Hotel Style 0901

download Hotel Style 0901

of 100

  • date post

    19-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    37
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Hotel Style 0901

  • Sonnenschutz Outdoor Wellness

    FACHMAGAZIN FR DIE GEHOBENE HOTELLERIE UND GASTRONOMIE

    HE

    FT 1

    A

    Mr

    z 20

    09

    HEF

    T 1A

    |

    10,8

    0 | E

    RSC

    HEI

    NU

    NG

    SOR

    T PE

    RCH

    TOLD

    SDO

    RF,

    VER

    LAG

    SPO

    STA

    MT

    2380

    PER

    CH

    TOLD

    SDO

    RF,

    P. b

    . b. 0

    2Z03

    3056

    Mr

    z 20

    09

    Steigenberger Hotel Herrenhof | Hotel Schloss Lebenberg | Weingut StadlerDrautalperle Sport- und Erlebnisbad | Hotel Lambrechterhof | citizenM Hotel

  • Die Trendmesse fr Gastronomie und Hotellerie

    www.gastsalzburg.at

    29.3. - 1.4.2009Messezentrum Salzburg

    zeitgleich mit:

    Blickpunkt Zukunft.

    GA09_HotelStyle_A4.indd 1 12.02.09 09:32

  • Zu viele Fische im selben Gewsser! So titelte jngst der Wirtschaftsteil einer Tageszeitung, der ber das (ber) -Angebot der Thermen in sterreich berichtete. Laut zitierter Marktforschungsstudie sind alleine 2008 zu-stzliche Kapazitten fr 400.000 Tagesgste geschaffen worden, demgegenber ist aber die Zahl der Gste nur um 200.000 auf 7,6 Millionen gestiegen. Es wird also ein bisschen mehr als warmes Wasser brauchen, um im Mit-bewerb die Nase vorn zu haben. Ein Faktum, das auch die Hotellerie zur Kenntnis neh-men muss. Das Angebot an Vier- und Fnf-Stern-Betrie-ben mit hoteleigenen Sauna-, Massage- und Badeland-schaften steigt und damit fr die Zielgruppe natrlich der Reiz der Wahl. Die gute Nachricht: Fachleute er-warten fr die Zukunft eine ungebrochene Reise- und Wellnesslust. So ist Tourismusexpertin Peggy Bendel berzeugt: Reisen wird populrer als Auto kaufen!. Wellnessinsider Heinz Schletterer (siehe auch Schau-raumschwerpunkt) prognostiziert: Das Angebot wird zwar differenzierter beurteilt, die Lust auf qualitativ hochwertige Wellness und der Prventionsgedanke werden weiter wachsen.

    Knftig erwartet also eine hei umkmpfte Gsteklien-tel, die aber so bewusst wie noch nie auf ihr Wohlbe-finden achten und ihre Freizeit entsprechend planen wird. Fr die Branche bedeutet dies: Um erfolgreich zu sein, ist strker denn je eine Konzentration auf indivi-duelle Kompetenzen und eine klare Positionierung ge-fragt. Laut Schletter werden 40% aller Hoteliers in den nchsten zwei Jahren Wellnessanlagen erweitern oder umbauen. Viele Chancen, unverwechselbar und einzig-artig fr den Gast zu werden. hotelstyle prsentiert Ih-nen deshalb zu diesem Thema im kommenden Jahr die neuesten Innovationen und plant im Sommer ein um-fangreiches Wellness-Special. Denn die richtigen Inves-titionen zur richtigen Zeit entscheiden ber den Erfolg Ihres Unternehmens!

    Auch die aktuelle Ausgabe von hotelstyle bietet wieder eine Welt der Neuheiten, Tipps und Trends sowie aktu-elle Projekte vom Weingut bis zum Luxushotel mit Ge-schichte, vom Lifestyleobjekt bis zur Erlebnisbad- Perle. Der Schauraum unternimmt dieses Mal einen breiten Streifzug durch die Welt formschner Schattenspender & edler Outdoormbel und zeigt News im Bad & Well-nessbereich. Designexpertin Sabine Dnz beweist: Be-ton ist in Sachen Gestaltung alles andere als eine graue Angelegenheit. Durch die Fertigung von Designobjek-ten, ob Mbel, Arbeitsplatten, Duschtassen oder Wasch-tische, hat sich das Image des Materials stark verndert. Die Kche als Herzstck des Hauses, als Wirkungssttte groer Kochknstler: Kchenplanungsexpertin Fritsch analysiert am Beispiel des haubengekrnten Schloss-hotel Velden, worauf es bei einer perfekten Planung in punkto Gastronomietechnik wirklich ankommt. Lassen Sie sich mit den folgen Seiten verfhren zur Unver-wechselbarkeit Ihres Betriebes!

    Ein informatives Lesevergngen wnscht

    Gudrun Gregori Leitende Redakteurin

    Editorial

    Unser Titelfoto: Weingut Stadler, Falkenstein Lesen Sie Zeitgeist im Weinviertel, ab Seite 50

    Foto von: Alexander Schleissingwww.aqualine.at

  • Inhalt44

    Hotels34 Haus mit Charakter Steigenberger Hotel Herrenhof, Wien

    44 Im Zeichen der Ausgewogenheit Hotel Lambrechterhof, St. Lambrecht

    50 Zeitgeist im Weinviertel Weingut Stadler, Falkenstein

    58 Perle zum Entspannen Drautalperle Sport- und Erlebnisbad, Spittal an der Drau

    62 Schlossjuwel in neuem Glanz Hotel Schloss Lebenberg, Kitzbhel

    68 Hip und hoch gestapelt citizenM Hotel, Amsterdam

    Rubriken3 Editorial von Gudrun Gregori

    4 Inhalt, Impressum 6 Kurz & Gut Messevorschau / Magazin

    78 Bcher und Bcherbestellfax Aktuelle Buchprsenationen

    92 Schauraum Produktvorstellungen

    Hintergrund16 Erfolgreiche Schirmherr- schaft auf der ganzen Welt Im Portrt: Schlosserei J. Meissl GmbH

    18 Sonnenschutz / Outdoor Schwerpunkt-Thema

    74 Beton Design aktuell

    80 Wellness Schwerpunkt-Thema

    88 Perfekte Lsung fr 3 Kchen Gastronomiekchen

    58

    50 34

    Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Laser Verlag GmbH, Hochstrae 103, A-2380 Perchtoldsdorf | Redaktionsbro: campus21, Liebermannstrae A02305 | T +43-2236-379-135, F DW 20, ISDN DW 25 | www.hotelstyle.at|Geschftsleitung:SilviaLaser|Anzeigen:ClaudiaAhrerT+43-2236-379-135-15,(claudia.ahrer@laserverlag.at)|ChristineAnitaZipfelT+43-2236-379-135-29,(christine.zipfel@laserverlag.at)|Chefredaktion:Ing.WalterLaser(walter.laser@laserverlag.at)|LeitendeRedakteurin:Mag.GudrunGregori|Redaktion:Mag.HeidrunSchwinger|MitarbeiterdieserAusgabe:Mag.SabineDnz,NathalieKopsa, Caroline Fritsch |Grafik:www.allesgrafik.atMag.MicheleFalchetto|Druck:Bauer-Druck,1110Wien|DieRedaktionhaftetnichtfrunaufgeforderteingesandteManuskripteundFotos.Berichte,dienichtvoneinemMitgliedderRedaktiongekennzeichnetsind,gebennichtunbedingtdieMeinungderRedaktionwieder.DasMagazinundalleinihmenthaltenenBeitrgesindurheberrechtlichgeschtzt.Mit++gekennzeichneteBeitrgeundFotossindentgeltlicheEinschaltungen.|Abonnements:Jahresabonnement(6Hefte):51,/Ausland:73,-;Abonnements,dienichtsptestens6WochenvorAbonnementendestorniertwerden,verlngernsichautomatischumeinweiteresJahr.|Einzelheftpreis:10,80/Ausland:12,50|UID-Nr.ATU52668304,DVR0947270;FN199813v|Bankverbindung:BawagMdling,KontoNr.22610710917,BLZ14000,IBANAT871400022610710917,BICBAWAATWW;BA-CA,KontoNr.51524477801,BLZ12000,IBANAT231200051524477801,BICBKAUTWW

    Offenlegunggem25Mediengesetz:Geschftsfhrer:SilviaLaser;GegenstanddesUnternehmens:DerVerlagunddieHerausgabevonperiodischenDruckschriftenallerArt,insbesonderevonZeitungenundZeitschriften;Gesellschafter:SilviaLa-sermiteinerBeteiligungvon50%.Ing.WalterLasermiteinerBeteiligungvon50%;RichtungderZeitschrift:DasunabhngigeFachmagazinHotelstylewidmetsichaktuellenBrancheninformationenhinsichtlichderHotel-undGastronomie-Architektur,Innenarchitektur,Einrichtung,AusstattungundDesignvonFremdenverkehrsbetriebensowiespezifischenHaus-undGastronomietechniken.

  • Impressum 5

    62

    68

  • 6 Kurz & Gut

    Erfolgreiche Schloss-Charity Starker Auftritt junger Profis

    Einen Valentinstag der besonderen Art erlebten zahlreiche Gste im Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg. Die Schler der Hheren Bundeslehranstalt fr Tourismus und wirtschaftliche Berufe, der HLTW 13, luden im Rahmen eines Reifeprfung-Projek-tes zu einer Schloss-Charity. Das Besondere des Events: Die Sch-ler kaperten das gesamte Hotel fr 24 Stunden!

    Wer am 14. Februar das Hotel Schloss Wilhelminenberg betrat, konnte nicht anders, als sich zu wundern. Es schien, als htte sich das Haus einer rigorosen personellen Verjngungskur unterzo-gen. Vom Hoteldirektor bis zum Empfangschef, vom Bankett-Chef bis zum Commis de Rang: Die Gastgeber fr einen Tag emp-fingen mit strahlenden Augen und waren erst zwischen 15 und 18 Jahre alt! Fr das Maturaprojekt der HLTW 13 wurde jede klassi-sche Hotelposition je nach Kompetenz mit einem Schler/einer Schlerin des Maturajahrganges im Hotelmanagement oder einem der unteren Jahrgnge besetzt. Selbststndigkeit war bei mehr als 600 Reservierungen fr diese Groveranstaltung schon in der Vorbereitungszeit gefordert. Der Einsatz von rund 100 Mitar-beiter/innen ber 24 Stunden im Hotel war minutis geplant und funktionierte perfekt. Top war auch das kulinarische und kulturel-le Angebot. Dank grozgigen Sponsoren (u. a. Meinl und Otta-kringer) und toller Knstler geriet der Tag zu einem Genuss der Sonderklasse. Zu Brunch, Kaffee- und Kuchenbffet sowie einer Ksedegustation begeisterten Otto Tausig und Erwin Steinhauer, die umwerfend komische Elke Schiestel mit dem Sound of Vienna Trio sowie das Alex Ehrenreich Jazz-Trio. Neben der Perfektion des Ablaufes berzeugte aber vor allem die sprbare Freude der jun-gen Profis an ihrer Arbeit: So spannend kann Schule sein!

    bergabe des Hotelschlssels vom Direktor des Hotel Schloss Wilhelminen-berg, Herrn Reitbauer, an die Schler der HLTW 13 und Prof. Kuchernig.

    Wahrlich ein Piccolo: Benjamin Schedl, 14 Jahre bewirtet Mag. Sponer, Pressearbeit, und Prof. Kuchernig. Sein Traumberuf: Hotelmanager!

  • 7Magazin

    Wenn der Nachwuchs laufen lernt

    Prof. Mag. Helmut Kuchernig zeichnete fr den Charity-Event verantwort-lich und koordinierte dabei Schulprojekt, Kulturprogramm und Spenden-aktion. Kontakt fr Spenden zum Entwicklungshilfeclub: office@eh-klub.at

    Wozu brauchen diese Profis eigentlich noch eine Schule?

    Prof. Kuchernig (lacht): Ja, diese Schler sind wirklich toll motiviert und zeigen ihr ganzes Knnen. Aber man muss wissen, dass wir bereits seit Semesterbe-ginn an diesem Projekt gearbeitet haben. Und zuweilen sind natrlich auch die Nerven blank gelegen, meine zumindest. Denn als wir dieses tolle Hotel als Lo-cation angeboten bekamen, wir aber noch auf unseren Einladungen saen, wa-ren schlaflose Nchte vorprogrammiert. Dann haben aber bis zum Dezember die SchlerInnen der ersten Jahrgnge 80% der Karten im Alleingang verkauft. Nun haben wir gewusst, das kann n