INDIKATOREN DER BNE – WERKSTATTBERICHT .Deutsche UNESCO-Kommission INDIKATOREN...

download INDIKATOREN DER BNE – WERKSTATTBERICHT .Deutsche UNESCO-Kommission INDIKATOREN DER BNE – WERKSTATTBERICHT,

of 98

  • date post

    10-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of INDIKATOREN DER BNE – WERKSTATTBERICHT .Deutsche UNESCO-Kommission INDIKATOREN...

  • D eu

    ts ch

    e U

    N E

    S C

    O -K

    o m

    m is

    si o

    n

    IN D

    IK A

    T O

    R E

    N D

    E R

    B N

    E –

    W E

    R K

    S T

    A T

    T B

    E R

    IC H

    T

    ,

    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft

    Kultur und Kommunikation

    Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

    BILDUNG I WISSENSCHAFT I KULTUR I KOMMUNIKATION

    ,

    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft

    Kultur und Kommunikation

    Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

    Herausgegeben von: Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (DUK) Langwartweg 72, 53129 Bonn Fon: +49-(0)228-688444-0 Fax: +49-(0)228-688444-79 Email: sekretariat@esd.unesco.de www.bne-portal.de www.unesco.de

    INDIKATOREN DER BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG – EIN WERKSTATTBERICHT

    Gerd Michelsen, Maik Adomßent, Inka Bormann Simon Burandt, Robert Fischbach

    Finale_umschlag_UNESCO.pmd 02.07.2011, 13:191

  • Gerd Michelsen Maik Adomßent Inka Bormann

    Simon Burandt Robert Fischbach

    Indikatoren der Bildung für nachhaltige Entwicklung –

    ein Werkstattbericht

  • ImpressumImpressumImpressumImpressumImpressum

    Herausgegeber:Herausgegeber:Herausgegeber:Herausgegeber:Herausgegeber:

    Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (DUK) Langwartweg 72, 53129 Bonn Fon: +49-(0)228-688444-0 Fax: +49-(0)228-688444-79 Mail: sekretariat@esd.unesco.de www.bne-portal.de www.unesco.de

    Verantwortlich: Olivier Laboulle (DUK) Redaktion: Dr. Maik Adomßent

    Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie, detaillierte bibliografische Daten sind im Internet unter http://dnb.ddb.de abrufbar.

    Herstellung: VAS-Verlag Ludwigstr. 12d, 61348 Bad Homburg v.d.H.

    Auflage: 750 Stück Titelabbildung: © VAS – Agentur für Gestaltung

    Diese Studie wurde gefördert von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Diese wissenschaftliche Studie (Stand: Mai 2011) entstand im Rahmen der deutschen Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Sie gibt nicht notwendigerweise die Position der Deutschen UNESCO-Kommission wieder.

    ISBN 978-3-940785-26-8

  • 5

    Inhalt

    0 KURZFASSUNG .............................................................................................................. 7 1 HINTERGRUND ........................................................................................................... 10

    1.1 BILDUNGSBERICHTE UND IHR INDIKATORENVERSTÄNDNIS ....................................... 11 1.2 VERSTÄNDNIS VON BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG ............................. 14 1.3 BERICHTE ZUR BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG .................................... 15 1.4 ZIELSETZUNG DES PROJEKTS ..................................................................................... 17 1.5 TRANSFER VON INDIKATOREN – ZU GRUNDLEGENDEN ANNAHMEN DES PROJEKTS ... 18 1.6 HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE INDIKATORISIERUNG VON BILDUNG FÜR

    NACHHALTIGE ENTWICKLUNG .................................................................................. 20

    2 PROJEKTVERLAUF UND VORGEHENSWEISE IM PROJEKT ........................ 22 2.1 PROJEKTVERLAUF ..................................................................................................... 22 2.2 DIE PROJEKTPHASEN UND DIE MIT IHNEN VERBUNDENEN INTENTIONEN ................... 24

    2.2.1 Erste Phase ............................................................................................................ 24 SONDIERENDE EXPERTENINTERVIEWS ...................................................................... 24 2.2.2 Zweite Phase: Konsultation ................................................................................... 25 Online-Befragung .................................................................................................. 25 Expertenworkshop I ............................................................................................... 27 2.2.3 Dritte Phase ........................................................................................................... 28 Fallstudien ............................................................................................................. 28

    2.3 ZUSAMMENARBEIT IM INTERNATIONALEN FORSCHUNGSVERBUND ........................... 29 2.3.1 Arbeitsweise ........................................................................................................... 30 2.3.2 Herausforderungen und „Benefits“ im Forschungsverbund ................................ 30

    3 ERGEBNISSE DER PROJEKTPHASEN UND DEREN VERWERTUNG ............ 32 3.1 DAS INDIKATORENSET .............................................................................................. 32 3.2 KONSTRUKTION UND DARSTELLUNG VON KENNZIFFERN UND INDIKATOREN ........... 40

    3.2.1 Indikatorenformat .................................................................................................. 40 3.2.2 Landschaft und Sonde ........................................................................................... 41 3.2.3 Darstellungsschema .............................................................................................. 42

    3.3 DIE INDIKATOREN IM EINZELNEN .............................................................................. 43 3.3.1 Indikatoren zum Bereich «Politische Rahmenbedingungen» ................................ 43 3.3.2 Indikatoren zum Bereich «Verankerung» .............................................................. 50 3.3.3 Indikatoren zum Bereich «Schule» ........................................................................ 57 3.3.4 Indikatoren zum Bereich «Hochschule» ................................................................ 68

    3.4 DOKUMENTATION VON EXPERTENMEINUNGEN ZUR TRANSFERFÄHIGKEIT DES INDIKATORENSETS .................................................................................................... 80

    4 EMPFEHLUNGEN ZUR ZUKÜNFTIGEN NUTZUNG DES SETS ....................... 83 4.1 ENTWICKLUNG VON INDIKATOREN AUF WEITERE BILDUNGSBEREICHE AUSDEHNEN . 83 4.2 BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG ALS THEMENBEREICH IN DIE NATIONALE

    BILDUNGSBERICHTERSTATTUNG INTEGRIEREN ......................................................... 85 4.3 DATENBASIS BEI AUSGESUCHTEN INDIKATOREN VERBESSERN .................................. 85 4.4 ZUR ERARBEITUNG VON INDIKATOREN KONSULTATIONSPROZESSE INITIIEREN ........ 86

    5 ANHÄNGE ..................................................................................................................... 88 6 LITERATUR .................................................................................................................. 90

  • 6

    Abbildungsverzeichnis

    Abb. 1: Projektverlauf mit empirischen Phasen .................................................................................... 22

    Abb. 2: Zusammensetzung des Rücklaufs der Personen, die den Fragebogen vollständig beantwortet haben ..................................................................................................................... 26

    Abb. 3: Entwicklungsschritte von Indikatoren für den Bereich «Politische Rahmenbedingungen» im Projektverlauf ........................................................................................................................... 34

    Abb. 4: Entwicklungsschritte von Indikatoren für den Bereich «Verankerung» im Projektverlauf ..... 35

    Abb. 5: Entwicklungsschritte von Indikatoren für den Bereich «Schule» im Projektverlauf ............... 37

    Abb. 6: Entwicklungsschritte von Indikatoren für den Bereich «Hochschule» im Projektverlauf ....... 38

    Anhangsverzeichnis

    Anhang: a) Aspekte der BNE in Lehrplänen ......................................................................................... 88

    Anhang: b) Themenbereiche der UNECE Appendix I (a) Indicator 2.1, sub-indicator 2.1.1 ............... 89

  • 7

    0 Kurzfassung 1. Derzeitiger Stand von Wissenschaft und Technik Für den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung werden – wie in anderen Bildungsbereichen auch (Rürup u.a. 2010: 383) – keine eindeutigen bzw. eindeutig quantifizierbare politische Ziele formuliert, die als objektive Referenzgrößen für die Indikatoren dienen könnten. Zudem ist Bildung für nachhaltige Entwicklung kein fest verankerter Bestandteil amtlicher Statistiken. Dies liegt vermutlich auch an der unübersichtlichen und heterogenen Vielfalt der Verständnisse von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zudem ist das Verständnis einer Bildung für nachhaltige Entwicklung von einer gewissen Unschärfe geprägt, wie sie auch in der Nachhaltigkeitsdebatte im Allgemeinen festzustellen ist. So finden kaum Integrationsbemühungen zwischen teilweise parallel existierenden Diskursen (z.B. über globales Lernen, Gender, Umweltbildung, etc.) statt. Eine Aufgabe im Rahmen des Projekts bestand darin, eine tragfähiges Verständnis von Bildung für nachhaltige Entwicklung zu formulieren. Ein weiteres Problem betrifft die Datenlage zu unterschiedlichen Aspekten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Gegenstandsbezogene Kennziffern sind weder in den amtlichen noch in den halb-amtlichen Statistiken zu finden. In den Datenpools von SOEP, Eurobarometer, Eurostat etc. finden sich kaum entsprechende empirische Zugänge zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, mit denen die Implementation, Entwick