Ipt erpaas grundeinstellungen

download Ipt erpaas grundeinstellungen

of 8

  • date post

    03-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    4

Embed Size (px)

description

http://www.bennoplanzer.ch/datencenter/WR/KLP_IPT_14_15/09_09_2014_IPT_Klassenkassen/IPT_ERPAAS_grundeinstellungen.pdf

Transcript of Ipt erpaas grundeinstellungen

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 1

    1 Grundeinstellungen

    1 Grundeinstellunen ......................................................................................................... 1

    1.1 Schnittstelleneinrichtung ......................................................................................... 2

    1.2 Finanzbuchhaltung ................................................................................................. 6

    1.3 Kopfdaten ............................................................................................................... 7

    1.4 Integration der Module in die FIBU ......................................................................... 8

    Abbildung 1: Grundeinstellungen ......................................................................................... 2

    Abbildung 2: FIBU-Schnittstellen, Integration der Module .................................................... 3

    Abbildung 3: Sonstige Konti ................................................................................................. 4

    Abbildung 4: Zahlungskonditionen fr DEB/KRE ................................................................. 5

    Abbildung 5: Kontenplaneisntellungen ................................................................................. 6

    Abbildung 6: Briefkopf fr Mandanten .................................................................................. 7

    Abbildung 7: FIBU-Schnittstelle ........................................................................................... 8

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 2

    1.1 Schnittstelleneinrichtung

    Die Schnittstellenparameter sind ber das Men Einstellungen erreichbar.

    Abbildung 1: Grundeinstellungen

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 3

    In der FIBU-Schnitttstelle sind die Finazbuchungen dringend zu aktivieren, sonst wird die

    z.B. die Integration der DEBI/KREDI mit der FIBU nicht funktionieren.

    Als Zahlungskonti sind die entsprechenden Post- und Bankkonto (gemss vorgngig akti-

    viertem Kontenplan) einzugeben.

    Debitoren und Kreditorenkonti sind gemss FIBU-Konteplan zu whlen.

    Abbildung 2: FIBU-Schnittstellen, Integration der Module

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 4

    Als sonstige Konti sind zu whlen:

    Damit knnen dann allem die Vorauszahlungen der Debitoren korrekt verbucht werden.

    Debtiorenvorauszahlungen werden von den S oder Eltern geleistet. Die Klassenkasse

    fungiert ja nicht als Kreditgeberin. Darum sind die Vorauszahlungen wichtig, um die Bez-

    ge der S mit diesen Anzahlungen zu verrechnen.

    Bei der Umsatzsteuer kann unter 05 die umsatzsteuerfreie Position erfasst werden.

    Die Zahlungskonditionen knnen bernommen werden.

    Bei den System-Grundeinstellungen sind die Dienstleistungen zu aktivieren.

    Abbildung 3: Sonstige Konti

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 5

    Die Zahlungskonditionen knnen auch unter Betriebswirtschaft einstellt werden.

    Abbildung 4: Zahlungskonditionen fr DEB/KRE

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 6

    1.2 Finanzbuchhaltung

    Im Modul FIBU ist der Kferkontenplan zu aktivieren, falls er nicht bereits aktiviert ist. Er

    sollte eigentlich aktiviert sein, da der Grundmandant W5 auf alle anderen Mandanten ko-

    piert wurde.

    Menpunkt Kontenplan/Grunddaten und dann Grundkontenplan

    Im Modul FIBU ist unter Geschftsjahr das aktive Geschftsjahr (Kalenderjahr einzuge-

    ben).

    Mit

    Kontenplan kopieren kann der Kferkontenplan in den entsprechenden Mandanten kopiert

    werden.

    Abbildung 5: Kontenplaneisntellungen

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 7

    1.3 Kopfdaten

    Im Hauptmen sind die Mandantenabhngigen Briefkopfeinstellungen einzutragen:

    Abbildung 6: Briefkopf fr Mandanten

  • IPT-Modul: Klassenkassenfhrung mit ERPaas Grundeinstellungen 8

    1.4 Integration der Module in die FIBU

    Achtung in der Schnittstellensteuerung dringend die Fiannazbuchhaltung in der FIBU-

    Schnittstelle zu aktivieren.

    Dank dieser Aktivierung werden die Bewegungen in der Fakturierung, DEB und KRE in

    der FIBU verbucht.

    Abbildung 7: FIBU-Schnittstelle