Informationsbeschaffung ABC - Gefahrstoffe - hse- · PDF file© 2008 klaus ehrmann www....

Click here to load reader

  • date post

    26-Apr-2018
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of Informationsbeschaffung ABC - Gefahrstoffe - hse- · PDF file© 2008 klaus ehrmann www....

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 1

    Informationsbeschaffung

    ABC - Gefahrstoffe

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 2

    Informationssysteme Stufenkonzept

    Stufe 1 Sofortinformation GefahrzettelFeuerwehrplne

    Stufe 2 Kurzinformation BetriebsanweisungenSicherheitsdatenbltterBegleitpapiere

    Stufe 3 Detaillierte Information DatenbankenNachschlagewerke

    Stufe 4 Experteninformation besondere Gefahrgut-einheitenExperten

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 3

    Informationsmglichkeiten

    Eigene Wahrnehmung

    Externe Quellen (Betriebsangehrige, Fahrer,

    Begleitpapiere, Kennzeichnungen

    Nachweise/Chemische Analyse

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 4

    Information durch eigene Wahrnehmung

    Eigene Wahrnehmung

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 5

    Gefahrstoffe in einer greren Menge (Menge grer als Freigrenze) mit denen umgegangen oder die transportiert werden (Strae, Schien, Wasser Luft) mssen nach internationalen und nationalen Rechtsgrundlagen gekennzeichnet werden.

    Kennzeichnungsmglichkeiten:

    - Gefahrstoffsymbole- Gefahrenzettel- Gefahrstoffetiketten- Beschriftung- UN Nummern

    Kennzeichnung

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 6

    Wahrnehmung

    Menge: Behltermenge/Behlteranzahl/ Lagermenge

    Behlterzustand: gefllt/leer

    Aggregatzustand: fest/flssig/gasfrmig

    Lage:Behlter ist dicht/Behlter luft aus

    Auslaufmenge: Schtzung Strahl/Tropfen o..

    Farbe: farblos/Farbe o..

    Geruch: wenn wahrnehmbar

    Besondere Zustnde: Dmpfe, Nebel, chemische Reaktion, Feuererscheinung o.

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 7

    Wahrnehmung

    persnlichen Wahrnehmungen sindAlle

    sofort und vollstndig

    zur Einsatzleitung zu bermitteln (!!! Funk!!!)

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 8

    Information durch externe Quellen

    Externe Quellen (Betriebsangehrige, Fahrer,

    Begleitpapiere, Kennzeichnungen

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 9

    Information durch externe Quellen

    Befragung Betriebsangehrige

    Fahrer

    Fachkundige Personen!!! Vorsicht Antwort nicht immer vollstndig und aktuell !!!

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 10

    KennzeichnungKennzeichnung

    GebindeBehltnisseVerpackungenVersandstckeDruckbehltersonstige bewegliche

    Objekte

    GebindeBehltnisseVerpackungenVersandstckeDruckbehltersonstige bewegliche

    Objekte

    rtlichkeitenProduktionsstttennicht-Prodktionssttten

    z.B. Labore u. .technische AnlagenLgersonstige rtlichkeiten

    rtlichkeitenProduktionsstttennicht-Prodktionssttten

    z.B. Labore u. .technische AnlagenLgersonstige rtlichkeiten

    Transport- und Verkehr

    - Strae- Schiene- Wasser- Luft

    Transport- und Verkehr

    - Strae- Schiene- Wasser- Luft

    GebindeBehltnisseVerpackungenVersandstckeDruckbehltersonstige bewegliche Objekte

    GebindeBehltnisseVerpackungenVersandstckeDruckbehltersonstige bewegliche Objekte

    Kennzeichnung

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 11

    Behlter und Gefe

    Kennzeichnung

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 12

    Kennzeichnung

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 13

    Kennzeichnung

    Begleitpapiere, Transportpapiere, Rechnungen

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 14

    Verpackung und Befrderung

    Transportgter werden aufgrund ihrer Gefahreneigenschaften in Verpackungsgruppen und Befrderungskategorie eingeteilt

    Verpackungsgruppe I II III

    Gefahrengrad hoch mittel niedrig

    hohe Gefhrdung

    niedrige Gefhrdung

    Befrderungskategorie 0 1 2 4

    niedrigGefahrengrad hoch

    3

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 15

    KennzeichnungBezeichnung Vorkommen Format Beispiel

    Gefahrzettel Transporteinheit

    Versandstck

    Gefahrensymbol Behlter

    Gefe

    Warnzeichen rtlichkeit

    Sonderzeichen Schiene Transporteinheit

    Sonderzeichen Militr Transporteinheit

    Sonderzeichen Schifffahrt Transporteinheit

    !

    1

    !neu (GHS)

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 16

    Gefahrensymbole

    Feuer & Explosion

    Materialzerstrend

    die Gesundheit betreffend

    die Umwelt betreffend

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 17

    R-Nummer R-Satz

    R 1 In trockenen Zustand explosionsgefhrlichR 2 Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zndquellen

    explosionsgefhrlichR 3 Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zndquellen

    besonders explosionsgefhrlichR 4 Bildet hochempfindliche explosionsfhige

    MetallverbindungenR 5 Beim Erwrmen explosionsfhigR 6 Mit und ohne Luft explosionsfhigR 7 Kann Brand verursachenR 8 Feuergefahr bei Berhrung mit brennbaren StoffenR 9 Explosionsgefahr bei Mischung mit brennbaren StoffenR 10 EntzndlichR 11 LeichtentzndlichR 12 Hochentzndlich

    R-Stze (Risikostze)

    R-Stze (Risikostze)

    Warnhinweise Charakterisierung Gefahrenmerkmale- Gefahrstoffen- chemischen Verbindungen- gefhrlichen Zubereitungen

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 18

    S-Nummer S-Satz

    S 1 Unter Verschluss aufbewahrenS 1/2 Unter Verschluss und fr Kinder unzugnglich

    aufbewahrenS 2 Darf nicht in die Hnde von Kindern gelangenS 3 Khl aufbewahrenS 3/7 Behlter dicht geschlossen halten und an einem khlen

    Ort aufbewahrenS 3/9 Behlter an einem khlen, gut gelfteten Ort aufbewahrenS 3/9/14 An einen khlen, gut gelfteten Ort, entfernt von ..............

    aufbewahren. (Stoffe, mit denen Kontakt vermieden werden muss, sind vom Hersteller anzugeben

    S 3/9/14/49 Nur im Originalbehlter an einen khlen, gut gelfteten Ort, entfernt von .............. aufbewahren. (Stoffe, mit denenKontakt vermieden werden muss, sind vom Hersteller anzugeben

    .

    S-Stze (Sicherheitsstze)

    S-Stze (Sicherheitsstze)

    Sicherheitshinweise zum sicheren Umgang- Gefahrstoffen- chemischen Verbindungen- gefhrlichen Zubereitungen

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 19

    Chemische Bezeichnungen und Formeln

    IUPAC Name 2-Amino-6-hydroxy-purin, Eisen(III)-hexacyanoferrat (II), Ethanol

    Nicht IUPAC Bezeichnung Guanin, -Tocopherol, Acetylsalicylsure Hexachlorcyclohexan, Benzen, thanol

    Internationale Namen Vitamin E, Lindan, Internationale Freinamen (INN) AspirinAbkrzungen ASS, -HCHveraltete Bezeichnungen Ferriferrocyanid, Benzol, thylalkoholumgangssprachliche Bezeichnungen Berliner Blau, AlkoholSummenformel nach Hill C2H6OTeilstrukturformeln CH3-CH2OHStrukurformelHandelsbezeichnungen WodkaFirmenamen Gorbatschow, Esso

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 20

    Chemische Bezeichnungen und Formeln

    lebenswichtige Aminosure: 2-Amino-6-hydroxy-purin = Guanin,

    Vitamine - Tocopherol = Vitamin E

    Medikament Acetylsalicylsure = ASS = Aspirin

    Farbstoff Eisen(III)-hexacyanoferrat (II) = Ferriferrocyanid =

    Berliner Blau

    Genussmittel CH3-CH2OH = C2H6O = Ethanol = thanol = Ethylalkohol, Alkohol, Gorbatschow-Wodka

    Holzschutzmittel Hexachlorcyclohexan = -HCH = Lindan,

    Kraftstoffebestandteil Benzol = Benzen =

    Esso

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 21

    Codenummer

    Code Nr. Format Vorkommen

    EG - Nr(EWG Nr)EINECS/ELINCS xxx-xxx-x, nur Zahlen Behltnis

    231-639-5 VerpackungSchwefelsure Transportpapiere

    Begleitpapiere

    CAS Nr. xxxxx-xx-x, nur Zahlen Behltnis(CARN) 7664-93-9 Verpackung(CASRN) Schwefelsure Transportpapiere

    Begleitpapiere

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 22

    Stoffidentifikation

    Natriumcyanid Natriumcyanat Natriumthiocyanat

    CASRN 143-33-9 917-61-3 540-72-7

    EG 205-599-4 213-030-6 208-754-4

    UN 1689

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 23

    weitere Informationsmglichkeiten

    Unfallmerkblatt: bei Gefahrguttransporten mssen Unfallmerkbltter mitgefhrt, die dem Fahrer Informationen ber die Handhabung der gefhrlichen Gter gebensiehe auch ERI Cards

    Sicherheitsdatenbltter (SDB, SDS) International Chemical Saftety Cards(ICSC)Das SDB gibt Auskunft ber Einstufung und Kennzeichnung gefhrliche Eigenschaften; Mglichkeiten zur Vermeidung der Gefahren von Stoffen und Zubereitungen.

    Betriebsanweisung (BA)BA sind schriftliche Anweisungen und Angaben des Betreibers, Verwenders an seine Mitarbeiters ber mgliche Gesundheitsrisiken bei dem Umgang mit gefhrlichen Stoffen und Zubereitungen

    Acrobat-Dokument

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 24

    Kennzeichnung von ObjekteVerpackungenVersandstckeGebindeBehltnisseDruckbehlter

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 25

    Farbkennzeichnungen

    Farbkennzeichnungen

    Gasflaschen

    Druckbehlter u..

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 26

    Kennzeichnung von Druckgasflaschen

    nach TRG/ DIN EN

    1. R und S Stze2. Gefahrzettel3. Chemische

    Zusammensetzung desGases bzw. des Gasgemisches

    4. Produktbezeichnung des Herstellers

    5. EWG-Nummer bei Einzelstoffenoder das Wort

    ,,Gasgemisch6. Vollstndige Gasbenennung

    nach GGVSE7. Herstellerhinweis8. Name, Anschrift und Telefon-

    nummer des Herstellers

  • 2008 klaus ehrmann www. hse-consult.net 27

    Kennzeichnung von Druckgasflaschen

    Der Inhalt einer Druckgasflasche kann durch folgende Merkmale ermittelt werden:

    Farbkennzeichnung Anschlussgewinde Eingeschlagene Gasbezeichnung auf der Schulter Gefahrgutaufkleber am Flaschenhals (einzige rechtsverbindliche Kennzeichnu

    Gas AnschlussgewindeAcetylen Bgelverschluss