GWD September 2012

download GWD September 2012

of 12

  • date post

    22-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    2

Embed Size (px)

description

Bürgermeistermagazin der Marktgemeinde Großweikersdorf in Niederösterreich (A)

Transcript of GWD September 2012

  • Amtliche MitteilungAn einen HaushaltErscheinungsort: Gemeinde GroweikersdorfZugestellt durch Post.at

    Marktgemeinde September 2012

    GROSSWEIKERSDORF

    Kreuzungsbereich NEUHorner Strae mit B4 Seiten 2 + 3

    Hoher Besuch beim Speckfest(von links):Dir. Dr. Manfred Winkler, Karl Daxbacher, Klaus Bergmann, Landes-hauptmann Dr. Erwin Prll und Brgermeister Leopold Spielauer.

  • Seite 2

    Verkehr

    Verkehrslichtsignalanlage (VLSA) oder Kreisverkehr

    Die Frage, ob die Neu-gestaltung der Einmn-dung der Horner Strae am nrdlichen Ortsrand von Groweikersdorf in die B4 als Kreisverkehr oder mit einer Ampel-regelung ausgefhrt werden soll, wurde vom Bro Dipl.-Ing. Erich Lust, Zivilingenieur fr Bau-wesen, 1040 Wien, Graf Starhemberg-Gasse 39, wie folgt beantwortet:

    Demnach ist ein Kreisverkehr im Zuge der B4 eine unbliche Knotenform und unterbricht den Fahrrhythmus auf der B4. Bei ei-nem Kreisverkehr wre mit einer

    berlastung der Hauptrelationen der B4 in den Spitzenstunden zu rechnen, da die Abbiegerelationen (vor allem Linksabbieger in Rich-tung Betriebsgebiet bzw. Gro-weikersdorf von der B4) Vorrang gegenber der B4 htten.

    Mit einer VLSA liegen die maxi-malen Auslastungen in den Spit-zenstunden unter 80 %. Weiters kann durch eine dynamische Steu-erung (Stausonden, Anmelde-sonden) der Verkehrsfluss der B4 optimiert werden. Die Grnpha-sen der Nebenrelationen erfolgen nur auf Anmeldung und knnen in ihrer Dauer bemessen werden.

    Diese Steuermglichkeiten sind bei einem Kreisverkehr nicht ge-geben.

    Weiters hat eine VLSA Vorteile im Bezug auf die Verkehrssicherheit die bei einem Kreisverkehr nicht gegeben sind.

    Sicherheit fr FugngerBei einer VLSA sind die Fugn-gerstrme, welche die B4 queren und die Hauptrelationen in ihrer Grnzeit getrennt. Die B4 queren-de Fugnger haben somit keinen Konflikt mit Fahrzeugen auf der B4. Bei einem Kreisverkehr erfolgt die Querung der Fugnger un-geregelt und es besteht ein Kon-flikt mit den Fahrzeugen der B4. Die Konfliktsituationen zwischen Fugngern und Autos betragen im Falle der Kreuzung B4 / Hor-ner Strae rund 10 % verglichen mit einem Kreisverkehr.

    l

  • Sehr geehrte Gemeindebrger-innen und Gemeindebrger!

    Seite 3

    Nach sehr intensiven und schwierigen Ver-handlungen ber die Verkehrslsung Gro-weikersdorf Nord konn-ten die Bauarbeiten im Juni begonnen werden.

    Die neue Kreuzung (linke Seite!) wird etwa 50 Meter versetzt nach Norden errichtet und mit einer Lichtsignalanlage ausgestattet sein. Damit knnen die Fugnger im geschtzten Bereich des Zebra-streifens und der Ampelanlage die B4 queren. Eine Synchron-schaltung mit den beiden anderen Lichtsignalanlagen wird auch eine Verbesserung fr die Autofahrer bringen. Warum kein Kreisverkehr gebaut wird, lesen Sie bitte in der Stellungnahme vom Bro DI Lust (linke Seite).

    Der durch die BH Tulln vorgege-bene Zeitplan sieht eine Fertig-stellung Anfang Oktober vor. Die Baukosten der Gemeindeanlagen (projektiert 550.000 E), sowie die erforderlichen Grundablsen werden aus dem laufenden Budget beglichen. Bei der Verkehrslicht-signalanlage werden die Errich-tungskosten von ca.120.000 E mit dem Land geteilt.Die Hirschgrabenbrcke kann seit 12. Juli 2012 wieder benutzt werden. Das Land N unter-sttzte dieses Projekt durch die Brckenmeisterei Korneuburg (Ausfhrung der Arbeiten) und einer finanziellen Beteiligung.Leider waren in den Medien auch negative Schlagzeilen ber Gro-weikersdorf zu lesen. Dazu nur ein Satz: Nachbarschaftshilfe ist fr viele Mitbrger eine Selbst-verstndlichkeit, muss aber auch

    von allen Beteiligten akzeptiert werden.Wie wichtig unsere Blaulicht-organisationen sind, zeigte sich bei den orkanartigen Strmen am Samstag, dem 28. Juli 2012. Hilfe bei den zahlreichen Schden an Dchern und beim Entfer-nen umgestrzter Bume wurden geleistet. Fr diesen Einsatz ein groes Danke, das sich auch in einer finanziellen Zuwendung auswirken sollte (Anschaffung einer Wrmebildkamera).Ein herzliches Dankeschn fr die in den vergangenen 45 Jah-ren geleistete Arbeit mchte ich unserem Amtsleiter Obersekretr Ferdinand Huber anlsslich seiner Pensionierung aussprechen.Allen Urlaubern wnsche ich noch erholsame Tage!

    Ihr BrgermeisterLeopold Spielauer

    Brgermeister

    E r r e i c h b a r k e i tPARTEIENVERKEHR: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr Dienstag von 16 bis 18 UhrSPREcHSTUNDEN DES BRgERMEISTERS: Nach telefonischer VereinbarungTelefon (02955) 70 204, Fax-DW 75, E-Mail: gemeinde@grossweikersdorf.gv.at

    Wasserzhler AblesungDie Marktgemeinde Groweikersdorf er-sucht heuer erstmaligum Bekanntgabe der Zhlerstnde der Wasserzhler mittels Zhlerablesekarten. Der Versand der Ablesekarten erfolgt Anfang September 2012. Wir weisen vorab darauf hin, dass diese Zh-lerstands-Meldungen bis sptestens 30. September 2012 beim Gemeindeamt Groweikersdorf abzugeben sind. Trifft keine termingerechte Meldung ein, wird eine Schtzung auf Basis des Verbrauchs der Vorjahre vorgenommen. Wir bedanken uns fr Ihre Mithilfe und termingerechte Meldung.

  • Seite 4

    Gemeinderat

    Der Brgermeister informiertAn dieser Stelle will ich Ihnen in einem kleinen Aus-zug die Arbeit im Gemeinderat etwas nher brin-gen. Die betreffende Sitzung fand am Dienstag, den 26. Juni 2012, statt.

    Das Sitzungsprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 25. April 2012 wird einstimmig genehmigt.

    aDie Marktgemeinde Groweikers-dorf erteilt Herrn Mag. Herbert Nigl und Frau Mag. Barbara Nigl das Dienstbarkeitsrecht des Fah-rens und Gehens (Servitut) fr die Grundstcke 1567/8 und 1743 zugunsten des Grundstckes 64.

    aFr die Schaffung eines Parkplat-zes beim Friedhof wird die Firma Kruplak mit den Arbeiten zum Angebotspreis von 12.600 E be-auftragt.

    aDie Firma Stark aus Kirchberg am Wagram wird als Bestbieter zum Preis von 2.160 E die Re-novierung der Kirchenmalerei in der Filialkirche von Tiefenthal ausfhren.

    aDas Ansuchen des Dorferneue-rungsvereiner Tiefenthal um eine Kostenbeteiligung (1/3 der Ge-samtkosten) fr die Restaurierung des Kriegerdenkmals in Tiefenthal wurde einstimmig bewilligt.

    aMit der Aktualisierung der digi-talen Grundkarte fr die Katas-tralgemeinden Ameistal, Baum-garten und Ruppersthal wird die Firma geoinfo beauftragt. Im Zuge dieser Bearbeitung werden

    smtliche vorhandenen Natur-bestandsdaten kontrolliert und alle Vernderungen aktualisiert. Diese berarbeitung ist notwen-dig, um smtliche Daten in einem einheitlichen Datenbanksystem bearbeiten zu knnen (Basis fr Leitungskataster) als auch den gesetzlichen Richtlinien fr ei-ne positive Frderabwicklung zu entsprechen.

    aDer Gemeinderat beschliet einstimmig, die nach dem Ein-reich- und Ausfhrungsprojekt des Planungsbros DI Lust erstellten Grundlagen fr die Neugestaltung der Badkreuzung, umzusetzen.

    Der Gesamtkostenanteil betrgt 550.000 E.

    aVom 17. Jnner 2012 bis 28. Feb-ruar 2012 lag der Entwurf zur 19. nderung des rtlichen Raum-ordnungsprogrammes (ROP) der Marktgemeinde Groweikers-dorf zur ffentlichen Einsichtnah-me auf. In dieser Zeit wurden zur gegenstndlichen nderung keine Stellungnahmen abgegeben.Die nderungspunkte betreffen 1) Bauland Sondergebiet ffentl. Einrichtung Kulturzentrum KG Ruppersthal, 2) ffentlicher Parkplatz beim Friedhof KG Groweikersdorf, 3) Verkehrs-flche Wichtl-Behr Baugrnde KG Kleinwiesendorf, 4) Bauland Sondergebiet ffentl. Einrichtung Dorfzentrum KG Baumgarten am Wagram, und wurden im Zuge der 19.nderung vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

    K U N D M A C H U N GZur Erleichterung der Verkehrslage auf der Jubilumstrae in der KG Groweikersdorf wird nachfolgende Verkehrsbeschrnkung erlassen:

    Den Lenkern von Fahrzeugen ist im gekennzeichneten Bereich das Halten und das Parken verboten. Gem 43 StVO 1960 wurden nur bodenmarkierungen verordnet. Gem 44 Abs. 1 StVO 1960 ist diese Verordnung mit der Anbringung einer 10 cm starken durchgehenden gelben Bodenmarkierung in Kraft getreten.

    6

    Zur Erleichterung der Verkehrslage auf dem Leopold Schuller-Platz in der KG Groweikersdorf ist nachfolgende Verkehrsbe-schrnkung erlassen worden:

    Den Lenkern von Fahrzeugen ist das Halten und das Parken verboten. Gem 43 StVO 1960 wurden nur bodenmarkierungen verordnet. Gem 44 Abs. 1 StVO 1960 ist diese Verordnung mit der Anbringung einer 10 cm starken durchgehenden gelben Bodenmarkierung in Kraft getreten.

  • Seite 5

    Haustierhaltung

    TierschutzgesetzN Hundeabgabegesetz 1979N HundehaltegesetzAus gegebenem Anlass folgen hier einige wich-tige Informationen fr Hundehalter:CHiP-Pflicht: kennzeichnung und registrierung von Hunden Die Kennzeichnung und Regist-rierung von Hunden zum Zweck der Zurckfhrung entlaufener, ausgesetzter oder zurckgelassener Tiere wird im 24a des tier-schutzgesetzes geregelt. Alle im

    Bundesgebiet gehaltenen Hunde sind zu kennzeichnen. Welpen mssen sptestens mit einem Al-ter von drei Monaten, jedenfalls aber vor der ersten Weitergabe ge-kennzeichnet werden. Die Hunde sind auf Kosten der HalterIn von einem Tierarzt/einer Tierrztin zu kennzeichnen.

    n Hundeabgabengesetz 1979inhalt des gesetzes, auszugsweise 4 abgabepflichtiger(1) Abgabepflichtig ist jeder, der im Gemeindegebiet einen ber

    drei Monate alten Hund hlt. Der Nachweis, dass ein Hund das ab-gabepflichtige Alter noch nicht erreicht hat, obliegt dem Halter des Hundes. Vermag dieser den Nachweis nicht zu erbringen, so ist ihm die Hundeabgabe mit Be-scheid vorzuschreiben.(2) Als HalterIn der in einem Haushalt oder in einem Wirt-schaftsbetrieb gehaltenen Hunde gilt der Haushaltungs- oder Be-triebsvorstand.

    7 Hundeabgabemarke (1) Fr jeden Hund ist einma-lig nach Einlangen einer Anzeige ber den Erwerb eines Hundes oder den Zuzug mit einem Hund ( 4 Abs. 7) eine neue Hunde-abgabemarke gegen Erstattung der Selbstkosten auszufolgen. Die Hundeabgabemarke fr Hunde mit erhhtem Gefhrdungspo-tenzial und