Juni 1978 - · PDF fileGrundig Satellit 2000, 21 Wellenbe- ... 3,'l - 5,5 MHz, K2 .5,8 - 6,3...

Click here to load reader

  • date post

    04-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    246
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Juni 1978 - · PDF fileGrundig Satellit 2000, 21 Wellenbe- ... 3,'l - 5,5 MHz, K2 .5,8 - 6,3...

  • wefweit hpiJuni 1978 6. Jahrgang

    www.ratzer.at

  • aoteboeVERKAUFE

    Vorkaufe MOHIKAN.GCIA mit O Mul-t ip l isr-HD 11 und O. '9. Hdndbuch.Preis: sterr . Schi l l . 2.500,-Hermann Rauschmayr, A 1 ' l40 Wien,Tiefendorfergasse 3/3

    TauscheDrake SPR 4 17,5-MHz.Ouarz gegen4.,6,5-, 7,5-, 10- oder 25,5-N4Hz-Ouarz.Wi l f r ied Grtner, l thsrr . 10,3000 Hannver 21

    Grundig Satel l i t 2000, 21 Wel lenbe-reiche, wie neu, mit SSB-Zusatz undEtui , fr SFr 650,-Er ich Landis, Al te Dachl isserstr . 527.CH-8932 Mettmenstetten

    Verkaufe kommerziel les StudiotonbandPhi l ips PRO 12. neu, nur wenige Be-tr iebsslunden, Neupreis DM 1550, um.stndehalber fr DM 1150, - ; kom-merzielles Mono-Tonbndgerr der US-NaW, guter Zustand, 110 V, lr 200 DM;eine Sttionswanduh. 25 cm Durchmes-*r ,22O V Ir 50 DM - home-made;Antenn6nanpgert zum Anpassen vonLangdrahl- und Stabantennenfr Dl,4 50.Klaus Petersen, 2381 Silbersredt{ald

    Nordmonde Globerrotter 8O8, 6 Monatoall, umstndghalbsr zu verkaufen. Zubehr vol lnndig, da neues Gert. Preis:DlVl 540,- . G. Reiser, Nordr ing 5,7514 Leopoldshalen

    Porteble Schaub-Lo.nz lntsrnational101; Kl - 3, ' l - 5,5 MHz, K2 .5,8 -6,3 MHz, K3 - 14,9 - 15,9 lv lHz.K4 - 6,9 - 18,1 lv lHz, gut erhal ten, miror ig. Schal tp lan, Abgleichplan mit gen.Daten; um .S. 1.500 zu verkaufen.Hinz Wal laberger, Par is Lodronstr . 17.A 5020 Salzburg

    Verkaufe gebrauchten BlattfernschribelLO 15, technisch o.k. samt einer Rol leFernschreibpapier fr DM 170,- . Eskommen nur Slbstabholer in Fraqe.Hans F. Dumrese, Bahnhofstr . 19,3428 Duderstadt 1, Tel . 0551-1 3358.

    4 Siemgns-Blattschreibor mit ing6bau-tom Locher und Streifensonder T-100,tunkntrtn, in bestem Zustand S'1.0O0,- adxb-o-Ham-Brse

    Grundig-Redio lLW, MW, UKW) Aauj.1953, ohne Chassis und Lautsprechermil Plartenspieler gegen Gebot sowieFranzis Rundtunk Bastelpraxis Band1 + 2 fr je DM 2,-; Band 3 + 4 fr ieDM 3,_,Wilfr ied Grtner, l thsrr. 103000 Hannover 21

    Sphzenempfnger Somherkamp FR 1OlDigital, neuwerrig, kaum gebraucht, mat2m-Konverter und Originallautsprecherfr 1950 DM einschl. Frachtkosten zu

    Jrgen Martens, Damaschkestr. 32,7410 Reut l ingen 11

    Prsiswert Oebruchts Fsrns6hbildrhren(s/w) in gurem Zustand, Typen ValvoAW 59-91, A 59'11 W, AW 53-88 undTeletunken 59 cm. Preis Vrhandlungs-sache. KWRZW e. V.

    Legienstr. 4, 4600 Dortmund 15

    SUCHE

    Suche lnformat ionen in Deutsch berdas Ut i l i ty DXn. (Frequenzl isten,Adressen tc.l. Manfred Baier, Sudeten-iandstr. 30, 6300 Lahn-Giessn 1

    Suche Barlow Wadley XCR 30 m. Band-broi te oder Sony ICF 5900 W. Preisvor-stel lung ca. 300 350 DM. Angeborean: A. Tanklajew, Bol lweg'12 E,2150 Buxrehude

    Achtung, OMs im Raume Bochum/Es_sen/Gelsenkirchen/Wattenscheid: Dipto-mrerter Uborsrzr erreitt Engtisch.lJn.terricht tr Erwachsene. Es sind Kursesowohl fr Anfnger als auch fr Fortge-schnttene geplant, lnteressenten schrei .ben fr nhere Intormat ionen mit RckPorto an:Ulrich Schne e. posttach 60 03 944630 BO-WattenscheidTel . 118-20 hl O232j 153647

    Allgemein bedauere ich es, da inden letzten Ausgaben kein wirklichDX-bezogener Artikel mehr zu fin.den war. Der Inhalt der wwh pen.delt zwischen Technik und Medien.polit ik hin und her (vermischt miteinigen Beitrgen, die berhauptnichts mit Rundfunk zu tun haben,und praktisch verwertbare Informa-t ionen sind al le in im , ,Anhang"mit logs. weltschau usw. vor-nanoen.

    lch mu leider sagen, da mir dieneue Auimachung nicht besondersgefllt. Das l iegt teils am Ord"nungsprinzip (wohl das ungnstig-ste, das bisher vorgeschlagen wur,de), vor allem aber an der wirklichwesentlichen Straffung, die aus dervorher recht bersichtl ichen Auf-stellung ein Chaos aus Abkrzun-gen, verschobenen Zeilen und Wort-fragmenten gemacht hat. Ein er-sichtl icher Grund fr diese Kr-zung scheint mir ohnehin nicht vor-zuliegen.

    Die neue Hrbersicht f inde iclrrecht gut. auch wenn sie noch et-was unvollstndig ist.

    Kai Nieper, Am Heiddiek 2 '2 '190 Cuxhaven I11

    Das Heft ist, seit ich es regelmigbeziehe. immer besser geworden.Besonders interessieren mich dieRubriken,.Weltschau", , .Sendeber-sicht", ,,Fr DX-er", ,..Logbuch"und,,Not izen". Die rest l ichen Bu-briken sind natrlich auch ,nichtohne.Knnten Sie nicht in der Rubr ik,,Portrt" weitere Kurzwellen-Sen-der vorstellen?Johann Neubrand, Neuburg/Donau

    Die Redaktion behlt sich vor, Leserzuschriften gekrzt wiederzuge-ben. Alle Zuschriften werden sorg-sam gelesen und beantwortet. EinAnspruch auf Verffentlichung be-steht iedoch nicht.

    wwh 6/78

    www.ratzer.at

  • welwei hpen { ; ;

    Thema

    Nichts steht einer Verstndigung so sehr im Weg wie eine Geheimgrache. Undvielen Lesern mutet es offenbar wie ein geheimer Code an, wenn SIO E2, GMToder fade-out im Heft auftauchen. Die DXer sind zwar stolz auf ihren Akfu(Abkrzungsf immel) und ihr Wissen, aber der Stolz hindert sie nicht, diesesWissen anderen mitzuteilen, R undfunk-F ernempfang ist ja fr alle da. Wir woflen diesmal all ienen, die Verstndnisprobleme haben, entgegenkommen und da-bei auch den Hrern, die sich schon auf ein Gebiet ,,spezialisiert" haben, Anre-gungen geben, zeigen, was es so alles gibt. Wir freuen uns. wenn dieses Thema an-regt, weitere Fragen zu stellen (die wir gern beantworten), und wenn der eineoder andere sich an einen der Arbeitskreise wendet, weil ihn ein Teilgebiet be-sonders ineressiert.

    Technik

    Nach dem Erfolg unseres Testhef.tes erhielten wir viele Zuschriften,in denen nach verbindlichen Krite.rien gefragt wurde, die bei einemKauf zu beachten sind. Wir habenuns der Sache angenommen und ne-ben einer ausfhrlichen Erklrunqder Begriffe auch eine Checklisteerarbeitet, die beim Empfngerkaufhoffentl ich hilfreich ist.

    Titetbild

    Diese Aufnahme zeigt die Welt umWertachtal, der groen Sendestelleder Deutschen Welle. Diese Projek-tion der Erde ist zwar nicht f lchen-treu, dafr aber winkeltreu. Wie die-se Karte von Rundfunkhrern ge-nutzt werden kann, ist im Themabeschrieben. Deutsche Welle/

    AEG Telefunken

    Hrbersicht

    Sie ist wieder da. die neue Uber-sicht der deutschsprachigen Pro-gramme, mit allen Frequenzen, Zei-ten und: mit Empfangsbewertungenaus 6 Regionen Mitteleuropas. BisAnfang September gibt es frwwh-Leser kaum noch Problemebei der Frequenzauswahl, Denvielen hilfreichen Lesern herzlichenDank.

    wwh themaWarum Rundfunk-fernempfang?

    wwh-hrbersichtDeutsche Programme

    wwh-sendebersichtEnglische Programme nachEuropa

    wwh{esprchmit Herrn Fankhauser,Schweizer Kurzwellendienst

    wwh-aktuellBericht von der EDXC"Konferenz in l\4lndal

    tr DXerqsl-umschauklubnachrichtenklubtreffen

    wwh-buchtip

    wwh-weltschau

    wwh-logbuch

    17

    24

    12

    14

    28

    29

    wellweit hnenPostfach 10 19 45,2800 Bremen 1Chfrdaktion: Wolfg;ng Scheunemann,Rainer Pinkau: sterreichrdaktion: WolfHarranth; Postfach ' l '1, A-1111 WignVerantwortl iche Rdakteur :Amateurfunk: Reinor Ldtke DK4VY;Euchtip: Wolf Harranth; HintrgrndoiRainr Pinkau; Klubtrff6n : Klarrs-DietorRudow; Logbuch: Kurt D. Zschorp{Mittlwell6l, Wil l i Bernok (Kurzwelle)jNotizen: Ptgr Bock; /Ten: PterFalk; Weltschau: HermannJosaf Ack6r-

    AnzoigEnlitung:Jrgen Linkq/KwKB, Postfach 49 02 25,1000 Borl in 49

    Layout: Wolfgang Schoun6mannDruck: Hamlberg"Otfset, Rotenburg

    woltlveit hren erscheint zum 1. eingsMonats. inzelDrois DM 4.00. Fr Mit-gl ioder dr AGDX-Klubs in der Eezugs-preis bereits im lvlitgliedsbitrag ent-halten.

    Eigentmer: Arbsitsgomoinscheft DX,Postfach 11 04 05. 2800 Bromen 11,Gschftsfhrr: Gnther Fri6drich.Vorlg: Woifgaru Scheunomann Verlag

    O 1978 bv r.'r!rrh/Ac DX

    Empfangsbeobechrungn und Bsitrgobitte an die zuatndigen Rodakteu16 od6ran die Chefrdektion.

    R.dektionsrchlu in iwils dar 15. d.sVormonats.

    www.ratzer.at

  • Manche Leser werden nicht einsehen wollen, warum wwh so-viel Platz mit Altbekanntem verschenkt, nmlich mit einerDarstellung der verschiedenen Mglichkeiten von Bundfunk-Fernempfang. Eine Frage an sie: lst alles wirklich so altbe-kannt? Sind nicht die meisten Leser auf iryendein Spezial-gebiet abonniert? Aus Zuschriften wissen wir, da viele Lesergern einmal etwas Neues ausprobieren wrden. wenn sie nurwten, wie man es macht. Bitteschn. hier steht es. WeitereFragen beantwortet die Redaktion gern.

    wwh hema

    WARUiI RUNDFUNK- FERNE}IPFAI{G ?

    Rundfunk-Fernempfang, das ist das Hobby gerade fr unsereZeit. Seit der Einfhrung des Rundfunks ist die technischeOualitt immer mehr verfeinert worden, gibt es Stereo undProgrammwahlknpfe. Nur, zwischen welchen Programmenkann der Durchschnittshrer eigentlich noch whlen? Dankfast vollstndiger Ubersiedlung auf UKW sind es in der Regelnur die drei Programme des ARD-Senders, in dessen Versor-gungsgebiet man wohnt. Viele halten dieses Programmangebotfr normal, f indet man doch auch in den il lustrierten Pro-grammzeitschriften kaum Hinweise auf etwas anderes.

    Die wenigsten Hrer wissen, da diese Entwicklung nichtzwangslufig ist. Rundfunk war in seinen Anfangstagen eine in-ternationale Angelegenheit. Die Programmzeitungen drucktenauch jeweils die Programme der BBC oder des franzsischenRundfunks ab, ln den skandinavischen Lndern ist das Wis-sen ber die Mglichkeiten des Auslandsrundfunks erhaltengeblieben. In Deutschland ging es verloren. zwangsweise durchdas Abhrverbot von Feindsendern whrend des Zweiten Welt'krieges und danach durch den explosionsartigen Aufbau desUWK-Sendernetzes.

    Der heutige Hrer ist verwhnt von der bri l lanten Empfangs-qualitt. Ein wenig Schwund, etwas weniger Konzertklangals gewohnt, und schon schaltet er wieder auf Ultrakurzwelleum. Da ihm dabei einiges entgeht. ahnt er nicht.

    Bei der Auswahl der Bereiche, auf denen man Fernempfangbetreiben wil l, mu man schon wissen, aus welchem Grundman sich damit