; 70.11;72.7 258WORTREGISTER ,(--)24II ()17 ()17 ,-()72;AG42.2 (--)()11; AG 11.2 () 8C 58; AG58.7 und 8(5); 73.7Anm. ()80IF ,- ()S2IIN = 84 F ,( )AG 45.6 10J ,-, -27 ,-, - ( )) 561 ()8 () 52 52; AG55.5;85.4 ,- ()561IJ ()59F ,-, - 9 ,-() 63 ,-5I I C () 58 ,,- 58 (, ) 3;15J; AG 3.9; 12.9 () 41 ()551 4J ()84 59 ,-, -58 ,-, - 45 ,-()571C ,-, -52 IJ () 52IJ;AG 85.5 () 53 ,() 25; AG25.1;SG 33.19+ 51 27 () 43 G (-*)48 () 29 ( )381C;64 ,-, -13 50 ()4G ,-, - 53IG 51IIA ,() 21; AG 21.6 ,-() 26; AG 26.1und 4 53 ()4F () 8 () 22IIB 7D ()82IF ,-, - 20J 52; AG51/52.5;55.5+ () 7G () 81 36 Anm.1 ,-, -471 65IIC ,- ()471 ,-, - 471 (-)29I I G;AG85.6(2) 40 HA () 401D ,- () 39 ()6D ,-, - 6D 82*; AG82.1-10;SG 122ff.;135.52 ,-, - 18J 421 ;AG 66.7 ,- () 42 ,-() 42 66; AG 66.7 ,-=att. ,- 18 ,-, - 771C ',- ,- ,-()84D ()82IIL 2311;AG23.6-8 ' ,-, - 20 (-) () 25IG ,- () 65 IIB;SG 34.36 '(, ) 3 ()5 (-)25 ; AG83.6; SG118 (-)AG74.2; SG111 ' ();' 59F ,-, - 31 ,-() 28 78*;AG78.2-15;SG 122ff.;135.50 () 33II ,-, -48 ,-, - 16 ,- () 351;AG35.1;SG 34.32 9D 54IVA;AG68.10 40IID ,- ()351 35 ,,( )47III WORTREGISTER259 60;AG60.3und12(9)+;SG84.3+ 36 ()60I I ,-,-16F ,-()60II 31IIF 75;AG75.1-9 ,-65I C;AG75Anm.6 601 3 ,-,-12 73 33I I A; AG31.8 ,-,35 ()17II ,-()24 53 ()72;AG72.2und9;SG106.40 ()191 ,24;AG24.5+ ()57IIF ,-22 ,33II ()41I1D ,-()28 ,-,-4;AG24.5 24IVB 64IIJ;AG49.6;68.5;71.9und11 + ; 73.16;SG106.37+ ,24;AG45.6 ()32 ,-,-3F 58 (,)50F 66;AG66.3und8;SG92.19 ; AG12.12 ()10 ()20J ()291 ()67 53 ()4 50 ,-,-63I I D ()7D ()7D 9;40I I C;AG19.7;SG51.10 24 68II ,-()55 51 ()43;44;65 57 53 41IIC 62 G 701 58 72IIIF 54III;67 24I I I C;58 18;76I N 66 59 G;AG70.2 ,-701 59;50Anm.5 ()58 58 67II 231G 32II 50;55I G 68II 72HIB 83II 24;60II 60I I D;66;AG79.7 ()57ID ()47IG 22HC ()231 59 53 75;AG75.3-9;81.3 13 ,-,-72IE;AG72.2 (-)72 ,-,-=,-,- 3 () 791 7C; AG70.5;17.14() ,-,-41 ()60I I G 77;AG77.4;6-9+;SG139.67+ ,-(-)()65I C;80; AG33.10 ,-()64I I G ()53 ()33IIF ,-()42 ,-()20 (--)20F ()32G 52 ,-()32IG ()321G ()48 63II 260WORTREGI STER 19IIG ()23 49 ,-()65 ()72;AG72.2und9 ()77I G > 72 ,()34I I D ,-()22I D 15;AG58.3-4und8(6);SG77.4 ()51IIA ()80I I G 53 ()60I I G 61;AG61.6und9(11)+;SG92.22+ ()60 7G ,-,-7G ()37 ,-,-37 23HC 511 ,-()20;AG20.2;SG33.12 48;AG56 58 ,-()20 ()()27;75;AG19.11 ,-()AG28.1 80I I C ,-15F ()3F ,-()66 = ,-,-35I I D ()72IIIF;AG73.16 ,-()771C 49 ,-()48F ,-,-24 ,-()AG33.9 ,24;AG24.3 77;AG77.4-9;SG139.68 75;AG75.6-9 ( )51 ,()81I C 26 ;AG66.6+;SG92.23 ,-()45 ()66 ,-()11II ()11I I B ,-,-11IIB ()()62 ,-()46D ,-,-58 19;AG58.1-3;8(7)+;12() ()70I G 80IF;AG82.15 52;AG51/2.5(c)+; SG112.48+ 42I D;61;AG61.1Anm.,3Anm., 9(5)+.10;SG84.6+ ,-()52I I B ,-()68 56;AG56.10und18(12)+;SG71.6+ ,-()10C ()63 ()291 ,-()52II ()12IJ ,-()76 ,-,-24 ,(,)41I I D 6C ()64 ,-,-7F ()411 ()10 ,-()51 ,-()65I C ,-,-51I C ()501 ,-()18 AG82.15 ()56IID ,-()56HD 49 50IID;67*;AG67.4+und6; SG94.29+ ,-()61 ,-,-25II 9J 67*;AG67.4+.7und16();SG 94.30+ ()(-,-)18 85III;AG85.7+-10;SG140.72+- ()31IIF;AG58.10 ,-()59 G ,-,-81IID 24IIIC;58*;AG58.1-3;8(2)+;29.4 (Aor.);73.8(Perf.);SG110(Perf.) 22II ,-,-21 ,()30 ()18 53II ()551 ,-()22IIC ,-,-22IIC 711F ()81HC ()15 ()331 WORTREGI STER261 ,-()59 ()66Q ()75IIF ,-,-3F ()13 D ()3 5F;36Anm.1 50 ()60II ,-,-24IIIC-;() (.)62 40II ()301 75III ,-49;AG55.7 ()24IIIC ()21C ()58TIIC ()34II 811D ,-4;36L;AG36.12;43.9+; SG54-55+ ,67II ,-,-67 (=)8D ()20J ()16D ()67 ,-()37 ,-()10 ,-36;AG61.9(8)+;70.10 (Aor.);61.6(Perf.);61.11() ,-(*)69II 51 ,-,-24IIIC ,-691S 49 ,-,-7C 281 641 (*)281-37 (*)16 G-16 G ()751 3;AG67.4+-5und11 (); SG94.28+ ()21 ()84 F ,-()37 611D ()25 ,()25;AG25.5 ,-()57 G 53;AG53.6 ,-,-11 IIB;69IF 37 ()27C ()36 ,-,-53II 36;AG71.10und11 + ; SG106.44+ ,-531 ()771J ,,23;AG42.7;45.6 ,-45 J ,-()32 ,-,-8;AG45.6 ,-()63IL ()81II ()AG41.14 ()771J 40IID ()75II*;AG75.10-15+;761-1?.+ ; SG138.58+ ,()AG45.6 ,-,-78II ,,451;AG42.7 19;AG72.9+;72.4 (Fut.);50.5(K);67.13(K) 85IIIG ()17IIG ()32 ,-()63IIC ()()49 27;561 ;AG72.4und9+;17.14() ,-()32 (*)34IF;AG65.7+; 38.13(K);65.13(K);SG91.16+ 74G+(K);AG67.13 ;...8