Ich und meine Art zu glauben Ich und meine Art zu glauben Temperament Du und dein

download Ich und meine Art zu glauben Ich und meine Art zu glauben Temperament Du und dein

of 51

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    104
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Ich und meine Art zu glauben Ich und meine Art zu glauben Temperament Du und dein

  • Folie 1
  • Ich und meine Art zu glauben Ich und meine Art zu glauben Temperament Du und dein
  • Folie 2
  • Ich wei nicht genug. Ich genge den Ansprchen nicht. Ich kann nicht frher aufstehen! Bei mir funktioniert das nicht! Ich mag nichts aufschreiben. Mythen und Missverstndnisse
  • Folie 3
  • falsche Erwartungen Es ist nicht relevant fr mein Leben. negative Erfahrungen Ich vergesse es immer. Es ndert sich nichts. Mythen und Missverstndnisse
  • Folie 4
  • Folie 5
  • So wie du bist, bist du richtig So wie du bist, bist du richtig Temperament Du und dein
  • Folie 6
  • Ein berblick Ein berblick Temperament Du und dein
  • Folie 7
  • Folie 8
  • Folie 9
  • Der Sanguiniker
  • Folie 10
  • Wunsch: Spa haben Emotionale Bedrfnisse: Aufmerksamkeit, Zuwendung, Zustimmung, angenommen sein. Strken: Fhigkeit, jederzeit, an jedem Ort ber jedes Thema zu reden, berschumende Persnlichkeit, Optimismus, Humor, Fhigkeit, Geschichten zu erzhlen, Spa an Menschen und Geselligkeit. Schwchen: Unorganisiert, erinnert sich nicht an Namen und Einzelheiten, bertreibt gern, nimmt nichts richtig ernst, verlsst sich darauf, dass die anderen die Arbeit machen, zu leichtglubig und naiv. Werden depressiv, wenn: das Leben keinen Spa macht und scheinbar keiner sie liebt. Sanguiniker: Was wir tun, muss Spa machen
  • Folie 11
  • Haben Angst davor: unbeliebt zu sein oder sich zu langweilen, in einem festgesteckten Zeitrahmen leben zu mssen, ber ihre Ausgaben Buch fhren zu mssen. Mgen Leute, die zuhren und lachen, loben und zustimmen. Mgen Leute nicht, die kritisieren, nicht auf ihren Humor reagieren, sie nicht nett finden. Zeichnen sich bei der Arbeit aus durch: Kreativitt, Optimismus, Lebensfreude, die Fhigkeit, andere aufzuheitern, Unterhaltsamkeit. Knnten noch besser werden, wenn sie organisierter wren, nicht so viel reden wrden, Zeiteinteilung lernen wrden.
  • Folie 12
  • Als Leiter sind sie: spannend, anregend, knnen andere berzeugen und motivieren; charmant und unterhaltsam; vergesslich und nicht besonders gut im Durchziehen und Durchhalten von Dingen. Heiraten am ehesten: Melancholiker, die sensibel und ernst sind. Dabei sind Sanguiniker es aber auch schnell leid, den Partner dauernd aufzumuntern, und es gefllt ihnen ganz und gar nicht, wenn ihnen vom Partner oder der Partnerin signalisiert wird, dass sie albern oder dumm sind. Reaktion auf Stress: Flucht von der Stressursache, machen Einkaufsbummel, suchen sich Leute, mit denen sie Spa haben knnen, erfinden Ausreden, schieben die Schuld auf andere.
  • Folie 13
  • Man erkennt sie daran, dass sie pausenlos reden, eine laute Stimme haben und viel lachen.
  • Folie 14
  • Folie 15
  • Der Choleriker
  • Folie 16
  • Wunsch: Die Kontrolle zu haben. Emotionale Bedrfnisse: Gefhl, dass andere gehorchen, sich unterordnen, Wertschtzung fr Leistungen, Anerkennung der Fhigkeiten. Strken: Fhigkeit, jede beliebige Angelegenheit von jetzt auf gleich in die Hand zu nehmen und schnell richtige Entscheidungen zu treffen. Schwchen: rechthaberisch, beherrschend, auto- kratisch, unsensibel, ungeduldig, nicht bereit zu delegieren und andere anzuerkennen. Werden depressiv, wenn das Leben auer Kontrolle gert und die anderen Dinge nicht so tun, wie er/sie es fr richtig hlt. Choleriker: Es wird gemacht, wie ich es sage"
  • Folie 17
  • Haben Angst davor, die Kontrolle zu verlieren (z.B. die Arbeit zu verlieren, nicht befrdert zu werden, ernsthaft krank zu werden, ein schwieriges Kind zu haben oder eine(n) Ehepartner/in, der/die sie nicht untersttzt). Mgen Leute, die sich unterordnen, die die Dinge so sehen wie sie, die kooperativ sind, die ihnen Anerkennung geben. Mgen Leute nicht, die faul sind und kein Interesse daran haben, ausdauernd und stetig zu arbeiten, Leute, die sich gegen ihre Autoritt struben, die unabhngig und nicht loyal sind.
  • Folie 18
  • Zeichnen sich bei der Arbeit dadurch aus, dass sie in kurzer Zeit viel schaffen knnen; haben normalerweise Recht. Knnten noch besser darin werden, wenn sie auch andere Entscheidungen treffen lassen wrden, wenn sie Vollmachten delegieren wrden, geduldiger wren, nicht erwarten wrden, dass alle anderen genauso arbeiten wie sie. Als Leiter haben sie ein natrliches Gespr dafr, wer das Sagen hat, ein sicheres Gefhl, was funktioniert, viel Vertrauen in ihre Fhigkeit, etwas zu leisten, das Potenzial, weniger offensive Menschen zu berrumpeln.
  • Folie 19
  • Heiraten am ehesten: Phlegmatiker, die sich stillschweigend unterordnen und sich nicht gegen ihre Autoritt struben, die aber auch in den Augen des Cholerikers nie genug leisten und selten ihre eigenen Projekte spannend und aufregend finden. Reaktion auf Stress: verschrfte Kontrolle, noch hrter arbeiten, noch mehr Sport treiben, sich der Stressquelle entledigen. Man erkennt sie an ihrem Tempo, an der Hand am Steuer", an ihrem Selbstvertrauen, an rastloser und berzeugender Grundhaltung.
  • Folie 20
  • Folie 21
  • Der Phlegmatiker
  • Folie 22
  • Wunsch: Konfliktvermeidung, Frieden halten Emotionale Bedrfnisse: Respekt, Wertschtzung, Verstndnis, emotionale Untersttzung. Strken: Ausgeglichenheit, trockener Humor, angenehmes Wesen. Schwchen: Unentschlossenheit, Mangel an Begeisterung und Energie; verborgener eiserner Wille. Werden depressiv, wenn das Leben konfliktreich wird, wenn sie mit einer persnlichen Konfrontation zu tun haben, wenn keiner ihnen helfen will. Phlegmatiker: Lasst es uns so einfach wie mglich machen
  • Folie 23
  • Haben Angst davor, grere persnliche Probleme angehen zu mssen, im Regen stehen gelassen zu werden, vor greren Vernderungen. Mgen Leute, die fr sie Entscheidungen treffen, die ihre Strken erkennen, die sie nicht bergehen, ihnen Respekt erweisen. Mgen Leute nicht, die zu sehr drngen, zu laut sind und zu viel von ihnen erwarten. Zeichnen sich bei der Arbeit aus, indem sie zwischen zerstrittenen Leuten vermitteln und objektiv Probleme lsen knnen.
  • Folie 24
  • Knnten noch besser werden, wenn sie Ziele setzen und sich selbst motivieren wrden, sie bereit wren, mehr zu tun und schneller zu arbeiten, als von ihnen erwartet wird, wenn sie sich genauso gut ihren eigenen Problemen stellen wrden, wie sie mit den Problemen anderer umgehen knnen. Als Leiter bleiben sie ruhig und gelassen; treffen keine impulsiven Entscheidungen; sind beliebt und friedfertig; machen keine Probleme, bringen aber nicht oft brillante neue Ideen hervor. Heiraten gern Choleriker, die stark und entschlossen sind, aber oft sind sie es schon bald Leid, sich vom Choleriker herumschubsen zu lassen und abschtzig behandelt zu werden.
  • Folie 25
  • Reaktion auf Stress: Verstecken sich davor, sehen fern, essen, blenden das Leben aus. Man erkennt sie an ihrem ruhigen Auftreten, der entspannten Haltung.
  • Folie 26
  • Folie 27
  • Der Melancholiker
  • Folie 28
  • Wunsch: Es muss richtig sein. Emotionale Bedrfnisse: Gefhl der Stabilitt, Raum, Stille, Sensibilitt, Untersttzung. Strken: Knnen gut organisieren und langfristige Ziele setzen, hohe Mastbe und Ideale, gehen allem auf den Grund. Schwchen: Leicht niedergeschlagen, brauchen zu viel Zeit zur Vorbereitung, konzentrieren sich zu sehr auf Einzelheiten, erinnern sich in erster Linie an Negatives, sind anderen gegenber misstrauisch. Werden depressiv, wenn das Leben in Unordnung gert, wenn Mastbe nicht erfllt werden und das scheinbar niemanden interessiert. Melancholiker: Lasst es uns richtig machen
  • Folie 29
  • Haben Angst davor, dass niemand versteht, wie es ihnen wirklich geht; Fehler zu machen; Kompromisse in Bezug auf die selbst gesetzten Mastbe eingehen zu mssen. Mgen Leute, die ernsthaft sind, intellektuell, tiefgrndig, und die ein vernnftiges Gesprch fhren knnen. Mgen Leute nicht, die oberflchlich sind, vergesslich, unpnktlich, unorganisiert, zu Ausreden greifen und unberechenbar sind. Zeichnen sich bei der Arbeit aus durch Gespr frs Detail, Liebe zur Analyse, Durchhaltevermgen, hohen Anspruch in der Leistung, Mitgefhl mit anderen Menschen.
  • Folie 30
  • Knnten noch besser werden, wenn sie das Leben nicht so schrecklich ernst nehmen wrden und nicht darauf bestehen wrden, dass alle anderen ebenfalls perfektionistisch sein mssen. Als Leiter sind sie gut im Organisieren, sensibel in Bezug auf die Gefhle anderer, ausgesprochen kreativ, mgen qualitativ erstklassige Leistung. Heiraten gern Sanguiniker wegen ihrer Offenheit und Geselligkeit, versuchen aber in aller Regel recht bald, sie herunterzuschrauben und dafr zu sorgen, dass sie sich an die aufgestellten Plne halten. Reaktion auf Stress: Rckzug, verlieren sich in einem Buch, werden depressiv, geben auf oder sprechen eingehend ber ihre Probleme.
  • Folie 31
  • Man erkennt sie an ihrem ernsthaften und sensiblen Wesen, an ihrem hflichen Verhalten, an ihren selbstkritischen Bemerkungen, an ihrem makellos gepflegten ueren.
  • Folie 32
  • Folie 33
  • Und wie bin ich? Temperament Du und dein Finde dein Temperament heraus!
  • Folie 34
  • Ich und meine Art zu glauben Ich und meine Art zu glauben Temperament Du und dein
  • Folie 35
  • Der Sanguiniker Freut euch an ihm und jubelt laut, die ihr zum Herrn gehrt! Sing