Im Alter zu Hause leben

download Im Alter zu Hause leben

of 33

  • date post

    31-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    47
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Im Alter zu Hause leben. Im Alter zu Hause leben. Vortragsinhalte. I. Wie kam es zum Projekt?. II. Welche Chancen stecken im Projekt?. III. Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinböllen. Im Alter zu Hause leben. I. Ausgangssituation. Was hat uns veranlasst, das Projekt - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Im Alter zu Hause leben

  • Im Alter zu Hause leben

  • I. Wie kam es zum Projekt?II. Welche Chancen stecken im Projekt?VortragsinhalteIm Alter zu Hause lebenIII. Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Was hat uns veranlasst, das Projekt Im Alter zu Hause leben anzugehen?I. AusgangssituationIm Alter zu Hause leben

  • AusgangssituationAltenhilfebedarfsplan des Kreises (von 1998) Strkung der ambulanten Versorgung

    (5% der Seniorinnen und Senioren im RHK sind hilfe- und pflegebedrftig. Davon werden ca. 90% zu Hause versorgt und betreut.)

    Bevlkerungsentwicklung-Prognosen fr den RHK

    In den nchsten 10 Jahren ...... wird die Anzahl der Kinder und Jugendlichen um ca. 1/4 zurckgehen.... wird jeder Vierte ber 60 Jahre alt sein (25%) und 11% ber 75 Jahre alt sein.Im Alter zu Hause leben

  • AusgangssituationWunsch der Senioren ltere Menschen wollen berwiegend auch bei Pflegebedrftigkeit in ihrem zu Hause bleiben. Familie Familires Pflegepotential geht zurck.Professionelle HilfenAusschlielich professionelle Versorgung ist nicht leistbar und finanzierbar noch wnschenswert.Im Alter zu Hause leben

  • AusgangssituationDrohende Vereinsamung ist auch auf den Drfernein Problem. Soziale Kontakte lterer Menschenbrechen weg, pflegende Angehrige sind oft nichtmehr vorhanden oder fhlen sich berfordert.Im Alter zu Hause leben

  • Ressourcen liegen in der GemeindeNachbarschaftSportvereinMusikvereinKircheFamilieLandfrauenGemeinderatFreundschaftLebensgefhlGehaichnisSoziale KontrolleII. Welche Chancen stecken im Projekt?Im Alter zu Hause leben

  • Noch hohe Pflegebereitschaft der KernfamilienWelche Chancen stecken im Projekt?Vorhandenes brgerschaftliches Engagementberschaubarkeit des Praxisfeldes und der StrukturenIm Alter zu Hause leben

  • Welche Chancen stecken im Projekt?Ausbaumglichkeiten Entlastung der Angehrigen Helferkreise/Betreuungshilfen/SchulungenNutzung der Kompetenz der Senioren.Miteinander der GenerationenIm Alter zu Hause leben

  • Modellkonzeption

    ModellumsetzungIII. Im Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Projektentwicklung in der VG Rheinbllen durch: Sozialstation Ochs u. der Beratungs- und KoordinierungsstelleVerbandsgemeinde RheinbllenAlle Ortsgemeinden der VG RheinbllenSozialplanung der KreisverwaltungIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Mglichst langes Wohnen im huslichen Umfeld1. Bestehende Strukturen des Gemeinwesens in den Gemeinden fr ltere Mitbrger sichern und verbessern2. Aufbau und Strkung des ehrenamtlichen Hilfe-leistungssystems3. Optimierung der ambulanten Hilfestruktur durch Mittler (Lotsen) zwischen Ehrenamt und ProfessionalittModellziele:Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Ansatzpunkte und HandlungsschritteIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Ansatzpunkt Familie Familie ist Hauptakteur im Rahmen der huslichen Pflege Pflegende Familien stoen an Grenzen der BelastbarkeitIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Entlastung pflegender Angehriger z.B. durch:SchulungsangeboteSelbsthilfegruppenNutzung und Aufbau ehrenamtlicher HilfenNachbarschaftshilfeHandlungsschritte FamilieIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Ansatzpunkt Ehrenamt Besonders in den Ortsgemeinden gibt es noch viel ehrenamtliches Engagement besonders in Vereinen und Kirchen. In der Angebotsstruktur kommen Senioren weniger vor. Feststellbar ist ein Zurckgehen der ehrenamtlichen Arbeit.Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Gezielte Frderung des Ehrenamtes z.B. durch:Schulungsangeboteffentliche AnerkennungHandlungsschritte EhrenamtFinanzielle AufwandsentschdigungIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Ansatzpunkt Gemeinde Gemeinde ist nach der Gemeindeordnung berufen, das Wohl ihrer Einwohner zu frdern. Dies setzt gezielte Auseinandersetzung mit den Lebenslagen der Gemeindeglieder voraus. (in zunehmendem Mae demografisch bedingt) Hier haben die Gemeinderte eine zentrale steuernde Funktion.Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Reflexion und Entwicklung eigener Ressourcen und Anstze in Bezug auf Hilfebedarfe lterer Mitbrgerinnen und Mitbrger z.B. durch:Handlungsschritte GemeindeJhrliche Sozialberichte des SeniorenbeauftragtenRegelmige Thematisierung im Gemeinderat und in der Gemeinde (Kmmerer, Lotse, Beauftragter)Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Ansatzpunkt Beratungs- und Koordinierungsstelle Neutrales gemeinwesenorientiertes Beratungsangebot in der Alten- und Behindertenhilfe Das fr den Nutzer kostenlose Angebot erreicht meist zu spt (oft besteht schon Pflegebedarf) und in zu geringem Mae (prventive Beratung) die Zielgruppe.Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Regelmige Prsenz vor Ort z.B. durch:Handlungsschritte Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo)Beratung in der OrtsgemeindeKoordination der Akteure im Ort Strkere Verknpfung der professionellen Angebote mit den Hilfen vor OrtIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Unser Modell: Im Alter zu Hause leben

  • Frderprogramm - Praktische Umsetzung Das Programm zielt auf die Erhaltung und Weiter- entwicklung sozialer Kompetenzen im direkten Lebensumfeld der Menschen (in den Ortsgemeinden). Das Gelingen dieses Handlungsprozesses hngt von der Bereitschaft aller Beteiligten ab, Zustndigkeiten und Verantwortung zu bernehmen.Im Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen

  • Frderprogramm 1 Seniorenbeauftragte[r]Monatliche Aufwandsentschdigung von 25,00BeKo organisiert regelmigen Erfahrungsaustausch und SchulungenSeniorenbeauftrage[r] erstellt Sozialbericht fr jhrlichen Bericht im GemeindertIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenHelferkreiseMittagstischbisherige AktivittenFahrdiensteAusflgeVeranstaltungenMitwirkung bei bestehenden Angeboten

  • Frderprogramm 2 HelferkreisBetreuung durch BeKo in themenorientierten TreffenSchulung durch die Sozialstation I. OchsBei Problemsituationen steht Pflegehotline zur VerfgungIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenBesuchsdienstebisherige AktivittenAlltagshilfen

  • Frderprogramm 3 Schulungsangebote zur Entlastung pflegender Angehriger Schulung durch die Sozialstation I. OchsReferenten von anderen Diensten (z.B. Betreuungsvereinen) werden bei Bedarf hinzugezogenIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenPflegegrundkursbisherige AktivittenGesprchsgruppe

  • Frderprogramm 4 Sozialbericht in den Ortsgemeinden Formblatt wird durch Seniorenbeauftragte ausgefllt.Berichterstattung im Gemeinderat ber die Situation der Senioren im Ort, Entwicklung des Programms, stattgefundene AktivittenIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenWird in allen 8 Gemeinden durchgefhrt.bisherige Aktivitten

  • Frderprogramm 5 InformationsveranstaltungenAktivitten werden zwischen BeKo und Seniorenbeauftragten in Kooperation mit anderen Diensten/Verbnden/Kirchen geplantIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenThemenbezogene Informationsabendebisherige AktivittenSeniorenfachtagVeranstaltungen in Rten und Gemeindetagen

  • Frderprogramm 6 Verffentlichung im AmtsblattFester Platz fr seniorenspezifische ThemenIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenIst im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Rheinbllen eingerichtet.bisherige Aktivitten

  • Frderprogramm 7 Regelmige Prsenz der BeKo in den GemeindenMobile soziale Lebensberatung im DorfIm Alter zu Hause leben in der VG RheinbllenUmsetzung ist noch nicht abgeschlossen!bisherige Aktivitten

  • Frderprogramm - Finanzierung geringe KostenIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen Referenten arbeiten unentgeltlich Keine Raumkosten Aufwand fr Seniorenbeauftragte teilen sich Gemeinde, Verbandsgemeinde und Kreis

  • Frderprogramm - Finanzierung geringe KostenIm Alter zu Hause leben in der VG Rheinbllen Versicherungskosten fr Ehrenamt tragen die Gemeinden BeKo wird durch das Land finanziert Alltagshilfen und Besuchsdienste sollten von den Nutzern mit einem kleinen Obulus vergtet werden.

  • KreistagsbeschlussVorstellung der Ergebnisse aus Rheinbllen in den brigen Gebieten des Rhein-Hunsrck-Kreises

    Ziel: Bei Interesse schrittweise Umsetzung in anderen RegionenIm Alter zu Hause leben Umsetzung im Rhein-Hunsrck-Kreis