innovativ professionell praxisnah Ausbildung Coaching ... · PDF fileUG1 Ausbildung Coaching...

Click here to load reader

  • date post

    30-May-2018
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of innovativ professionell praxisnah Ausbildung Coaching ... · PDF fileUG1 Ausbildung Coaching...

  • UG1

    Ausbildung Coaching Organisationsentwicklung

    Supervision

    innovativ professionell praxisnah

    www.trias.ch

  • 2 Der Trias-Ansatz von Beratung undOrganisationsentwicklung

    5 Grundlagen des Konzeptes Supervision undOrganisationsentwicklung

    9 Der Personenkreis, fr den diese Ausbildungkonzipiert wurde

    11 Curriculumskizze der Supervisions-/OE-Ausbildung:Die Hauptrichtung TeamentwicklungDie Ergnzungsrichtungen CoachingOrganisationsentwicklung und Projektbegleitung

    16 Allgemeine Kennzeichnung und Organisation der AusbildungFakultt des Instituts

    19 Board

    20 Wer ist Trias?

    22 Aufnahmeverfahren

    23 Auf einen Blick

    24 Literaturverzeichnis zum Umfeld von Trias

    25 Antrag

    Ausbildung CoachingOrganisationsentwicklung Supervision

  • 1

    Dr. G. Fatzer entwickelte und unter-richtete das vorliegende Konzept frdas IAP (Ausbildungsleitung 1983bis 91) und grndete 1991 das Insti-tut fr Supervision und Organisa-tionsentwicklung Zrich (Trias). Eswurde in den Ausbildungsgruppen7 bis 18 (entspricht Gruppen 1 bis 6am eigenen Institut) erfolgreichangewandt. Das Team von Dozentenund Lehrsupervisoren unter Leitungvon Dr. Fatzer bietet diese Ausbil-dung in berarbeiteter Form an. Dieursprnglichen Dozenten sind jetztMitglieder des Staff. Dieses Konzeptist in der Zeitschrift Gruppendyna-mik 1/1986 unter dem Titel Team-supervision als Organisationsent-wicklung (Autor: G. Fatzer) erst-malig verffentlicht worden. DasCopyright liegt alleinig bei unseremInstitut. Allerdings scheint es soattraktiv, dass es von anderenInstituten kopiert wird.

    Die Ausbildung ist besonders undgerade auch fr Management undFhrung von Belang, da die derzei-tige Entwicklung, beraterische Kom-petenz nach intern zu verlagern, invollem Gange und aus unserer Sichtfr Unternehmen wegweisend ist.

    Einfhrung

  • 2

    Diese Weiterbildung fhrt ein in den immer wichtiger wer-denden Ansatz von Beratung (Supervision/Coaching) undOrganisationsentwicklung oder -beratung (OE). Organi-sationsberatung wird dabei verstanden als eine Philosophie,als ein Set von Methoden (Technologie) in der Arbeit mitEinzelpersonen, Gruppen, Teams, Projekten oder ganzenOrganisationseinheiten in der Begleitung von Vernderungs-oder Entwicklungsprozessen, zudem als Forschungsprozess,in dem Menschen oder menschliche Systeme befhigt wer-den, sich selbst zu verndern (Aktionsforschung).

    Grundorientierung bilden die Systemtheorie amerikanischerPrgung und die sozialpsychologischen Grundlagen von KurtLewin, die am M.I.T. in Boston durch Edgar Schein, in Harvarddurch Chris Argyris und an der UCLA durch Fred Massarikund Bob Tannenbaum weiterentwickelt wurden. Dies sindauch einige unserer konzeptionellen Verbindungen (nachzu-lesen in unseren Bchern). Eine weitere Grundlage ist dergestaltpsychologische Ansatz, wie er am M.I.T. und am Ge-staltinstitut Cleveland durch Ed Nevis konzipiert wurde.Weitere Grundorientierung und Basiskonzepte bilden das TZI-Modell von Ruth Cohn und der NPI-Ansatz von F. Glasl.

    Generell fliessen diese Anstze ein in eine Prozessberatungund Kulturentwicklung der lernenden Organisation, welchedie heute weit verbreitete und mechanistische Expertenbera-tung sinnvoll ergnzen kann. Hier fliessen die langjhrigenund fr den deutschen Sprachraum exklusiven Kontakte undKooperationen des Trias-Institutes mit allen wichtigen ameri-kanischen Begrndern der Organisationsentwicklung ein.

    Der Trias-Ansatz von Beratung undOrganisationsentwicklung

  • 3

    Kein anderer Anbieter im deutsch-sprachigen Raum kann diese Kombi-nation anbieten.

    Viele Umstrukturierungen in Firmenoder ffentlichen Organisationenwie Verwaltungen, Reengineering-Projekte oder Fusionen von renom-mierten Beratungsfirmen scheitern,weil sowohl in den Firmen als auchbei den Beratern das Know-Howzum Begleiten von systemumfassen-den Vernderungs- und Entwick-lungsprozessen fehlt. Der Aufbaueiner wirklich lernfhigen Organi-sation ist langwierig und komplex.Durch unsere langjhrigen Verbin-dungen mit der weltweit fhrendenGruppe um Peter Senge vom M.I.T.haben wir eine verlssliche Grund-lage zur Begleitung solcher Prozesseentwickelt.

    Fragestellungen in unserem Ver-stndnis von Supervision/Coachingoder OE sind: Wie reagieren Organisationen

    unter grossem Vernderungs-druck?

    Wie baut man eine sinnvolleinterne Personal- und Organisa-tionsentwicklungsabteilung auf,die gut mit Externen zusammen-arbeitet und so zur Entwicklungeiner lernenden Organisationbeitrgt?

    Welche Schwierigkeiten sindin interkulturellen Projekten zumeistern?

    Wie kann Mediation oder einesinnvolle Konfliktkultur aussehen?Welche Vernderungsanlssestehen in Schulen, im Gesund-heitswesen oder in der Verwal-tung an?

    Kennzeichnend fr den systemi-schen Ansatz in Supervision,Coaching und OE ist, dass Indivi-duum, Organisation, Umwelt undBerater als Systeme in ihren Wech-selwirkungen und in ihrer ganz-heitlichen Komplexitt gesehen undverstanden werden. Dies ist auchbei jeder Diagnose oder Interven-tionsplanung zu bercksichtigen.

    Die Trainer und Lehrsupervisoren vonTrias reprsentieren im Gegensatzzu vielen anderen Anbietern solcher

  • 4

    Weiterbildungen die ganze Breite der Praxis von Coaching,Supervision und OE in Projekten mit Firmen und Organisatio-nen im ffentlichen, schulischen, gesundheitlichen oder politi-schen Bereich im deutschsprachigen und internationalenRaum. Durch die langjhrige Staff-Entwicklung mit unserenamerikanischen Trainern ist konzeptionell ein hohes Niveaugarantiert. Durch die von uns betreuten Buchreihen befindenwir uns an vorderster Stelle in der internationalen Diskussionund Praxis. Die Entwicklung des Staff durch renommierteamerikanische Trainer garantiert den langfristigen Aufbau ei-ner Professional community.

  • 5

    Von allen modischen Trends abgese-hen, handelt es sich bei Supervision/Coaching um eine Form der Fortbil-dung und Beratung zur Verbesse-rung der beruflichen Kompetenz. Siewendet sich vor allem an Personen,die in ihren beruflichen Ttigkeitenin einer beratenden, helfenden oderlehrenden Beziehung zu anderenMenschen stehen. Diese generelleZielsetzung ist nicht nur unbestrit-ten, sondern entspricht vor allemeinem echten Bedarf. Supervision/OEist ein wesentlicher Teil vieler Aus-und Weiterbildungen, da entschei-dende berufliche Fhigkeiten nichtim voraus, sondern nur im Berufs-feld selber, in der praktischen Arbeiterlernt werden knnen. Dem gros-sen und vielfltigen Bedarf entspre-chend, haben sich in den letztenJahren unter dem SammelbegriffSupervison zahlreiche Handlungsfel-der entwickelt, wie z.B. Praxisbera-tung, Praktikumsanleitung, Teament-wicklung, Projektbegleitung, Balint-Gruppen-Arbeit usw. So unterschied-lich im einzelnen auch die Anstzeund Methoden sind, so gemeinsamist ihnen das Kennzeichen, dass beidiesen beraterischen Ttigkeiten

    ein systematischer Reflexions-prozess ber effizientes undverantwortbares Handeln in Ganggesetzt wird, der

    fr die beteiligten Personen einenganzheitlichen Lernprozess dar-stellt, also den Einbezug derkognitiven, affektiven und hand-lungsorientierten Dimension desLernens.

    In der Supervision/OE als einem Ver-fahren, wie wir es unserer Ausbil-dung zugrunde legen, sollen sichdrei Funktionen entfalten, welche imDienste des Supervisanden/Klien-ten, seines bzw. seiner Partner undder Institution, in der die zu super-vidierenden Ttigkeit ausgebt wird,stehen:A Die Hilfsfunktion, d.h. der

    Supervisand kann das Bedrfnisverspren, in bestimmten Situatio-nen, Phasen seiner Arbeit oder beibestimmten Partnern eine Hilfe-stellung zu erhalten. Sei es eineHilfe im Verstehen von dynami-schen Prozessen bei seinen Part-nern bzw. der Institution oder

    in der Anwendung bestimmterTechniken und Methoden oder

    Grundlagendes Konzeptes

    Supervision und OE

  • 6

    in der Selbsteinschtzung/Reflexion seiner Person, seinerRolle und der Wirkungszusammenhnge seines beruflichenVerhaltens.

    B Die Distanzierungsfunktion. In der Supervisionsttigkeitgibt es zahlreiche Elemente der Distanz, von denen nurdie zeitliche, rumliche und geistig-emotionale Distanzerwhnt seien. Diese Distanzphnomene haben zwar ihreNachteile wie z.B. Informationslcken, Selektivitt desangebotenen Materials usw., aber vor allem auch einewichtige psycho-hygienische Funktion.

    Durch die Distanzierungsfunktion der Supervision/OE wird einwirksamer Schutz angeboten. Schutz vor berforderungen,destruktivem Konfliktverhalten, spezifischer Blindheit frbestimmte Wirkungen, selbstschdigendem Verhalten undfalschen Indikationsstellungen von an sich wirkungsvollenMethoden.

    C Die kognitive oder auch intellektuelle Funktion. Super-vision/Coaching ist ein wirkungsvolles Instrument derberuflichen Bildung. Dabei spielen nicht nur die eminentwichtigen emotionalen verstehensbezogenen Lernprozesseeine Rolle, sondern ebenso die kognitiven, Einsichtenvermittelnden Prozesse.

    Diese drei Funktionen geschehen in einem Klima des Engage-ments und der Gegenseitigkeit (wie z.B. die Lernbereitschaftdes Supervisors/Coachs).

  • 7

    Nicht zu bersehen ist, dass nebendem Bedarf an Supervision/OE und der hohen Wertschtzung,die diesem Handlungsmodell ent-gegengebracht wird, seit einiger Zeitauch Schatten auf der Supervisionliegen. Die Grnde dafr sind vielfl-tig. Neben den irrationalen gibt esauch verstehbare wie z.B. teilweisemangelnde Qualifikation der Perso-nen, welche Supervision/Coachinganbieten, mangelnde Integrationder Supervision in die Organisation,unbearbeitete Zielkonflikte zwischenOrganisation und Supervision, ein-seitiges Verstndnis und Konzeptionder Supervisionsmglichkeiten undeine gewisse Gefahr, dass eine man-gelhaft ausgefllte Fhrungsrolledurch Supervision /Coaching/OEaufgebessert werden soll. Die Aus-bildung Supervision/Coaching undOrganisationsentwicklung (OE), wiesie