Interaktiv Herbst-Event Oktober | November 2013...

download Interaktiv Herbst-Event Oktober | November 2013 ...interaktiv-muc.de/wp-content/uploads/2015/10/Interaktiv-2013-

of 45

  • date post

    09-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Interaktiv Herbst-Event Oktober | November 2013...

  • www.interaktiv-muc.de | www.facebook.com/interaktiv.muc

    Lehrkrä�e, Erzieher- innen und Erzieher Eltern Seniorinnen und Senioren

    Kinder Jugendliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

    K J M

    L E

    S

    FAMILIENLEBENINTERAKTIV Interaktiv Herbst-Event Oktober | November 2013

    Schirmherrscha�: Oberbürgermeister Christian Ude

    V o r t rä g e | Ta g u n g e n | W o r k s h o p s | S p i e l a k t i o n e n | E v e n t s

    © 2

    01 3

    w w

    w .o

    liv er

    w ic

    k. de

  • FamilienLebenInteraktiv Seite 3Seite 2 Herbst-Event Interaktiv 2013

    Interaktiv ist eine Initiative im Au�rag der Landeshauptstadt München (Kultur / Schule / Soziales) in Verbindung mit dem kommunalen Koordinationsforum Kinder- und Jugendkultur in München (KoFo).

    Interaktiv ist eine pädagogische und kulturelle Veranstaltungsreihe rund um neue Medien, Multimedia und Internet. Sie richtet sich an Kinder, Jugendliche, Eltern und pädagogische Fachkrä�e. Interaktiv veranstaltet nicht nur das Herbst-Event, sondern ist ein oenes kommunales Netzwerk mit Aktivitäten und Diskussionen das ganze Jahr über.

    Veranstalter AG Interaktiv • JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis • Kinder- und Jugendmuseum München • Kreisjugendring München-Stadt • Kulturreferat der Landeshauptstadt München • Medienzentrum München des JFF • Münchner Volkshochschule • Pädagogische Aktion / SPIELkultur e. V. • Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München / Pädagogisches Institut • SIN – Studio im Netz e. V. • Sozialreferat der Landeshauptstadt München / Stadtjugendamt • Spiellandscha Stadt e. V.

    Zum jährlichen Veranstaltungsprogramm tragen viele weitere Partner aus den Bereichen Bildung, Kultur und Jugendhilfe, Medienpädagogik und Kinder- / Jugend- kulturarbeit bei. Alle Mitveranstalterinnen und Mitveranstalter sind am Ende des Programmhe�s aufgeführt.

    V.i.S.d.P.: AG Interaktiv – vertreten durch Kathrin Demmler (Direktorin des JFF – Institut für Medienpädagogik als Träger der Organisationsstelle Medienzent- rum München), Pfälzer-Wald-Str. 64, 81539 München, Tel. 089.68989-0, E-Mail: interaktiv@jff.de Satz & Layout: Oliver Wick >> gestaltet Kommunikation | Logo-Design: Konrad Bayer, www.khargosh.de

    „FamilienLebenInteraktiv“ ist das Motto der diesjährigen Interaktiv, die im Oktober und November wieder mehr als 100 Veranstaltungen von über 50 Partnern in München rund um das Thema neue Medien und Internet bündelt. Mit diesem Motto greifen die Veranstalter ein wichtiges Thema der Medienpädagogik auf und gehen der Frage nach, welche Kompetenzen Familien im Umgang mit Medien benötigen und welche Potentiale ein kompetenter Umgang mit Medien für ein gelungenes (Familien-) Leben in einer digitalisierten Gesellscha� hat.

    Familie – in ihrer vielfältigen Ausgestaltung – ist der zentrale Ort für Medienerfah- rungen in der Kindheit. Doch auch in der Jugend bleibt die Familie ein wesentlicher Ort der Mediennutzung und der Auseinandersetzung über Medien. Medien sind Thema, Ort und Mittel des Dialogs in der Familie – zwischen den Generationen, aber auch unter Gleichaltrigen. Familienmitglieder beeinflussen sich dabei nicht nur unterstützend, sondern auch eingrenzend in ihrer individuellen und gemeinsamen Mediennutzung. Kinder und Jugendliche können älteren Familienmitgliedern Antrieb zur Nutzung neuer Medien geben. Die Medienkompetenz der älteren Generationen, aber auch deren Einstellungen gegenüber Medien bzw. Medienformaten und dem Mediennutzungsverhalten der jüngeren Familienmitglieder, wirken sich wiederum auf die Medienkompetenz ihrer Kinder aus. Auch bezogen auf neuere Medienentwick- lungen wird die jüngere Generation – die Geschwister, Cousins und Cousinen – zu wichtigen Akteuren.

    AG Interaktiv Grußwort

  • FamilienLebenInteraktiv Seite 5Seite 4 Herbst-Event Interaktiv 2013

    Familie ist ein wichtiges Bezugssystem, wenn es um Medien geht. Aber nicht nur die Medienwelt wandelt sich, sondern auch die Familienstrukturen. Medien können dabei Brücken bauen und die Pflege von Beziehungen unterstützen.

    Ich begrüße es deshalb außerordentlich, dass sich Interaktiv dieser Thematik stellt und den kompetenten Umgang mit Medien in der Familie in den Mittelpunkt ihres Herbstevents stellt.

    In zahlreichen Workshops, Veranstaltungen und öentlichen Foren werden die Chan- cen und Probleme der Medien für ein gelingendes Familienleben erörtert und Wege aufgezeigt, wie ein sinnvoller Umgang mit Medien im Familienkontext aussehen kann. In einer Stadt wie München, in der Familienpolitik eine zentrale Rolle spielt, sehe ich das als eine äußerst wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik.

    Als Schirmherr der Interaktiv freue ich mich deshalb auf eine spannende und vielseitige Veranstaltung und wünsche den Veranstaltern viel Erfolg und eine Menge neuer Erkenntnisse für ein familienfreundliches München.

    Christian Ude Oberbürgermeister

    Grußwort Vorwort

    Jeder kennt sie, die kleinen Bilder in schwarz-weiß mit gezahntem Rand und den meist ernst dreinschauenden Gesichtern, adrett gekleidet und positioniert. So wurden die Menschen des 19. Jahrhunderts mit der damals revolutionären Technik der Fotografie für die Nachwelt festgehalten und für viele sind es die ersten Abbildungen ihrer Vorfahren überhaupt im Familienalbum. Diese Fotos markieren den Beginn einer Reihe von technologischen Entwicklungen – des Films, des Computers, der Digitalfo- tografie, des Internets, des Mitmach-Internets Web 2.0, der mobilen Mediennutzung –, die auch die Beteiligung breiter Bevölkerungsgruppen an der Ausgestaltung der Medienwelt mit sich gebracht haben.

    Über die Jahrzehnte hat sich aber noch mehr verändert: auch die Familienstrukturen und Lebensbedingungen der Menschen. Mobilität und Kommunikation sind zu wichti- gen Konstanten im Leben und Alltag geworden. Medien begleiten das Heranwachsen von Anfang an und ein Leben lang. Dabei klinkt sich das ganze Potpourri an Medien wie selbstverständlich in das Familienleben ein. Familie – in ihren vielfältigen Ausprä- gungen – ist unbestritten einer der wichtigsten Bildungsorte für alle Generationen, auch bezogen auf das Medienhandeln. Um (unter anderem) sie bei ihren Anstrengun- gen zu mehr Medienkompetenz zu unterstützen, bietet das Netzwerk Interaktiv mit seinem Herbst-Event eine Reihe von Workshops, Spielaktionen, Tagungen und Events.

    Netzwerke wie Interaktiv sind aus der kommunalen Bildungslandscha� nicht mehr wegzudenken. Sie können flexibel auf die Dynamik von Veränderungen reagieren. Sie sind oen für Wandlung, integrieren schnell und sind durchlässig für Informationen. Netzwerke unterliegen dabei selbst permanent Veränderungen. Interaktiv, seit 1995 das Münchner Netzwerk für Medienkompetenz, hat einen weiteren Schritt der Verän- derung unternommen. Im Frühjahr und Sommer 2013 konnte mit Unterstützung des Kulturreferats eine Neugestaltung des visuellen Au�ritts in Angri genommen werden. Logo, Typografie und Webdesign wurden durch den Münchner Designer Konrad Bayer neu entwickelt. Ein Team mit Vertreterinnen und Vertretern der Organisationsstellen und Referaten initiierte und begleitete diesen Prozess, ebenso wie engagierte Netz- werkpartnerinnen und -partner, die ihre Haltungen, Aktivitäten und Anregungen bei einem Ideenfindungstreen einbrachten.

    Interaktiv 2013 — FamilienLebenInteraktiv

  • FamilienLebenInteraktiv Seite 7Seite 6 Herbst-Event Interaktiv 2013

    Vorwort Impressum

    REGULARSSeniorinnen und SeniorenEltern

    Um Ihnen den Überblick über das umfangreiche Programm zu erleichtern, hier einige Hinweise zur Gliederung und Gestaltung: Das Programmhe� ist nach Veranstaltungsdatum sortiert. Die einzelnen Veranstaltungen haben eine farbliche Kennzeichnung für die Zielgrup- pen. In der Mitte des Programmhe�es (ab S. 42) finden Sie eine nach den Zielgruppen Kinder, Jugendliche, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Lehrkrä�e / Erzieherinnen und Erzieher, Eltern sowie Seniorinnen und Senioren sortierte Übersicht über alle Veranstaltungen.

    Hinweis zum Programm Regulars, wiederkehrende Veranstaltungen, Programm-Serien...

    • Günther Anfang (Medienzentrum München des JFF)

    • Sabine Bankauf (Pädagogische Aktion / Spielkultur e. V.)

    • Claus Böhm-Bachmeier (Münchner Volkshochschule GmbH)

    • Christiane Brehm-Klotz (Referat für Bildung und Sport / Pädagogisches Institut)

    • Renato Burget (Kreisjugendring München-Stadt)

    • Kathrin Demmler (JFF – Institut für Medienpädagogik)

    • Andrea Engl (Kulturreferat)

    • Evelyn Knecht (Spiellandscha� Stadt)

    • Said Köse (Café Netzwerk, Kreisjugendring München-Stadt)

    • Haimo Liebich (Kinder- & Jugendmuseum München)

    • Dr. Sonja Moser (Referat für Bildung und Sport / Pädagogisches Institut)

    • Hans-Jürgen Palme (SIN – Studio im Netz e. V.)

    • Sebastian Ring (JFF – Institut für Medienpädagogik)

    • Klaus Schwarzer (Kinderportal-Beau�ragter, Sozialreferat / Stadtjugendamt)

    • Kathrin Walter (SIN – Studio im Netz e. V.)

    • Michael Widl-Stüber (Münchner Volkshochschule)

    • Wolfgang Zacharias (Pädagogische Aktion / Spielkultur e. V.)

    ... sind aus Platzgründen nicht mehrfach ausführlich aufgeführt, sondern es wird am jeweiligen Termin nur auf den ausführli