Integration und Wandel des Souveränitätsbegriffs in der ...· Integration und Wandel des...

download Integration und Wandel des Souveränitätsbegriffs in der ...· Integration und Wandel des Souveränitätsbegriffs

of 242

  • date post

    27-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Integration und Wandel des Souveränitätsbegriffs in der ...· Integration und Wandel des...

  • Integration und Wandel

    des Souveränitätsbegriffs in der russischen Doktrin

    Diessertation zur Erlangung des Doktorgrades

    der Juristischen Fakultät

    der Universität Regensburg

    vorgelegt von

    Ekaterina Mouliarova

  • Erstberichterstatter: Prof. Dr. Rainer Arnold

    Zweiberichterstatter: Prof. Dr. Udo Steiner

    Tag der mündlichen Prüfung: 16. Oktober 2006

  • Vorwort

    Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2006 von der Juristischen Fakultät der

    Universität Regensburg als Dissertation angenommen. Die Arbeit somit ist auf dem Stand

    von Juli 2006. Die Literatur und Rechtssprechung wurden bis Frühjahr 2006 berücksichtigt.

    Zunächst danke ich meinem verehrten Doktorvater, Herrn Professor Dr. Rainer Arnold,

    der mich nachhaltig betreute und menschlich unterstützt hat während meiner Promotionsstu-

    diums in Deutschland. Ohne seine Initiative und engagierte Betreuung, sowie seine Pionier-

    arbeit im Bereich der Zusammenarbeit mit der Russischen Föderation wäre diese Arbeit nicht

    möglich gewesen. Mein Dank gilt außerdem dem Herrn Professor Dr. Udo Steiner für die zü-

    gige Erstellung des Zweitgutachtens.

    Ich danke auch Herrn Dr. Axel Bormann für die sprachliche Korrektur meiner Arbeit,

    sowie die Kollegin Frau Elisabeth Meindl für Bemerkungen zur der stilistischen Strengenz

    der Deutschen Sprache.

    Ich danke herzlich Familie Wohlfahrt, die mir während meines Praktikums in Luxem-

    burg freundlich Obdach gewährt hat und ermöglicht, die Europäische Union in der Praxis

    kennen zu lernen.

    Einen besonderen Dank schulde ich meiner Freunden, die die Entstehung dieser Arbeit

    mitbefolgt und unterstützt haben, sowie Frau Barbara Arnold, die den Mut zur Lücke und so-

    mit die Fertigstellung dieser Arbeit beeinflußt hat.

    Meinen Eltern Tatiana Kotchanova und Valerij Mouliarov, sowie meiner Taufpatin

    Ninel Koltzova ist diese Dissertation in Dankbarkeit für ihre große Hilfe gewidmet.

    Regensburg, August 2006

    Ekaterina V. Mouliarova

  • Gliederung

    Vorwort .................................................................................................................................. III

    Gliederung .............................................................................................................................. V

    Abkürzungsverzeichnis ........................................................................................................ XI

    Einleitung ................................................................................................................................ 1

    Kapitel 1. Die Integrationsentwicklung in Europa ............................................................. 5

    A. Die Integrationsformen ........................................................................................................ 5

    I. Der Begriff Integration ..................................................................................................... 5

    II. Die Integrationsformen in ihrer generellen Ausprägung. Die drei Grundformen:

    völkerrechtliche, supranationale, staatliche Formen .......................................................... 12

    1. Die völkerrechtliche Form - eine Kooperation ......................................................... 12

    2. Integration in der Form einer Internationalen Organisation ...................................... 18

    3. Supranationale Organisation als Integrationsform .................................................... 27

    i) Supranationalität als Integrationstendenz ............................................................. 27

    ii) Supranationalität im rechtlichen Sinne als Integrationsform ............................... 28

    4. Ein Staat als Integrationsform ................................................................................... 32

    B. Die Integrationsentwicklung beeinflussende Faktoren:

    Die Voraussetzungen der Integration ..................................................................................... 36

    I. Globalisierung und Internationalisierung der Aufgaben ................................................ 37

    1. Die Globalisierung: das Bestehen von globalen Problemen ..................................... 37

    2. Die Internationalisierung ........................................................................................... 42

    II. Der Wandel des Bewusstseins ....................................................................................... 43

    1. Wertewandel ............................................................................................................. 43

    2. Anthropozentrik ........................................................................................................ 43

    i) Die Sanktionen ...................................................................................................... 45

    V

  • ii) Die Unionsbürgerschaft ....................................................................................... 46

    iii) Die EU-Erweiterung ........................................................................................... 47

    III. Die Existenz der souveränen Staaten ........................................................................... 47

    1.Der Staat im Integrationsprozess ............................................................................... 47

    2. Der Staat auf der Ebene der supranationalen Integration .......................................... 49

    C. Zusammenfassung : Kapitel 1 ............................................................................................ 53

    Kapitel 2. Souveränitätsrelevante Aspekte in Bezug auf die Integrationsformen. Der

    Souveränitätsbegriff im Rahmen der europäischen Integration:

    Systematische Analyse ......................................................................................................... 57

    A. Souveränitätsbegriff im Bezug auf die Integration allgemein ........................................... 57

    I. Quantitative und qualitative Theorien der Souveränität ................................................. 62

    1. Souveränität quantitativ als Summe bestimmter Machtbefugnisse .......................... 62

    i) Machtbefugnisse eines Staates und einer Internationalen Organisation ............... 62

    ii) Völkerrechtsunmittelbarkeit als souveräne Qualität ............................................ 65

    2. Souveränität qualitativ als suprema potestas ............................................................ 67

    i) Funktionell ............................................................................................................ 68

    ii) Völkerrechtsunmittelbarkeit ................................................................................ 68

    1) Die formale Sichtweise ................................................................................... 70

    2) Die substanzielle Sichtweise ........................................................................... 72

    3) Systematische Einordnung der Integration in der Völkerrechtsordnung ......... 77

    iii) Kompetenziell ..................................................................................................... 81

    1) Unabhängigkeit ............................................................................................... 81

    2) Beständigkeit ................................................................................................... 86

    3) Kompetenzkompetenz ..................................................................................... 88

    iv) Potentiell exklusiv .............................................................................................. 88

    II. Rechtssouveränität und staatliche Souveränität: Der Begriff der Unabhängigkeit ....... 92

    B. Souveränität als historischer Begriff .................................................................................. 93

    C. Souveränität im systematischen Bezug zur Integration ..................................................... 97

    I. Monistische und dualistische Konzeptionen .................................................................. 98

    1. Monistische Konzeptionen ....................................................................................... 98

    2. Dualistische Konzeptionen ....................................................................................... 99

    II. Das Völkerrecht als System ........................................................................................ 100

    VI

  • 1. Die Rechtsstellung des Subjektes im Völkerrecht .................................................. 102

    i) Der Staat ............................................................................................................. 103

    ii) Das Volk oder die Nation .................................................................................. 104

    iii) Internationale Organisation .............................................................................. 106

    iv) Individuen ......................................................................................................... 106

    2.Bestimmung des Objektes der völkerrechtlichen Regulierung ................................ 107

    3. Besonderheit