GRœNE LœGEN

download GRœNE LœGEN

of 32

  • date post

    14-Feb-2017
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of GRœNE LœGEN

  • GRNE LGEN

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 1Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 1 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 2Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 2 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • FRIEDRICH SCHMIDT-BLEEK

    GRNE LGENNichts fr die Umwelt, alles frs Geschft wie Politik und Wirtschaft die Welt zugrunde richten

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 3Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 3 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • Verlagsgruppe Random House FSC N001967Das fr dieses Buch verwendete FSC-zertifizierte Papier EOS liefert Salzer Papier, St. Plten, Austria.

    Konzept und Realisation: Kerstin Lcker, BerlinRedaktion: Andrea Kunstmann, Mnchen Copyright by Ludwig Verlag, Mnchen,in der Verlagsgruppe Random House GmbHUmschlaggestaltung: Eisele GrafikDesign, MnchenUmschlagillustration: James Shearman/Photodisc/GettyImagesSatz: Leingrtner, NabburgDruck und Bindung: Pustet, RegensburgPrinted in Germany 2014ISBN: 978-3-453-28057-1

    www. udwig- erlag.de

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 4Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 4 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

    l v

  • Fr Jacqueline und meine Kinder

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 5Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 5 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 6Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 6 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 7

    Inhalt

    Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15Wirtschaftswachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20Wir brauchen eine Ressourcenwende . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

    1 ko-Rollback zurck in die Vergangenheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

    Was ist Nachhaltigkeit? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27Die Funktionen und Dienstleistungen der kosphre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30Wie steht es um die kosphre? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33Wem gehrt die Natur? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34Grne Politik? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

    2 Was heit hier Umweltschutz? . . . . . . . . . . . . . . . 38Der Umweltschutz schtzt die Umwelt nicht . . . . . . . . . . . 38Frhe Warnungen und kostrom aus dem 19. Jahrhundert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39Der stumme Frhling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40Der Umweltschutz wird politisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 7Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 7 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 8

    Das Chemikaliengesetz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44Am Wendepunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

    3 Der kologische Rucksack . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53Material bewegen, Natur abbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53Material-Input: Natur in Kilogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55Jedes Produkt hat einen kologischen Rucksack! . . . . . . . . 58Der kologische Rucksack als Ausdruck der Umweltbelastung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59Technische Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60Verschwiegene Umweltkosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

    4 MIPS der materielle Fuabdruck . . . . . . . . . . 68Von der Wiege bis zur Bahre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68Produkte und Dienstleistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70Warum Dienstleistungen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71Material-Input-Per-Service: der materielle Fuabdruck . . . . 73Nutzen statt besitzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76Handlungsoptionen: Beispiel Rasenpflege . . . . . . . . . . . . . . . 77

    5 Grne Lgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80Fehler im System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80Die Energiewende: grne Augenwischerei . . . . . . . . . . . . . . 82Das kosiegel: Garant fr Umweltfreundlichkeit? . . . . . . . 85

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 8Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 8 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 9

    Falsche Glaubensstze: CO2 und technische Energie . . . 87Die CO2-Vermeidungs-Industrie schadet der Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90Landwirtschaft und Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92Und noch eine grne Lge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94Lernen wir aus Erfahrung? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

    6 Die zwei Sulen der Ressourcenwende . . . . . 97Dematerialisierung: Faktor 10 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99Vorsorge statt Nachsorge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105Dematerialisierung in der Praxis: Beispiel Hochhausbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108Nachhaltigkeit durch Vorsorge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111

    7 Natur ist konomisch unsichtbar . . . . . . . . . . 113Das Kapital Natur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113Der Preis der Natur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

    8 Wirtschaftswachstum und Ressourcenwende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119

    Wachsen um jeden Preis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119Eine Folge des Wachstumsprinzips: die Massenproduktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120Die Wirtschaft ist strukturell weder sozial noch kologisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 9Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 9 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 10

    Das Bruttoinlandsprodukt als Indikator fr Wohlstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125Fortschritt ohne Gterwachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126

    9 Die Ressourcenwende in Technik und Forschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

    Das Motorradschloss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129Die Kaffeebohne verschiedene Geschftsmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130Neue Produkte? Neuer Nutzen! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132Ressourcenproduktivitt als Richtschnur fr technischen Fortschritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133

    10 Die neue Dienstleistungsgesellschaft . . . . . . 136Das Fairphone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136Die Dienstleistungsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137Leihen, Nutzen, Warten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140Nicht neu produzieren, sondern erhalten . . . . . . . . . . . . . 141

    11 Die Steuerreform der Ressourcenwende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143

    kologie muss sich finanziell lohnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143Die Ressourcensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144Vorteile der Ressourcensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 10Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 10 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 11

    Einwnde gegen die Ressourcensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . 150Ein konkreter Vorschlag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157

    12 Der Arbeitsmarkt nach der Ressourcenwende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161

    Gefhrdet die Ressourcenwende Arbeitspltze? . . . . . . . . 161Arbeit am dematerialisier ten Auto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162Nutzen durch mehr Dienstleistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 164Neue berufliche Qualifikationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166Schne neue Arbeitswelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

    13 Kommunikation der Ressourcenwende . . . 171KOPS Was kostet ein Produkt im Verhltnis zu seinem Nutzen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171

    Die kologische Bewertung und Kennzeichnung von Produkten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

    Ressourcen? Nie gehrt! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175

    Aufklrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177

    Datenbanken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178

    Ausbildung und Weiterbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179

    14 Die Ressourcenwende und die Politik . . . . . 183Die aktuelle Umweltpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183

    Gute Absichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187

    Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 11Schmidt-Bleek-GrueneLuegen.indd 11 07.04.14 09:1207.04.14 09:12

  • 12

    Dicke Bretter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190

    Systempolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192

    Ein Zusammenschluss von Vorreitern? . . . . . . . .