Halbjahresbericht 2009

download Halbjahresbericht 2009

of 22

  • date post

    31-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    3

Embed Size (px)

description

Geschäftsergebnis 2009

Transcript of Halbjahresbericht 2009

  • halbjahresbericht2009

  • Kennzahlen der Goldbach Media Gruppe

    Kennzahlen | 1

    Vernderung in %

    01.01.30.06.2009

    01.01.30.06.2008

    in TCHF in TCHF

    Nettoumsatz 20.2 % 139 417 115 970 davon Online 69.9 % 53 833 31 676

    davon Offline 1.4 % 85 855 84 669

    Bruttogewinn 19.2 % 30 922 25 931

    EBITDA 19.4 % 7 812 6 545 davon Online 21.9 % 2 098 2 685

    davon Offline 10.0 % 6 477 5 887

    EBIT 10.5 % 6 063 5 486 davon Online 43.5 % 1 395 2 469

    davon Offline 8.9 % 5 962 5 476

    Gewinn aus fortzufhrenden Geschftsttigkeiten 44.6 % 7 959 5 505 Ergebnis aufgegebener Geschftsbereiche 1) (4 295) 0

    Periodengewinn 33.4 % 3 664 5 505

    Periodengewinn (Anteil Goldbach Media Aktionre) 52.5 % 1 583 3 332

    Betrieblicher Cash-Flow 47.6 % 6 351 4 302

    Gewinn je Aktie unverwssert (in CHF) 52.6 % 0.27 0.57

    Gewinn je Aktie verwssert (in CHF) 50.9 % 0.27 0.55

    Vernderung in %

    30.06.2009in TCHF

    31.12.2008in TCHF

    Umlaufvermgen 21.4 % 96 477 122 678

    Anlagevermgen 0.0 % 79 485 79 481

    Total Aktiven 13.0 % 175 962 202 159 Fremdkapital 18.5 % 97 565 119 682

    Eigenkapital 4.9 % 78 397 82 477

    Total Passiven 13.0 % 175 962 202 159 Eigenkapitalquote 44.6 % 40.8 %

    Anzahl Aktien 5 998 470 5 998 470

    Aktienkurs in CHF (SIX) 70.9 % 34.00 19.90

    Anzahl Voll- und Teilzeitstellen (FTEs) 5.5 % 381 361

    Anzahl Headcounts (HCs) 4.9 % 405 386

    davon CH 4.0 % 208 200

    davon International 5.9 % 197 186

    1) Das Ergebnis aufgegebener Geschftsbereiche beinhaltet in 2009 Wertberichtigungen im Verlagsgeschft in Rumnien in der Hhe von TCHF 3 098.

  • 2 | Kurzbericht

    Goldbach Media wchst in rezessivem Marktumfeld

    Die in der Schweiz mit den Gesellschaften IP Multimedia, AdLINK, OnEmotion und orange8 interactive in der

    Werbevermarktung privater elektronischer, interaktiver und mobiler Medien fhrende Goldbach Media

    Gruppe hat zusammen mit ihren internationalen Gesellschaften (Deutschland, sterreich, Kroatien, Slowe-

    nien, Serbien, Polen, Tschechien, Rumnien und Russland) im ersten Halbjahr 2009 den Umsatz um 20.2 %

    auf CHF 139.4 Mio. (Vorjahr CHF 116.0 Mio.), den EBIT um 10.5 % auf CHF 6.1 Mio. (Vorjahr CHF 5.5 Mio.) und

    den Gewinn aus fortgefhrten Geschftsttigkeiten um 44.6 % auf rund CHF 8 Mio. (Vorjahr CHF 5.5 Mio.)

    gesteigert. Die Eigenkapitalquote nahm auf 44.6 % zu (Vorjahr 40.8 %). Der mit dem Online-Geschft erzielte

    Umsatzanteil betrgt inzwischen 38.5 %. Das organische Wachstum der Gruppe betrgt 6.6 %. Trotz weiter-

    hin schwierigen Bedingungen im Werbemarkt und zunehmenden negativen Whrungseinflssen durch das

    osteuropische Geschft erwartet Goldbach Media fr 2009 ein Umsatzwachstum im zweistelligen und ein

    EBIT-Wachstum im einstelligen Prozentbereich.

    Marktanteilsgewinne im Offline-Bereich

    Mit der Vermarktung von privatem TV, Teletext, Radio

    und AdScreen des Offline-Bereichs konnte Goldbach

    Media ihren Marktanteil im ersten Halbjahr 2009 weiter

    ausbauen und erzielte in einem insgesamt rcklufigen

    Werbemarkt (Schweiz: brutto minus 8.0 %, Quelle

    Mediafocus) einen gegenber der Vorjahresperiode um

    1.4 % hheren Nettoumsatz von CHF 85.9 Mio. (Vorjahr

    CHF 84.7 Mio.). Dazu trugen vor allem der Verkauf von

    Werbung fr das private Radio in der Schweiz und die

    Vermarktung privaten Fernsehens in der Schweiz und

    sterreich bei. Insgesamt nahm der Verkauf von Radio-

    werbung um 10.8 % und von Fernsehwerbung um

    2.6 % zu. Die Vermarktung elektronischer Werbung

    an attraktiven Verkaufsstellen (AdScreen) hingegen war

    rcklufig. Der im Offline-Segment erzielte EBIT verbes-

    serte sich gegenber der Vorjahresperiode um 8.9 % auf

    CHF 6.0 Mio. (Vorjahr CHF 5.5 Mio.).

    Performance-Marketing als Wachstumstreiber

    im Online-Bereich

    Im Online-Bereich der Goldbach Media, der neben Inter-

    netwerbung sowie Werbung in Mobiles und interaktiven

    Spielen auch die Konzeption, Kreation, Planung und Ef-

    fizienzsteuerung von Performance-Marketing umfasst, er-

    zielte der Werbelogistiker im ersten Halbjahr 2009 einen

    um 69.9 % gesteigerten Umsatz von CHF 53.8 Mio.

    (Vorjahr CHF 31.7 Mio.) und einen EBIT von CHF 1.4 Mio.

  • (Vorjahr CHF 2.5 Mio.). Das organische Umsatzwachs-

    tum im Online-Bereich betrgt ber 20 %. Besonders

    erfreulich entwickelten sich die Mrkte in der Schweiz,

    sterreich und Deutschland. In der Schweiz konnte Gold-

    bach Media unter anderem mit der Erweiterung ihres

    Angebots fr Performance-Marketing und im Display-

    geschft ihre Marktstellung weiter festigen, und in ster-

    reich zahlt sich die nachhaltige Aufbauarbeit aus. In

    Deutschland konnte der Umsatz durch Neukunden-

    gewinne in einem insgesamt rcklufigen Online-Markt

    mehr als verdoppelt werden. In den osteuropischen

    Mrkten entwickelte sich das Geschft unterschiedlich.

    In Polen erzielte Goldbach trotz schwierigem Umfeld

    markant mehr Umsatz. Das Geschft in Tschechien sta-

    gnierte jedoch, und der Umsatz in dem von einer tiefen

    Rezession gebeutelten Rumnien war rcklufig. Die bei-

    den Goldbach-Gesellschaften in Russland entwickeln sich

    auf kleinem Niveau planmssig. Auch die Gesellschaften

    im adriatischen Raum sprten im ersten Semester 2009

    die schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen,

    vor allem in Kroatien.

    Gesamthaft konnte Goldbach mit ihren wichtigsten sd-

    ost- und osteuropischen Gesellschaften im ersten Halb-

    jahr 2009 Angebot und Marktprsenz erhhen. Damit

    will sich Goldbach Media als Werbelogistikerin und eta-

    blierte Online-Spezialistin in diesen konomien fr eine

    sich abzeichnende Wirtschaftserholung eine optimale

    Ausgangslage schaffen. Der EBIT im Online-Bereich nahm

    gegenber der Vorjahresperiode aufgrund hherer

    Markt erschliessungskosten im wirtschaftlich rezessiven

    Umfeld sowie tendenziell tieferer Margen um 43.5 % ab

    und betrgt CHF 1.4 Mio. (Vorjahr CHF 2.5 Mio.).

    Das Online-Segment leistete im ersten Halbjahr einen

    Beitrag von 38.5 % an den Gesamtumsatz (Vorjahr 27 %).

    Beteiligung an Internet-TV

    Bereinigung im rumnischen Print-Geschft

    Mit der Beteiligung am schweizerischen Internet-TV

    Wilmaa hat Goldbach Media im ersten Halbjahr 2009 ihre

    Technologiekompetenz im Bereich des stark wachsenden

    interaktiven und mobilen Marketings weiter gestrkt.

    Im Juli konnte sich Goldbach Media durch einen Ma-

    nagement-Buyout von vier verlustschreibenden Print-

    medien in Rumnien trennen. Diese erwarb Goldbach

    Media im Rahmen der Akquisition der ARBOmedia Grup-

    pe, zusammen mit drei weiteren Printprodukten und

    dem osteuropischen Onlinegeschft. Mit der Akquisi-

    tion hatte Goldbach Media angekndigt, sich im Rahmen

    der Fokussierung auf die Vermarktung elektronischer

    Medien vom Print-Geschft bei sich bietender Gelegen-

    heit zu trennen.

    Kurzbericht | 3

  • Im Halbjahresabschluss wurde aufgrund der schlechten

    wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Rumnien so-

    wie einer Neubewertung des zur Verusserung gehal-

    tenen Geschftsbereichs Print (Discontinued Operations:

    Verlagsgeschft und die Vermarktung von Printmedien)

    ein Verlust von CHF 4.3 Mio. ausgewiesen.

    Der betriebliche Cashflow der Goldbach Media nahm

    im ersten Halbjahr 2009 um 47.6 % auf CHF 6.3 Mio.

    (Vorjahr CHF 4.3 Mio) zu. Der Gewinn aus fortzufhren-

    den Geschftsttigkeiten konnte um 44.6 % auf CHF

    8.0 Mio. gesteigert werden (Vorjahr CHF 5.5 Mio.). Die

    ausserordentlichen Verluste durch Bereinigung des Ge-

    schftsportfolios fhrten zu einem um 33.4 % tieferen

    Periodengewinn vor Minderheiten von CHF 3.7 Mio.

    (Vorjahr CHF 5.5 Mio.).

    Die Eigenkapitalquote nahm auf 44.6 % zu (Vorjahr

    40.8 %).

    Ausblick 2009: zweistelliges Umsatzwachstum

    und einstellige EBIT-Steigerung

    Die im Mrz 2009 von Goldbach kommunizierten Erwar-

    tungen werden durch die Entwicklung im ersten Halb-

    jahr 2009 weitgehend besttigt, doch beeinflussen die

    hheren Markterschliessungskosten im Online-Bereich

    das EBIT-Wachstum. Im Offline-Bereich wird fr 2009

    ein einstelliges Umsatzwachstum erwartet, im Online-

    Bereich setzt sich die Wachstumsdynamik mit zweistel-

    ligen Umsatzsteigerungen fort, allerdings verlangsamt

    durch die schlechte konomische Verfassung einiger

    sdost- und osteuropischer Mrkte. Negative Wh-

    rungseinflsse aus diesen Lndern werden ihre Spuren

    vor allem im EBIT hinterlassen. Trotz diesen negativen

    Einflssen erwartet Goldbach Media gesamthaft bei

    gleich bleibenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

    fr das Geschftsjahr 2009 ein zweistelliges Umsatz-

    wachstum und ein einstelliges EBIT-Wachstum.

    4 | Kurzbericht

  • Goldbach Media hat sich als Vermarkter digitaler, inter-

    aktiver und mobiler Medien nicht nur in der Schweiz,

    sterreich und Deutschland, sondern auch in den wich-

    tigsten sdost- und osteuropischen Mrkten hervorra-

    gend aufgestellt, Marktanteile dazugewonnen und ist

    fr den Aufschwung bereit. Als frhzyklischer Werbe-

    logistiker wollen wir an der von einigen Instituten bereits

    fr 2010 prognostizierten Erholung unserer osteuropi-

    schen Zielmrkte berproportional partizipieren. Als spe-

    zialisierter und fhrender Werbevermarkter fr digitale

    Medien kann Goldbach Media die