Grusswort - buchmesse-ruhr.debuchmesse-ruhr.de/tl_files/buchmesse-ruhr/2008/08/bmr_  ·...

Click here to load reader

  • date post

    05-Nov-2019
  • Category

    Documents

  • view

    26
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Grusswort - buchmesse-ruhr.debuchmesse-ruhr.de/tl_files/buchmesse-ruhr/2008/08/bmr_  ·...

  • Grusswort

    Sehr gerne übernehme ich auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Deutsch-Türkische Buchmesse in Essen. Diesmal mit besonderer Freude, denn 2008 haben sich die Veranstalter für den Titel „Buchmesse Ruhr“ ent- schieden. Das zeigt, wie sehr Ihnen die interkulturelle Arbeit und die Integrati- on in unserer gemeinsamen Heimat Nordrhein-Westfalen am Herzen liegen.

    Ihre Liebe zur modernen und klassischen türkischen Literatur inspiriert Sie immer wieder, starke Akzente in der Integrationsarbeit zu setzen. Dafür danke ich Ihnen von Herzen. In diesem Jahr wird die Präsentation der türkischen und der deutschtürkischen Literatur zudem dadurch beflügelt, dass die Türkei Gastland der Frankfurter Buchmesse ist. Mehr als 100 Autorinnen und Auto- ren werden aus diesem Anlass erstmals oder erneut übersetzt. Ihre Idee, vor, während und nach der Frankfurter Buchmesse ein umfangreiches Programm in mehreren Städten an der Ruhr anzubieten, wird das kulturelle Großereignis am Main in wunderbarer Weise ergänzen!

    Von September bis November 2008 sollen in Gelsenkirchen, Duisburg, Dort- mund, Essen und Bochum türkische und zweisprachige Lesungen stattfinden – an Schulen, Bibliotheken und anderen Orten der Begegnung. Hinzu kom- men weitere Kulturveranstaltungen: Abendlesungen junger Autorinnen und Autoren, Fachvorträge, Wanderausstellungen sowie die Dauerausstellung an der Universität Duisburg-Essen. Als Integrations- und Jugendminister freut es mich natürlich besonders, dass Sie sich mit Ihrem Programm diesmal vor allem an Kinder und Jugendliche wenden. Engagement für die Jugend ist im- mer auch eine Investition in die Zukunft! Das gilt in besonderer Weise für die Integrationsarbeit.

    Der Buchmesse Ruhr wünsche ich von Herzen einen guten Erfolg. Vor allem aber wünsche ich ihr viele neugierige Besucherinnen und Besucher, die sich vom Zauber der Literatur in den Bann ziehen und von der deutsch-türkischen Freundschaft begeistern lassen.

    ARMIN LAScHET Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

    türkei zu Gast im ruhrGebiet: Lassen sie sich berauschen!

    Ein spannender EM- und Olympia-Sommer 2008 liegt hinter uns, doch keine Sorge: auch der Herbst verspricht kulturell verheißungsvolles. Die Frankfurter Buchmesse mit dem Ehrengast Türkei und die „Buchmesse Ruhr“ als offizi- eller Kooperationspartner des Ehrengastes prophezeien einen literarisch ge- nüsslichen Herbst für alle Sinne – erleben Sie, wie Sie in diesem Herbst das Lesefieber packt.

    Vom 19. September bis 30. November 2008 werden demnach nicht nur Buchliebhaber in Frankfurt, sondern auch im Ruhrgebiet mit den bedeutendsten und bekanntesten Autorinnen und Autoren der zeitge- nössischen türkischen Literatur bekannt gemacht. Wer es nicht zur Frankfur- ter Buchmesse schafft, kommt somit trotzdem auf seine Kosten!

    Mit rund 50 Veranstaltungen in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsen- kirchen, Hattingen und Mülheim hat sich die Veranstaltungsreihe „Türkei zu Gast im Ruhrgebiet“ seit ihrem Auftakt vor vier Jahren als bundesweit größtes deutsch-türkisches Literaturfestival zu einer echten Marke entwickelt. Durch die offizielle Kooperation mit dem Organisationskomitee des Ehrengastes der Frankfurter Buchmesse 2008 erhält die Buchmesse Ruhr nun eine zusätzliche Würdigung und erreicht in ihrer Wirkung nunmehr eine neue Dimension. Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Akteuren der hiesigen Kulturszene und Unterstützern bedanken, die so engagiert und überzeugt an der Verwirk- lichung der Veranstaltungsreihe mitgewirkt haben. Das daraus neu entstan- dene Bündnis entspricht dem Geist der RUHR 2010 und wird hoffentlich auch über 2010 hinaus lange Jahre dem interkulturellen Kulturaustausch dienen.

    Ihnen allen wünschen wir viel Spaß beim Schmökern und spannende Einbli- cke in die türkische sowie deutschtürkische Bücherwelt.

    IHR BUcHMESSE RUHR-TEAM

    IMPRESSUM V.i.S.d.P.: Mesut Atik

    IBZ – Interkulturelles Bildungszentrum Kreuzeskirchstr. 1, 45127 Essen

    Telefon: 0201 / 2 94 44 66 E-Mail: [email protected]

  • Datum / uhrzeit autor/in ort staDt 19.09. / 18:00 Uhr Adalet Ağaoglu Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 21.09. / 19:00 Uhr Adalet Ağaoglu DEW21 Kundencenter Dortmund 24.09. / 20:00 Uhr Perihan Mağden Stadt- und Landesbibliothek Dortmund 25.09. / 10:00 Uhr Aygen Sibel-Çelik Gesamtschule Berger Feld Gelsenkirchen 25.09. / 14:00 Uhr Aygen Sibel-Çelik Gesamtschule Ückendorf Gelsenkirchen 25.09. / 18:30 Uhr Perihan Mağden Bildungszentrum Gelsenkirchen 25.09. / 20:00 Uhr Mario Levi Museum für Kunst- und Kulturgeschichte Dortmund 26.09. / 18:00 Uhr Esmahan Aykol Bildungszentrum Gelsenkirchen 26.09. / 19:30 Uhr Perihan Mağden Stadtmuseum Hattingen-Blankenstein Hattingen 26.09. / 20:00 Uhr Mario Levi Ringlokschuppen Mülheim an der Ruhr 27.09. / 18:00 Uhr Mario Levi Kulturraum „die flora“ Gelsenkirchen 27.09. / 20:00 Uhr Oya Baydar Auslandsgesellschaft NRW Dortmund 28.09. / 18:00 Uhr Oya Baydar Kulturraum „die flora“ Gelsenkirchen 10.10. / 19:30 Uhr Zülfü Livaneli Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 17.10. / 19:00 Uhr Eröffnung der Buchmesse Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 18.10. / 20:00 Uhr Hilmi Yavuz Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 19.10. / 17:00 Uhr Murat Gülsoy Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 19.10. / 20:00 Uhr Ataol Behramoğlu Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 20.10. / 10:00 Uhr İpek Ongun Gesamtschule Berger Feld Gelsenkirchen 20.10. / 18:00 Uhr Sargut Şölçün Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 20.10. / 20:00 Uhr Sema Kaygusuz Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 21.10. / 10:00 Uhr Pakize Özcan Gesamtschule Waltrop Waltrop 21.10. / 17:00 Uhr İpek Ongun Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 21.10. / 20:00 Uhr Rita Süssmuth Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen

    22.10. / 10:00 Uhr Nilay Yılmaz Grundschule Kleine Kielstraße Dortmund 22.10. / 10:00 Uhr Pakize Özcan Gesamtschule Globus am Dellplatz Duisburg 22.10. / 10:00 Uhr Aydın Ilgaz liest Rifat Ilgaz Katharina-Henoth-Gesamtschule Köln 22.10. / 20:00 Uhr Aslı Erdoğan Theater Oberhausen, Rauschbar Oberhausen 22.10. / 20:00 Uhr Martin Greve Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 23.10. / 10:00 Uhr Zeynep cemali Anne-Frank-Gesamtschule Dortmund 23.10. / 10:00 Uhr Seza Kutlar Aksoy Friedrich-Ebert-Schule Kamen Kamen 23.10. / 10:00 Uhr Aydın Ilgaz liest Rifat Ilgaz Gesamtschule Duisburg-Meiderich Duisburg 23.10. / 20:00 Uhr Nedim Gürsel Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 24.10. / 10:00 Uhr Aydın Ilgaz liest Rifat Ilgaz Kiebitz – Internationales Jugend- und Kulturzentrum Duisburg 24.10. / 20:00 Uhr Sunay Akın und Akgün Akova Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 25.10. / 17:30 Uhr Nihat Behram und Attila Keskin Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 25.10. / 11:00 Uhr Duisburger Sprachen- und Kulturtage Alte Feuerwache Hochfeld / GGS Friedenstraße Duisburg 26.10. / 10:30 Uhr cem Özdemir Glaspavillon / Uni Duisburg-Essen Essen 26.10. / 16:30 Uhr Gedenkveranstaltung: Fakir Baykurt Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 26.10. / 19:00 Uhr Yılmaz Odabaşı Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 06.11. / 20:00 Uhr Jan Weiler Kammerspiele Bochum 13.11. / 19:30 Uhr Szenische Lesung: Nazim Hikmet Musisches Zentrum Ruhr Uni Bochum Bochum 14.11. / 19:30 Uhr Dariusz Muszer Musisches Zentrum Ruhr Uni Bochum Bochum 14.11. / 21:30 Uhr Moğollar Kultur café Ruhr Uni Bochum Bochum 16.11. / 20:00 Uhr Moğollar Alte Feuerwache Hochfeld Duisburg 18.11. / 20:00 Uhr Feridun Zaimoğlu Theater unter Tage Bochum 20.11. / 20:00 Uhr Selim Özdoğan Bahnhof Langendreer Bochum 28.11. / 20:00 Uhr Szenische Lesung: Nazim Hikmet Museum für Kunst- und Kulturgeschichte Dortmund

    aLLe veranstaLtunGen im überbLick

    Schullesungen

  • reDner Der eröffnunG

    SEMA YALÇIN-ATİK Buchmesse Ruhr

    HANS HEINRIcH GROSSE-BROcKHOFF Kulturstaatssekretär des Landes Nordrhein-Westfalen

    ASLI SEVİNDİM Ruhr 2010 GmbH (Programmdirektorin „Stadt der Kulturen“)

    EMEL HUBER Universität Duisburg-Essen Studiengang Türkistik

    BURAK ÇOPUR Vorsitzender des Ausschusses für Zuwanderung und Integration der Stadt Essen

    İSKENDER PALA Istanbul 2010 (Programmdirektor für Literatur)

    TAYFUN DEMİR Herausgeber »Türkischdeutsche Literatur« und »Türkische Literatur in deutscher Sprache«

    PRäSENTATION DER AUSSTELLUNGEN »Türkische Bibliothek« und »Türkische Literatur in deutscher Sprache«

    SIcH HINLEGEN UND STERBEN Die Dozentin Aysel zieht sich, zum Sterben entschlossen, in ein Hotelzimmer zurück. Nicht anders weiß sie sich mehr zu helfen, um dem Konflikt zwischen gesellschaftlichen Pflichten und ihren eigenen Bedürfnissen auszuweichen. Ihren Tod vor Augen, lässt sie ihr Leben noch einmal Revue passieren, erinnert sich an ihre Schulzeit in der anatolischen Provinz und die Universitätsjahre in Ankara. Sie will aus ihren eintönigen Verhältnissen ausbrechen und beginnt eine Beziehung mit eine ihrer Studenten. Einen Abend nur hatte sie ungezwungen mit ihm verbracht,nun spürt sie neues Leben in sich keimen.

    AdAlet AğAoğlu

    ADALET AĞAOĞLU, geboren 1929 in Nallihan in der Provinz Ankara, studierte französische Sprache und Literatur an der Universität Ankara. Schon seit 1948 veröffentlicht sie Gedichte, Theaterstücke und Hörspiele. 1951 begann sie, beim türkischen Rundfunk und beim Fernsehen als Dramaturgin zu arbeiten, zudem war sie als Übersetzerin tätig. Adalet Agaoglu zählt zu den bedeutendsten Erzählerinnen der zeitgenössischen türkischen Literatur, die zentralen Themen in ihren Werken sind die Auseinandersetzung zwischen Individuum und Gesells