Kernlehrplanimplementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre

Click here to load reader

download Kernlehrplanimplementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre

of 29

  • date post

    19-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    29
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Kernlehrplanimplementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre. Von der Stofforientierung zur Kompetenzorientierung Kernlehrplan Evangelische Religionslehre: Konstrukt, Struktur und zentrale Elemente Aufgaben der Fachkonferenz Schulinterner Lehrplan / Das Lehrplannavigator-Angebot. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Kernlehrplanimplementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *Kernlehrplanimplementation GesamtschuleEvangelische Religionslehre

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532*Von der Stofforientierung zur Kompetenzorientierung

    Kernlehrplan Evangelische Religionslehre: Konstrukt, Struktur und zentrale Elemente

    Aufgaben der Fachkonferenz

    Schulinterner Lehrplan / Das Lehrplannavigator-AngebotAgenda

    KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *I. Von der Stofforientierungzur Kompetenzorientierung

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532 *Der neue Kernlehrplan Evangelische Religionslehreund kompetenzorientierter UnterrichtKompetenzorientierter Unterricht geht nicht vom Inhalt aus, sondern von der Kompetenz, die diese konkrete Lerngruppe in dieser konkreten Situation an diesem konkreten Inhalt lernen, entwickeln, ausbauen, ben, soll. Schlerinnen und Schler knnen Sachverhalte ... adressatengerecht kommunizieren... situationsgerecht bewerten... anforderungsbezogen erwerben... handelnd erschlieen.

    KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532

  • KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532 *StofforientierungWas soll am Ende dieses Bildungsabschnitts durchgenommen und behandelt worden sein?(inputorientiert)versus

    Ergebnis- und KompetenzorientierungWas sollen Schlerinnen und Schler am Ende dieses Bildungsabschnitts / eines Unterrichtsvorhabens knnen?(outputorientiert)

    KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532

  • KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532 *Kompetenzorientierter Unterricht wirft Fragen auf:Welche Kompetenzen sollen bis zum Ende des Bildungsabschnitts erworben werden?

    Welche Inhalte sind geeignet, um diese Kompetenzen zu entwickeln?

    Wie muss die dafr geeignete Lernsituation gestaltet sein?

    KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *Sowohl Lernziele als auch Kompetenzerwartungen geben an, was im Unterricht gelernt werden soll. Lernziele konzentrieren sich auf einen engen berschaubaren Rahmen, indem sie eine Unterrichtsstunde, ein Unterrichtsvorhaben bzw. eine Projektphase strukturieren.Kompetenzerwartungen geben die letztlich zu erzielenden Ergebnisse der lngerfristigen Lernprozesse an: Sie zielen ab auf die Anwendung des Gelernten und auf Handeln.Sie setzen das Erlernen von Einzelelementen voraus und integrieren sie.Sie beschreiben bertragbare Fhigkeiten.

    Die Kompetenzorientierung der Kernlehrplne lst die Lernzielorientierung somit nicht ab, sondern erweitert sie unter der Perspektive klarer Ergebnisvorgaben im Sinne - langfristiger - zu entwickelnder Kompetenzen.

    Kompetenzorientierung

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *II. Kernlehrplan Evangelische Religionslehre:Konstrukt, Struktur und zentrale Elemente

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *Kernlehrplankonstrukt: Zwei-Sulen-ModellKompetenzerwartungenDie Schlerinnen und Schler knnen individuelle und gesellschaftliche Handlungsweisen vor dem Hintergrund christlicher Mastbe bewerten.Kompetenzbereiche(Prozesse)bergreifende fachliche Kompetenz(ERL: religise Bildung)Inhaltsfelder(Gegenstnde)

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *Zentrale Begriffe und Ebenen im Kernlehrplan (I)Kompetenzbereiche systematisieren die kognitiven Prozesse ERL: Sachkompetenz (Wahrnehmungs- und Deutungskompetenz), Urteilskompetenz, Handlungskompetenz (Dialog- und Gestaltungskompetenz), MethodenkompetenzInhaltsfelder systematisieren die Gegenstnde, sind nicht mit Unterrichtsvorhaben gleichzusetzen: z. B. IF 2: Christlicher Glaube als Lebensorientierung IF 4: Kirche und andere Formen religiser GemeinschaftInhaltliche Schwerpunkte sind Untergliederungselemente der Inhaltsfelder: z. B.zu IF 4: - Kirche in konfessioneller Vielfalt - Entstehung und Ausbreitung der frhen christlichen Kirche

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    *Zentrale Begriffe und Ebenen im Kernlehrplan (II)bergeordnete Kompetenzerwartungen:inhaltsfeldbergreifende Kompetenzerwartungen aus allen Kompetenzbereichen, mit Progression

    Konkretisierte Kompetenzerwartungen:inhaltsfeldbezogene Kompetenzerwartungen als heruntergebrochene Zusammenfhrung von Prozessen und Gegenstnden (Sach- und Urteilskompetenz, z. T. Handlungskompetenz), mit Progression

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532 *Kernlehrplan Kapitelstruktur

    KapitelGliederungspunktVorbemerkungen1Aufgaben und Ziele des Fachs 2Kompetenzbereiche, Inhaltsfelder und Kompetenzerwartungen 2.1Kompetenzbereiche und Inhaltsfelder des Faches2.2Kompetenzerwartungen und zentrale Inhalte in den Jahrgangsstufen 5/62.3Kompetenzerwartungen und zentrale Inhalte in den Jahrgangsstufen 7 bis 103Lernerfolgsberprfung und Leistungsbewertung 4Anhang

    KLP-Implementation Gesamtschule Evangelische Religionslehre MSW Referat 532

  • **Sachkompetenz-benennen-beschreiben-darstellen-erlutern-erklren-unterscheiden-einordnen-analysieren-systematisierengliedern

    Methodenkompetenz-recherchieren-ermitteln-herausarbeiten-identifizieren

    Urteilskompetenz-beurteilen-bewertenerrtern

    Handlungskompetenz-Positionen nach auen vertreten -sich fr oder gegen Mitwirkung an ... entscheiden -Problemlsungsan-stze entwickeln -(Medien-) Produkte erstellen bzw. gestaltenProjekte planen und organisieren

    Kompetenzbereiche sind operationalisiert, um die berprfbarkeit zu gewhrleisten:

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    ** Inhaltsfelder:

    6.Religise Phnomene in Alltag und Kultur1.Entwicklung einer eigenenreligisen Identitt

    2.Christlicher Glaube alsLebens-orientierung3. Einsatz fr Gerechtigkeit undMenschenwrde4.Kirche und andere FormenreligiserGemeinschaft5.Religionen und Weltanschauungenim Dialog

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    **bergeordnete Kompetenzerwartungen systematisieren die kognitiven Prozesse,sind inhaltsfeldbergreifendZ. B.: Progression einer Sachkompetenz (Deutungskompetenz)

    Jg. 5/6: SuS knnen religise Ausdrucksformen beschreiben und ggf. in Beziehung zu ihrem eigenen Leben setzen (S. 16) Jg. 7-10: SuS knnen religise Symbole, Ph-nomene, Deutungen und Handlungen ihren jeweiligen historischen, sozialgeschichtlichen und wirkungsgeschicht-lichen Kontexten zuord-nen und ggf. in Bezie-hung zu ihrer eigenen Biographie setzen (S.25)ber- geordnete Sach-Kompetenzen

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

    **Konkretisierte Kompetenzerwartungen:

    Inhaltsfeldbezogene Kompetenzerwartungen als heruntergebrochene Zusammenfhrung von Prozessen und Gegenstnden (Sach-, Urteils- und z. T. Handlungskompetenzen)

    Inhalts-Feld 1-6

    KKKKKKKKKK

    KLP-Implementation GesamtschuleEvangelische ReligionslehreMSW Referat 532

  • *Inhaltliche Schwerpunkte und konkretisierte Kompetenzerwartungen in einem Inhaltsfeld: Bsp. fr eine konkretisierte Sach-kompetenz (Deutungskompetenz)SuS knnen anhand von ausgewhlten Erzhlungen aus der Abraham-geschichte gemeinsame Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam erklren (S. 23). Bsp. fr konkretisierte Sach-kompetenzen: SuS knnen die Grundstrukturen, Bek