Installations- und Produkthandbuch PWM-HVAC- · PDF file1. Einführung Wir gratulieren...

Click here to load reader

  • date post

    07-Feb-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Installations- und Produkthandbuch PWM-HVAC- · PDF file1. Einführung Wir gratulieren...

  • www.danfoss.high-pressurepumps.com180r9195 / 521B1130 / dkcfn.pi.002.a1.03

    Installations- und ProdukthandbuchPWM-HVAC-Anlage

    MAKING MODERN LIVING POSSIBLE

  • Installations- und Produkthandbuch fr die PWM-HLK-Anlage

    Inhaltsverzeichnis

    1. Einfhrung 2 2. Merkmale 2 3. Garantie 2 4. Identifizierung 2 5. Sicherheitshinweise 3 6. Systemauslegung 3 7. Mechanische Installation 4 8. Elektrischer Anschluss 5 9. Wasserversorgung 510. Inbetriebnahme 611. Schematische Darstellung der PWM-HLK-Anlage 812. Wartung 913. Fehlersuche und -beseitigung 1014. Technische Daten 1115. Ersatzteile 1216. Bedieneinheit der PWM-HLK-Anlage 1417. Master/Slave-Einheit der PWM-HLK-Anlage 2218. HLK-Dsenleiste 25 19. Elektrisches Kurvenblatt 28

    1

  • 1. Einfhrung

    Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer neuen PWM-HLK-Anlage von Danfoss High-Pressure Pumps.Um eine optimale Leistungsfhigkeit und Lebensdauer des Produkts zu gewhrleisten, sollten Sie dieses Produkthandbuch sorgfltig durchlesen und die Empfehlungen fr die PWM-HLK-Anlage Ihres Systems befolgen.

    2. Merkmale

    Die Hochdruckprodukte von Danfoss High-Pressure Pumps sind fr die Verwendung mit reinem Leitungs-/Trinkwasser und technischem Wasser mit geringer Leitfhigkeit (entmineralisiertes, entionisiertes und Umkehrosmose-Wasser) konzipiert. Danfoss definiert Reinwasser als Wasser, das einen Filter mit 10 m absolut und -Wert > 5000 durchlaufen hat.Mit einem Wirkungsgrad von 99,995% werden alle Partikel, die grer als 10 m sind, herausgefiltert. Die Hochdruck-Systeme von Danfoss werden mit Wasser geschmiert und gekhlt.Die Nichteinhaltung der geforderten Wasserqualitt fhrt zu einer Reduzierung der Lebens-dauer der Einzelteile und hat das Erlschen der Garantie zur Folge.Beachten Sie, dass bei Systemen mit Hochdruck-Spritzdsen immer ein hohes Ma an Filtrierung erforderlich ist, um einen optimalen Betrieb zu gewhrleisten.

    Fr eine angemessene Wasserversorgungist der Bediener verantwortlich!

    3. Garantie

    Fr die Garantie ist der Systemhersteller verantwortlich. Smtliche Garantieansprche sindvom Systemhersteller (OEM) an Danfoss zu richten. Danfoss akzeptiert keine Ansprche von Endverbrau-chern oder Unternehmen. Des Weiteren akzeptiert Danfoss keine Garantieansprche im Zusammenhang mit Produkten, die auer-halb ihrer Spezifikationen betrieben werden. Ersatzteile sind vom Systemhersteller zu liefern.

    Das System muss grndlich entlftet werden, um Kavitationen und ein Trockenlaufen zu verhindern. Eine unzureichende Entlftung fhrt zu Kavitationen und Beschdigungen der Pumpe (siehe Abschnitt zur Inbetriebnahme).

    Produkte von Danfoss High-Pressure Pumps sind fr folgende Bedingungen konzipiert:

    Betrieb bei Wassertemperaturen zwischen +3C und +50C. Ein Betrieb auerhalb dieses Bereichs kann zu einer Beschdigung der Pumpe fhren.

    An der Pumpe ist ein Typenschild angebracht. Auf Anfrage sind smtliche Serien- und Bestellnummern anzugeben.

    4. Identifizierung

    Am Unterteil der PWM-HLK-Anlage befindet sich ein Typenschild, auf dem Typ und Seriennummer angege-ben sind.Die PWM-HLK-Anlage muss im Rahmen der in diesem Produkthandbuch angegebenen Werte betrieben werden. Wird die Anlage ber einen lngeren Zeitraum auerhalb dieser Werte betrieben, kann dies zu einer verstrkten Abnutzung und einer verkrzten Lebensdauer fhren.

    2

  • 5. Sicherheitshinweise

    Die PWM-HLK-Anlagen von Danfoss High-Pressure Pumps knnen sehr hohe Drcke erzeugen, die unter Umstnden fr Menschen gefhrlich sind. Aus diesem Grund wird fr die Inbetriebnahme oder Wartung des Systems das Tragen einer geeigneten persnlichen Schutzausrstung empfohlen.

    6. Systemauslegung

    Die PWM-HLK-Anlagen sind fr Befeuchtung und adiabatische Khlung mit Hochdruck-Zerstubung kon-zipiert. Sie sind mit einem Frequenzumrichter des Typs Danfoss FC-302, IEC-Motoren sowie nordamerikani-schen NEMA-Motoren ausgestattet, um eine regelbare Drehzahl sicherzustellen.Die PWM-HLK-Anlagen sind je nach erforderlichem Versorgungsvolumen in 7 verschiedenen Gren erhlt-lich (siehe technische Daten). Aus diesem Grund ist der Motor auf einen Systemdruck von maximal 100 bar bei maximalem Versorgungsvolumen ausgelegt.

    Die Hochdruck-Axialkolbenpumpen von Danfoss High-Pressure Pumps verfgen ber eine ausgezeichnete Druckstabilitt bei hohem Wirkungsgrad und sehr niedrigem Geruschniveau. Druckspeicher sind nicht erforderlich. Die PWM-HLK-Anlagen enthalten alle Einzelteile, die fr eine maximale Lebensdauer und einen hinreichenden Schutz der Pumpe erforderlich sind. Die Ablagen sind kompakt und nehmen wenig Platz in Anspruch.

    3

  • 7. Mechanische Installation

    Die PWM-HLK-Anlagen sind auf Bodenmontage ausgelegt. Im Folgenden sind die Grundmae aufgefhrt:

    Systemauslegung- Pumpe mit Schaltschrank- Ventile- Dsensystem

    Positionieren der PumpeDie Pumpe wird normalerweise in der Nhe der Befeuchtungseinrichtung der Klimaanlage positioniert. Im Umfang der Standardlieferung ist ein 3 Meter langer Hochdruck-Schlauch enthalten, der zum Anschluss der Pumpe an die Ventile des Dsenstrangs dient. Diese Umstnde sollten bereits bei der Suche nach einem Stellplatz fr die Anlage bercksichtigt werden. Auch ein Ablauf fr das Splwasser wird bentigt.

    Auspacken und Montage der PumpeDie Pumpe wird getrennt vom Dsensystem in einer Holzkiste geliefert. Verschlussblech ffnen und Kasten-rahmen abnehmen. Die Pumpe auf der Palette belassen.Die gesamte Pumpe kann nun einfach an den Montageort transportiert werden, z.B. mit einem Handgabel-hubwagen.

    KonfigurationDie PWM-HLK-Anlage muss auf einer geeigneten ebenen Flche aufgestellt und mit 4 Schrauben im Boden verankert werden. Bei Bedarf kann sie wie oben beschrieben mit Sttzwinkeln in der erforderlichen Hhe befestigt werden. Der elektrische Schaltkasten wird im Werk an der Pumpe befestigt.

    4

    475 mm

    700 mm

    1125 mm

  • 8. Elektrischer Anschluss

    Hinweis: Der elektrische Anschluss der PWM-HLK-Anlagen von Danfoss High-Pressure Pumps darf nur von autorisierten und qualifizierten Fachkrften vorgenommen werden. rtliche Vorschriften sind dabei stets einzuhalten.

    Die Stromversorgung wird am Hauptschalter angeschlossen.

    Wie im elektrischen Schaltbild zu sehen, befinden sich die Klemmen fr Stromversorgung, Ventile, Sensoren und das externe Steuersignal im Schaltkasten.

    Startsignal X1-02 / X1-03 (isolierter Schalter)Starterlaubnis X1-03 / X1-04 03 (isolierter Schalter)Follower-Start X1-07 (Digitaleingang)Khlstart X1-09 (Digitaleingang)Erw. Steuersignal (GND) X1-11 (0 V, GND)Steuerkartensignal X1-12 (0-10 V Sollwert von BMS)Betrieb X1-13 (Digitalausgang)Die Anlage ist betriebsbereit X1-14 (Digitalausgang)Sollwert, Export X1-15 (Analogausgang 0-10V)Ansaugdruck zu niedrig X1-16 (Digitalausgang)Motordefekt X1-17 (Digitalausgang)Servicewarnung X1-18 (Digitalausgang)Follower-Start X1-19 / X1-20 (isolierter Schalter)Allgemeiner Fehler X1-21 / X1-22 (isolierter Schalter)

    Lediglich der allgemeine Fehler wird als isolierter Schalter konfiguriert. Wenn mindestens ein Digitalausgang in einen potenzialfreien Kontakt umgewandelt werden muss, ist die Klemmenreihe um mindestens ein Re-lais zu erweitern. Die Erweiterung kann vom Kunden selbst durchgefhrt oder als Option von Danfoss bestellt werden.

    9. Wasserversorgung

    Der Wasserzulauf befindet sich am Druckreduzierungsventil.G Innengewinde.Die PWM-HLK-Anlagen knnen mit Leitungswasser oder technischem Wasser (z.B. Umkehrosmose-Wasser) betrieben werden.Die Anlagen beinhalten ein Druckreduzierungsventil, ein Saugventil und ein Rckschlagventil, um einen Rckfluss in die Wasserversorgung zu vermeiden.

    Die Temperatur des eingespeisten Wassers muss zwischen+3 and +50C liegen.

    Der Druck des eingespeisten Wassers muss zwischen 2 und 16 bar liegen.

    5

  • Kontrolle des Einlassdrucks

    Vergewissern Sie sich, dass der Versorgungsdruck den Sollwert aufweist. Kontrollieren Sie das Messgert auf der Niederdruckseite. Das Messgert auf der Niederdruckseite misst den Druck hinter dem Filter und kann zur berwachung des Filterzustands genutzt werden. Wenn der Druck unter 1,6 bar sinkt, schaltet sich die Anlage ab. Durch Kavitationen kann die Pumpe beschdigt werden.

    Auslass

    Am HIC-Block der PWM-Anlage befindet sich ein Hochdruck-Auslass mit integriertem Rckschlagventil.Der Auslass ist mit einer Presspassung von 12 mm montiert.Unter der Presspassung befindet sich ein 3/8-BSPP-Innengewinde.Am Block befindet sich zudem ein weiteres 3/8-BSPP-Innengewinde ohne Rckschlagventil.Ein 3/8-NPT-Adapter ist lieferbar.

    10. Inbetriebnahme

    Entlften

    Wasserversorgung aufdrehen und Anlage starten. Die Off-Taste am LCP drcken, um den Start der Pumpe zu verhindern. Das Saugventil wird ber die Bedieneinheit geffnet.Die rote Taste auf dem Filter drcken. Den Vorgang wiederholen, bis das Wasser keine Luft mehr enthlt.

    Die Entlftungsschraube um ein bis zwei Umdrehungen lsen.Entlften, bis keine Luft mehr ausstrmt.Die Entlftungsschraube schlieen.Die Pumpe einige Minuten laufen lassen und dann die Entlftung von Filter und Pumpe wiederholen, um verbleibende Lufteinschlsse zu be-seitigen.

    Drehrichtung des Motors

    Drehrichtung des Motors prfen, indem Sie ihn starten und ihn kurz ohne Hochdruck-Anschluss laufen lassen und den Lfterkranz beobachten (druckloses Testen). Das Geblserad muss sich im Uhrzeigersinn drehen. Die Drehrichtung mit dem Symbol auf dem Motor vergleichen. Gegebenen-falls die Drehrichtung in Parameter 4-10 ndern.

    !

    6

  • Einstellung des Hochdruck-Sicherheitsventils

    Die PWM-HLK-Anlagen sind mit einem Sicherheitsventil von Danfoss High-Pressure Pumps vom Typ VRH 5/30 ausgestattet, das die