Integration von Social Graph 2.0 in All is One 2.0

download Integration von Social Graph 2.0 in All is One 2.0

of 12

  • date post

    05-Jul-2015
  • Category

    Internet

  • view

    889
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Die neue Version von Social Graph 2.0 dient als Basisinstrument für erfolgreiches P2P. Unter Liferay (Java-Standardportal) werden dabei unternehmensweite B2C/B2E/B2B-Server und öffentliche Social Media Networks wie Xing & Twitter zum allumfassenden P2P (Person to Person) Beziehungsnetz vereinigt, visualisiert und direkt nutzbar gemacht, dies im Rahmen von M2M (Machine to Machine).

Transcript of Integration von Social Graph 2.0 in All is One 2.0

  • 1. ENTDECKEN UND NUTZEN SIEIHR SOZIALES BUSINESS NETZWERKINTEGRATION MIT all is one 2.0

2. BER social graph 2.0Gewinnen Sie eine bessere bersicht ber Ihr Soziales Netzwerkmit Social Graph 2.0. Nutzen Sie die zahlreichen,kontextbezogenen Funktionen fr Kommunikation undKollaboration von Who is Who 2.0 und Yes we Know 2.0 viaSchnellzugriff.Social Graph 2.0 ist Ihrpersnlicher Navigatorfr dasSoziale Netzwerk. 3. unverzichtbar fr erfolgreiches P2PIm Rahmen von M2M vereinigt Social Graph 2.0 unternehmensweiteB2C/B2E/B2B Server und ffentliche Soziale Netzwerke wie LinkedInund Twitter in das allumfassendeP2P Beziehungsnetz.Social Graph 2.0 bietetVisualisierung von Beziehungs-netzen,Informationenon the fly und Direktzugriffzu Funktionen frKommunikation undKollaboration.Die Lsung wird unter Liferay (Java Standard Portal) betrieben und istkompatibel mit standard Web App Servern wie IBM und Oracle. 4. zusammenspiel mit unseren weiteren produktenSocial Graph 2.0 ist der optionale grafische P2P Navigator von All isOne 2.0.click here to play withthe 3d modelDie Lsung lsst Sie Ihr Soziales Netzwerkentdecken und bietet Schnellzugriff aufalle Kommunikations- undKollaborations-Funktionenvon Who is Who 2.0 undYes we Know 2.0.Sie kann ebenso als LiferayAdd On Portlet fr die User- bzw.Organisations-Suchkomponenteimplementiert werden.Bekannte ffentliche Soziale Netzwerkewie LinkedIn, Twitter, Xing undGoogle+ werden ebenso eingebunden. 5. konfigurationenes bestehen soviele Mglichkeiten unsere Lsungen zu konfigurieren, wie Anforderungen bestehen.connect,communicate &collaborateeinbezug ffentlichersozialer netzwerkenavigation und interaktionverwendung derfhrendenopen sourcesocial businessplattformliferayBeziehungen knpfen,kommunizieren undkollaborierenintegration 6. konfiguration, beispiel einsaufrstung ihres intranetsDie Integrationkann bereits aufStufe Intranetbeginnen: wertenSie Ihre Inhalte(CMS) mit denSocial BusinessFunktionen vonWho is Who 2.0auf. 7. konfiguration, beispiel zweivereinfachung der supply chainTiefgreifendeIntegration IhrerPartner auf StufeBPM ermglichtstandardisiertesBestell- und Produkt-Management.Dies, kombiniert miteiner state of the artPrsentation durchdas CMS und denStrken derKollaborations- undKommunikations-Funktionen vonYes we Know 2.0. 8. konfiguration, beispiel dreialle aspekte ihrer unternehmung in einer einzigen plattform.All is One 2.0 integriert alleFunktionen die frerfolgreiche Kollaboration,Kooperation, SocialNetworking und Profilierungnotwendig sind. IhrebestehendenAnwendungen, Tools undGeschftsprozesse knnenebenso umfassendintegriert werden. 9. was macht unsere produkte einzigartig?Wir fhrten das Liferay Standard Datenmodell in eine neueDimension:Die Definition jeglicher Form von Organisations-Struktur ist damitnun mglich - auch in Kombination. Integral und konsistent ziehtsich dieser Ansatz durch die gesamte Lsung durch.Den B2x-Portal Sites wird damit ermglicht, multidimensionaleOrganisationsstrukturen wie Linienorganisation, Projekt MatrixStrukturen (B2E), aber auch Kunden- bzw. regionale Segmente(B2C) 1:1 abzubilden - dies nebst themenorientierten FlatCommunities und klassischen Hierarchien.Damit wird Enterprise 2.0 Adoption ermglicht, ohnebestehende Strukturen (aber auch Anwendungen) ndern zumssen. 10. social graph 2.0, september updateenhancedcontext-menu schnelles filtrierenflying windowwith quick infofenster mit schnell-informationerweiterteskontext-men 11. Erweitertes Kontext-Men: Links zu SocialNetwork Profilen ffnetdirekt das Benutzerprofil inXing, LinkedIn und Twitter Mehr Details Profilbild, Telefon, Mail-Adresse, Skype (Chat/Video-Anruf direktauslsen)neue Funktionen Fenster mit Schnell-InformationMauszeiger ber Beziehung -bzw lngerer Touchdown -zeigt kleines Fenster mit denwichtigsten Informationen an. SchnellfilterBeziehungsarten, z.B. SozialeNetzwerke, Freundschaften,B2B, etc. lassen sich nun inSekundenbruchteilenherausfiltrieren. 12. erfahren sie mehr ber Social Graph 2.0www.enterpriseknowhow.ch