Infobroschuere slideshare

Click here to load reader

  • date post

    08-Jul-2015
  • Category

    Documents

  • view

    128
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Die Infobroschüre zu Themen, Projekten und Ansprechpartnern des RKW Kompetenzzentrums. Das RKW Kompetenzzentrum ist eine gemeinnützige Organisation, die mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten den deutschen Mittelstand unterstützt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Fachkräftesicherung, Innnovation und Gründung. Die Ergebnisse der Arbeit werden in Form von Publikationen veröffentlicht. Zudem begeben sich die Experten des Hauses auf Veranstaltungen oder direkt in Betriebe, um dort direkt Hilfestellung zu leisten. Die Angebote des RKW Kompetenzzentrums sind in der Regel kostenfrei, da es sich aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie aus Drittmitteln finanziert.

Transcript of Infobroschuere slideshare

  • RKW Kompetenzzentrum Ihr Experte fr den Mittelstand

  • Impressum

    Herausgeber W. Axel Zehrfeld, Geschftsfhrer

    RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der

    Deutschen Wirtschaft e. V.

    RKW Kompetenzzentrum

    Dsseldorfer Strae 40 A,

    65760 Eschborn,

    Telefon: 06196 495-3333

    www.rkw-kompetenzzentrum.de

    Layout und IllustrationenChristopher Drr

    Konzeption und redaktionKathrin Groheim, Bruno Pusch

  • www.rkw-kompetenzzentrum.de

  • Willkommen

    Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

    herzlich willkommen beim RKW Kompetenz

    zentrum Ihrem Experten fr den Mittelstand!

    Wir freuen uns, Ihr Interesse geweckt zu haben.

    Wir laden Sie ein, sich auf einen kleinen und

    informativen Spaziergang durch unser Haus zu

    begeben und mehr ber uns und unsere Arbeit zu

    erfahren. Der Weg fhrt durch die unterschied

    lichen Etagen des Hauses und gewhrt Ihnen

    Einblicke in alle Bereiche, die fr Sie wichtig sind,

    um uns besser kennenzulernen.

    Doch wir wollen Sie nicht lnger auf die Folter

    spannen:Treten Sie ein und lassen Sie sich begren!

    Wir wnschen Ihnen einen interessanten Spazier

    gang durch das RKW Kompetenzzentrum!

  • herzlich willkommen in unserem Haus! Das

    RKW Kompetenzzentrum freut sich, Ihr erster

    Ansprechpartner fr Mittelstandsthemen zu sein,

    besonders wenn es um Fachkrftesicherung,

    Innovation und Existenzgrndung geht.

    Das sind Themen, an denen Unternehmen nicht

    mehr vorbeikommen, wenn sie sich langfristig im

    internationalen Wettbewerb behaupten wollen.

    KleinereBetriebe haben dafr oftmals nicht ausrei

    chend Ressourcen zur Verfgung und genau da

    kommen wir ins Spiel. Wir arbeiten an der Schnitt

    stelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik,

    um gerade mittelstndischen Unternehmen bei

    den wirtschaftlichen Fragen unserer Zeit zur Seite

    zu stehen. Das ist unser Auftrag, den wir gerne und

    verlsslich ausfhren schon seit vielen Jahren.

    Wir mchten Ihnen hier gerne zeigen, was das

    genau heit. Einen ersten Eindruck bekommen

    Sie, wenn Sie sich in unserer Lobby umschauen.

    Danach empfehle ich Ihnen, mit dem Aufzug ins

    Untergeschoss zu fahren und unsere Leitgedanken,

    d. h. unsere Basis kennenzulernen. In den oberen

    Etagen erfahren Sie dann mehr ber unsere Arbeit

    zu besagten Themen.

    Haben Sie eine gute Zeit!

    Ihr W. Axel Zehrfeld, Geschftsfhrer des RKW Kompetenzzentrums

    Liebe Besucherin, lieber Besucher,

  • Machen Sie es sich einen Moment in unserer Lobby

    gemtlich und stbern Sie ein wenig im Informati

    onsmaterial des RKW Kompetenzzentrums.

    Was sollten Sie auf jeden Fall ber uns wissen?

    Das RKW Kompetenzzentrum .. .

    untersttzt kostenfrei mittelstndische

    Unternehmen

    entwickelt und verbreitet Wissen mit

    Arbeitskreisen, Pilotprojekten, Veranstaltungen,

    Print und Onlinemedien

    arbeitet an drei Schwerpunktthemen:

    Fachkrftesicherung, Innovation,

    Existenzgrndung

    ist gemeinntzig

    ist eingebunden in ein bundesweites Netzwerk

    arbeitet an der Schnittstelle zwischen

    Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

    hat ber 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

    wird vom Bundesministerium fr Wirtschaft

    und Technologie gefrdert

    Lobby: Wir in Krze

  • EG

  • Aufzug

  • 1EG

    UG

    2

    3

    4

    5

    6

    DG Hier geht es weiter!

    Wir sind fr Sie da

    Kommunikation und Transfer

    Bauwirtschaft

    Grndung

    Innovation

    Fachkrftesicherung

    Wir in Krze

    Leitgedanken

  • Seit 1921 setzt sich das RKW dafr ein, die Wett

    bewerbsfhigkeit kleiner und mittlerer Unterneh

    men zu erhhen. Wir begutachten eingehend ihre

    Rationalisierungs und Innovationspotenziale und

    helfen ihnen dabei, diese auch zu erschlieen

    durch umfassende Informationen, Beratung und

    Weiterbildung .

    Rationalisierung und Innovation bestimmen unser

    Leitbild und sind die Basis unseres Handelns.

    Das RKW versteht sie als:

    vernnftige Gestaltung der wirtschaftlichen, sozialen und

    organisatorischen Prozesse im Unternehmen,

    Steigerung der Produktivitt durch technische, organisatorische und

    betriebswirtschaftliche Innovationen,

    nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie der

    Qualifikation der Beschftigten und

    verantwortungsbewussten Umgang mit unseren natrlichen Ressourcen.

    Die RKWspezifische Arbeitsweise bezieht smt

    liche Perspektiven der am Wirtschaftsprozess

    Beteiligten mit ein: Unternehmen, Sozialpartner,

    Verbnde, Politik und Wissenschaft sind gleicher

    maen vertreten. Dieser umfassende Ansatz

    ermglicht es zum einen, hochwertige, praxist

    augliche und schnell umsetzbare Konzepte und

    Instrumente zu entwickeln. Zum anderen hat das

    RKW auf diese Weise die Mglichkeit, an den

    jenigen Rahmenbedingungen mitzugestalten, die

    fr kleine und mittlere Unternehmen wichtig sind.

    LeitgedankenUG

  • UG

  • Warum dieses Thema?

    Alternde Belegschaften und stetig weniger Nach

    wuchskrfte sind schon heute der Normal zustand

    in vielen Unternehmen sei es in der Pflege, im

    verarbeitenden Gewerbe oder der Tourismus

    branche. Der demografische Wandel verschrft

    diese Situation.

    Gerade fr kleine und mittlere Unternehmen wird

    es immer schwieriger, freie Stellen zu besetzen. Sie

    verfgen selten ber die notwendigen Ressourcen,

    ihre Personalplanung strategisch anzugehen, und

    sind zumindest auf den ersten Blick als Arbeit

    geber oftmals weniger attraktiv. Sptestens auf

    den zweiten Blick ist jedoch klar: Im Wettbewerb

    um Fachkrfte haben sie auch eindeutige Vorteile,

    beispielsweise eine starke Verankerung in der

    Region oder eine besonders partnerschaftliche

    Unternehmenskultur.

    Unsere Expertinnen und Experten in der ersten

    Etage wollen mittelstndischen Unternehmen

    dabei helfen, ihre Strken auch zu nutzen. Dass sie

    als Rckgrat unserer Wirtschaftlangfristig ihren

    Fachkrftebedarf decken knnen, ist eine der zent

    ralen Herausforderungen unserer Zeit. Wir wollen

    sie gemeinsam mit den Unternehmen, Verbnden,

    der Wissenschaft und Politik meistern.

    Fachkrftesicherung 1.Stock

  • EINE GUTE Arbeitsgestaltung UND -organisation ZUM BEISPIEL.

    VERGISS DIE Unternehmens- UND Fhrungskultur NICHT.

    STIMMT.

    GERADE DA KNNEN kleinere Unternehmen PUNKTEN.

    JA, GENAU.

    UND DABEI BRAUCHT ES EBENmehrALS PERSONALMARKETING

    UND -ENTWICKLUNG.

    LETZTLICH GEHT ES BEI DER

    FachkrftesicherungDOCH DARUM, ARBEIT ATTRAKTIV

    ZU GESTALTEN.

    1

  • Was wir tun?

    Wir haben 2011 im Auftrag des Bundesministeriums

    fr Wirtschaft und Technologie und zusammen

    mit dem IW Kln das Kompetenzzentrum Fach

    krftesicherung ins Leben gerufen. Unser Ziel

    ist es, kleine und mittlere Unternehmen dazu zu

    motivieren, sich strategisch mit dem Thema aus

    einanderzusetzen und sie als zentrale Anlaufstelle

    bei der Suche und Umsetzung passender Lsungen

    zu untersttzen.

    Entscheidende Aspekte der Fachkrftesicherung,

    wie Personalentwicklung, Mitarbeiterbindung,

    Gesundheitsfrderung oder Arbeitsgestaltung,

    bearbeiten wir schon seit Jahren: in Forschungs und

    Entwicklungsprojekten gemeinsam mit Betriebe

    und Verbnden. Die Ergebnisse flieen als praxis

    nahe Instrumente fr mittelstndische Unter

    nehmen in unsere Printmedien, Veranstaltungen

    und unser Fachkrfteportal im Internet ein Letz

    teres wird flankiert von einem Weblog, der ber

    die neuesten Erkenntnisse, Studien, Praxis

    beispiele und Artikel zum Thema berichtet und

    gleichzeitig Raum und Gelegenheit zur fach lichen

    Diskussion bietet.

    Fachkrftesicherung

  • RKW Fachkrfteportal

    1

  • Warum dieses Thema?

    Experten sind sich einig: Innovationen sind DER

    Treiber fr Wachstum und Beschftigung. Immer

    knapper werdende natrlichen Ressourcen und

    Fachkrfte verleihen diesem Befund noch einmal

    zustzliche Bedeutung. Neue Anforderungen an

    Produkte, Verfahren und Organisation sind die

    Folge und Innovationen der Schlssel, um ihnen

    gerecht zu werden.

    Kleinere Unternehmen haben dabei besondere

    Strken: Sie knnen durch schnelle Entscheidungen,

    Kundennhe, Produkte in Marktnischen und durch

    die Unternehmerpersnlichkeit punkten. Im

    Gegensatz zu wenigen Hidden Champions

    haben die meisten Mittelstndler jedoch noch

    Nachholbedarf bei dem Thema. Sie weisen im Ver

    gleich zu Grounternehmen deutlich geringere

    Innovationsaktivitten und erfolge auf. Das liegt

    zum einen daran, dass sie an Neu und Weiterent

    wicklungen weniger strategisch herangehen und

    zum anderen gibt es hier noch Hemmnisse bei

    Finanzierung, Fachkrften und Marktzugang, die

    mit einer durchdachten Frderung berwunden

    werden knnen.

    Im zweiten Stock arbeiten wir daran, diese Stolper

    steine aus dem Weg zu rumen. Wir suchen

    gemeinsam mit Unternehmen, Politik und anderen

    Akteuren nach pragmatischen Lsungen, wie

    Innovationsmanagement auch in kleineren Unter

    nehmen dauerhaft verankert werden kann.

    Innovation 2.Stock

  • SIE KN