Hausbau: Energieberatung

Hausbau: Energieberatung
Hausbau: Energieberatung
Hausbau: Energieberatung
Hausbau: Energieberatung
download Hausbau: Energieberatung

of 4

  • date post

    21-Feb-2016
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Energieberatung für den Hausbau

Transcript of Hausbau: Energieberatung

  • Gut beraten zum Thema Energie.

    Natrlich aus dem Hause Buchner.

  • 2 BUCHNER HOLZ BAU MEISTER

    Energie sparen heit kologisch bauen und bewusst wohnen.

    kologisches Bauen lautet das Gebot der Stunde. Darunter versteht man eine mglichst Ressourcen schonende Bauweise - aus Verantwortung gegen-ber der Umwelt und nachfolgenden Generati-onen. Aber auch die Baufamilie profitiert davon, denn das Energiesparpotential ist enorm.

    Bestes Beispiel sind Passiv- und Niedrigenergie-huser, die durch ihre spezielle Konstruktion, die verwendeten Materialen und die Nutzung erneuer-barer Energien die Energiekosten auf ein Minimum reduzieren.

    Know-how aus dem Hause Buchner.

    Lange bevor sich der Trend zu kologischem Bauen abgezeichnet hat, haben wir von Buchner Holz Bau Meister bereits erkannt, dass Nachhal-tigkeit und Umweltverantwortung zukunftswei-sende Themen sind. Nicht umsonst errichten wir unsere Huser seit jeher mit dem natrlichsten Baustoff der Welt: Holz. Holz verbraucht wesent-lich weniger graue Energie als andere Werkstoffe und verfgt darber hinaus ber smtliche Eigen-schaften, die beim kologischen Bauen relevant sind: es hat vorzgliche Dmmwerte, reguliert das Raumklima, trgt erheblich zu einem ange-nehmen Wohngefhl bei und lsst sich umwelt-schonend entsorgen.

    Graubereich Graue Energie.

    Als graue Energie oder kumulierter Energieauf-wand wird die Energiemenge bezeichnet, die fr Herstellung, Transport, Lagerung, Verkauf und Entsorgung eines Produktes verbraucht wird. Es ist also der indirekte Energieverbrauch durch Kauf eines Konsumgutes, im Gegensatz zum di-rekten Energieverbrauch bei dessen Benutzung. Auch beim Hausbauen ist die graue Energie oft betrchtlich, da fr Herstellung und Transport der Baumaterialien Energie aufgewendet werden muss. Beim Bau eines Holzhauses, bentigt man nur rund 3/4 der Energie, eines Ziegelhauses.

    Checkliste kologisches Bauen.

    kologischer Standort (Infrastruktur, Verkehrserschlieung, Land-schaftsschutz)

    Baustoffe, deren Rohstoffgewinnung und Entsorgung umweltvertrglich ist und deren Bedarf an grauer Energie gering ist

    Vermeidung giftiger Stoffe

    Geringer Energieverbrauch unter Verwen-dung erneuerbarer Ressourcen (zB Solar-energie, Erdwrme)

    Nachhaltige Entwsserungstechnik (zB Tren-nung von Trink- und Brauchwasser)

  • ZUM THEMA ENERGIE. 3

    Der schonende Umgang mit den Energieressour-cen und die Ausschpfung aller Stromsparpoten-ziale ist heutzutage unerlsslich.

    Jeder einzelne kann durch kleine Manahmen und geringem Aufwand dazu beitragen, Energie effizi-enter zu nutzen oder einzusparen. Hier ein paar einfache Tipps zum Energiesparen und umwelt-schonendem Handeln:

    Achten Sie auf eine optimale Wrmedmmung des Gebudes (Passiv- oder Niedrigenergiehuser) Vermeiden Sie bei der Planung allzu hohe Rume Planen Sie mit erneuerbaren Ressourcen (Solarenergie, Holz-Heizungen...) Regulieren Sie die Heizkrper bzw. Heizkreise richtig Achten Sie auf energieeffizientes Stolften oder nutzen Sie eine Wohnraumlftung

    Eine gute Wrmedmmung reduziert erheblich den Heizenergiebedarf eines Gebudes da weniger Energie nach auen verloren geht. Holz verfgt ber ausgezeichnete Dmmwerte und sollte daher an so vielen Stellen wie mglich verarbeitet werden.

    Beachten Sie beim Kauf Ihres Khlschranks das Energiepickerl. Von A fr Energiespargert bis G fr ein Gert mit hohem Verbrauch.

    Energiesparlampen halten 8 Mal lnger als herkmmliche Glhbirnen und haben eine 5 Mal hhere Lichtausbeute. Schalten Sie Energiesparlampen nicht zu schnell wieder aus. Mindestens 3 Minuten sollten zwischen ein- und ausschalten liegen. Ebenfalls Energie sparend sind LEDs, deren Lichtfarbe sich langsam an die individuellen Gewohnheiten anpassen.

    Energie sparen bei der Beleuchtung

    Energie sparen beim Khlen

    Energie sparen beim Dmmen

    Energie sparen beim Heizen

    Wir wohnen nicht, um zu wohnen,sondern wir wohnen, um zu leben.

    PAUL JOHANNES TILLICH, THEOLOGE

  • Buchner GmbH4273 Unterweienbach, Mtlas 43Tel.: 07956/74 11, Fax: Dw. 13

    office@buchner.at

    www.buchner.at