Kenia Mt. Kenia, Masai Mara Safaris, Zanzibar (4.10. - 26

Click here to load reader

  • date post

    06-Jan-2022
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Kenia Mt. Kenia, Masai Mara Safaris, Zanzibar (4.10. - 26

Kenia – Mt. Kenia, Masai Mara Safaris, Zanzibar (4.10. - 26.10.14)
„Etwas mit eigenen Augen gesehen zu haben ist mehr wert, als mit eigenen Ohren davon
gehört zu haben “ (Kenianisches Sprichwort)
Reiseablauf
Am Samstag Nachmittag Flug mit Qatar Airways von
Zürich nach Nairobi; nach der Ankunft am frühen Sonn-
tagmorgen direkter 4 h Transfer in das fruchtbare,
zentrale Hochland von Kenia zum Mt. Kenia National-
park, der wegen seiner atemberaubenden Landschaft
und einzigartigen Vegetation zum Unesco-Weltnatur-
erbe erklärt wurde; am Nachmittag relaxen wir im Hotel
in Chogoria (1.800 m) östlich des Mt. Kenia.
Am Mo, den 6.10. starten wir auf der Chogoria Route,
auf einer Höhe von 2.500 m mit unserem sehr lang-
samen Trekking (15 km, 400 Hm). Zu beobachten gibt
es u.a. viele Vögel und Colobus Affen. Nach ca 5 h
erreichen wir die Chogoria Hütten (2.950 m).
Bergregenwald am Mt. Kenia
Di, 7.10. - Mi, 8.10: Chogoria huts - Minto’s Lake
Wir haben einen herrlichen Tag vor uns mit gemütli-
chem 9 km Trekking zum schön gelegenen Lake Ellis
(3.400 m). In der Nähe unseres Camps können wir mit
etwas Glück Wildtiere sehen.
Am nächsten Tag wandern wir weiter (10 km, 5h) durch
die afroalpine Baumheide- und Moorlandzone mit ihren
skurrilen Riesen-Senezien und -Lobelien zu unserem
Camp am Minto’s Lake (4.400 m).
Ein Ausflug zum nahe gelegenen „Tempel“ mit fantasti-
scher Sicht auf den Lake Michaelson und in die Cho-
goria Schlucht sind lohnenswert!
Nach einer Akklimatisationswanderung (5 km, 2.5 h)
zum Shipton’s Camp (4.200 m), besteigen wir am
Freitagmorgen in 4 h den höchsten, einfach zu errei-
chenden Punkt des Mt. Kenia’s, den Point Lenana
(4.985 m). Wir geniessen den Sonnenaufgang, das
Gipfelerlebnis und die herrliche Aussicht, bevor wir in 2h
zum Shipton’s Camp und dann weiter in 4-5 h zur Old
Moses hut (3.300 m) absteigen.
Am Samstag 3 h Abstieg durch schöne Landschaft zum
Sirimon Gate (2.650 m). Von dort aus fahren wir ca
25 km zu unserer Lodge in Nanyuki, wo wir uns erholen
und unseren Gipfelerfolg gebührend feiern.
Riesen-Senezien vor dem Mt. Kenia - Massiv
Lake Nakuru Nationalpark
Am Sonntagmorgen geht die 5-6 h Fahrt von Nanyuki
vorbei an Wasserfällen zum Lake Nakuru Nationalpark,
an der östlichen Seite des afrikanischen Grabenbruchs.
Unsere Lodge liegt im Nationalpark mit guten Ausblicken
auf den Salzsee, der Lebensraum für unzählige Flamin-
gos, Kormorane und Rosapelikane ist.
Auf unseren spannenden Pirschfahrten im Parkgebiet
können wir auch Nashörner, Giraffen, Büffel, Flusspfer-
de, Wasserböcke, Löwen und eventuell sogar Leoparden
und Riesenpythons entdecken.
Nach einer letzten Morgen-Safari im Lake Nakuru Na-
tionalpark fahren wir auf den Westrand des Rift Valleys
hinauf ins westkenianische Hochland nach Kericho, der
Hauptstadt des Teeanbaus.
licher Richtung ca 4 h nach Kilgoris und nähern uns
langsam der Masai Mara, dem Höhepunkt jeder Kenia-
Safari.
in Tanzania ein zusammenhängendes Oekosystem, das
eine Fläche von ca 30.000 km2 (3/4 der Fläche der
Schweiz!) bedeckt.
Am frühen Morgen Transfer zu unserer Lodge im Masai
Mara - Reservat.
Der Name Masai Mara bezieht sich auf den in diesem
Gebiet lebenden Volksstamm der Massai, zum anderen
bedeutet „Mara“ „gepunktet“ und bezieht sich auf die
vielen, einzelnen Bäume, die von oben betrachtet wie
Punkte aussehen.
gebildet. Die Masai Mara ist Kenias tier- und arten-
reichstes Reservat. Insbesondere Gnu-, Zebra-, Ga-
zellen- und Antilopenherden wandern im Laufe eines
Jahres in Abhängigkeit von der Trocken- und Regenzeit
durch die ganze Serengeti in die angrenzende Masai
Mara und zurück. Weltweit eine einzigartige Wildtier-
wanderung von ca. 800 km Länge!
Do, 16.10. - So, 19.10.: Safaris im Mara River- Gebiet
Während unseres 6-tägigen Aufenthaltes haben wir auf
verschiedenen Safaris im Gebiet des Mara Rivers ge-
nügend Zeit und hervorragende Gelegenheiten für zahl-
reiche Wildtierbeobachtungen.
Pirschfahrten live spektakuläre Schauspiele erleben,
wie z.B. Löwen, Hyänen oder Krokodile, den Gnus, Ze-
bras, Gazellen oder Antilopen auf ihren Wanderungen
auflauern, sie jagen und naturgemäss auch reissen und
fressen.
Mo, 20.10.: Masai Mara - Nairobi - Zanzibar
Nach einem letzten „early morning game drive“ in der
Savanne nehmen wir nachhaltige Eindrücke von wun-
derbaren Tiererlebnissen mit auf den letzten Teil unserer
Reise.
Nairobi direkt auf die exotische Insel Zanzibar.
Dort erreichen wir nach einem kurzen Transfer unser
schönes Hotel, das direkt am Indischen Ozean liegt.
www.freitagtravel.ch 4 / 6
Am Morgen erkunden wir zu Fuss auf einer geführten
Stadttour Stonetown, die Altstadt mit ihren engen
Gassen, dem bunten Markt und den Sklaven-Höhlen.
Nach dem Mittagessen in einem bekannten Restaurant,
lernen wir auf einer Gewürz- und Früchtetour die
Pflanzen kennen und staunen über die Fülle und den
Reichtum der Tropen.
Der Abend steht zur freien Verfügung, wir können uns in
unserem schönen Hotel am Indischen Ozean erholen
oder einen Bummel durch Stonetown machen.
Markt in Stonetown
Am frühen Morgen 40 km Transfer nach Kizimkazi, an
der Südwestküste der Insel, Ausgangspunkt für eine
3-stündige Bootstour, auf der wir gute Chancen haben,
Delfine zu sehen, mit denen wir sogar schwimmen
können! Am Strand gibt es danach ein leckeres Mittag-
essen.
Am nächsten Tag fahren wir von Zanzibar an die Nord-
ostküste der Insel. Die letzten Tage segeln wir mit
typischen Holzbooten auf dem Indischen Ozean zu
den besten Schnorchelgebieten und geniessen die
faszinierende Unterwasserwelt, das türkisfarbene
untergänge.
Hotel die Ferien ausklingen.
Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Stone-
town. Vom Hafen aus bringt uns eine Fähre in 2 h nach
Dar Es Salaam.
zu Ende!
Am Abend haben wir von Dar Es Salaam einen ange-
nehmen, direkten Nachtflug mit Swiss und sind am
frühen Sonntagmorgen zurück in Zürich.
Ferienausklang in unserem Hotel auf Zanzibar
www.freitagtravel.ch 5 / 6
Im Preis inbegriffene Leistungen:
Doha - Nairobi und mit Swiss Dar es Salaam -
Nairobi - Zürich
Nairobi - Zanzibar
22 Übernachtungen: davon 10 in Hotels oder Lod-
ges, 5 in einer Lodge und im komfortablen Safari-
Camp in der Masai Mara, 5 in wettertauglichen
Zweierzelten oder einfachen Berghütten am Mt. Ke-
nia und 2 während der beiden internationalen Flüge
DZ in den Hotels, Lodges und in den Camps am
Berg und in der Masai Mara
Alle Tage Vollpension inklusive einfache Getränke
wie Tee und Pulverkaffee zum Frühstück und wäh-
rend des Bergtrekkings, ausser an vier Tagen Halb-
pension (zwei Tage in Stonetown und erster und
letzter Tag der Reise in Afrika)
Einheimische, englischsprachige Fahrer, Trekking-,
Kenia, sowie auf den Exkursionen auf Zanzibar
Einheimische Begleitmannschaft am Mt. Kenia be-
stehend aus Koch, seinen Gehilfen und den not-
wendigen Trägern
Berg wie z.B. Schlaf-, Toiletten- und Essenszelt inkl.
alles Geschirr etc.
Zanzibar
Reservate und Museen
Infotreffen mit kleinem Apéro am Mittwoch, den
27. August 2014 um 18.00 im afrikanischen
Restaurant „African-Queen“, Stampfenbach-
Obligatorische Visa für Kenia und Tanzania (wird
von FreitagTravel für alle organisiert)
Annullationskosten- und Rückreiseversicherung
Camp in der Masai Mara (nur bei sehr früher Anmel-
dung möglich gegen Kostenaufschlag)
führer, Safari- und Tour Guides und Küchen-
mannschaft und die übrige Begleitmannschaft
Alle Getränke ausser Tee und Pulverkaffee (bei
Bedarf können z.T. Softdrinks gekauft werden)
Persönliche Ausrüstung wie z.B. Schlafsack, Trek-
kingschuhe, -bekleidung wie für den Winter bei uns
Pauschalpreise:
6'450 CHF/Person 18 Tage (Mt. Kenia + alle Safaris)
6'963 CHF/Person 16 Tage (alle Safaris + Zanzibar)
Anmeldung:
schriftlich via Anmeldeformular auf unserer Homepage
oder mit SMS (079/431 37 24) oder WhatsApp!
Anzahlung:
für 18 Tage: 2’000 CHF
für 16 Tage: 2'000 CHF
sofort nach Erhalt der persönlichen und schriftlichen
Teilnahmebestätigung durch uns auf das IBAN-Konto
CH38048350 114653 30001 (A. Freitag, CS, 8070 ZH)
Restzahlung:
für 18 Tage: 4'450 CHF
für 16 Tage: 4'963 CHF
bis spätestens 19. September 2014 auf obiges Konto
Annullationskosten:
zahlbar:
zahlung
lung
begrenzt
Pool bezahlt, in den jeder Reisende gleich viel ein-
zahlt; am besten den entsprechenden Betrag cash
in USD, in kleiner Stückelung, aus der Schweiz mit-
nehmen!
noch 6 Monaten aufweisen!
4 h) und des Abstieges bis zur Old Moses Berghütte
(nochmals ca. 6-7h), sind wir länger unterwegs
Der Gipfel des Point Lenana (4985m) erfordert eine
gute Höhen - Akklimatisation (die wir aufgrund der
Reiseplanung mit Sicherheit haben werden!), ist je-
doch technisch nicht schwierig
lichst leichten Tagesrucksack; das ganze übrige Ge-
päck wird jeweils in unseren Fahrzeugen resp. im
Flugzeug transportiert
keine grösseren gesundheitlichen Beschwerden hat,
kann man diese Reise ohne Probleme geniessen!
Für die Bergbesteigung am Mt. Kenia ist Bergwan-
der-Erfahrung jedoch wünschenswert!
Gesundheit und Hygiene:
schliessen, muss die Gelbfieberimpfung gemacht
werden! Auch die Malaria - Prophylaxe ist notwen-
dig! Ein Impfschutz gegen Hepatitis A und Typhus
wird empfohlen (siehe www.safetravel.ch oder
Zentrum für Reisemedizin, Hirschengraben 84,
8001 Zürich www.ispm.uzh.ch)
(mit Seitenschutz) sind speziell für das Mt. Kenia
Trekking unerlässlich, aber auch für die Safaris und
Zanzibar sehr empfehlenswert!
und Reservaten gibt es keine WC’s; deshalb bitte in
den Berg- und Safari-Camps immer die zur Verfü-
gung gestellte Infrastruktur benutzen und auch sonst
möglichst „keine Zivilisationsspuren“ hinterlassen!
it or leave it“ ist nicht zu vernachlässigen!
Insbesondere für die ersten Tage der Reise den Ma-
gen sachte an die heimische Kost gewöhnen und pro
Mahlzeit nicht zu viel und durcheinander essen!!
Während des Bergtrekkings resp. den Safaris wird
genügend Wasser für Tee oder Elektrolytgetränke
abgekocht resp. werden Softdrinks nach Möglichkeit
von der Begleitmannschaft und den Safarifahrern
mitgenommen
regelmässige und grosszügige Flüssigkeitsaufnahme
Bitte während der Pirschfahrten und in den Safari-
Unterkünften die Anweisungen der Safarifahrer und -
Guides oder der Reiseleitung befolgen!
Gepäck und Ausrüstung:
tasche, welche nicht zu unförmig und steif ist (total
sind auf allen Flügen pro Person maximal 20 kg er-
laubt; Handgepäck maximal 7 kg Gewicht
(50 x 37 x 25 cm)
20-30 Liter - Rucksack für das Wichtigste als Hand-
gepäck während der Flüge und als Tagesrucksack
während der Reise
Wetter gewöhnlich gut, bei Tages- und Nachttempe-
raturen von ca. 10° bis 25° auf dem zentralen und
westlichen Hochland (2000 m) und von ca. 5° bis 15°
auf (4300 m); aus diesem Grunde und auch wegen
der beiden Zeltübernachtungen auf rund 4300 m
während des Berg-Trekkings sind ein guter Daunen-
schlafsack bis höchstens -5° und zusätzlich eine gut
isolierende, bequeme (Daunen) - Matratze sehr
empfehlenswert!
komplette Reise-Checkliste, welche, neben ande-
ren Fragen, am Infotreffen besprochen wird!
FreitagTravel