iTheaM Flyer 2014 deutsch

iTheaM Flyer 2014 deutsch
iTheaM Flyer 2014 deutsch
download iTheaM Flyer 2014 deutsch

of 2

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Informationen zum Verein

Transcript of iTheaM Flyer 2014 deutsch

  • I n i t i a t i v eTHEATERM U S E U MB e r l i n e . V

    Werden Sie Mitglied und untersttzen unsere ArbeitInitiative TheaterMuseum e.V. Berliner VolksbankIBAN DE35100900002447995002 BIC BEVODEBB

    Dr. Stefan Grbener, Vorsitzender, Berlin 030-3452721 Graebener@Initiative-TheaterMuseum.deProf. Siegfried Paul, stellv. Vorsitzender, Berlin 030-2363620 Paul@Initiative-TheaterMuseum.deProf. Stephan Rolfes, stellv. Vorsitzender, Berlin 030-85074064 Rolfes@Initiative-TheaterMuseum.deGerhard Dring, Schatzmeister, Berlin 030-47753910 Doering@Initiative-TheaterMuseum.deDaniela Schaudinn, Schriftfhrerin, Hoisdorf 04107-333714 Schaudinn@Initiative-TheaterMuseum.de

    Dr. Gnter Schulz, Ehrenvorsitzender, BerlinDr. Ruth Freydank, Ehrenmitglied, BerlinKlaus-Dieter Reus, Ehrenmitglied, Bayreuth

    Statement

    Es ist die Tragik jeder Theaterauffhrung, da sie wie ein Traum vorberzieht. Die Musik verhallt, das Sichtba-re verschwindet. Nichts von der unermelichen Arbeit, nichts von den Trnen, nichts von den Freuden bleibt fabar. Hans Curjel, Knstlerischer Direktor, Krolloper Berlin (1920er)

    Geschftsstelle: Initiative TheaterMuseum Berlin e.V.c/o Grbener Zwinglistrasse 27 D-10555 Berlin

    Deutschland verfgt ber eine einzigartige Theaterland-schaft und der deutschsprachige Raum weltweit gese-hen ber die meisten Bhnen berhaupt. Von hier gingen und gehen nicht nur magebliche knstlerische sondern auch technische Impulse aus, da viele in der Theater- und Veranstaltungstechnik fhrende Firmen in Deutschland beheimatet sind. Seit langem wird das kulturelle Leben unserer Nation durch das Theater stark beeinflusst.Berlin ist nicht nur Bundeshauptstadt, sondern eine Kultur-metropole, die seit mehr als 400 Jahren mageblich vom Theater geprgt ist, beseelt vom Geist der Aufklrung und Weltoffenheit. Die Stadt errang nicht nur eine fhrende Position im deutschsprachigen Theater, sondern wurde zur europischen Theatermetropole. Das Theater aktiviert schpferische Krfte unter Einbeziehung aller Knste, nimmt zugleich nationale und internationale Entwicklun-gen auf und geriet nicht zuletzt durch die Unterschiede whrend der deutschen Teilung verstrkt in den Fokus des Welttheatergeschehens.Das Theater ist keine in sich abgeschlossene Kunst, es erreicht alle Bereiche des kulturellen und politischen Lebens. Die knstlerischen Leistungen der Autoren und Komponisten, der Schauspieler, Snger und Tnzer, der Chre und Orchester, ihrer Dirigenten, der Regisseure, Bhnen- und Kostmbildner haben das Theater sowohl in der Vergangenheit wie auch der Gegenwart nachhaltig geprgt und das Publikum in die Spielsttten gezogen. Dabei sind Architektur und bildende Kunst ebenso ein-gebunden wie High Tech und traditionelle Handwerksbe-rufe. Das Theater ist und bleibt ein hoch komplexer und sensibler Organismus.Deshalb gilt es, das Theater in all seinen Formen, seiner Entwicklung und Geschichte, seinen Einflssen und Be-zgen zu allen Bereichen des Lebens darzustellen. Dies kann sich nicht nur in einer dokumentarisch-traditionel-len Sammlung von Archivalien erschpfen. Ein Museum, gleich welcher Art, sieht im 21. Jahrhundert anders aus als bisher. Bezge, Verbindungen und Ablufe mssen, so komplex sie auch immer seien, sichtbar und auch fr den interessierten Laien nachvollziehbar gemacht werden. Es soll die Lust am Spiel, am Wort und an der Musik wecken und Zusammenhnge erklren.Berlin mit seiner nationalen wie internationalen Strahlkraft ist der ideale Ort fr ein WeltTheaterMuseum, in dem tra-ditionelle Museumsstrukturen aufgebrochen und neu de-finiert werden.

    Kontakt

    w w w . I n i t i a t i v e - T h e a t e r M u s e u m . d ewww.facebook.com/Initiative.TheaterMuseum.Berlin

  • I n i t i a t i v eTHEATERM U S E U MB e r l i n e . V

    Fafnerwurmvon Prof.Dielitz, Bayreuth 1876

    Sammlung Brandt

    Barock-Bh-nenmodell 1:2funktionsfhig

    handgemalte Kulissen desBhnenservice Berlin (Hr.Barthel)

    handgemalte Kulissen derHfBK Dresden (Prof. Mnch)

    Die Sammlung Brandt ( Ger-hard Dring) besteht aus ca. 600 Plnen und Fotografien, primr aus dem 19.Jhd. Die Mitglieder der Familie Brandt waren als Theatertechniker in ganz Europa, hauptschlich

    jedoch in Deutschland ttig.

    Mnchner Festspielhausvon Gottfried Semper, 1860er

    Sammlung Brandt

    Staatsoper, BerlinSammlung Brandt

    Deutsche Oper, BerlinSammlung Brandt

    Scheinwerfer, 1909 - Sammlung Brandt

    Fafnerwurm - Erstauffhrung Siegfried Hofoper, Berlin 1885Sammlung Brandt

    Team K.-D.Reus, Bayreuth

    Nils Niemann, Spezialist fr historische Auffhrungspraxis Das Universum des Theaters ist ein Spiegelbild unserer Gesell-

    schaft und unserer Welt. Unser Ziel ist es die Grndung eines Thea-terMuseums mit Hauptsitz in Berlin. Wir wollen jedoch kein traditio-nelles Museum schaffen, sondern einen Ort, an dem alle Aspekte des Phnomens Theaters prsentiert und diskutiert werden.Wir Organisieren Diskussionen, Vortrge und Ausstellungen.Wir arbeiten an visionren Projekten fr ein Museum des 21.Jahr-hunderts und integrieren Spezialisten aus allen Bereichen.Staatsoper, Berlin